Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von xdrive, 06.02.2012.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. xdrive

    xdrive Gast

    Hi,

    um mal hier was zurückzugeben, schildere ich mal meine Eindrücke aus Phuket bzw. Patong.


    Hotel:
    Das beste Preis-/Leistungsverhältnis hat man meiner Erfahrung nach im "C&N Hotel". 1200Baht pro Nacht (Twin Room) und inkl. Frühstück... Fast unschlagbar während der Hauptsaison!!! Die Zimmer sind sehr sauber, Klima läuft einwandfrei und das Frühstück ist wirklich klasse. Netter und sehr freundlicher Service. Und noch dazu das große Plus... Es liegt mega zentral!! Alles in ein paar Minuten zu Fuß erreichbar... Bangla, Strand und Co.
    Da wir Deppen nur einige wenige Nächte dort gebucht hatten und hinterher das Hotel komplett ausgebucht war, waren wir somit gezwungen, uns ne andere Unterkunft zu suchen. Und wir haben uns locker 20 andere Hotel angeguckt, und wo es ging, auch direkt mal deren Zimmer begutachtet (wenn es nicht auch ausgebucht war...).
    Fazit: In dieser Preiskathegorie hab ich absolut nichts besseres finden können!

    "P&S"-Hotel ist auch noch sehr empfehlenswert, liegt um die Ecke des C&N, wurde uns aber etwas teurer angeboten... ~1500Baht pro Nacht.
    Expat-Hotel, auch um die nächste Ecke gelegen, soll lt. Mundpropaganda von einigen Touris, auch noch recht gut sein. Aber keine Ahnung, wie teuer pro Nacht.

    Persönlich empfehlen kann ich noch das "Tatum Mansion". Hab dort für 1200Baht die Nacht (ohne Frühstück!) gewohnt. Ist aber etwas weiter südlich von der Bangla und Co. entfernt (Nähe "Christine`s Massage"). Aber gutes Zimmer und freundlicher Service (unter englischer oder irischer Leitung).
    Nicht empfehlenswert ist das "Paradies Mansion", liegt direkt neben dem protzigen "Royal Paradies". Nicht so sehr sauber und im Zimmer hat es "nett" gemüffelt. War froh, da nach einigen Nächten wieder raus zu sein... Aber netter Service...;)

    Übrigens hab ich von nem Thai-Mädel, die an ner Hotel-Reception arbeitet, den Tip bekommen, auch selbst das C&N am besten immer über hotelbooking.com oder agoda.com zu buchen. Darüber würde es wohl noch etwas günstiger gehen als per direkten email-Kontakt zum entsprechendem Hotel... Das hab ich aber noch nicht gegen-ge-checkt...



    Nachtleben
    Man hat die Qual der Wahl... Entweder direkt in die Bangla oder in den einzelnen Querstrassen... Beerbars ohne Ende. Preise sind aber recht happig fürs trinken... Wenn man auf den Euro etwas achten will/muss, sollte man auf die Mädels vor den Kneipen in der Bangla schauen, die die Preise für Bier und Co. als Papp-Schild vor den Körper halten... Singha-Beer und Chang-Beer gibt es dann schon mal selbst in der Bangla für 80 bzw. 70Baht... Als Schnäppchen... Ansonsten sind je nach Location, auch schon mal 100 oder 120Baht für eine 0,33l Bierflasche fällig...
    In den Diskotheken sind die Preise ähnlich hoch wie bei uns... Allerdings werden selbst Cocktails oder sog. Longdrinks wie bspw. Baccardi-Cola oder Vodka-Red Bull i.a.R. nur in 0,2l Gäsern ausgeschenkt... Ab rund 150Baht und aufwärts... Also besaufen in den Diskos kann schon recht teurer werden...

    Phuket bzw. Patong ist nun mal das Sylt von Thailand!!



    Beste Diskotheken
    Ich fand das "Hollywood" gut, "Tiger" noch einen Tacken besser. Sowohl von der Aufmachung als auch von der Stimmung/Musik her. Im "Banana" sind nur Touris...
    "Tai Pan" ist innen optisch etwas schlechter, auch wenn wir darin Hangover-mäßig die beiden besten Nächte erlebt haben...
    Vor 23.30/24:00 Uhr geht es in den einzelnen Diskos nichts ab!!! Danach wird es aber i.a.R. ruck zuck voll und eng.



    Preise für die Ladies
    Bei gegenseitigem Gefallen kosteten sie für die ganze Nacht, also LT, um die 1500Baht. Bei beiderseitigem großen optischem Gefallen geht auch schon mal für 1200/1300Baht...
    Erscheint der (der objektiv gesehen!) Lady der potentielle Kunde aber zu alt/zu dick, sprich gefällt ihr der Falang nicht wirklich, geht der Preis beim Verhandeln auch schnell mal erst ab 2000Baht und höher für LT los...
    Das sind jetzt alles Preise für die Hasen in der Disko...

    In den beerbars kommt dann i.a.R. eben noch die barfine dazu... 350Baht und aufwärts...

    In den Massage-Salons gilt es noch mehr zu verhandeln. Zuzüglich der vorher auf der Strasse ausgemachten Gebühr für die eigentliche Massage (Ganz-Körper Thai-Massage pro Std. 200Baht; Oil-Massage 300Baht pro Std usw.) wollen die für einen Quickie schon mal schnell 600-700Baht (für blow job und/oder hand-job) bzw. schnell mal 1000Baht und mehr (für boom boom). Man muss da verhandeln... Aber da sind die Ladies in ner sehr guten Verhandlungsbasis, die merken bzw. sehen ja (leider) schon schwarz-auf-weiß, dass der Kunde mehr als nur ne Massage möchte...;)



    Essen und Trinken

    Sofern man die thailändische Küche zu schätzen weiß, ist das der günstigste Faktor. Typische einheimische Gerichte (sehr empfehlenswert!) bekommen man in den üblichen Thai-Restaurant für umgerechnet 2-3€, ne Cola oder ein Wasser dabei für meinethalben 50Cent...



    Strandleben
    Eine Liege und 1-2 Sonnenschirm(e) kosten zusammen etwa rund 100Baht.
    Es lohnt sich eigentlich nicht, Trinken wie ne Cola oder Wasser vorher im Supermarkt (7-eleven oder familiy-mart) einkaufen zu gehen und mit zum Strand schleppen zu wollen. Die Strandbuden verkaufen Getränke zu fast ähnlich guten/fairen Preisen...

    Mir hat der Patong Beach überhaupt nicht gefallen. Zu laut (Jet-Ski und Speedboote fahren dauernd rauf und runter), die Uferstrasse mit dem vielen Verkehr ist total nah und das Wasser ist schon etwas trübe weil wohl ordentlich aufgewühlt durch Boote und Co....

    Besser mit dem Roller nahgelegene und ruhigere Strände aufzusuchen oder dort eher das feeling von Palmen und Co. erleben können.
    Kurze Empfehlungen hierzu: Knapp 10-15min von Patong-"City" liegt südlich der kleine paradies-beach... Klein und fein... Und mit dem Moped auch leicht zu erreichen (und nicht wie im Inet noch so zum Teil geschrieben steht, nur zu Fuß und nur extrem beschwerlich zu erreichen!).
    Nördlich von Patong die Strände "Laem Singh Beach" sowie der "Surin Beach." Fahrzeit aber gute 30min (etwa 17km entfernt), je nach Stau-Lage (ja die gibt es sehr wohl in Patong; und nicht zu knapp!!). Aber die lohnen wirklich!!! Mitm Taxi kostet eine Fahrt (ohne Rückfahrt) dahin bereits um die 400-500Baht!! Also ein gemieteter Roller lohnt wirklich!

    Damit lassen sich auch andere schöne und noch etwas weiter entfernte Strände (Karon, Kata, Kata Noi usw.) leicht erreichen. Man ist einfach unabhängiger mit nem eigenen fahrbaren Untersatz!



