Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Thailand Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya – Pattaya

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von Eddie69, 25.09.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 21 Benutzern beobachtet..
  1. Eddie69

    Eddie69 Rookie

    Registriert seit:
    24.01.2016
    Beiträge:
    51
    Danke erhalten:
    164
    Nachdem ich bei meinem ersten alleine verbrachten Urlaub in Thailand letztes Jahr sehr viel Spaß hatte, sollte es diesmal eine kleine Tour durch Zentralthailand werden.


    Natürlich wollte ich auch das berüchtigte Pattaya kennenlernen, wo ich noch nie war.


    Dies war der erste Urlaub außerhalb Europas, den ich nicht über ein Reisebüro gebucht habe. Die Flüge habe ich über das Internet gebucht und die ersten Nächte in Bangkok über Agoda. Der Rest sollte sich ergeben…
     
    klaus.w. gefällt das.
  2. kakao

    kakao Junior Experte

    Alter:
    116
    Registriert seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    603
    Danke erhalten:
    792
    Beruf:
    ???
    Ort:
    Ösiland
    Hau rein -- Bin dabei!

    Merci im voraus
     
  3. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    770
    Danke erhalten:
    765
    Ich auch
     
  4. Eddie69

    Eddie69 Rookie

    Registriert seit:
    24.01.2016
    Beiträge:
    51
    Danke erhalten:
    164
    Tag 1 - Ankunft in Bangkok

    Angereist in einer der neuen 777 Maschinen von Swiss Air. Der Flieger war nett, allerdings kamen mir die Sitze, trotz guter Beinfreiheit irgendwie schmal vor. Ansonsten alles solide und reibungslos, wie ich es von den Schweizern gewohnt bin.

    Eingecheckt habe ich im ICheck Inn in der Soi 19, direkt hinter dem Westinn Hotel. Das Zimmer war für 30 € ok, allerdings wirklich schlicht. Es kam ein wenig Backpackerstimmung auf. Ob das Hotel jetzt im Vergleich gut oder schlecht ist kann ich nicht sagen, da ich bisher immer nur in 4- oder 5-Sterne Hotels war. Aber dieses „Extrageld“ soll ja jetzt woanders hingehen.


    Den Tag habe ich mit Bummeln und etwas Wellness in den Malls verbracht. Im MBK Center hatte ich eine Massage, nebenbei habe ich mir Ohren und Nase wachsen lassen.

    Abends bin ich mit dem Tuk Tuk auf die Khao San Road, die mir ausgesprochen gut gefallen hat. Die relaxte Atmosphäre dort hat mich gut in den Urlaub kommen lassen. Ich bin dort ein wenig rumgelaufen, habe mir einen Tempel angesehen und dann gegessen. Auf der Straße wurden auch Insekten angeboten. Allerdings habe ich keinen einzigen Thailänder dort mit sowas gesehen, daher habe ich die Finger davon gelassen. Danach noch einmal ins Hotel zum Duschen und umziehen.

    IMG_0101.JPG, Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya – Pattaya, 1
    IMG_0103.JPG, Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya – Pattaya, 2
    Ich habe mich dann in das Nachtleben entlang der Sukhumvit gestürzt. Angefangen in der Soi Cowboy bis zur Nana Plaza. Ich bin auf dem Weg durch einige Sois gelaufen, habe auch die kleinen Quergassen erkundet und auch mal auf ein Bier angehalten. In der Nana Plaza angekommen bin ich nach einigen ziellosen Runden in die Marine Gogo unten rechts. Mich hat gleich ein bildschönes junges Girl in Beschlag genommen und mich an der Hand in eine Ecke gebracht. Schnell ging es zur Sache und innerhalb von „Sekunden“ wurde das fremde Girl zu einem Girlfriend, das ich schon seit Jahren zu kennen glaubte. Es gab schnell intensive Küsse und ihre Hand wanderte zwischen meine Beine, wo sie ihre Finger auch erstmal nicht mehr wegnehmen wollte. Ich habe ihr unter den kurzen Rock gegriffen, worauf sie bereitwillig ihre Beine öffnete und mir die Bereitschaft für mehr signalisierte. Ca. 90 Minuten haben wir heftigst rumgemacht, ohne dass es teuer wurde. Es hat sich wohl bezahlt gemacht, dass ich gleich zu Beginn auch der Mamasan einen ausgegeben habe. Short Time von 2500 B und 700 B Fee habe ich abgelehnt, mit dem Hinweis, dass ich es gerne nachhole. Als die Rechnung kam, hatte ich keine Ahnung was da kommt. Als es nur ca. 700 B waren, war ich so begeistert, dass ich 50 B Trinkgeld gab und meiner Kleinen noch 100 B zukommen ließ, worauf ich mich kaum noch aus ihrer Umklammerung befreien konnte.

    IMG_0110.JPG, Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya – Pattaya, 3

    Dann ging es zurück auf die Sukhumvit Richtung Soi 19. Mir wurde klar, dass es mir aus den Ohren rauskommt, wenn nicht bald was passiert. Ich war am Überlegen einfach einen Freelancer von der Straße mitzunehmen, konnte mich aber nicht wirklich durchringen. Hab mich dann in das Chico Doro auf die Terrasse gesetzt, ein Bier getrunken und die Sukhumvit beobachtet. Ich habe ein wenig das Treiben genossen und die Nacht in mich aufgesaugt. Langsam kam ich wieder runter und beschloss ins Hotel zugehen. Auf dem Weg bin ich dann am Ruamchit Hotel vorbeigekommen, wo jede Menge süßer Girls standen. Ich beschloss spontan mir noch den Thermae Coffee Shop anzusehen und bin rein für ein letztes Bier. In der Mitte an einem der Tische sitzend beobachtete ich die Girls wie sie an der Wand ringsherum standen. Einige beobachteten mich, andere ignorierten mich und eine hatte mich auserwählt. Ich schaute immer wieder an ihr vorbei, weil ich mich nicht entscheiden wollte, aber sie schaute mich die ganze Zeit an, ignorierte dabei alle anderen Typen. Nach ca. 10 Minuten schaute ich nun auch sie etwas direkter an und stellte fest, dass sie wirklich gut aussah und auch eine knackige Figur hatte. Ich wurde also gefunden, daher ließ ich es auf mich zukommen. Als sie bei mir saß, stellte ich schnell fest, dass sie voll auf meiner Wellenlänge war. Sie war ehrgeizig, hatte zwei Jobs, war extrem sportlich (einer der Jobs war Fitnesscoach und Thaiboxtrainerin) und hatte eine sanfte unaufdringliche Art, was mich sehr von ihre überzeugte. Sie rief dann für LT 4000 B aus, worauf ich ihr erklärte, dass ich das nicht zahlen werde. Sie fragte, was ich bereit bin zu geben und ich sagte 2000 LT (ST wollte sie nicht). 2000 war ok für sie, allerdings muss sie um 6 Uhr zur Arbeit. Das war für mich überhaupt kein Problem, da ich kein Freund von Morgensex bin und es auch lieber mag alleine aufzuwachen.


    Im Hotel war niemand an der Rezeption, also ohne ID Check rauf ins Zimmer. Was ich die folgenden ca. 3,5 Stunden erlebt habe, war für mich persönlich ein Erlebnis der Superlative. Es lief erst einmal ganz normal ab und nach ca. einer Stunde war ich fertig. Beide kurz abgeduscht und wieder aufs Bett. Ich holte mir ein Bier und fragte sie, ob sie auch noch was trinken möchte, worauf sie mich etwas ungläubig ansah. Ehe ich mich versah lagen wir wieder eng umschlugen im Bett und es ging weiter, wobei ich mir nicht im Klaren war, wie ich bei meiner Müdigkeit und dem Bierkonsum noch eine zweite Runde hinbekommen sollte. Sie belehrte mich eines Besseren.


    Ich lag von da an eigentlich fast nur auf dem Rücken und sie bearbeitete mich mit einer Performance, wie ich es bis zu diesem Tag kaum kannte. Sie hat mir deutlich gemacht, dass sie mich nicht zum Abschuss bringen will. Sie wollte den Weg ohne Ziel praktizieren. Sie war auf mir, küsste mich heftig, presste sich an mich, löste sich wieder. Mit ihren Becken drückte sie sich an mich, bis er fast drin war, nur um sich dann wieder zu lösen. Sie brachte mich auf 99 von Hundert um mich dann wieder auf 20 runterzuholen und wenn ich dachte, das war es, brachte sie mich wieder auf 99. Ich bin fast wahnsinnig geworden vor Lust und nach ca. 2 Stunden durfte dann das Kondom rauf und ich kam mit lautem Gepolter ins Ziel.


    Engumschlungen sind wir gegen 5:40 eingeschlafen, der Wecker war auf 6:00 gestellt. Bevor sie ging, gab sie mir ihre Visitenkarte und ich legte 2500 B in ihre Handtasche, anschließend schlief ich völlig fertig und glücklich wieder ein.

    IMG_0112.JPG, Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya – Pattaya, 4
     
    klaus.w., Shelby, juhe und 8 anderen gefällt das.
  5. sukhumvit

    sukhumvit Senior Experte

    Alter:
    28
    Registriert seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    1.747
    Danke erhalten:
    532
    Beruf:
    Akademiker
    Ort:
    Oberbayern
    Liest sich gut, weiter so!
     
  6. jamesbe

    jamesbe Member

    Registriert seit:
    24.08.2014
    Beiträge:
    203
    Danke erhalten:
    68
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Schöner Einstand in Bangkok!
     
  7. TokyoSkyTree

    TokyoSkyTree Junior Experte

    Registriert seit:
    25.02.2012
    Beiträge:
    707
    Danke erhalten:
    599
    Beruf:
    Friseur
    Ort:
    Mikronesien
    Liest sich sehr gut, ich bin dabei und sage schon mal danke!
     
  8. marinehuana

    marinehuana Senior Member

    Registriert seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    369
    Danke erhalten:
    60
    Ort:
    Nürnberg/Fürth/Erlangen
    Hey Eddie! Liest sich gut bisher!
    Die gleiche Route hatte ich auch schonmal hinter mir. Warst bestimmt im Erawan National Park, wunderschön dort! Und Ayutthaya muss man
    natürlich auch mal gesehen haben :)
     
  9. kakao

    kakao Junior Experte

    Alter:
    116
    Registriert seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    603
    Danke erhalten:
    792
    Beruf:
    ???
    Ort:
    Ösiland
    Fängt sehr gut an !
    Bin dabei!
     
  10. Eddie69

    Eddie69 Rookie

    Registriert seit:
    24.01.2016
    Beiträge:
    51
    Danke erhalten:
    164
    Danke an alle für das Feedback.
     
  11. Eddie69

    Eddie69 Rookie

    Registriert seit:
    24.01.2016
    Beiträge:
    51
    Danke erhalten:
    164
    Tag 2 - Bangkok


    Nach einen kleinen Frühstück am Mittag stand weiter Wellness auf dem Programm. Erst zum Friseur, dann Maniküre, Pediküre und Fußmassage. Eh ich mich versah, war es schon wieder abends und ich bin erstmal Essen gegangen, anschließen Duschen und Richtung Soi 33. Habe mal gehört, dass die Gegend irgendwie ein Künstlerviertel ist. Davon habe ich nichts gesehen.

    Zwischendurch hat sich die Süße vom Vortag bedankt, dass ich sie in Line zugefügt habe und mir mitgeteilt, dass sie den ganzen Tag arbeiten muss. Ich war erleichtert darüber, da ich es nicht mag, wenn ständig jemand um mich rum ist und ich auch immer Zeit für mich brauche. Aber ich war am überlegen, mit ihr die nachfolgende Nacht zu verbringen.
    IMG_0123.JPG, Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya – Pattaya, 1
    Den Abend habe ich dann überwiegend zwischen Soi 4 und Soi 19 in verbracht, wo ich in etlichen Läden eingekehrt bin, Bier getrunken habe und einfach das Leben genoss. Jede Menge nette Leute kennengelernt, interessante Unterhaltungen geführt…ohne Highlights. Einfach nur von Moment zu Moment gelebt.
     
  12. Eddie69

    Eddie69 Rookie

    Registriert seit:
    24.01.2016
    Beiträge:
    51
    Danke erhalten:
    164
    Tag 3 - Bangkok


    Nun habe ich auch das erste Mal ausgeschlafen, was auch bitter nötig war. Nach einen kurzen Frühstück, habe ich mir ein BTS Tagesticket für 140 B geholt und bin erst einmal zum Victory Monument, wo ich mir angesehen habe, wie das mit den Minibussen läuft. Dann ziellos in der Gegend rumgelaufen und das wilde Treiben um mich herum genossen. Irgendwann bin ich am Fluß gelandet, wo ich bis zur letzten Station mit dem Boot gefahren bin. Dort auf die Khao San Road und die nähere Umgebung erkundet.

    IMG_0135.JPG, Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya – Pattaya, 1
    IMG_0136.JPG, Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya – Pattaya, 2 IMG_0104.JPG, Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya – Pattaya, 3

    Zurück im Hotel die nächsten zwei Nächte in Kanchanaburi bei Agoda gebucht und langsam ausgehfertig gemacht.

    Bin dann mit der BTS nach Patpong gefahren und dort ein wenig rumgelaufen. Allerdings ist der Funke überhaupt nicht übergesprungen, so bin ich zügig wieder zurück in die Sukhumvit, wo ich noch was loswerden wollte heute. Irgendwie wurde ich nicht so richtig fündig, außerdem war da noch ein Zeitproblem. Ich musste ja früh raus, weil ich nach Kanchanaburi wollte. Also entschloss ich mich für eine Massage. Ich habe mir eine süße Lady mit knackiger Figur gesucht, die nicht zu jung sein sollte. Ich bin dann bei einer süßen und lustigen Enddreißigerin gelandet.

    Mein Gefühl ließ mich nicht in Stich, denn sie war eine super sympathische Lady, die auch noch richtig gut massieren konnte. Als ihre Hände anfingen sich selbstständig zu machen, sagte ich ihr, dass ich BumBum will. Sie sagte für 2000 B gerne, wir einigten uns dann auf 1500 B. Sie zog sich aus, küsste mich und schmuste mit mir wie ein Girlfriend. Dann gab es einen Blowjob, der etwas zu kurz geraten war, die Perfomance als sie mich geritten hat, machte es wieder wett. Sie sog mich förmlich in sich ein und ich kam unter ihren „Beckenmuskelspielchen“ ziemlich schnell zum Abschluss. Als ich ihr beim Gehen noch ein Trinkgeld gegeben habe, hat sie gar nicht mehr aufgehört mich zu umarmen, so sind wie beide dann zufrieden auseinander gegangen.

    Nach der tollen Entspannung gönnte ich mir noch einige Bier in der Soi 11 bei etwas Livemusik und bin dann Richtung Hotel. Bin dann noch in einer Bar mit Blick auf die Sukhumvit hängengeblieben, wo ich noch ein Gutenachtbier trinken wollte. Kaum war das Bier da, saß eine Frau neben mir. Ich weiß gar nicht, wie ich sie beschreiben soll. Figur, ziemlich geil, der Kopf auf dem ersten Blick zum weglaufen. Sie fing an mich vollzuquatschen, ich hörte höflich zu und wusste nicht so richtig was ich machen sollte. Irgendwann entschloss ich mich ihr ein Bier zu bestellen und wir unterhielten uns. Sie war 47 Jahre alt, lebte schon immer in Bangkok und hat wohl nie so richtig was auf die Reihe gekriegt. Hat einiges versucht, ist aber immer wieder gescheitert. Nun versucht sie sich und ihre Mutter irgendwie durchzubringen. Sie tat mir leid, aber ich machte ihr auch deutlich, dass ich sie nicht mitnehmen werde. Sie sagte, kein Problem, wollte mich nur ein Stück begleiten, weil das auf ihrem Weg lag. Sie machte mir das Angebot, dass ich bei ihre zuhause wohnen kann, wenn ich wieder in Bangkok bin und sie sich gerne um mich kümmern würde. Irgendwann sagte ich dann, wir sollten Feierabend machen und wir gingen dann in die gleiche Richtung. Wir setzten uns dann vor einem McDonalds auf die Treppe und rauchten eine letzte Zigarette zusammen. Ich sagte ihr, dass ich ihr gerne 500 B für ein Taxi geben würde. Sie schaute mich an und sagte, dass sie lieber mit mir ins Hotel gehen und mich glücklich machen wollte, ohne Geld.

    So ging es eine Weile hin und her, bis ich irgendwann doch irgendwie geil wurde und sagte, ok aber nur kurz. Im Hotel angekommen, war wieder niemand an der Rezeption, allerdings bestand ich diesmal auf den ID-Check, was dann mit einiger Verzögerung auch klappte. Als wir dann im Zimmer angekommen waren ging sie schnell zur Sache, wollte ohne zu duschen vögeln. Das ging mal gar nicht und ich bin mir ihr unter die Dusche. Als wir dann im Bett waren, war ich überrascht. Sie hatte es wirklich drauf. Sie wusste genau wie sie mich auf Touren bringt und hat mich in weniger als 30 Minuten vollends glücklich gemacht. Wir hatten vorher geklärt, dass sie sofort danach geht, daher hat sie sich dann angezogen und auf den Weg gemacht. Ich gab ihr einen Kuss und legte ihr dabei 1000 B in die Handtasche. Ich war mir nicht wirklich bewusst wie bekloppt die Aktion war, aber nun ist es passiert und geschadet hat es ja auch nicht.
     
    klaus.w., redweed, juhe und 3 anderen gefällt das.
  13. sukhumvit

    sukhumvit Senior Experte

    Alter:
    28
    Registriert seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    1.747
    Danke erhalten:
    532
    Beruf:
    Akademiker
    Ort:
    Oberbayern
    @Eddie69
    Sukhumvit Soi 33 = Soi dead artists

    Mit Kunst hat das auch nichts zu tun, eher mit den Namen der Bars ... :wink:
     
  14. Eddie69

    Eddie69 Rookie

    Registriert seit:
    24.01.2016
    Beiträge:
    51
    Danke erhalten:
    164
    Das erklärt es natürlich, habe ich wohl was falsch verstanden bei meinen Recherchen :headbash:
     
  15. sukhumvit

    sukhumvit Senior Experte

    Alter:
    28
    Registriert seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    1.747
    Danke erhalten:
    532
    Beruf:
    Akademiker
    Ort:
    Oberbayern
    Macht ja nichts, hehe ... Aber probiere mal das ein oder andere in der Soi 33 aus. Gibt dort teilweise malerische Landschaften ... :hehe:
     
  16. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    770
    Danke erhalten:
    765
    Also wirst du in thailand zum pinocchio mit langer nase :p o_O. Gibt es einige von, wenn man manche stories hört oder liest :iro2:.

    Spaß beiseite, fängt schon prima an, freue mich auf die fortsetzung. Danke für die mühe,
    Gruß joker :danken:
     
  17. somnambule

    somnambule Junior Member

    Registriert seit:
    21.10.2014
    Beiträge:
    137
    Danke erhalten:
    44
    Ort:
    Berlin
    ... bin auch gerne dabei ... das schöne an Abenteuern ist, dass man nicht vorher weiß, was passiert ...
     
  18. Eddie69

    Eddie69 Rookie

    Registriert seit:
    24.01.2016
    Beiträge:
    51
    Danke erhalten:
    164
    Tag 4 - Kanchanaburi


    Total übermüdet ein kleines Frühstück, dann zurück zum Hotel um meine Sachen zu holen. Geplant war der Trip nach Kanchanaburi mit dem Minibus. Als ich kurz vor dem Hotel war, habe ich mir das Ganze noch einmal durch den Kopf gehen lassen und mich entschlossen, dass es mit einem Taxi abenteuerlich genug ist. So bin ich für 1800 B mit dem Taxi Richtung Good Time Resort in Kanchanaburi. Die Fahrt verlief reibungslos, bis wir dem Ziel näher kamen. Der Taxifahrer hat sich darauf verlassen, dass ich weiß wo das Hotel ist und ich habe mich drauf verlassen, dass er es weiß. Das hat zu einigen lustigen Diskussionen geführt. Ich konnte ihn dann überreden einfach mal anzuhalten und zu fragen, so kamen wir dann mit einigen Verzögerungen im Hotel an. Ich gab ihm dann noch ein großzügiges Trinkgeld für seine Geduld und seinen Humor.
    Kurz eingecheckt, eine Tagesreise für den Folgetag gebucht, Wäsche weggebracht und zur Brücke am Kwai marschiert. Genau genommen, ist die Brücke ja nichts Besonderes, wenn man sich die Konstruktion ansieht. Als ich dann aber rüberging und mir überlegt habe, wieviel Unglück der Bau verursacht hat, wurde ich schon sehr nachdenklich. Die Landschaft um die Brücke herum ist auch ziemlich nett. Auf der anderen Seite des Ufers ist noch ein Tempel (ich vermute mal ein chinesischer), der sehr schön gestaltet ist.
    IMG_0187.JPG, Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya – Pattaya, 1
    Die Brücke am Kwai mit dem Tempel dahinter von der Terasse eines Museums fotografiert.

    IMG_0191.JPG, Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya – Pattaya, 2

    Abends nach dem Essen bin ich auf die Straße Richtung Zentrum (das ist die lange Straße, die parallel zum Fluss verläuft). In den meisten Bars war nicht allzuviel los, es gab aber auch ein paar Läden mit Ladys. Ich bin dann irgendwann an einer Bar (Monkey Bar) hängengeblieben, wo ziemlich viel Stimmung war. Es standen einige Ladys und Ladyboys davor und haben zu mit rübergepfiffen und gejohlt. Spontan habe ich beschlossen ein paar Gutenacht-Bierchen dort zu trinken, also rein und gleich von einer jungen Lady namens Min in Beschlag nehmen lassen. Nach ein paar Standard Einführungsworten, habe ich ihr unaufgefordert einen Drink spendiert, was sie ziemlich überrascht und erfreut hat. Sofort saß sie an meiner Seite und ich hatte ihre Hand an meinen Eiern, die sie den Rest des Abends auch nicht mehr wegnahm. Wir haben ein wenig rungemacht, Sprüche geklopft und ziemlich viel gelacht. Irgendwann stand eine zweite Lady von der anderen Seite, die Fee hieß. Ich konnte mich nicht beherrschen und nahm auch sie in den Arm und ließ dabei meine Hand auf ihren Arsch ruhen. Die beiden Mädels fingen dann zum Spaß (hoffe ich doch) an sich um mich zu streiten, welche wohl die Bessere für mich ist, daraus wurden dann gekabbel und gekloppe. Ich habe dann einmal laut Stopp gerufen und gesagt, dass wir jetzt alle einen Versöhnungsdring zu uns nehmen. Wir wollen uns doch lieben und nicht kloppen. Auf der Stelle herrschte Frieden.
    Min hat mir dann gesagt, dass sie Lust hat BumBum zu machen. Ich sagte ihr, dass wir das gerne am Folgeabend machen können, ich war an diesem Abend einfach zu müde. Dann hat mich Fee von der anderen Seite geil gemacht und ich überlegte vielleicht doch Fee für den Folgetag zu reservieren. Dann ging das gekabbel wieder los und ich überlegte laut einfach beide mitzunehmen, worüber sie hocherfreut waren und das auch gleich durch die ganze Bar in Thai und auch in Englisch geschrien haben, worauf die Neckermänner, die überall rumsaßen, ziemlich irritiert geschaut haben. Ein Ladyboy ist aufgesprungen und kam zu mir gerannt, und sagte mir, dass wenn ich beide Mädels wirklich mitnehme, dass kommt er als kostenloses Special auch mit. Nun stand ich in der Sackgasse in die ich auf keinen Fall wollte, zumal die Mädels mir dann auch noch gesagt haben, dass sie es nur nacheinander machen. Ich bat um etwas Bedenkzeit und versprach am nächsten Tag wiederzukommen. Noch kurz die Kosten geklärt, 1000 B für eine Lady + 300 Fine, die bei beiden Mädels auf 150 B für jede reduziert werden würde.
    Irgendwann bin ich dann angetrunken und glücklich zum Hotel, wo ich ins Bett viel und auf der Stelle weg war.
    IMG_0242.JPG, Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya – Pattaya, 3
    Monkey Bar
    IMG_0200-01.JPG, Bangkok – Kanchanaburi – Ayutthaya – Pattaya, 4
     
    juhe, Onkel Hermann, flegel und 5 anderen gefällt das.
  19. Gilmored

    Gilmored Experte

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    1.089
    Danke erhalten:
    554
    Beruf:
    Falang
    Ort:
    Bremen
    Dabei, dabei, dabei :)
    Wir wollen im Dezember auch nach Kanchanaburi.

    Ach ? Die gibts dort noch? Meine gelesen zu haben das die Sheriffs das unterbinden wollten, wollen?!
    Wir überlegen ja auch noch vom Susibums nach Kana. Hatte mal im Net geschaut aber da wurden Mondpreise aufgerufen: 3000, 3500 von BKK aus mit dem Taxi. So hatten wir uns schon fast auf den Bus geeinigt aber 1800 ist doch voll OK.
     
  20. Eddie69

    Eddie69 Rookie

    Registriert seit:
    24.01.2016
    Beiträge:
    51
    Danke erhalten:
    164
    @Gilmored

    Vom Victory Monument ging es noch problemlos in alle Richtungen. Hatte aber auch gelesen, dass es teilweise an andere Orte verlagert werden soll.

    Den Taxifahrer habe ich einfach auf der Sukhumvit aufgegriffen. Er wollte zuerst 2000, ich habe 1500 geboten, dann haben wir uns auf 1800 geeinigt.
     
    Gilmored gefällt das.