Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von Sabailand, 04.12.2008.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. Sabailand

    Sabailand Member

    Registriert seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    192
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    in den vier Wänden
    Falls Interesse besteht kann ich mal hier ein paar Bilder einstellen, die bis zurück ins Jahr 1985 reichen.

    Es sind alles Scans von Dias - tja Megapixel war damals noch ein Wort aus irgendeinem noch ncht erfundenen SciFi - Roman.
    Meine Güte, was hat man damals Geld rausgeschmissen, mit Filmkauf - möglichst solche vierer Packs von Fuji ( buntesten Bilder ) --
    tja Zeiten, waren das.

    Wo fange ich an ?
    wohl am Besten mit einem Bild vom Berg, runter auf unser aller geliebten Patty-Dorf.

    144.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 1

    dies Bild ist aber Anfang der 90er Jahre aufgenommen.

    more to come ...
     
  2. Macros

    Macros Experte

    Registriert seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    1.406
    Danke erhalten:
    0
    @ SABAILAND

    ...bei mir besteht eine menge interesse.... :yes: :dog: :yes:


    kann mich auch noch gut erinnern.... 1 woche später waren die dann fertig und es lag jedesmal eine überaschung in der luft wieviel davon was geworden sind...... war das ein scheiss :lach1:
     
  3. Martl77

    Martl77 Ðr.ЪنмşģĕĭŁ

    Registriert seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    3.596
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    S-Touri
    Homepage:
    Damals war ich 8 Jahre alt und hatte noch keine Gelüste der sexten Art.
    Zeige uns gerne, wie damals alles ausgesehen hat.

    Frisuren und Kleidung der Damen wären interessant, wenn du sowas auch abfotografiert hast.
     
  4. Sabailand

    Sabailand Member

    Registriert seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    192
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    in den vier Wänden
    Tja, fangen wir mal an ....

    Mitte Dezember bin ich damals zum ersten Mal nach Pattaya gekommen. Ich war jedoch schon drei Monate im Land. Es hat also etwas gedauert, bis ich dieses, damals noch recht, "kleine Touristen-Nest" für mich entdeckt habe.

    Vielleicht lag es auch daran, dass ich eben weiter nördlich an der kambodschanischen Grenze zu tun hatte. Von dort in Aranyaprathet kam man nur etwas umständlich and langsam nach Pattaya.

    Mt dem Bus ging es erst einmal nach SaKeo und dann ging es in Richtung Süden nach Chantaburi, wo man wieder einen Bus wechseln musste um nach Rayong and Pattaya zu kommen. Da gong dann ein guter Tag drauf - wenn ich mich richtig erinnere.

    Aber zu der Zeit war ich da noch recht grün hinter den Ohren.
    Thailand, das war für mich das Land der tausend Tempel, Buddhisten, der Langsamkeit, des Chaos, Reisfelder und Häusern auf Holzstelzen.

    Pattaya - damals in meiner Kenntnis nur ein Touristen Ort, mit Strand und Geschäfte-Macherei. Nun ja, das mit den Barmädels -- nö - keine Ahnung.
    Echt nicht ! :shock:

    Vielleicht lag es daran, dass ich damals irgendwie zuerst in Jomtien angekommen bin und mich da in einem kleinen - sehr kleinen - Hotel niedergelassen habe. 4 Tage waren das -- Urlaub von der Grenze.

    Unendliche Ruhe am Jomtien - heute kaum mehr vorstellbar. Aber so wars im Dezember 1985.

    Hier also ein Bild meiner ersten Thai-Bekantschaften vor Ort ....
    rein platonisch versteht sich :yes: und
    machte ein Bild, weil ich so verpackte Frauen bis dato noch nicht gesehen habe. Besonders nicht, solche Exemplare, die den Strand dort abliefen und Müll und Palmblätter etc zusammen suchten.

