Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Die leiden des jungen S.

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von Sausa, 02.12.2007.

  1. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde

    Die leiden des jungen S. oder "Stationen einer Rückreise"





    Zeit, ja Zeit ist das was man vertrödelt, wenn man am meisten davon hat und wehmütig wird,
    so wie sie einem ausgeht.
    Aus einer Laune meines Chefs heraus habe ich seit Jahren mal wieder 3 Wochen
    statt den üblichen 2 Wochen am Stück bekommen uns aaste damit herum,
    aber jetzt war wieder so weit.

    Reise-Reise es ging Heim.

    Ich saß bei Absti und es war Freitag 6 Uhr früh.
    Nicht das ich im Urlaub so früh aufstehe, nein nach dem letzen Ausflug ins malaysische Hochland
    saßen wir noch in seiner Wellblechhütte und hatten uns hoffnungslos festgequasselt.
    Mit schrecken stellte ich fest, das ich noch 3 Stunden bis zum geplanten Aufbruch hatte.
    Jetzt noch hinlegen war undenkbar also etwas essen, Frühstücksei legen, duschen, Plünnen packen,
    Fluppe rauchen und schon war es soweit, Absti`s Ersatz-Proton (Proton=malaysisches Automodell) wurde gesattelt.

    Der Protonenantrieb seines eigenen Wagens hatte sich zwei Tage vorher mit einer blauen Rauchwolke,
    dank einer schadhaften Kopfdichtung und eines zerdengelten Kolben, in den Protonhimmel verabschiedet.

    39.jpg, Die leiden des jungen S., 1

    Dank einer fähigen Boxencrew sollte der Proton jetzt zur Stunde wieder laufen.

    Hoffen wir das Beste.

    Ein Highlight gab es aber noch auf dem Weg zum Flughafen bei Tageslicht zu besichtigen,
    nach den Worten von Absti die "Sultan Salahuddin Abdul Aziz Shah Moschee" was für ein Megabau!
    Am Vorabend hatten wir es geschafft bis zur Gebetshalle des Sultans vorzudringen
    ohne gesteinigt zu werden (aber dazu an anderer Stelle mehr) und nun wollte ich mir das Bauwerk
    nochmal bei Tageslicht durch die Linse ziehen.


    40.jpg, Die leiden des jungen S., 2


    Wieder konnten wir unbehelligt das Tor durchfahren und ich ließ meine M5d arbeiten.
    Für jeden Besucher mag es ja die "Sultan Salahuddin Abdul Aziz Shah Moschee" sein
    aber ich sah nur einen vierfach Protonen-Torpedo-Launcher mit einem großen Zielerfassungs-
    und einem Dupelxzielverfolgungsradar.


    41.jpg, Die leiden des jungen S., 3


    Neuste Technik .. einfach nur geil.


    Erstaunlich die Toleranz der Malaien, noch nicht mal einen schiefen Blick haben wir Christenhunde abgefasst.
    Allein schon die Vorstellung das Absti und ich in einem Auto in Mekka einmal den schwarzen Stein
    umkreisen würden wäre einfach undenkbar.

    Es war halt alles schon sehr bemerkenswert.



    cu Sausa
     
  2. Protonen torpedo Launcher,klingt ja glatt so als wenn du die alis nicht gerade magst :mrgreen: Gut geschrieben bin mal auf den Rest des jungen S.gespannt.
     
  3. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde


    Reise-Reise, es musste weitergehen Freitag war es und ich hatte noch einen langen Weg vor mir,
    eine Nacht in BKK, eine weitere in Kiew, ein paar Stunden zu Hause und dann
    sollte ich wieder die nächste Montage in Tschechien antreten, mit dem Auto natürlich.

    Was für ein Ritt...

    Jeder der schon mal halbwegs auf eigenorganisierten Reisen war, kann abschätzen
    wie viel Energie sowas kosten kann wenn man sich unbedarft auf unbekanntes Territorium begibt.
    Egal was soll`s, so einen Trip sollte man nicht mit einer durchgemachten Nacht beginnen
    aber Zeit ist zum Ende des Urlaubs nun mal kostbar.

