Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

4 Wochen ohne Plan oder Nichts was wirklich wichtig ist....

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von magicjuergen, 13.03.2015.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 9 Benutzern beobachtet..
  1. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275
    Prolog:

    Es wird KEIN Livebericht! Bilder werde ich kaum hochladen können oder erst im Nachtrag nach dem Urlaub weil technisch während der Reise kaum möglich. Der Bericht wird kaum "Schweinkram" beinhalten, denn es ist lediglich eine Sprach-/Rundreise angedacht. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten....

    Bis gestern war es bei mir nicht klar ob ich einen Monat in Paraguay oder wieder Thailand verbringen werde, doch mein Kumpel konnte mir in Asuncion keine Dame anbieten und mein Kopf ist zurzeit nicht sooo klar um mich inhaltlich mit der spanischen Sprache auseinandersetzen möchte. Somit erneut, bin am 19.02. von meiner letzten Thailandreise zurück, für 4 Wochen ins Land des Lächelns (nicht das Theaterstück!). Der schlechte Bahtkurs ist nicht so schön, doch wie soll ich Lebenszeit schon mit Wechselkursen aufwiegen...geht nicht.
    Die 4-wöchige Reise im Januar-Februar war aufgeteilt in eine Woche Patty und danach 3 Wochen Samui. Wohin mich diesmal die Schicksalsgöttin hinsenden wird -welche der 3?- werde ich wohl erst am 15.04. wissen.

    Heute früh den Flug gebucht und auch eine Nacht in BKK. In den letzten Jahren habe ich BKK lediglich kurz vor der Abreise eine Nacht gegönnt, doch diemal gibt es einen weiblichen Grund für einen Zwischenstop zu Anfang der Reise. Keine Sorge, bei mir sind keinerlei LKS-Syndrome bekannt. Die Kleine hat bisher jedoch brav in einer Hühneraufzuchtsstätte+Großschlachterei im Bezirk -Bang Khun Thian den Tieren die Hälse abgehackt und in den 4 Wochen der Abwesenheit nie nach Geld gefragt und hat deswegen tatsächlich eine Chance für eine Fortsetzung der 2-wöchigen Pflege meines Körpers verdient.
    Sie spricht ca. 30 Wörter englisch und so werte ich es, nach meiner Burmesin im letzten Jahr, als erneuten Sprachlehrgang mit Beischlaf....! Bin auf die Arbeitsstätte gespannt. Bei den täglichen Anrufen konnte ich ja bisher nur das "gegacker" und dann das Hackebeil durch die Skypeleitung hören.....
    Bin auch froh, dass ich wieder proaktiv agieren darf, denn nach über 3 Wochen sind mir die Wiederholungen der Gespräche dann doch selber nervig geworden. Mein thai ist eben nur brauchbar, doch nach so 15 Minuten stoße ich dann doch an Grenzen. Glücklicherweise verwende ich die Sprache ja immer mit vielen "Drehern" und ein herzhaftes Gelächter von ihr und den Freundinnen oder das Wort -talohk=lustig" kommt mir dann oft entgegen....so ist es halt als Tourist und lediglich mit dem Lernprogramm in der heimatlichen Stube nicht so perfekt...!

    Hotel habe ich kurz das Nas-Vegas für eine Nacht gebucht und schaue ich mir mal an. Ins Nachtleben muss ich ja nicht, es sei denn, dass da gleich am ersten abend eine neue Situation eintritt, und deswegen etwas vom Schuss und nicht soo toll aber mit Gym und für 17€ günstig. Einmal eine weitere Strecke gleich nach Ankunft um das Mädel bei der Arbeit zu besuchen. Mal sehen ob es auch dazu kommen wird, denn auch ein Mädel aus DIA könnte interessant werden. Kenne ich jedoch nur durch ein Bild und die glaubt, dass ich permanent in BKK wohne.. Mal sehen wie sie reagiert wenn ich mich mit ihr treffen sollte. Das ist jedoch nicht angedacht, sondern mein 2. Plan wäre ein Abstecher nach Patty, da freuen sich die Mädels auch über "talohk", oder eben wie üpblich nach Samui. Ein wirklich netter Member ist dort noch bis 10.-12.04. vor Ort und aus den letzten Jahren habe ich dort eh ein gewisses Netzwerk, welches jedoch aus mindestens 60% Thailändern besteht und damit sind nicht die Mädels aus dem Gewerbe gemeint. Inselmüdigkeit? Ja, vielleicht inzwischen eingetreten. Es ist leider so, dass ein guter Bekannter nach seiner Scheidung wieder zurück in Europa ist. Er hatte in Lamai sowohl ein großes Haus, mit vielen Privatparties, und auch ein Boot und damit einhergehend waren wir öfters bis täglich im Nationalpark oder zu "Planschtouren" rund um die Insel unterwegs. Dieses Highlight ist leider weg und so wird es bei 4 Wochen dann doch irgendwo mal monoton, wenn die Freizeit lediglich auf Frauen aufgebaut wird und vielleicht noch als Abwechslung Fitness und die nachmittaglichen Domino- bzw. Kartenspiele genannt werden kann.

    Mit der Burmesin war ich aber letztes Jahr in Mae Hong Son und Chiang Mai und dadurch auch nicht unbedingt die angestrebte Reiseroute. Die kleine Poy kommt gebürtig aus Sukhothai und da war ich auch schon 2mal....in Ubon wohnt ihre Oma und Khorat+++bis Khon Kaen hat mir immer gefallen, vielleicht eine Option.

    An dieser Stelle ist dann wohl zu der Ausgangssituation genug geschrieben. Welche Geschichten hier dann vorgetragen werden...lasst euch überraschen, denn ich habe heute abend noch keine Ahnung!
    Bis die Tage
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2015
  2. grenerg

    grenerg Experte

    Registriert seit:
    25.09.2011
    Beiträge:
    1.071
    Danke erhalten:
    29
    Ort:
    Lippe
    Lieber Jürgen,
    ich freue mich immer sehr, wenn etwas von Samui berichtet wird. Also bleib dran und danke im Voraus.
    Mit viel Glück bin ich Anfang Mai da - aber da muss ich schon viel Glück haben.
    LG
    G.
     
  3. murxx

    murxx Administrator

    Registriert seit:
    14.09.2014
    Beiträge:
    1.555
    Danke erhalten:
    38
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    unterm DACH-Süd
    Das Intro ist ja schon mal vielversprechend!
    Beneidenswert, dass du in so kurzer Zeit zweimal für 4 Wochen solche Touren machen kannst :super:
    Der 15.4. - ist das dein Rückreisedatum? Hätte es eigentlich als Startdatum gelesen, aber kommt wegen dem angestrebten Termin am 10.-12. ja irgendwie nicht hin - sorry, falls ich gerade auf der Leitung stehe...!

    Falls richtig getippt mit Rückreisedatum: Betrifft dich Songkran noch, oder hast du genau das Ende abgepasst? Wie sieht das denn auf Ko Samui aus?
    An dem Tag schlage ich voraussichtlich wieder in Patty auf, um mir das jetzt mal anzusehen...

    Kennst du den Hühnertod schon länger, tägliches Telefonieren ohne LKS - irgendwie fehlt mir da noch Kontext :mrgreen:

    edit: Danke für den Nachtrag! :tu:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2015
  4. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275
    @murxx

    Reise beginnt am Montag und endet am 15.04. mit Landung in Berlin.
    Trotz der "Jugend" bin ich zeitlich flexibel und 4-6mal pro Jahr für einen Monat auf einem Streifzug. War ja vorher auch Nov.-Dez. dort. Das Wasserfest ist nicht meine Welt....meide ich lieber in den Touristenburgen.
    Ich habe wegen Kontakte in die USA über Skype seit 2010 eine Weltflatrate. Dort ist acuh Handy-Thailand inbegriffen und deswegen telefoniere ich nicht nur mit der Frau dort. Ist eben eine brauchbare Variante im Training mit der Sprache zu bleiben. So trivial ist es und kein LKS. Sie ist zwar erst 21 und hat nette Proportionen, doch nicht im Bereich Stunner und sicher in 10-15 Jahren dann nicht mehr meine Welt....
    Soviel für jetzt und weiter geht es dann frühestens ab Dienstag nach Landung in BKK.
    Dschook dee khrap
     
  5. Figaro

    Figaro Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    2.612
    Danke erhalten:
    525
    Beruf:
    Kammerdiener & Zofenjäger
    Ort:
    München
    Bin dabei!
     
  6. marinehuana

    marinehuana Senior Member

    Registriert seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    369
    Danke erhalten:
    60
    Ort:
    Nürnberg/Fürth/Erlangen
    Mir gefällt dein Schreibstil, liest sich sehr flüssig und lässt auf einen guten Bericht hoffen! Thema wird abonniert und ich hoffe, du hast am Montag einen guten Flug nach SOA!
     
  7. TheTourist

    TheTourist Member

    Registriert seit:
    09.01.2013
    Beiträge:
    152
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi Magicjuergen,
    lande Dienstag Morgen ebenfalls in BKK und werde dann 3 Wochen im Land bleiben.
    Hab bisher auch noch keinen großen (Reise-)Plan. Bin wahrscheinlich 2 Nächte in Bangkok (Hotel such ich mir irgendwo im Sukhumvit Kernbereich) und werde dann weiter ziehen. Zunächst entweder ein Paar Tage Ko Phangan (zum Seele baumeln lassen) oder Samui.
    Gib Bescheid, wenn du Lust hast, mal ein Bierchen zu trinken ;)
     
  8. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275

    Ein Bild hat sie mir mal über FB gesendet....bin auf den Schlachtbereich gespannt!!!


    1504978_1617637018468760_2268200442071024347_n.jpg, 4 Wochen ohne Plan oder Nichts was wirklich wichtig ist...., 1
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.03.2015
  9. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275
    Zwischenlandung in Amman und da wird die Wartezeit dann doch kurz mit Börsenstudium und dem TAF ausgefüllt. Nun ist mir auch wieder mein letzter Aufenthalt in Erinnerung gekommen und mein früher gefestigter Gedanke nicht mehr mit Royal Jordan nach BKK zu fliegen. Dieser Flughafen ist für diese Zwischenlandung doch mit Ablenkung ein wenig begrenzt....
    Wegen Turbolenzen wurde auch kein Kaffee gereicht und irgendwie fanden die Damen diese Erleichterung bei der Sirviceleistung sehr gut. Konnten sie hinten besser Frauengespraaeche fuhren.
    Hatte zwar eine 3er Reihe für mich, doch einen Flug ohne ein Heissgetraenk...ich kann mich an keinen Flug erinnern wo das der Fall war.

    Eine Neuigkeit für diese Airline hier angemerkt, seit dem 01.03. sind für die Biere 3€ zu bezahlen. Wein ist nicht so mein Fall und da habe ich mich mit Wasser schwer besoffen.... Das nun auch hier Bier extra bezahlt werden muss ist also ein weiterer Berechnungsfaktor für die nächste Reise im Mai.

    Ich bedauere es immer mehr, dass der Flughafen in Berlin erst 2018 in den aktiven Betrieb geht und dann auch Emirates vom BER abhebt. Dann ist bei der Auswahl das Angebot um eine grosse Airline reicher. Vielleicht also im Mai wieder von HH nach BKK und in Dubai die Übergangszeit in der Lounge mit dem Sorglosprogramm.
    Soviel an dieser Stelle zur Anreise. Weder auf FB oder DIA neue Nachrichten.....bis morgen
     
  10. Feini

    Feini Member

    Registriert seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    169
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Jürgen,
    schön das du wieder unterwegs bist und mal einen Thread gestartet hast. Hoffe das ich dich hier in Samui noch sehe bevor es wieder ab nach D-Land geht.
    Gruß Feini
     
  11. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275

    Die erste Woche ist vorbei und nun greife ich mir einige Minuten um kleine Erlebnisse und Eindrücke kurz einzustellen.
    Nächsten der Ankunft in BKK am Nachmittag des 17. mit dem Zug zum Hotel und nach längerem duschvorgang in den westlichen Vorort - Bang Khun Thian-. Das Hotel ist bestenfalls für eine Nacht anzubieten. Da hilft auch das Dauer Angebot von 16-20€ nichts. Hatte ich mir bereits bei der Buchung gedacht.... ein Grund war trotzdem der fitnessbereich, doch der ist lediglich von 12.30-22 Uhr geöffnet und ist dann gar nicht für den Frühsport angeboten. Diese info konnte ich vorher nirgends finden und war dann doch ein weiterer Minuspunkt.
    Dann ging es also in den Vorort. In den früheren Jahren hatte ich mich immer über die Busverbindungen bei Thais erkundigt oder durch gefragt wenn ich irgendwo in der Stadt war. Muss ja auch nicht immer bts sein....
    Nun gibt es, sicher schon Jahre, die Internetseite w.transitbangkok.com und damit ist es sehr einfach die passenden Busse zu finden oder die Route mit BTS und bus zu planen. Um etwas Zeit zu sparen also mit BTS bis Wong Wien Yai und dann den Bus 76 bis Tha Kham. Die Station ist direkt vor einem BigC und dort war ich mit Poy dann auch verabredet.
    Im Bus dann noch ein Anruf mit der erwarteten Ankunftszeit und trotz des Staus im Feierabendverkehr noch pünktlich geschafft. Raum-Zeit-Einschaetzung hatte also geklappt. Dort durfte ich dann den Großvater Mutter und deren Schwester und Nichte plus einige Arbeitskollegen kennenlernen....
    War insgesamt entspannt. In dem BigC habe ich keine weiteren Farang gesehen was auch ein Indiz für die Touristenattraktivitaet sein durfte.

    Eigentlich wollte ich ja auch von der Arbeitsstätte einige Fotos machen, doch hier kommt die nächste Kröte der noch kurzen Reise, meine CanonG7 hat gleich am 2. Tag den Geist aufgegeben. Recherche im Internet ergab, dass wohl 2Sicherungen auf der Platine irgendwann den Kontakt verlieren können und dann alle Funktionen auf 0 gesetzt sind. War dann am Folgetag noch im MBK beim Canon-Reparatur-service, doch Wartezeit++++ liessen mich da schnell wieder verschwinden. Werde in Deutschland mal meine Feinmechanikerfaehigkeiten mit einer Internet Anleitung testen.....Das Ding hatte ich 2007 in Saudi gekauft und sollte eigentlich noch 20 Jahre seine Dienste leisten...
    Das 2. Hotel hatte ich auch nur für eine Nacht gebucht und dann noch 2mal verlängert. Mit dem pool auf dem Dach und dem brauchbaren hantelbereich im Fitnessraum auch mein zukünftiges Hotel in BKK. Bei 1000Baht sind dann auch ein kleines Frühstück KS buffet inbegriffen.
    Die 2.+3. Nacht brachten dann bei mir die Entscheidung ohne das Mädel die Reise fortzusetzen. Brachte sie zu der Familie bzw Arbeitsplatz und erklärte ihr dann das Ende. Tränen flossen kurz und dann später noch am telefon. Sie wird es verkraften. Thais sind da ja irgendwie anders gestrickt als Europäer rinnen. Auch wenn der Vorwurf -khun thing poy=du hast Poy weggeworfen und zwar ohne Grund kam.

    Wie wenig Touristen zurzeit in den Süden fahren war auch am Bahnhof erkennbar, denn selbst für den folgenden Samstag waren noch Plätze im Nachtzug nach Suratthani frei. War jedoch mein letzter Nachtzug auf dieser Strecke. In Zukunft fliege ich wieder Suratthani-bkk oder in die andere Richtung.
    Ja, so wurde es dann doch wieder Samui für die letzten 23. Tage. Nun gehe ich erstmal zum Sport und später oder morgen dann die Fortsetzung ab der Zugfahrt.
    In Samui ist momentan ein Wandel erkennbar....
     
  12. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275

    Nach der letzten Nacht allein im hotel, dann der frühsport und ein reichhaltiges Frühstück, bin ich für einige Stunden ins MBK. Es ist schon verwunderlich, dass nicht alle 200m ein Unfall passiert, denn Thais jeden alters haben inzwischen ständig den Blick auf ihr Handy gerichtet. Extrem unter de jugendlichen. Die Kommunikation aendert sich. Auch am Strand in lamai wurde bisher viel gequatscht, doch selbst die weiteren Italiener ++ sehen nun ständig in die digitale Welt. Es ist inzwischen kaum möglich eine brauchbare dominorunde zu gestalten...

    Gegen 18uhr zum Bahnhof und in den Zug. Meine bettnachbarin stieg erst in hua hin ein und so habe ich sie erst am morgen kurz kennengelernt, denn sie ist leider weitergefahren. Sehr hübsch...
    Trotz einer Buchse Bier und einer schlaftablette fand ich kaum mehr als 2-3stunden schlaf.
    Ungewöhnlich pünktlich war dann die Ankunft in suratthani. Busticket gekauft und zur fahre nach donsak. Ankunft nathon und mit dem Songthaew nach Lamai. habe gleich mit dem fFahrer über das Wetter und das schlechte Geschäft gesprochen und so gab es auch keine Diskussionen über den Fahrpreis. Die 3 anderen farangs haben tatsächlich 100baht gezahlt, obwohl es sogar ein Schild gibt mit dem fahrpreis (fuer auslaender)von höchstens 80b.

    In Lamai zu meiner Bekannten, Moped geholt -100b am Tag und dann zu meinebungalow. Mal sehen ob ich Fotos vom tablet hier hochladen kann. Die Anlage liegt kurz neben dem Makro und hat einen privaten pool pro Bungalow. Der pool wurde dann auch in der 3.Nacht mit einem Mädel eingeweiht. Sonst gehe ich da nicht rein....für 12000b bei 23.tagen auch preislich akzeptabel und er hat 180* Meer Blick.
    Auf samui wurde und wird viel gebaut. Die gesamte Insel hat in den letzten Jahren ein anderes Gesicht erhalten. Bei einer Bootsfahrt ist es vom Wasser aus sehr extrem erkennbar. In lamai bauen von den Ausländern lediglich noch Franzosen einige Anlagen und Verlagen dann "Mond Preise". Insbesondere Bungalows von Russen stehen inzwischen verstärkt zum Verkauf.
    Wer vorher gebucht hatte ist auch angereist, doch bei dem Wechselkurs und hier steigender Preise in allen Bereichen höre ich von allen seiten' dass der nächste Winter in Europa verbracht wird.

    Am Nachmittag habe ich einige besuche gemacht und mich mit einem forenkollegen getroffen. Wir kannten nuns noch von meiner letzten Reise vor 4 Wochen. Eigentlich wollte er an diese abend nicht ins Nachtleben eintauchen, doch gegen 22uhr haben wir uns getroffen.
    Es kam wie es kommen musste. Sowohl meine Vorsätze kein Alkohol, keine Zigaretten und keine Frauen an dem 1.abend waren später vergessen. Eine grosse runde für einen Überblick der Lage in den bars wurde abgelaufen. Hier der -positive- einwurf, dass vergessene Zigaretten bei einer bar am nächsten Tag bei einem vorbeischlendern über geben wurden.

