Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

BKK Dez06

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von Gavino, 13.05.2007.

  1. Gavino

    Gavino Newbie

    Registriert seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    12
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Dixie
    Hallo Gemeinde

    Bin gerade erst kuerzlich auf dieses Forum gestossen und dachte, ich schleim mich am besten mal mit einem Reisebericht ein, auch wenn der schon 5 Monate alt ist. Mein Homeforum ist Calimba, aber hier gefaellt's mir auch ausserordentlich gut.

    In zwei Wochen geht's wieder nach Bangkok und Pattaya, dann kommt Nachschlag.

    Hier also meine Eindruecke aus Bangkok im Dezember und Januar:



    BKK Erstversuch
    Weihnachten / Sylvester 2006

    Ich war bereits in anderen Erdteilen ‚taetig’, aber noch nie in Thailand. Wurde also mal Zeit. Zum Glueck gibt es zu keinem anderen Land soviel Material, so dass ich mich sehr gut vorbereiten konnte und jede Menge Anlaufstellen vor Ort hatte. Bei Yahoo habe ich mir die Sanuk Maps runtergeladen und mitgenommen, das kann ich nur jedem empfehlen. Die Maps sind zwar nicht mehr gaaaanz aktuell, aber immer noch Gold wert.
    Vielen Dank nochmals an alle die sich immer wieder die Muehe machen und Erlebnisse und Updates posten.
    Ursprunglich wollte ich fuenf Tage in Bangkok bleiben und dann noch fuer drei Tage nach Pattaya. In Pattaya war jedoch nach Neujahr zuviel los, auf meine Hotelanfragen hagelte es Absagen. Ich bin daher die ganzen acht Tage in Bangkok geblieben.

    Anreise
    Gebucht hatte ich einen Flieger mit Egypt Air von Frankfurt ueber Kairo. Der Grund, diese doch eher unbekannte Airline zu nehmen, war ein unschlagbares Business Class Angebot bei Expedia ( $1500 ). Ich war sehr positiv ueberrascht vom Service bei Egypt Air.
    Von Frankfurt aus ging es mit einer Boing 737-800. Bei der Zwischenlandung in Kairo wurde mir dann allerdings etwas anders. Da die Bordkarte fuer den Anschlussflieger nach Bangkok nicht in Frankfurt ausgestellt werden konnte, musste ich zum Transferschalter am Flughafen Kairo. Dort wurden den Reisenden erstmal Ticket und Reisepass abgenommen, mit dem Hinweis dass ein Aufruf erfolgen sollte wenn die neue Bordkarte abgeholt werden kann. Nachdem bis 30 Minuten vor dem Einsteigen in den Bangkok – Flieger kein einziger Aufruf erfolgte, bin ich – genau wie alle anderen – zurueck zum Transferschalter. Hier spielte sich nun „Tuerkischer Basar in Reinkultur“ ab. Leute schrien den Angestellten ihre Flugnummern zu und bekamen dann ihre Unterlagen zurueck. Hier ist Durchsetzungsvermoegen gefragt, erinnerte ein wenig an die Boerse. Das Flughafenpersonal war offensichtlich ueberfordert.

    Nach Bangkok ging es dann mit einer Boing 777, wo wor wir puenktlich mittags ankamen. Der Service an Board war wieder ausgezeichnet.
    Die Schlangen an der Immigration waren moderat, nach etwa 20 Minuten war ich durch. Gepaeck abholen, Geld wechseln und kurz durch den Zoll. So nun war ich also in Bangkok.

    Taximeter zum Hotel in der Sukhumvit Soi 6. Stau, sobald wir vom Expressway runter waren, daher war die Fahrtzeit etwa 45 Minuten, Fahrpreis 325 Baht. Ach ja, und am Flughafen habe ich so einen Beschwerdezettel - Vordruck bekommen, auch dem der Name des Fahrers und die Nummer des Wagens schon eingetragen war. Kannte ich noch nicht, fand ich aber sehr gut. Offensichtlich eine Massnahme um Betruegern Einhalt zu gebieten.