    Es ging weiter auf die Autobahn, herrlich leere Straßen nur hin und wieder durch eine Mautstation unterbrochen.
    Jeder Baum und Strauch war beschnitten nichts rein garnichts beleidigte das Auge.
    Jede Autobahn hat, wie mir Absti erzählte, eigene Parallelstraßen für Motoradfahrer
    mit extra gebauten Regenunterständen ich weiß nicht was die Biker dafür abdrücken müssen
    aber sowas nenn ich doch vorbildlich. Alles machte einen wirklich aufgeräumten Eindruck
    selbst als wir am Vortag durch die Hightlands gefahren sind wirkte der Jungle in der Nähe wie geharkt.

    Völlig unbedarft bin ich in dieses Land geflogen, ja vielleicht schon mit den Gedanken ala(h)`
    "was kann mich schon in einem solchen Land erwarten" aber wie immer, wenn ich mir Gedanken
    um eine Sache mache werde ich, wie so oft eines besseren belehrt.

    Eine Sache hab ich bis zum heutigen Tag noch nicht rausgefunden.

    68.jpg, Die leiden des jungen S., 1

    Hundertmal gesehen aber ich hab es nicht gefunden das sagenumwobene AWAS.

    Der Wegweiser zum heiligen Gral? ... hmmm
    Eine bayrische Fragestellung? ... eher unwahrscheinlich

    ist ja auch egal, jedenfalls führten uns diese Schilder immer zum Ziel, egal wo wir hinwollten.

    Nach 45 Minuten und einigen abgedrückten Gulden erreichten wir den Airport.
    Von dem hecktischen Treiben eines Hauptstadtflughafens war keine Spur zu sehen.

    Könige kamen und gingen.


    69.jpg, Die leiden des jungen S., 2



    70.jpg, Die leiden des jungen S., 3



    oder waren es nur die Kindermädchen der Prinzen und Prinzessinnen?

    Absti ging mal gucken und identifizierte das Nummernschild und die Standarte als königlich
    und wieder keine Straßensperre kein Polizeiaufgebot oder gar die Räumung des Flughafens.
    Nur ein besserer Parkplatz in der ersten Reihe hatten sie, mehr nicht.........

    Ob König oder Schuhputzer................. es war egal alle wurden gleich behandelt.
    Als Absti den Ersatzproton in der Kurzzeitparkzone vorm Eingang hinstellte,
    kam erst nach einer halben Stunde eine männliche Politesse die (der) sich aber beschwichtigen ließ
    und der Ersatzproton durfte eine halbe Stunde dort weiter vor sich hin rotten.
    Keine rot-weißen Jeeps die alle 30 sek. mit Lautsprecherdurchsagen die draußen stehenden Raucher zu Tode nerven.

    Time to say good bye.

    Nun ging es also wirklich los, wehmütig verabschiedete ich mich von meinem Gastgeber und ich stiefelte los.
    Die Orientierung war einfach und so gelangte ich an die Passkontrolle.
    Ich suchte mir eine Kopftuchtante aus die gerade gaggernd mit ihrer Passportkontrollboxkollegin
    schnatterte. Als sie mich bemerkte grapsche sie mein Pass und feigste weiter mit ihrer Kollegin rum.

    Ich als alter Thailandreporter stand einer völlig neunen Situation gegenüber!
    Ein gutgelaunter Immigrationofficer!

    Ja ja ich weiß!!!
    Die Situation in BKK hat sich mit dem neuen Flughafen gebessert und selbst auf den
    ID-Kärtchen sind lächelnde Bildchen zu sehen aber diese Damen waren einfach natürlich locker drauf,
    trotz Kopftuch.

    Mitten im malaysischen Satz brach sie ab und fragte mich wo es denn hingeht.
    Als ob sie das bei dem vorliegenden Bordingpass nicht wüsste, "Bangkok" seufzte ich.
    "Holliday?" Ich antwortete "No, Transit only for one day... ähhh better for one night"
    Sie musterte mich und dann ging es los, ich musste ihr alle meine Malaysiaerlebnisse erzählen.
    Zeit hatte ich ja noch, kein Problem aber wenn ich es mir so recht überlege,
    hatte ich mich noch nie mit einem Kopftuch so lange unterhalten.
    (Eine Tratschtante halt, da kann man nix machen, nicht das es mir unangenehm war
    aber nach der der gewohnten Abfertigung am Airport BKK war das schon eine Art Shock für mich)

    "Und?" , ich guckte verständnislos und erwiderte "was und?" ob es mir gefallen hat in Malaysia
    fragte sie mich ich guckte ihr in ihre schwarzen Augen, kniff kurz mein rechtes zu,
    erwiderte "es passt schon", nahm mein Pass im empfang und wurde entlassen.



    cu Sausa



     
  4. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    nöö du, man kann nicht alle über einen Kamm scheren, ich kann blos fanatiker nich ab, egal welchen Glauben sie vertreten.

