Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Ausser Spesen nix gewesen

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von Sausa, 26.12.2004.

  1. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    Auch auf die Gefahr hin, das ihr das schonmal irgendwo gelesen habt,
    stell ich meinen Bericht hier nochmal rein
    -----------------------------------------------------------

    ohccchhhhh da gibt es eigentlich nicht viel zu berichten da mein Urlaub verhältnismäßig problemlos über die Bühne ging.
    Einen Tag vor dem Urlaub hab ich nur panische Flecken im Gesicht bekommen,
    weil durch ein Schneesturm der Flughafen Istanbul dicht war und ich kurz vor einem Herzinfarkt stand.
    Die Lage hatte sich nächsten Tag zum Glück beruhigt und alles lief Pünktlich ab.


    Das prob. am Vortag waren wohl nur die Schneewehen und der Sturm.

    In BKK wartete das Taxi schon und ab nach Patty. Dort erst mal in die Waschstrasse.
    Danach zu meiner stamm Maus und für einen Kumpel (thailand Neuling ) was zu poppen besorgt.
    Naja nix besonderes gemacht die nächsten 5 Tage, da ich mehr auf LT stehe
    ( ja ja ich weiß...... aber ich bin nun mal ein fauler Sack ... wohl einer der faulsten Säcke nördlich des Elbtunnels ),
    saufen, poppen, meinem Kumpel die Hilight`s gezeigt, lange schlafen, wieder saufen usw.

    Vielleicht noch eine kleine lustige Begebenheit aus Patty:
    Die Schwester (oder so) von der Maus meines Kumpels (nennen wir ihn X ) hatte Geburtstag und wollte irgend wo hin, da ich noch was zu erledigen musste,
    haben wir uns später an ihrer Bar verabredet.
    Wie das so kommt bin ich mit 20 min Verspätung dort eingetroffen und von den beiden Mädels, X und dem Stecher der anderen keine Spur.
    An der Bar gefragt ..... keine Ahnung.
    Sie hatte aber vorher etwas von der Stardice gesagt
    also nix wie hin aber dort auch keine Spur von den vieren.
    Da erinnerte sich meine Maus, das die eine Schwester etwas von einer bestimmten Bar erzählt hat. Motorradtaxi geordert und ab.
    In einer kleinen schmuddeligen Seitengasse ca nördlich der Walkingstreet im zweiten Stock einer Schwuchtelhöhle haben wir die vier schließlich gefunden.
    Die beiden Herren haben nicht glücklich ausgesehen, die Minen erhellten sich erst als sie mich entdeckten.
    Wie sie mir später erzählten sind die beiden nur zu zweit aufs Klo gegangen um sich gegenseitig das Achterwasser frei zu halten
    und das Bier mochten sie auch nicht trinken weil der dringende Verdacht bestand das die Boy`s die Flaschen mit dem Arsch aufmachen.
    X fragt sich heute noch wie ich ihn da finden konnte.


    cu Sausa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.08.2011
  2. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    Nach 5 Tagen Patty hatte ich dann genug von dem Trubel ich war endgültig reif für die Insel.
    Ich bin diesmal mit gemischten Gefühlen hingefahren weil die beiden Mädels aus unterschiedlichen Bar`s kommen.
    Ich war mit einigen Verhaltensweisen seiner Maus nicht zufrieden und hatte ihn vorher gebeten eine neue zu suchen.
    X als gestandener Walkyrienbändiger konnte diese kleinen feinen Unterschiede natürlich nicht erkennen, und das war seine erste 40 Kiloklasse im leben!
    Nach mehrmaliger Ermahnung von mir und meiner Maus (sie darf das) hat er es dennoch nicht fertiggebracht sie wegzuschicken.
    Es war einfach kein rankommen mehr an diesen Kerl.
    Seine hat natürlich davon Wind bekommen und kämpfte nun wie eine Löwin um ihr potentielles Opfer. Wie weiter oben berichtet hat sie versucht ihr Opfer von der Herde zu trennen um es alleine Auszuweiden.
    Da ich ab einem bestimmten Pegel lieber in die Kiste gehe statt in irgend einem Straßengraben aufzuwachen, ist ihr das auch mehr und mehr gelungen.
    Nur eimal machte sie einen grossen Fehler als sie ihm erzählte das sie mich überhaupt nicht leiden kann und wenn ich mitkomme bleibt sie im Zimmer.
    Mit dem Satz hatte sie verloren, bei X schellten die Alarmglocken, klares Denken stellte sich wieder ein und hat er sie vor die Wahl gestellt : las das dumme Gesülze oder geh.
    Willkommen zurück in der Herde X.
    Sie blieb von nunan vorerst kleinlaut an seiner Seite, Prioritäten waren gesetzt und nu konnte es losgehen.
    Nächsten Morgen zu nachtschlafender Zeit um 10:00 Uhr stand pünktlich unser georderter Minibus vor dem Hotel, Sachen rein und los.
    Ich war gespannt was uns auf dieser Fahrt nach Ko Chang so passiert.


    In den Jahren zuvor gab es immer ärger mit den Taxifahrern.
    Letztes Jahr zum Beispiel, haben wir das Taxi mit Fähre bis zu unserer Bungalowanlage gebucht, weil wir in den Jahren davor immer Ärger mit den Bahtbussen gehabt haben. (die haben uns damals in der Sonne braten lassen bis wir die überteuerte Gebühr akzeptiert haben).
    Wir also ran an den Fähranleger, der Fahrer und ich wollten die Tickets vom Schalter holen als denn so ein Weib von einem Reisebüro in der nähe des offiziellen Schalters gekeift hat das wir die Tickets bei ihr kaufen müssen.
    Ich hab nur gelächelt und dachte mir „du kannst mir mal am Mors tuten “
    Als sie noch was auf thai zu ihm sagte, was ihn wohl sehr beunruhigt hat, wollte er plötzlich nicht mehr auf die Insel fahren. (das war ganz klar eine Drohung und er hatte nun angst um seinen Wagen )
    Nach langen hin und her hab ich denn zähneknirschend nachgegeben er durfte die Tickets bei ihr kaufen und ist dann auch auf die Insel gefahren und fast alle waren zufrieden .........
    außer ich.
    Ca. 3 Stunden war ich nicht ansprechbar und hab mir heilige Eide geschworen diese Drecksinsel nie im Leben mehr zu betreten.


    Tja und 1 Jahr später saß ich in einem Minibus Richtung .............
    Auf der Fahrt hab ich geschlafen und bin pünktlich vor dem großen Schild Ferry Ko Chang aufgewacht. Am Flughafen vorbei und nur noch ein paar km dann rechts ab und da währen wir schon beim ersten Anleger. ......... dachte ich
    Ich seh das Schild sag ihm das er hier rechts abbiegen soll .......keine Reaktion ........ er fährt weiter.
    Naja der nächste ist ja nicht weit.
    Center Point....... hier bitte rechts ........ wieder keine Reaktion
    Diesmal hab ich meine Maus eingeschaltet und sie solle ihn fragen ob er kein englisch versteht und was er nun mit uns vorhat .
    Kurzes Gespräch zwischen den beiden und als Antwort kam denn: er bringt uns zur Fähre.
    Aha...... dachte ich mir es doch, dann bleibt nur noch Laem Gnob übrig wo bestimmt seine Tante in einem Reisebüro sitzt von der wir die Tickets kaufen sollen.
    Und so war es denn auch. ( und wieder wurden wir abgekocht mei pen rei)

    Mit einem kleinen Seelenverkäufer wurden wir dann auf die Insel gebracht wo uns die Bahtbusse schon erwarteten.



    Zu meinem erstaunen wurden dieses Jahr innen kleine Zettel mit der Kostentabelle angeklebt ( wie in Pattaya ) .
    So haben wir pro Nase nur 40 Baht bezahlt und wurden sogar zur Bungalowanlage gefahren.
    ...... es geht doch......


    Auf der Hinfahrt als der Bahtbus die ersten Berge hochkroch, wurde X so seltsam Still und einwenig grün um die Nase er schaute nervös umher und zählte die von den LKW`s verursachten durchbruchstellen an den Leitplanken.
    Irgendwann knurrte er mir zu: wenn der Pickup auch von der Straße abschmiert bringt er mich um, was ich nur gerecht fand.
    Die Chancen ihn dazu zu überreden ein Mopet zu Mieten schwanden gegen Null



    cu Sausa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.08.2011
  3. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    Unten am White Sand Beach besserte sich seine Laune dann schlagartig, die meisten sind ausgestiegen und wir sind weitergefahren zum Klong Praho Beach.
    Wie jedes Jahr war ich erstaunt wie sich die Insel verändert hat.
    Bei den Chai Chet Bungalows angekommen hab ich mich erst mal auf einen
    Verhandlungsmarathon mit Dee ,dem Manager der Anlage ( zweifelhaften Geschlechts ),eingestellt.


    Freitags ist immer ein ungünstiger Tag zum Einschecken, weil viele Thai`s einen Wochenendurlaub in dieser Anlage machen.
    Die billigen Bungalows waren alle besetzt also blieben nur noch die mit Klima und warm Wasser ( sehr zur Freude von X ).



    Nach einer erstaunlich kurzen Verhandlung wurden wir uns einig und bezogen unsere Hütten.
    Ich war angenehm überrascht über die Inneneinrichtung und X zu überreden das wir Montag in die Billighütten umziehen, hielt ich für ausgeschlossen.
    Aber das Schlimmste war für mich, das es in den teuren Hütten einen TV gibt, aber zur ausgleichenden Gerechtigkeit auch einen Kühlschrank, nun ratet mal was meine Maus (zwei Aktionen ) als erstes, und ich (zwei Aktionen) danach gemacht hat als wir den Bungalow betreten haben.????
    Bitte in der richtigen Reihenfolge ( zu gewinnen gibt es nix sorry )


    cu Sausa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.08.2011
  4. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    Tja da war ich wieder mal auf „meiner Drecksinsel“ und bin diesmal fast ohne Stress hingekommen aber so ein richtiger Ko Chang Aufendhalt ist keiner wenn das nicht ohne leichten ärger mit den Tassen abläuft.
    Das ging schon am ersten Abend los.
    X, die Mädels und ich erst mal in das Chai Chet Ristorante wo es erst mal lecker BBQ für uns gab.



    (sorry meine neue Cam macht eigentlich gute Bilder aber sie ist im Weitwinkel sehr schwach)


    Die Mädels hatten aber auf der Hinfahrt einen Papaja pock pock Stand gesehen was sie, genetisch bedingt, nach den Strapazen der Reise natürlich magisch anzog.
    Alles klar ..... ihr könnt gehen ..... kein Thema ..... wir haben Urlaub!!!!!!
    Wenn ihr zurückkommt und wir sind nicht hier, dann entweder bei der Strasse am Karree oder, ich zeigte den Beach entlang bis zur Mitte der Bucht zur dritten Beachbar, da.
    Nach dem essen warteten wir noch eine ¾ stunde aber von den Torten gab es keine Spur.
    Mei pen Rei .... Tschek Bin Khrab.....die wissen ja wo die uns finden...... was solls.... bai duai.

    Wir sind dann, über die Brücke, zur ersten Beachbar (jeden Abend um 19:00Uhr mit Feuershow und mäßiger Livemucke) gelaufen und haben dort einen Gin Tonic gezogen.
    X starrte mit großen leeren Augen aufs Meer und ich wusste das ich gewonnen hatte er bekam langsam das Inselfeeling.

    Nach 3 Gin Tonic haben wir bezahlt und haben uns erst mal das Karree an der Hauptstrasse nach unseren Mädel abgeleuchtet.
    Einmal bei jeder offenen Bar einen Drink genommen aber die beiden immer noch nicht in Sicht ..... hmmmm ......grübel...... egal die finden sich schon wieder an, die haben einen Mund zum Fragen und an zwei deutsche Trunkenbolde wird sich wohl jeder Wiedererinnern.
    Auf zurück zum Strand.
    Dort noch an den restlichen Beachbar`s noch einen Gin Tonic gezogen, aber das waren Nobelschuppen, und die beiden währen da nie hingegangen.

    Auf dem Rückweg hörten wir auf einmal ein vorwurfsvolles Darling!!!!! und da saßen sie ziemlich Frustriert zwischen den Palmen.

    ......und wenn das keine Mecker gibt, in einem Land, wo der Falang immer Schuld hat .......
    Das Geschnatter ging auch prompt los, sie holte tief Luft und fing einen ½ stündigen Monolog an…...


    I walk walk walk walk and luck luck luck luck you.
    War der erste Satz den ich zu hören bekam und er sollte sich noch viele viele male wiederholen.
    Wir sind nur etwas essen gegangen und sofort zurückgekehrt und ihr wart nicht da.
    I walk walk walk walk Street (Karree), walk walk walk walk Beach, walk walk walk walk Bungalow. Aber ihr wart nicht da.
    Ihr habt doch bestimmt irgendwo ein paar Lady`s geha.....STOP mal !!!! ....
    wo zum Teufel sollen wir auf dieser Insel ein paar Lady`s aufgabeln erzähl doch mal das interessiert mich, heuchelte ich.

    Mit dieser Frage hab ich ihr erstmal den Wind aus den Segeln genommen.
    Endlich kehrte ein wenig Ruhe ein, die ich ausnutzte um den Spieß umzudrehen.
    Sie musste erst mal Nachdenken um nicht in meine Falle zu tappen oder mich mit mehr Infos zu versorgen als Nötig ist.

    Ich beschrieb ihr was wir gemacht haben und das wir uns gar nicht verfehlen könnten der gesamte Bereich ist nun mal nicht groß.
    ...... Erzähl mal wo wart ihr noch mal????.....
    Dann rückte sie mit der Sprache raus das sie nach dem Essen nur mal gaaaanz kurz in der Karaoke
    ( die Hautstrasse 100m links hoch) gewesen sind und einen lütten Gebechert haben. Aber nur gaaaanz wenig!!!!!

    ...... AHA....

    Das war klar das wir die beiden nicht finden konnten weil die Karaoke nicht auf unserer Suchstrecke war.
    Ich war ihr nicht weiter böse das sie dort hingegangen sind, schließlich haben die beiden sich ja wieder vertragen und ein wenig Spaß gehabt
    und wir hatten einen ruhigen Abend.

    Auf dem Rückweg zum Bungalow hat sie mir noch mehrmals in allen Einzelheiten erzählt wie und wo sie uns gesucht haben.
    X ging vor mir und kam aus dem Kichern nicht mehr raus.
    Währe einer hinter uns gegangen, der hätte bestimmt gedacht das wir einen stotternden Frosch in der Tasche haben denn das walk walk walk und luck luck luck wollte einfach kein ende nehmen..

    ......... war das ein Segen letztes Jahr da konnte sie außer "Darling" kein Wort englisch und jetzt hört sie nicht mehr auf zu Plappern......

    Bei den Bungalow`s angekommen wurden die Mädels erst mal zum Ausnüchtern in die Kiste geschickt,
    wir haben unsere Kühlschränke geplündert und den rest des Abends Wetten auf die Gecos abgeschlossen.
    Am nächsten Morgen ging es mir so richtig bescheiden


    cu Sausa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.08.2011
  5. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    Troz Magenkrämpfe und Durchfall hab ich mich zum Frühstück geschleppt,
    schon nach einem halben Sandwich lief meine Verdauung auf vollen Touren.
    Sicherheitshalber hab ich mich schon ausreichend mit längsten Serviette der Welt eingedeckt, die zwar immer auf den Tischen aber nie in der keramischen Abteilung zu finden ist.
    Und dann ging es schon los ......... den Rest erspar ich euch .......

    Erst wollte ich mich nach dem Frühstück um ein Mopet kümmern aber in meiner Situation, mochte ich nicht mehr als 100m von einer soliden europäischen Schüssel entfernt sein.
    Ich ging wieder zurück und legte mich noch zwei Stunden auf Ohr.

    Gegen Mittag versuchte ich erneut ein Frühstück aber diesmal nur eine Kokosnuss und wartete ab was passiert.....
    Es passierte .... nix .....cool.... dann kann es ja losgehen.
    Dee rangepfiffen und ihn gerfragt wie teuer denn ein Mopet dieses Jahr denn sei ???
    250 Baht sagte er und grinste .......aber letztes Jahr hab ich 200 bezahlt sagte ich
    dann drehte und windete er sich in schönster Tuckenmanie, und murmelte etwas von alles teurer dieses Jahr.
    Der Schelm versucht es doch immer wieder und wie immer war meine Antwort Ok für einen Tag nehm ich die,
    ich guck mich aber gleich nach einem billigen Ersatz um.
    Er drehte sich und holte sein Tel. und sagte etwas, ich konnte es nur deuten es klang wie: „du pöser purche du“

    10 min. später wurde ich zum Parkplatz gerufen das stand schon ein Typ von der
    Mopetvermietung mit einem rollenden Einkausfkorb.
    Hmmm...... das war so ein Teil wie letztes Jahr mit Trommelbremse und automatischer Kupplung.
    Und genau das wollte ich nicht haben.

    Bei früheren Touren hab ich öfters Mecker ( von meiner besseren „Begleit“hälfte) bekommen, weil bei den extremen Steigungen beim runterschalten manchmal das Vorderrad hochgekommen ist, da ich mit dieser blöden Halbautomatik noch nie zurechtgekommen bin.
    ....... und glaubt mir ich bin früher sehr viel Motorrad gefahren *schäm* .......

    Bei einer Bergabfahrt hab ich im Vorjahr einmal den Hebel vorne rechts bis zum Anschlag durchgezogen mit ohne nennenswerte Wirkung
    ..... in so einem Moment gehen einem Sachen durch den Kopf ... das wünscht man nicht mal seinem schlimmsten Feind.......
    Das einzigste was uns da gerettet hat, war wohl die Tatsache, das meine Maus der
    50 Kiloklasse angehört und ein bischen Last auf das Hinterrad gebracht hat.