    Dynasty Inn Grande
    Das Dynasty Inn Grande ist ein relativ neues Hotel in der Soi6 und ein regelrechter Gluecksgriff. Die Location ist absolut perfekt. 2 Minuten Fussweg zur Soi8, eine Minute zur Soi4, drei Minuten zur Sukhumvit Road. Dabei ist die Soi6 abgelegen genug um Ruhe zu haben. Die Zimmer sind ausreichend gross. Grosses Bad mit Wanne und Dusche, Minibar, Safe, Sofa und anstaendiges Fernsehprogram. Schneller Internetzugang in der Lobby, Pool, sehr gutes Restaurant. Die Bilder auf der Website entsprechen der Realitaet, was ja auch nicht immer der Fall ist. Roomservice war erste Sahne, haben sich total nach meinem Tagesablauf gerichtet und dafuer eigentlich immer so 20 Baht auf dem Kopfkissen vorgefunden. Huehner geben ihre ID am Empfang ab, Mitnahme ist absolut kein Problem. War in der Location aber auch nicht anders zu erwarten. Die Reservierung im Internet hat tadellos funktioniert. Preise und mehr Information findet Ihr auf der Website. http://www.dynastyinn.com/index.htm
    Wenn ich wieder nach Bangkok komme, ziehe ich dort wieder ein, das steht fest.

    Royal Asia Paradise
    Da ich – wie gesagt – urspruenglich noch fuer drei Tage nach Pattaya wollte, hatte ich im Dynasty Inn Grande nur fuer die ersten fuenf Naechte gebucht. Ich haette wohl auch verlaengern konnen, wollte die Gelegenheit aber nutzen um noch ein zweites Hotel zu testen. Ich Arsch!
    Uebers Internet hatte ich im Royal Asia Paradise reserviert, einen Ableger der bekannten Royal Asia Lodge. Der Paradise Wing befindet sich ebenfalls in der Soi8, ca 150m vor der Lodge. Sah fuer mich so aus, als wenn ein anders Hotel von den Besitzern der Royal Asia uebernommen wurde. Ich hatte mir dort eine Suite reserviert. Die Lage am Ende der Soi8 ist kein Problem, der hauseigene TukTuk Service bringt einen zur Suk und holt einen auch wieder ab. Die Klingel fuer’s TukTuk befindet sich am Anfang der Soi8 neben einem Massagesalon. Keine langen Wartezeiten.
    Machen wir’s kurz; den Laden kann man vergessen. Abgewohnt, nicht unbedingt absolut sauber (Ameisen), Einrichtung zum Teil defekt. Internet Terminal in der Lobby ist ausser betrieb, genauso wie der Rooftop Swimming Pool, auf den ich mich schon so gefreut hatte. Der Klassiker war, dass Sachen wie Toilettenpapier und Duschgel nur dann ersetzt wurden, wenn es wirklich aufgebraucht war. Fuer mich haben Hotels in denen schon im Kleinen am Gast gespart wird, keine Zukunft. Da es nur fuer zwei(einhalb) Naechte war, bin ich geblieben.

    Nana Entertainment Centre
    Wo und was Nana ist, muss ich hier wohl keinem mehr erklaeren. Daher verlege ich mich lieber auf Beschreibungen einiger GoGo Bars, die mir besonder aufgefallen sind – positiv wie negativ. Nana ist ein absolutes Muss fuer jeden Anfaenger, finde ich.

    Carnival (Nana)
    Eigentlich nichts besonderes, aber mir gefiel der Laden gleich wegen der entspannten Atmosphaere und dem mechanischen Bullen. Zuzusehen, wie sich besoffene Touries oder GoGo Girls auf dem Bullen abmuehen, und dabei in Ruhe ein Bierchen zu schluerfen, gefiel mir einfach. Ich bin deswegen immer mal wieder vorbeigekommen, wenn mir danach war. Aus eben diesem Grund gabe ich dort auch nie ein Huhn ausgeloest.

    Rainbow 3 (Nana)
    Genauso wie Rainbow 1,2 und 4. Nichts besonderes, aber immer ausreichend gute Girls. Hab hier zweimal was ausgeloest und war immer zufrieden.

    Erotica Bar (Nana)
    Hier hab ich mir die einzige Niete des Urlaubs eingefangen. Anscheinend geht’s nicht ohne. Aber der Reihe nach. Die Erotica Bar liegt im dritten Stock, ganz vorne am linken Aufgang. Die Girls tanzen mit irgendwelchen Glitterzeug auf den Titten, aber ohne Top. Nicht viele, vielleicht sechs oder acht, der Laden ist klein. Von denen waren allerdings vier wirklich klasse, und ich war gerade am Ueberlegen, welches Huhn ich denn nun begluecken wollte.
    Da setzt sich der absolute Maennertraum neben mic., laechelt mich an und stellt sich als Mamasan vor. Ich musste lachen, die Kleine war hoechstens 25 und sehr ausgeprochen sexy. Da ich den Joke gut fand – mann, bin ich bloede – hab ich einen Ladydrink ausgegeben und das Huhn verbal und mit den Haenden auf ST tauglichkeit untersucht. Meti, 24, aus Chiang Mai, seit erst drei Tagen in Bangkok (klar, aber schon Plastiktitten, wer’s glaubt wird selig). Schuechtern war sie jedenfalls nicht, daher hab ich’s mal riskiert, sie nach ihren Preisvorstellungen fuer ST zu fragen. 2000B. Ich musste spontan loslachen, was sie dazu verleitet hat, auf 1500 runterzugehen. Ich hab ihr 1000 geboten und sie hat ueberraschend schnell zugesagt. Haette mich eigentlich stutzig machen muessen.
    Also das Huhn mit ins Hotel genommen, und der Aerger fing an, kaum dass wir in meinem Zimmer waren. Sie wollte ihre Kohle vorab. Sowas gibt’s bei mir nicht. Nach kurzen Diskussionen willigte sie ein, wollte nun aber auf einmal wieder 1500 Baht. Ich hab ihr sehr bestimmt erklaert, dass wir 1000 ausgemacht hatten, ich niemals vorab zahle und dass sie kurz vor der fristlosen Kuendigung steht, wenn sie so weitemacht. Sie hat wohl eine ausgezeichnete Antenne dafuer, wie weit sie gehen kann. Jedenfalls war sofort Schluss mit dem Theater und wir kamen zur Sache. Alles ging eigentlich recht gut, bis sie mir fuer den BJ einen Gummi ueberzog. Scheisse, hatte ich in der Bar nicht angesprochen, also konnte ich jetzt wohl nicht gut meckern. Sie hat dann etwa 2 Minuten geblasen und fing an, mich voellig lustlos zu ficken. Ich wurde jetzt berechtigterweise langsam sauer, und dann kam’s: „you give me 1500, I fuck you better“. Rauswurf!!!! Was sonst?




    Playskool (Nana)
    Eher zuechtige Show, da im ersten Stock gelegen. Aber einige Huebsche Girls und gute Stimmung, war ein paar mal da.

    Silver Dragon (Nana)
    Tote Hose.

    Mandarin (Nana)
    Tote Hose

    Red Lips (Nana)
    Grottenhaessliche Weiber, wen wollen die denn abschrecken?

    Midnite Bar (Soi Cowboy)
    Es fallen nicht alle Huellen, aber einige Girls tanzen oben ohne. Tabledance – Atmosphaere, nur billiger. Viele gute Huehner. Kann den Laden nur empfehlen.

    Tilac (Soi Cowboy)
    Kaum was los, kaum Girls und ich war der einzige Gast. Gekuemmert hat man sich trotzdem nicht um mich.

    Rawhide (Soi Cowboy)
    Von dem Laden hatte ich frueher schon gehoert, hier sollte es eine gute Show geben. Aber Fehlanzeige, alles war sehr zuechtig, kaum Girls.

    Doll House (Soi Cowboy)
    Spitzenladen. Gute Stimmung, gut besucht. Einige Girls haben alle Huellen fallen lassen, und alles was man sah, konnte sich auch sehen lassen. Meiner Meinung nach die beste GoGo in Bangkok zur Zeit.

    Long Gun (Soi Cowboy)
    Siehe Rawhide. Fehlanazeige.

    Patpong
    Der Patpong Besuch hat sozusagen das Kulturprogramm ersetzt. Ich kann schon verstehen, warum die erfahrenen Traveller lieber zur Sukhumvit gehen. Viele Schlepper, aggressives Animieren un den Bars und Horden von Neckermaennern verleiden einem schon das Erlebnis. Als Anfaenger sollte man Patpong mal gesehen haben, aber damit hat sich’s dann auch.


    Eden Club
    Obwohl einige Bangkok – Veteranen ueber das Eden die Nase ruempfen; dies ist mein absoluter Lieblingsladen. Mag ja sein, dass man auch woanders zwei Huehner findet, die alles Moegliche an Sauereien mitmachen, aber wenn man zum ersten Mal in Thailand ist, wird man erstmal nur im Eden fuendig.
    Fuer alle – wenigen – die mit dem Konzept des Eden Clubs noch nicht vertraut sind: es geht um wirklich hemmungslosen Sex mit zwei Girls.
    Man kommt rein und wird erstmal vom neuen Papasan (Luc?) aufgeklaert wie alles laeuft. Alles ganz relaxed, kein Druck. Die Huehner nehmen an der Bar Aufstellung. Quer durch die Bar verlaeuft eine gelbe Linie. Alle Huehner, die links von dieser Linie stehen, machen auch Analverkehr, die rechts davon nicht. Ich nehm grundsaetzlich nur welche von der linken Seite.Du suchst Dir eine aus, die Dir gefaellt und laesst sie sich ihre Partnerin aussuchen. Die Girls sollen ja harmonieren, dafuer ist es wichtig, dass sie sich gut verstehen.
    Mit den beiden Auserwaehlten geht’s dann auf ein’s der Zimmer ueber der Bar, wo Du 90 Minuten lang Dein blaues Wunder erlebst. Die Zimmer sind praktisch rundrum verspiegelt, an der Decke haengt ebenfalls ein Spiegel. Als erstes wird jetzt eine Porno DVD eingelegt, dann wirst Du von einem der Girls unter der Dusche ausgiebig gewaschen. Zurueck im Zimmer wirst Du von beiden Girls erstmal oral verwoehnt und zwar von innen und aussen - .
    Ueblich ist es zwei Nummern zu schieben, wobei die Huehner absolut leistungsbereit sind und so ziemlich alles mitmachen. Eine Lesbenshow ist ebenfalls inbegriffen, Lecken, Dildospiel, das ganze Programm. Ich finde die Lesbenshow allerdings langweilig weil gestellt und habe nach dem ersten Mal darauf verzichtet.
    Zu erwaehnen waere noch, dass man hier bei aller Sauerei sehr verantwortlich arbeitet. Die Zimmer sind tiptop sauber und fuer alles ausser Oral werden Gummis verwendet. Die Kosten belaufen sich auf 3600 Baht fuer beide zusammen.
    Ich habe in der Vergangenheit negative Kommentare ueber das Aussehen der Eden – Huehner gehoert, kann ich jedoch nicht bestaetigen. Klar, GoGo Girls sehen besser aus – die meisten zumindest – aber ich fand es gab eine ausreichende Auswahl and huebschen Huehnern. Wichtig ist dabei allerdings, nicht allzulange nach der Oeffnung um 13:00 zu kommen, sonst sind die besten Huehner weg.
    Fuer mich ist das das ultimative Verwoehnprogramm, alleine der Eden Club schon ein Grund nach Thailand zu reisen.

    Lolitas
    „Ein Bier und ein Blowjob, bitte“? Die Kneipe musste ich sehen. Obwohl mich der Gedanke an Intimitaeten, gleich welcher Art, wenn andere Kerle mir praktisch auf dem Schoss sitzen schon ein bisschen zu denken gegeben hat, bin ich halt mal hin. Es sollten insgesamt drei Besuche werden, so gut hat’s mir gefallen. Bin halt ein kleiner Oralie.
    Die Bar liegt in der Zweiten Seitenstrasse rechts in der Soi8, wenn man von der Sukhumvit Road kommt. Die Huehner sitzen meist draussen vor dem Eingang, wo Du Dir eine aussuchen und mit reinnehmen kannst. Topmodels sind keine dabei, aber ein paar sind ganz niedlich. Der BBJ mit Mundschuss kostet 700B, ich habe immer ein Trinkgeld gegeben, weil ich zufrieden war.
    Ich empfehle Ora, aus Chiang Mai. Grosse Ohren, nach dem Alter habe ich nicht gefragt. Sie ist absolut klasse, der beste BBJ , den ich in Bangkok bekommen habe. Hat wirklich alle Tricks drauf und hat auch keine Hemmungen vor Deep Thraoat.
    Beim ersten Mal war es schon etwas komisch, das muss ich zugeben. Man sucht sich unten in der Bar ein Huhn aus und geht mit ihr die Treppe in den ersten Stock, wo diverse Ledersofas stehen, die nur durch Vorhaenge voneinander getrennt sind. Dann Hose runter, hinsetzen und geniessen. Erstmal wird dein kleiner Freund richtig sauber gemacht, dann geht es los. Eines muss man den Maedels wirklich lassen, sie haben es drauf. Das lustlose Lutschen der ersten paar Zentimeter, wie es leider bei velen GoGo Girls ueblich ist, habe ich hier nicht erlebt. Haben ja auch genug Uebung. Hab keine Hemmungen, den Hasen zu dirigieren. Hinterher wird dann wieder sorgfaeltig geputzt und das war’s dann. Ich gebe zu, nicht jedermann’s Sache, aber mir gefaellt’s. Bin halt von Natur aus faul.
    Die ersten zwei Male war ich nachmittags dort, kaum was los. Man ist oben praktisch allein mit dem Huhn. Beim dritten Mal war ich abends dort, was ich dann als stoerend empfand. Der Laden war gut besucht, und oben war alles belegt. Insbesondere ein Englaender im Separe neben mir hat genervt. Er musste einem Kumpel auf der anderen Seite des Ganges unbeding seine Scheiss – Lebensgeschichte erzaehlen, waehrend er gerade bearbeitet wurde. Buddha sei Dank war er aber schnell entsaftet.
    Bei meinem letzten Besuch hatte ich Vow. Vow kann zwar kein Englisch, hat aber dafuer andere Faehigkeiten und sieht auch noch gut aus. Mir kam dann – unter anderem – der Gedanke Vow fuer die Nacht mit ins Hotel zu nehmen. Ich wohne zu dem Zeitpunkt schon im Royal Asia, also gleich um die Ecke. Vow schien auch einverstanden zu sein, obwohl sich die Konversation ausserst schwierig gestaltete, aber am Ende waren wir uns - so dachte ich – einig.
    Nachdem ich unten den BJ bezahlt hatte, verschwand Vow. Ich dachte erst, sie zieht sich um aber nach einer Weile wurde mir klar, sie war wieder zu den anderen Huehnern gegangen. Die Barfrau war auch nicht gerade eine grosse Hilfe. Zuckte nur mit den Schultern als ich ihr sagte, dass ich Vow eigentlich ausloesen wollte. Da Hochbetrieb war, wollte sie wohl dass Vow im Laden bleibt und in der selben Zeit, die sie mit mir verbracht haette, lieber zwei oder drei Typen entsaftet. Vow selber kan praktisch kein Englisch und hatte absolut keine Ahnung, wovon ich eigentlich rede. Sie hatte meine Frage nach dem Preis fuer ST wohl als Anspielung auf ein Trinkgeld verstanden. Gesagt hatte sie naemlich „up to you“. Als ich sah, dass ich hier erstmal nicht weiterkomme bin ich etwas frustriert von dannen gezogen. Wahrscheinlich ware nach Ladenschluss um 23:00 alle kein Problem gewesen, aber solange wollte ich weder warten noch spaeter wiederkommen. Wozu auch, bei dem Angebot in dieser Stadt.

    Annies
    Eine Soapie Massage stand weit oben auf meiner ToDo Liste. Da nur etwa 400 Meter von meinem Hotel entfernt und teilweise kontrovers diskutiert, musste ich natuerlich mal bei Annies vorbeischauen. Der Laden liegt in einer Seitenstrasse der Soi4, leicht zu finden.
    Also rein und die Treppe rauf. Im Glaskasten sassen etwa 10 Girls, zwei davon sahen wirklich gut aus, schienen aber irgendwie arrogant zu sein. Kein Laecheln, kein gar nichts. Die anderen, naja. Ich entschied mich letztenendes fuer Piti.
    Im Zimmer dann erstmal gruendliches Sauberschrubben und dann jede Menge Action in der Wanne. Piti gab alles, rieb mich mit dem ganzen Koerper ab, megageil. Der Teil gefaellt mir ausserordentlich und ich verstehe langsam den Reiz dieser Geschichte. Noch inder Wanne fing Piti an zu blasen, gab’s nichts dran auszusetzen. Anschliessend dann noch ein bischen Rubbelaction auf der Matratze vor der badewanne. Hinterher im Bett dann noch ein bischen Bumbum, aber da hatte ich schon was besseres.
    Kosten 1500 fuer zwei Stunden inklusive Bumbum.
    Alles in Einem ein tolles Erlebnis, aber von Annies bin ich nicht begeistert. Der Laden ein bischen schmuddelig und die Gierls einfach nicht huebsch genug.

    Biergarten Soi7
    „In wessen Beerdigung bin ich denn hier reingeplatzt?“ war mein erster Gedanke, als ich den Biergarten zum ersten Mal betrat. Huehner und Touries, die recht lustlos an den Tischen oder am Tresen sassen, absolut miese Mucke. Ich sah schon die Urteile von einigen Kollegen bestaetigt, die das Lokal als Auffangbecken fuer abgetakelte Nutten bezeichnet hatten. Aber ich sollte meine Meinung bald aendern. Stimmt, auf den ersten Blick war hier nichts los. Aber dann fiel mir die Fluktuation auf. Staendig kommen und gehen Huehner und nach spaetestens 20 Minuten kam immer ein Huhn zur Tuer rein, dass mir gefiel. Kaum hatte ich das raus, platzierte ich mich immer in der Naehe des Eingangs und kam so zu einigen erstklassigen Sessions. Gewusst wie.

    Krank in Thailand
    Es scheint ja neuerdings in Mode zu kommen, sich im Urlaub irgendwelche gemeinen Infektionen einzuhandeln. Wenn man die Berichte anderer so liest, draengt sich der Gedanke auf, dass dies zum guten Ton gehoert. Naja, ich hab’s jedenfalls auch geschafft. Hab mir nen Satz dicke Mandeln eingehandelt. Mit Hilfe von Antibiotika aus der Pharmacy an der Sukhumvit hab ich den Viechern zwar den Garaus machen koennen, aber es hat mich trotzdem die letzten zwei Tage gekostet. Such is life.

    Fazit
    Acht Huehner in sechs Tagen, die Blowjobs im Lolitas nicht mitgerechnet. Man kommt gar nicht so richtig dahinter, wie schnell das geht. Die Infrastruktur ist einfach sagenhaft, alles ist sensationell einfach und natuerlich.
    Als erste Anlaufstelle in Thailand ist Bangkok wohl ideal, aber nach ein paar Tagen bekomme ich Hunger nach mehr. Mehr Asien, mehr Abwechslung.
    Die Stimmung in den Bars und GoGos fand ich nicht so gut wie erwartet, aber wenn man nicht alleine Urlaub macht, empfindet man das sicherlich anders.
    Ich werde Bangkok nur noch als Zwischenstop fuer drei oder vier Tage besuchen, es sei denn einer meiner Kumpel kommt mal mit.

    So, das war's. Viel Neues konnte ich bestimmt nicht berichten, aber ich hoffe Euch hat's trotzdem gefallen.

    Schoene Gruesse
    Gavino :D :D :D
     
  2. Wilukan

    Wilukan Gast

    Na,datt iss doch ma nen netter Einstand.
    cool.
    bleib uns gesonnen und vergess uns nicht... :hehe:
     
  3. Martl77

    Martl77 Ðr.ЪنмşģĕĭŁ

    Registriert seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    3.596
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    S-Touri
    Homepage:
    Das ist ja beinahe die ganze Bandbreite von Bangkok, die man auf den ersten Blick finden kann. Schöne Übersicht, vor allem für Leute die noch nicht in Bkk waren.
     
  4. Maltin

    Maltin Junior Member

    Registriert seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    140
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Köln
    @Gavino
    Sauber getippt und recht gut objektiv geschrieben.

    Man kann doch auch alleine Spass haben, aber zu zweit macht es doch mehr Spass, wenn man sich natürlich versteht.
     
  5. Jeff

    Jeff Member

    Registriert seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    4.160
    Danke erhalten:
    0
    @ gavino

    sehr guter einstand :tu:

    2002 hatten die im annies noch den 1000er-tarif :hehe:
    1500 heute is für 2 h aber auch voll in ordnung.

    eden-bkk hat was!
    ansonsten check beim nächsten mal den eden-club im seebad :hehe:
    is nicht sooo der hammer :roll:

    gruss
    jeff
     
  6. dito

    dito Mein Held

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    4.681
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Tatortreiniger
    Ort:
    ohne festen Wohnsitz
    @gavino

    sehr guter Bericht. Danke !

    Weiter so !

