Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

DENGUE-ALARM

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von abstinent, 27.11.2007.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    Meist nicht beachtet von Touristen werden die grundlegenden Sicherheitsaspekte beim bereisen Suedostasiens.

    Bakterien auf dem Asphalt z.B. haben eine ganz andere Lebensdauer als in Europa. Heraustropfende Muellsekrete aus Ladeflaechen der Entsorgungsfahrzeuge sorgen alljaehrlich fuer sehr viele Entzuendungen bei z.B. Mopedstuerzen auf den Verindungs- und Staststrassen. Kleine Fliegen machen aus einem Hautratzer, der unversorgt bleibt, auch gerne 'mal eine fette Infektion mit folgender Krankenhausbehandlung und ggf. Operation.

    Am meisten werden aber die von Insekten durch Stiche uebertragenen Viruserkrankungen unterschaetzt. Malaria kennt ja jeder, aber von Dengue weiss man nicht viel. Dabei haelt die Weltgesundheitsorganisation Dengue mit 50 Millionen Neuinfizierten je Jahr fuer eine durchaus zu beachtende Gefahr.

    Bauernweisheiten im Umgang mit Wunden oder Stichen helfen selten weiter, manchmal bringen sie den Infizierten in unnoetige und zusaetzliche Gefahr. Soeben wieder habe ich in einem netten Reisebericht (von "hotmanni") eine Aussage gefunden, die zu ernsthaften Gesundheitsproblemen fuehren kann. Ich habe ihm dort geantwortet, aber weil ja nicht jeder diese coolen Berichte liest, stelle ich einen eigenen Fred dafuer ein.

    Hier ist das Detail aus dem Thread:

    @ hotmanni

    klasse bericht, doch eine information moechte ich dir nicht vorenthalten. es betrifft dieses statement deinerseits:


    ganz ehrlich, erkundige dich bei jedem tropenmediziner oder besseren pharmazie-absolventen. das aspirin ist ganz und gar ungeeignet zur anwendung in den tropen. die gefahr im falle z.b. einer dengue-virusinfektion an dem "haemorrhagic feaver" zu sterben oder bleibende schaeden davonzutragen ist uebergross bei aspirin-konsumenten! :wirr:
    dengue grassiert in asien (besonders in thailand, auch in samui, pattaya, phuket und bangkok!)

    daher nehmen clevermaenner paracetamol oder andere tropentaugliche schmerzmittel aber ganz bestimmt kein kummerland-allroundmittel wie aspirin! hat nix mit kiniau, sondern mit "travelwise" sein zu tun.

    jeder mit echter kenne (paul???) wird das bestaetigen koennen!

    dengue bekommt man uebrigens von einem einzigen mueckenstich der gattung aedes aegypti, die auch in den staedten und dichtbesiedelten gebieten suedostasiens vorkommt!

    317_070326152713_1.jpg, DENGUE-ALARM, 1

    dengue-muecken stechen auch am tage, man erkennt sie leicht an den schwarz/weissen beinen. malaria-muecken sind da eher in dschungeln zu finden. dengue kommt in wellen ueber ganze laender wie eine seuche, thailand ist wie alle subtropischen und tropischen laender ein hotspot fuer neuinfektionen. 50 millionen neuinfizierte jedes jahr (vorwiegnd in suedostasien) machen dengue zur gefaehrlichsten und am meisten unterschaetzten gesundheitsgefahr. bei dem CDC und bei der WHO gibt es umfangreiche info dazu, die site hier beschaeftigt sich nur damit: http://dengueinfo.org/NITD/

    also bitte jungs, lasst euer aspirin zu hause
    , ihr bringt euch dadurch in eine nicht zu unterschaetzende gefahr! es sterben jaehrlich viele leute daran, ihr sollt da nicht zugehoeren.
    die chance zu verrecken ist uebrigens besonders hoch, wenn ein bereits einmal dengue-feaver infizierter sich erneut eine neue infektion mit einem anderen untertyp des dengue-fiebers ansteckt (es gibt viele subtypen). wer dann noch aspirin genascht hat (auch am vortag), der darf sich dann ggf. noch telefonisch von seinen freunden und verwandten verabschieden.

    urlaubsheimkehrer setzen sich einer grossen gefahr aus, wenn sich ihre heimischen aerzte nicht mit diesen virenerkrankungen auskennen und falsche diagnosen erstellen. unbedingt virologen oder tropeninstitute etc. hinzuziehen, wenn sich bei euch anzeichen einer infektion nach der heimkehr abzeichnen. geschaetzte 60-70% aller dengue infektionen werden in europa zunaechst falsch behandelt!