    Mobilität/Moped fahren
    Auch wenn ich ordentlich Respekt vor dem Linksverkehr und dem totalen Verkehrschaos, Verkehrschaos speziell während der derzeit herrschenden Hochsaison, hatte, sollte das Moped-ausleihen (besser bzw. passender: Motorroller!) schon fast ein must-have sein. Tagesmietpreise, je nach Modell (neuer/älter; 125ccm oder geringfügig darunter) liegen bei etwa 200-300 Baht. Wer länger mieten möchte, meinethalben länger als ne Woche, bekommt mit Verhandlungsgeschick den Preis noch etwas gedrückt...
    Aber nur mit einem fahrbaren Untersatz erreicht man schnell und einfach mal andere Flecken und Strände als nur der Patong Strand. Und der ist m.E. auch wenig empfehlenswert. Zu laut, (leicht) zu dreckig und die Wasserqualität ist an anderen Stränden viel viel besser. Dazu unten aber noch mehr...

    Verkehr ist halt chaotisch... Aber man gewöhnt sich schnell daran. Halt eher vorsichtig fahren. Und stets mit Helm. Diese alten Kopfbedeckungen helfen zwar einem wenig bei nem Unfall, aber schützt vor der Traffic-Police, die die dort herrschende Helmpflicht gerade bei uns Touris nur zu gerne checken und bei Nichtbeachtung entsprechend abkassieren. Vom Hören-sagen (ich wurde kein mal in gut 2 Wochen Roller-fahren dort kontrolliert!) soll ein fehlender Helm 500Baht Strafe nachsichziehen. Kein Führerschein bzw. wie ich, kein internationaler Lappen dabei, eine ähnlich hohe Strafe... Ganz abgesehen von der noch unangenehmeren Möglichkeit, dass der Polizist daneben einem mal schnell den Zündschlüssel abzieht/man ggf. mit zur Wache muss (Zeitverlust/ne Menge Palaver usw.)...

    Und halt nen Unfall vermeiden!! Gibt nur Scherereien/Ärger, die Mopeds sind alle grundsätzlich nicht versichert und bla bla...



    Kriminaltät
    Weder die Ladies in Sachen Diebstahl in den Bars (Taschendiebe) noch im Hotelzimmer noch am Strand gab es irgendwas in dieser Richtung negatives zu berichten. Ein gesundes Sicherheitsempfinden vorausgesetzt, erachte ich Patong als sehr sicher...
    Quasi alle Leute, die ich/wir dort kennengelernt haben, waren freundlich und nett. Ein paar ganz wenige Ausnahmen jetzt mal ganz beiseite gelassen...



    Touristen
    Wir haben ganz wenig Deutsche zu unserer Zeit dort unten gehört oder getroffen. Unheimlich viele Franzosen, Italiener (am Strand, deren lautes Palaver, kann einem unheimlich auf den Keks gehen!) und halt viele Russen. Letztere sind fast allgegenwärtig... Die sind auch inzwischen stark in der Bangla vertreten. Über einigen Thai-Bars haben die inzwischen im ersten Stock darüber auch Puffs eröffnet. Mit halt russischen Weibern (die tanzen dort u.a. in nem Schaufenster, so dass man sie von unten auf der Bangla auch sehen kann) und zu Preisen fürs boom boom, hinter denen sich kein deutscher Puff mehr verstecken muss. Dass mit den extrem hohen Preisen haben mir einige Thais gesteckt. Ich war selbst nicht in so einem Russen-Schuppen drin...

    Daneben halt noch ein paar Aussis und Amis.




    Kurioses
    Parkplätze für Roller sind in Patong eher knapp und begrenzt! Kein Witz!! Nicht überall darf man den Roller abstellen. Und ansonsten stehen in der erlaubten Zonen rund um die Hauptstrassen Roller eng an Roller. Man könnte den Eindruck bekommen, in Patong gibt es Millionen von Rollern...

    Wird man von der Polizei ohne Helm oder/und Führerschein erwischt und hat man dann das "Bußgeld" bezahlt, darf man weiter fahren. Und für/an diesen Tag auch nicht mehr für "ohne Helm" bzw. "ohne Führerschein fahren", von der Traffic Police belangt werden. Auch kein Scherz! Das Knöllchen befreit einen an diesem Tag von weiteren gleichen Strafen...