    Gruss

    dito
     
  7. Guest

    Guest Gast

    @Gavino
    Gute Schreibe. :dank:

    So ähnlich habe ich BKK auch in Erinnerung. (Bin sonst kein Fan dieser Stadt)
    Zum Dynasty Inn währe vielleicht noch zu bemerken, dass dieses Hotel ein Schwesterhotel in Pattaya hat. Wenn man(n) ein par Tage in beiden Hotels bucht, bekommt man einen gratis Transfer zwischen den beiden Hotels. Auch das Dynasty Inn in Pattaya ist gut, sauber und unkompliziert. Allerdings gehört es nicht zur billigsten Kiniau Kategorie. IMHO ist es aber seinen Preis wert.
     
  8. SINGHA

    SINGHA Senior Experte

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    2.173
    Danke erhalten:
    0
    KHUN GAVINO.....

    D A N K E !!!


    TOP BERICHT...!!! :super: :respekt:
    gruss singha
     
  9. tomcat77

    tomcat77 Admin a.D.

    Registriert seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    10.069
    Danke erhalten:
    24
    Beruf:
    Hab ich...
    Ort:
    Zürich / Schweiz
    Geiler Infobericht! Guter Einstand! Ich hoffe du lässt jetzt nicht nach! :tu:

    Gruzzz Tomcat :bye:
     
  10. HaveFun

    HaveFun Experte

    Registriert seit:
    01.03.2005
    Beiträge:
    1.477
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Milchpanscher
    Ort:
    Perth
    super schoen zu lesender bericht

    gruss stefan
    allgaeu
     
  11. walhalla

    walhalla V.I.P.

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    3.593
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    essen
    jups......gut geschrieben mit klasse infos............

    klasse einstand........in der hoffnung auf mehr von solchen berichten..............



    gruss rudi :mrgreen:
     
  12. Gavino

    Gavino Newbie

    Registriert seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    12
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Dixie
    @Jeff

    Den Eden - Ableger in Pattaya (Hell Club http://thehellclub.com/index.html ) Ziehe ich mir auf jeden Fall mal rein. Die ersten Berichte waren zwar durchweg schlecht, aber in letzter Zeit kamen auch ein paar erste positive Reaktionen. Einen Versuch ist's wert.

    @Buci

    Eigentlich haette das Dynasty Inn Pattaya am meisten Sinn gemacht. In Bangkok steige ich ja auch bei der Kette ab und haette den Transfer gratis bekommen. Aber ich will unbedingt mal im Penthouse absteigen.

    @All

    Freut mich, dass es allen gefallen hat, nach meiner Rueckkehr aus Pattaya im Juni wird's einen aehnlichen Bericht geben, versprochen.

    Schoene Gruesse
    Gavino
     
  13. dito

    dito Mein Held

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    4.681
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Tatortreiniger
    Ort:
    ohne festen Wohnsitz
    Gut so. Und vergiss nicht genug Pics für deinen nächsten Bericht zu machen, gelle :yes:

    Gruss

    dito
     
  14. UweFFM

    UweFFM Junior Experte

    Registriert seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    502
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    DBA
    Ort:
    Frankfurt
    netter Bericht.
    Mit den Mädels in BJ Bars ist mir ähnliches passiert.
    Auslöse war nicht, weils draussen antarai = gefährlich ist !?!
    Verrückt aber trotz rudimentärer Sprachkenntnisse ging nix, die Frauen scheinen da eine eigenartige Erziehung zu bekommen?
    PS:
    Vielleicht sollen die nicht so schnell weggeheiratet werden.
     
  15. Guest

    Guest Gast

    @Gavino
    Bin im Juni auch für ca. 3 Wochen in Pattaya. Vieleicht können wir uns mal treffen. Sobald ich die Thai Händy Nr. habe mache ich dir eine PM. Das wird so etwa um den 8. oder 9. Juni sein. OKe??
     
  16. Gavino

    Gavino Newbie

    Registriert seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    12
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Dixie
    Hi Buci

    Ich hau leider am 8.6. abends schon wieder ab, schade.

    Viel Spass, trotzdem (wirste sicher haben :mrgreen: )

    Gavino
     
  17. Guest

    Guest Gast

    An hohem Spasfaktor hat es mir in Pattaya nie gemangelt. Im Gegenteil! Ich muss aufpassen, dass ich nicht übertreibe und dann unter dem Paul-Syndrom zu leiden habe... :yes: :p
     
  18. Das eden in Pattaya ist wirklich absolut zu empfehlen und meiner meinung sogar beser ausgestattet wie in Bkk.
     
  19. Mike2

    Mike2 Member

    Registriert seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    206
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    NRW
    :shock: Da war ich noch nie.Kommt noch. :yes: