Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

80-Jährige wochenlang von Kinderbande tyrannisiert

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von Sky, 29.07.2007.

  1. Sky

    Sky Senior Experte

    Registriert seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    2.386
    Danke erhalten:
    1.139
    Ort:
    Pattaya
    Quelle: Die Welt http://www.welt.de/vermischtes/arti..._wochenlang_von_Kinderbande_tyrannisiert.html


    Über Wochen hinweg ist eine 80 Jahre alte Frau in Mönchengladbach von einer Kinderbande tyrannisiert worden. Sie schlugen die Frau, bestahlen sie, verwüsteten ihre Wohnung - doch die alte Dame ließ es geschehen, ohne jemanden um Hilfe zu bitten. Sie hatte Angst davor, ins Altersheim zu müssen.

    Die acht Kinder im Alter zwischen 5 und 13 Jahren kletterten regelmäßig durch ein Fenster in die Parterrewohnung, verwüsteten die Zimmer, schlugen die Frau und stahlen verschiedene Gegenstände, wie die Polizei mitteilte.
    Die 80-Jährige erduldete demnach die Taten, weil sie Angst davor hatte, ins Heim zu müssen. Erst am Samstag alarmierte ihr Betreuer die Polizei. Die Beamten waren vom Zustand der Wohnung schockiert: „Das war so unappetitlich, dass es selbst erfahrenen Polizisten schlecht geworden ist“, sagte Sprecher Rainer Rostek.

    Die Eltern der Kinder wurden benachrichtigt. Außerdem soll das Jugendamt eingeschaltet werden. Warum die Kinder die demenzkranke Frau tyrannisierten, war zunächst unklar. Wegen ihres Alters können sie strafrechtlich nicht belangt werden.


    Was geht den in den Köpfen der Kids heutzutage vor? Ist die Lage in Mönchengladbach so schlimm? Sowas zu lesen stimmt mich wirklich traurig. :cry:

    Hätte sich das Kids bei meinen Großeltern getraut, dann ... .
     
  2. Wilukan

    Wilukan Gast

    Mönchengladbach ist eine ländliche Kleinstadt am Niederrhein.
    Außer BMG gibbet dort keinerlei Abwechslung.
    Perspektivlosigkeit,Verwahrlosung,Langeweile,Eltern am saufen,Kids alleine.
    Da steht man nicht hinter.
    Traurig,geb dir da recht. :?
     
  3. cyberbeno4

    cyberbeno4 V.I.P.

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    5.843
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    Auf Schalke
    demnach wären ja alle landeier potenzielle straftäter, wegen der langeweile.
    ich stelle einfach mal die hypothese auf, das die quote an straftaten in großstädten höher ist als auf dem lande. berlin führt da glaube ich vor hamburg und frankfurt.
     
  4. Wilukan

    Wilukan Gast

    Die Städte,die du da aufführst,sind das noch DEUTSCHE Städte? :?
    Der Ausländeranteil gerade an den dort aufgeführten ist der höchste in dieser Bananenrepublik :evil:
     
  5. cyberbeno4

    cyberbeno4 V.I.P.

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    5.843
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    Auf Schalke
    also sind es deiner meinung nach nur ausländische kiddies, die solche aktionen wie in gladbach starten ? welche nationalität hatte eigentlich der counter strike versessene typ, der da amok in der schule gelaufen ist ?
     
  6. Wilukan

    Wilukan Gast

    Nö,ich weiß ja nicht,wie das in BMG gelaufen ist,aber die Augen vor der Ausländerkriminalität zu verschließen ist blauäugig und dumm.
    Ende der D :yes: iskussion.
     
  7. junnie

    junnie V.I.P.

    Registriert seit:
    31.07.2006
    Beiträge:
    2.963
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    a. D.
    Ort:
    LOS & LS
    Spanne mal einen weiten Bogen um wieder topic zu werden:

    Ich glaube nicht, dass so etwas in TH passieren könnte. Der Respekt vor
    speziell älteren Personen ist da höher.

    Kann mich aber auch täuschen!
     
  8. cyberbeno4

    cyberbeno4 V.I.P.

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    5.843
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    Auf Schalke
    auch wieder eine interessant geführte diskussion :lach: . wer hat etwas von " augen verschließen vor ausländerkriminalität" geschrieben ?
     