    bleibt gesund und hoert bloss nicht auf sogenannte "qualitaetstouristen", denn deren weisheiten koennen zu absolut falschen informationen fuehren!

    ciao

    abstinent
     
    kybernos gefällt das.
  2. SINGHA

    SINGHA Senior Experte

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    2.173
    Danke erhalten:
    0
    stimmt........und gestern auch schon erste schlagzeilen......die tigermücke ist unterwegs= sie hat die alpen überquert.......und ist nun auch schon im kanton aargau (ch) an der deutschen grenze
    guckst du www.google.ch tigermücke


    :skip:
     
  3. Paul

    Paul Gast

    Völlig richtig was Abstinent da anführt.
    Trotzdem gehört aber auch Aspirin in die Reiseapotheke.
    Zwei als Blutverdünner im Flieger gegen Infarkt und bei dickem Kopp
    nach Alk-Abusus reicht es völlig.
    Nicht aber bei tropischem Fieber, da nehmen die Thai das Tiffi und was ist da u.a. der Hauptwirkstoff?
    Paracetamol
     
  4. Bono Vox

    Bono Vox V.I.P.

    Alter:
    50
    Registriert seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    3.779
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Thailand
    Homepage:
    Dengue Fieber

    Als ob es nicht schon genug Krankheiten in dieser Welt gibt!

    Am besten am Abend mit langer Hose und Hemd flanieren!
    Alle freien Körperstellen mit Autanspray einsprühen!

    Tagsüber auch einsprühen! Autan ist laut Stiftung Warentest das beste
    Mückenschutzmittel Weltweit!

    B.V.
     
  5. RMF

    RMF Senior Experte

    Registriert seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    1.929
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Heckenpenner
    Ort:
    Bretterpuff
    @ Bono

    Die "Stiftung Warentest ist eine korrupte Anstalt mit sehr regionaler Bedeutung aber nun schon globalen Anspruechen...und hat "Khor Jor Sib-Ha" aus Thailand und "Off" aus den USA wahrscheinlich aus mangelnder Sponsorei gar nicht erst mitgetestet :p

    gutgeh'n

    :p RMF :p
     
  6. Bono Vox

    Bono Vox V.I.P.

    Alter:
    50
    Registriert seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    3.779
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Thailand
    Homepage:
    Stiftung Warentest

    @Rabattmarkenfaelscher

    Ich bitte dich... :shake:

    Unsinn! Sei froh das es die gibt!
     
  7. Capitan

    Capitan V.I.P.

    Registriert seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    2.562
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Alimentenbluter
    Ort:
    Nix mehr LOS
    Verdammt.
    Noch vor nem Jahr hab ich nen Artikel hier reinkopiert, das man an der ital. schweizer Grenze verzweifelt versucht das Eindringen der Tigermuecke (mit Autoreifen) in die Schweiz zu verhindern. Umsonst!
     
  8. Bono zieh dir am besten nen Ganzkoerperkondom ueber dann bist du gegen alles gesichert!!
     
  9. flateric

    flateric Rookie

    Registriert seit:
    30.08.2006
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    IT-Specialist
    Ort:
    Franken
    Re: Dengue Fieber

    Na dann komm mal wieder ich .. .mit Fronterfahrung :roll:

    Hab mir Januar 2006 in Pattaya Dengue eingefangen..
    Aspirin.. genau Finger weg.. die ersten Anzeichen der Dengue sind erst aufgetreten als ich wieder zurück war. Dummerweise hab ich erst mal nicht an Dengue gedacht und hab mir wg. starker Kopfschmerzen ne Aspirin eingeschmissen.. ne halbe Stunde später bin ich danN da auch drauf gekommen, wenn es Dengue ist war das nicht so gut... am nächsten Morgen hatte ich gleich einige kleine Einblutungen in die Haut.. da es nur eine Aspirin war hat sich das wieder gegeben...

    Zwei/Drei Wochen hatte ich ziemlich starke Schmerzen Muskel/Gelenk ging nix ohne Schmerzmittel.. immer wieder mal Fieber.. auch ganz klassischer Verlauf.. 2 Erkrankungsphasen Ausschlag.. danach hat es t ca. 6-8 Monate gedauert bis ich wieder 100 % fit war.., nicht eben angenehm... Behandlung.. nur sympthomatisch... Fieber/Schmerzen.. sonst nix...

