Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Deutsche im Philippinen Knast ?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von Christian W., 18.08.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. Christian W.

    Christian W. Newbie

    Alter:
    52
    Registriert seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    10
    Danke erhalten:
    3
    Hallo liebe Forengemeinde,
    Da ich nun schon mal hier bin würde ich euch gerne mit einer Frage auf den Zeiger gehen.

    Wer kennt weitere Deutsche die in den Philippinen inhaftiert sind? Google gibt leider nicht viel her. Auch Fälle die inhaftiert waren und frei kamen wären von Interesse. Das Konsulat konnte nur eine ungefähre Zahl nennen, 9...

    Ich würde diese Leute gerne von hier aus kontaktieren, das Konsulat kann aber aus Datenschutzgründen keine Auskunft geben, schon probiert.

    Besten Dank im Vorraus
    Christian
     
  2. anonymous

    anonymous V.I.P.

    Registriert seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    2.512
    Danke erhalten:
    13.040
    Den Joachim G. habe ich im März 2010 im Mandaue City-Knast besucht......

    Kafka auf Cebu

    .... damals hatte er unter anderem auch den Lehnert beauftragt ihm zu helfen.

    Eventuell kann dir >>> Foreign Investors & Visitors Assistance Center Inc.
    mehr auskunft darüber geben wieviele deutsche im Moment auf den PH einsitzen.
    Nach meinem erkunden sind es zur Zeit fünf an der Zahl.

    Gruß
    anonymous
     
  3. Jackpot

    Jackpot Senior Experte

    Registriert seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    2.054
    Danke erhalten:
    310
    Beruf:
    Rutenplaner
    Ort:
    OWL
  4. anonymous

    anonymous V.I.P.

    Registriert seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    2.512
    Danke erhalten:
    13.040
    Soeben in den News gelesen >>> German national nabbed in hospital for human trafficking

    Ich hoffe für Joachim das er nicht wieder in den Knast muss, denn für mich ist er unschuldig.
    Den einzigsten Fehler den er damals (2010) beging war, das er sich mit Bert (dem Gründer der Black Hole in Cebu) eingelassen hatte.
     
  5. Christian W.

    Christian W. Newbie

    Alter:
    52
    Registriert seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    10
    Danke erhalten:
    3
    Meines Wissens hat den doch mal der Lehnert rausgeboxt?
    Da verstehe ich dann aber nicht das er in den Philippinen blieb!
    Sollte ich es jemals hier herraus schaffen, würde ich mir eher ins Knie schießen als auch nur einen Tag länger zu bleiben.

    Nicht das ich das Land nicht möge, viel mehr wegen der skandalösen Art wie Ausländer hie behandelt werden, sobald sich die Möglichkeit ergibt, Geld heraus zu pressen, das Ausländer nicht den geringst Schutz erfahren und Justiz mit dümmsten Lügen verweigert wird.

    Auf den Philippinen steht das Wort einer drogensüchtigen Prostituierten mit endlosem Strafregister IMMER über dem Wort selbst eines renommierten Geschäftsmann mit lückenlosem Alibi, solange sie nur mit dem Finger auf ihn zeigt laut genug RAPE schreit.

    Ich kann vor Reisen in dieses Land nur abraten, weder Urlaub, Rente oder Geschäftsreisen empfehlen, nicht solange die Situation ist wie sie ist. In meinen Jahren hier habe ich zu viele Geschichten gehört, zu viele Unschuldige zerbrechen sehen, nicht zuletzt auch sterben gesehen, in den eigenen Exkrementen liegend und eingehüllt in Zeitungspapier, während ihnen selbst dann noch gnadenlos der Geldbeutel gezogen wurde...

    Ich könnte hier Bilder und Geschichten einstellen die euch das Grauen lehren, wenn ihr seht wie Filipinos Menschen behandeln die als unschuldig gelten und in Untersuchungshaft vegetieren, währen eine Verhandlung bis zu 10 Jahre dauert, Jahre die für immer gestohlen sind, selbst in Bagatellfällen wie Adultery oder Overstay, schat euch einfach mal dieses Dokument an:

    Der Fall Mylene Dela Rosa: Folter & Misshandlung

    Wie gesagt, ich verstehe nicht warum er blieb...

    Gruß Christian