  9. Paul

    Paul Gast

    @Cyberbeno4
    Da ist Wilukan wohl davon ausgegangen, dass es sich bei den Kindern um den Nachwuchs uigurischer Raubvölker gehandelt hat, da ja keine Angaben gemacht wurden, um welche Art Kinder es sich handelt.
    Die fallen mir derzeit im Freibad bei den Umkleidekabinen unangenehm auf, sowohl wegen der Lautstärke ihr gutturalen Schreie her als auch wegen geplünderter Spinde.
    Jetzt müssen wieder zwei Polizisten im Bad regelmässig Streife laufen.
    Da kann ich genausogut auch nach Jomtien. :wink:
     
  10. Wilukan

    Wilukan Gast

    :mrgreen:
     
  11. Sky

    Sky Senior Experte

    Registriert seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    2.386
    Danke erhalten:
    1.139
    Ort:
    Pattaya
    Schwimmbad? Ich nenne das Urinfalle. :mrgreen:
     
  12. Paul

    Paul Gast

    @Sky
    Hochmoderne Anlage.
    Wasser verfärbt sich dunkelblau wenn man reinpinkelt und das hat Badeverbot zur Folge.
    Die von mir oben erwähnte Personengruppe ist da aber nicht davon betroffen, die können eh nicht schwimmen und kommen daher auch
    nicht deswegen ins Schwimmbad. :evil:
     
  13. Wilukan

    Wilukan Gast

    Und wenn alles nicht hilft,reinigt eben Psyf das Bad :mrgreen:
     
  14. Paul

    Paul Gast

    Meines Wissens ist der aber nur für Scheisse zuständig. :wink:
     
  15. Sky

    Sky Senior Experte

    Registriert seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    2.386
    Danke erhalten:
    1.139
    Ort:
    Pattaya
    Ein weitere Bericht dazu.

    Quelle:http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,497303,00.html

    KINDERBANDEN-TERROR
    Das stille Leiden der Agnes W.

    Von Jörg Diehl

    Sie ist alt, zierlich und hilflos - ihre Peiniger hatten leichtes Spiel: Acht Kinder haben nach Polizeiangaben in Mönchengladbach der Rentnerin Agnes W., 80, das Leben zur Hölle gemacht. Jetzt soll den Eltern der Missetäter das Sorgerecht entzogen werden.


    Mönchengladbach - Die Mauern des Mehrfamilienhauses im Möchengladbacher Stadtteil Speick sind hell getüncht, in den Fenstern hängen weiße Gardinen, und vor dem Haus parkt ein frisch gewaschenes Auto. Nichts deutet auf das Grauen hin, das sich hinter der intakten Fassade abgespielt haben soll.

    Den ersten Ermittlungen des Kommissariats 12 der Mönchengladbacher Kriminalpolizei zufolge haben hier acht Kinder im Alter von fünf bis 13 Jahren die hilflose und altersbedingt verwirrte Rentnerin Agnes W., 80, tyrannisiert. Die Bande drang in die Wohnung der zierlichen Frau ein, schlug sie, zerstörte ihre Einrichtung, urinierte in die Zimmer und stahl mehrere Gegenstände, wie der Sprecher der Polizei, Peter Spiertz, heute SPIEGEL ONLINE bestätigte.

    "Sie haben mir das gute Porzellan vor meinen Augen zerschlagen. Das stammte von meiner Mutter", zitiert das Boulevardblatt "Express" die Rentnerin. Dem Bericht zufolge soll einer der Jungen auf Agnes W. uriniert haben, nachdem er sie zu Boden geworfen hatte. Auch hätten die Kinder Fäkalien in das Essen der 80-Jährigen gemischt, schreibt die Zeitung. Polizei-Sprecher Spiertz wollte das nicht bestätigen.

    "Sie können sich nicht vorstellen, wie es in der Wohnung ausgesehen hat", sagte ein Bekannter des Opfers, der seinen Namen nicht veröffentlicht sehen wollte, SPIEGEL ONLINE. "Die Kinder haben alles verwüstet." Agnes W. sei "vollkommen verunsichert und aufgebracht - und wir sind einfach nur geschockt."

    "Sie können sicher sein, dass wir alle Vorwürfe gewissenhaft untersuchen", so Spiertz. "Die Angaben des Opfers sind leider etwas lückenhaft und widersprüchlich." Die Anhörungen der strafunmündigen Kinder könnten weiteren Aufschluss geben. "Wir gehen jedenfalls davon aus, dass die meisten Täter aus der unmittelbaren Nachbarschaft stammen", so Spiertz.

