Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Auslandssemester in Bangkok - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von DerStritzi, 25.04.2014.

  1. DerStritzi

    DerStritzi Member

    Registriert seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    172
    Danke erhalten:
    0
    hallo leute!

    hat von euch jemand erfahrungen, welche die besseren unis in bangkok sind und austauschprogramme, bzw. individuelle curricula zulassen?
    im speziellen geht es bei mir darum, dass ich gern das letzte semester meines masterstudiums dort machen würde.
    für die zeit ist bei uns nur noch das verfassen der thesis vorgesehen und 7 ECTS aus studienrelevanten wahlfächern.

    diese wahlfächer müsste ich mir dann zusammenstellen - da ist meine uni aber nicht sehr heikel, solange sie auf post-graduate-niveau liegen. d.h. bachelor-kurse und einführungsveranstaltungen werden nicht angerechnet.

    mich würde interessieren, ob es members gibt, die vielleicht schon mal ein austauschsemester gemacht haben und mir vielleicht tips geben können, was zu beachten ist. kosten usw. kann ich mir eh ausrechnen und zusammengooglen. leider konnte ich über die sufu nix entsprechendes finden,...

    danke im voraus!
     
  2. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Es gibt hier ein Member, der gerade dabei ist, mir ist allerdings sein Name entfallen.

    Für Geisteswissenschaften ist es in Bangkok wohl die Thammasat, Ingenieurwissenschaften die Chulalongkorn. Dann gibt es auch noch die Kasetsart Uni, wohl auch für technische Studiengänge. Wende dich doch mal an den DAAD.
     
  3. DerStritzi

    DerStritzi Member

    Registriert seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    172
    Danke erhalten:
    0
    danke kingpin!

    wie immer vorbildliche reaktionszeit und produktive antwort ;)

    ich glaub ich hab den thread des "kollegen" eh abonniert - dachte nur, dass hier vielleicht mehr schon mal ähnliches geplant hatten, oder vielleicht auch schon erfahrungswerte haben.
    bzgl. anrechnung habe ich mich bereits mit meiner uni unterhalten. denen ist, weil es wahlfächer sind, fast egal was ich dort mache ;) es geht eigentlich nur darum, ob sie auch auf mind. masterniveau sind. ich komm zwar aus der ingenieurswissenschaft, hab aber auch kein problem mit wirtschaftsstudien, wenn es ein halbwegs angrenzendes thema ist. das würd ich mir dann eh noch mit meiner uni im vorhinein ausmachen. der DAAD hilft mir leider nicht, weil ich österreicher bin - aber bei uns find ich wahrscheinlich was ähnliches.

    hat sonst wer erfahrungen - wie ist das studienniveau. muss ich den ganzen tag im zimmer hocken und lernen, weil ich am nächsten tag mit dem rohrstock geprüft werde, oder kann man auch hin und wieder eine ruhige kugel schieben?

    bei mir gehts wie schon gesagt um nur 7 ECTS - das sind ja nur 2-3 kurse. drum wärs für mich halt auch interessant, ob ich mir an manchen unis vielleicht einfach nur einzelne vorlesungen rausnehmen könnt.

    aber wie gesagt - ich bin über jede antwort dankbar.
     
  4. Blackmicha

    Blackmicha V.I.P.

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    5.148
    Danke erhalten:
    825
    Beruf:
    alles
    Ort:
    Nonthaburi, Thailand
    in der Ramkhamhaeng unter aller Sau , es wurden schon Noten für Anwesenheit gegeben.
     
  5. Guenter

    Guenter Senior Experte

    Registriert seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    1.620
    Danke erhalten:
    52
    Noten oder Scheine??
    Hab ich auch in Deutschland erlebt:
    einen Schein ,erarbeitet durch Anwesenheit.
     
  6. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    Das stimmt. Kommt halt immer drauf an was man erreichen will mit so einem Auslandssemester. Wenn man sich für das Studienniveau interessiert, wie der Fragesteller, dann sollte man da nicht hingehen.
    Wenn man in erster Linie einfach in Bangkok sein will, eine gute Zeit dort haben will und nebenbei noch ein paar Leistungsnachweise (auch wenn sie das Wort eigentlich dann nicht verdienen) sammeln will, ist es wohl keine schlechte Idee. Ein Freund von mir war dort, hat dank seiner durchgehenden Anwesenheit überall Bestnoten erhalten und die dann an der Goethe Uni in Frankfurt auch noch alle als 1,x anerkannt bekommen.

    Was die Unis betrifft, hat KingPing schon drei passende genannt. An der Chulalongkorn studiert aktuell auch ein Freund von mir aus Europa Informatik und ihm passt es da soweit gut. Daneben kann man noch die Mahidol University und für Ingenieurswissenschaften die King Mongkut's University of Technology nennen.
    Wenn du BWL-Fächer belegen willst, schau dir mal das Sasin Institut der Chula an (ist von AACSB und EQUIS akkreditiert), das sollte zumindest vom Niveau her recht gut sein, wenn da auch die Studiengebühren nicht gerade günstig sind. Die Thammasat hat auch eine Business School und auch das NIDA kann man sich mal ansehen. NIDA ist auch von AACSB akkreditiert.

    Für Auslandssemester hatte ich mich da nicht im Detail informiert, glaube aber da aufgeschnappt zu haben, dass man als Visiting Student sich das bei den meisten Unis recht frei zusammen stellen kann. Aber da kannst du ja am besten mit den jeweiligen Universitäten die dich interessieren direkt Kontakt aufnehmen.

    Wenn es nur um 7 ECTS geht macht das ja eh nicht mehr viel vom Master aus und wenn man es realistisch sieht, ist ja für den Beruf später sowieso nur ein Bruchteil der Inhalte brauchbar. Daher wäre es mir in der Situation nicht so wichtig, was genau ich da am Ende mache und wie gut das Niveau war. Für den Lebenslauf ist es allemal gut, im Ausland gewesen zu sein und persönlich wertvoll sind wohl eher alle anderen Erfahrungen die man dabei macht, als die Inhalte die man letztendlich aus der Vorlesung mitnimmt.
    Aber als Idee zum Vorgehen. Die meisten Webseiten der Unis bieten eine Übersicht über Studiengänge die in Englisch laufen (ich nehme mal an du willst keine Vorlesungen auf Thai besuchen) und haben für diese Studiengänge auch eine Übersicht der Module online. Dann kannst du ja direkt mit den Unis in Kontakt treten und fragen, ob du die 3-4 Kurse die dich interessieren besuchen kannst.
     
  7. Wolfskatze

    Wolfskatze Junior Member

    Registriert seit:
    02.12.2011
    Beiträge:
    130
    Danke erhalten:
    1
    Guten Tag,

    da ich nicht weiß an welcher Uni du zur Zeit studierst, ist mein "Tipp" wahrscheinlich nur bedingt hilfreich.
    Solltest du an einer der aufgeführten Unis (siehe. folgenden Link) studieren, besteht die Möglichkeit über das ISEP Programm einen direkten Austausch an die Thammasat zu realisieren. Aber auch wenn dies nicht der Fall ist gibt die Informationsseite ds Programms einige Infos zur Thammasat wie z.B. Link zum Kursplan, Anforderungen hinsichtlich der Sprachkenntnisse usw...

    Vill. hilft es ja etwas.

    ISEP - Study Abroad on ISEP-Direct!

    Gruß
     
  8. DerStritzi

    DerStritzi Member

    Registriert seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    172
    Danke erhalten:
    0
    danke für die zahlreichen antworten und interessanten inputs!
    vor allem - danke paff! sehr hilfreich!

    danach hab ich gesucht -> "visiting student". da kann man sich bei ein paar unis wirklich einzelne lehrveranstaltugen raussuchen und nach belieben kombinieren und ist an kein festes curriculum gebunden. das wird wohl das beste für meinen fall sein.

    bzgl. niveau bin ich wohl falsch verstanden worden. mir fehlen wie schon geschrieben dann eben nur noch 7 ECTS - darum würd ich gern eine ruhige kugel schieben, weil ich so einfach ein paar monate in bkk verbringen könnte. (noch dazu, würd ich 700€ stipendium / monat zugeschossen bekommen). d.h. ich würd gerne in angenehmer umgebung meine thesis fertigschreiben - wenn ich damit nicht ganz fertig werde, wärs auch egal. wollte nur wissen, ob ich dort eh nicht gedrillt werde und jeden tag bis in die nacht für ein paar ECTS aufwenden muss :)

    das einzige ist halt, dass ich mir meine 7ECTS aus vorlesungen aus masterstudien holen muss. denn undergraduate-kurse, würden mir nicht angerechnet werden.

    aber danke, danke! war sehr nützlich! falls noch jemandem etwas einfällt, tips, tricks und/oder anekdoten aus dem studium in thailand bin ich natürlich weiter interessiert ;)
     
  9. Carradine

    Carradine Junior Experte

    Registriert seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    645
    Danke erhalten:
    111
    Wo bekommst du das Stipendium her? Kannst auch per PN antworten.

    7ECTS sind auch 210 Stunden Arbeitsumfang. Jedenfalls rechnet meine Uni so. Weiss aber nicht, ob das in Thailand auch so gerechnet wird.
     
  10. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    Von den Studenten die ich aus Thailand kenne bzw. Europäern die dort studiert haben, hatte ich nie den Eindruck gewinnen können, dass da mehr "Drill" drin ist als bei uns hier. Wie schon gesagt, Anwesenheit ist teilweise nötig, aber das ist hier bei Bachelor/Master-Studiengängen ja mittlerweile oft genauso.
    Wenn du eher eine ruhige Kugel schieben willst, nur die CP sammeln willst und dich mehr auf die Thesis konzentrieren wirst, dann ist es vielleicht gar nicht so dumm, sich da eine der "niveauloseren" Unis zu schnappen. Ansonsten vermute ich, dass das Niveau auf den oben genannten Unis nicht schlechter ist als hier bei uns. Jedenfalls konnten mehrere meiner thailändischen Freunde nach ihrem Bachelor problemlos ihren Master in Europa/USA machen bzw. sind gerade noch dabei und das teilweise auch an mehr als renommierten Unis.

    Würde mich freuen, wenn du uns auf dem Laufenden hälst, wie du deine Planungen umsetzt und ggf. auch wie die dann ausgewählte Uni dir gefällt.
     
  11. DerStritzi

    DerStritzi Member

    Registriert seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    172
    Danke erhalten:
    0
    @carradine: ich bin österreicher,... bei uns heisst das "selbsterhalterstipendium". das bekommt man, wenn man vor studienbeginn schon mind. 4 jahre vollzeitbeschäftigt war. dafür muss mann dann quasi in mindeststudienzeit studieren, damit man es nicht verliert. das deutsche equivalent ist glaub ich bafög?!?

    @paff: ja klar - soll zwar erst das wintersemester ab feb. 2015 werden, werd aber auf jedenfall gleich in diesem thread weiterschreiben, wenn ich mal näheres erfahren/entschieden habe. bin im aug. und sept. sowieso in thailand - da werd ich dann wahrscheinlich gleich persönlich bei den unis die mich interessieren vorbeischaun. danach weiss ich dann definitives :)
     
  12. DerStritzi

    DerStritzi Member

    Registriert seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    172
    Danke erhalten:
    0
    neuigkeiten,...

    also wies jetzt so aussieht, bekomme ich eigentlich alles angerechnet, weil es sich eh nur um wahlfächer handelt. darum habe ich meine auswahl mal auf folgende unis eingeschränkt: mahidol oder ramkhamhaeng (bkk) ODER chiang mai univerity.
    alle haben ein sehr angenehmes modulares kurssystem, so dass man sich je nach ankunft kurse aussuchen kann und die dann in ein paar wochen durchziehen kann. das kommt mir natürlich entgegen, weil ich gleich mal die paar ECTS ableisten will und dann ein paar monate urlauben will :)

    jetzt stellt sich mir natürlich die frage - wie siehts in chiang mai mit dem nachtleben aus? klar ist das nicht mit bkk oder patty vergleichbar. aber ich will ja auch nicht jeden abend eine mia mit nach hause nehmen. ich sollte ja schliesslich auch ein bisschen studieren. ausserdem scheinen die lebenserhaltungskosten in chiang mai nochmals um ein stück niedriger zu liegen - gibts da erfahrungswerte?

    im "schlimmsten" fall, mach ich wirklich nur 3 kurse an der ramkhamhaeng und bleib halt in bkk - aber chiang mai würd mich schon reizen,... ich wär also für jeden input dankbar ;)
     
  13. Blackmicha

    Blackmicha V.I.P.

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    5.148
    Danke erhalten:
    825
    Beruf:
    alles
    Ort:
    Nonthaburi, Thailand
    Wenn du in die Ramkhamhaeng willst kannste auch zu Hause bleiben - die ist Sinnlos nach eigenen Erlebnis da. Ok , der Abschluss da ist dir garantiert , auch wenn du da kaum gesichtestanwesend sein solltest.
     
  14. Jackpot

    Jackpot Senior Experte

    Registriert seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    2.054
    Danke erhalten:
    310
    Beruf:
    Rutenplaner
    Ort:
    OWL
    Hallo Stritzi

    Also ich war bisher drei Mal in Chiang Mai und finde die Stadt eigentlich sehr lebenswert. Die Umgebung ist sehr schön und man kann prima Ausflüge machen. Die Luft ist wesentlich angenehmer als in BKK und das Klima auch.

    Das Nachtleben ist natürlich mit BKK nicht zu vergleichen aber durchaus vorhanden. Bei meinem ersten Aufenthalt war ich in sehr vielen Clubs mit guter Live-Musik (dank einer netten LT)

    Also zum Wohnen würde ich Chiang Mei bevorzugen und wenn du es mal richtig krachen lasen willst. Von dort sind eigentlich alle Destinationen in THL sehr gut erreichbar.

    Aber frag doch mal Member lahu, der dort seit vielen Jahren residiert.

    LG Jack
     
  15. DerStritzi

    DerStritzi Member

    Registriert seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    172
    Danke erhalten:
    0
    @blackmicha - wirklich so schlimm? mir gehts eh nur noch darum, ein paar billige ECTS/SWS abzustauben. mein masterstudium ist ja um die zeit eigentlich schon vorbei. ich würd halt nur gern meine thesis in thailand schreiben und meine letzten wahlfächer irgendwie ableisten.

    mittlerweile wurde mir von meiner uni sogar bestätigt, dass ich sogar kurse aus bachelor-studien angerechnet bekomme. d.h. ich würd einfach in einem monat 3 kurse machen und dann noch 3-4 monate urlaub machen. aber bitte erzähl mal - wie gehts an der ramkhamhaeng zu? was ist zu beachten?
     
  16. DerStritzi

    DerStritzi Member

    Registriert seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    172
    Danke erhalten:
    0
    @jackpot: supa! herzlichen dank! da werd ich mich wirklich bei lahu erkundigen. alleine wenn man sich die apartment-preise in chiang mai ansieht, lässt sich schon erahnen, dass es dort noch billiger ist. ausserdem würd ich mir für die zeit gern auch ein moped mieten um anabhängig von den öffis zu sein - das geht in bkk zwar auch, aber ich bin ja nicht lebensmüde. chaing mai scheint dann doch noch ein kleineres städtchen zu sein - und so lange es zumindest ein bisschen nachtleben gibt, bin ich schon zu frieden :)
    ich sollte meine master-thesis schliesslich auch schreiben - glaub kaum, dass ich das mit einem sukhumvit apartment und nana/ect. ums eck zusammenbringen würd :)
     
  17. Jackpot

    Jackpot Senior Experte

    Registriert seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    2.054
    Danke erhalten:
    310
    Beruf:
    Rutenplaner
    Ort:
    OWL
  18. moonfriend

    moonfriend Newbie

    Registriert seit:
    06.11.2012
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    0
    Kommt drauf an was du unter Nachtleben verstehst. Mit Freunden/Kommilitonen weggehen, oder so was wie Nana und Soi Cowboy? Ersteres ist in Chiang Mai vorhanden, aber letzteres fehlt (fast) komplett. Wenn du auf Paysex verzichten kannst, dann bist du in Chiang Mai richtig.
     
  19. DerStritzi

    DerStritzi Member

    Registriert seit:
    07.06.2013
    Beiträge:
    172
    Danke erhalten:
    0
    @jackpot: danke - die seite hatte ich auch schon gefunden - sind wirklich ein paar infos dabei ;)
    @moonfriend: naja - ich bin ja noch jung ;) - hab in patty und bkk auch an jedem eck mit einer geflirtet - und wenn ich bezahlt hab, dann auch meist den diskontpreis ;)

    jedenfalls sollst in chiang mai aber auch beer-bars und gogos geben - klar, nicht die masse wir in bkk oder patty. aber wie gesagt - das stört mich nicht wirklich. irgendwie ziehe ich die freelancer an, die sich meist von ganz allein bei mir vorstellen :)

    mal schaun - ich bin im aug/sept. eh ein monat in thailand. da werd ich mir einen abstecher nach chiang mai antun und mal die lage in augenschein nehmen. wenn es nicht total verschlafen ist, kann ich mir ein semester dort schon gut vorstellen. und wer weiss - vielleicht find ich ja eine semester-LT :)
     
  20. insearchofxxx

    insearchofxxx Junior Experte

    Registriert seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    578
    Danke erhalten:
    1
    Wenn ich etwas als Old Geezer dazu beitragen darf:

    Chiang Mai ist supercool,
    2.grösste Stadt Thailands, also keine Kleinstadt aber auch kein Moloch wie Bangkok.
    Generell empfinde ich die Menschen dort weit freundlicher als in BKK oder gar Phuket.

    Eine Paysex-Szene gibt es dort auch, auf der Loi Kroh und in 2-3 Discos - aber halt überschaubar und evtl. weniger geeignet für Dich, da Du leichter auffällst als "Expat".

    Es gibt gerade in der Uniecke einige nette Clubs, die nicht zuletzt von Studenten frequentiert werden. Habe mir dort immer gewünscht, 30 Jahre jünger zu sein, um dort pullen zu können;) - ein nicht unbeträchtlicher Teil dort kommt laut Aussage thailändischer "Begleitungen" angeblich aus der Oberklasse, finanziert vom Papa mit Condo und Support, also nicht zugänglich für mich. (D.h. allerdings noch lange nicht, dass dort garnichts zu machen wäre, wie man an den vereinzelten älteren Thais mit "Mia Noi" sieht).

    Klimatisch ist CM besonders in den Wintermonaten weit kälter als BKK oder der Süden. In den Wintermonaten kann allerdings die Smogbelastung aus dem Abbrennen der Felder belastend sein - dazu können Lahu und andere Dir aber mehr aus Expat-Sicht erzählen.