Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Burma 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma)

Dieses Thema im Forum "Asienforum allgemein" wurde erstellt von General79, 16.03.2013.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. General79

    General79 Moderator

    Registriert seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    5.475
    Danke erhalten:
    45
    Ort:
    Schweiz
    Gerne will ich an dieser Stelle meine wenigen Eindrücke aus Myanmar niederschreiben. Zusammen mit Dito, Schwadron80 und Medion besuchten wir das Land anfangs Januar für 3 Nächte und 4 Tage.

    Die Vorbereitungen waren für mich absolut Neuland, lediglich Dito konnte in die Planung seine früheren Erfahrungen von 2007 (korrekt ??) einbringen. Um eine Reise nach Myanmar zu planen, kann nicht verglichen werden, wie z.B. erstes Mal Thailand oder Phils. Das Land liegt doch noch ein paar Jahrzehnte in der Geschichte weiter zurück als manch andere Länder in Asien.

    Für die Planung hat mir selbstverständlich das Internet geholfen. So gibt es z.B. ein eigenes Myanmar Forum oder auch von offizieller Seite diverse Seiten.

    https://www.myanmarevisa.gov.mm/

    Myanmar-Forum - Index

    travel.ch - Botschaftsinformationen und Visa Formulare

    VISA


    Bereits im Sommer 2012 habe ich die Verantwortung für die Hotelbuchung übernommen. Es musste ein Hotel gefunden werden, wo noch vier Zimmer zu haben waren. Schon im Sommer 2012 war das gar nicht so einfach, viele Hotels stellten bereits 6 Monate vor unserem Reiseantritt keine Zimmer mehr frei. Obwohl es eigentlich im Internet eine anständige Auswahl an Hotels in Yangon gibt, war schnell klar, dass wir nicht mehr lange warten dürfen mit einer Buchung. Was mich zunächst auch sehr überrascht hat, waren die Preise. Es war eigentlich nicht möglich, ein halbwegs anständiges Hotel unter 70 Dollar zu kriegen. So war auch schnell klar, dass wir das Budget pro Nacht anheben müssen auf 100 Dollar. Falls jemand von Abzocke spricht, dem würde ich wiedersprechen. Wenn man später die Bilder vom Hotel sieht, kann man diesen Gedanken nicht von der Hand streichen. Aber meine Meinung ist, dass es nicht Abzocke ist, sondern die Stadt ganz einfach viel zu wenige Zimmer hat. Die Nachfrage ist viel zu hoch, um alle Bedürfnisse zu decken, und so werden halt auch die Preise in die Höhe gedrückt.

    Flugtickets hat Dito bereits anlässlich einer Aktion von Air Asia im Mai 2012 gelöst. Pro Person rund 4000 Baht für hin- und zurück ab BKK. Ein Schnäppchen meiner Meinung nach. Nur ich habe ein wenig mehr bezahlt, da ich mein ganzes Gepäck mitgeschleppt habe, während der Rest der Band nur mit Handgepäck gereist ist.

    Nachdem wir langsam aber sicher unter Druck gekommen sind mit der Hotelbuchung, entschied ich mich für das Alfa Hotel in Yangon. Kurze Rücksprache mit den Mitreisenden und schlussendlich über Agoda gebucht. Gute 100 Dollar pro Nacht, dafür mit einer super Lage, von wo aus wir praktisch alles zu Fuss erreichen konnten. Mehr zum Hotel später.

    Home - alfahotelyangon.com

    Drei Monate vor Reiseantritt kann man das Visum für Burma beantragen. Vermutlich war es die effizienteste Behörde, die ich in der Schweiz erlebt habe. Visumsantrag ausfüllen und Passfoto beilegen, Flugticket und Hotelbeleg gehören ebenfalls als Beilage dazu sowie CHF 30.00 für die Gebühren (Pass natürlich auch). Sämtliche Unterlagen habe ich an einem Montag Vormittag auf die Post gebracht und am Donnerstag Morgen war Pass mit Visum bereits wieder zurück. In Genf hat es in der Schweiz ein Konsulat, wo alles bearbeitet wurde.

    Ein wichtiger Hinweis für das Visum ist noch, dass es nicht ein Visum ist, wo man überall an jeder Grenzstelle nach Lust und Laune hätte einreisen können. Mein Visum war lediglich gültig für die Einreise über den Airport Yangon. Wie man andere Visa beantragt, kann ich nicht beantworten, aber wäre bestimmt irgendwo im Netz finden.
     