    Caution: !!!Ich flehe euch an: ACHTET auf die Vorderbremsen wenn ihr mal auf der Insel ein Mopet mietet und mit einer 35 – 40 Kiloklasse unterwegs seit !!!


    Der Typ hat ganz korrekt eine Übergabe gemacht, auf vorhandene Mängel hingewiesen und ich sollte sogar dann noch rumgehen und selber gucken, na so richtig wie sich das gehört.

    Danach hab ich ihn mir erst mal zur Brust genommen, will sagen, mich nach seinen Geschäften erkundigt ... wie das so läuft im Moment ...
    .. und bald ist ja die Saison zu ende..... ach was das schaffst du schon........ Qualität spricht sich rum .....nur weiter so mein Junge...
    ..ähhhhh da war doch noch was ........ ach ja richtig ......
    DU BIST ZU TEUER!
    Und schon hatte ich ihn an den Eiern.

    Er gestand das er 50 Baht von der Miete pro Tag an Dee abgeben muss wenn der Anruf von ihm kommt, aber sag dem blos nichts.
    Ich versicherte mein Stillschweigen und macht ihm ein Vorschlag: ich bezahl für heute und geb den Bock morgen offiziell ab
    und im gleichen Atemzug miete ich bei dir, mein Freund, einen besseren Bock.
    Die Welt war wieder für ihn in Ordnung und er zog freudestrahlend ab.
    Eine Stunde später stand ich bei ihm wieder auf der Matte und guckte mir die anderen Karren an.
    Er kam auch sofort angesprungen und fragte ob alles in Ordnung sei.
    Jo aber ich will die da haben und zeigte auf einen anderen Bock der all meine Erwartungen erfüllt.
    Wie teuer bei 5 Tage Mietdauer?
    300.- ...... ich schaute ihn lange in die Augen und zog langsam eine Augenbraue hoch. 250.- verbesserte er sich schnell. ....... guter Junge......
    Ich wollte das Spiel nicht auf die Spitze treiben dazu war es heute einfach zu Heiß.
    Der Tausch war schnell gemacht ich schnappte mir meine Maus und los gings in Richtung Lonely Beach.
    Bei einer kleinen Kneipe haben wir eine Pause eingelegt. Am Hang gebaut mit einer super Aussicht.


    Nach einer kleinen Erfrischung fing dieses rumpeln in den Därmen wieder an, also Zeit zum Aufbruch das sollte für heute genügen.

    Beim Bungalow hab ich mich erst mal nach dem befinden von X Erkundigt wobei ich ihn natürlich bei seinen Spätnachmittagsnümmerchen gestört habe.
    .....oh Sorry das wusste ich nicht..... Egal..... der Lümmel ist unten .....das lässt sich im Moment auch nicht mehr ändern .....
    also kam er mit zwei Bier raus, schließlich mussten wir den heutigen Abend auf die Minute genau durchplanen.


    cu Sausa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.08.2011
  6. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    Hingesetzt..... die Kabong`s aufgerissen ..... einen tiefen Schuck genommen ......eine kleine Träne weggewischt....... aaaaach Alter watt haben wir das gut hier.

    Was wollten wir jetzt noch mal machen????? Keine Ahnung habs vergessen Tschok dee.
    Ach so der Plan ...hmmm... was hält`s du davon wenn wir uns heute Abend irgendwo hinsetzen und ein paar Bier ziehen.
    Ich war Stolz auf ihn das war ein genialer Einfall .

    Wegen der Poperei müssen wir uns auch noch was einfallen lassen.
    Ganz einfach, ich zeigte auf die Außenbeleuchtung des Bungalows, wenn wir nicht gestört werden wollen machen wir das Licht aus ansonsten Licht an.
    Auf diese genialen Einfälle trinken wir noch einen. Er ging rein und kam mit den letzten beiden Dosen raus.
    Einkaufen müssen wir noch, heute war ich dran ich musste sowieso eine Akkutaschenlampe umtauschen die ich am Vortag gekauft hatte Prost.

    In der letzten Nacht hatte die sich, beim laden, mit einem lauten Pofffffff in den Akkutaschenlampenhimmel verabschiedet.

    Später bin ich dann mit meiner Maus losgefahren und hab in dem Laden erst mal alles zusammengesucht was man zu später Stunde auf dem Balkon so braucht.
    Alles wurde eingetütet und vorm Kassieren zeigte ich ihr die Lampe.... eine neue bitte die ist Schrott.
    Sie fing an daran rumzufummel das arme Ding wurde kräftig durchgeschüttelt 100x ein- und ausgeschaltet, Birnen wurden getauscht bis sie ihr Urteil gefällt hat:
    ......Ich hätte die kaputt gemacht und es gibt keine neue....
    Punkt aus fertig
    Sie setzte sich hin und starrte nur noch geradeaus.
    Ich bin dann leicht in die Hocke gegangen um ihren Blick zu kreuzen .....Hallo?????jemand zu Hause???....
    keine Reaktion wie eine Schaufensterpuppe saß sie da genauso gut hätte ich mich mit einen Türrahmen unterhalten können.

    Da ist mir der Arsch geplatzt hab die Tüten, wert ca. 800 Baht die ich noch nicht bezahlt habe, stehen lassen und bin rausgegangen.
    Die blöde Kuh hat sich einen nicht zu verachtenden täglichen Umsatz durch die Lappen gehen lassen und das alles wegen einer 100 Baht Lampe.

    Egal, auf zur Tanke da ist auch noch ein Laden und ich brauch erst mal einen
    Beruhigungsbreezer.


    Das ist zwar X ein paar Tage später aber das passt so schön


    cu Sausa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.08.2011
  7. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    Nachdem ich wieder eine normale Gesichtsfarbe bekommen habe, meine Maus hatte inzwischen schon eingekauft, sind wir wieder zurückgefahren.
    Es war kurz vor Sonnenuntergang und wir mussten uns für den Abend vorbereiten.
    Duschen und mit Deodorant eindieseln ( Kor Yor 15 )


    Essen fassen ......X sein Spezialgebiet...... ich hab noch nie erlebt wie ein Mensch?!?
    soviel Essen kann ohne Fett zu werden.
    Kennt einer von euch The Simsons?
    X könnte einspringen, mit einem vor dem Bauch gebundenen Kissen,
    wenn Homer einmal Krank wird.
    (zum glück das er keinen Computer hat und mitliest)
    Wir gingen rüber und die allabendliche Fressorgie konnte beginnen.
    Da ich Magentechnisch noch nicht so auf der Höhe war hab ich mich noch zurückgehalten.
    Wir gingen zum Grill ich hab nur einen Spieß mit geordert und X fing erst mal mit einem White Snapper mit einem Grillkaröffelchen an.


    Ich war satt aber X fokussierte immer noch den Grill an.
    ich wusste was ihn durch den Kopf ging und ermutigte ihn noch mal da hin zu gehen.

    „No Hand Restaurant“ nur in Bangkok???

    danach hat er sich noch ein kleines Spießchen gegönnt und das sollte reichen für den Tag.


    cu Sausa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.08.2011
  8. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    Die gesamte Belegschaft war erstaunt was der Kerl so verdrücken kann.

    Der Manager Dee hat sich einen kleine Harem aufgebaut,
    größtenteils junge Burschen vom anderem Ufer, 2-3 echte Mädels und eine Lepse.
    Die ganze Bandbreite war vorhanden.

    Die Lepse war wohl dieses Jahr neu dazugekommen und rannte immer mit einem Gesicht wie 7 tage Regenwetter durch die Gegend, sie es er(?) hatte sich dummerweise meine Favoritin gegriffen (ich hab die beiden öfters mit dem Mopet nach Hause Fahren sehen), die ich mir für Zeiten echten Notstands vorbehalten habe.
    Shit...... da hab ich mich wieder im Geschlecht geirrt,
    aber man kann ja nicht alles wissen.

    Am Abend ist mir so ein Kellner aufgefallen der sich richtig gut um uns gekümmert hat.
    Er war auch zuständig für die Mixgetränke, da ich am späteren Abend auf das Bier verzichtet habe und nur noch White Russian`s gezogen habe hielt er sich immer in meiner Nähe auf.

    Er sah im ersten Moment aus wie vom richtigen Ufer war aber für sein Geschlecht ungewöhnlich aufmerksam.
    Später im laufe des Abends fasste er sich ein Herz kam zu mir und fragte mich ob ich schon mal in Pattaya gewesen sei
    ...... jo mein Freund wie kann ich dir weiterhelfen?
    .....Ähhh gibt es in Patty auch Kattoys mit langen Haaren?....
    Erst ist mir die Kinnlade runtergeklappt und dann musste ich mir das Lachen verkneifen.
    ..... ein Thai fragt mich im ernst etwas über Thailand....
    Das Lachen weggedrückt sagte ich ihm dann in Pattaya gibt es alles
    Langhaarige, kurzhaarige, mittelhaarige, grünhaarige, rot.... usw. und sogar Strassen wo es nur a gogos mit und für Schwuchten gibt.
    Er gestand mir danach das er hier nur arbeitet um erst mal ein Zimmer in Patty zu bezahlen, die Lover die er hier aufgabelt hat, sind nicht so der Hit usw.
    Bei der frage was denn so ein Boy in Pattaya pro Nacht verdient, musste ich passen, sorry nicht mein Ufer.
    Ok was bezahlt der Falang dann in Patty für eine Frau?
    Oh Mann schon wieder die Frage aller Fragen : :
    Wo denn in einer Beerbar oder in einer A Gogo?
    ....... Schulterzucken ..... egal
    Von Beerbar ab 500 bis A Gogo 5000 je nach Service und Aussehen
    Er wollte schon weggehen aber ich wollte auch noch was wissen
    über die Ladypreise vor Ort,
    wie Dee die Preise für die BKK Wochenendtouris macht usw.
    Es war im sichtbar unangenehm darüber zu plaudern,
    aber ich hab ihm ja auch weitergeholfen.

    Nach Ladenschluss noch ein bischen Bakonien mit X,
    die üblichen Wetten Abgeschlossen und ab in die Falle.
    Nächsten Tag hab ich ersmal für X eine Karre besorgt und wollte ihm die Gegend zeigen. Am Anfang hat er sich mit Händen und Füssen dagegen gewehrt selber zu Fahren wegen dem Linksverkehr und den rücksichtslosen Truckfahrern aber meine Berichte von den geilen Ausritten haben ihn denn doch überzeugt.


    Erst mal eine Proberunde nach White Sand nur zum warm werden ich war zufrieden mit ihm er hatte die Fahrprüfung bestanden.
    Mädel`s gegriffen und eine Erkundungstour auf der Südroute gemacht.
    Wie immer bin von der schönheit der Natur fasziniert, aber hab mir aber einwenig Sorgen gemacht wie sich X in den Serpentinen anstellt.

    Früher waren die Strassen nicht so gut ausgebaut es gab nur einspurige Betonpisten
    mit wenig Ausweichmöglichkeiten.
    Was hatte ich immer ein Bammel gehabt wenn ich die Berge hochgefahren bin und ein Hupen von einem auf der anderen Seite der Bergkuppe kommenden Bahtbus gehört hatte.
    Aber das gehört der Vergangenheit an die Strassen sind jetzt alle zweispurig ausgebaut.
    Ich frag mich blos wie das Fahren in ein paar Jahren sein wird, wen Reisebus an Reisebus eine Flut von chinesischen Tagesgästen rankarrt.

    Am ende der ausgebauten Strasse hab ich nach dem Weg gesucht, den ein Member mir empfohlen hat, da ich in meinem Bekanntenkreis der erste sein wollte der die Insel auf dem Landwege umrundet.
    Aha da ist er ja, dann kann ich ja in den nächsten Tagen mir ein Springbock ausleihen und die Sache beäugen aber nur wenn die Scheißerei aufhört.
    Tja .... die Scheißerei hat den ganzen Urlaub nicht aufgehört, ich hab mir nie einen Springbock ausgeliehen und hab die Insel auch nicht umrundet ........ nächstes Jahr ganz bestimmt...... versprochen ..... ganz ehrlich.....