    Von 23-02uhr waren wir an einer bar sitzen geblieben. Irgendwann dann in Verhandlungen mit 2 Mädels. Gegen 2uhr waren dann ca. 20polizisten der Staffel aus BKK vor Ort. Alle lichter und die Musik ging aus und die Mädels sprangen vor die bars. Die 2 discos in la ai machen erst gar nicht mehr auf. Dazu morgen mehr.
    Mein Angebot ich zahlte bisher nie mehr als die jeglichen 1000b- wurde mit einem schmerzverzehrten Gesichtsausdruck und 2000b als Gegenvorschlag erwidert.
    Da auch 4 junge Skandinavier an der bar sassen hat sich ein Mädel gleich um orientiert. Der Kollege wollte unbedingt eine 19jaehrige erst 2 Tage in der bar haben und so habe ich dann die letzte attraktive 18jaehrige genommen. Immerhin grosse dritten. Tatsächlich haben wir dann auch die 1500b akzeptiert. Das ist für meine innere Einstellung zu den preisen hier schon ein grosser Sprung,,aber wenn man besoffen ist und geil, dann ist der verstand wohl schnell mal beiseitegeschoben....
    Der Kollege hat bei MC noch massiv Proviant besorgt und dann ging es in seinen grossen Bungalow mit 2 Schlafzimmern.

    Mein Mädel hatte auch schon Breitseite und nach der Dusche und noch einem Bier wollte sie unbedingt ins Bett zum bum um....
    O.k. nun wollte sie schnell die Leistung abarbeiten und schlafen dachte ich mir. Es wurden dann -nur- 25minuten penetration nach grober Zeit Wertung des Kollegen. Zur Messung hat er die folgen der eingeschalteten cartoons genommen...die Mädels mögen diese Dinge ja.
    Beim ficken wollte sie irgendwann auch, dass ich schneller bumse und nicht den Kochlöffel rühre....klar dachte ich, die weiss ja, dass ich dann schneller kommen wurde! Nein' in der nächsten Nacht kam dann die Bestätigung, dass sie betrunken eher zum Nymphe mutiert....
    Nach der Nummer habe ich sie dann eingepackt und zu meinem Bungalow am Berg. Im Wasser wollte sie nicht bumsen...naja also eine 2.Nummer im Bett und dann hat auch meine muedivksit gesiegt. Dann kam noch eine blöde Geschichte und ich wollte sie nur noch loswerden also gegen 6 Uhr zu ihrem Moped gefahren und ich legte mich schlafen.....

    Fortsetzung folgt
    .
     
  13. Feini

    Feini Member

    Registriert seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    169
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ja genau Jürgen,
    dann folgte die blöde Geschichte. Kannst die ruhig erzählen. Hast meinen Segen. Ist ja auch wirklich heftig gewesen zumindest für mich. Hahaha.
     
  14. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275

    Wie ging es weiter?

    Nach geführten 10m schlaf wurde ich dann gegen 8.50uhr vom Anruf des forenkollegen, o.k. Fein hat sich ja nun selber als Begleiter präsentiert, geweckt.
    Er erzählte mir eine zu diesem Zeitpunkt für mich vollkommen absurde- Geschichte zwischen seinem Mädel und noch 2 weiteren Damen in seiner Anlage. Ich war viel zu müde um mich mit diesem Quatsch auseinanderzusetzen.
    Hier gehe ich kurz darauf ein:
    Er hatte sich ein frisches barmaedel ausgesucht, auf samui gibt es eine beträchtliche Anzahl an Frauen Wechsel und die langjährigen Dienerinnen sorgen mit Nachbarinnen schon für Nachschub, und wollte sie vielleicht auch für 10tage in die Welt der farangpenetration einweisen.... trotz ihrer 2 Tage in der bar war sie sehr locker. Sie hatte bereits in einer Karaoke gearbeitet und wäre Waise. Bei den dominanten Thaimaennern war mir nach der Info klar, dass sie keine Angst hatte und sehr sehr entspannt und belustigt bei uns die Zeit verbringen konnte. Mit ex-Karaoke-ladies kann ich persönlich nicht so viel anfangen weil wirklich sehr devot und unsere "nette" Art kann dann auch schnell als schwache gewertet werden. Egal.
    Während Feini also seinen stattlichen Phallus in ihrem Mund hatte wurde die 1. körperliche Dienstleistung durch massive eindringversuche in seinen Bungalow durch 2 andere Mädels unterbrochen.

    Leider war sein grosser Bungalow bereits anderen Mädels bekannt.... welche tatsächlichen Motive hinter dieser stora Aktion standen ist bisher ungeklärt. Er hat das Mädel mit einem gekürzten Betrag ziehen lassen. Die anderen Einzelheiten mag er veröffentlichen wenn er mochte.

    Der weitere teil des Tages wurde bei mir mit Kaffee bei Meer Blick auf meiner terrasse, Internet, Besuch bei zwei Bekannten, einer Sporteinlage, verpflegungskauf und einer abendlichen Auswertung der Geschehnisse mit Feini verbracht.
     
  15. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275

    Am abend gegen 23uhr wieder ins Nachtleben. Hier und dort wieder blabla und gegen 01uhr wieder an der bar des Vorhabens gelandet.
    An dieser stelle muss ich einwerfen wie sehr ich einen langjährigen Bekannten vermisse, der nach seiner Scheidung von seiner Thai Frau wieder in Holland ist. In seinem grossen Haus wurden oft und heftige Partie mit vielen Mädels für eine Beteiligung an den Getränke- und Essenkosten gefeiert. Dass ich nun auch die Preise an den Bars akzeptieren muss schmerzt....

    Betrunken war ich noch nicht soooo heftig, doch das kam noch bald dazu und schon war ich wieder vernünftige. Also habe CH die 18jaehrige Titten-mia wieder mitgenommen. Wieder hatte sie einen hoher RN alkoholpegel und beim sex sagte sie dann auch sie wäre -histheria=Nymphomanin-!
    Ich begrenzte ihre Aussage mal auf ihren zustand bei hohem alkohollevel. Ja, sie wollte lange, massiv und schnell bumsen und ich tat ihr den gefallen. In der Vergangenheit habe ich leider oft Frauen erwischt die schmerzen beim sex hatten. Insbesondere beim eindringen von hinten ist es hier der Fall.
    Die Mia ist ca. 150cm gross und eigentlich ein gutes standgeblaese, doch sie gehört auch zu den ca.80% Lesben hier und mag das eher weniger....hatte ich vorher abklären sollen.
    Nach ca. 100-120 Minuten wollte ich nicht mehr -wer arbeitet hier eigentlich für wen und wer bekommt de bezahlung-????

    Am morgen dann die ernüchternde Erkenntnis, dass ihr FB und Telefonat mit der Mutter wichtiger waren. An dieser bar kann ein neues Mädel nur arbeiten, wenn sie keine Kinder hat! Insider wissen nun welche bar es ist oder noch der Zusatz, dass die Chefin selbst 4 Kinder hat und mit einem Lehrer verheiratet ist. Wer weiss es?
    Störrisch wie sie sein können wurde mein penetrationswunsch wegen Unwohlsein abgelehnt. Hier sagte sie eben auch, dass sie nur betrunken gerne bumst und bei aller Zurückhaltung fiel es mir nicht ein sie um 09uhr morgens abzufuellen....hier wurde eben auch die "Blasehase-Nummer" dankend abgelehnt....
    Sie wurde in die Strasse ihrer Unterkunft gefahren und ich bin 50 m weiter zu einem Schwaetzchen zu einer Bekannten. Das gefiel der Mia-Nymphe zwar nicht, doch ich wurde sie eh nicht wieder mitnehmen...

    Es folgte ein normaler Tag. Bei Tesco fiel mir eine frische Kassiererin auf. Sie hat vor 6 Wochen dort zumindest nicht gearbeitet. Hatte 2011 bereits ein Mädel von Tesco für -lau- und aus ihrer Sicht konnte ich mich damals nicht in sie verlieben....
    Also bin ich an die Kasse und kurz etwas lustiges gesagt und auch englisch angefragt, doch das wäre ihr zu schwer. NICHT vorhanden und jetzt wurde es eigentlich gut passen! Dann die nächste Frage: " Khun mii faen mei= Hast du einen Mann?" Leider kam die Antwort -Ja-. Das war es eigentlich. Hier rate ch jedem anderen Kollegn den aerger lieber nicht anfassen. Das maedel macht vielleicht mit weil es geld wittert, doch gerade auf Samui ist eine solche geschichte schnell auch mit gefahren verbunden. Selbst die Thaifrauen beklagen sich ueber die "schlechten" maenner auf der insel. Mädel ist 22 Jahre jung, schmal gebaut, ca. 160cm gross und hat ein hübsches Gesicht. Ausser dem Freund wurde alles passen.

    Das bezahlsystem bei Tesco ist für hiesige Verhältnisse sehr in Ordnung und mit laengerer beschaeftigung waechst auch das einkommen mit. So eine gute stelle will sie sicher auch behalten. Wäre sie in einem Restaurant angestellt wurde sie auch bei der Möglichkeit auf einen ausländischen Versorger sofort kundigen, denn diese stellen gibt es oft wieder.

    Tja, am abend dann wieder alleine ins Nachtleben und ein neues Mädel eingefangen. Mit dieser Boa wurde dann auch mein kleiner Privatpool eingeweiht und im Wasser hatte ich letztmalig 2007 in Saudi mit einer Krankenschwester gemacht....zu dem abend später mehr...

