Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

1. Mal Angeles

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von Kuranyi, 30.12.2011.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Kuranyi

    Kuranyi Junior Member

    Registriert seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    105
    Danke erhalten:
    8
    Hi Forengemeinde,
    Ende Feb. ist es soweit und mein 1.Mal Phillipinen steht an.Asienerfahrung hab ich zur Genüge,aber trotzdem hab ich bzgl. Angeles noch an paar Fragen an die alten Hasen.

    -wer oder was ist ein cherry??
    -kennt jmd. ein nettes Hotel um die 1000p/ Nacht??
    -wie ist die beste bzw. preisgünstigste Alternative von Clark airport nach Angeles??
    -gibts eigentlich keine ST-Läden da??bin eher der STer gewesen bis jetzt.

    Grüße
     
  2. jodltrio

    jodltrio Junior Experte

    Registriert seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    803
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Phills, UAE
    AW: 1. Mal Angeles

    Scheinst ein Cheap Charlie zu sein, die Mädels werden dich lieben.
     
  3. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.921
    Danke erhalten:
    773
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    AW: 1. Mal Angeles

    Hi Kuranyi,

    wird Dir gefallen. Zu Deinen Fragen:

    1. Cherrys sind wirkliche oder angebliche Jungfrauen, die nicht zum Vögeln mitgehen, manchmal aber zum Blasen oder Händchenhalten. Soll ja Leute geben, die da drauf stehen. Überflüssig wie ein Kropf, die gute Nachricht, sie haben fett ein "V" (für virgin) auf ihrem Bar Ausweis stehen, Du erkennst sie also sofort.

    2. Wird schwierig. Schau Dir mal das Sunset Garden an, die haben sogar einen guten Pool, die Zimmer sind eher basic und vor allem nachts sehr laut (Straße:(

    http://www.sunsetgarden.com/index.php?option=com_content&view=article&id=2&Itemid=3

    Kostet 1490, dafür kriegst Du aber auch ein Standard Room im Apartelle Royal,

    http://major-grubert.com/html/apartelle_royal.html

    mein Tipp, liegt gut, hat aber keinen Pool. Nimm nicht die Zimmer 1-4, die sind genau über der Gogo und zu laut.

    3. Das Taxi kostet nicht viel, keine Ahnung, ob es auch mit dem Bus/Jeepney geht, wahrscheinlich ja, aber umständlich. Lass Dich im Idealfall von Deinem vorreservierten Hotel abholen (machen fast alle).

    4. Gibt es, z.B. die Kirchenpuffs in der Raymond, die Bars in der Santos haben auch alle Zimmer, teils auch die Gogos auf der Perimeter. Zudem gibt es ST Hotels. Die Mädels machen inzwischen leider auch lieber ST (Gogos), was aber nicht billiger wird. Halt Dich an die Bläserschuppen in der Raymond/Santos, da gibt's eh die besten Weiber. Kostet etwa 1000 jetzt glaube ich (incl. BF + Zimmer). Kannst die aber auch mitnehmen in Dein Hotel, falls ST wäre zentrale Lage besser (z.B. AR, nicht Sunset Garden). Der Verkehr ist in den Stoßzeiten mörderisch, leider beziehe ich das gerade auf den Straßenverkehr ;)

    Du bist knapp bei Kasse? Wenn Du richtig Geld und Nerven sparen willst, leg Dir meinen Reiseführer zu.
     
  4. Kuranyi

    Kuranyi Junior Member

    Registriert seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    105
    Danke erhalten:
    8
    AW: 1. Mal Angeles

    Klar will ich meinen Aufenthalt bei 5 Wochen relativ günstig haben.Bin wahrscheinlich auch noch 20 Jahre jünger als du und eher auf der Rucksackschiene unterwegs.:mrgreen:Is mir latte ob mich die Mädels lieben dort.Brauch ja keine Liebe sondern will meinen Spass haben:ironie:Ich zahl die üblichen Preise und bestenfalls ein Tip bei guter Leistung.Diese cheap charlie scheisse kenn ich ja schon aus Thailand.Wer meint 2 week millionare rauslassen zu müssen bitte.
    Aber danke für die Tips von euch beiden.
    Grüße
     
  5. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: 1. Mal Angeles

    Je nach Ankunftzeit gibts für 50 PHP ein aircon-Jeepney (!), das direkt vom Terminal über SM und MainGate (JollyBee) zum Busbahnhof Dau fährt. Vom MainGate zum Hotel dürfte es max. 100 PHP (mit Gepäck) kosten.