    Man darf es aber auch nicht übertreiben natürlich ist das ein Problem vor allem weil die meisten damit richtig flach liegen .. die WHO spricht von ca. 50 Millionen Erkrankungen pro Jahr.. davon eine 100.000 in der schweren Form, ca. 20.000 Tote. An den Folgen der Virus-Grippe sterben angeblich in Deutschland jedes Jahr im Schnitt schon 10.000- 13.000 Menschen....

    Von Autan(Active/NEU) halte ich aus eigener Erfahrung in den Tropen nicht so viel.. Lieber was klassisches das DEET in ausreichender Konzentration enthält z.B. AntiBrumm Forte.
    Autan ist im Prinzip auch wirksam aber wenn man transpiriert, was man allgemein hin in den Tropen so macht, scheint DEET einfach besser auf der Haut zu haften...

    Was ich auch sehr empfehle, Zimmer ausräuchern.. also ich bin mir ziemlich sicher das mich das Biest auf meinen Zimmer gestochen hat, die Biester können nicht eben gut fliegen und warten gerne auf Ihre Opfer, anstatt ihnen hinterher zufliegen. In Thailand gibt es eigentlich überall Mückenstecker zu kaufen.. die mit der Flasche (flüssiger Wirkstoff) nehmen und nicht die mit den Plättchen die taugen nix...

    Übrigens.. trifft es ca. nur 10 % der infizierten das die Krankheit richtig ausbricht.. bei dem Rest ist es wie eine leicht Grippe.... so sagte es mir zumindestens mein Doc...
     
  10. obi69

    obi69 Junior Member

    Registriert seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    87
    Danke erhalten:
    0
    Bei Fieber in den Tropen moechte ich unverzueglich den bestmoeglichen Facharzt, statt der Auswahl von Tiffy oder Aspirin ! Mediziner in den Tropen = Tropenmediziner ???? :?
     
  11. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    @ obi

    dachte das ist sonnenklar, das ich mit "tropenmediziner" einen facharzt (z.b. virologe oder internist) meine, der besondere erfahrungen im bereich tropenspezifischer infektionen und erkrankungen hat! sicherlich keine geografische zuordnung.

    die meines erachtens nach besten fachaerzte haben die grossen unikliniken in bangkok.

    besonders zu empfehlen: ramathibodi, chula, thammasat.
    nicht zu empfehlen: rein kommerzielle privatkliniken: bangkok hospital (ganze gruppe), bumrungrad, phayathai

    soweit selbst gemachte erfahrungen

    ciao

    abstinent
     
  12. Bono Vox

    Bono Vox V.I.P.

    Alter:
    50
    Registriert seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    3.779
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Thailand
    Homepage:
    Dengue Fieber

    @flateric
    @abstinent

    Ich habe mal gehört, dass man beim zweiten mal das Dengue Fieber
    nicht überlebt? Der Körper wird beim ersten mal ziemlich geschwächt!
    Oder ist es von Mensch zu Mensch unterschiedlich...?

    Stimmt das...?

    B.V.
     
  13. cyberbeno4

    cyberbeno4 V.I.P.

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    5.843
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    Auf Schalke
    es kann tödlich sein, muß aber nicht. auf jeden fall verläuft die zweite infektion schwerwiegender als die erste. ob ich persönlich nach einer erstinfektion nochmal in ein gebiet fliegen würde, in dem degue vorkommt, ich glaube eher net.... :?



    hoffen wir, dass es schnell einen impfstoff in der zukunft gibt.
     
  14. SINGHA

    SINGHA Senior Experte

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    2.173
    Danke erhalten:
    0
    die TIGERMÜCKE ist erst der anfang vom ende..........

    stichwort :PANDEMIE...........H5N1........VOGELGRIPPE

    wird auch von tigermücken übertragen werden können ...........wenn`s soweit ist......

    zb. bei uns in der stadt zürich wurde für alle mitarbeiter der städtischen werke und deren angehörigen einen notfallpäckchen bereitgelegt......

    denn die PANDEMIE wird zu 100% kommen.......nur weiss man noch nicht WANN...! :shock:
     
  15. Jekeee

    Jekeee Senior Member

    Registriert seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    348
    Danke erhalten:
    0
    Sehe ich eigentlich nur aus kosmetischen Gründen keine Moskitonetze auf den Bildern thailändischer Hotelzimmer oder verzichtet man tatsächlich drauf ?

    Werden die Hotels abends mit irgendwelche Dingern (snakes o.ä.) ausgeräuchert oder muss man sich selbst um sowas kümmern ?

    Noob-Fragen halt :wink:
     
  16. flateric

    flateric Rookie

    Registriert seit:
    30.08.2006
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    IT-Specialist
    Ort:
    Franken
    Re: Dengue Fieber

    Bono, das stimmt so nicht..