    Letzte Woche war in der gesamten Bangla um zwei Uhr nachts "Schicht-Ende". Lt. Auskunft von einigen Thais soll wohl ein hohes Polizei-Tier aus BKK in Patong zu "Besuch" sein. Und da die örtliche Polizei wohl ein gutes Zeugnis über Sitte und Anstand in Patong sich ausstellen lassen wollte, wurden kurzerhand alle Diskos und Co. dazu veranlasst, alle Gäste um zwei Uhr rauszuwerfen. Wir Touris haben dabei ganz blöde geschaut. Um 2 Uhr nachts Ende-Gelände mitm abfeiern. Wie lange das noch andauern soll(te), keine Ahnung...
    Es gab daneben bei den Thais aber auch noch das Gerücht, dass ein neuer Polizei-Chef in Patong in Amt und Würden sei. Und der halt erstmal "aufräumen" wolle... Sobald der aber auch von den Nachtlädenbesitzern mal geschmiert würde, wäre es hinsichtlich der "Öffnungszeiten" auch ganz schnell wieder alles beim alten... ;)

    Edit: Das sind alles meine eigenen Eindrücke/Erlebnisse. Sprich rein subjektive Erfahrungswerte!! Bei Fragen immer her damit....
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.02.2012
  2. Daniyo

    Daniyo Newbie

    Registriert seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    0
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Warst du zum ersten mal auf Phuket?

    Wenn nicht wuerd mich freuen, wenn du paar Neuerungen weisst oder du noch paar "Geheimtipps" hast. Manchmal hat ein ganz neuer Laden (Restaurant, Gogo,..) irgendwo abseits vom Trubel aufgemacht wo man unbedingt mal rein muss.. oder nicht rein muss.

    THX!
     
  3. Maverik76

    Maverik76 Junior Rookie

    Registriert seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    20
    Danke erhalten:
    0
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    @XDrive
    Vielen Dank! So kann ich mich schonmal auf meinen Patongtrip im April vorbereiten!
     
  4. xdrive

    xdrive Gast

    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Jepp.


    Geheimtipp weiß ich von daher eher nicht...

    Aber mal als grundsätzlicher Tip von mir als eher noch Patong-newbie... Die Bangla-road erachte ich als nur interessant für Diskotheken-Besuche... Ansonsten kann man diese street schon fast als Touri-Flaniermeile ansehen. Entweder latschen dort Touri-Ströme rauf und runter oder man sitzt dort in ner beer-bar und schaut sich eben das Treiben auf der Straße an.

    Interessanter waren für uns letztlich die unzähligen mehr oder weniger open-air-Bars abseits der Bangla. Da hatten wir lustigere und somit auch bessere Abende mit den Mädels hinter der Theke. Und die Preise für Getränke waren dort zum Teil auch (marginal) günstiger als direkt in der Bangla.

    Also ich erachte die Bangla als fast ne Art Ku`damm wie in Berlin bzw. die Kö in Düsseldorf (der Vergleich hinkt zwar gewaltig aber jetzt mal so sinngemäß...). Halt eher wenige Geschäfte aber viele Bars, worin die Leute sitzen und auf die Strasse rausschauen...
    Und die dortigen Thai-Ladys erschienen mir nicht so doll motiviert an horizontalen Dingen. Eher dass der Getränke-Umsatz von den Falangs stimmt...
     
  5. redict

    redict Rookie

    Registriert seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    53
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Ass. Arzt
    Ort:
    Kärnten
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Also ich fahre nach 3 Jahren Pause im April wieder nach Phuket mit meiner Frau. Bin schon gespannt was sich alles verändert hat :) Hoffe auch das sich trotz begleitung meienr Gattin das Eine oder Andere ergibt :)
     
  6. Marc120

    Marc120 Member

    Registriert seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    195
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz / Bern
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Danke für den Bericht, sehr informativ
     
  7. Stev__

    Stev__ Rookie

    Registriert seit:
    23.11.2011
    Beiträge:
    60
    Danke erhalten:
    0
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Super Info danke!
    Kleine Frage, kann ich mit meiner Autoprüfung in Thailand auch legal Roller fahren?
     
  8. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Ja, Du benötigst (bei Polizeikontrollen und im Falle eines Unfalls) den internationalen FS.
     
  9. Alfons

    Alfons Junior Experte

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    980
    Danke erhalten:
    48
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Danke für den Bericht. Sehr aufschlussreich. Kann mich schon jetzt darauf vorbereiten, wenn es im Herbst 2012 nach Phuket geht.
     
  10. basilisk50

    basilisk50 Rookie

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    47
    Danke erhalten:
    0
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Danke für den Bericht. Gut zu wissen, dass man den internationalen FS braucht.
     
  11. Stev__

    Stev__ Rookie

    Registriert seit:
    23.11.2011
    Beiträge:
    60
    Danke erhalten:
    0
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Versteh ich nicht ganz mit dem internationalen FS. Also mit bestandener Autoprüfung darf ich in Thailand offiziel Roller fahren?
     
  12. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Nein. Du benötigst einen Motorradführerschein!
     
  13. Stev__

    Stev__ Rookie

    Registriert seit:
    23.11.2011
    Beiträge:
    60
    Danke erhalten:
    0
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Mögliche Folgen einer Kontrolle bei dem sie merken, dass ich die Prüfung für den Roller nicht habe? War nicht geplant das ich ständig ein Auto mieten muss.
     
  14. Merlin234

    Merlin234 Experte

    Registriert seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    1.499
    Danke erhalten:
    674
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Wenn Du in D früher den Klasse 3 gemacht hast, waren Zweiräder bis 50 ccm eingeschlossen. Das ist vom ursprünglichen Ausstellungsdatum des FS abhängig und wird dann auch im int FS so dokumentiert.
     
  15. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Die Roller in Thailand haben alle über 100 ccm...
     
  16. Wolverin

    Wolverin Junior Member

    Registriert seit:
    17.01.2012
    Beiträge:
    85
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Gelegenheitsarbeiter
    Ort:
    Landshut
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Meines Wissens kostet das fahren ohne Fahrerlaubnis 1000 Baht. Darf LKW 40t fahren aber theoretisch in Thailand keinen Roller? Solange man mit Helm und nicht betrunken fährt und in keinen Unfall verwickelt ist alles im grünen Bereich. Hatte noch nie Probleme.
     
  17. Gandalf_RF

    Gandalf_RF Newbie

    Registriert seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    0
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Apropos Roller: Bin ab Donnerstag auf Phuket und möchte mir ein Fahrzeug mieten. Denke aber eher an ein Motorrad als an einen Roller.
    Hat jemand einen Tip, wo man günstig und ohne Beschiss sowas mieten kann. Idealerweise in der Nähe vom Baipho.

    Greetz und Dank

    Gandalf
     
  18. xdrive

    xdrive Gast

    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Hi,

    Ich bin auch eher ein Fan von Motorräder als von der Affenschaukel, also den Rollern. Ich hab aber in gut 3 Wochen auf Phuket ganz ganz wenig Motorräder (mit Touris drauf) gesehen. Also da mußt Du Dich mal bei den einzelnen Verleihern mal durch- bzw. weiterfragen...
    Solltest Du ne ganz bestimmte Präferenz an ein Moped haben, bspw. ne größere/motormäßig stärkere Enduro/bestimmtes Modell/Marke, wird es noch schwieriger mit der Suche nach nem entsprechenden Verleiher... Und Mopeds sind auch direkt ne gute "Mark" teurer im Leihen als die Roller...

    Ich verstehe Dich zwar wegen dem Moped-leihen, siehe ersten Satz... Aber zum rum-gondeln in Patong bzw. um die Insel etwas großräumiger erkunden zu wollen, langt so ein Roller aber allemal... Leih Dir dann ggf. direkt nen 125ccm Roller und keinen mit "nur" 110ccm (erstgenannten kosten teilweise 50Baht mehr am Tag als nen 110er Roller). Die paar ccm mehr bedeuten aber ein paar wenige PS mehr. Und das merkt man bei diesen Affenschaukeln an jedem Berg. Und steilere Berge gibt es rund um Patong diverse... Damit ziehst Du an jedem 110ccm Roller locker vorbei.

