Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von samet66, 15.12.2015.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. samet66

    samet66 Junior Rookie

    Registriert seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    29
    Danke erhalten:
    22
    Hallo zusammen,

    Da ich hier schon viele Tips bekommen habe, wollte ich nachträglich noch mit einem kurzen Reisebericht und meinen Eindrücken aus Thailand zum Forum beitragen.

    Tag 1 +2 BKK
    Ab gings Anfang Juli dieses Jahres mit Thaiairways per Direktflug nach BKK. Um 6.30 h in BKK angekommen ging es erst einmal mit dem Railway Link bis Makaasan Station. Aus dem Zug ausgestiegen, hat mich erst einmal der Kulturschock gepackt...laut, Gestank...so busy..so viele Autos...heiss und schwül. Aber okay, da muss ich jetzt durch.

    Ein Taxi gesucht, das mich zum Hotel Grand President in der Sukhumvit Soi 11 gebracht hat.

    Um 9 h dort angekommen...konnte aber erst um 12h einchecken. Also eine kurzen Rundgang rund um die Sukhumvit gemacht...ein wenig im 7/11 eingekauft und ab ging es ins Hotel.

    Für den Abend war dann eine Verabredung mit einem Girl von DIA geplant, mit der ich schon ca. 3 Monate gechatted habe. Ich nenne sie mal Nan . Also noch kurz eine Nap genommen und ab ging es zur Verabredung. Nan hat mich mit dem Auto im Hotel abgeholt und dann ging es in ein Restaurant. Wir haben uns super verstanden...aber mehr ging nicht...war trotzdem nett und wir sind jetzt noch in Kontakt. Es ist auch gut einfach Freunde in Bangkok zu haben. Wir haben uns in Bangkok dann noch einige Male getroffen und sie hat mir Bangkok gezeigt.

    Okay..vom Essen um 22.30h wieder im Hotel konnte ich nicht schlafen und wollte noch ein wenig auf Tour gehen. Noch kurz im Beergarden vorbeigeschaut, aber nach einem Bier wieder raus. Auf dem Weg ins Hotel an der Soi 7/1 vorbeigekommen habe ich Musik gehört und bin im Bangkok Beat gelandet.


    Super Live Musik und super Stimmung. Nach ein paar Bier bin ich dann mit einem süssen Girl ins Gespräch gekommen. Ein paar Drinks zusammen genommen...zusammen eng getanzt und ab gings....nein nicht ins Hotel...ins Climax...Die Stimmung war gut..wir haben uns super verstanden, also gings ins Hotel...superscharfe Nummer mit einem netten Girl. Sie war 37, was auch in mein Beuteschema passt...no girls under 35...ich bin 55. Am nächsten Tag nach der Morgennummer noch Telefonnummern getauscht und 2000 baht in ihre Handtasche und weg war sie.

    20150726_005807.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 1

    Tag 3 BKK

    Nächster Tag. Tagsüber mich in Bangkok rumgetrieben, ein bisschen Sightseeing und um ca. 17h in den German Beergarden für ein Bier. Einer Lady ein Bier ausgegeben und dann ins Hotel für eine Vorabendschlaf.

    Dann gegen 22h wieder los. Erstmal Soi Cowboy angeschaut...in eine Bar rein ist aber nicht so mein Ding. Dann ging es wieder ins BBK Beat. Nach ca. 2h mich mit einem girl unterhalten, die auch mit ins Hotel wollte...also klar gemacht. Im Hotel unter die Dusche...aber als ich fertig mit der Dusche war, war sie immer noch angezogen...und wollte von mir 5000 Baht Long time. Okay mit ihr diskutiert...und sie sagte sie sei kein Bargirl usw.. ich habe ihr dann 500 Baht in die Hand gedrückt und weg geschickt. Die Stimmung war futsch bei mir.

    Mittlerweile war es 2h, aber ich irgendwie nicht müde. Bin dann vor zur Sukhumvit gelaufen und habe mich an eine mobile Bar gesetzt und das treiben beobachtet. Dann hat sich noch ein Girl aus dem German Beergarden zu mir gesetzt und wir haben uns nett unterhalten, aber der Funke sprang nicht über. Um 5h todmüde ins Bett gefallen.

