Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Abzocke auch fuer Thais!

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Sattahap, 04.04.2009.

  1. Sattahap

    Sattahap Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    2
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Sattahip
    Neulich ist mir folgendes in einem -Forellen-Puff- passiert.
    War in der Naehe von Bang Saen. Bin mit Frau und 2 Neffen
    und 3 Angelruten zum Angeln gefahren. Bier, usw. alles ok.
    Habe vorher mal allein geangelt und wusste die Preise.
    Fuer Farangs 1 Angel 100 B. Fische nach Gewicht kg 80 B.
    Als wir dann zu viert zahlten, hiess es, auch die 2 Neffen muessen
    jeder 100 B. zahlen.
    Meine Frau war natuerlich stocksauer, weil der Besitzer irgendwas
    vom starken Dollar geredet hat.
    Ausserdem muessen die Thais fuer die Rute ueberhaupt nichts
    zahlen, und pro kg Gewicht Fisch nur 50 B.
    Weiss jemand, wie es in den Angelparks um Patty gehandhabt wird?
    Gruesse Guenter
     
  2. frank69

    frank69 Womanizer

    Registriert seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    2.624
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Österreich
    "Ausserdem muessen die Thais fuer die Rute ueberhaupt nichts
    zahlen, und pro kg Gewicht Fisch nur 50 B."

    @ Sattahap

    Es ist nicht teurer für die Farrangs...sondern nur billiger für die Thais :lach:

    Kann aber manchmal sein das es für die Thais teurer wird wenn ein Farrang dabei ist bzw. für sie bezahlt. :roll:

    Der "Dollarkurs" ist sicherlich nicht schuld gewesen....

    sawasdee frank69
     
  3. pablovsk

    pablovsk Junior Member

    Registriert seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    112
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Salzburg
    ich war in einem Angelpark in Khorat, 3 Ruten, hatten wir selber, Familie komplett, 4 Kinder, 3 Schwestern, Papa, und 2 Schwager, natürlich ich und Mausi.

    Bier vom dortigen Shop, Essen hatten die Schwestern mit.
    Fürs Fischen selber wurde nichts verlangt, Kilopreis pro Fisch 50 Bath.

    insgesammt hat mich der der verlängerte Nachmittag 500 Bath gekostet, wobei wir nur 2 Kilo Fisch gefangen hatten :)

    Den Rest brauchten wir für Bier :mrgreen:
     
  4. KidtuengMak

    KidtuengMak Senior Experte

    Registriert seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    2.025
    Danke erhalten:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Klar den ein Fisch muss ja schwimmen :dog:
     
  5. Paul

    Paul Gast

    @Satahap

    Die Angel 100 Baht, pro Kilo 50 Baht.

    Thai in Farangbegleitung zahlen Farangpreis. :wink:
     
  6. Hatori

    Hatori Junior Rookie

    Registriert seit:
    03.02.2012
    Beiträge:
    37
    Danke erhalten:
    0
    Aber so ist es mit fast allen Sachen. Die Thais kriegen "Sonderpreise". Auch in manchen Supermärkten.
     
  7. Atze

    Atze Gast

    ich würde noch ältere threads hochholen..................:wink:
     
  8. crasher

    crasher Senior Member

    Registriert seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    313
    Danke erhalten:
    10
    Beruf:
    gelernter Fernmelder
    Ort:
    Ruhrpott
    Solche alten threads kann man doch schließen, oder?
     
  9. Sevty

    Sevty Senior Member

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    416
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Lärm machen, auf 39'000 ft.
    Ort:
    Istanbul, Arkadas!
    Hatori ist irgendwie geil auf alte Threads ;)
     
  10. Andthorrn

    Andthorrn Rookie

    Registriert seit:
    20.06.2012
    Beiträge:
    60
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    NRW
    @Hatori

    Ein Thread aus 2009 um sich darüber zu muckieren, dass die Thais weniger zahlen als die Farangs?
    Ist doch vollkommen ok!!!
    Überleg mal was ein durchschnittlicher Farang verdient und ein durchschnittlicher Thai. Abgesehen davon sind die Preise im vergleich zu Kummerland immer noch alles andere als teuer.
     
  11. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.898
    Danke erhalten:
    744
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:


    Also das ist jetzt Quark. Wieso sollte jemand mehr zahlen, weil er mehr verdient? Zahlen Thais bei uns auch weniger, Japaner mehr? Als nächstes kommt dann das "Argument", dass die Nutten für uns ja so schön billig sind und man ruhig alles zahlen solle. Wenn dann der Kurs wieder fällt, und der Service schlecht geworden ist, geht das Jammern los.

    Das mit dem 2 Preis System in Thailand ist ärgerlich, aber man muss halt damit leben. Wobei ich mich über solche Beträge wie oben nicht ärgern würde. War mal auf Samui, da kostete der Eintritt zu einem Wasserfall für Thais 20 THB, für Farang 400. Das sind 2000%. Da kann man schon eher ärgerlich werden. Aber ändern kann man es nicht, bestenfalls boykottieren.

    "Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann..." :wink:
     
  12. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    Kürzlich habe ich von Freunden gehört, dass sie in Paris viele Sachen als EU-Bürger umsonst besuchen konnten, wofür von zB asiatischen Touristen Eintritt verlangt wurden. Wenn Sehenswürdigkeiten, kulturelle Angebote und Naturschutzgebiete durch Steuermittel mitfinanziert werden, finde ich die Argumentation, dass der Einheimische, weil er dafür dann ja indirekt schon gezahlt hat, einen geringeren Preis zahlen muss, in Ordnung.

    Beim Forellenpuff dürfte das aber wohl nicht so sein. ;)
     
  13. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Wenn ich mich recht erinnere, gibt es so ein System sogar auf Hawaii. Einheimische zahlen dort für Waren des täglichen Bedarfs weniger als Touristen. Bin mir aber nicht mehr so ganz sicher, ist schon 20 Jahre her.

    Hier liegt der Denkfehler. Ein pauschale Aussage ohne die Relationen zu wahren.
     
  14. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    @paff: Ich war mal öfter am Than Mayom Wasserfall auf der anderen Seite der Insel. Der ist sehr gut mit dem Auto zu erreichen und die Thais müssen nur wenige Meter bis zum Wasserfall laufen. Die Eintrittspreise sind für Farang um den Faktor 10 höher (400 Baht) als für Thais (40 Baht). Ausgelcihende Gerechtigkeit: Die Thais hinterlassen dafür 10 mal soviel Müll. Glücklicherweise bleiben die meisten unten am Pool und kommen nicht auf den Gedanken, einmal hochzuklettern. Der Zulauf zum Wasserfall ist ein kleines Highlight.
     
  15. schimmi50

    schimmi50 Junior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    687
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    Gast in Schweiz
    Solange es staatliche Festpreise sind, die für Touristen höher sind, ist das schon in Ordnung.
    Wenn es allerdings willkürlich festgelegte Preise, eines privaten Anbieters sind, ist das nur Abzocke.
    Muss dann jeder für sich selber entscheiden, ob es den Preis wert ist.
    Es ist wie bei uns auch. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.
    Wenn kein Tourist diesen Wucherpreis bezahlt, regelt er sich von alleine wieder nach unten.
     
  16. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Sorry, da hast du aber merkwürdige Ansichten, dass du zwischen staatlicher und privater Abzocke unterscheidest, das eine legalisierst und das andere verdammst.

    Du scheinst die Hintergründe auch nicht zu kennen. Wenn ich mich recht erinnere, wurden diese horrenden Gebühren für alles, was eine in Thailand durch Thais definierte Sehenswürdigkeit als solche deklariert wurde, von Thaksin eingeführt. Anfangs waren es 20 Baht für Thais und 200 Baht für Farang, kurz darauf wurden daraus 40 respektive 400 Baht.

    Vor ca. 2 Jahren wurde auch die Gebühr, die man an die Immigration (bei Ausreise) zahlen musste (500 Baht), versteckt. Du bekommst es nicht mehr mit, dass du da Geld abführst. Und wahrscheinlich wirst du auch nicht mitbekommen, wenn diese Gebühren still und heimlich mal eben auf 1000 Baht erhöht werden.

    Das mag zwar für den freien Markt zutreffen, aber hier reden wir von staatlicher Willkür und einem staatlichen Monopol.

    Und um es mal etwas sarkastisch zu betrachten: Hier wird indirekt impliziert, dass die finanzielle Wertigkeit eines Farang gegenüber einem Thai um den Faktor 10 höher bewertet wird. Im Umkehrschluss könnten Thais daraus ableiten, dass bei einem Farang für die gleiche Leistung 10 mal mehr zu holen ist als bei einem Landsmann.
     
  17. schimmi50

    schimmi50 Junior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    687
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    Gast in Schweiz
    Ich glaube das hast du falsch verstanden.
    Mit staatlichen Festpreisen meinte ich Preise für Eintritt zu Kulturdenkmälern, Museen oder anderen Sehenswürdigkeiten.
    Wenn ein anderer Dienstleistungsanbieter Horrorpreise von Touristen verlangt, dann ist es ganz klar Abzocke.
    Das hat auch nichts mit dem Faktor 10 zu tun. Du würdest ja auch nicht für eine Taxifahrt 2000 Baht bezahlen, wenn ein Thai für die gleiche Strecke 200 Baht bezahlt.
    Von daher ist es schon wesentlich zwischen privat und staatlich zu unterscheiden.
     
  18. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Der Markt in Thailand ist reguliert durch Nachfrage und Angebot. Klar sind die Preise gestiegen. Was es gibt sind die Versuche, Unbedarften Geld aus der Tasche zu ziehen. Aber das dürfte in der Relation recht gering ausfallen. Die einzige Institution die bei den Farang kräftig zuschlägt, ist der thailändische Staat. Lies auch mal, was ich zu den Hintergründen geschrieben habe. Und ein Faktor 10 bei diesen Preisen hat nur den Hintergrund, Kasse zu machen. Vor Thaksin brauchte man für solche Sights nichts bezahlen, der Zugang war frei. Der Staat bedient sich da recht skrupellos.

    Dei Vergleich mit dem Taxi hinkt.
     
  19. schimmi50

    schimmi50 Junior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    687
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    Gast in Schweiz
    Da haben die Thais etwas übernommen, was in anderen Ländern schon ewig so ist.
    In Kenia z.B. zahlen die Einwohner auch nur den Bruchteil des Eintrittspreises in die Nationalparks.
    Ich habe dort schon 1991 ca das 5fache bezahlen müssen. Das ist offiziell an den Preistafeln so festgelegt.
    In sehr vielen Ländern gibt es diese Unterschiede. Damit meine ich aber nicht die unterschiedlichen Preise auf dem Markt.
    Klar wird dort auch versucht, von Touristen höhere Preise zu verlangen. Die muss ich aber nicht zahlen. Entweder ich versuche zu handeln und einen für mich akzeptablen Preis zu erreichen, oder ich kaufe halt nicht. Dass ich nie so wenig bezahle, wie ein Einheimischer, ist mir auch klar, aber damit kann ich leben.
     
  20. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Jetzt lass doch mal die Kirche im Dorf. Thailand mit Kenia zu vergleichen bedeutet auch, zwei Länder miteinander zu vergleichen deren Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner sich um den Faktor 5 Unterscheidet. Den Thais geht es wesentlich besser als den Kenianern.

    Und ich rede auch nicht vom freien Markt sondern von der staatlichen Abzocke. Willst du auf Koh Samet, musst du bevor du die Insel betrittst, blechen.