    Noch was... Ein stärkeres Moped nutzt Dir in Patong/Phuket auch nicht wirklich viel. Bis auf die Landstraßen landeinwärts auf Phuket, wirst Du eh nicht schnell fahren können/wollen als irgendwas um die 60-80km/h... Zuviel Verkehr, unbekannte Straßen, ungewohnter Linksverkehr, teilweise auch schlechte Fahrbahn... Alleine schon aus Voraussicht/möglicher Gefahr vor Unfällen solltest Du stets mit angemessener Geschwindigkeit dort fahren!!! Ansonsten wärst Du nicht der Erste, der sich dort platt fährt...;)


    Und noch zum Beschiss. Egal ob Roller oder Moped... Schau Dir die jeweilige Kiste vorm Leihen genauestens an. Jeder größere Kratzer oder sonstige optische Beschädigung vorm Leihen dem Verleiher zeigen bzw. mit der Handy-cam aufnehmen. So vermeidest Du hinterherige Diskussionen, ob Du das warst oder nicht...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.02.2012
  19. Stev__

    Stev__ Rookie

    Registriert seit:
    23.11.2011
    Beiträge:
    60
    Danke erhalten:
    0
    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Geht mir eben gleich Wolverin, werds in dem Fall gleich machen wie du und immer einen 1000er miteinberechnen für eine allfällige Busse :)
     
  20. xdrive

    xdrive Gast

    AW: Aktuelle Infos aus Phuket-Patong (Stand Januar/Februar 2012)

    Also ich hab Polizeikontrollen im großen Stil, wo zig Dutzende Rollerfahrer (und nur Roller!!) aus dem fahrenden Verkehr herausgewunken und kontrolliert wurden, zweimal live erlebt... Und die kontrollierten Rollerfahrer hatten fast allesamt ihren Helm auf... War speziell auf den Ausfallstraßen von Patong in nördlicher bzw. südlicher Richtung.
    Ich mit meinem nur deutschen rosa Führerschein hab diese beiden Kontrollen glücklicherweise schon von Weitem gesehen bzw. "gerochen" und mich dann ganz rechts zwischen den fahrenden Autos aufgehalten/da im Windschatten mitgefahren und mich somit an den Braunen, die halt links am Strassenrand standen, quasi unbemerkt vorbeimogeln können.

    Problem bei so ner Verkehrskontrolle kann sein, dass Dich die Braunen lange aufhalten können bzw. das für Dich dann mega "bürokratisch" werden könnte... Oberste Priorität für Dich sollte sein, dass Du nach dem Herauswinken aus dem fahrenden Verkehr und sobald Du mit dem Roller stehst, den Zündschlüssel von Deinem Roller abziehst und in Deine Hosentasche steckst bzw. Deinem Gewahrsam behälst... Die Bullen dürfen das zwar nicht, ist aber ne beliebte Masche von denen. Sie ziehen Dir dann den Schlüssel ab. Und dann haben die den erstmal... Und wenn die dann Deine "Buße" in Form von 1000Baht für "den Führerschein nicht dabeihaben" akzeptieren, mußt Du zusehen, dass Du auch Deinen Zündschlüssel direkt wiederbekommst.

    Ganz blöd wird es, wenn die Bullen Dich auffordern, Deinen Führerschein später oder morgens auf der zuständigen Wache vorzulegen und Dich dann nicht weiterfahren lassen wollen. Und dann eben auch den Zündschlüssel behalten. Auch schon passiert, so Aussagen von nem deutschen Touri bei meinem Aufenthalt dort...
    Und dann mußt Du Glück haben, dass zur verabredeten Zeit der betreffende Sheriff auch wirklich auf der Wache present ist. Sonst mußt Du dort später/nen Tag später auf der Wache nochmals erscheinen. Alles lästig und grenzt an totale Schikane bzw. ist es faktisch...

    In Patong-"City" (auf Hauptstraßen und Co.) hab ich häufiger beobachtet, dass einzelne Touris auf Rollern von den Braunen herausgewunken bzw. angehalten wurden. Vielfach halt Fahrer/Touris ohne Helm aber auch diverse mit Helm... Was dann genau dabei von den Bullen abgecheckt wurde/bei herauskam, kann ich Dir aber nicht genau sagen... Ich hab nur aus der Entfernung mitbekommen, dass dabei auch vielfach Geld in die Hand des Braunen übergewechselt ist...


    Ich will Dir hier aber kein Schreckgespenst aufzeigen, vielfach bezahlt man die entsprechende Strafe und gut ist.... Es kann aber auch theoretisch das passieren, was ich hier oben aufgezeigt habe...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.02.2012