  2. peterbike

    peterbike Senior Member

    Registriert seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    366
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    laufend kaufend und verkaufend, nicht saufend
    Ort:
    südlich von der Mitte
    Das wird interessant denke ich... Myanmar öffnet sich seit einiger Zeit und bietet viel unerforschtes...
    Ich bin jedenfalls gespannt und dabei.
     
  3. AndreasT

    AndreasT Senior Member

    Registriert seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    371
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Lkw-fahrer
    Ort:
    Neuss
    interessanter anfang..leider keine idee für eine spontanreise, wenn man ein visa braucht und es dazu zuwenig hotels gibt..bin auf jedenfall gespannt wie es weitergeht,daher mal glatt aboniert:bye:
     
  4. General79

    General79 Moderator

    Registriert seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    5.475
    Danke erhalten:
    45
    Ort:
    Schweiz
    Am 4. Januar war es dann soweit. Die Vorbereitungen am Tag, oder Stunden vor dem Abflug waren perfekt. Die Flasche Sang Som musste noch ausgetrunken werden an der Sukhumvit Road…..

    Ein paar Stunden Schlaf mussten ausreichen und noch nicht ganz nüchtern ging es um 0330 Uhr aus den Federn. Mit dem Taxi bis zum Dong Muang Airport und zum ersten Mal seit der Eröffnung vom Sunsibum Airport war ich wieder am alten Airport. Es war ganz schön was los und wir waren froh, frühzeitig angekommen zu sein, da ich ja noch Gepäck einchecken musste. Der Flug ging um 0715 Uhr und wir waren um 0450 Uhr vor Ort. Bestimmt mehr als genug früh, aber wenn ich bedenke, dass ich 50 Minuten in der Schlange zum Check-In gestanden bin, war ich froh um die ausreichende Zeit.
    Da Schwadron80 und ich unter seniler Bettflucht leiden, war es eh kein Problem, frühzeitig ‚on the Way‘ zu sein.

    Ich bin während dem ganzen Januar/Februar Urlaub noch oft vom Dong Muang Airport geflogen und kann sagen, dass vermutlich nur am Morgen am Airport die Hölle los ist. Die anderen Flüge während dem Urlaub unter Tage waren nie ein Problem mit Wartezeit. Ich gehe davon aus, dass zur Morgenstunde sehr viele internationale Flüge zur selben Zeit rausgehen.

    Für mich stellen sich aber heute noch zwei Fragen zum Dong Muang Airport. Es ist eigentlich kaum vorstellbar, wenn Nok Air und Air Asia auch heute noch am Suvarnabhumi Airport abgefertigt werden müssten, wie die Kapazität an diesem Flughafen überschritten wäre.
    Andere Frage; für mich nicht mehr vorstellbar, dass an diesem Flughafen vor ein paar Jahren der ganze Flugverkehr über BKK abgewickelt wurde. Wie konnte der Flughafen die Menschenströme nur bewältigen? Heute mit den paar kleinen Airline's ist da schon so viel los, dass man meinen könnte, der Flughafen laufe auf 100 Prozent.

    (Früh am Morgen stehen wir auf......)
    b1.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 1

    (50 Minuten Wartezeit für Check-In mit Gepäckabgabe)
    b2.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 2

    (danach wurde es dann etwas ruhiger)
    b4.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 4
    b3.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 3
     
  5. Camaro63

    Camaro63 PS Bolide

    Registriert seit:
    15.12.2011
    Beiträge:
    1.632
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    Gut
    Ort:
    Schweiz
    Super da bin ich schon sehr gespannt und dabei :dank:
     
  6. frank69

    frank69 Womanizer

    Registriert seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    2.624
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Österreich
    Bin dabei...hoffe auf schöne pics:popcorn:

    sawasdee frank69
     
  7. tahjong

    tahjong V.I.P.

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    3.977
    Danke erhalten:
    39
    Ort:
    Ban Lat, Phetchaburi
    Super General, dass Du das berichtest. Habe im TV mal gesehen, dass Burma viele Touristen (Geld!) will, aber die Infrastruktur (Hotels etc. ) noch sehr im Argen ist. Ich möchte schon lange mal dieses Land bereisen, habe es jetzt nur mal bis zur Grenze geschafft
     
  8. tahjong

    tahjong V.I.P.