     
  16. Longhard

    Longhard Junior Experte

    Registriert seit:
    25.05.2013
    Beiträge:
    653
    Danke erhalten:
    381
    Beruf:
    Flugbegleiterinnenbegleiter
    Ort:
    Viva "Colonia"
    Danke -magicjuergen- für deine geleisteten "Schreibarbeiten"!
    Toller Bericht, für jeden etwas dabei!
    Bin begeistert.....
    Und die Warnung vor der Rache des gehörten Ehemanns (bei der überschaubaren Größe der Insel)
    absolut berechtigt!

    Ich bewundere deine Zurückhaltung in Kombination mit Selbsterhaltungstrieb.......

    Lieber einen "Schuß" weniger verteilt, als den letzten (auf einen selbst) nicht mal mehr gehört!:mrgreen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2015
  17. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275
    Im Thai bedeutet "fan" eher Lebensgefährte, doch auch das reicht schon für viel Arger. Die Sache ist für mich aber noch nicht abgeschlossen. Leider ist meine bekannte bis zum 7. in khorat weil der Sohn die Abschlussprüfungen bei der Polizei hat. Nach Rückkehr wird der Auftrag erfolgen mal hintergrundinfos zu besorgen. 2 Räume weiter arbeitet ein Typ von Tesco und dann weiss ich beim nächsten Besuch alle entscheidenden Details. Für die letzten 16 Tage ist das Thema jedoch für mich geschlossen.

    Heute gibt es keine Fortsetzung des Berichts mehr. Morgen früh dann die folgenden 4 Tage des inselaufebthaltes.
     
  18. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275

    Fortsetzung vom 3. abend auf Samui.

    Erneut ohne Fein unterwegs. Wie sehne ich mich nach den früheren Jahren zurück, wo ich den Wecker so auf 2.30uhr gestellt hatte und dann in die Disco um kurz die dame der Nacht auszusuchen. Noch komfortabler natürlich die Situation wie bei der Burmesin, sie ging 1mal ST und hat mich angerufen wo ich sie abholen sollte und danach hatte ich sie bis zum nächsten abend für mich für etwas Essen und Getränke.
    Irgendwann bin ich dann an der neben bar der vorherigen 2 Nächte gewesen und wieder ist mir ein Mädel, Boa, wegen ihres aktiven Tanzstiles ins Auge gefallen. Also auf ein Bier hin gesetzt und natürlich kamen Boese blicke aus der Nachbarschaft.
    Hatte Boa mit nicht gefallen wurde ich an dieser bar ganz sicher kein Geld ausgeben. Ich meide die bar seit 2-3 Jahren, weil ich die Chefin nicht mag. Sie ist um die 30 und ich kannte 2 Männer denen sie die bar verkauft hat und nach 3-5 Monaten wurden die Männer ausgeschmissen. Sie weiss halt wie sie leicht viel Geld bekommt...

    Nachdem keine Frau mehr 4gewinnt mit mir spielen wollte und blabla habe ich Boa , 20 Jahre, 1 Kind, ausgelost, sie ist auch jeden Tag mit thaiwisky voll, jedoch zumindest keine zwischenzeitlichen Spaziergänge in ein Kabuff um "schlimme Dinge" zu rauchen...

    In meinem Bungalow angekommen ging es nicht direkt unter die Dusche, sondern sie hatte sofort die Sachen aus und ab in meine kleinen pool. O.k. ich noch die Verbindungstür zwischen Wohnzimmer und pool geöffnet und aussenlicht eingeschaltet und auch rein.
    Wie berichtet gab es die Nummer im Pool. Konnte dort aber nicht kommen und deswegen das "happy-ending" von hinten auf dem Sofa.

    Nach der langen Durststrecke von 8 Jahren also mal wieder im Wasser sex gehabt. Fand ich gut. Da mit die Bungalows hier am Berg recht gut gefallen werde ich hier oder nebenan auch im Sommer einen Monat einkehren.
    Die Nacht war schnell vorbei, denn ca 100m weiter wird der 3. Stock eines apartementhauses in angriff genommen.... Also die morgen immer und ein Kaffee+Orangen auf der Terrasse genommen. Leider hat sie kein Gefühl dafür, dass ich lediglich langsam Sätze ihrer Sprache verstehe. Mein Wortschatz ist sicher für einen Touristen mehr als akzeptabel (500-800 Wörter) doch sobald die Damen schnell sprechen und ihren regionaldialekt auspacken verstehe ich nur Brocken. Zumindest verstehen sie meine aussagen und gerade an den bars mit diesen Mädels wird durch etwas Spass Boden gut gemacht. Anders ist es bei den Frauen mit guten englischkenntnissen und längerer bartaetigkeit, denn die mögen es gar nicht wenn ich etwas verstehen konnte. Musste noch im Dezember einem jungen Österreicher etwas die Augen wegen seiner grossen "Liebe" oeffnen, doch da war ich bei ihm an der falschen Adresse....

    Sie spricht gar kein englisch und das nach ca. 2 Monaten in der bar!! Es gibt. Doch mehrere Hinweise, dass sie insgesamt wohl nicht sooo lernbegierig ist. Auch typisch für die Mädels aus den Bars. Naja, ansonsten hat sie sich Mühe gegeben um den Kunden glücklich zu machen. Es wurde auch das Bett gemacht, die Handtücher ordentlich auf kleiderhaken aufgezogen und kurz die Haare zusammengefügt. Hatte ich schon langer nicht mehr bei einem jungen Barmaedel.
    Habe sie zu ihrem Zimmer gefahren und es folgte ein normaler Tag in Lamai. Am abend war ich zu müde für eine Tour durch die Gemeinde und so wurde Schlaf nachgeholt.

    Der Donnerstag folgt in ca. 2 Stunden++ denn nun geht es zum Sport...
     
  19. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275

    Am Donnerstag dann wieder bei Fein vorbei und einige Dinge der täglichen Routine abgearbeitet.
    Abends sind wir zwar getrennt ins Nachtleben, doch haben wir uns gegen 23 Uhr an der Bar von Boa getroffen. Nach viel -sanuk- haben wir uns irgendwann dann jeweils für eine Frau entschieden. Boa bekam bei mir eine 2. Chance auf Wasserspiele und bei Feini wurde es die Noi, die Frau mit dem kleinsten Popo der Bar!
    An der Bar selber war Fein ganz weit vorne! Nein, nicht weil er mehrfach die Glocke hat lauten lassen, sie wurde von uns -0- mal gelautet. Nein, er hat für einige Baht das Abendmahl für die Mädels vom neben gelegenen Markt geholt. Aus der Nebenbar kamen wilde Rufe auf ihn zu, doch dort ist der Zug ja bekanntlich -erstmal- abgefahren.

    Zu der Glocke auch noch der Hinweis, dass sie so selten an getestet wird, dass die Bar einen Pauschalpreis von zuerst 2000 und dann 1000 Baht anbot. Wir haben abgelehnt.

    In dieser Nacht und auch am nächsten morgen gab es keine weiteren Wasserspiele. Boa wurde ganz sicher versuchen jeden Wunsch zu erfüllen und das zu machen, doch mir war lediglich gedanklich dazu zu mute und praktisch wollte ich nicht ins Wasser springen...so ist es eben. War und bin zurzeit wirklich oft müde, was auch irgendwo logisch ist. Jeden Tag Sport, Nachtleben, Penetration und der Baustellenwecker gegen 7.30uhr hinterlassen Spuren...

    Gegen 11 Uhr haben wir 4 uns in eine kleinen Restaurant mit Isaan-speisen getroffen. Den Laden mögen eigentlich alle Mädels und bis vor 6 Wochen habe ich auch kurz daneben in einem Gaestehaus von Bekannten gewohnt. Das Restaurant hat 2010 eröffnet oder Ende 2009 und war auch vor 6 Wochen noch günstiger, doch die Chefin macht einige Geschäfte und lebt wohl auch erkannt, dass die Farangs auch 20 baht mehr für en Gericht zahlen.
    Um hier der Wahrheit eine Gasse zu bilden sei gesagt, dass der Fleischanteil grosszuegig angesetzt ist. Vergleichbar mit der Coconut/Bamboobar am Strand.
    Fein hat die Rechnung von 450 baht übernommen. Erneut ein großes dankeschön für das leckere Essen.
    Ah, es gab eine grosse Fischsuppe, 3x Reis, Fruchteteller, scharfer Papayasalat, jeweils scharf angebratenes Huhn und Schwein nach Isaan-Art und Wasser als Getränk.


     
  20. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275

    Naja, danach habe ich Boa zu ihrem Zimmer gefahren und Fein ist mit seineMaedel andere Wege gegangen.
    Der Freitag verlief ungefähr wie der Donnerstag und als CH gegen 23.30 Uhr am boxingring schlenderte wurde ich leider erkannt...Boa von der Tanzstange runter und zu mir gestürmt. Die herzliche begruessung hat dann einen recht jungen Mann dazu verleitet seine Sachen zu bezahlen und zu gehen.
    Hier wirkt es wieder, dass ich mit den Mädels einige Dinge in ihrer Sprache besprechen kann. Es folgte eine kurze Zeit -1- Bier an der Bar und eine normale Nacht.
    Mit deangebot, dass ich sie am Samstag nicht bezahlen musste, sondern lediglich die barausloese an die Chefin geben musste verabschiedeten wir uns am frühen Nachmittag.

    Fortsetzung folgt