    Die "Schlepper" für diesen Service sind mir bislang nie bei den frühmorgendlichen Ankünften aufgefallen - vermutlich, weil um diese Zeit nur Gäste (aus BKK) ankommen, die sowieso einen Transport übers Hotel gebucht haben.
     
  6. Shovel

    Shovel V.I.P.

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    5.131
    Danke erhalten:
    66
    Beruf:
    ab und zu
    Ort:
    Philippines
    AW: 1. Mal Angeles

    Preise in der Santos, Kirchenpuffs und den Schweinebars immer noch 700 für ST bzw. Blowjob in den Schweinebars. Ob sich die Preise ab Januar ändern weiß ich leider noch nicht
     
  7. Longtimetravel

    Longtimetravel Experte

    Registriert seit:
    09.08.2010
    Beiträge:
    1.152
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    unterwegs
    AW: 1. Mal Angeles

    Wenn du 5 Wochen Angeles machst, lohnt es sich auf jeden Fall, etwas monatsweise anzumieten, ist erheblich günstiger. Einfach durch die Straßen gehen und dich umhören, man wird fündig, ich habe dort 13.000 / Monat inkl. Nebenkosten für ein Zimmer mit Aircon + Kühlschrank bezahlt und es war sauber, sicher und ok. Ansonsten soll nach Auskunft der Ladys für den kleinen Geldbeutel das dm residente (http://www.dmresidente.com.ph/rate.asp ) das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Und die müssen es wissen. Wer auf diese Cheap-Charlie-Psychomanipulation reinfällt und sich damit mehr rausleiern lässt, ist selber Schuld...das Thema ist aber in Angeles viel weniger präsent, da die Preise mehr oder weniger feststehen. Ausnahme sind Freelancer aus der Disko/Walking Street, die auch schon mal für 500 oder 1000 pro Nacht mitgehen. (Oder auch Non-Working-Girls for free, wenn du einigermaßen sympathisch und attraktiv bist und dir den Stress einer Freundin antun willst...)

    ...bin übrigens auch Ende Februar wieder vor Ort, sind dieses Mal in den Kandisuites (http://www.kandisuites.com/ ). Können uns ja mal treffen, wenn du magst...
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2011
  8. Longtimetravel

    Longtimetravel Experte

    Registriert seit:
    09.08.2010
    Beiträge:
    1.152
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    unterwegs
    AW: 1. Mal Angeles

    Wenn du in Clark ankommst, aus dem Terminal raus, schräg links halten, dann nach links und wieder nach rechts abbiegen. Dort fahren die ganz normalen Jeepneys ab, kosten 12 Piso, ist bei wenig Gepäck/Rucksack durchaus machbar.
    Bei Ankunft in Manila Taxi zu Victory Liner, kostet um die 100-150 (Taxi aus dem Abflugbereich nehmen, mit Meter), Busfahrt 120 nach Dau (gibt auch noch ne andere Busgesellschaft, die hat auch einen Shuttle zum Airport für 5 oder 10 PHP, mit ist aber der Name entfallen, fährt aber ab Pasay direkt nach Dau-Mabalacat), danach Jeepney oder Trike zum Hotel...
     
  9. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: 1. Mal Angeles

    Ist halt, wie bei der von mir genannten Transportmöglichkeit, auch eine Frage der Uhrzeit... oder fahren die "normalen" Jeepneys auch nachts/morgens um vier?

    Ich hab' den Shuttle bei meiner letzten Reise ausprobiert. Fährt vom Saulog Busterminal, Pasay/Rotonda, direkt an der MRT (Taft Ave.) und Fährt dann in ca. 10/15 Minuten für 10 Peso zum Airport. Von dort macht er eine ziemliche Runde, bevor er nach einer Stunde wieder am Busbahnhof ankommt.
     
