Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Denguefieber

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von maui, 17.10.2012.

  1. maui

    maui Newbie

    Registriert seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    17
    Danke erhalten:
    0
    Ich habe nichts gelesen bei Durchsicht des Forums. Wie jedes Jahr breitet sich aber Denguefever aus und die WHO und rel.org. haben auch schon Warnungen für Tailand und die Philippinen herausgegeben (siehe HealthMap | Global Health, Local Knowledge ).

    Ist Euch Denguefieber schon mal begegnet in den letzten 12 Monaten oder seid ihr alle verschont worden von den Tigermücken (da ihr ja tagsüber schlaft :D?

    P.S. Ein Freund von mir -weitgereist - hat letztes jahr in Sihanoukville knapp überlebt dank 1000US$/Nacht Behandlung im Militärkrankenhaus ( zwar nur Flüssigkeitsauffüllung, aber immerhin!). Will aber keinem Angst machen.
     
  2. marlin666

    marlin666 Gast

    Ich hatte es letztes Jahr in Indonesien. 2 Tage hohes Fieber, Ausschlag am ganzen Körper,
    ein paar Tabletten und nach einigen Tagen war alles wieder gut. Es gibt viel schlimmeres.
    Die Krankheitsverläufe sind sehr verschieden. Manche merken es kaum im Suff, das
    sie es haben und genesen dann völlig ohne das Zutun eines Arztes.

    MfG

    marlin666
     
  3. GreatPat

    GreatPat Rookie

    Registriert seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    51
    Danke erhalten:
    3
    Ich selbst habe noch keine Erfahrungen mit dem Dengue-Fieber gemacht.
    Allerdings habe ich eine junge weibliche Bekannte, die in Angeles City lebt bzw. in Clark arbeitet. Ich hatte längere Zeit nichts mehr von ihr gehört, doch vor ca. 10 Tagen haben wir mal wieder über Facebook gechattet.

    Sie hat mir berichtet, dass sie schwer krank war und zur Behandlung im Krankenhaus. Sie hatte Dengue-Fieber. Der Arzt hat sie zwar wieder entlassen, sie muss aber immer noch regelmäßig zur Nach-Untersuchung. Die Ärzte waren wohl wegen dem Dengue ernsthaft um ihr Leben besorgt. Sie ist fleißig und arbeitet in Schichten, auch andere Familienmitglieder arbeiten, deshalb konnte sie die Behandlungskosten bezahlen. Da ich sie schon seit 2009 kenne (früher mal recht intensiv), würde ich ihre Infos als absolut glaubwürdig einschätzen.

    Man sieht also.......auch in Angeles kann einen das Dengue-Fieber durchaus erwischen.
     
  4. Liggi

    Liggi Senior Experte

    Registriert seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    2.019
    Danke erhalten:
    82
    Beruf:
    Urlauber
    Ort:
    Hamburg/Pattaya
    Es ist eine sehr ernst zu nehmende Krankheit die unbedingt ärztlich behandelt werden muss, es besteht sonst Lebensgefahr. Es gibt bisher keine Impfung dagegen.

    Denguefieber wird hauptsächlich (aber nicht nur) von tagaktiven Mücken übertragen. Einziger Schutz: Nicht stechen lassen....
     
  5. Steiner

    Steiner Gast

    ja das ist ein guter Tip... :? mich haben die Moskitos hier besonders lieb, bis zu 10 stiche wenn ich an der beach langehe, mittlerweile traue ich mich dort nur noch mit viel mückenspray am leib hin.
     
  6. herbi50

    herbi50 Junior Experte

    Registriert seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    719
    Danke erhalten:
    83
    Beruf:
    Man(n) tut was man(n) kann
    Ort:
    Rawai-Phuket
    Ich habe es soeben hinter mir. Zum 2. Mal innert 2 Jahren.
    Das waren während 5-7 Tagen einfach nur sehr hohes Fieber.
    Zwischen 38 und 39.5 Grad. Dazu leichte Kopfschmerzen und dementsprechend
    immer ein wenig müde. Aspirin zum Fieber senken ist auch das einzige Mittel soviel ich weiss.
    Total nichts machen und viel trinken war der Rat des Arztes. Wenn Du genug Abwehrkräfte hast
    dauert es rund 1 Woche.
    Nun so war es und ich hatte wieder mal Glück dass ich so davonkam.

    Gruss aus Phuket, Herbi
     
  7. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.921
    Danke erhalten:
    773
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Es gibt verschiedene Arten, die gefährliche ist beim 2. Mal meist tödlich, oder oft.
     
  8. Skywalker

    Skywalker V.I.P.

    Registriert seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    6
    Ort:
    NRW
    Aspirin sollte gerade nicht genommen werden. Paracetamol sollte das Mittel zur Fiebersenkung sein.

    Dengue-Fieber : Deutsches Grünes Kreuz für Gesundheit e. V.
     
  9. herbi50

    herbi50 Junior Experte

    Registriert seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    719
    Danke erhalten:
    83
    Beruf:
    Man(n) tut was man(n) kann
    Ort:
    Rawai-Phuket
    ok, danke. hab den Namen Aspirin einfach aus Gewohnheit noch drin. Klar hatte ich
    hier in Thailand das Paracetamol.
     
  10. Cerace

    Cerace Member

    Registriert seit:
    20.11.2010
    Beiträge:
    156
    Danke erhalten:
    29
    Also, Dengue gibt es in so gut wie allen tropischen Bereichen und machen dagegen kann man nichts. Außer, wie oben schon gesagt, nicht stechen lassen. Und ... ja es sind nur die am Tage lebenden Mückenarten. Hauptüberträger sind zwei Mückenarten (Stegomyia aegypti und Stegomyia albopicta), allerdings gibt es von Region zu Region manchmal noch ein paar mehr, z. B. in Neu Guinea.
    Nicht stechen lassen – lieber selber stecken – aber das ist was anderes ;) , tja entweder immer schön einseifen mit Autan oder ähnlichen. Wer sehr anfällig ist, also von Mücken, Moskitos u. a. sehr geliebt wird, dann hilft Vitamin B Tabletten. Je nach Dosierung 1 bis 3 am Tage. Am besten schon ein paar Tage vor dem Urlaub damit beginnen. Das macht einem für die Tiere unattraktiv, weil die Haut dann einen für die Tiere unangenehmen Geruch verströmt. Außerdem hilft auch immer genügend Gin Tonic. Wobei es in dem Fall mehr auf das Tonic ankommt. Das ist dann allerdings wirksamer gegen die Malariaüberträger.
    Wenn du Dengue das erste Mal hast, bemerkst du es eigentlich gar nicht wirklich.
    Es ist wie eine leichte Erkältung und nach ein paar Tagen wieder vorbei.
    Beim zweiten Mal fängt es auch wie eine Erkältung an und dann, da man es ja nicht wirklich weiß, kommt man halt auf die Idee Aspirin zu nehmen, was dann halt fatal enden kann. Zumindest macht es eine riesengroße Sauerei, bzw. verschlimmert diese jedenfalls. Es blutet halt aus allen Körperöffnungen. Deshalb wurde ja auch schon mehrfach zunächst auf Ebola diagnostiziert.
    Ansonsten kann man nicht viel machen. Es gibt bisher kein Mittel dagegen. Gegen die Schmerzen das hier auch schon erwähnte Paracetamol und viel trinken, wegen dem Flüssigkeitsverlust und abwarten. Und dabei hoffen das es nicht ein drittes Mal passiert, weil dann ist es tatsächlich meist tödlich.

    Gruß
    Cerace
     
  11. elmospiel

    elmospiel Junior Experte

    Registriert seit:
    09.10.2010
    Beiträge:
    706
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    habe ich
    Ort:
    zu Hause
    Im August 2011 hatte ich ebenfalls ein Fieber mir eingefangen. Was es genau war, kann ich nur vermuten. War wohl eher leichtes Dengue. Ich hatte da mein kleine schon und wir wohnten im Apartment. Wir sassen da auf dem Boden (wir hatten nur ein Bett damals gekauft) und assen und tranken. Mir wurde mit jeder Minute immer schwummriger und heisser. Hatte keinen Hunger mehr. Meine Kleine schaute mich dann irgendwann entgeistert an und fühlte meine Stirn. Anscheinend muss sie recht heiss gewesen sein. Sie jagte mich sofort aufs Bett und gab mir viel Wasser zu trinken. Ich hörte wie sie hastige telefonierte. Das Apartment war einige Minuten später gefüllt von Personen ^^ . Eine ältere machte mir eine Art Gummiband um das Handgelenkt und liess es schnalzen oder zudrücken, das weiss ich jetzt nicht mehr genau. Sie entdeckte dann den Mückenstich. Woraufhin sie meine Kleine losschickte und mir Tabletten besorgte. Ich glaube es war so ca. 22 Uhr rum ;--)
    Ich selbst fühlte mich nicht soo gut, aber ich bekam eine sehr wohltuende Massage meiner Freundin.
    Am nächsten Morgen war mir dann immer noch heiss, kippte zwischendurch auch mal weg. Sie faselte auch was von Hospital und so. Doch irgendwie wollte ich das nicht.
    Naja, nach ca. 4-5 Tagen war alles wieder vorbei. Ich muss auch sagen, dass meine Füsse übersät waren von Mückenstichen.
    Bei nächstem Besuch war das nicht mehr der Fall, viele kleine elektronische HIlfsmittel in der Steckdose verhinderten einen
    erneuten Gau.

    Ich kann abschliessend nicht sagen, ob es Dengue war, aber meine Kleine meinte ja.
     
  12. Guender

    Guender Junior Member

    Registriert seit:
    04.09.2012
    Beiträge:
    137
    Danke erhalten:
    37
    Ort:
    Deutschland
    Oder nur noch nachts unterwegs sein. :mrgreen:

    Spaß beiseite, vor 2 Jahren war meinem mireisender Kumpel nach ein paar Stichen übel und später kam Fieber dazu. Sind gleich zum Doktor gefahren. Da bekam er erst eine Spritze (was auch immer für eine ?) und Tabletten mit. Dann wieder zurück ins Hotel und schlafen gelegt.
    Am nächsten Tag gings ihm besser und am übernächsten war der Spuk zu Ende.

    Ich denke wenn man frühzeitig was unternimmt und es nicht verschleppt, ist das ganze nicht so tragisch.

    Gruß,
    Güny
     
  13. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.921
    Danke erhalten:
    773
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Güny, es wurde doch schon mehrfach geschrieben, es gibt keine Therapie, dann kann man es auch nicht verschleppen. Wenn man es bekommt hilft nur sich ins Bett legen und beten, dass es eine harmlosere Variante ist. Bitte nicht so tun, als sei es so gefährlich wie eine Erkältung, es geht oft tödlich aus. Wie ich schon sagte, bei einer Sorte meist beim 2. Mal. Ein Kollege aus einem anderen Forum hatte es sich mal vor Jahren in Cambo zugezogen und der kann nur beten, dass es ihn nicht noch mal erwischt, dann ist die Chance auf "Abpiff" nämlich groß. Bitte nicht verharmlosen.
     
  14. traveller96

    traveller96 Senior Member

    Registriert seit:
    04.12.2011
    Beiträge:
    476
    Danke erhalten:
    16
    Ort:
    Region Hannover
    Kann ich nur von einem Kollegen bestätigen. Er meinte es war das schlimmste was er je erlebt hatte. Und die Ärzte sagen ganz klar. Die gleiche Mückenart noch einmal und er wird mit großer Wahrscheinlichkeit das Zeitliche segnen...
    Hat ihn im übrigen auf den Philippinen erwischt. Wahrscheinlich in Cebu. Da er jeden zweiten Tag woanders war, kann er es aber nicht zu 100% sagen.
     
  15. ferryman.69

    ferryman.69 Junior Member

    Registriert seit:
    11.10.2012
    Beiträge:
    85
    Danke erhalten:
    0
    Wie schütz ihr euch vor den Mücken?

    Ich selber habe gute Erfahrungen mit den Elektroverdunstern für die Steckdose und Autan Spray gemacht.
    Diese ganzen Mückenvertreiber vor Ort wie diese Räucherschnecke haben leider gar nicht geholfen.
     
  16. marlin666

    marlin666 Gast

    Wie gesagt ich hatte es in Indonesien:

    Der Ausschlag ist das wichtigste Erkennungsmerkmal !
    Die Ärztin sagte nur, als sie mich gesehen hat: "Flav- Infektion !"

    Das man bei Mehrfacherkrankung mehr gefährdet ist als Andere, die es noch nicht
    hatten, stimmt nicht ! Den ich kann an dem selben Virenstamm nicht mehr erkranken,
    weil ich gegen diesen jetzt immun bin !
    Das dumme ist nur: Es gibt einige verschiedene Virenstämme.

    @ferryman.69, Pflege immer schön Dein Immunsystem. Das ist der einzige Schutz !

    MfG

    marlin666
     
  17. khunjack

    khunjack Junior Member

    Registriert seit:
    08.09.2012
    Beiträge:
    89
    Danke erhalten:
    55
    Ort:
    Planet Earth
  18. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.605
    Danke erhalten:
    124
    Ort:
    Rhein-Main
    Kann mir jemand sagen, wie es generell mit Stechmücken in der Zeit Dezember/Januar auf den Philippinen insbesondere Angeles City aussieht?

    Ich war im April in Pattaya und hatte Bedenken wegen der Moskitos aber zu der Zeit gab es da keinerlei Stechmücken...
     
  19. Suuluu

    Suuluu Junior Rookie

    Registriert seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    35
    Danke erhalten:
    2
    @ Siggi477
    aus meiner leidvoller Erfahrung kann ich dir sagen, es gibt immer Moskitos... auch Januar/Dezember .. ich wurde in AC am Silvesterabend gestochen.

    guckst du selbst

    bilder sind vom 2. und 7. Januar

    beste Grüsse
    Suuluu

    post-4907-0-65963400-1294393418.jpg, Denguefieber, 1

    post-4907-0-02393400-1294393729.jpg, Denguefieber, 2
     
  20. Barracuda

    Barracuda Member

    Registriert seit:
    14.05.2012
    Beiträge:
    185
    Danke erhalten:
    4
    Wow... das sieht ja nicht wirklich gesund aus, aber da war möglicherweise auch noch eine allergische Reaktion oder Infektion der Stichwunde dabei so wie das geschwollen ist.

    Ich benutze übrigens immer das Zeug aus meiner Bordapotheke, solange ich beruflich in den Tropen bin. Den Namen habe ich jetzt gerade nicht parat, aber es ist eine Lotion mit 50% DEET-Gehalt und darunter würde ich es auch nicht versuchen... gibt genug solcher Mittel rezeptfrei in der Apotheke und ich würde jederzeit auch privat auf sowas zurückgreifen...

    Habe mit dem Zeug übrigens zwei Monate Demokratische Republik Kongo "überlebt" ohne einen einzigen Mückenstich... oder vielleicht lag es daran, dass ich täglich ne Schachtel Rothändle ohne Filter geraucht habe...? :mrgreen: