Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von Daddy, 04.09.2010.

?

Wie ist euer Orgasmusverhalten nach einigen Gläsern (nicht betrunken) Alkoholgenuss?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 29.10.2010
  1. Kann nach Alkohol nicht

    1 Stimme(n)
    3,2%
  2. Schlafe beim Sex ein

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Komme sofort

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Komme innerhalb 5-10 Minuten

    2 Stimme(n)
    6,5%
  5. Komme innerhalb 10-20 Minuten

    6 Stimme(n)
    19,4%
  6. Komme innerhalb 20-40Minuten

    5 Stimme(n)
    16,1%
  7. Komme innerhalb 40-60 Minuten

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Komme innerhalb der 2. Stunde

    1 Stimme(n)
    3,2%
  9. Es dauert einfach ewig

    6 Stimme(n)
    19,4%
  10. Kann es steuern, dauert aber lange

    9 Stimme(n)
    29,0%
  11. Brauche mehrfach Sex, dann komme ich

    0 Stimme(n)
    0,0%
  12. Lange Sex ja, aber meist unbefriedigt

    1 Stimme(n)
    3,2%
Beobachter:
Dieser Thread wird von 12 Benutzern beobachtet..
  1. Daddy

    Daddy out of space

    Registriert seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    1.413
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Den habe ich auch!
    Ort:
    Hessen
    18.März 2010Wir, 2 Männer aus dem Großraum Frankfurt, hatten uns entschlossen einen gemeinsamen Thailandtrip zu unternehmen. Mein Companie ist 40 Jahre alt und ist die letzten Jahre zu einem Profi  in Sachen Thailand mutiert. Ich war 18 Jahre nicht mehr in Thailand, davor aber fast 6 Monate jährlich. Ich war irrsinnig gespannt wie sich „mein“ Thailand entwickelt hat, und konnte es gar nicht erwarten endlich, endlich wieder dort zu sein. Ich muss von vorn herein sagen dass ich ein lebenslänglicher, Thailand verkorkster, 50 jähriger Mann bin. Der über die Jahre fast erstickt ist an dem Muff Deutschlands und dem verklemmten Indonesien. Was ich hier schreibe sind meine ganz persönlichen Meinungen und Ansichten. Subjektive Eindrücke welche auch nicht das Ganze werten wollen, sondern Situationsbedingt sind! Ich bin desweiteren kein Abenteuertourist mehr, muss nicht mehr kreuz und quer durch Thailand reisen, mir dabei eine Sehenswürdigkeit nach der anderen ansehen. Das hatte ich alles schon in meinen jungen Jahren! Ich will also einfach nur Urlaub und Spaß, ich reise nicht mehr! Urlaub in einem Land, dessen Menschen, deren Essen, ihre Lebensart und ihre Frauen mich schon in frühen Jahren verführt und verändert haben. Wer von diesem Virus einmal befallen ist, wird sein Leben lang Krank sein. So Krank, dass unsere weichgespülte deutsche Gesellschaft ihn  am liebsten unter Quarantäne stellen würde, wenn sie nur könnte! Und oft genug denkt man zuhause in Deutschland bei sich selbst: halt den Mund, die verstehen dich eh nicht! Thailand hat mich so unendlich in seinen Bann gezogen und verändert, dass ich die vergangenen Jahre nie aufhörte davon zu träumen!
    Ja, Ja, Welcome..............
    Das Irrenhaus in der Halle D im Terminal 2Am erwähnten 18.März ging mein Flieger dann von Frankfurt über Dubai nach Bangkok. Die Emirates Airlines, mit der ich fliegen sollte befinden sich im Terminal 2, des Frankfurter Flughafens. Ich hatte bei Buchung die Wahl zwischen der EK 46 welche Mittags von Frankfurt los fliegt und der Abendmaschine EK 48. Ich hatte mich für die Mittagsmaschine, EK 46, entschieden. Wie sich später herausstellen sollte, ein schlimmer Fehlgriff.Der Flughafen Frankfurt gibt ja wirklich nicht viel her. Ein Mega hub (2.größter Hub Europas nach London Heathrow) der einfach nur funktional ist. Seit den fast 30 Jahren, die ich ihn nutze, ist er einfach nur immer unübersichtlicher und verbauter geworden. Eben nur ausgelegt als Gelddruck-Maschine mit wirklich unmöglichen Wegen für seine Gäste. Zur Zeit noch 2 Terminals, das 3. wird im Süden gerade gebaut, welche mit der „Skyline“ verbunden sind.  (Weiß der Teufel, welcher Wirrkopf diesen Namen gegeben hat) Es versteht kein Mensch! Überall auf der Welt nennt man so eine Anlage, Skytrain! Also Leute, Skyline bedeutet hier in FRA, ein Zug auf Rädern!
    Zum brüllen, der Name In der Hochsaison ist FRA, eines der größten Irrenhäuser dieses Planeten. Und in der Nebensaison nur erträglich wenn man ohne Stress und mit einigermaßen viel Zeit bis zum Abflug dort eintrifft. Liebe Leser, achtet bitte peinlich darauf, in welchem Terminal die Fluggesellschaft angesiedelt ist, mit der ihr fliegt. Es kann sonst locker passieren, dass ihr eure Mühle verpasst!
    So gehts, wenn man seinen Flieger verpasst!Nach dem einchecken auf die 46 und der danach durchlaufenen Ausreisekontrolle entschloss ich mich, noch etwas zu essen und die Seele baumeln zu lassen. Im  internationalen Bereich, Terminal2, fand ich das Restaurant  Mosch Mosch. Japanische Nudel bar! Also auch hauptsächlich Nudelgerichte von japanisch, koreanisch bis  indonesisch, im Angebot. Ich fand das Essen war in Ordnung! Der Preis für einen riesen Teller Chiri Gyuniku, (14,40€)  leckeres Nudelgericht mit Fleisch und Gemüse im Japan Style und einer Karaffe trockenem Temparanillo Rotwein (5,50€)  mit dann insgesamt 20 Euro doch ganz OK.http://www.moschmosch.com/wo_flughafen.php Ich war rundherum satt und zufrieden und begab mich entspannt in den Flieger.Der Service, die Freundlichkeit des Bordpersonals und das Angebot an elektronischer Abwechslung der EK werden z.zt. von nur wenigen Airlines erreicht. Die Cabin Crew ist bunt gemischt, Menschen aus aller Herren Länder. Ausnahmslos schöne und zuvorkommend, vornehme Menschen. Nur eines: man könnte mal lernen, dass Rotwein Zimmertemperatur haben muss und Eis kalt einfach ungenießbar ist.
    Ohne Worte!
    Auf dem Taxiway, die Voraussicht über die Bugkamera unseres Fliegers!
    Die Süße, war super nett!In Dubai angekommen, war es dann Nacht. Jetzt erst realisierte ich wirklich, was ich da gebucht hatte! Einen Flug mit einer Transitzeit in Dubai, die mir Schwindelich machte. Fataler Fehler!! Ich war vom Anschlussflug, der EK372, mit dem 380er Airbus geblendet gewesen und hatte nicht gemerkt was ich da buchte! 380er fliegen, ein Erlebnis, so bildete ich mir ein! Die Tickets hatten mich, nach Internetrecherche komplett 574,- Euro gekostet. Aber dafür hatte ich jetzt den Salat: die ganze Nacht und den halben Vormittag Aufenthalt in Dubai, als Transit Gast, am Airport! Es war ein herber Schlag ins Gesicht. Ein schönes Terminal, nette Shoppingmöglichkeiten mit einigermaßen günstigen Preisen. Ich kaufte also Zigaretten (Stange 100er Kent rund 9,-€) , später noch einmal Duschgel von Issey zum halben duty free preis Frankfurts. Im neuen Terminal selbst, gibt es 2 Möglichkeiten zu rauchen. In einer Bar mit Mindestverzehr und irgendwo noch eine (dieses irgendwo hatte ich nicht gefunden), versteckt wohl im Terminal. Ich entschied mich also für die Bar mit Snack Angebot. Gesucht und gefunden im letzten Fünftel des Shoppingbereiches. Sie heißt, THE HUB und befindet sich in der Ebene 3 im EK-Terminal 3 des Transitbereichs ( Shopping, Duty-Free, Boarding, Ebene 2 ) Ein super hübsches und liebes Mädel begrüßte mich noch im Transit-Shopping  Bereich. Ich fühlte mich abgefischt, angebaggert und hatte die Vermutung, dass ich nun abgezockt werden sollte. Das nette Wesen begleitete mich small talk führender Weise zu einem Aufzug und begleitete mich nach oben ins Restaurant. Hey Mann, das kenn ich doch! Eine Schlepperin die Provision bekommt, dachte ich. Ich war aber so unglaublich Nikotin geil, dass ich beschloss egal wie teuer es werden würde, einen Rotwein zu nehmen und eine Riesengarnelen Platte zu essen. Zu rauchen sowieso, deswegen war ich ja hier. Ja, ja, die Raucher!Also, essen, schnell rauchen, so viel wie es geht und nach dem Wein verschwinden! Die Rechnung? 86,- DHS! Wechselkurs, 1€  momentan 4,70 Ver. Arab. Emir.-Dirham (AED)same same DHS! Also 17,87 Euro! Es ging eigentlich, ich hatte Teureres befürchtet.
    Meine süße, mutmaßliche Schlepperin! (sie möge mir verzeihen)Die Zeit bis zum Abflug nach BKK wurde lang, zu lang. Ich beschloss das Transithotel zu suchen und ein paar Stunden zu schlafen. Dort angekommen, wollte ich ein Bett für 6 Stunden buchen. Und ich bekam umgehend meinen Dubai-Schock: rund 240 Euro, für die gewünschten 6 stunden! Einfach viel zu teuer! Assig! Ich beschloss also, die verbleibende Zeit in der zuvor besuchten Bar „The Hub“ zu verbringen. Meine mutmaßliche Schlepperin hatte mich auf dem Gang schon wieder abgefischt, überschwänglich begrüßt und bis ins Hub, mich volltextender Weise begleitet. Nahm mich dort an der Hand (wirklich, genauso) und führte mich in den hinteren Bereich der Bar! Dort gammelte ich dann, abwechselnd schlafend, Kaffe und Rotwein trinkend bis zum Frühstück rum. Wobei meine Süße vom Aufzug immer mal wieder zu einem Schwätzchen zu mir kam. Durch ihre Erzählung stellte ich fest, daß diese Bar in verschiedene Bars aufgeteilt ist. Das Ambiente, durchweg gediegen, luxeriös aber in Bereichen Verschieden. Und verschiedene Bars! Meinen ersten Drink hatte ich in „The Hub4“ genommen: eigene speisekarte, andere getränke Karte, teurere Preise! Eingangsbereich! Meine süße Schlepperin hatte mich jetzt in den gemütlichen, weit billigeren, hinteren Teil bugsiert. „The Hub3“!! Gibt dort Hamburger und normales, einfaches Essen. Aber Preiswert! Rauchen? Geht im kompletten HUB!Ich hab über die Wartezeit von 7 Stunden dort einen Dubai Burger(tolles Teil) mit Beilagen, 3 Rotwein, einen Bitter Lemon, eine Cola, ein Mineral Wasser, einen Irish Coffe und einmal Frühstück verzehrt. 166DHS, macht 39,32Euro!
    Der Eingangsbereich „The Hub 4“!Boarding Time! Ich war am Gate angekommen. Zugangskontrolle! Der zweite Schock für mich in Dubai! Der Groundstaff wechselte meine Bordkarte aus. Hey, was ist? Warum eine neue Bordkarte? We are sorry, 380 has problems with electronic, we change the aircraft type to a triple seven! FUCK! Alles war umsonst, diese ganze Warterei für die Füße. Shit! Kein Flug mit dem 380er!Das zweite Lek war ich dann, mit all meinem Frust im Bauch, einfach nur noch am schlafen!Ankunft Suvarnabhumi Airport (BKK)
    Das Photo vom BKK Airport ist geklaut!
    Das hier auch!Mein Kompanien hatte mir ‘nen ziemlich genauen Plan aufgeschrieben, wie es weitergehen sollte. Ich muss ihn an dieser Stelle wirklich, wirklich Loben und mich herzlich bei ihm bedanken. Ohne diese lückenlose Beschreibung wäre einiges lange nicht so glatt gelaufen! Also Einreisekontrolle, Gepäck holen und raus. Der erste Witz in Thailand wartete schon um die Ecke! Zollsonderkontrolle! Sie hatten mich wohl wegen meines lahmarschigen und genau observierenden Verlassens des internationalen Bereiches ausgewählt. Der Zollbeamte war sehr freundlich und da ich nichts zu verstecken hatte, bot ich ihm an, nachdem er in mein Handgepäck geschaut hatte, noch in meinen Koffer zu sehen. Er entschuldigte sich vielmals und das sei nicht nötig. Er wolle mir keine Umstände bereiten. Innerlich platzte ich vor Lachen, sagte ihm aber, dass ich ja Verständnis für ihn habe, er ja nur seinen Job mache und er deswegen doch gerne überall reinschauen könne. Leute! Ich hab noch nie einen Beamten so doof aus der Wäsche schauen sehen, wie den!Quitsch vergnügt ging ich anschließend los, um noch Geld am Geldautomat zu holen, wobei mir der Zöllner noch half den besten Automaten zu finden. Suchte anschließend den Telekomunikationsstand von „one two call“ um eine Prepaid Telefonkarte von „1,2call“ für 500 Baht zu kaufen. Die Tarife von 12call sind die günstigsten und deren Netz ist das am besten funktionierende in Bangkok. Deren Personal am Flughafen ist wirklich super nett. Sie richteten mir mein Handy gleich ein und erklärten mir ausführlich die nun enthaltenen, neuen Funktionen! Dann endlich begab ich mich ein Stockwerk nach unten, in die Ankunftsebene 1, also ebenerdig! Ich hatte den Auftrag die Public Taxis zu finden! Ja, ja Leute………ich hatte keinen Plan von all dem was ich da tat, aber eben die super Beschreibung von meinem Co.! Die besagte, ich solle unter keinen Umständen was anderes nehmen als diese „Public Taxis“. Alles andere sei riesen Abzocke! Und ich muss gestehen, die Taxis hätt ich nie gefunden, noch nicht einmal gesucht!Also, bei der netten Dame am Taxistand vorgesprochen und gesagt wo ich hin will. Die stellt dann ‘nen Beleg von der Taxifahrervereinigung aus (kostet 50Baht extra), durch den der Fahrer null Chance hat zu bescheißen! Drauf steht die Taxi Nummer, die Identifikationsnummer des Fahrers und eine Kontakttelefonnummer, für den Fall dass was nicht korrekt läuft! Der Fahrer ist dadurch gezwungen, nach Taximeter abzurechnen! Man muss dem Fahrer nur noch sagen dass er den Highway nehmen soll! Die Nutzung des Highway in die Innenstadt kostet zusätzlich zum Taximeterpreis noch Maut! 2 Mal, macht 25 plus 45 Baht, mit Quittung von den Mautstellen! Also buche ich ein Taxi, steige ein und schlafen ist sofort wieder angesagt. Schlafen, wie Geil!Als ich wieder aufwache, sind wir schon auf der Sukhumvid Road in der Innenstadt. Hat sich ganz schön verändert mein Bangkok von damals. Es ist modern geworden! Die Häuser hoch und neu und die Menschen samt und sonders gut gekleidet. Jäh werde ich aus meinen Gedanken gerissen: der Fahrer hat vor einer Seitenstraße angehalten!We are here sir. Ich sag zu ihm, dass er in die Soi reinfahren soll, da mein Hotel am Ende der Soi liegt und ich keine Lust habe mein Gepäck bis dorthin zu tragen. Er schaut mich ziemlich irritiert an, fährt aber in die Gasse rein! Oh Gott! Was ist hier los? Ich kannte diese Soi von früher. Da waren lauter kleine Geschäfte straßenseitig. Und jetzt? Bin ich im Rotlichtviertel gelandet? Eine go go Bar nach der anderen. Die schmale Soi ist voll mit leichtbekleideten Mädels! Uhhhh, ich komm mir vor wie Schlachtvieh, die Mädels gaffen alle ins Taxi! Klopfen gegen die Scheibe und rufen irgendwas. Autsch! Na toll, das kann ja was werden. Die Sukhumvit, Soi 7/1 ist eine Sackgasse und am Ende erst liegt meine Bleibe, das „Maxims Inn“!http://maximinn.com/Und jetzt sehe ich auch, warum der Taxifahrer nicht in die 7/1 einbiegen wollte: er muss, um für seine Rückfahrt rumzudrehen (remember, 7/1=Sackgasse), in Mikes Bar reinfahren. Dazu müssen