    Rein theoretisch kannst du schon das erste mal drauf gehen..
    das kannst aber auch schon an den folgen einer Grippe
    oder anderen sachen... das leben an sich ist schon ein risiko

    Nach der ersten überstandenen Erkrankung bist du gegen Dengue immun, allerdings nur gegen den Erreger den du hattest. Es gibt aktuell 4 unterschiedliche Erreger des Dengue..
    Man kann damit rechnen das in Thailand hauptsächlich nur ein Typ für die Erkrankungen verantwortlich sind.. also von dem her.. vor allem wenn man an den selben Ort fährt.. no pompen.. ansonsten würden die Einheimischen ja wie die Fliegen sterben..

    Ansonsten.. keep cool... Mückenschutz ist sinnvoll senkt das Risiko immens..

    @Jekeee

    allgemein hat man keine Moskitonetze mehr wenn eine Klima vorhanden ist.. man sagt immer wenn der Raum klimatisiert ist gehen da keine Mücken rein... sagt man.. manche Mücken scheinen es zwar nicht zu wissen.. die kannst aber ja darüber aufklären :hehe:


    @cyberbeno4...

    ich fahr noch wo anders hin.. seit dem war ich mehrmals in der Karibk.. in absolut Dengue verseuchten Gegenden, Thailand.. Malaysia... .. was soll ich sagen.. nix.. mir geht es noch gut.. nur pass ich ein wenig besser auf..
    Und.. du kannst im Prinzip ja gar nicht sagen ob du nicht schon mal auch Dengue hattest.. vielleicht war es nur ein kleiner Schnupfen bei dir.. Antikörper hast du dann trotzdem und damit auch ein theoretisches Risiko :p ..

    Nix wird so heiss gegessen wie es gekocht wird...

    Grüße


    Eric
     
  17. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    @ flateric

    im wesentlichen hast du recht. virologen befuerchten aber, das eine schlimme epidemie fast unausweichlich ist, denn das oder der virus mutiert weiter, das heisst er veraendert sich. wenn dann ein neuer hauptstamm in breiter front verbreitet wird, dann sind viele welche frueher einmal mit einem anderen stamm infizierten besonders gefaehrdet. den sicheren tod bedeutet das dennoch nicht.
    das center for desease control in atlanta, das "CDC" hat dengue "upgegraded" als "potential worldwide lethal danger". soweit nur die facts.

    empfehle jedem, der englisch lesen kann, dies hier einmal zu lesen:

    http://wwwn.cdc.gov/travel/yellowBookCh4-DengueFever.aspx

    neben aspirin steht uebrigens auch ibuprofen auf der absoluten NO-NO liste des CDC. die mortalitaetsrate beim DHF liegt ohne behandlung bei 5-10%, bei richtiger diagnode und behandlung bei ca. 1%! selbst das macht dengue dann immer noch zu einem sehr potenten killer.

    das mit den 4 hauptstaemmen stimmt, das sind die staemme die bereits viele tausende auf dem gewissen haben. eine riesengefahr sieht man halt in dem auftreten einer neuen mutation, die sich vielleicht unerkannt schon in irgendwelchen gegenden heute ausbreitet.
    leider sehen zu viele niedergelassene mediziner ihren beruf nur als job (auch in D-A-CH!) und scheren sich einen pup um eigene weiterbildung oder dem erlernen neuer diagnoseverfahren zur anwendung bei infektionsverdachtpatienten.


    hier gibt es uebrigens besondere infektionsgefahren:

    317_imageashx_1.jpg, DENGUE-ALARM, 1

    317_imageashx1_1.jpg, DENGUE-ALARM, 2


    insektenschutzmittel ohne DEET sind uebrigens weitestgehend wirkungslos, darin gehen auch alle experten konform.

    ciao

    abstinent
     
  18. cellle

    cellle Rookie

    Registriert seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    41
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo
    Habe eine Freundin in Thailand (Patong) und sie ist gerade am Dengue-Fieber erkrankt, sie liegt auch im Krankenhaus.
    Könnt ihr mir mal ein par aktuelle Infos zu dem Thema geben bzw wenn ihr selber damit schon Erfahrungen gemacht habt!
    Danke schon mal!
     
  19. ollithai

    ollithai V.I.P.

    Registriert seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    5.546
    Danke erhalten:
    1.997
    Ort:
    Frankenland
  20. cellle

    cellle Rookie

    Registriert seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    41
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Hannover
    Danke schon mal vielleicht habt ihr anderen auch noch ein par Infos!