Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Bahtkurs

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von Chang Noi, 10.04.2006.

  1. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    Mal eine Frage in die Runde:

    Hat einer von Euch eine Begründung dafür, daß der Baht (wieder) so stark ist ?
    Eben mal bei der SCB nachgeschaut: 45,5x BHT/EUR :bang:
     
  2. hualahn

    hualahn Junior Experte

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    727
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    im Süden
    Ist mir auch noch ein Rätsel,
    zumal der Euro in der letzten zeit von 1,17 wieder bis auf 1,21/22 gestiegen ist, und der bahtkurs keine anstalten machte dies auszugleichen.(Wahlausgang hatte auch keinen einfluss)
    Hängt vermutlich auch mit der zinsentwicklung weltweit zusammen.
    gruss
    hualahn
     
  3. Pungparamee

    Pungparamee Member

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    234
    Danke erhalten:
    0
    Jau die Sache mit dem Bath ist sehr eigenartig. :cry: wenn ich da an die Anfangszeit des Euros denke :shock:
     
  4. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    Man könnte fast meinen, daß die thail. Nationalbank den Baht künstlich stützt. Schließlich handelt es sich ja nicht um eine Euroschwäche, denn nicht nur der EUR sondern auch die anderen Währungen sind unter Druck gekommen.
    Besteht die Möglichkeit, daß die Thais jetzt die Tsunamimilliarden ausnutzen um den Baht zu stützen und so den extremen Ölpreis wenigstens etwas mildern ?
     
  5. hualahn

    hualahn Junior Experte

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    727
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    im Süden
    Ich glaube kaum, dass soviel tsunami hilfsgelder nach TH geflossen sind,
    thaksin lehnte ja jede finanz-hilfe vom ausland ab.
    Tatsache ist aber, dass die thail. Wirtschaft gut läuft, und somit Auslandsdevisen ins land kommen, also hat die nationalbank wenig gründe, zusätzliches geld durch einen hohen bahtkurs anzulocken.
    Die subvention des Dieselpreises wurde ja auch schritt für schritt zurückgefahren, das volk muss nun halt die zeche zahlen(früher bezuschusste der staat den Preis)
    Aber selbst mit 45 kann man doch zufrieden sein-kosten willukans nümmerchen halt 10% mehr.....
    hualahn
     
  6. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    Ich meinte eigentlich nicht die Subventionierung der Spritpreise. Öl wird leider immer noch in USD gehandelt, sollte der USD gegen den BHT z.B. 10% verlieren, hat dies den Effekt einer 10%igen Ölpreissenkung (von der wir wohl noch länger nur träumen können)

    Mit den 45 - oder noch weniger - werden wir wohl leben müssen, oder es halt bleiben lassen und daheim bleiben. Allerdings sind die Preise auch generell kräftig am steigen, die für viele sinkenden Reallöhne hier in DL und explodierende Flugpreise machen die Sache auch nicht einfacher.

    Ich kann mich gut erinnern, daß noch vor 2 Jahren 500 BHT für einen ON normal waren, mittlerweile werden aber 1.000 erwartet (für Bierbarmädels). Das ist nur ein Beispiel.

    Bist Du Dir da sicher, daß Shinawatra das ausländische Geld nicht wollte, oder ging es nur um die Hilfskräfte vor Ort, die in der Tat unerwünscht waren. Das ein Raffke wie Shin Geld (Devisen !!) ablehnt kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
     
  7. x_man

    x_man Senior Member

    Registriert seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    357
    Danke erhalten:
    0
    tja wenn das so weiter geht, dann hat so mancher ja eine gute ausrede mal ne 'nummer' kürzer zu treten. :hehe:

    ich denke mal da stecken wieder die bösen amis dahinter.
    mit ihrem handelsdefizit, ist es ganz in ihrem interesse die asiatischen währungen aufzuwerten.
     
  8. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    Die übrigens asiatischen Währungen sind gegenüber dem BHT aber auch gefallen.
    Eigenartigerweise kommt dieser Kurssturz just vor Sagrotan, der letzte große Absturz war vor chin. Neujahr ......
    Das ist jetzt sicherlich reine Spekulation, aber seltsam ist es schon. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

    Hier mal eine Kurve:
    http://de.ichart.yahoo.com/1y?eurthb=x
     
  9. kigiat

    kigiat Senior Member

    Registriert seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    270
    Danke erhalten:
    0
    Tja Roland,

    Vieleicht war Takshins letzte Amtshandlung, Pattaya an die United Methodist Church zu verkaufen, die dort ihr asiatisches Gospel-singer-Trainingslager eröffnen will.
    Die müssen jetzt Baht auf dem internationalen Kapitalmarkt aufkaufen um den Kaufpreis bezahlen zu können.

    Gruss
    kigiat
     
  10. Guest

    Guest Gast

    der baht-kurs wird natuerlich nicht gestuetzt. die BOT sagt, es haette mit dem erheblichen kapitalzufluss aus dem ausland zu tun.

    wer die entwicklung etwas langfristiger verfolgt, der sieht, dass der baht sich in den letzten monaten einfach nur von seinen (mit ausnahme der zeit unmittelbar nach dem asien-crash) historischen tiefs erholt.
    ich habe schon vor langer zeit angekuendigt, dass man sich nicht zu sehr an wechselkurse von 50 und darueber zum euro gewoehnen sollte.
    was jetzt passiert ist nichts als eine normalisierung.

    jetzt herrscht heulen und zaehneklappern an den steintischen der hinteren sois. verstaendlich, wenn man bedenkt, dass nicht nur der euro kraeftig an wert verloren hat, sondern hier gleichzeitig eine sehr deutliche preissteigerung stattfindet.

    pattaya wird deutlich teurer und wenn man wertverlust und inflation addiert merkt man, dass der euro ploetzlich umdie 20% weniger wert ist als vor gut einem jahr.
    dem tourismusaufkommen scheint das abernicht zu schaden. im gegenteil. hier geht gerade die mit abstand laengste hochsaison gaaanz langsam zuende, die ich bisher erlebt habe.
     
  11. Wilukan

    Wilukan Gast

    Ich war ja vor kurzem noch selbst vor Ort.Touris,doofe dazu,hab ich nur wenige gesehen,weit aus weniger als voriges Jahr samesame Time.
    Kumpel ist nun vor Ort,sagt trotz-oder wegen-Songkran wenig Dooftouris und die Schnecken sind auch viele ausgeflogen...
     
  12. Guest

    Guest Gast

    du darfst nicht von den bars auf den rest schliessen. die hotels waren bis vor ganz kurzem noch sehr gut belegt.
    wenn man sich die entwicklung ansieht ist klar, dass sich das klientel veraendert. immer mehr paare (keine ahnung, was die hier wollen) und immer mehr chinesen/koreaner/russen.
    ich habe hier mit einigen restaurant- und hotelbetreibern gesprochen und die sind genauso begeistert, wie die barbetreiber am jammern sind.
     
  13. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    Das kann ich leider bestätigen. Ich war ja vom 11.2. an einen Monat vor Ort, Hotel war im tiefen Süden in der 13.
    Ich habe es in diesen vier Wochen nur ein einziges Mal geschafft, in Nordpattaya etwas zu essen zu bekommen. Die Lokale waren während des normalen Zeitfensters für das Abendessen (18:30-21:30) so etwas von überfüllt, daß ich mit knurrendem Magen und sehr dickem Hals wieder zurück in den Süden gefahren bin. Die Bars in Nordpattaya waren trotzdem wie ausgestorben.
    Den angesprochenen Wechsel der Klientel weg vom Qualitätstouristen und hin zu Familien / Pauschalis bekam ich aber auch im Süden zu spüren. Noch nie so viele Russen auf einem Haufen gesehen......
    Ich denke mal, daß es in allerspätestens fünf Jahren den Qualitätstourismus wie wir ihn praktizieren in Pattaya nicht mehr gibt.
    In Nordpattaya dürften dagegen schon in zwei Jahren die Barlichter für immer ausgehen.
     
  14. Wilukan

    Wilukan Gast

    er steigt und steigt und steigt.... :mrgreen:
     
  15. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    Ja, der Euro gegen den USD. :cry: :cry:
    Bei Werten um die 46,4 kann man noch nicht von steigen reden.
    Sollte der Euro jetzt wieder fallen, dann sehen wir aber ganz schnell die 44 oder gar die 43 vor dem Komma.
     
  16. Wilukan

    Wilukan Gast

    Ich sage,der steigt.Wirst sehen.Hab vor 14 Tagen nur 45 Baht bekommen,nun fast schon 47.Und in 19 Tagen werd ich 48 bekommen.Wetten?
     
  17. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    Es wäre schön, wenn Du Recht behalten würdest, denn jeder Baht mehr den ich für einen Euro kriege spart im Juni/Juli über 50 EUs. :yes:
    Allerdings glaube ich nicht daran.
     
  18. Atze

    Atze Gast

    aber ich chang noi, bin sogar davon überzeut das wir bis sommer sogar 50 kratzen können!! :hehe:


    Notenbank interveniert zugunsten des Baht



    Der Kapitalzufluß aus dem Ausland habe in den vergangenen vier Monaten alle Rekorde gebrochen, sagt die Zentralbank. Insgesamt seien 11,5 Milliarden US$ ins Land geflossen, und das sei der Hauptgrund für die Wertsteigerung des Baht gegenüber dem US-Dollar. Außerdem versuche die amerikanische Regierung, den Dollarkurs möglichst zu verringern, um das Handelsbilanzdefizit herunterzubringen. Die Bank of Thailand (BoT) interveniert auf dem Devisenmarkt, um den Aufwärtstrend des Baht zu stoppen. Die thailändische Industriellenvereinigung (FTI) würde einen Kurs von 39 oder 40 Baht je Dollar für angebracht halten. tn


    Bereits Hunderte Milliarden Schaden



    Der Höhenflug des Baht habe die thailändischen Exporteure bereits 300 Milliarden Baht gekostet, und das werde einen Dominoeffekt auf die Volkswirtschaft und die Betriebsergebnisse der Unternehmen haben, sagt der Rat der thailändischen Spediteure. tn



    ich gehe mal stark davon aus das sich da was tut. 1.08.2006 1€ =50 bath :yes:
     
  19. Bernd

    Bernd Junior Experte

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    605
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Selbstaendig
    Ort:
    Pattaya
    Da kann man sich nur der letzten Meinung anschliessen.
    Der Baht ist im Moment ueberbewertet. Das sieht sogar die Wirtschaft ein.
    Irgendwie habe ich so ein gefuehl im Bauch als muesste jemand unbedingt Baht im Dollar oder Euro tauschen und das im grossen Stil.
    Erinnert mich ein bisschen an Soros. Die Staerke des Baht ist nicht durch einen Boom zu erklaeren. Aussenhandelbilanzdfizit, chronisch hohe Inflation, Produktionsstaetten werden ins Ausland verlegt, da Thailand mittlerweile kein Billiglohnland mehr ist und der Arbeitswille ist hier Legende.
    China hat ueber 10% und das auf Dauer und dabei richtig Plus in der Kasse. Normalerweise muesste der Baht bei 55-60 stehen.
    Hoffen wir das Beste auch fuer Dich Chang noi.
    Das wuerde ja die erhoehte Barfine fuer Dich ertraeglicher machen.
    Gruss
     
  20. Paul

    Paul Gast

    Wie ist den überhaupt der aktuelle Bahtkurs der Wechselstuben?
    Dollar ist ja wieder von 1,22 auf 1,26 Euro.