    Auf den Rückweg noch bei paar schönen Stellen angehalten, zurück über die Berge und im nächsten Dorf erst mal in den 7/11 rein und X einen Bergetappenbreezer spendiert.
    Bald ist Sonnenuntergang also ab nach hause.

    Nachdem ich mich fertig für den Abend gemacht habe erst mal die lage bei X abgecheckt, Licht war an ich konnte also antanzen.
    Ich klopfte an die Tür und sagte: X sofort mit ausgestreckten Armen und zwei Dosen Bier rauskommen

    Der Anordnung wurde sofort folgegeleistet

    X kam er mit zwei Bier raus, schließlich mussten wir den heutigen Abend auf die Minute genau durchplanen
    Hingesetzt..... die Kabong`s aufgerissen ..... einen tiefen Schuck genommen ...
    ...eine kleine Träne weggewischt....... aaaaach Alter watt hätten wir das gut hier,
    wenn nicht immer diese scheiss Dejawue`s währen...... geht dir das auch so....Ja? ...
    …egal Skol ...

    Jo..... watt mog wir Hütt ???
    Er holte tief Luft und wollte etwas sagen da fiel ich ihm ins Wort:
    etwa heute Abend irgendwo hinsetzen und ein paar Bier ziehen???
    Tja ich kann Gedanken lesen.

    Am Abend im Chai Chet hab ich noch einwenig mit meiner Camera rumgespielt:

    schade ein bischen Verwackelt und dabei hatte ich doch schon genug Getrunken


    cu Sausa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.08.2011
  9. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    In der Nacht hatte sich mein lieblings Kampfgecko wohl ein bischen übernommen,
    als er sich eine Riesenmotte schnappte.
    Als wir noch draußen saßen, hab ich ihm noch dabei Beobachtet wie er sich das Teil gefangen hat.
    Danach ist er sofort in den Bungalow gelaufen um das Vieh alleine zu verspeisen.

    Später wurde ich von so einem Klopfen aus richtung Zimmerdecke geweckt, ich machte das Licht an und sah das Dilemma. Da klebte er nun neben der AC, die Motte noch im Maul und schlug mit dem Kopf hin und her. Das Ding ging keinen Millimeter vor oder zurück.
    Hmmm... was tuen ? ich wollte ihn helfen schließlich hat er uns zuverlässig vor den Mosquitos beschützt. Ich wusste keinen Rat, ach was der schafft das schon.

    und nächsten Morgen dieses Bild.
    Wo ich die Mottenreste sah, die gerade fachgerecht Entsorgt wurden, wuste ich das sein junger, starker Organismus gesiegt hatte.


    Habt ihr das eigentlich auch immer, wenn ihr im Urlaub- und so richtig gut drauf seit,
    das ihr nur totalen Müll Träumt?
    Mir geht es so und ich weiß nicht warum.
    Vielleicht liegt es daran das die Rübe im Urlaub mal so richtig Defragmentiert wird und der ganze Müll der sich im laufe des Jahres in der Großhirnrinde angesammelt hat rausgeschmissen wird.
    Wie jeden Morgen schreckte ich gegen 12:00Uhr hoch, ebend noch auf Arbeit und einen Moment später in einen Bungalow 10000 km entfernt auf einer geilen Insel.
    Muss ich das jetzt Verstehen??....Egal..... Hauptsache ich bin nicht auf Arbeit.

    Mann Gestern haben wir ja wieder ganz schön zugeschlagen...... scheiß Gravitation.
    Ich schleppte mich zum Kühlschrank und wollte mir einen Eiskaffe holen ......
    mist ... es war keiner mehr da.
    Warum vergisst man bei den allabendlichen shoppen immer den Morgen danach.
    Ähhhhhh ...... Darling kannst du mir bitte mal einen Eiskaffe aus dem Restorante holen?
    Ohne mullen und zu knullen trabte sie los ich schaute ihr noch nach und erwischte mich bei dem Gedanken das sie das Zeug zu einer idealen Hauptfrau hätte.
    …..Blasphemie…. war ich das ebend der das Dachte ???

    Den ganzen scheiß hatte ich Esel schon früher mitgemacht und währe beinahe offiziell in Ketten gelegt worden ich hab damals nur Glück gehabt das ein norwegischer Ölbohrer mehr Knete hat (hatte?) als ich.
    Ich stellte mir vor wie jetzt meine EX in Norwegen sitzt und sich ihren kleinen knackigen Hintern abfriert, vielleicht sogar über dem Polarkreis wo im Winter keine Sonne scheint.
    Naja sie wollte ja auch nie braun werden.

    Ja Ja „Hüte dich vor deinen eigenen Wünschen“ (chinesisches Sprichwort)

    Aber für heute genug gedacht.

    Den Tag mit Mopettouren verbracht und Abend`s wieder zur Fressorgie gegangen.
    Die beiden Mädel`s hatten beschlossen den Pock Pock Stand zu pündern.
    Aus vergangenen Erfahrungen schlau geworden hab ich meine erst noch mal genau eingenordet wo sie uns finden können.
    Kodschei mai ????? sure ???? ..........ok dann trabt mal ab aber nicht so lange wir haben heute noch was vor.
    2 Stunden später kamen sie ...... total breit..... zurückgetorkelt.
    X-Maus trug eine Flasche 100 Pipers die nur noch 1/4 voll war.
    Oha .....Sabei Dee Mai..... alles bestens.....meine versuchte einen halbwegs nüchternen Eindruck zu machen was ihr nicht so recht Gelang.

    Und wieder einmal waren wir der Mittelpunk im Restorante.

    Ganz mutig wurde noch ein Breezer bestellt und dann sind die beiden zusammengebrochen
    es reichte uns es wurde ein Hausarrest und ein Alkoholverbot ausgesprochen.
    Tagelang haben sie gequengelt das wir mal in die Disco gehen, dann haben sie uns breitgeschlagen und nun so was ........ was geht blos in den Köpfen vor?????

    Die beiden zu den Bungalow`s gebracht und in die Betten verfrachtet und
    draußen bei einem Bier erst mal Kriegsrat abgehalten.
    Wie geht es X-Maus fragte ich ihm?
    Außer das sie das Bad vollgekotzt hat pennt sie jetzt.
    Ich bin sauer auf meine und hab Bock auf einen ST eine bessere Gelegenheit bietet sich nicht und zur Disco wollte ich sowieso nie so recht.
    Gesagt getan wir trabten zu den Beerbar`s beim Karree.

    Es war total tote Hose und die Mädels, durchweg 1 Nelson klasse(500Baht), langweilten sich.
    He he das kann ja nur gut für uns sein, setzten uns und bestellten 2 Bier.
    Nach ein wenig Unterhaltung fragte ich dann nach dem Preis.
    Sie sagte 1500 und ich musste erst mal Lautloslachen,
    der Kellner, der mir das einige Tage vorher die Preise Erzählt hat, hatte also doch recht gehabt und erst wollte ich ihm das nicht glauben.
    No Way …… Tschek bin...... bye bye.

    Hmm und nu?????

    Lass uns doch mal in die Karaoke gehen und sehen was da läuft,
    .....ich hab da ja schon Sachen gehört .........
    In der Karaoke saßen nur ein paar Thais rum und vergewaltigten das Mikrophon.
    Ich äugte in die Runde und sah eine Hammerbraut für X, da er absoluter Neuling ist hatte er natürlich den Vortritt.
    Ich rief sie und eine Kollegin von ihr ran und lud sie ein sich hinzusetzen.
    Wollt ihr was trinken? Ja zwei Ladydrink`s aber einer Kostet 180 Baht.
    WAAAS ? 180 Baht..... ok ......bestellt euch zwei ...... aber Sauft nicht soviel.
    Eine Stunde später leuchtete ich vorsichtig die Preise ab.
    Erst wollten die für einen ST 2000 haben den Preis konnte ich nur bis 1800 runterhandeln.

    Ich glaub das ja nicht ..... die können noch nicht mal richtig Englisch, wollen aber wie die großen abkassieren.
    .....Kriegsrat mit X......
    Nö lass mal das ist einfach zu teuer, sagte er, dafür bekommt man ja schon ein Flugticket nach BKK.


    Leicht frustriert gingen wir dann zurück zu unseren Mädel`s.
    Bei den Bungalow`s hatte ich vorher noch nach meiner Maus gesehen bevor ich noch mal, für einen Schlummertrunk, zu X ging.
    Schon beim Türöffnen hörte ich ein schluchzen.
    Da lag sie nun im Bett...... Tränenüberströmt.
    So ein Mist das sind doch wieder diese Situationen denen ich immer hilflos gegenüberstand.
    Shit da musst du jetzt durch Dachte ich mir, ging zum Bett und fragte was denn los sei.

    In der nächsten halbe Stunde bekam ich einen saftigen Einlauf.



    cu Sausa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.08.2011
  10. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    Unter Tränen erzählte sie mir, wie sie in Patty angefangen hat zu arbeiten und 3 Wochen später hatte ich sie ausgelöst.
    Sie gestand mir das sie mich liebt und ich für sie die Nummer eins bin.
    Warum hast du dich nicht mehr gemeldet letztes Jahr????????
    Es folgte ein ausschnauben in unser Zudeck.

    Letztes Jahr hatte ich den E-Mailkontakt mit ihr abgebrochen weil sie den alten „givmeMoneyunserKwaimußindieWerkstatttrick“ bei mir versucht hat.

    Ich hab jeden Tag auf dich gewartet.......wenn unser gemeinsamer Bekannte in die Bar
    kam fragte ich ihn jedes mal wenn ich denn kommen würde aber er sagte immer nur in einem Monat.....du warst nie eifesüchtig wenn ich von meinen “Freunden” erzählt habe.....du sagst nur alle zwei Tage Tirac zu mir.....du hast mir die 2000 Baht nicht geschickt als ich es so dringend brauchte weil letztes Jahr bei uns in der Bar nix los war.....

    ..... Halt Stop mal .....

    In deiner Mail stand aber was ganz anderes, ich erzählte ihr die Summe und den Grund.
    Zu meinem Glück schlug ihre Stimmung um und und war jetzt Sauer auf die Übersetzerin.
    Das hab ich NIE geschrieben wehrte sie sich.
    Ich musste ihr noch 3x wiederholen was in der E-Mail stand.
    Danach starrte sie an Decke setzte sich auf und Umarmte mich.
    Sorry Darling aber das hab ich nie geschrieben aber ich konnte doch damals kein Englisch was sollte ich denn machen ???? glaubst du mir????

    Ich, der froh war ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen, hab ihr denn glaubhaft versichert das ich ihr glaube und gesagt das die Übersetzungsschwutten alles blöde Graukühe währen.

    Man aus dieser Situation bin ich ja noch mal gut rausgekommen, hab dann den Hausarrest aufgehoben und sie gefragt ob sie mit zu X kommt.

    ....Nö .....ich bleib im Bungalow.... ok ich bin in einer Stunde zurück...... solange du willst Schatz..... Bussi …. und Los.....

    Auf dem Weg zu X hab ich mir noch vorgenommen öfters Tirac zu sagen.


    Die restlichen Tage vergingen wie im Flug, erst hatten wir uns vorgenommen, das wir vor unserer Rückreise ein Tag in Patty übernachten zum Shoppen und so.
    Aber den Stress wollten wir uns nicht antun und buchten vier Flugtickets nach BKK.


    Tja... ... der schmerzhafteste Tag eines jeden Urlaubs war gekommen.
    Sicherheitshalber vorher noch in Patty angerufen,
    ob ich wirklich alle Rechnungen bezahlt habe,
    weil wir nicht mehr den Umweg über Pattaya machen wollten.

    Einen Tag vorher hab ich die Ticket`s abgeholt und die Lady im Reisebüro noch mal ausgefragt ob das wirklich alles seinen Gang geht.
    Komischerweise hatte ich mit ihr böse Verständigungsschwierigkeiten, ich bilde mir zwar ein, ein verständliches Englisch hinzustottern.

    ......ja ja ich weiß mit 3,8 im Turm geht das besser....

    Aber auf die Fragen „Ob ich das Taxi bei der Fähre wechseln muss?“ oder „Ob ich eine Rechnung für die Flugrückbestätigung bekommen könnte?“ hat sie mich nur freundlich Angekuckt und keine Antwort kam.
    Ok...... das gleiche noch mal mit anderer Wortwahl .... wieder nix....
    dann Quäle sie nicht weiter, dachte ich mir, wird schon alles Gutgehen.

    Am Abreisetag bin ich wie üblich um 12 aufgestanden und erst mal eine Doppeldosis Imudium Acut eingeworfen, die ich mir für den Abreisetag aufgehoben habe, da ich meine Verdauung in der ganzen Zeit nicht im Griff bekommen.

    ... und da sagt man das Bier dick macht, in den 14 Tagen hab ich 3,5 kilo abgenommen...

    Den Koffer den meine Maus am Vormittag schon gepackt hat, musste ich noch ein wenig umpacken da ich noch ein paar Sache wie dicke Jacke usw. im Handgepäck brauchte.

    Nach einem Frühstück ( Kokosnuss ) warteten wir aufs Taxi was auch pünktlich kam.
    Ein neuer Minibus von Bangkok Airways mit Ledersitzen, na ja meine erste Frage zur Reisebürobraut hatte sich damit erledigt.
    Noch schnell von Dee und der gesamten Belegschaft verabschiedet, der wohl eher den regelmäßigen Umsatz betrauert hat als unsere Abreise, und da ging es schon los.

    ich hasse diesen Moment


    Kurz vorm Flugplatz wurde die Vegetation immer dichter und als wir da ankamen hat sich mein Verdacht bestätigt.
    …… Geil ein kleiner Jungleflugplatz…..
    Keine überzogenen Sicherheitvorkehrungen nur ein paar kleine „Hütten“ und eine kleine Bar.


    Unser Flieger war noch nicht da also mussten wir noch warten.
    Wir gingen zur Bar und vertrieben und die Zeit damit, meiner Maus ein paar Schauergeschichten übers fliegen zu erzählen. Köstlich,
    sie saß noch nie in einem Flugzeug und wurde immer unruhiger.
    Endlich kam unsere Maschine rein, der Landeanflug zwischen den Palmen sah so richtig Geil aus, aber ich blöder Esel hab davon leider kein Bild gemacht
    ….. nächstes mal ganz bestimmt….ist versprochen….
    damit wurden wir zum Flieger gebracht

    Auf dem Flug ist nichts außergewöhnliches Passiert außer das ich was gegessen habe und das zu dieser Tageszeit.

    Bangkok .... meine Stimmung ging langsam runter .....oh Mann..... das war es wieder mal....

    Ich ging mit meinem Mädel raus.
    Dort haben wir uns verabschiedet ich wollte keine langen Szenen haben und so hab ich das kurz und schmerzlos gemacht.
    Sie blieb tapfer und fragte nur noch wenn ich wiederkomme.
    Ich Rechnete schnell noch mal nach wann meine Lohnsteuer ( und wieviel ) zurückkommt um meinen nächsten Urlaub zu finanzieren und sagte nur,
    wenn ich im Lotto gewinne Morgen ansonsten wohl im November.
    Sie schaute mich traurig an sagte bye bye, gab mir ein Kuss und verschwand zwischen den Leuten........

    Shit jetzt brauch ich aber erst mal was zu Saufen, sagte ich zu X als ich zurückkam und gingen los um unsere Koffer abzubeben.
    Ich kenn da oben eine Kneipe die haben noch eine Raucherecke... ok... dann los.
    Mit Rauchen war da nix, die Kellnerin sagte das jetzt das Rauchen auf dem gesamten Flughafen verboten sei als ich auf das verwaiste Raucheraquarium zeigte.
    Shit..... darauf hab ich kein Bock so schmeckt mir kein Bier, X mochte auch nicht.
    Ich hab einen besseren Vorschlag wir gehen jetzt zum 7/11 runter und nehmen noch einen Breezer und eine Fluppe in der Tiefgarage ....gesagt getan....
    Als wir fertig waren schaute er mich fragend an
    ... und nu ???? wir haben noch so viel zeit!!!!....
    .....Ich kenn da noch einen Family Mart andere Seite da hinten... Breezer mit Fluppe?.....
    .....gebongt....
    Und so haben wir uns die Zeit bis zum Check in vertrieben, einmal waren wir noch bei der Ankunft aber diese erwartungsvollen Gesichter der Leute fand ich einfach zum .....

    Den griesgrämigen Typen bei der Passkontrolle überlebt ( na ja ich seh auf meiner Arbeit auch so aus ), machten wir uns auf die Suche nach einer Kneipe wo man auch Rauchen konnten. In Richtung Gate 53 haben wir noch eine große Raucherbox gefunden wo man sitzen und sich in einer benachbarten Kneipe sich Bier ordern konnte.
    ....na wenigstens etwas gutes heute....

    Der Flug war ruhig aber ich konnte keinen so rechten Schlaf finden, in Istanbul angekommen gab es noch einen Horror wir mussten durch eine Sicherheitskontrolle mit nur drei Detektoren durch, was normalerweise kein Problem ist wenn: 1. davor ca. 150 Leute warten und 2. man einen Molotow im Handgepäck hat.


    Der Sicherheitstyp war schnell beruhigt und unsere Reise konnte weitergehen zu dem Haus von X wo ein reichhaltiges Frühstück auf uns wartete.

    Tja das wars........



    cu Sausa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.08.2011
  11. wama

    wama Junior Experte

    Registriert seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    615
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    AUTOLACKIERER
    Ort:
    SCHWEIZ
    Hi Sausa, habe fast alle Deine Beiträge verschlungen. Habe kaum besseres zu lesen bekommen ( Jeff hat noch etwa das gleiche Level ), hoffe noch mehr von Euch reinziehen zu können. Danke für die Mühe die Ihr auf Euch nehmt !!! Grüessli wama :shock:
     
  12. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    Hi Wama
    wow...... sowas hört an selten, ich danke dir.
    Du wirst sicherlich von mir noch die eine oder andere sache
    zu lesen bekommen. :wink:

    cu Sausa