dort erst mal Stühle und Tische weggeräumt werden. Was ein Schauspiel!OK, gut! Ich checke ein, wusste ja ungefähr aus Beschreibungen was hier auf mich zu kommt. Etwas heruntergewirtschaftet das Haus! Die Internetseite zeigt das Hotel wohl zu seinen Glanzzeiten. Das Zimmer ist geräumig, Safe, Minibar, kleiner Fernseher, gratis WiFi, es ist eigentlich alles was ich brauche. Der Schmutz und das herunter gekommene ist nicht so schlimm, ich kenne es über die Jahre und noch weit aus schlimmer von Indonesien! Bin es somit gewohnt! Wenigstens keine Insekten! Und das Personal ist super freundlich. Aber der Teppichboden, oh weh, der müsste mal erneuert werden. Ach was meckere ich hier rum, ich wusste es ja, hatte es ja erzählt bekommen!Zwei Tage später, am 21. März, ist mein 50ster Geburtstag und mein Co wird dann hier nachmittags mit der EY einfliegen. Bis dahin musste ich irgendwie mit dem neuen Bangkok klar kommen.  Also, duschen, Klamotten wechseln und ab ins Leben! Es ist mittlerweile dunkel draußen.Ich wollte und sollte Mike treffen, er betreibt unter dem Vordach vom Maxims eine Open Air Bar: „Mikes Corner“! Also raus aus der Hütte und mich bei Mike vorgestellt. Er ist genau so wie ich ihn beschrieben bekam. Ein offenherziger, sympathischer Thai, der mich im folgenden Gespräch sofort über alle Neuigkeiten auf der Sukh, der Umgebung und ganz Bangkok aufklärt! Alleine das und der wunderbare (aus) Einblick ins Nightlive der 7/1, machen mir das Maxims schon wieder sympathisch! Ich liebe diese Atmosphäre! Es ist wie im Zoo, man sitzt da, genießt einen Drink und auf der anderen Straßenseite, im Raubtiergehege, ist der Teufel los. Es ist ein wunderbares Schauspiel und man hat bei Mike noch dazu den Vorteil, dass keines der Raubtiere einem die Show versaut, denn die kommen nicht rüber. Dürfen nicht! Strengstes Verbot, es sei denn du holst dir eine von denen!
    Die Open Air Bar von Mike!
    Mikie als Bedienung
    Die 7/1 in Richtung Sukhumvit, mit Mikes Bar im Vordergrund!
    Und noch Mal, gegenüber die verschiedenen Raubtiergehege und das ganze Richtung Suhumvit!
    Einige der Raubtiere in ihrem Käfig!Die wenigen ankommenden Autos zu beobachten, ist ein Zusatzbonus! Zu erleben wie deren Thai Fahrer geschockt am Ende der Sackgasse stehen, umringt von Mädels. Erst mal nicht wissen wie es weitergeht um dann irgendwie und irgendwann, nach einer riesigen manövrier Orgie, total genervt wieder zu verschwinden.
    So kanns gehen! Am Ende der Sackgasse!Während ich die Aussicht und die Gratisshow genoss und mir den Wein schmecken ließ, sagte ich zu Mike, dass ich total verspannt sei, wahrscheinlich vom fliegen. Daraufhin dauerte es keine 5 Minuten bis ich eine MILF hinter mir stehen hatte, die mich zusätzlich mit einer wunderbaren Massage verwöhnte. Die Frau hatte wirklich Ausdauer und massieren konnte sie wunderbar! War das eine CMT? Sie wurde nicht müde, mir immer wieder heiße schauer durch den Körper zu jagen. Sie hatte tatsächlich die Kraft und Ausdauer das so ca. eine Stunde durch zu halten und ich wurde dabei immer betrunkener und lockerer. Da das ja mein erster Abend in BKK war überlegte ich nicht lange. Die abgestandene Brühe musste raus! Also, eine schöne erste Nacht mit der Massage MILF im Maxims! Welcome in Bangkok!Am Ende vom Teil eins noch mal ein Video........viel Spass!YouTube - Teil1_0001BKK20100304.flv Ende Teil 1
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2010
  2. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    Bravo, Dolores. Sehr schön ausführlich - Hau in die Tasten...

    +++update+++

    Im Maxim's wird grade renoviert. Allerdings im Thai-Stil :lach:

    4. und 5. Etage sind fertig - derzeit wird die 3. Etage entrümpelt. Preise sollen stabil bleiben...
     
  3. tobsel

    tobsel Junior Experte

    Registriert seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    692
    Danke erhalten:
    5
    Beruf:
    Kapitalist
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    schöner bericht
     
  4. kalli

    kalli V.I.P.

    Registriert seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    4.982
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    bei mir zuhause ...
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    Cooler Bericht :D Dolores


    Freue mich schon auf die Fortsetzung ... :bye:
     
  5. mizuu

    mizuu Gast

    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    echt gut, sehr unterhaltsam Dolores. Ich bin schon jetzt gespannt wie es weiter geht.
     
  6. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.413
    Danke erhalten:
    1.038
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    Ja, super, jetzt rührt sich was hier bei den reiseberichten.

    Fängt gut an und ich freue mich schon auf die hoffentlich baldige Fortsetzung.:tu:
     
  7. Daddy

    Daddy out of space

    Registriert seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    1.413
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Den habe ich auch!
    Ort:
    Hessen
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    Hey Nixus,

    Die Methode wie das Maxims renoviert wird............ich kann mir lebhaft vorstellen mit welchem Gesicht du da gestanden hast, als du dir die Oberflächentherapie im Maxims angesehen hast!
    Aber schön, dass sich da überhaupt was tut.
    Verlebe DEINE last night in Bangkok noch schön geil!
    Wünsch dir gutes Gelingen......................
     
  8. ladyhunter

    ladyhunter Member

    Alter:
    55
    Registriert seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    179
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    NRW
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    werde hier gerne weitermitlesen,:yes:

    :popcorn::tu:
     
  9. HaveFun

    HaveFun Experte

    Registriert seit:
    01.03.2005
    Beiträge:
    1.477
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Milchpanscher
    Ort:
    Perth
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    super bin gespannt wie es weitergeht

    "Wer von diesem Virus einmal befallen ist, wird sein Leben lang Krank sein. So Krank, dass unsere weichgespülte deutsche Gesellschaft ihn am liebsten unter Quarantäne stellen würde, wenn sie nur könnte! Und oft genug denkt man zuhause in Deutschland bei sich selbst: halt den Mund, die verstehen dich eh nicht! Thailand hat mich so unendlich in seinen Bann gezogen und verändert, dass ich die vergangenen Jahre nie aufhörte davon zu träumen!"

    dazu muss man nichts mehr sagen 1aaa

    gruss stefan
    perth
     
  10. bkk100

    bkk100 Member

    Registriert seit:
    08.09.2007
    Beiträge:
    206
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Frührentner
    Ort:
    Pattaya
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    schön Beschrieben, gefällt der Bericht, bitte weitermachen.
     
  11. marosch

    marosch Member

    Registriert seit:
    18.05.2010
    Beiträge:
    230
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    kaufmann
    Ort:
    Niederbayern,Min Buri (thailand)
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    :bravo: toll geschrieben weiter so
     
  12. fundiver

    fundiver Junior Rookie

    Registriert seit:
    31.10.2008
    Beiträge:
    38
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Rheinland
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    Interessante Schreibe und schöne Bilder. Mach bitte weiter so!

    Gruß Fundiver
     
  13. cleptomanix

    cleptomanix Senior Member

    Registriert seit:
    05.08.2010
    Beiträge:
    399
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Schweiz
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    danke für den bericht! mach nur weiter, verkürtzt meine wartezeit bis im januar ;)
     
  14. General79

    General79 Moderator

    Registriert seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    5.475
    Danke erhalten:
    45
    Ort:
    Schweiz
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    Danke Dolores !!!!!!!!


    Super Bericht und sehr spannend präsentiert...... :tu:

    Freue mich schon auf die Fortsetzung.
     
  15. Daddy

    Daddy out of space

    Registriert seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    1.413
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Den habe ich auch!
    Ort:
    Hessen
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    Teil 2 ist Fertig und ist seit ein Paar Tagen gepostet!

    Noch 56 Tage.......... :urlaub:
     
  16. m109kawest

    m109kawest Newbie

    Registriert seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    3
    Danke erhalten:
    0
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    Echt toller Bericht ;)
     
  17. yak893

    yak893 Junior Rookie

    Registriert seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    30
    Danke erhalten:
    14
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    super bericht, hab teil 1 und 2 direkt hinter einander gelesen, bin wirklich begeistert
     
  18. 0001Nacht

    0001Nacht Rookie

    Registriert seit:
    24.08.2010
    Beiträge:
    47
    Danke erhalten:
    0
    AW: Bangkok Beat, am Pulsschlag von Bangkok

    Super Bericht, schön geschrieben und dazu noch informativ. Mehr davon, bitte!