    Die Rädelsführer

    Rädelsführer der Kinderbande sollen zwei 12 und 13 Jahre alte Brüder sein, die ganz in der Nähe der alten Dame wohnen. "Die beiden sind dem Jugendamt schon länger bekannt", sagte der Sprecher der Stadt Mönchengladbach, Dirk Rütten, SPIEGEL ONLINE. Sie seien unter anderem wegen aggressiven Verhaltens und Schulverweigerung aufgefallen. Die Familie habe immer wieder Erziehungshilfen erhalten, zuletzt aber im Juni eine solche Maßnahme abgebrochen.

    Rütten: "Insgesamt waren die Eltern wenig kooperativ." Schon vor dem Bekanntwerden der neuerlichen Vorwürfe habe das Jugendamt daher ein Sorgerechtsverfahren gegen das Paar eingeleitet. Ziel sei es, den offenbar überforderten Eltern das Sorgerecht zu entziehen und die Brüder in einem Heim unterzubringen.

    Dass sich der Terror der Kinderbande über Wochen hingezogen habe, wie die Polizei gestern noch vermeldet hatte, davon war heute Nachmittag keine Rede mehr. "Unsere Ermittlungen haben ergeben, dass die Kinder seit etwa einem Jahr in der Wohnung der Frau verkehrten", sagte Polizeisprecher Spiertz. Man könne nicht ausschließen, dass sie in dieser Zeit Gegenstände gestohlen hätten. "Aber zu dem geschilderten Gewaltexzess ist es erst am vergangenen Mittwoch gekommen", sagte Spiertz.

    Keine Konsequenzen

    Das bestätigte auch der Sprecher des für die Betreuung von Agnes W. zuständigen Amtsgerichts, Joachim Banke, im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. Demnach sei die 80-Jährige täglich zweimal von einer Pflegerin und einmal von einem "Essen-auf-Rädern"-Fahrer besucht worden. Einmal in der Woche sei außerdem eine Zugehfrau gekommen, um Einkäufe für W. zu erledigen. Weil sich diese ehrenamtliche Helferin als einzige länger in der Wohnung aufgehalten habe, sei die Unordnung erst am Freitag bemerkt worden, so Banke.

    Der von der Zugehfrau informierte Betreuer, der sich "aus datenschutzrechtlichen Gründen" auf SPIEGEL ONLINE nicht zu den Vorgängen äußern will, habe daraufhin am Samstag Anzeige bei der Polizei erstattet. "Für uns besteht keinerlei Veranlassung, die Arbeit des Pflegepersonals zu kritisieren", sagte Banke.

    Die mutmaßlichen Missetäter, allesamt noch nicht strafmündig, haben ebenfalls keine juristischen Konsequenzen zu fürchten. Der Polizeisprecher drohte zwar an, die Beamten würden sich ernsthaft mit den Kindern unterhalten. Doch besonders überzeugt schien auch der Ermittler von diesem Mittel nicht zu sein: "Die Gespräche werden bei den Kindern hoffentlich einen entsprechenden Eindruck hinterlassen."

    Hoffentlich.
     
  16. Felix

    Felix Senior Member

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    267
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    vergessen
    das nennt sich doch moderne tolorante erziehung in germany.......,oder ???? :cry: armes deutschland......... :hehe:
     
  17. Felix

    Felix Senior Member

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    267
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    vergessen
    nopic.jpg, 80-Jährige wochenlang von Kinderbande tyrannisiert, 1

    gerade gefunden :hehe:
     
  18. Sostengo

    Sostengo Experte

    Registriert seit:
    07.12.2006
    Beiträge:
    1.381
    Danke erhalten:
    0
  19. Bono Vox

    Bono Vox V.I.P.

    Alter:
    50
    Registriert seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    3.779
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Thailand
    Homepage:
    Die heutige Jugend

    Leider sind das keine Einzelfälle mehr! Die heutige Jugend kann man nur noch als Asozial bezeichnen!

    :evil:
     
  20. Natürlich sind das alles Asis die mit allen Mitteln des Gesetzes bestrft werden müssen aber es findet sich mit Sicherheit wieder ein Anwalt der rumheult ds papi alki ist,Mami geht aufn Strich und die Schwester hängt an der Nadel also freispruch bzw ein jahr abenteuerurlaub in südamerika.
    Die andere Grausamkeit ist aber das die Oma das alles mit sich machen ließ nur weil sie nicht ins Heim wollte und da sollten wir uns mal ein beispiel an thailand nehmen,da würde es ein 12 jähriger halbstarker niemals wagen sowas zu machen