Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

5 Monate in BKK

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Calvin69, 01.11.2012.

  1. Calvin69

    Calvin69 Rookie

    Registriert seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    57
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Gartenzwerge-Friseur
    Ort:
    Schweiz
    Hallo zusammen

    Ich ziehe demnächst für 5 Monate nach BKK fürs Studium an der Chula-Uni:baaee:. Ich habe nun zwar schon einen Sack voll Thailand Erfahrungen gesammelt über die letzten Jahre, da 5 Monate aber doch mal was anderes sind als 2 Wochen zwischendurch, wollte ich mal in die Runde fragen, ob Ihr für die Situation ein paar spezielle Tipps auf Lager habt.

    Bpw: Lokales Bankkonto eröffnen um sich die Gebühren zu sparen.

    Freue mich schon mal auf eure Inputts:mrgreen:

    Calvin
     
  2. abcabc

    abcabc Senior Member

    Registriert seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    264
    Danke erhalten:
    0
    DKB VISA um Bankgebühren zu sparen.
     
  3. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Ein Bankkonto ist nicht verkehrt. Es bleibt die Frage, ob das unbedingt nötig ist. Das hängt davon ab, wie dein Aufenthalt finanziert wird. Möglicherweise besteht ja die Notwendigkeit dazu, ein Bankkonto zu eröffnen. Dafür benötigst du etwa 1000 Baht, einen Reisepass und eine Adresse in Thailand. Diese Bestätigung (Adresse) wird dir sicher von der Uni gestellt oder von dem Betreiber deiner Residenz (Ich weiß nicht, wo du wohnen wirst). Ein Problem ist es nicht. Bei der Kasikorn bekommst du direkt eine Visa-Card, die du auch für den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Thailand nutzen kannst. Zwei Karten stehen dir zur Verfügung, eine mit und eine ohne Unfallversicherung (bis 5000 Baht Erstkosten, einmalig). Die Karte kostet 900 Baht, die einfache 400 Baht. Die Karte kannst du an den ATM´s auch nutzen um Rechnungen zu bezahlen, dein Handy aufzuladen und natürlich auch, um Geld zu ziehen, maximal 20.000 Baht pro Tag im Bereich des Verfügungslimits, zumeist ohne Dispo.

    Denke an einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz. Die Hanse Merkur bietet solche Versicherungen über mehr als 42 Tage an.

    Wähle deine Unterkunft mit Bedacht, du willst studieren und dich nicht ins Nachtleben stürzen, die Verlockung ist da groß und da sind schon ganz andere Leute dran gescheitert. Die Chula liegt zwischen Phaya Thai und der Henry Dunant, ist also auch gut von der Lumpini Area zu erreichen. Aber ich denke mal, das weißt du.

    Sollte mir noch etwas einfallen, melde ich mich noch einmal.
     
  4. DonR

    DonR Rookie

    Registriert seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    50
    Danke erhalten:
    0
    Hallo Calvin69,

    auch ich spiele mit dem Gedanken ein Auslandssemester in Bangkok zu machen. Aber erst kommendes Wintersemester und ich hab eigentlich auch mehr Fragen als Input.

    Aber zuerst mal, ich kann empfehlen nach der Universität und Erfahrungsberichten zu googeln. Auf den Universitätsseiten findet man zahlreiche Berichte von anderen Studenten. Zb hier http://www.wiwi.uni-frankfurt.de/fi...ien_international/Studienberichte/Bangkok.pdf

    Gehst du als Free Mover hin? Ich würde mich nämlich für die Studiengebühren interessieren. An meiner Uni gibt es bei nur ein Fakultätsprogramm, leider an der falschen Fakultät. Dazu kommt, dass der zuständige Professor gerade im Ausland ist und ich so nur spärliche Informationen bekommen. Zu den Studiengebühren hat es zum Beispiel geheißen, dass es unter 5000 Euro kostet. Deswegen meine Frage, ob du zufällig weißt, wie viel so ein Semester dort den so kostet. Ich werde die Tage versuchen da mal mehr von meiner Uni zu erfahren.

    Bist du im kommenden SS oder im WS nächsten Jahres dort?
     
  5. Calvin69

    Calvin69 Rookie

    Registriert seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    57
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Gartenzwerge-Friseur
    Ort:
    Schweiz
    zuerstmal: merci für die tipps. werde wohl im finanzviertel wohnen. fliege bald ab und werde mich vor ort wohl ein bisschen umsehen.
    ich gehe nicht als freemover, aber an der Mahidol zahlt man als solcher ca 2500€ pro trimester. nur solltest du dich darauf achten, dass der kontakt mit dem Austauschbüro zimlich schwierig ist. 4/3 meiner emails wurden bisher einfach mal übersehen, und die leute sind zwar nett und hilfsbereit, aber oftmals schlecht ausgebildet.
    wann wolltest du denn hingehen?