Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von Seb80, 25.07.2010.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. Seb80

    Seb80 Senior Member

    Alter:
    36
    Registriert seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    344
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Norddeutschland
    19 Tote und 340 Verletzte auf Loveparade 2010

    Die große Party führte in eine Katastrophe. Auf der Loveparade sind bei einem Unglück 19 Menschen getötet und hunderte verletzt worden. Wegen der unübersichtlichen Situation war lange unklar, was genau passiert war. Hier der Ablauf der Katastrophe, so weit er sich rekonstruieren lässt.

    Die Karl-Lehr-Straße ist eine Straße mit mehreren Tunneln. Genau zwischen zwei Tunneln befindet sich die Rampe, über die die Besucher auf das über der Straße gelegene Loveparade-Gelände herauf geleitet werden sollten - ein kleines Nadelöhr, auf das die Partygänger von zwei Seiten hindrängen.

    In den Tunnel geht am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr schon seit einer Stunde nichts mehr, ebenso auf der Rampe, vor der aus es für die Besucher ebenfalls nicht mehr weitergeht: Der Zugang auf das Loveparade-Gelände ist versperrt. Nur eine gut fünf Meter hohe Mauer trennt die Partygänger vom höher gelegenen Gelände.

    Um kurz nach 17 Uhr versuchen Menschen, die Mauer hochzuklettern: Über eine schmale Steintreppe, eine Leiter, eine Plakatwand. Sie können sich nicht mehr halten und stürzen in die Menge. Die Menschen, die hier dicht gedrängt stehen, sind völlig hilflos, weil sie nicht nicht bewegen können. Panik bricht aus, auch im Tunnel, wo zuvor schon einige Wartende kollabiert waren. Wie genau die 19 Todesopfer gestorben gestorben sind, ist noch unklar. Offenbar kamen die meisten durch den Sturz ums Leben. Im Tunnel selbst gab es keine Toten, alle Leichen wurden auf der Rampe gefunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2010
  2. zureki

    zureki Junior Rookie

    Registriert seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    22
    Danke erhalten:
    0
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    einfach nur heftig,

    muss morgen mal rumtelefonieren, kenne paar leute die immer zur loveparade gehen.
    hoffe bei denen ist alles ok (im moment handy aus)
     
  3. Seb80

    Seb80 Senior Member

    Alter:
    36
    Registriert seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    344
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Ich hab die Loveparade ab ca. 14 Uhr live auf WDR verfolgt.
    Die Party war klasse am laufen die Mucke geil und die Stimmung echt gut.
    Gegen 18 Uhr meldete sich der Kommentator das er eine Schreckensnachricht zu verkünden.
    Man merkte sofort das ihm schwer viel den Zuschauern zuhause zu erklären das soeben 10 Menschen ums Leben und über 100 Verletzt worden seien.
    Der Enstand war dann wohl 19 Tote und 342 Verletzte.
    Der Kommentator erklärte die Party natürlich sofort als beendet und sagte es würde ab jetzt werde Loveparade nur noch mit einer in der Ferne instalierten Kamera bei sehr leiser Musik weiter berichtet.
    Am Anfang konnt man gar nicht richtig verstehen was dort vorgefallen aber nach den ersten Bilder standen mir dann fast die Tränen in den Augen.

    Ich weiss nicht wer jetzt an dieser Tragödige die Schuld hat aber dachte beim ersten sichten des Geländes mein Gott ist das klein wie sollen da soviele Menschen drauf passen.
    Es waren wohl 1 Mio Leutz auf den Gelände als es für den Zugang gespert wurde.
    Die Fläche für Loveparade und Abschlusskundgebung betrug 230000 qm darauf könnten meines erachtens so guten 300000 Peoples drauf abfeiern.
    Zumindest hätte ich keine Lust dort mit einer Mio Peoples drauf rum stehen.
    Und wie kann man 1 Mio Leutz durch einen Zugang auf das Gelände führen?
    Es muss doch schon in vorne herrein klar sein das so riesen warte Schlangen enstehen.
    Und wie kann man den 200 m langen Tunnel voll mit Leuten machen und dann vorne absperren und nicht etwas eher hinten???
    Warten wir mal ab was die Ermittlungen ergeben.

    Der Veranstalter Schaller der auch gleichzeitig Besitzer der Mc Fit ist hat die Loveparade für beendet erklärt.
    Aus und vorbei keine Loveparade wird mehr stattfinden ... :cry:
    Klasse gemacht ihr super Organisatoren !!! :shock:


    Herzliches beileid von mir an die Betroffenen und hinterbliebenden !!
     
  4. Seb80

    Seb80 Senior Member

    Alter:
    36
    Registriert seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    344
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Was mir Aufgefallen ist das alle der Stadt die Schuld geben.
    Ich meine auf der Loveparade war schon immer gedränge und man brauchte lange von A nach B zu kommen aber die Leutz in einem 200 m langen Tunnel festzusetzen ist mehr als tödlich.
    Und wie kann man über eine Mio Leutz durch einen Tunnel auf Loveparade Gelände bringen wollen?
    Da ist doch Stress vorprogramiert ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2010
  5. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Einer meiner Kunden war mal Hauptsponsod der Loveparade. Das war etwa um 1999. Da gab es auch schon Gedränge, Schlägereien, usw. Aber keine Toten. Ist damals totgeschwiegen worden...
     
  6. kalli

    kalli V.I.P.

    Registriert seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    4.982
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    bei mir zuhause ...
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    wenn das wirklich stimmt ist es an Blödheit nicht zu überbieten!

    Im ARD kommt gleich (20.15) ein Bericht, den werde ich mir mal ansehen ... :?
     
  7. Seb80

    Seb80 Senior Member

    Alter:
    36
    Registriert seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    344
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Über Schlägerein wurde in Berlin schon immer Berichtet.
    Aber wer mal auf der Loveparade in Berlin war kann sich umgefähr vorstellen wie gross die benötigte Fläche sein muss.
    Der Platz um die Siegessäule + der Tiergarten sind immer gut voll gewesen aber man hat tatsächlich noch Flächen gefunden wo man sich mal hinsetzen und ausruhen konnte.
    Schätze mal nach einem Platz zum sitzen hätte man in Duisburg 2 km weit wech vom Gelände gehen müssen.
    Stell dir mal vor wie die sich in diesem stickigen Tunnel gefühlt haben müssen und es ging nichts mehr man konnte nicht raus.
     
  8. tester1974

    tester1974 Junior Rookie

    Registriert seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    24
    Danke erhalten:
    0
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Wahnsinn was da passiert ist. Das große Problem ist meistens das die Veranstalter versuchen bei soviel wie möglich an Kosten zu sparen damit der Profit höher ist und dann halt auch Risiken eingehen.
     
  9. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Das kotzt mich doch schon wieder an. Immer schön den anderen die Schuld geben damit die eigene Dummheit nicht auffällt...

    Wenn ich die Fernsehbilder anschaue muss ich schon sagen dass sehr viel Dummheit dazugehört sich durch einen völlig überfüllten Tunnel zu quetschen bzw. auf ein völlig überfülltes Gelände.
    Wenn ich als halbwegs intelligenter Mensch sowas sehe, dann gehe ich eben woanders hin oder schaue mir das mal von der Ferne ein bischen an.
     
  10. Seb80

    Seb80 Senior Member

    Alter:
    36
    Registriert seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    344
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    An den Fernsehbildern sehe ich das die Stadt Duisburg mit der Loveparade überfordert war.
    Ist halt nicht so gross wie Berlin.
    Die haben Busse aus der ganzen Region kommen lassen um die Raver irgendwie aus der Stadt zu bekommen.
     
  11. lex-kf

    lex-kf Senior Experte

    Registriert seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.958
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    industriemechaniker und Moderne Sklave
    Ort:
    Kaufbeuren
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    mein herzliches beileid

    den 20 verstorbenen

    ich frage mich wie kann man eine solch große menschenmenge in ein komplett umzäuntes gelende schläußen
    mann hätten sie die lovparade nur in berlin gelassen da wars ein freies gelände von allen seiten offen

    ich hoffen nur das dieser profitgeile bürgermeister seine wirklich gerechte strafe bekommt

    gruss lex
     
  12. Seb80

    Seb80 Senior Member

    Alter:
    36
    Registriert seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    344
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Genau das ging mir auch durch den Kopf.

    Wenn in Berlin Loveparade war herschte dort schon der Ausnahmezustand gewaltige Menschenmassen überall.
    Selbst der Bahnhof Zoo wurde meistens ab der Mittagszeit wegen überfüllung geschlossen was sich manchma bis sogar 20 Uhr hinzog.

    Der Platz um Siegessäule war zwar auch immer proppen voll und ein von A nach B echt ne teutur aber es dafür immer noch ruhige Plätzen im angrenzenden Tiergarten wo man sich ma hinsetzen konnte.
     
  13. Seb80

    Seb80 Senior Member

    Alter:
    36
    Registriert seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    344
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Die Zahl der Toten ist auf 21 gestiegen.

    Die Zahl der Todesopfer nach der Massenpanik bei der Duisburger Loveparade hat sich auf 21 erhöht. In der Nacht zum Mittwoch sei eine 25 Jahre alte Frau aus Heiligenhaus bei Essen im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen, sagte der Duisburger Staatsanwalt Rolf Haferkamp der dpa.

    http://portal.gmx.net/de/themen/nachrichten/panorama/10884510-Loveparade-21-Todesopfer.html
     
  14. Merlin234

    Merlin234 Experte

    Registriert seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    1.499
    Danke erhalten:
    675
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Unglaublich und schrecklich, was dort passiert ist!

    Mit Worten eigentlich nicht zu beschreiben.

    Verantwortung tragen nach meiner Meinung alle Beteiligten, sprich Veranstalter, Stadt und Sicherheitsleute. Wenn ich einen kleinen event in irgedn einer Halle machen will, da sagt die Feuerwehr rigoros NEIN, wenn es keine ausreichenden Fluchtwege gibt. Nicht wie hier, wo Feuerwehr und Polizei "starke Bedenken" zum SIcherheitskonzept angemeldet haben.

    Schlimm, dass Menschen, die einfach nur dabei sein, einfach nur feiern wollten dies mit dem Leben bezahlen mussten.

    Und viele andere, die dabei waren, die mit dem Erlebten auch erst einmal fertig werden müssen.

    Wenn jetzt über die Versicherung des Veranstalters gesprochen wird: 7,5 Mio Euro!!!
    Kennt Ihr die Haftpflichtpolice Eures Autos? Schon da gehen die meisten bs 7,5 Mio oder darüber hinaus. Ohne das viele Tausend Menschen, vielleicht mehr als eine Million daran beteiligt sind.
     
  15. Atze

    Atze Gast

    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    kannst du nicht vergleichen die zwei haftpflichtsparten. eine gewerbliche, sprich veranstalterhaftpflicht gilt höchstens bis zu 10 mio. hätte wahrscheinlich keine gefunden, die wie beim auto 100 mio versichert. zumindest wäre es sehr schwer gewesen, aber auch nicht unmöglich.

    die versicherung der stadt duisburg, die durch diesen unfähigen, verlogenen bürgermeister vertretten wird, hat allerding eine unbegrenzte deckungssumme versichert.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.07.2010
  16. Onkel

    Onkel Gast

    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Da man als Meilensammler ja quasi zu 'nem Welt-Abo gezwungen wird, war es mir heute vergönnt, diesen sehr interessanten Artikel zu lesen. Hier auch online:

    http://www.welt.de/die-welt/debatte/article8683599/Es-war-wunderschoen.html

    Es geht nicht um Duisburg, sondern um das Phänomen Loveparade allgemein. Ich meine, die Loveparade war etwas Großartiges und finde es deshalb makaber, den jungen Leuten, die sich in den Tunnel haben reintreiben lassen, Verantwortungslosigkeit zu unterstellen (wie es hier vereinzelt angeklungen ist). In Deutschland darf ich doch wohl bei so einer Veranstaltung erwarten, dass mir die Unversehrtheit von Leib und Leben garantiert wird.
     
  17. Merlin234

    Merlin234 Experte

    Registriert seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    1.499
    Danke erhalten:
    675
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Zumindest dürfen die Teilnehmer wohl damit rechnen, dass alles erdenkliche getan ist, um die Veranstaltung sicher ablaufen zu lassen, ja.

    So wie ich bei einer grossen Kirmes, dem Oktoberfest, einem Fussballspiel, dem public viewing oder sonst einer Grossveranstaltung davon ausgehe.

    Ich glaube nicht, dass von diesen Menschen ein einziger in den Tunnel gegangen wäre, wenn er nicht davon ausgehen konnte, am Ende auf dem Gelände der Abschlusskundgebung anzukommen.

    Ich meinet übrigens mit "allen Beteiligten" die in der Organisation beteiligten, nicht die Teilnehmer.
     
  18. Sensemann

    Sensemann Junior Member

    Registriert seit:
    05.09.2008
    Beiträge:
    143
    Danke erhalten:
    0
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Habe jetzt ein heute hochgeladenes Video in 4 Teilen gefunden das recht eindeutig belegt das dies keine Massenpanik war sondern durch diese erdrückende enge im Raum 21 Todesopfer forderte
    Es ist auch zu sehen das 2 Personen von einer Absperrung in die Masse springen um schneller an der Treppe zu sein
    Ich hoffe diese werden auch gefunden und zur rechenschaft gezogen

    Teil 3 + 4 Bitte nur anschauen wenn Ihr starke nerven habt...handlung von Teil 3 ausschließlich direkt unten an der Treppe gefilmt.

    Teil 3. ist wegen der schlimmen aufnahmen nur zu sehen wenn ihr bei Youtube angemeldet seid

    YouTube - Loveparade 2010 Chronologie einer Katastrophe - Teil 1 Wie kam es zur Massenpanik
    YouTube - Loveparade 2010 Chronologie einer Katastrophe - Teil 2 Massenpanik

    YouTube - Loveparade 2010 Chronologie einer Katastrophe - Teil 4 Massenpanik
     
  19. Onkel

    Onkel Gast

    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Das kann man durchaus als Panik bezeichnen. Es ist halt keine Panik im herkömmlichen Sinne als Flucht von einem Ort weg, sondern das fluchtartige Streben der Masse zu einem Ort hin. Das Makabere an der Sache ist: Je näher jemand dem Ziel der Erlösung (Treppe, Lichtmast) kam, desto stärker wurde der auf ihn ausgeübte Druck.

    Panik ist es deshalb, weil das Verhalten irrational ist. Soviele Leute wie von hinten ständig nachströmten, konnten vorne über Treppe, Mast und Container (nicht im Film) gar nicht raus. Es wird wohl ein Verhältnis 1:100 gewesen sein. Wären alle einfach stehen geblieben und hätten die Leute im Tunnel Gegendruck Richtung Bahnhof erzeugt, wäre vermutlich nichts passiert. Aber diese Masse von Menschen konnte nicht mehr kontrolliert handeln, strömte deshalb zu den paar Nadelören, die es gab und löste dadurch die Katastrophe aus. Das ist ganz klar ein panikartiges Verhalten. Man kann niemandem einen Vorwurf machen, dass er im Angesicht der Treppe zu sich sagte "Ich muss hier raus" und nur noch versuchte, die Treppe zu erreichen. Aber genau das ist Panik, denn die meisten Leute starben kurz vor diesen Nadelören.

    Noch ein Wort zum Anfang des Films, an dem es durch die Kontrollpunkte ging. Ich kann mir vorstellen, der Sinn dieser Schleusen war die sog. Personen-Vereinzelung, d.h. die Menge entzerren und Massendruck rausnehmen. Im Prinzip richtig, aber dann muss ich auch jederzeit für den gleichen Abfluss von Menschen am anderen Ende sorgen. Nicht umsonst, hatten Panikforscher im Vorfeld gewarnt, weil sie wissen, dass Massen anders reagieren als einzelne Individuen.
     
  20. Sanug

    Sanug Experte

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.386
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Köln
    AW: 19 Tote und 342 Verletzte auf Loveparade 2010

    Teil 3 habe ich mir gerade ganz angeschaut. Erschütternd. Am Ende sehe und höre ich eindeutig eine Massenpanik. Die Leute wollen nur noch da raus, um jeden Preis!

    Was mich erstaunt, ist die Tatsache, dass das Nadelöhr Treppe teilweise im oberen Teil frei war, während sich unten die Menschen stauten. Anscheinend haben viele wegen der Erschöpfung es nicht mehr geschafft, die Treppe zügig nach oben zu kommen, sondern sind bereits vor der Hälfte kollabiert? Leider ist es auf dem verwackelten Handy-Video nur schlecht zu erkennen.