    Naja, da Frauen in Thailand häte Arbeiten verrichten als hier im Westen, das habe ich schon in den vorhergegangenen Monaten mtbekommen.
    So erstaunte mich eben mehr die Verpackung.
    (obwohl ich kein jegwelches Bedürfnis empfand da was auszupacken)

    145.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 1

    ( vielleicht mag sich der eine oder andere erinnern, dass es irgendwann mal eine phänomenale Erfinduing gab: die Kodak-Photo-CD -- für ca. 60,-- bis 70,-- DM konnte man sich bis zu 80 Bilder auf eine CD brennen lassen, und bekam dann so etwas, wie hier gezeigt, zurück - wow - war man begeistert, konnte man die Bilder endlich in sein Textprogram einbinden -- Web gab es damals noch nicht )
     
  5. kalli

    kalli V.I.P.

    Registriert seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    4.982
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    bei mir zuhause ...
    :D Sabailand

    wir haben zwar schon 2 ( :roll: ) threads mit so alten pics,

    die sind allerdings nicht so gut kommentiert wie bei dir,


    also bitte weitermachen ... :hehe: ...
    :super:
     
  6. walhalla

    walhalla V.I.P.

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    3.593
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    essen
    immer her damit

    so alte bilder sind doch was.........da kann man sehen wie es ....bergauf oder eben bergab ging :hehe:
     
  7. Sabailand

    Sabailand Member

    Registriert seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    192
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    in den vier Wänden
    Hier nochmals die Strandläufer etwas aus der Ferne.

    Wenn man sie so vermummt sieht, hat man nicht das Gefühl, dass sich gross etwas verändert hat. Laufen sie ( also nicht diese beiden Damen, denke ich, sondern die ihres Standes) dort immer noch so rum. Vornehmlich, um ja nicht braun zu werden und ihre Haut zu schützen.

    146.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 1

    Aber wenn man mal in die Gegenwart zoomt ( die mittlerweile auch wieder in der Vergangenheit liegt ) bietet sich an fast gleicher Stelle folgendes Bild:

    147.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 2

    Dieses entstand ( mittlerweile mit Digicam :wink: ) im April 2002.
    Ich hatte mich vaage an die damaligen Aufnahmen erinnert und suchte die Stelle der damaligen Photos wieder auf, was gar nicht so schwer zu finden war.

    In der Mitte des Jomien-Beaches gab es damals nämliches dieses christliche Zentrum, und dies hat scheints bis heute dort auch alle Veränderungen überlebt. Vor dessen Toren entstanden damals wie heute diese Photos.

    Sonst ist der Strand , wie beide folgenden Bilder im Vergleich zeigen, kaum wiederzuerkennen:

    Hier also nochmals das Bild vom Dezember 1985:

    148.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 3

    Es gab dort fast gar nichts, ausser diesem Gemeinde-Komplex. Die Strasse war schmal, und relativ unbefestigt. Ein Hotel stand lt dem Banner, was über der Strasse hing vor der Eröffnung. War jedoch noch lange nicht fertiggestellt.
    Sonst gab es kaum etwas, nur dürres Land - wie in einem späteren Bild zu sehen.

    April 2002 - rechts die gleiche Mauer des Gemeinde-Zentrums

    149.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 4


    Und wie schon gesagt, so hatte dann meistens der Blick von der Strasse landeinwärts ausgeschaut:

    150.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 5

    recht trostlos .... (damaliges unbearbeitetes Photo-CD Bild )

    so nochmals zwei andere (schönere) Ansichten im Vergleich:

    April 2002:

    151.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 6

    und dann wieder back in time Dezember 1985:

    152.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 7

    der Blick gen Süden ..

    153.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 8

    und hier gen Norden, also in Richtung Pattaya

    154.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 9

    Die Sonnenschirme, wie hier zu sehen, gab es immer noch in den folgenden Jahren.
    Aber je mehr Touries hierher kamen, umso flexibler mussten die Schirme sein, ausserdem wurde ja auch die Strasse verbreitert, was einigen Palmen und Schirmen den Garaus bereitet hatte.
    Unverändert findet man sie jedoch noch im Pattaya Park.

    Soweit mal zu Jomtien ....

    (Fortsetzung folgt ....... )
     
  8. akropolis

    akropolis Newbie

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    15
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Ein Schweizer in New York...
    super-threat. super kommentiert. vielen dank!!
     
  9. Bono Vox

    Bono Vox V.I.P.

    Alter:
    50
    Registriert seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    3.779
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Thailand
    Homepage:
    Bericht

    Dem schliesse ich mich an.. :super:
     
  10. Macros

    Macros Experte

    Registriert seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    1.406
    Danke erhalten:
    0
    jo

    leider bekomme ich von meinem dreckscomp im büro viele bilder nicht zu sehen... manche wiederum schon... muss mit meinem boss mal ein ernstes wörtchen reden... :hehe:

    patty in den '80, jo.... habe zwar keine bilder dazu, kann aber einiges beschreiben was für den ein oder anderen veteranen einen gewissen erinnerungswert haben dürfte... ich bin ebenfalls DEZ '85 ( was ein zufall)
    das erste mal in patty aufgeschlagen... allerdings, durch manigfache erzählungen eines bekannten, mit dem vollen bewustsein dessen was mich dort erwarten wird ( glaubte ich :oops: ) die erste nacht sind wir damals in BKK geblieben und einer meiner ersten erfahrungen war von ziemlich prägender natur...

    wir fuhren mit dem tuck-tuck im halsbrechenden tempo richtung soi cowboy und liefen dort in einen schuppen ein, dessen namen ich heute längst vergessen habe... woran ich mich errinnere ist, das es recht dunkel war und ich in meiner unbedarftheit z.b recht pickiert war das während ich pinkelte mir die mädels in den hacken standen und sich das gesicht schminkten...

    schon beim betreten des lokals hatte ich direkten blickkontakt mit einer an der stange tanzenden lotusblüte... dieser blickkontakt wiederholte sich noch einige male worauf die dame dann plötzlich neben mir stand... nach den, heute immer noch üblichen, 3 fragen ( ich glaube die zeremonie ist das einzigste was sich nicht geändert hat :D ) fing dann gleich übergangslos die fummelei an, in deren verlauf auch ausgiebig und lustvoll "gezüngelt" wurde... ich konnte mich damals nicht daran erinnern, das schon mal jemand derer art meine zunge bald aufgefressen hätte. irgend wann, zig drings und eine menge an untereinander ausgetauschten speichel später, versuchte die dame mir, finger brechend, etwas zu vermitteln ( ihr englisch war absolut grauenhaft) als alles nichts helfen wollte zeigte die dame dann ständig auf ihren hintern und meinte "you like" ? .... mein kollege, damals schon kampferprobt in sachen schwutten und die ganze zeit süffisant vor sich hin grinsend, erklärte mir dann, das es sich bei meiner lutschpartnerin um einen ladyboy handelt.... der hohe promilewert an alkohol und die damit einhergehende gelassenheit waren garant dafür das ich nicht umgehend auf den teppich gekotzt habe....

    patty war damals wirklich noch ein kleines nest... im mai/juni war dort absoluter mangel an customer. ..richtig los ging es damals wenn die
    us-army mit einem flugzeugträger und begleitfregatten vor der küste lag.... die jungs haben dort richtig gas gegeben... überall hingen "welcome us-navy" fahnen und an jeder bar wurde damals heavy metal gespielt... die jeweilige zeit war lediglich an den lichtverhältnissen zu erkennen... sperrstunden oder so einen müll gab es nicht...

    im süden, wo heute der bootshafen ist, gab's ausser strand gar nichts... die walkingstreet endete dort wo heute immer noch, meine ich, rechts ein dicker baum steht.... die marinebar war dort so ziemlich das angesagteste..

    ich war damals stammgast im sunshine hotel auf der soi 8,
    mehr als dieses hotel gab es dort nicht.... keine einzige bar oder sonst irgend was.... das vergnügungsviertel begann höhe soi 8 auf der beachroad und zog sich ausschliesslich richtung süden... richtung norden war gar nichts bzw. tote hose.. ( böse zungen behaupten, das wäre auch heute noch so :hehe: ) die miete für einen scooter betrug damals
    500 bht für 2 stunden und ein 500cc mororrad bekam ich, bei einer mietzeit von mehreren tagen, für 400 bht pro tag. der u-kurs betrug damals ca. 1 dm zu 15 bht

    jaja.... das waren noch zeiten... damals nannten die mädels mich noch hansum-man ( wenn ich das hier richtig schreibe) und schriehen sich die kehle heiser.... heute erlischt das enorme interesse sobald ich mich hingesetzt und die erste order aufgegeben habe :?
     
  11. Sabailand

    Sabailand Member

    Registriert seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    192
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    in den vier Wänden
    Tja Patty war damals recht ruhig ...

    eben bis auf die oben genannte Zeiten:

    156.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 1

    @Bathman:
    kannst Du Dich noch erinnern ? Da sind wir nachdem wir uns zum ersten Mal getroffen haben, mit dem Moped nach Jomtien Beach gefahren.

    Die lagen da noch recht nah am Ufer.

    Das war damals die USS Enterprise, wenn ich mich richtig erinnere - nicht das Raumschiff ...

    aber Ausserirdische und Verrückte gab es schon damals. Auf jeden Fall war von 20:00-22:00 h immer in der Walking Street die Hölle los .
    Nicht selten gab es einen Verletzten: jemand zog einem anderen wegen eines Mädels eine Singha Flasche über den Kopf - wahleise auch 'ne Budweiser oder Kloster.
    Berüchtigt diesbezüglich die - na wo wohl - Marina Disco.
    Habe es zwei mal miterlebt - und sofort die Flucht ergriffen. Die Männer in Braun, waren nie weit weg und konnten in Anschluss den ganzen Betrieb dann lahmlegen.

    Aber im Gegensatz zu den US Marines hatten wir damals als gewöhnliche Touristen keine Sperrestunden, und die Nächte dauerten bis in den nächsten Morgen.

    Und in seltenen Fällen sah man auch schon tagsüber welche auf dem (alten) Holzpier ...

    157.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 2

    Hier nochmals ein Flugzeugträger vom Wong Amat aufgenommen:

    158.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 3

    ( Alle Bilder aus Anfang der 90er Jahre )
     
  12. Sabailand

    Sabailand Member

    Registriert seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    192
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    in den vier Wänden
    (Fortsetzung Thailand-Bericht )

    nun, wie anfangs schon erwähnt: 1985 kam ich zum ersten Mal nach Thailand.
    Es war meine aller-aller erste Reise über die deutschen Nachbarländer hinaus. Mein erster Flug.

    Im Spätsommer ging es von Frankfurt aus los. Mit Singapur Airlines, dem damaligen Non-Plus-Ultra, direkt nach Bangkok. Das Ticket kostete mich gut 2.000 DM in der Economy Class.
    Flugzeit, war auch so um die 10 Stunden, bis ich die ersten Reisfelder in meinem Leben von oben gesehen habe.

    Grüne Pfützen am Boden, durch Strassen und Dämme von einander abgegrenzt. Es war ziemlich nass da unten.
    Und immer wieder - eigentlich das war das auffälligste - sah man diese bunten roten Dächer der kleinen und grösseren Tempel.

    Den Anflug, werde ich wohl nie vergessen. Es war ein Traum, endlich einmal - ich war Anfang 20 - war ich auf grosser Reise. Aber mehr noch, über irgendwelche Kontakte, kam ich an diese Arbeit mit der schon erwähnten Organisation.
    Ich sollte also nicht zum Urlaub machen nach Thailand kommen, sondern um dort ein Jahr lang zu arbeiten. Etwas, was ich mir als Kind schon immer gewünscht hatte zu machen.

