Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Kambodscha Abstecher nach Kambodscha (Shooting Range, Tempel, Rotlicht)

Dieses Thema im Forum "Asienforum allgemein" wurde erstellt von Mr. Long Hair, 06.09.2015.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. Mr. Long Hair

    Mr. Long Hair Senior Member

    Registriert seit:
    25.12.2014
    Beiträge:
    457
    Danke erhalten:
    7
    Hallo, habe vor im übernächsten Thailandtrip mit einem Freund zusammen ein paar Tage nach Kambodscha zu gehen.

    Nur 2-3 Nächte, Tempelanlagen anschauen und wir wollen unbedingt auf eine Shooting Range, am besten eine die irgendwo abgelegen ist, unter freiem Himmel (Raketenwerfer, Maschinengewehr).

    Bietet sich Siem Reap dafür an? Wenn ja, wie kommt man am einfachsten dort hin? Mit dem Zug/Bus/Flugzeug von BKK aus?

    Würden nach unserer Ankunft in Thailand 2 Nächte in BKK bleiben und dann rüber nach Siem Reap und danach nach Pattaya.

    Muss man auf irgendwas achten oder braucht man sich keine Gedanken machen, wenn man Thailanderfahrung hat?

    gruß
     
  2. viraner

    viraner Newbie

    Registriert seit:
    05.09.2015
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    1
    Hi,

    am einfachsten ist natürlich fliegen... teuerer auch. Aber ich finde von der Überlandtour hat man einfach mehr. Fliegen mit den großen Jets ist doch recht unspektakulär. Aber wenn du alles in 2-3 Nächten durchziehen willst, bleibt wohl nur fliegen.

    Ich bin mit dem Zug von BKK zur Grenze Aranyaprathet / Poipet, dann mit dem Bus nach Siam Reap.
    Du musst morgens früh in BKK losfahren, um am gleichen Tag über die Grenze zu gelangen.
    Hier gibts ganz gute Infos, denn es gibt ein paar Dinge zu beachten:
    Train & bus travel in Cambodia | Bangkok to Angkor Wat & Phnom Penh, HCMC to Phnom Penh

    Für die Tempel, Angkor Wat, musst du du natürlich nach Sieam Reap. Dort kannst du dann einen Tuktukfahrer für den Tag engagieren, um euch zu den Tempeln zu fahren.
    Shooting Range kannst du auch dort (und anderswo) machen. Ist halt ziemlich teuer, Raketen kosten USD 300+ pro Schuss. Ich glaube anders als abgelegen unter freiem Himmel gibts das gar nicht. z.B. hier Cambodia -siem reap - Shooting Range

    Phnom Phen ist auch absolut sehenswert, finde ich. Die Stadt und so, alles sehr besonders. Da hat doch jemand hier nen guten Bericht geschrieben.
     
    jamesbee gefällt das.
  3. Mr. Long Hair

    Mr. Long Hair Senior Member

    Registriert seit:
    25.12.2014
    Beiträge:
    457
    Danke erhalten:
    7
    Ok danke, denke dass wir das eher per Zug/Bus machen werden, nicht wegen den Kosten, sondern da sowas ja auch ein Erlebnis ist.

    Ja, das mit den USD 300 für einen Schuss, hab ich bereits gelesen, sind die Preise verhandelbar, wenn man auch noch andere Waffen schießt?

    Wie sieht es mit Nightlife in Siem Reap aus?
     
  4. Bangbus

    Bangbus Junior Experte

    Registriert seit:
    15.03.2011
    Beiträge:
    708
    Danke erhalten:
    0
    Nightlife in Siem Reap kannst du vergessen....ist voll von Backpackern, kann man sich wirklich sparen.
    Angkor Wat ist allerdings wirklich sehenswert. Tuktuk kostet ca $15 für den Tag.
    In PP war ich das 2. Mal...ich hab bisher eigentlich fast nur schlechtes über Phnom Penh gelesen, war aber die 2 mal wirklich super, lohnt sich absolut. Der Kollege DonRemmo war auch recht angetan...
    Shooting Range kann ich nix zu sagen. Cambo ist aber auf jeden Fall eine Reise wert, eine nette Abwechslung zum üblichen FC/BKK-Kram.
     
  5. Dragon

    Dragon Gast

    Sextechnisch ist Camboland so ziemlich das uninteressanteste in SEA! :sc:
    PP ist mal für ein paar Tage recht nett, aber die Küste insbesonders Shitville (Sihanoukville) würde ich komplett auslassen! Am ehesten noch Kampot!
     
  6. Alfons

    Alfons Junior Experte

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    972
    Danke erhalten:
    46
    War zwei Mal in Cambodia. Auch einmal interssesant, wenn man etwas Abwechslung gegenüber BKK und Patty sucht. Natürlich sind beide Länder nur bedingt vergleichbar. Station machte ich direkt in Siam Reap und PP, jeweils in einem vorher gebuchten Hotel. Beide Städte angeflogen,jeweils mit Stop in BKK. Aus meiner Sicht war Angkor Wat sehr sehenswert und kurzweilig. Ließ mich von einem Taxifahrer hinkarren, der mich schon am Flughafen in SEA abgeholt hatte. Die Kosten waren überschaubar, kann mich aber an deren Höhe nicht mehr erinnern. Ansonsten hat mich auch der Taxifahrer zu anderen Zielen in SEA und PP gefahren. Ich denke dass ich dafür nochmals ca. 75 US$ bezahlt habe, Eintritte und Verpflegung natürlich extra, wobei der Fahrer mir nicht auf der Tasche lag, es sei denn, ich hatte einfach mal einen ausgegeben. Also im Ergebnis: Kann man in jedem Fall machen, muss man aber nicht. Jeder wie er es für richtig hält und ob dann Wiederholungsgefahr besteht, wird man ja schnell merken.
     
  7. Vollpfosten

    Vollpfosten Experte

    Registriert seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    1.050
    Danke erhalten:
    1.701
    ja ja, habe schon gehört dass sich Cambodia zum Schlechten entwickelt hat :cry: ... dann bin ich dort wohl noch rechtzeitig aufgeschlagen, 2004 wars, PP war ein Hightlight in jeder Beziehung, dort habe ich auch meinen persönlichen Rekord aufgestellt, der bis heute gilt und den ich wohl auch nicht mehr brechen werde : Neun an einem Tag :mrgreen: ...

    In Siem Reap bin ich nach Angkor sehr früh mit meinem Tuk-Tuk-Driver aufgebrochen und den Big Circuit anti-clockwise gefahren/gelaufen/geklettert, mit dem Resultat dass ich erst nach über der Hälfte der Tour die ersten Touris gesehen habe, das war einfach nur toll

    und zur Shooting Range, pro Schuss mit der AK-47 1 Dollar, eine (lebende) Kuh mit nem Raketenwerfer pulverisieren kostete 100 Dollar
     
  8. bobcat

    bobcat Junior Rookie

    Registriert seit:
    07.09.2013
    Beiträge:
    39
    Danke erhalten:
    3
    Zu unserer "Lieblingsbeschäftigung" kann ich nichts dazu beitragen, da ich jeweils nicht alleine unterwegs bin. Ich bevorzuge das Flugzeug, die Flüge sind günstig und man ist schnell von einem Ort zum anderen. Auf der Strasse erlebt man mehr, aber nach zig Stunden eingepfercht in einen Minivan habe ich es jeweils gesehen. Im Inland habe ich gute Erfahrungen mit Cambodia Angkor Air gemacht. Als ich auf der Botschaft in Zürich betreffend Sicherheit der Airline gefragt habe, meinte er mit einem Lächeln ich solle mir Sorgen über die Busfahrt und nicht über den Flug machen.

    Siem Reap kann ich empfehlen, am Abend wimmelt es halt vom Backpackern in der Bar Street, welche man auch rasch gesehen hat. Dafür ist Angkor Wat super. Wie Vollfposten richtig geschrieben hat, ein Tuk-Tuk nehmen, früh los und nicht den Haupteingang nehmen. Wenn es ein besseres Hotel sein darf, das Shinta Mani Resort war eines der besten Hotels während all meinen Asien Tripps. Bin in 1.5 Monaten wieder dort ;)

    Phnom Penh fand ich jetzt nicht so spannend, Sihanoukville kenne ich noch nicht, aber die Insel Koh Rong Samloen ist paradiesisch. Fähre geht ab Sihanoukville, tun kann man nichts, ausser entspannen. Zwischendurch nicht schlecht, für Action geht's dann zurück nach Thailand ;)

    Shooting Range kenne ich nicht, ich finde es etwas pervers wenn man sich mit der Geschichte des Landes beschäftigt und dann auf der Range mit einem AK-47 aus der Zeit der Roten Khmer ballern geht. Gönne aber jedem den Spass den er dabei hat.
     
  9. viraner

    viraner Newbie

    Registriert seit:
    05.09.2015
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    1
    gut, wers braucht. ich finde das nicht verantwortbar in nem land, wo unterernährung ein allgegenwärtig ist, ne kuh mit blei vollzupumpen und ungenießbar machen, die anonsten ne familie nen monat lang ernähren könte, sag ja nur.

    In Siam Reap geht was abends. Wenn man so alt/jung ist, wie Mr. Long Hair, ist es wirklich schlimm Backpacker zu treffen? Da sind auch immer paar enthemmte betrunkene Schnitten dabei, da kann was gehen. Sicher ne Option mal Non-Pay-Sex zu versuchen und nicht gleich zu verteufel.n.
     
  10. Vollpfosten

    Vollpfosten Experte

    Registriert seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    1.050
    Danke erhalten:
    1.701
    Auch wenn ich nicht glaube dass diese Kühe in unversehrtem Zustand irgendeinem Bauern zum Verzehr zugeführt werden würden, nur mal zur Klarstellung:

    Wer in diesem Forum wäre nicht deiner Meinung ??

    Ich beschreibe hier nur die Angebote die es damals gab (und wenn wir nochmal 10, 15 Jahre zurückgehen gabs in diesem Land noch viel Krasseres).
    Niemand aus unserer Gruppe hat übrigens das Kuh- oder AK-47- Angebot angenommen.

    Ja, so etwas Ähnliches lese ich ständig und praktisch über alle Orte wo Backpacker zu finden sind aber keine Nutten. Ich warte aber bis heute auf irgendeine ernstzunehmende Erfolgsmeldung und stelle mir in vorliegenden Fall vor, was ich groß mit einer besoffenen Australierin im Bett anfangen sollte :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2015
  11. Bangbus

    Bangbus Junior Experte

    Registriert seit:
    15.03.2011
    Beiträge:
    708
    Danke erhalten:
    0
    Da kann sicher was gehen. Ist nur die Frage, ob man sich sowas antun will, wenn man stattdessen ne hübsche Asiabraut mitnehmen kann :)
    Und die Backpackerinnen, die man in Cambo so sieht, sind meistens eher weniger erstrebenswert :)

    Ich finde, man kann Siem Reap Partymäßig ziemlich knicken. Angkor sollte man aber wirklich gesehen haben.
     
  12. Mr. Long Hair

    Mr. Long Hair Senior Member

    Registriert seit:
    25.12.2014
    Beiträge:
    457
    Danke erhalten:
    7
    Ok, danke für die vielen Meinungen und Erfahrungsberichte.

    Wenn es an die Planung gegen Ende des Jahres geht, komm ich vielleicht nochmal auf den Thread zurück. Über weitere Meinungen freu ich mich trotzdem :)

    zu den Backpackerinnen, habe in Patty zufällig 2 Deutsche Mädels im Bathbus getroffen und einen Abend mit Ihnen verbracht, gelaufen ist natürlich nichts.
    Wollten sich am nächsten Tag wieder treffen aber ich meinte dass ich schon etwas vorhabe.
    Das Spielchen mit paar mal treffen bis etwas geht, kann ich auch in Deutschland spielen, dazu muss ich nicht nach Asien :p
    Aber wenn in Cambodia sonst nichts geht, kann man sich das ja mal nochmal überlegen.
     
  13. Bangbus

    Bangbus Junior Experte

    Registriert seit:
    15.03.2011
    Beiträge:
    708
    Danke erhalten:
    0
    Genau so siehts aus :)

    In PP geht auf jeden Fall was, in Siem Reap vermutlich weniger. Da reichen aber auch locker 2, max. 3 Tage...mehr als Angkor gibt's da eh nicht zu sehen :)
     
  14. Alfons

    Alfons Junior Experte

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    972
    Danke erhalten:
    46
    Genau so ist es.:yes:
     
  15. Doom

    Doom Member

    Registriert seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    196
    Danke erhalten:
    226
    Homepage:
    Ich würde euch fliegen empfehlen, ich bin letztes Jahr im April mit dem Bus von Pattaya nach Siem Reap. wir waren glaube ich fast 3 Stunden an der Grenze und das Wellblechhaus auf der Khmer Seite war extrem unterbesetzt und extrem überfüllt und es gab nur 1 ventilator und 1 fingerabdruckscanner der auch nicht immer funktioniert hat...

    "rotlicht" Bars habe ich in Siem Reap nicht wirklich gesehen, aber es hatten dennoch eine Europäer eine Thai bzw. Khmer dabei. Tuktuk fahrer werden dich dort eh alle in etwa dieser Reihenfolge ansprechen (Bum bum? Cocaine? Massage? Shooting? Marihuana?)

    Zu Shooting Ranges kann ich dort nichts sagen, ich war selbst in Thailand mal auf einer (1000 baht (~25€) = 10 Schuss Shotugun z.vgl. in Prag gibt es eine Shooting range da kriegst das komplett Paket mit 2 Pistolen, AK47 und Shotgun und je 1 volles Magazin für ca. 70 oder 80 Euro)
     
  16. Liggi

    Liggi Senior Experte

    Registriert seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    2.018
    Danke erhalten:
    82
    Beruf:
    Urlauber
    Ort:
    Hamburg/Pattaya
    In PP gibt es ein gar nicht so schlechtes Nachtleben.
     
  17. khon_europe

    khon_europe Newbie

    Registriert seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    6
    Danke erhalten:
    0
    Wollte eigentlich nach Sihanoukville reisen, doch hört und liest man nicht allzu viel gutes darüber. Wer weiss ob in Kampot was läuft? Ich brauche nicht x Bars, so einige nette Lokale mit ein paar girls reichen mir aus:)
     
  18. Dragon

    Dragon Gast

    In Kampot, Kep und Koh Kong gibts was Bar's betrifft ....NICHTS!!!!
    ..ausser vielleicht die ortsansässige chickenfarm
     
  19. Kuranyi

    Kuranyi Junior Member

    Registriert seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    105
    Danke erhalten:
    8
    In den genannten Orten gibts noch die chickenfarms mit viet girls?? Ich fand die früher immer super:ornp:
    Mir hats in Sihanoukville übrigens immer ganz gut gefallen,obwohl man schon echt sagen muss,dass es letztesmal von "hey maaaate" Aussis und verlausten Backpackern nur so gewimmelt hat.