  10. Longtimetravel

    Longtimetravel Experte

    Registriert seit:
    09.08.2010
    Beiträge:
    1.152
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    unterwegs
    AW: 1. Mal Angeles

    Weiß ich nicht. Ich denke, die Variante ist aus Gründen der Sicherheit eh nur empfehlenswert, wenn es draußen hell wird/ist. Sollte auch nur als Alternative gedacht sein, wenn der klimatisierte Jeepney nicht greifbar ist.

    Bin bisher nur die Strecke Busbahnhof-Terminal gefahren, das ging wirklich schnell und bequem. Dann kommt der andere Weg (Terminal-Busbahnhof) bei dem Umweg wohl kaum in Frage. Da würde selbst ich dann lieber das Taxi nehmen. Danke für die Info.
     
  11. Kuranyi

    Kuranyi Junior Member

    Registriert seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    105
    Danke erhalten:
    8
    AW: 1. Mal Angeles

    Komm am frühen Abend von BKK aus in Clark mit dem Tiger Air Bumsbomber an.Is so gegen 17 Uhr glaub ich.
    5 Wochen Angeles wär mir dann glaub ich doch etwas zu hart.NAchdem ich so gelesen hab wie das Freizeitprogramm (Ficken,Saufen u Fressen:ornp:) dort aussieht hab ich jetzt anfangs mal 4 Tage eingeplant.Danach wirds mir, zumindest in Pattaya, schnell langweilig und ich muss weiter.Von Manila gehts dann erstmal nach Palawan.Man will ja doch auch was von Land und Leute sehen:ironie: und ich steh eigentlich auf nen gesunden Mix aus Ficken,Party,Strand und Kultur.
    Sihanoukville ist übrigens im Moment mein Lieblingsort in SOA,falls du da noch wohnen solltest.Klar können wir mal einen heben.Bin von 22.2.-26.2. in Angeles.
    Bin schon ganz gespannt auf die Kirchenpuffs:lach:sowas sollte es in Bayern auch geben.

    Guten Rutsch

     
  12. Longtimetravel

    Longtimetravel Experte

    Registriert seit:
    09.08.2010
    Beiträge:
    1.152
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    unterwegs
    AW: 1. Mal Angeles

    upps, da werden wir uns gerade verpassen, komme am 26.2. morgens in Clark an...ja, Sihanoukville ist schön, immer noch, obwohl die Szene dieses Jahr merklich ausgedünnt ist...
     
  13. Kuranyi

    Kuranyi Junior Member

    Registriert seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    105
    Danke erhalten:
    8
    AW: 1. Mal Angeles

    Die kambo Behörden tun recht viel um die Nuttenszene zu zerstören in den letzten Jahren:cry:ist eigentlich am blue mountain wieder was los??
    So jetzt hab ich mich mal durch den ganzen Budget Hotel Teil durchgewurstelt und in die nähere Auswahl sind gekommen...

    -swagman resort(allerdings nur der standard room für 800p)
    -Hotel Hana standard room für ca. 1000p
    -PJ Inn Hotel standard room 1000p
    -Dm Residente junior standard room 950p

    Haben soweit ich auf den websites sehen konnte alle eine Pool:hehe:
    Irgendwelche Favoriten oder no-go Tips bei den 4??

    Grüße
     
  14. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.921
    Danke erhalten:
    773
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    AW: 1. Mal Angeles

    Mal ein paar grundsätzliche Überlegnungen zu den Hotels. Die billigen Teile sind zwar teils offenbar annehmbar bis recht schön, aber sie liegen alle abseits. D.h. Du gibst automatisch mehr Kohle für Trikes aus, was die Ersparnis minimiert. Zudem verlierst Du Zeit, wenn du mal eben mit einer ST ins Hotel willst, die Zeit läuft. Bei Verkehr (und AC ist jetzt echt heavy manchmal) stehst Du ewig im Stau. Laufen geht, wenn es Dir bei der Hitze und dem Staub bzw. bei dem Regen und tiefen Pfützen nichts ausmacht, ist aber nachts nicht wirklich sicher. Ich würde da nachts keinesfalls längslaufen. Ich denke da relativieren sich 500 Piso Einsparung doch etwas. Also überleg Dir gut, ob du nicht besser etwas mehr anlegst, wenn das überhaupt in Frage kommt.
     
  15. Kuranyi

    Kuranyi Junior Member

    Registriert seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    105
    Danke erhalten:
    8
    AW: 1. Mal Angeles

    Da hast auch wieder recht Grubi:roll:
    sind die genannten Hotels denn soweit von der Action weg??Fields Av. is da wos abgeht oder?Immer diese first timer mit ihren Fragen:hehe:
     
  16. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.921
    Danke erhalten:
    773
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    AW: 1. Mal Angeles

    Sind schon verständlich diese Fragen, und es sind die wichtigen und richtigen Fragen. Ideal wäre es, wenn Du erst mal 5 Nächte oder so buchen könntest, und Dich dann vor Ort entscheidest. Hast ja 5 Wochen, dann halt noch mal einen vollen Monat nachlegen, passt ja. Wegen der Sicherheit, man sollte solche Bedenken nicht überbewerten, aber eben auch nicht leichtsinnig werden. Es passiert schon eine Menge an Überfällen in der Gegend, oft auch mit Todesfolge, und die Polizei kümmert es einen Dreck. Ist halt 3. Welt, arm, unberechenbar, korrupt. Ist im Grunde wie in Afrika, aber da sind die meisten von sich aus vorsichtiger als in Asien, wo alles so schön harmlos aussieht. Ist es ja auch meist. Aber eben nicht immer. Ist immer eine Gratwanderung zw. "sich nicht ins Bockhorn jagen lassen" und Leichtsinn. Ich persönlich habe mich dafür entschieden lieber die 500 mehr zu zahlen, vor allem auch wegen der zentralen Lage. Aber je länger man bleibt, und je weniger Kohle man hat, desto weiter verschiebt sich das in der Ansicht. Musst Du also unterm Strich doch selbst entscheiden ;)
     
  17. Kuranyi

    Kuranyi Junior Member

    Registriert seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    105
    Danke erhalten:
    8
    AW: 1. Mal Angeles

    Bin ja nicht 5 Wochen nur in Angeles.Erst 18 Tage Thailand und Laos und dann 19 Tage Phils.

    Hast generell schon recht,dass man sich in Asien sicher fühlt.Aber ich weiss auch dass in Thailand nicht alle so nett sind,wie sie dich anlächeln,gerade auch in Pattaya.Kambo sollte man sich halt auch aus brenzligen Situationen raushalten.Gewisse Sicherheitsregeln sollte man nie aus den Augen lassen.Aber oft denk ich werden auch brenzlige Situationen von manchen Leuten,die meinen überheblich werden zu müssen oder die Einheimischen blöd anmachen oft auch im Suff,selber herauf beschworen.Denk ich werds überleben,nachdems in Rio und Sao Paulo auch geklappt hat:ironie: Aber trotzdem werd ich die Hinweise im Hinterkopf behalten (klappt hoffentlich auch nach dem 10. Bier:roll:).
     
  18. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.921
    Danke erhalten:
    773
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    AW: 1. Mal Angeles

    Na wenn Du Rio und Phnom Penh bereits hinter Dir hast, dann wird es definitiv sicherer auf den Phils ;)
     
  19. Kuranyi

    Kuranyi Junior Member

    Registriert seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    105
    Danke erhalten:
    8
    AW: 1. Mal Angeles

    Jetzt wollt ich mir ein Zimmer im dm residente für den februar reservieren und hab als Antwort bekommen,dass ich 50% deposit per western union überweisen muss.Ist das gängige Praxis in AC?Sowas hab ich noch nie gebraucht bzw. gemacht z.B. in Pattaya.Is mir eigentlich auch zuviel Aufwand.

    Hab was von 750p Ausreisesteuer gelesen,die noch am airport separat zu entrichten ist.Ist das beim clark nach BKK auch fällig?

    Grüße
     
  20. Longtimetravel

    Longtimetravel Experte

    Registriert seit:
    09.08.2010
    Beiträge:
    1.152
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    unterwegs
    AW: 1. Mal Angeles

    Bei Rio stimm ich dir zu, aber bei Phnom Penh? Das ist doch mittlerweise ne beschauliche Kleinstadt geworden...mein Shit-o-Meter schlägt auf den Philis um einiges mehr aus...