    159.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 1

    So landete ich mit viel Emotionen auf dem noch kleinen Fughafen namens Don Muang. Der war echt klein, besonders, wenn man gerade vom grossen Frankfurter Airport kam.
    "Das soll eine internationale Drehscheibe sein ? Der Flughafen ist ja echt klein dafür." -- meine ersten Gedanken und Eindrücke von Thailand.

    Mit einem japanischen Bully bin ich dann abgeholt worden und in die Zentrale in der Bangkoker Innenstadt gefahren. Das hat seine Zeit gebraucht. Die Staus waren berühmt berüchtigt. Und gefürchtet.

    Am Nachmittag machte ich mich dann auf zur Post. Die ersten Postkarten nach Hause schicken. Eine Odyssey ....
    und als Reisefrischling, war ich mir auch nicht sicher, ob die Stadt überhaupt so sicher war.
    Besonders als ich wieder von der Hauptpost in der Charoen Krung Rd zurück in Zentrum unterwegs war, und die Dämmerung auf mich hereinstürzte. WOW - keine 20 Minuten und es war gegen 18:00 stock finster - gäbe es keine Strassenbeleuchtung.

    Wo bin ich da nur hingeraten?

    160.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 2

    Besonders als es dunkel war, wirkte der Verkehr noch chaotischer.
    Aber es waren gerade diese Stunden, die mich begannen zu faszinieren und in denen ich Bangkok verfiel.
    Es gab sooo viel zu sehen und zu entdecken. Zu riechen.

    Eine Stadt, wie ich sie vorher nie zu Gesicht zu sehen bekam. Und als es zu regnen begann, musste ich unwillkürlich an den Film "BLADE RUNNER" denken. Das war die Atmosphäre ... düster, geheimnisvoll und irgendwie doch faszinierend.
    (es fehlten nur die riesigen TV Bildschirme - aber - mittlerweile gibt es sie mehr und mehr und den Vergleich mit der Stadt aus BLADE RUNNER kann man hie und da immer wieder mal von anderen Travellers hören ).

    Aber nichts wusste ich damals, von dem, was in einigen Seitenstrassen der Stadt ( damals sprach man von 6 Millionen Einwohnern ) nachts alles geschah. Das war noch weit weg von mir.

    Nach ein paar wenigen Tagen des "Umstellens" an die neue "Heimat" ging es dann gen Osten zu den Flüchtlinglagern --

    ein neuer anderer Kulturschock.

    (Fortsetzung folgt ..... )
     
  13. Jekeee

    Jekeee Senior Member

    Registriert seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    348
    Danke erhalten:
    0
    absolut geil :super:
     
  14. sabai

    sabai สบาย

    Registriert seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    6.682
    Danke erhalten:
    8
    @ sabailand

    Klasse Bericht mit tollen Bildern...
    ...hau in die Tasten. :D
    ------------------------------------

    Stimmt, war super geil ohne Sperrstunde.

    Wir haben uns immer ein gutes Toepfchen mit in die Marine-Disco genommen. (Black or Red Label)
    Und nur die Zutaten bestellt.
    Wenn Marine zu machte, war immer noch vor der guten alten "Lucky" etwas los.
     
  15. kawahre

    kawahre Senior Member

    Alter:
    69
    Registriert seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    402
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Banglamung
    Tja, Jungs, ich war das erste mal 1990 und kann mich noch gut erinnern, der Kurs war damals 1:12 und wir sind dann gleich noch mit dem Wintergewand, was wir noch anhatten, schnurstracks ins Gewühl. An der BeachRoad am Anfang rechts uferseitig war im ersten Stock so ein Lokal, wo die Mädels mit der Zwetschge rauchten, Fische und Vögel kamen da raus usw. Gleich hatten sich 2 Mädels hergeschnuckelt und mein Spezi sagte zu mir, Mensch zwick mich mal, ich glaub ich träume, sagte er und von da haben wir dann auch gleich 2 mädels mit genommen, die natürlich, gegenüber den Bars recht teuer waren, was wir aber erst später feststellten und die mußten auch dann noch um 1 Uhr wieder zurück sein, sonst würden sie Ärger bekommen, sagten sie, wir 2 blöden haben das natürlich geglaubt, aber so ist es halt, wenn man keine Erfahrung hat, aber es war trotzdem toll und das erste mal auch gleich 6 Wochen, es war ein Traum.
     
  16. domingo

    domingo Junior Rookie

    Registriert seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    30
    Danke erhalten:
    0
    Ein interessanter Bericht mit schönen Fotos aus einer Zeit, die ich ( leider) nicht erlebt habe
     
  17. domingo

    domingo Junior Rookie

    Registriert seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    30
    Danke erhalten:
    0
     
  18. PUMPUANG

    PUMPUANG Senior Member

    Registriert seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    465
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Site Manager
    Ort:
    Berlin
    Muss mal schauen , ob ich noch meine Fotos aus der Zeit finde.

    War 1989 dass erste mal in Pattaya.
    Echter Kulturschock :mrgreen:

    Die "rauchenden" Mädels und andere akrobatischen Übungen habe ich in ner kleinen Bar in der Diamond im ersten Stock erlebt. ( Die gibt es leider seit
    gut 2 Jahren nicht mehr )

    Lang ist es her
     
  19. Sabailand

    Sabailand Member

    Registriert seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    192
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    in den vier Wänden
    (fortsetzung)

    162.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 1

    Da war ich nun, voll weg von der Grossstadt, hinein ins Niemandsland der Thai Dörfer und Siedlungen. Und vor allem der Reisfelder und endlosen, niemals enden wollenden, geraden Strassen.
    Wenig Verkehr - nur hin nd wieder begegnete einem ein Militär Konvoi (mit und ohne Panzern).

    163.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 2

    Mein Fahrer mit dem ich unterwegs war, hat sich fast in die Hosen gemacht. Aber ich als greenhorn, nun ja, habe einfach die Kamera auf das Armarturenbrett an der Windschutzscheibe gestellt, und auf Selbstauslöser gestellt. hat was gedauert, da waren die Panzer gerade schon durch als es >klick< gemacht hatte.
    Er hat, nachdem die Kolonne durch war, einen Schnellstart hingelegt, wie sSpeedy Gonzales. Mein Fahrer - er war Thai - hatte einen mords Horror gehabt eingesperrt zu werden, wenn jemand gesehen hätte, dass ich Fotos gemacht habe. Später musste ich ihm versprechen, dass ich nie wieder aus dem Auto Bilderm machen würde.
    :wirr:

    Nun ja das Bild entstand ein paar Wochen später -

    164.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 3

    Im Hintergrund die Berge gehören schon zu Kambodscha. In den 80er, eine heisse, nicht ganz ungefährliche Gegend, da es Kriegs-Gebiet war.
    Die Vietnamesen ( sie hatten Cambodia besetzt und die Roten Khmer vertrieben ) lieferten sich einen Krieg mit den kambodschanischen Guerrillas, die in meist ( natürlich nur inoffiziell ) aus den Flüchtlingslagern heraus operierten.

    165.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 4

    Hier eines der berühmtesten Camps: Khoa I Dang
    Dort wurde der Film "Schreinendes Land - Killing Fields" ( Musik: Mike Oldfield) gedreht.

    Da es, wie gesagt aber Kriegsgebiet war, und wir als UN-ler nicht (damals!) in einem ebensolchen leben durften, waren wir woanders untergebracht.

    Da gab es ja diese nette, etwas grössere Stadt (?) mit dem wohlklingenden Namen. Aranyaprathet
    Ein Zungenbrecher, für einen neuling wie mich. So hiess sie dann einfach nur Aran. Aber leider war diese geniale Idee meinerseits schon längst von anderen vor mir kopiert worden. Anyway ....

    Aran, war was besonderes.
    Aber darauf, bin ich erst einige Monate später gekommen.

    166.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 5

    Aran war nicht ganz so gross, wie man sich das für eine Provinzhauptstadt denkt. Aber es hatte alles, was man sich vorstellen konnte.
    Viele - echt viele - Geschäfte, ebenso viele "Tante-Emma-Läden", nochmals so viele Beauty-Salons, einen Teich (Wasserreservior), eine Kirche (!) und mehrere Tempel, einen Slum, einen Markt, zwei Banken, ein riesiges Gelände mit dem Haus des Bürgermeisters, einen sehr kleinen Busbahnhof, viele Restaurants und noch mehr - naja - Restaurants, ein Inter-Hotel für farangs und kleinere Hotels für alle anderen, und:
    das dollste - eine Eisdiele !!

    vor der dieses Bild der Hauptstrasse gemacht worden ist:

    167.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 6

    Da trafen sich dann bei Wind und Wetter ein natürlich heissesten Temperaturen in der Trockenzeit, die ganze Farang-Gemeinde.
    Und auch wenn die ganzen Reiseführer vor dem Genuss von Speiseeis warnten, hier konnte man es sich gutgehen lassen.

    Aber wie es so war, meistens verkrochen sich die Farangs, nach getaner Arbeit ( in den Flüchtlingslagern ) in ihren Buden, bzw. Häusern, die meist irgendwo ausserhalb des Ortes lagen. Ziemlich nah an einer Ausfallstrasse, die direkt nach Kambodscha hineinführte.
     
  20. Sabailand

    Sabailand Member

    Registriert seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    192
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    in den vier Wänden
    Aranyaprathet:

    Mit diesen "Viechern" kam man durch den Ort, und weiter draussen wieder nach Hause. Samlor - zu deutsch einfach " 3 Räder" - sehr treffend.
    Machten einen Höllenlärm und waren aber sehr schnell.
    Daneben gab es natürlich auch die, mit einem meist ausgemergelten, älteren Herrn, der sich vor einem auf einem Fahrrad abmühte.
    Aber welcher idealistische Anfang Zwanziger UN Hilfsdienstler will schon "Sklavenarbeit" unterstützen ?? :wirr:

    Nun ja, es dauerte nicht lange, und ich habe auch diese Dienste angenommen, und als ganz normale Arbeit der Thais verstehen gelernt. Tja westliche Denkart bringt einen manchmal im Land des Lächelns nicht weiter, und bringt auch nicht viele neue Freunde unter den Locals.

    Freunde: - apropos -

    Eines Tages wollte ich mir die Haare schneiden lassen. Besonders wenn es wieder wärmer wird, ist das eine gute Idee. So ging ich gegenüber dem "Tümpel" (=Wasserreservior) zu einem Beauty-Salon am Rande des "Slums". Es waren eine Ansammlung von einfachen Holzhütten, mit dem klassischen Wellblech oben drauf. Und dem notwendigen Inventar, je nach Bestimmung dieser "Bude"
    Also "Haare waschen und schneiden" - dürfte dort ja nicht teuer sein, dachte ich mir. War es auch nicht. Genau 80,-- Baht ....

    Es war mein erstes Mal. Hinlegen ?!? Warum hinlegen ?? Achso ....
    wow .. war das Wasser aus dem Tonkrug arsch :wirr: kalt ..... achso wieder hinlegen: 4 Shampoos, und Massage des Kopfes :wgeil:
    ..... dann nach ca. 20 minuten ( es war sicher eine gefühlte Stunde) dann wieder auf einen regulären Stuhl und dann ging es los mit dem Haare schneiden, nach insgesamt 60 minuten bekam ich heisse Tücher gereicht :wgeil: - hä ? - wohin damit - ahh ins Gesicht ....
    :wirr: und wieder eine Massage, diesmal der Schulter ......