    Tag 4 BKK
    Um 12h war ich mit Nan (die von DIA) verabredet. Sie wollte mit mir eine Tempeltour machen.

    20150709_160016.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 2

    War ein schöner Tag mit abschließendem, gemeinsamen Abendessen. Aber irgendwie war bei uns beiden kein Interesse an mehr..obwohl sie mit 43 aussieht wie 30 und eine richtig hübsche ist. Aber sie sucht eine Longtime Relationship.

    Okay ca. 22h ging es zum Nep und da in eine Gogo. Ein Bier getrunken und dann wieder raus.

    Exkurs:
    Was ich die ersten Tage gemerkt habe, ist dass es einfach nicht mein Ding ist ein Girl einfach zu ordern und ich lieber auf Freiwildjagd gehe. Auch wenn sich die Girls bezahlen lassen , kommt es bei mir besser rüber. Auch habe ich gemerkt, dass bei mir die Chemie und der Mensch wichtiger ist als das Aussehen.

    Okay...nach Nana wieder ins Bangkok Beat. Dort die Lage abgecheckt und gleich viel mir ein sehr exotisches Girl mit grossen Lippen auf, die mit ihren Freundinnen tanzte....aber irgendwie war ich zu schüchtern...also draussen eine geraucht. Sogleich wurde ich von prallen mitvierzigerin vereinnahmt. Sie war mit einem deutschen verheiratet und hat relativ gut deutsch gesprochen und mir alle ihre Vorzüge dargelegt. Obwohl ich ihr signalisierte, dass ich kein Interesse habe, war sie nicht abzuschütteln.
    Als sie auf Toilette war ist dann das Girl mit den grossen Lippen rausgekommen und wir haben uns sofort angelacht....klar war mit diesem Girl verbringe ich den Abend...Sympathie auf den ersten Blick...nennen wir sie Aum. Aum ist 38 und hat einen Job als freelancer für eine franz. Unternehmen.
    Okay weiter gings ins Climax und dann ins Hotel, wo wir uns 3 mal intensiv liebten. Nach 2h Schlaf musste sie um 8h zu einem Meeting....die arme. Also Augen wieder zu und weiter geschlafen.

    Tag 5 - 7 BKK
    Nachmittags hat sie sich dann gemeldet und wir haben uns fürs Dinner verabredet. Es war wieder ein schöner Abend mit gutem Essen, Live Music und leider nicht umkämpften Pool Partien (sie spielt zu gut für mich). Im Hotel gab es dann immer eine schöne Abend- und Morgennummer. Am ersten Morgen bekam sie 2000 baht, danach nichts mehr...gekauft habe ich ihr in Bkk eine Tasche für 800 Baht und Schuhe für 400 Baht.
    Auf jeden Fall hatten wir eine gute Zeit, mit viel Spass together.

    Tag 8 Pattaya
    Ich wollte ja noch was erleben. Also gings nach der Verabschiedung mit dem Bus ab nach Pattaya. Gebucht hatte ich im Vorfeld die Flipper Lodge. Abends erst mal essen gegangen und mir eine Überblick in der Soi 6 und rund ums Hotel verschafft. Ein paar Bier getrunken und ein paar LD ausgegeben . Aber irgendwie musste ich erst an Pattaya gewöhnen ...also alleine wieder ins Hotel. Mit Aum aus BKK hatte ich immer per Line Kontakt.

    20150718_201235.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 3

    Fortsetzung folgt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.12.2015
  2. Reichenbrander

    Reichenbrander Junior Member

    Registriert seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    115
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Gastronom
    Ort:
    Chemnitz
    Fängt gut an. Bin dabei. Hoffe Du hattest eine gute Zeit
     
  3. tesla

    tesla Rookie

    Registriert seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    61
    Danke erhalten:
    21
    das erste Mal - immer wieder interessant!
    Danke fürs posten!
     
  4. schalkerjungnrw

    schalkerjungnrw Junior Member

    Registriert seit:
    14.04.2015
    Beiträge:
    135
    Danke erhalten:
    84
    Absolut nachvollziehbar. Ich glaube ich habe auch 3,4 Tage gebrauch bis ich richtig "angekommen" war...
     
  5. Thaivisit

    Thaivisit Senior Member

    Registriert seit:
    04.08.2013
    Beiträge:
    485
    Danke erhalten:
    0
    Danke, @hajo_34, für Deinen Erstlingsbericht. Liest sich wirklich gut, authentisch und man ist "mit dabei". Freue mich auf die Fortsetzung. Logo, ist aboniert.

    LG Thaivisit
     
  6. BigAnaconda

    BigAnaconda Senior Member

    Alter:
    51
    Registriert seit:
    02.03.2015
    Beiträge:
    478
    Danke erhalten:
    132
    Schöner Bericht, gefällt mir. :yes:

    Wann liest man in der heutigen Zeit noch so herrlich altmodische Umschreibungen fürs f....en? :D
     
  7. Grigor

    Grigor Junior Experte

    Alter:
    30
    Registriert seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    565
    Danke erhalten:
    125
    Beruf:
    SCM
    Ort:
    ZH.CH
    Liest sich sehr gut bis jetzt. Bin auf jeden Fall dabei. Besten Dank für deine Mühen.
     
  8. samet66

    samet66 Junior Rookie

    Registriert seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    29
    Danke erhalten:
    22
    Ja bin zwar nicht altmodisch oder koservativ...aber ficken wäre in dem Fall der falsche Ausdruck gewesen...auch wenn se das letztendlich war :D
     
  9. samet66

    samet66 Junior Rookie

    Registriert seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    29
    Danke erhalten:
    22
    Die nächsten Tage

    Tag 9 Pattaya
    Als bekennender Langschläfer so um 11h rausgegangen um Cafe in der Soi 8 zu trinken. Als ich Cafe wollte, wurde ich von der Mamasan entgeistert angeschaut...."Coffee?"
    Um mich rum nur Bier oder hard stuff trinkende guys...Nein das vertrage ich nicht...tagsüber keinen Alk. Ein Aussie hat mir dann noch erzählt, dass er vorgestern wegen einer Alkoholvergiftung über Nacht in der Klinik war und jetzt hatte er wieder Bier und Whiskey vor sich stehen. Jedem das Seine.

    Den Tag ein wenig rumgelaufen und mich umgeschaut.


    Am Abend war dann WS angesagt. Erst in einer Bar ein Bier getrunken und einige LDs ausgegeben und dann gings in die iBar. Geiler Laden. Nach ein paar Bier mit einer Lady geflirtet und heiss getanzt. Eigentlich war schon klar, wie die Nacht enden würde.
    Um ein wenig abzukühlen und um eine zu rauchen bin ich dann ans Ende der Terasse gegangen. Dort wurde ich von einem Girl angesprochen, ob sie nicht mit ins Hotel kommen könnte. Nach 5 Minuten war die Sache für mich erledigt.
    Also wieder zurück zu meinem Girl. Dort wurde ich von ihr und ihrer Freundin mit Kopf wegdrehen und ignorieren empfangen. Als ich gefragt habe was los sei, hat sie geantwortet "you have spoken with other girl"...okay auch gut. Was habe ich daraus gelernt...."never speak with other girls"

    Da es schon 4h war und ich nichts passendes gefunden habe ging es wieder alleine ins Hotel.

    Tag 9 Pattaya
    Spät aufgestanden und in den Night Market. Dort habe ich zwei Hemden für je 700 baht in Auftrag gegeben. Am Abend dann in die Soi 6 und einem Ladyboy einen Drink ausgegeben. Dann aber kalte Füsse bekommen und weiter gings in die nächste Bar.
    Mit einem Girl Yenga gespielt und ein paar Ladydrinks ausgegeben. Aber irgendwie hat die Chemie nicht gestimmt und sie war mir mit 25 auch zu jung...trotzdem hatten wir Spass.
    In den Bar komplex Soi 7/8 weitergezogen und in der Bar direkt gegenüber von der Flipper Lodge ein paar LDs einem Girl ausgegeben. Die Chemie war gut, gefallen hat sie mir auch...also ab ins Hotel...dort sehr schöner gefühlvoller, aber auch wilder Sex...auf Longtime hatte ich aber keine Lust..1000 baht gegeben und nach 1,5h ging sie wieder.

    Tag 10, Pattaya
    Same, same...mit Aum aus Bkk gechatted und mit ihr ausgemacht, dass sie übermorgen zu mir nach Pattaya kommt und wir dann zusammen nach Koh Samet gehen.
    Am Abend habe ich mich dann in eine Beer Bar gesetzt und mich 3h bei mehreren LDs einem Girl unterhalten. Habe aber gleich klar gemacht, dass ich sie nicht mitnehmen werde. Irgendwie hatte ich keine Lust auf eine Buchung und musste an Aum aus BKK denken.

    Tag 11, Pattaya
    11h Cafe am morgen in einer Bar...und wieder der einzige ohne alkoholisches Getränk.
    Hemden abgeholt, ein bisschen shopping und mit dem Baht Bus nach Jomtien.
    Wow...kein Vergleich zu Pattaya..schöner Strand, den ich gleich genutzt habe, nicht so laut, nicht so busy und bei den Bars behält man auch den Überblick und meint nicht immer etwas zu verpassen. Um 19h gings dann zurück ins Pattayas Nachtleben. Ein bisschen herumgezogen und dann wieder das Girl aus der Bar gegenüber der Flipperlodge mitgenommen...und eine schöne LT Nacht verbracht. Am nächsten morgen ihr 1500 baht gegeben und sie geimpft, dass wir uns ab sofort nicht mehr kennen. "My gf from bkk comes today".
    Allerdings wurde mir auch bewusst, dass es nicht so gut ist ein Girl aus einer Bar direkt gegenüber vom Hoteleingang mitzunehmen :D :hehe:.

    Tag 12
    Heute kommt Aum aus BKK. Mit dem Bus kam sie um 16h an. Erst ein Mal ins Hotel und das gemacht, was Mann und Frau am liebsten machen sollten ( ist ja leider nicht immer so :oops:).
    Die weiteren Pläne sahen vor morgen nach Koh Samet zu gehen. Also am Abend sich wegen einem Minibus nach Koh Samet sich erkundigt und auch gefunden. Schön am Ende der WS gegessen, noch in eine Gogo und nach ein paar Bier ins Hotel. Wieder eine schöne Einschlafnummer und fest umschlungen eingeschlafen.

    Weiter geht es mit Koh Samet und ein paar mehr Bildern...aber nicht von meinem Girl
     
  10. AndyFfm

    AndyFfm Junior Experte

    Registriert seit:
    27.06.2015
    Beiträge:
    883
    Danke erhalten:
    894
    Ort:
    Franfurt/Main
    Schöner Bericht.Die Bar direkt gegenüber dem Flipper Lodge ist eigentlich eine LB Bar.Es sind aber auch vereinzelt ganz hübsche Ladies anzutreffen.
    Die Bar nennt sich Beheeve und ist auch direkt neben der Sailor Bar.

    Danke und weiter so.
     
  11. samet66

    samet66 Junior Rookie

    Registriert seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    29
    Danke erhalten:
    22
    Ja in der Bar waren auch immer 2 bis 3 Ladyboys...aber meine war garantiert ein girl.:D

    Bei den unzähligen Bars...viel zu viel für mich, konnte ich mir die Namen leider nicht merken :D
     
  12. rooy

    rooy Junior Rookie

    Registriert seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    30
    Danke erhalten:
    9
    Ein wirklich schöner, auhtentischer Bericht. Lese gerne mit.
     
  13. samet66

    samet66 Junior Rookie

    Registriert seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    29
    Danke erhalten:
    22
    weiter gehts

    Tag 13 - 18 Koh Samet
    Mit dem Minibus für 400 Baht nach Rayong und dort mit dem Speed Boat direkt zum Hotel gebracht worden.
    Toks Little Hut, eine Anlage mit netten kleine Häuschen, in denen es sich super leben lässt. Alles kleine Hütten, mit Schlafraum und Badezimmer. Das Restaurant ist auch gleich erreichbar und das Essen war fein.

    20150719_171737.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 1

    20150719_171747.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 2

    Die ganze Infrastruktur mit 7/11, Restaurants und Bars in 10 min. zu Fuss erreichbar und da meine Aum nicht lauffaul ist, war das auch gut machbar.

    Koh Samet war für mich eine Wohltat. Natur, nicht aus jeder Ecke Musik, nicht so viele Bargirls und trotzdem alles vorhanden. Das meiste Leben spielt sich in der Nähe des Sai Kaew Beach Resort ab. Mehrere Restaurants und zwei Bars habe ich auch gesichtet, da ich nicht alleine war, kann ich über die Girls und die Preisstruktur nichts sagen.
    Koh Samet hat mir für 5 Tage zum entspannen und relaxen super gefallen. Allerdings für einen längeren Aufenthalt ist es zu klein und für Super Butterflies oder Helicopter auch nicht geeignet. In einem Tag hat man mit dem Motorroller die ganze Insel erkundet.
    20150717_134712.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 3

    20150719_201159.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 4

    20150719_201326.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 5

    20150720_142147.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 6

    20150721_145308.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 7

    20150723_142940.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 8

    20150723_144756.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 9

    20150723_144801.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 10

    20150723_154751.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 11

    20150723_162540.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 12

    20150724_121557.jpg, Das erste Mal..Erkenntnisse von einem Baby Butterfly, 13

    Nach 5 tollen Tagen mit viel Sex, Spass und Fun gings dann wieder zurück nach BKK. Auf jeden Fall hatten Aum und ich eine gute Zeit.

    Tag 19 bis 21 Bkk
    Same same . Viel Billiard spielen...immer wieder verlieren. Doch einen Highlight gab es noch. Aum hat gegen einen sehr unsympathischen amerikanischen Macho Pool gespielt...und wenn auch mit Glück gewonnen. Er ist dann ohne weitere Worte abgezogen. Ich war stolz auf sie. lol

    Nach 2 Tagen BKK gings dann wieder mit Thaiairways im Direktflug zurück nach Kummerland. Den Begriff „Kummerland“ kann ich nach meinem Aufenthalt in Thailand übrigens sehr gut nachvollziehen.

    Fazit:
    Dank des Mitlesens hier sind mir keine groben Anfängerfehler unterlaufen und ich kam gut zu recht. Sehr nett und amüsant fand ich das Thainglish (Thai Englisch).

    Die Reisezeit Anfang Juli fand ich gut. Zwar sehr heiß und schwül, aber ich hatte nur vier Mal für ca. eine halbe Stunde Regen. Dafür waren der Flug und die Hotels um einiges günstiger und gerade Koh Samet war nicht überlaufen. Teilweise hatte man etwas abgelegenere Strände fast für sich alleine.

    Eigentlich wollte ich ein Helikopter sein, bin aber zum Babybutterfly mutiert. Die Chemie und der Mensch dahinter sind mir bei einem Girl wichtiger als das Aussehen. Außerdem bin ich eher der Typ für den Holiday Girlfriend.

    BKK …
    hat mich nach dem anfänglichen Schock fasziniert. Das Leben, die Leute, die Gegensätze. Das Leben auf der Sukhumvit, tagsüber die Händler und nachts die mobilen Bars, die Pubs mit sehr guter Livemusik und natürlich die Girls.

    Pattaya…
    war mir zu laut, zu Busy, zu viele Bargirls. Vor lauter Bars und Girls konnte ich mich überhaupt nicht entscheiden. Der Strand ist sehr besch….. Vielleicht ist Jomtien für mich der bessere Aufenthaltsort. Ruhiger, schöner Strand und Pattaya trotzdem gut erreichbar.

    Koh Samet

    Gut für ein paar Tage zum Relaxen, nicht viel los und trotzdem alles was man braucht ist da. Auch Girls und Ladyboys. ;) . Mit dem Roller hat man allerdings Ko Samet in einem Tag komplett erkundet.

    Thailand und die Menschen haben mir super gefallen. Ich bin süchtig geworden nach Thailand, dem Leben und der Kultur und natürlich die Girls. Auch das Thaifood fand ich super und hatte nie Prrobleme damit. Aber Pattaya ist nicht Thailand.

    Zukunft:
    Am 19.01.2016 werde ich für 20 Tage wieder nach Thailand fliegen. Dieses Mal mit China Air mit 2h Aufenthalt in Peking beim Hin- und Rückflug, Kosten 490 Euro.

    In BKK werde ich 4 Tage mit Aum verbringen und dann, man höre und staune vermutlich alleine nach Pattaya oder Jomtien gehen (Verabredungen willkommen) ...irgendwie hat es im nach hinein doch seinen Reiz gehabt. Danach werde ich vermutlich mit Aum für eine Woche nach Koh Chang weiterziehen.

    Nein ich habe kein LKS, aber Aum und ich hatten einfach eine gute Zeit, auch außerhalb des Bettes. Wir chatten noch jeden Tag und es kam nie eine Frage nach Geld von Ihr.
    Bekommen hat sie von mir eine Tasche für 20 euro und ein paar Schuhe für 12 Euro....und zum Abschied 5000 Baht mehr wollte sie nicht...im Gegenteil oft hat sie für mich verhandelt. She is a bit crazy, but a good girl.

    Im Moment bin ich mir aber nicht sicher, ob ich nur ihr Holiday Boyfriend bin. Ja Mal umgekehrte Rollen  .
    Seit einigen Wochen ist sie ständig bei WhatsApp online, auch mitten in der Nacht (ihrer Zeit und zu chat-Zeiten für Farangs) und hat kaum Zeit mit mir in Line zu chatten. Natürlich werde ich sie in BKK darauf ansprechen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.12.2015
  14. Thaivisit

    Thaivisit Senior Member

    Registriert seit:
    04.08.2013
    Beiträge:
    485
    Danke erhalten:
    0
    Fand Deinen kurzen Bericht interessant und finde, auch in der Kürze kann die Würze liegen. Sehr informativ, Deine Gedanken sehr gut nachvollziehbar und auf den Punkt gebracht. Würde mich freuen, von Deiner nä. Tour wieder lesen zu dürfen mit der Bitte, Deine anfängliche Schriftgröße beizubehalten. Ein frohes Weihnachtsfest und Toi, Toi, Toi für Deinen nä. Trip im Januar.

    Danke und
    LG Thaivisit
     
  15. samet66

    samet66 Junior Rookie

    Registriert seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    29
    Danke erhalten:
    22
    Ja Bericht wird es wieder geben, wahrscheinlich mit mehr Fotos. Das mit der Schriftgrösse habe ich leider wirklich noch nicht so drauf :D.
     
  16. rooy

    rooy Junior Rookie

    Registriert seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    30
    Danke erhalten:
    9
    Deinen Bericht habe ich ja schon gelobt und freue mich auf einen weiteren.

    Wünsche dir viel Spaß und Frohe Weihnachte. Alles Gute.
     
  17. tesla

    tesla Rookie

    Registriert seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    61
    Danke erhalten:
    21
    vielen Dank! :yes:
     
  18. giri

    giri Junior Member

    Registriert seit:
    30.01.2012
    Beiträge:
    133
    Danke erhalten:
    19
    Ort:
    Land der Schleicher
    Hi hajo
    Hast du gut gemeistert, deinen ersten Urlaub in Thailand!
    Danke für den Bericht.

    Gruss giri
     
  19. chunjai

    chunjai Junior Member

    Registriert seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    93
    Danke erhalten:
    13
    Ort:
    München
    Hallo Hajo,
    schöner Bericht, vielen Dank! ich verstehe dich gut mit dem Feeling als GF Urlauber, geht mir auch so, das relaxte Gefühl nichts suchen zu müssen und alles zu haben und genießen zu können ist super, LKS -Gefahr allerdings groß, aber auch dass kann man ja durchaus genießen....ich freu mich auf deinen nächsten Bericht.
    Viele Grüße Chunjai