Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Das erste Mal Thailand-Patong

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von brazil, 26.05.2012.

  1. brazil

    brazil Newbie

    Registriert seit:
    27.04.2012
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    0
    Hallo an Alle,
    wollte mal meinen Senf dazugeben, bin das erste Mal in Thailand, einfach ein bißchen abschalten,Neuordnen usw.
    Habe die ersten 3 Wochen in Chalong verbracht, Muay Thai bis zum Erbrechen, zu sehen gab es sonst weit und breit nichts, bzw. wenn ich mich überhaupt aufraffen konnte, dann nur noch zum essen ;)
    Hatte mir in Woche 2 mal einen Scooter geliehen und die Insel ein wenig erkundet, gibt viel zu sehen, Big Buddha, Promthep Cape, Kata, Karonbeach usw. Leider nicht auf PhiPhi Island geschafft, vielleicht beim nächsten Mal.
    Ausgehungert in jeder Hinsicht habe ich mich entschieden, die letzten 4 Tage in Patong zu verbringen, gesagt getan, gestern nachmittag (Freitag) angekommen, zum Glück noch das letzte Zimmer im C&N vorher klargemacht und das Zimmer ist super, fühlt sich an wie 6 Sterne, nach meinem Rambo-Grundausbildungscampzimmer á la 4. Welt und mußte die erste Nacht auch nicht den Bezwinger der kriechenden Unterwelt mimen, diese verdammten Hundertfüßler, was für eine Erlösung.
    Habe spätnachmittag erst mal Maniküre, Pediküre und a bißerl Rückenwaxing in Anspruch genommen, letzteres ist bestimmt geil für S&M Anhänger, da kommt man voll auf seine Kosten, haha.
    Bin danach die Beach Road lang, zur Orientierung und erforschen des Terrains und muss echt sagen, die tapferen Schneiderlein sind echt nicht auszuhalten, heeeey my friend, where do you come from - country "none of" city "your business" :)
    Hatte dann bei einem netten Schneiderlein mit sehr gutem Englisch ein bißchen mehr Zeit verbracht, der hat sein Programm abgespult, war nicht schlecht, was die so anbieten und habe mir seine Karte geben lassen, die sehr hilfreich war, für den Rest des Weges, ach was haben sich die anderen aufgeregt, dass das Thema Haute Coutoure bereits geschwängert wurde, hat dann aber auch ein wenig Spass gemacht, Payback für die 250 mal anquasseln in gefühlten 30 Minuten.
    Glücklich über den gefundenen Starbucks und erst mal einen Latte Venti reingepfiffen und Strawberry Cheesecake, the best. Zurück aufs Zimmer, etwas gechillt und trotzdem irgendwie müde und platt, gegen 22:30 doch noch unter die Dusche und dann mal auf die Banglaroad bei Nacht und ich dachte mich trifft der Schlag.
    Ein viel zu großer und viel zu lauter Jahrmarkt mit so vielen durchgeknallten Thais, die sind aber schon echt frech wenn sie nicht das kriegen was sie wollen, vor allem diese ganzen Massagetrullas, hauen einem auf den Rücken mit ihrem Menue, einer hab ich das ding aus der Hand gerissen und bin weg gerannt, was ein Gesichtsausdruck, hab mich fast nass gemacht. Hat sie dann wieder zurückbekommen und war sprachlos und noch am nachdenken, wahrscheinlich wie sie darauf reagieren soll. Die Kollegeninnen lagen lachend in der Ecke, mal schauen ob es einen therapeutischen Effekt hatte für den nächsten Kandidaten den sie hauen will.
    Die ganzen Sois mit den Bars sahen ganz verlockend aus, aber entwickelte in kürzester Zeit eine irgendwie komische Schüchternheit, da auch alleine unterwegs und zugegebenermassen etwas überwältigt, auch wenn ich schon einiges in der Welt gesehen habe, dachte ich zumindest.
    Habe mich dann entschieden erst mal Drinks und Musik zu geniessen und bin in das Seduction.
    Sollte der hippste und größte Club sein, die Musik war grausam, Electrohouseschrott und Gequietsche, geht gar nicht, ist aber wohl fast überall Standard, was ein Stress. eintritt waren 400 Baht ohne Freigetränk, schon dreist. Mein Belvedere mit Ananas (perfekte Mischung für die Mädels später :)) kostete sage und schreibe 240 Baht und von den 0,25 waren 0,1 Eis. Von wegen günstiger als in Germanistan. Nachdem mir die Musik zu extrem wurde und 4 Drinks später erst mal raus und die Bangla entlang und einen Zwischenstopp beim 24h McDonalds gemacht, hat grad gepasst.
    Anschliessend in absolut nüchternem Zustand, einer dieser Tage, entschieden zurück ins Hotel zu gehen und habe dort den rstlichen Abend bei 2 Bier auf dem Balkon ausklingen lassen.
    Fazit der ersten Nacht: Wenn man richtig feiern will, dann ist man hier genau richtig, meine eigene Performance liess leider zu wünschen übrig und habe jede Menge Jungs gesehen die ihren Spass hatten und denke mal hier findet jeder was. Was ich richtig cool finde ist die Akzeptanz der LT Girls im Hotel und auch draussen, das ist ganz normal und wird auch wirklich so gehandhabt, keine wird krumm angeschaut, höchstens mal vom Touripärchen, wo die Frau diesen abwertenden Gesichtsausdruck hat und der Macker seinen bejahenden Senf dazu geben muss und denkt sich wahrscheinlich, ich auch bitte so eine. Was ein Glück das ich geschieden bin.
    Mit den Thaimädels habe ich zugegebenermassen noch ein kleines Problem wenn die auf Thai meckern oder besonders dreist drauf sind, da gab es ein paar Exemplare, da ging mir die Tonhöe und Lautstärke gar nicht rein. Aber Körper haben die, vor allem Beine, sowas leckeres, habe ja einen Fußfesselfetisch, da werd ich automatisiert geil, leider nicht gestern, zuviel Training, zu müde, defizitäre Motivation.
    Heute ist Samstag und mal schauen ob wir es nicht krachen lassen, jetzt noch ein Nickerchen und wenn dasnicht geht ab zum Shoppen ins Jungceylon,mal schauen was es da so gibt.
    Wenn einer von Euch noch Tipps hat, wo mir geholfen werden kann, mit meiner komischen Schüchternheit, dann nur zu, bin für jeden Hinweis dankbar.
    Um das Moulin Rouge habe ich natürlich einen grossen Bogen gemacht, wie im Forum schon vielfach beschrieben.

    Viele Grüße vom
    hessischen Araber :)