Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Thailand Back to my Love 17.3. - 2.4.2015 (Der Bericht!)

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von Blechpozilist, 09.04.2015.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 33 Benutzern beobachtet..
  1. Blechpozilist

    Blechpozilist Member

    Registriert seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    244
    Danke erhalten:
    28
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Zürich
    So, ich bin nun schon eine Woche zurück aus Thailand und auf vielfachen Wunsch habe ich mich entschlossen,
    erneut einen Reisebricht zu schreiben und Euch an meinem Glück teilhaben zu lassen.

    Hoffe ich komme in den nächsten Tagen dazu meine Gedanken und Gefühle zu ordnen und mit dem Bericht
    anzufangen und mir den vorläufigen Trennungsschmerz von der Seele zu schreiben.
     
  2. Blackjack

    Blackjack Junior Experte

    Registriert seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    848
    Danke erhalten:
    14
    Scheint ein LKS Bericht zu werden.

    Übrigens: Die Steigerung von Butterfly ist Helicopter. Erst danach kommt Airport. :mrgreen:
     
    schoede gefällt das.
  3. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.605
    Danke erhalten:
    124
    Ort:
    Rhein-Main
    Hau rein!
     
  4. Johny

    Johny Senior Member

    Registriert seit:
    26.02.2013
    Beiträge:
    290
    Danke erhalten:
    22
    Ort:
    links neben Hamburg
    Fand deinen ersten Bericht wirklich toll und bin gespannt wie es mit Euch weiter geht.
    Beste Grüße,
    Johny
     
  5. Thaivisit

    Thaivisit Senior Member

    Registriert seit:
    04.08.2013
    Beiträge:
    485
    Danke erhalten:
    0
    Auch ich bin sehr gespannt. Danke, dass Du uns mit einem neuen Bericht auf dem Laufenden hältst.

    LG Thaivisit
     
  6. PattayaFan

    PattayaFan Experte

    Registriert seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    1.264
    Danke erhalten:
    73
    Ort:
    Paderborn
    Hau in die Tasten
     
  7. johnny thai

    johnny thai Senior Member

    Registriert seit:
    11.03.2013
    Beiträge:
    484
    Danke erhalten:
    21
    Ort:
    bayern
    freu mich wenn es weitergeht. Scheinbar hattest Du wieder tolle Tage.:yes:
     
  8. benvenuto

    benvenuto Member

    Registriert seit:
    12.05.2014
    Beiträge:
    242
    Danke erhalten:
    69
    Beruf:
    Shorttimependler---zwischen soi 6,7,8 und LK
    Ort:
    Niedersachsen
    das hatte ich auch schoneinmal zur anregung gegeben........
     
  9. Rabarbero

    Rabarbero Der Guardian

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    2.320
    Danke erhalten:
    42
    Beruf:
    der fängt morgens an und hört abends auf
    Ort:
    Schweiz
    Los jetzt aber
     
  10. Ulai

    Ulai Rookie

    Registriert seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    45
    Danke erhalten:
    6
    Beruf:
    Milchbarbubi
    Ort:
    RheinMain
    Bin ganz Ohr :bye: . Los gehts ...
     
  11. Mr.Paul

    Mr.Paul Newbie

    Registriert seit:
    13.12.2014
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    4
    Beruf:
    Industriekaufmann/Buchhalter
    Ort:
    Kreis Olpe/NRW
    Hallo Blechpolizist,

    sehr schön das du dich dazu entschlossen hast einen weiteren Bericht zu schreiben, ich meine, du kannst es ja:D!
    Es war auch sehr schon dich dort kennengelernt zu haben, wir hätten vielleicht auch in den Tagen mehr unternehmen sollen, aber ich habe Verständnis dafür gehabt, dass du viel im Kopf hattest und viel planen musstest. Also bin ich sehr gespannt wie es mit dir und Z weitergeht. Bei der Gelegenheit liebe Grüße an Z, auch von B, wir haben über euch gesprochen und sie war sehr gerührt von allem was ich ihr erzählt habe. Ich hoffe wir sehen uns noch einmal...

    LG Mr. Paul
     
  12. lucky2000

    lucky2000 Junior Member

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    124
    Danke erhalten:
    3
    auf jeden fall dabei:D weil der erste war schon super
     
  13. Gidy

    Gidy Newbie

    Registriert seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    8
    Danke erhalten:
    0
    Spätestens zum Junggesellenabschied in Bangkok :yes:
     
  14. Figaro

    Figaro Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    2.612
    Danke erhalten:
    525
    Beruf:
    Kammerdiener & Zofenjäger
    Ort:
    München
    Hören wollen!
     
  15. ollithai

    ollithai V.I.P.

    Registriert seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    5.548
    Danke erhalten:
    2.014
    Ort:
    Frankenland
    dann bin ich auch mal gespannt...........
     
  16. Mr. Long Hair

    Mr. Long Hair Senior Member

    Registriert seit:
    25.12.2014
    Beiträge:
    457
    Danke erhalten:
    7
    Der letzte Bericht war super, freu mich auf diesen :)
     
  17. Blechpozilist

    Blechpozilist Member

    Registriert seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    244
    Danke erhalten:
    28
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Zürich
    Tag 1/1 (17./18.03.2015)

    Geschlafen habe ich in der Nacht vor meinem zweiten Besuch im LOS keine Minute, zu viele Gedanken sind mir durch den Kopf gegangen. Wie wird mein zweiter Besuch verlaufen, wie wird sich Z in der Zeit verändert haben, wie wird der Besuch bei der Schwester in Bangkok und bei Ihren Eltern und der Familie in Trat verlaufen? Zudem wollte ich in den Flieger einsteigen und nach Welcome Drink und dem Essen einfach nur schlafen und kurz vor Bangkok wieder.

    Dieses Mal bin ich mit dem Zug an den Flughafen gefahren, obwohl “mein Chauffeur“ mir wiederum angeboten hatte mich in seiner Mittagspause zu fahren. Mir erschien die Zeit dann aber doch zu knapp und ich habe dankend abgelehnt. Check in und Zoll verliefen wie beim letzten Mal sehr schnell, nur das ich dank ausziehen des Gurtes meine mittlerweile etwas zu grossen Hosen fast verloren hätte (habe seit Januar fast 15 Kilogramm abgenommen). Ich stand am Gate und wartete auf das Einsteigen in den Thai Airways Flieger (kann Thai wiederum nur empfehlen!).

    Ich hatte einen sehr bequemen Fensterplatz in einer 2er Reihe und dieses Mal selbige ganz für mich alleine, was meinem Schlaf sehr zu Gute kommen sollte. Der Flug startete diese Mal pünktlich um 01.30pm und nach Welcome Drink und dem Essen habe ich es mir dann gemütlich gemacht und bin sofort eingeschlafen. Wach wurde ich als wir noch ca. 2 Stunden von Bangkok entfernt waren und das Frühstück serviert wurde. Mit Heisshunger habe ich es verdrückt und konnte die Ankunft fast nicht mehr erwarten. Ich hatte ein Gefühl von Sehnsucht, Unsicherheit, Freude und Heimweh. Ganz ein komisches Gefühl.

    Wir landeten fast 30 Minuten zu früh. Komischerweise fuhren wir dieses Mal nicht an ein Gate sondern wurden an einem Standplatz ausgeladen und mit Bussen zum Gate befördert. Ich beeilte mich, wollte ich doch so schnell als möglich durch Zoll und Immigration und zu Z. Da ich den Flughafen von meinem letzten Besuch noch kannte, nahm ich eine kleine, nicht ganz erlaubte Abkürzung, dies klappte aber bestens und so stand ich vor leeren Immigration Schaltern, keine Menschenseele da, ausser den Angestellten.

    Very nice dachte ich dieses Mal geht es ja ganz fix. Gepäck geschnappt und ab zum Treffpunkt, wo ich 20 Minuten vor der verabredeten Zeit eintraf. Z und ihre Cousine, welche uns zur Schwester ausserhalb Bangkoks fahren wollte waren noch nicht am Treffpunkt und ich beschloss erst mal in Ruhe eine rauchen zu gehen. Raus aus dem Flughafen und yes, ich war angekommen. Da war sie wieder diese heisse und leicht feuchte Luft. Schnell zog ich mir zwei Zigaretten rein und begab mich dann erneut, leicht nervös zum Treffpunkt.

    Nach 1-2 Minuten war es dann soweit, Z und ihre Cousine kamen mehr als pünktlich in meine Richtung gelaufen. Unbeschreibliche Gefühle überkamen mich in dem Moment. Die Begrüssung verlief mehr als herzlich und Z und ich hatten bei Tränen der Freude und des Wiedersehens in den Augen. Wir standen sicherlich an die 5 Minuten nur da umarmten und küssten uns.Z hatte sich sehr zum Positiven verändert. Sie sah sehr entspannt, ja richtig gelöst aus und hatte sich extra zurecht gemacht und ich war in dem Moment mehr als glücklich und stolz auf sie. Wir gingen ins Parkhaus und bestiegen einen sehr gepflegten Ford in einer meiner beiden Lieblingsfarben (rot). Wie lange wir zur Schwester gebraucht haben weiss ich nicht mehr, zu sehr war ich mit Z beschäftigt. Wir haben uns erneut umarmt, geküsst und uns sehr lange in die Augen geschaut. Unbeschreiblich diese Gefühl sie wieder in den Armen zu halten, einfach unbeschreiblich schön!

    Plötzlich bog Ihre Cousine in ein Quartier mit Reihenhäusern ein und ich realisierte wir waren bei der Schwester angekommen. Mit einem etwas mulmigen Gefühl stieg ich aus, schnappte mir meinen Koffer und betrat den Vorgarten des Hauses. Ihre Schwester kam aus dem Haus heraus und begrüsste mich wie wenn sie mich schon seit Jahren kennen würde. Die Sympathie war gegenseitig und jegliche Unsicherheit war auf einmal wie weggeblasen. Zugegeben ich habe mich auch vorbereitet und ein paar Sätze zur Begrüssung und des Dankes für die Gastfreundschaft gelernt was sehr, sehr gut angekommen ist. Z wollte doch wirklich meinen schweren Koffer in den ersten Stock hochtragen, was ich ihr aber zum Glück ausreden konnte, war selbiger doch zu schwer für sie. Schnell wurde die mitgebrachte Schokolade (fast 5 Kilogramm in Tafeln) ausgepackt und in den Kühlschrank gelegt, sollte ja nichts verlaufen. Z zeigte mir mit Ausnahme des Schlafzimmers der Schwester und ihres Mannes das Haus.

    Erdgeschoss mit Wohnzimmer, Kühlschrank, Waschmaschine und WC mit Dusche. Obergeschoss mit Schlafzimmer der Schwester/Mann, ihrem Room, einem Gebetszimmer in welchem nur ein wunderschöner Altar stand und einem weiteren WC mit Dusche inkl. Warmwasser-Aufbereiter. Ich war sehr positiv überrascht, hatte ich doch schlimmeres erwartet. Ich war erleichtert und richtig gelöst und natürlich super happy.

    Darling my tired not sleep much last night, wanna go loom. Jaja dachte ich von wegen schlafen meine Kleine und so war es dann auch, kurz nachdem ich mich meiner Hosen und des Hemdes erleichtert hatte wurde ich nach Strich und Faden vernascht. Z hat sich richtig gehend auf mich gestürzt. Natürlich habe ich mich als Gentleman revanchiert und sie ebenfalls vernascht. Es war einfach nur schön, einfach wunderschön, sehr intensiv und nicht zu vergleichen mit dem was im Januar abgelaufen ist. Hatte ich damals gedacht es sei keine Steigerung mehr möglich wurde ich doch eines Besseren belehrt.

    Als wir dann voneinander ablassen konnten, gingen wir duschen und ich genoss wiederum ihren Duschservice vom Feinsten, welchen ich natürlich erwidert habe. Back to paradies, back to Z! Wir haben uns dann noch einmal hingelegt, umarmt und so an die vier Stunden geschlafen bis, Leser des ersten Bericht ahnen es, der Magen von Z knurrte wie ein Bär. Wir haben beide herzhaft gelacht und nach meinem same same January wurde ich erneut in den Arm genommen und ich dachte Z will mich erdrücken vor Freude.

    Im Zimmer von Z war es dank Klimaanlage um die 24 Grad und recht angenehm für mich. Z öffnete die Zimmertüre und es kam mir vor als würde ich gegen eine Wand laufen, so heiss war es. Wir gingen ins Erdgeschoss und wurden von ihrer Schwester mit einem schelmischen Grinsen empfangen. Die wusste ganz genau was abgegangen war dachte ich mir, aber es war mir egal, so happy war ich in dem Moment.

    Auf dem Thermometer habe ich dann gesehen 35 Grad am Schatten. Nach einer kurzen Eingewöhnung empfand ich es als nicht mehr so heiss und genoss das warme und sehr sonnige Wetter. Vor dem Haus haben wir uns dann in den Schatten gesetzt und eine sehr leckere Reissuppe mit Schweinefleisch kredenzt und einfach genossen das wir wieder zusammen waren. Wir vergassen beide vollkommen die Zeit, bis das Gartentor aufging und zwei Damen aus der Nachbarschaft kamen. Beide begrüssten uns herzlich und verschwanden dann im Haus.

    Wie ich später von Z erfuhr und auch gesehen habe, spielt ihre Schwester fast jeden Tag an die 4-6 Stunden Karten mit diversen Kolleginnen und Kollegen und dies durchaus sehr erfolgreich. Z selber spielt keine Karten wie sie mir mitteilt, weil sie dies nicht mag. Ich war ab dieser Nachricht natürlich erleichtert, hatte ich doch im Vorfeld mehr als genug über die Spielsucht der Thaifrauen- und Männer und die negativen Konsequenzen gelesen. Als weiter Damen und Herren eingetroffen waren, begann die Runde. Natürlich wollten alle das eine oder andere über mich erfahren und so fungierte Z eine Weile als Dolmetscherin. Das Angebot auch mitzuspielen habe ich danken abgelehnt. Ich selber spiele ja sehr leidenschaftlich und auch erfolgreich Poker, wollte mich aber nicht dazusetzten, nur schon wegen Z und ihrer Abneigung gegen das Kartenspiel.

    Ich entschloss mich zu einer Runde Schokolade für alle, was sehr gut ankam bei den anwesenden Damen und dem einzigen Herrn, welcher etwas säuerlich dreinschaute. Z hat mir dann später gesagt das er von den Damen ausgenommen wir und kein guter Kartenspieler sei, es aber immer und immer wieder versuchen würde. Selber Schuld dachte ich, wer es nicht lernt der soll es lassen und/oder zahlen.

    Wir entschlossen uns erneut in ihr Zimmer zu gehen und noch ein wenig zu dösen, was wir dann nach einer weiteren Nummer auch gemacht haben. Zu lange hatten wir uns nicht mehr live gesehen, zu gross waren Sehnsucht und Verlangen auf den anderen. Nach erneutem Duschen und einer weiteren Reissuppenmahlzeit kam der Mann von der Schwester nach Hause und begrüsste mich ebenfalls sehr herzlich. Auch er war mir vom ersten Augenblick an sehr sympathisch und auch er hat meine Begrüssung auf Thai sehr geschätzt. Auch er wollte ebenfalls eine Menge von mir wissen und so musste Z erneut als Dolmetscherin arbeiten, was sie sehr gut gemacht hat.

    Wir setzten uns erneut auf den Vorplatz vor dem Haus und genossen weiter die Zweisamkeit, bis wir beide angefangen haben zu gähnen wie die Weltmeister und uns entschlossen in ihr Zimmer zu gehen um zu schlafen. Wir verabschiedeten uns von Familie und Besuchern und gingen nach oben. Natürlich wurde ich noch einmal vernascht und muss zugeben, ich war so müde, dass ich nicht mehr gekommen bin, was mir aber egal war, Hauptsache meine Z war befriedigt. Wir kuschelten uns aneinander und sind glücklich und zufrieden eingeschlafen.


     
    thesarstedt und alwin gefällt das.
  18. johnny thai

    johnny thai Senior Member

    Registriert seit:
    11.03.2013
    Beiträge:
    484
    Danke erhalten:
    21
    Ort:
    bayern
    Perfektes Wiedersehen , was kann schöner sein?:yes:
     
  19. putte

    putte Junior Experte

    Registriert seit:
    26.12.2010
    Beiträge:
    535
    Danke erhalten:
    6
    Beruf:
    General Dispatch
    Ort:
    im schönsten bundesland österreichs - VORARLBERG
    wow wird sicher ein schöner LKS bereicht :)
     
  20. grenerg

    grenerg Experte

    Registriert seit:
    25.09.2011
    Beiträge:
    1.071
    Danke erhalten:
    29
    Ort:
    Lippe
    Sind wohl alle sehr gespannt nach dem ersten guten Bericht zu hören wie es weiter geht, ich auch. Würde mich sehr freuen und schon mal vorab vielen Dank für Deine Mühe, lass uns teilhaben!!!
    G.

    Sorry, jetzt sehe ich, dass Dein Bericht weitergegangen ist.
    Trotzdem danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2015