    Gerade in Malysia hab ich gesehen das Moslems auch anders können, wenn alle so locker drauf wären
    wie die malayen dann hätte BBC, CNN, und wie sie nicht alle heißen, nur halb so viel zu Berichten.


    71.jpg, Die leiden des jungen S., 1


    hinter meinem Rücken ist die head prayer hall des Launchers,
    meinst du im ernst das ich jetzt noch hier sitzen und tippen würde wenn ich so ein Pic
    in einem anderen Land gemacht hätte?



    cu Sausa
     
  5. Keine Ahnung,ich weiß nicht was an dem Bild so schlimm sein soll.
     
  6. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    @ hamburgerklau

    das tollste an dem bild ist sicher das format und das der foddograf es mit 2,5 promille wackelfrei hinbekommen hat. nebenher bemerkt, es ist die heiligste moschee des landes in der heiligsten stadt. das ist der gebetssaal des sultans von selangor. :wirr:
    kannst ja mal versuchen nur in den aussenbereich der moschee hineinzukommen :D

    ciao

    abstinent
     
  7. Und wie habt ihr das geschafft reinzukommen???
     
  8. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    @ sausa

    freut mich riesig, das es dir gefallen hat. das mit den extralanes nur fuer biker ist echt korrekt so, die fahren ganz gratis auch ueber die tollways und werden nicht etwa (wie in thailand!!!) denunziert und gezwungen ueber aussenliegende nebenstrecken und feederlanes mit bussen und stinketrucks im wettbewerb zu stehen! entsprechenden detailbericht bringe ich noch im K.L. thread. waren deine air malaysia erfahrungen beim rueckflug aehnlich positiv wie beim herflug?

    @ hauke

    wieso, willste auch dahin? die behalten dich bestimmt gleich da, weil du so ein kurranter junge bist :D
    den sausa und mich haben sie wieder gehen lassen :tu:
    massel gehabt :D

    ciao

    abstinent
     
  9. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    der vollstaendigkeit halber sollte man noch erwaehnen, dass die ueberaus freundlichen malay-immigration beamten jedem europaer sofort und ohne weitere fragen gleich 90 tage visa bei der einreise verabreichen. das ist dann auch verlaengerbar um weitere 90 tage durch einen kleinen visatrip nach singapore, indonesien oder thailand :hehe:

    ciao

    abstinent
     
  10. Da sollten die thais sich mal ein beispiel nehmen
     
  11. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    @ sausa

    hier fuer dich speziell, als AWAS fachmann.... aufgenommen auf der airbase:

    317_awas_1.jpg, Die leiden des jungen S., 1

    heisst wohl soviel wie: "ach was, hier gibt's keine herumfahrenden zombies"

    ciao

    abstinent
     
  12. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    natürlich hat mir das gefallen, unter tolerant-lockeren Leuten fühl ich mich immer wohl,
    obwohl mir das erst zu spät aufgefallen ist... wie immer :cry:
    War das der Präsidentenpalast wo sie extra das Tor aufgemacht haben damit ich bessere Pic`s machen kann?
    (sorry ich bekomm das immer noch nicht auf die reihe wo ich überall gewesen bin :oops: )
    Wenn mann denn mit seiner Cam so dasteht und die Security öffnet die geschmiedeten Tore
    dann bekommt man schon das Schlucken und versucht halbwegs professionell auszusehen
    obwohl man wie ein dummtouri mit 3,8 im Turm aussieht. :hehe:

    73.jpg, Die leiden des jungen S., 1

    der Rückflug gestaltete sich genauso wie der Hinflug die Mädels und Jungs wissen was ein Sausa braucht :wink:
    aber dazu später mehr...



    cu Sausa
     
  13. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde

    also doch bayrisch :lach:



    cu Sausa
     
  14. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde


    50 Meter hinter der Kontrolle lagen auf dem Boden zwei Mandalas
    (aus buntem Sand gestreute Bilder auf dem Boden)



    76.jpg, Die leiden des jungen S., 1


    Wow sowas kannte ich bisher nur aus dem Film "Little Buddha" und hatte sowas noch nie im Original gesehen,
    einfach nur geil ... Inwieweit ein Mandala im muslimischen eine Bedeutung hat entzieht sich meiner Kenntnis.
    Bestimmt wurden sie nur wegen der Dekoration gestreut aber ich konnte mich an den Wortlaut in dem Film erinnern

    "es wird aus Sand gemacht das man es mit einen Handstreich
    zerstören kann, um die Vergänglichkeit der Dinge deutlich zu machen...".

    Wie wahr!!!

    Ich verweilte ein Moment und schon ging mein Kopfkino wieder los.


    77.jpg, Die leiden des jungen S., 2



    "Kerl wie hast du bloß deinen Urlaub vertrödelt" sagte der kleine "Sausaengel" auf meiner rechten Schulter,
    der Teufel auf der linken Seite gähnte nur und grummelte laut "da wäre noch mehr gegangen"

    "Solche blöden Pisser, können nur rummaulen, dabei hatte ich meinen Urlaub so gestaltet,
    das beide zu ihren recht kommen. Und nun, wird wieder rumgeheult, ich kann es nichtmehr hören"

    Ich schwor mir nur noch Urlaub nach meiner eigenen Fasson zu machen.
    "Sollen sie doch meckern, mir doch egal man kann es eh keinen recht machen."
    Ich schüttelte die Bilder ab von mir und ging weiter, "solche blöden Säck....."
    in meinem rechten Ohr hörte ich schon wieder eine Ermahnung für meine Gedanken,
    ich ging aber einfach wortlos weiter.

    Nach ein paar kurzen abrupten Stops, weil ich ein paar Königen Vorfahrt gewähren lassen musste,
    gelangte ich endlich an mein Gate, draußen stand eine 737 -300 aber im Gate warteten nur ca. 50 Leute
    "cool nur zu einem Drittel voll" dachte ich und nach einer kurzen zeit ging es schon los.
    An Bord der etwas veralteten Maschine wurde nicht lang gefackelt ob "Speckdeckel" oder "Christenhund"
    egal jedem wurde der Wunsch von dem Auge abgelesen, ob es dem Nachbarn nun passt oder nicht
    und nach 2 Becher Rotwein merkte ich nur noch den das aufschlagen der Räder auf dem Suvarnabhumi Airport.
    Endlich 2 Stunden Schlaf!
    Nach dem erneuten einchecken in Thailand hatte ich das Gefühl das ich jeden Immi-oficcer
    mit Vornamen kennen würde. Koffer grapschen und weiter.

    Wieder in Thailand und denn noch in meinem so gehassten Bangkok.
    Mit den Gedanken dass ich eine Nacht in Bangkok auch noch überleben würde,
    griff ich mir ein Taxi und ließ mich zum Siam Hotel kutschieren.
    Überfüllte Straßen und Megastaus, ich konnte es nicht begreifen eine völlig andere Welt,
    oh wie ich das hasse.
    Zufallendem machte sich noch ein Völlegefühl im Bereich des unteren Mastdarms breit.
    Auch das noch, aber es konnte bis zum Hotel Siam nicht mehr weit sein.
    45 Minuten später hielt mein Fahrer vor einer Art Bauzaun und sagte "Hotel Siam".


    78.jpg, Die leiden des jungen S., 3


    ich stieg aus und wischte erst mal meine roten Augen. "Hotel Siam wo? "
    fragte ich durch die offene Beifahrerscheibe,
    er sprang raus und zeigte erst auf den Schutthaufen und danach
    auf das noch stehengeblibene Hotelschild.


    79.jpg, Die leiden des jungen S., 4


    Die Vorfreude auf ein baldig gelegtes Ei war in diesen Moment wie verflogen.
    Es pumpte in mir etwas anderes, nein nicht der Hals sondern mein Zwerchfell kollabierte fast.
    Schieße, jo die Thais haben es echt drauf einen zu erinnern das man wieder in Thailand ist.
    Jeder andre Taxifahrer in der Welt hätte zu mindestens vor fahrtantritt den Versuch gestartet,
    mir klar zumachen das das Hotel Siam seit einiger Zeit nicht mehr existiert.

    Aber nicht so mein Kollege Taxifahrer, obwohl ich nicht aussehe wie ein Tiefbauingenieur
    wurde ich stur dorthin kutschiert.
    Ich wischte mir die Tränen aus dem Gesicht, stieg wieder ein und prustete
    unter einem erneutem Lachkrampf "Hotel Nana" raus.

    Einfach Göttlich, ich beruhigte mich wieder und wir fädelten uns wieder in das aktuelle Staugeschehen ein.
    Für den kurzen Weg brauchten wir 30 min, beim Hotel vorgefahren, stürmte ich die Lobby,
    entweder ein Zimmer hier, egal wie teuer oder sofort das Scheißhaus aufsuchen.
    Ich musste nicht lange betteln ohne zu fragen, ich war noch 2 m von der Rezeption entfernt,
    sagte der Typ 2300 Baht. "cool das nehm ich doch glatt" erwiderte ich und schmiss meinen Pass auf den Tresen,
    ging wieder raus und bezahlte den Fahrer.
    "nun aber leo leo" feuerte ich den Rezeptionisten an der gerade meine Anmeldung ausfüllte.
    Gott sei dank das war geschafft, der Boy schnappte sich meinen Koffer, und es ging zum Zimmer.
    Auf seine Einführungstour konnte ich in diesen Moment sehr gut verzichten
    drückte ihm 20 Baht in die Hand und schob ihn aus dem Zimmer.
    Endlich wo ist es? Ahh da ich setzte mich auf den Thron und genoss die analen Freuden.
    Rettung in letzter Minute, was für göttliche Momente. Nachdem die Schläuche leer waren,
    beäugte ich erst mal frei schwebend meine neue Behausung die für die nächsten 12 h mein Heim sein wird.


    cu Sausa

     
  15. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    @ sausa

    ja, das waren die palastwachen vom praeses, die dir das fette tor geoeffnet hatten in spaeter nacht, damit du den gruenen knubbelpalast nich durch die gitter fotografieren musstest. die sandbilder sind allerdings, so glaube ich, eher hinduistischen als muselmanischen ursprungs. solltest das mal mitbekommen, wenn hier strassenmalerfeten sind, oder indische tempelfeste :yes:
    schade das mein tipp mit dem siam hotel 'ne ente wurde. noch kurz bevor ich thailand den ruecken kehrte ging da die beschriebene post ab :(

    ciao

    abstinent
     
  16. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    Indische Tempelfeten klingt gut :yes: , allein was ich in den 3 Tagen an Inderinenenenen gesehen habe... aber hossa :dog:

    macht doch nix, es lag doch sozusagen auf dem Weg und mein Lachkrampf hat mich wieder etwas wachgerüttelt.
    Horizontal scheint da aber immer noch was zu laufen selbst am helllichten Tag lungerten da noch ein paar Streetworker rum.


    cu Sausa
     
  17. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde




    Etwas teuer aber großzügig gehalten mit abgetrennten Schlafbereich und zwei Fernsehern.
    Nicht schlecht mit so einer Hütte lässt sich etwas anfangen, nur noch die richtige Tante dazu
    und man könnte richtig Spaß haben.


    109.jpg, Die leiden des jungen S., 1


    110.jpg, Die leiden des jungen S., 2



    Es war inzwischen Nachmittag geworden, trotz nur 2 Stunden Schlaf in den letzten 32h
    verspürte ich keinerlei Müdigkeit.
    Duschen und ab nach draußen, im Forum hatte ich mal was von einer kleinen Bodymassage gelesen
    wusste aber den Namen nicht mehr. Also erst mal ab in nächstbeste Internetcafé,
    gleich bei der Tanke vorm Nana wurde ich fündig. Ins Forum eigeloggt und Glück gehabt, Jeff war zufällig online.
    Kurz meine Notdurft geschildert und nach 2 Min. hatte ich alle benötigten Infos, ohne lange selbst zu suchen.

    Annies hieß der Laden also und nach der Beschreibung müsste er leicht zu finden sein,
    2 Min Weg und ich fand sofort die richtige Spur, Annies Billard, Annies Seafood und Bingo!
    Annies lustiger kleiner Waschsalon.

    Neugierig ging ich nach oben. Ein kleiner Waschsalon war das aber, um nicht zu sagen ein klitzekleiner.
    Bisher kannt ich nur die großen Schuppen wie Sabei Dee, Chaopaya und wie sie nicht alle heißen.
    Naja, warum nicht, ich hatte nicht viel Zeit zu verlieren.

    Eine kleine Bar mit 5 Hockern und ein Tisch passten gerade mal in die Hütte.
    Ein Aquarium mit gerade mal 8 Torten ließ mein schweifenden Blick einfrieren.
    Oha, eine enorm hohe Rochen-Quote tat sich meinem Auge auf und dazu stand noch
    ein großer Schwarzer vor dem Aquarium und ließ sich gerade von der Mama San beraten.
    Das in diesem kleinen Aquarium ein Kommen und Gehen ist wie in den großen Läden
    war nicht zu erwarten, noch extra mit dem Taxi los wollte ich auch nicht, also beschloss ich
    schnell zu handeln und bestellte mir, bevor der große schwarze Mann zuschlug, Num an den Tisch.

    Num (wie passend) war 26 hatte große Möpse aber etwas rundlicher gebaut,
    was mir noch nie was ausgemacht hat.
    In freudiger Erwartung ging ich mit ihr aufs Zimmer und orderte erst mal ein paar Drinks.
    Sie erwies sich als angenehme Gesprächspartnerin und nach dem ersten Bier des Tages ging es in die Wanne.
    Wie erwartet wurde ich erstmal gründlich entkeimt, doch dann widmete sie sich mehr und mehr
    meinem besten Stück. Es ging mit einem zünftigen Tittenfick los und endete in einer wilden Blasorgie.

    "endete" hab ich nicht umsonst geschrieben, denn mit einem vorsätzlichen Mundschuss
    beendete ich erst mal die Wannenorgie. Kein Würgen und kein Meckern sie zeigte nur
    fragend auf die Luftmatratze die noch an der Wand lehnte, ich winkte aber dankend ab.

    Lieber noch ein Pilz und eine Fluppe rauchen und so schnackten wir noch ein bisschen,
    sie erzählte mir das ihr Anteil von den 1500 Baht so um und bei 200 Tacken liegt und
    manche Customer sie mit einem Trinkgeld von 20 Baht abspeisen wollen.

    Ich lachte laut los und versicherte ihr, dass wenn ich happy bin ich, Massagefachfrauen kein Grund zum meckern hätten.
    Natürlich wollte sie mich schon mal einnorden aber es gibt wirklich solche Typen die die Frechheit haben
    und nach der Massage wie ein Krösus mit einem 20 Bahtschein winken, entweder nichts oder vernünftig.

    Und weiter ging es im Text.

    Sie schupste mich aufs Bett und fing mit einer traditionellen Massage an. Das hatte ich nun nicht erwartet,
    wehrte mich aber auch nicht dagegen so eine Mischung aus Tradition und Moderne hatte auch etwas.
    "Äußerst brauchbar die Lady" dachte ich mir und erkundigte mich nach der Auslöse.
    "2000" antwortete sie mir und während ich weiter an den verschiedensten Stellen durchgeknetet wurde,
    beschloss ich sie mitzunehmen. In meinem Zimmer war es doch wesentlich angenehmer.

    Gedacht getan, bevor sie mir auch noch den allerletzten Tropfen auswringt.
    Fix noch die Kohle abgedrückt und schon standen wir auf der Straße. Etwas Hunger hatte ich
    und nachdem wir gegessen hatten schwangen wir noch im, wie kann es auch anders sein,
    Annies Billard für ein Stündchen den Queue. Komischerweise ließ es Num sich nicht nehmen
    nach jedem verlorenen Spiel eine runde Bier auszugeben, mir sollte es recht sein
    aber langsam kroch die Müdigkeit und eine seltsame Anspannung in mir hoch, ich kündigte das letzte Spiel an.

    Noch ein paar Getränke eingekauft und schon ging es ab aufs Zimmer.
    Wir machten es uns
    erstmal auf dem Sofa gemütlich und nach 5 min. kam die verhängnisvolle Frage.

    "Ich hab noch eine sehr gute Freundin, wenn du möchtest ruf ich sie mal an und wir könnten zu dritt Spaß haben, soll ich?"

    111.jpg, Die leiden des jungen S., 3


    cu Sausa

     
  18. Bono Vox

    Bono Vox V.I.P.

    Alter:
    50
    Registriert seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    3.779
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Thailand
    Homepage:
    Dreier

    @Sausa

    Was für eine Frage... :drei:
     
  19. junnie

    junnie V.I.P.

    Registriert seit:
    31.07.2006
    Beiträge:
    2.963
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    a. D.
    Ort:
    LOS & LS
    Re: Dreier

    Du bist aber nicht Sausa. Vielleicht ist er ja extrem shy.

    @Sausa

    mach schnell weiter - eine Superfrau wie es scheint!!!!
     
  20. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    Re: Dreier

    und das iss er :hehe:

    cu Sausa