    Ich wusste, da werde ich immer wieder hingehen.
    Tat ich auch - wenn auch nur zum Haare waschen ( diesmal nur 60,-- Baht )

    168.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 1

    Der junge Chef der ebenso jungen wie kleinen Familie hat dieses Bild gemacht. Naja fotografieren will doch gelernt sein ;)

    169.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 2

    Dies ist der freundliche Herr, namens "Em" -

    170.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 3

    seine Frau - namens "Ek" ( kein Witz - Herr Em und Frau Ek ) hier im Vordergrund, hat auch gewaschen und geschnitten - nur vorwiegend bei weiblicher Kundschaft. Und nebenbei half sie bei den Nachbarn aus.

    Die Nachbarn: spezielle - ebenso junge - Leute. Sie suchten noch nach einer lukrativen Beschäftigung. Eigentlich waren sie sich schon einig, sie wollten etwas verkaufen. Nur was ?? So wechselten sie das Sortiment immer wieder einmal, und stellten mir ihr neues Geschäft immer stolz vor.
    Als dieses Bild gemacht wurde verkauften sie gerade so etwas wie Birnen.
    Nachdem sie aber meist die vielen matschigen Früchte wegwerfen mussten, ging das nicht lange.
    Im Laufe der Zeit habe ich seasonal bedingt alles mögliche bei denen kaufen können.
    Das kürzeste Angebot waren fische Fische. Nach dem sich die Nachbarn ( Beauty-Salon ) über den Gestank beschwert haben, verschanden die gleich am selben Abend. Was noch übrig war wurde gebraten und bei den anderen Nachbarn, einem kleinen Restaurant, mit uns allen festlich verzehrt. Feierlaune, hatten sie immer.

    Hier ein Bild der geschäfttüchtigen Nachbarin - Name vergessen - die sich nicht entmutigen hat lassen.

    171.jpg, bis zu über 20 Jahre alte Bilder aus Thailand, 4

    Auch nicht, als sie die Idee hatte ( und gute Hoffnung ) Wasserkübel, sprich Blechkanister mit Wasser gefüllt, zu verkaufen.
    Wenn man im obigen Bild im Hintergrund genau hinschaut, sieht man diese Kanister auf Holzwägen stehen. Nur, daß dies nicht ihr Geschäft war, sondern es waren zwei Wasserverkäufer fast genau gegenüber.
    Aber woher Wasser bekommen, mit den Kanistern ?
    ganz einfach der Thai Logik folgen: gehe zum nächsten Wasserverkäufer ( gegenüber liegende Strassenseite) und kaufe dort ein, und verkaufe sie in deinem eigenen Laden auf der anderen Strassenseite.
    Und so liefs. Sie setzte den Preis runter (minimal ) und da ihr Mann ein motorisiertes Samlor hatte, wurde das Wasser auch geliefert. Ein Service, den die auf der anderen Seite nicht bieten konnten. Dies war dann der Service, der den Gewinn brachte.
    Und der Gewinn floss dann eines Tages in ein TV-Gerät !!
    Stolz war sie, und ihr Mann.
    Meine Frisöre strengten sich dann doppelt an ( mit Hilfe meiner Frang-Kollegen) - und nach einem Monat hatten auch sie einen Fernseher, den sie mir genausso stolz vorführten.

    Freunde - das sind sie alle geworden.
    Und es waren diejenigen, die mir die Sprache des Landes beibrachten. Beim Haare waschen, im Restaurant nebenan, Samlor fahren - durfte ich einige male auch mal machen - oder einfach nur am Strassenrand rumsitzen.

    Geile unschuldige Zeit 1985/86 ......
    This Is/was Thailand
    ( TIT - wie ein bekannter Kolumnist der Bangkok Post diese Jahre immer schrieb - Bernhard Trink hiess der, wer sich dran erinnert - ich komme drauf zurück) ...

    Fortsetzung folgt ....