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    3.977
    Danke erhalten:
    39
    Ort:
    Ban Lat, Phetchaburi
    Zum Don Muang Airport. Sind am 21. Dez. auch von dort mit Air Asia nach Ubon geflogen, war zum Glück nicht viel los, keine langen Wartezeiten. Am Check In hatte es keine Leute vor uns :) Waren um 8 Uhr dort. Hast vielleicht nur Pech gehabt
     
  9. General79

    General79 Moderator

    Registriert seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    5.475
    Danke erhalten:
    45
    Ort:
    Schweiz
    Landeanflug auf Yangon
    b5.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 1 b6.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 2 b8.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 4 b7.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 3
     
  10. General79

    General79 Moderator

    Registriert seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    5.475
    Danke erhalten:
    45
    Ort:
    Schweiz
    Für einen spontan Trip ist das Land ganz bestimmt noch nicht geeignet. Dito hat das Visum auf der burmesischen Botschaft in BKK gemacht. Details kann er bestimmt dazu noch nennen....


    Bestimmt wollen sie Touristen und natürlich und auch das Geld. Jedoch habe ich mich nicht ein Mal abgezockt gefühlt. Wenn ich z.B. 20 Minute mit dem Taxi unterwegs bin und zwei Dollar bezahle, kann ich nicht meckern. Und bei den Hotelpreisen sehe ich halt das Problem schon, dass es viel zu wenige Zimmer gibt.


    Schöne Pics ist relativ..... Ich habe mir zwar eine neue Kamera gekauft, aber die beste und teuerste Kamera bringt nichts, wenn der Typ hinter dem Gerät nicht weiss, wie man sie bedient :?.
     
  11. General79

    General79 Moderator

    Registriert seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    5.475
    Danke erhalten:
    45
    Ort:
    Schweiz
    Die Ankunft in Myanmar war von positiven Eindrücken geprägt. Ein neuer und sehr schöner Flughafen. Der Weg vom Gate zur Immigration war kurz und die Wartezeit bei der Passkontrolle beschränkte sich auf wenige Minuten.

    Ausserhalb vom Flughafen gab es diverse Taxistände. Der Preis war überall derselbe und nicht verhandelbar, zumindest da wo wir gefragt haben. Schlussendlich drückten wir 20 Dollar für die ca. 30 Minuten Fahrt ab. Der Rückweg zurück zum Airport war dann um gute zwei Drittel günstiger. Vermutlich gäbe es bestimmt noch preiswertere Varianten, aber die Unerfahrenheit bewog uns, den Minibus ohne ein Zögern zu buchen. Die Zeit war uns auch zu schade, um grosse Sprünge für ein paar Dollar zu machen. Abgezockt habe ich mich nicht gefühlt….


    b9.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 1 b10.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 2 b13.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 5 b11.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 3 b12.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 4
     
  12. drachir

    drachir Member

    Registriert seit:
    18.09.2010
    Beiträge:
    194
    Danke erhalten:
    6
    Beruf:
    selbstständiger Getränkehändler
    Ort:
    am Bodensee
    Hallo miteinander,
    Bin ja echt gespannt was ihr so berichtet. Ich selber war mit Frau vor 5 Jahren für 2 Wochen in Burma, haben dort eine Rundreise selber organisiert. Wenn Interesse kann ich ja mal ein paar Eindrücke einstreuen.
    Es waren zwei sehr spannende und erlebnissreiche Wochen. Uns hat es sehr gut gefallen.

    Freu mich auf euren Bericht
     
  13. tahjong

    tahjong V.I.P.

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    3.977
    Danke erhalten:
    39
    Ort:
    Ban Lat, Phetchaburi
    Sieht sehr schön aus. Haben auch schon schöne Villen wie auf dem Bild vom Anflug zu sehen ist. Eine Frage: zahlt man immer in Dollar?
     
  14. Rabarbero

    Rabarbero Der Guardian

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    2.315
    Danke erhalten:
    42
    Beruf:
    der fängt morgens an und hört abends auf
    Ort:
    Schweiz
    Geil:super:, bin auch schon sehr Gespannt wie es Aussieht und weiter geht.
     
  15. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.420
    Danke erhalten:
    1.038
    Ort:
    Oberbayern
    Ich habe schon lange auf den Start dieses Reiseberichtes gewartet. Aber nun gehts ja endlich los :wink:.

    Bin schon gespannt was ihr so alles erlebt habt. Auch von mir die Bitte.........viele, viele Bilder
     
  16. rudi1949

    rudi1949 Junior Experte

    Registriert seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    715
    Danke erhalten:
    52
    Ort:
    Thailand
    Klar! Und ich bin sicher nicht der Einzige, den es interessieren würde. Also, mach schon! :D:yes:

    @General: Auch wenn der Bericht erst beginnt - von mir schon vielen Dank dafür!

    rudi949
     
  17. Wolfskatze

    Wolfskatze Junior Member

    Registriert seit:
    02.12.2011
    Beiträge:
    130
    Danke erhalten:
    1
    Guten Abend zusammen,

    mich würde interessieren wie es um die Problematik der "frischen" Dollarnoten wirklich steht. Habe einige Reisende in Bangkok getroffen, die verzweifelt von Bank zu Bank gelaufen sind um druckfrische Dollarnoten für Myanmar zu bekommen. Akzeptanz "gebrauchter" Geldscheine sei nicht sehr verbreitet.

    Wie habt ihr dieses Problem gelöst/wo die Dollarnoten besorgt?
    Oder ist die Problematik überzogen und am Automat gezogene Scheine reichen völlig aus?


    Gruss. wolfs...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2013
  18. lucky 007

    lucky 007 Newbie

    Registriert seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    0
    Hallo GENERAL79 freue mich riesig über Deinen Bericht aus Burma :yes:bin also auch mit dabei beim lesen und Bilder schauen und bedanke mich schon mal im voraus fängt schon prima an :danken: Grüsse aus der Schweiz so long Lucky :bye:
     
  19. Liggi

    Liggi Senior Experte

    Registriert seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    2.017
    Danke erhalten:
    82
    Beruf:
    Urlauber
    Ort:
    Hamburg/Pattaya
    Schön wieder etwas von Burma zu lesen. Ich war selbst etliche male dort, zuletzt Juli 2012. Ja, die Hotelreise haben sich verdreifacht seit 1 Jahr.

    Habt ihr auch die Circle Tour gemacht ? OK, ich werde es ja lesen denn ich bin dabei !

    @Dito, wann waren wir eigentlich dort ? 2007 schreibt General, ich denke es war früher ?
     
  20. General79

    General79 Moderator

    Registriert seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    5.475
    Danke erhalten:
    45
    Ort:
    Schweiz
    Herzlichen Dank für all die positiven Rückmeldungen :dank:



    Zur Währung in Myanmar:

    Wir haben aus der Schweiz/Deutschland druckfrische Dollarnoten in jeglicher Stückelung mitgenommen. Die Dollar in Kyat wechseln kann man praktisch an jeder Hausecke oder in jedem Hotel. Ich habe schlussendlich immer bei uns im Hotel Alfa die 'neuen Dollarscheine' in Kyat umgetauscht.

    Nun bleibt noch die Frage, ob man besser grosse oder kleine Dollarscheine mitnimmt. Da gibt es auch eine unlogische Logik. An einem Ort nehmen sie lieber grosse Dollarscheine und der Kurs ist etwas besser, und am nächsten Ort haben sie lieber kleine Scheine. Ein Mädel hat lieber ein hundert Dollar-Schein, statt zwei fünfzig Dollar-Scheine usw.

    Aber wie gesagt, in unserem Hotel haben sie jegliche neue Scheine zum selben Kurs angenommen. Bezahlen tut man praktisch überall mit Kyat. Man darf nicht glauben, in einem normalen Restaurant könnte man so einfach mit Dollar bezahlen.

    Wobei mittelfristig wird das Problem mit dem Bargeld bald durch ATM ersetzt. Wir haben mehrere ATM angetroffen und auch Banken im Umbau gesehen, wo demnächst ein Automat vor der Türe stehen wird. Vermutlich ist es schon heute keine Problem mehr sein.

    (ATM vor dem Einkaufsladen, 50 Meter neben dem Park Royal Hotel)
    b14.jpg, 4 Tage und 3 Nächte - meine erste Erfahrung mit Myanmar (Burma), 1
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2013