Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

DomRep Newbie

Dieses Thema im Forum "Grubis Info-Ecke" wurde erstellt von Grubert, 01.12.2012.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Neu bei Grubert: Dominikanische Republik

    Hallo Freunde,

    gerade druckfrisch aus der Presse kommt der neue Reiseführer/Reisebericht

    DomRep Newbie
    Sosua & Boca Chica


    “Must Have” für Spaßreisende in die Dominikanische Republik – 1.700 Fotos und ein noch ausführlicherer Textteil mit allen nötigen Tipps und Infos sorgen für umfassende Unterhaltung. Die unzensierten, authentischen Tagebucheinträge lassen an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Eine ausführliche Inhaltsangabe des Reports und 50 erste Fotos findet Ihr wie immer auf unserer Homepage.

    26.jpg, DomRep Newbie, 1

    Besten Gruß und viel Spaß beim Lesen,
    Grubert

    Reiseberichte für Männer Erotikkontakte Sexurlaub Thailand Asien Afrika Südamerika Karibik
     
  2. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Heute ist Strandtag:

    13.jpg, DomRep Newbie, 1


    Freunde der karibischen Stogies haben in Sosua in diesem Shop reichlich Auswahl…

    14.jpg, DomRep Newbie, 2


    …auch an allen Stränden gibt’s Zigarren, und zwar sämtlich von der qualmtechnisch berufeneren Nachbarinsel Kuba – selbstverständlich alles original. Und dann bin ich schweißgebadet aufgewacht :wink:

    15.jpg, DomRep Newbie, 3


    In Cabarete ist samstags Familientag.

    16.jpg, DomRep Newbie, 4


    Und so sehen wir von hinten aus! Hier mit Puderzuckersandpanade vom Playa Diamante.

    17.jpg, DomRep Newbie, 5
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2012
  3. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Tja, wo soll ich anfangen. Ich war echt angenehm überrascht, in erster Linie von den Chicas, aber wo Du es ansprichst - hab echte Traumstrände gesehen, hab ich so nicht vermutet. Playa Diamante oben bei Nagua ist einer meiner TOP 3 Beaches überhaupt, und das soll was heißen. Ich schreib über die Strände demnächst noch was gesondert. Schon weil sie so schön sind. Es kommen auch ein paar Bikinis vor :hehe:

    Playa Diamante: das Foto sagt nicht alles...

    41.jpg, DomRep Newbie, 1

    Nach etlichen negativen, aber auch durchwachsenen Berichten wollte ich nun endlich mal selber nach dem Rechten schauen. Hab es nicht bereut. Klasse Mädels in den Bars und Dissen, echte Schüsse dabei. Hammerfiguren, natürlich auch und vor allem für die Medizinballarschfraktion und Tittenliebhaber... Für Flachlandtiroler und alte Asiaten wie mich ist es aber auch gut möglich, was in der 35 Kilo Klasse zu finden. Es gibt figurtechnisch ALLES. Ich mag besonders die Haitianerinnen. Service der Mädels erstaunlich gut, abkochen wollte mich nur eine, die ging ohne Kohle nach Hause. Natürlich muss man aufpassen, 3. Welt, Armut usw. Trotzdem alles handelbar. Kenia und vor allem Brasilien sind deutlich unsicherer.

    Freelancer in Sosua, ein Traum die Torte...

    42.jpg, DomRep Newbie, 2

    Preise für die Chicas 1000 ST und 1500 LT. Ich bin da erst mal zu hoch rangegangen, weil ich andere Preisinfos hatte. Aber für die Kohle gehen alle mit, auch die Knaller. Freilich versuchen auch hier ein paar Abzocktanten 3000 aufzurufen oder BJ mit Gummi, man kann alles erleben, aber wo kann man das nicht... ich hatte ausschließlich Freelancer. Dei beiden Gogos CMP (Caribbean Mens Paradies) und vor allem das Passions haben mir nicht zugesagt (beides Sosua). In Boca Chica gibt es eh nur Freelancer, wenn man von ein paar uninteressanten Schabrackenläden absieht.

    Freelancer in Boca Chica, mit der hatte ich das geilste Erlebnis des Trips überhaupt:

    43.jpg, DomRep Newbie, 3
     
  4. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Cabarete

    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Cabarete


    45.jpg, DomRep Newbie, 1


    Der Strand von Cabarete

    https://maps.google.de/maps?hl=de&q...=jkwLUIKNNJSLhQfgzMH5CQ&sqi=2&ved=0CEwQ_AUoAg

    gefällt mir absolut super gut. Der Ort liegt 12 km östlich von Sosua. Während am Playa Sosua um jeden Quadratmeter gekämpft wird, dort sind die Bars/Restaurants dicht an dicht gedrängt und man hat auch so kaum mal richtig Platz, ist es hier in Cabarete fast zu vergleichen mit dem White Beach auf Boracay, wenn auch der Sand nicht so weiß, aber doch auch fein und hell ist. Oder mit den schönen, großen Stränden auf Phuket. Als alter Beach- und Meerfreund komme ich da schon ins Schwärmen. Mehrere Kilometer lang, vor allem auch richtig breit mit viel Platz für hunderte Kiter und auch ein paar Surfer, die hier ein Eldorado gefunden zu haben scheinen.

    46.jpg, DomRep Newbie, 2

    Es gibt natürlich Restaurants und Bars hier, aber alles locker verteilt, nur an einer Stelle sind ein paar nebeneinander gelegen.

    360 Grad Panoramafotos (nach dem Anklicken weiter vergrößern:(

    47.jpg, DomRep Newbie, 3


    48.jpg, DomRep Newbie, 4


    Ich esse irgendwo ein paar Spaghetti und einen Salat, nicht so toll, und nicht wirklich billig. Cabarete Beach ist Hochpreisgebiet (für uns bezahlbar). Ich würde aber nicht unbedingt Seafood bestellen.

    49.jpg, DomRep Newbie, 5

    Strandverkäufer gibt es hier auch, aber deutlich weniger als in Sosua, wo man alle 20 m angequatscht wird, und sie sind auch nicht wirklich aufdringlich. Abwinken reicht meist schon, um sie los zu werden. Einige verkaufen “Original“ kubanische Zigarren, haha. Kenne mich etwas aus, natürlich sind die gefaked, genau wie auch 100% der Zigarren, die auf Kubas Straßen als „Original“ verkauft werden. Macht übrigens nicht unbedingt was, wer gerne kubanische Stogies raucht, schmecken können die trotzdem. Müssen sie aber nicht.

    50.jpg, DomRep Newbie, 6

    51.jpg, DomRep Newbie, 7

    Also vom Beach her hat Cabarete deutlichste Vorteile gegenüber Sosua, aber das Nachtleben ist in Sosua deutlich ausgeprägter, in Cabarete nur am Rande vorhanden.

    Es gibt viele Kiterhotels, die Scene trifft sich und scheint hier zu leben.

    52.jpg, DomRep Newbie, 8

    Es geht immer ein Wind, das ist wirklich sehr angenehm hier, übrigens natürlich auch in Sosua, und auch am/im Hotel. Dadurch ist es nicht so heiß oder schwül, richtig gut, das kann man aushalten. Sitze gern auf dem Balkon und lasse mir die Brise um die Nase wehen, die vielen Palmen und Pflanzen hier rauschen im Wind. Tolles Urlaubsfeeling!

    53.jpg, DomRep Newbie, 9
     
  5. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Ladys mitbringen ist genau so wenig ein Problem wie in Thailand oder auf den Phils. Man hat ja eh ein Doppelzimmer gebucht. Kostet nichts extra. Ich war mehrfach mit 2 Schüsseln im Zimmer (verschiedene Hotels), kein Problem.

    Ich habe gerade 7 Hoteltests für Sosua und Boca Chica online gestellt:

    Hoteltests Dominikanische Republik

    Mein Favorit für Sosua ist das New Garden Hotel.

    54.jpg, DomRep Newbie, 1

    Frühstück hatte ich aber immer nur für mich alleine gebucht, das würde dann extra kosten für Deine Schöne der Nacht :wink:
     
  6. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Magante

    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Magante

    83.jpg, DomRep Newbie, 1

    Ich fahre mal ein paar km über Cabarete hinaus die Küste runter. Die Landschaft hier ist ländlich und erinnert etwas an Kuba, was geografisch ja nicht verwundert. Ich schaue auf die Karte, dort sind mehrere „Sonnenschirm“ Symbole für Badestrände eingezeichnet. Beim ersten hinter Cabarete, am Playa Magante, mache ich einen Stopp und finde einen traumhaften kleinen Badestrand, dort sind auch 2 Restaurants zu angesiedelt. Eins heißt „La Taverna Bavaria“.

    84.jpg, DomRep Newbie, 2

    Ich spreche mit der offenbar bayrischen Besitzerin Gisela, eine nette, ältere Dame, die hier seit 15 Jahren ansässig ist.

    Panoramen 180 und 360 Grad (nach dem Anklicken mit der “+ Taste” weiter vergrößerbar:(

    85.jpg, DomRep Newbie, 3

    86.jpg, DomRep Newbie, 4

    Es sind keine oder kaum Gäste an diesem wunderschönen Naturstrand, ich laufe etwas herum und mache Aufnahmen. Bei Gisela kann man ganz gut essen, auch deutsche Küche, die ich nicht probiert habe. Ich habe mich immer an den frittierten Fisch gehalten, den die Fischer dort fangfrisch anliefern. Dazu gibt’s Reis oder frittierte Kochbananen, ein Hit.

    87.jpg, DomRep Newbie, 5

    Man hat hier so ziemlich seine Ruhe und kann tun und lassen, was man will - z.B. relaxen...

    88.jpg, DomRep Newbie, 6

    …oder die Naturwunder bestaunen…

    89.jpg, DomRep Newbie, 7

    Gisela gibt mir den Tipp mit einem anderen Strand, die Zufahrtsstraße geht von der Hauptstraße ab, beim Supermercado. Man fährt etwa 1-2 km über zunächst erträglichen Feldweg. Es kommt aber dann eine kleine Brücke, die an dieser Stelle über einen der vielen kleinen Bäche und Flüsse hier in der Gegend führt. Diese Brücke ist irgendwie „gebrochen“. Eine große Steinplatte, über die man hinüber muss, sieht aus wie nach einem Erdbeben (könnte ja auch eins gewesen sein wenn ich’s recht bedenke). Ein zufällig dort anwesender Einheimischer meint auf meine Frage, ich könne ruhig langsam rüber fahren, was ich dann mache, bin aber froh den SUv zu haben. Mit normalem Straßenauto bitte auf keinen Fall!

    90.jpg, DomRep Newbie, 8

    Der Strand dort ist groß und auch recht schön zum Ansehen. Es gibt aber keinerlei Restauration.
     
  7. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Boca Chica

    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Boca Chica

    307.jpg, DomRep Newbie, 1

    Den Strand finde ich überraschend gut. Allerdings ist das Wasser nicht tief, es gibt ein Riff und viele Industrieanlagen, die in wenigen Kilometer Entfernung ans Ufer gebaut sind. Ich sehe Kräne, einen großen Containerfrachter am Kai, und irgendwelche großen Anlagen oder Tanks. Schön ist das nicht, was der guten Stimmung am Beach aber keinerlei Abbruch zu tun scheint. Irgendwie schwer zu erklären, aber hier steppt der Bär, und es ist auch alles schön weitläufig. Viele Kinder, Banana Boats, Jet Ski, Verkäufer usw. usw. Das volle Programm. Ich laufe mal rauf und runter und fotografiere. Allerdings nur bis zur Hälfte des echt langen Strandes. Ich hatte mir das alles viel kleiner vorgestellt, warum auch immer.


    308.jpg, DomRep Newbie, 2

    309.jpg, DomRep Newbie, 3

    310.jpg, DomRep Newbie, 4


    Dann passiert etwas Seltsames: ich schaue auf den Sandboden, am Wassersaum, dort liegt ein Geldschein. Es ist eine 2000 Peso Note, die wahrscheinlich jemand aus der Badehose verloren hat. Gleich nebenan sitzt ein Domi Papi mit seinem kleinen Sohn im Wasser, sie spielen. Hätten nur kurz mal aufzuschauen brauchen. Oder die vielen Kids, die hier rauf- und runter laufen. Der Strand wird an der Stelle auch geharkt und gepflegt, es ist gleich neben dem kleinen Anleger für die Motoryachten. Das ist schon ein Riesenzufall, dass den keiner sonst gesehen hat.

    Erst die Sahneschnitte in Rekordzeit aufgerissen und flachgelegt, für einen guten Preis, dann Geld am Strand gefunden, ist das heute mein Glückstag? Oder meine Glückswoche?? Das Glück sollte von kurzer Dauer sein.

    Vorab, nichts Tragisches, aber sie haben mich hart abgekocht im Restaurant.

    311.jpg, DomRep Newbie, 5


    Ich setzte mich in den Teil gleich rechts des großen Parkplatzes, hier sitzen meist Einheimische bei lauter Musik und essen. Ich sehe den hier üblichen gebratenen Fisch und bestelle mir einen. Als der Kellner endlich kommt spricht der kein Englisch und muss erst einen Kollegen holen. Der ist sehr nett, wenig aufdringlich, er war schon in der Schweiz. Der Fisch ist super gut, Reis dazu, Sauce, frittierte Bananen und Salat. Nach der Karte hatte ich gefragt, aber die sei nur auf Spanisch verfügbar.

    Nach einer Weile kommen zwei kleine Jungs und fragen nach den Resten meines Essens. Ich bin aber fast fertig. Sie verputzen noch die spärlichen Überbleibsel von meinen Tellern. Der Ober kommt und fragt ob er sie verscheuchen soll, das sei ja sein Job. Ich sage nein, wenn ich Kinder sehe die Hunger haben, kaufe ich ihnen was. Er solle sie fragen, was sie möchten. Hühnchen und noch irgendwas. OK, ich bestelle es, sie bekommen jeder eine Sprite. Später kommt noch ein dritter Dreikäsehoch dazu. Nein, Brüder seien sie nicht, antworten sie auf meine Frage, „Amigos“. Die tres Amigos verdrücken also die beiden Portionen mit großem Appetit. Und teilen sich auch die beiden spendierten Sprites brüderlich.


    312.jpg, DomRep Newbie, 6


    Der Kellner ist richtig nett, nicht so platt nett wie die meisten, die schon von weitem „Holla Amigo!“ rufen, um einem ihren Trödel anzudrehen. Es ist ein Gespräch auf Augenhöhe.

    Dann lasse ich mich noch massieren, mit der Masseuse hatte ich augenzwinkernden Blickkontakt, hier fast eine Kaufverpflichtung. Dann will ich sie auch nicht mehr wegschicken. Weil ich ein Weichei bin. Erst die Beine für 300, dann, als es mir ganz gut gefällt, den Rücken für weitere 300. Insges. etwa 30-45 Minuten. Ich liege auf einer Strandliege, was unbequem ist. Selbst schuld, sich hier massieren zu lassen. Egal.

    Es ist mittlerweile dunkel, im Restaurant ist fast keiner mehr. Nebenan läuft aber noch die laute Musik, dort sind auch noch Gäste. Ich gehe zum Tresen und bestelle die Rechnung. Darauf ist als Summe zu lesen: 5.190. Das sind über 100 €. Ich frage ihn, ob er mich verulken will. Nein.

    Ich muss sagen, ich habe mich voll überfahren lassen. Ich habe auch überhaupt nicht damit gerechnet, in so einem Lokal dermaßen verarscht zu werden. Ich habe kurz überlegt, 5.200 DOP auf den Tisch des Huses geblättert, meine 10 DOP Wechselgeld in Empfang genommen, und dem Kollegen noch viel Glück mit dem nächsten Idioten gewünscht. Dann bin ich gegangen.


    313.jpg, DomRep Newbie, 7


    Später habe ich mich doch geärgert, mich nicht auf die Hinterfüße gestellt zu haben. Ich hätte die Polizei rufen, oder mir zumindest die Karte zeigen lassen können. Da müssen ja Preise drauf stehen. Für 3 Portionen irgendwas incl. 4 Softdrinks einen dominikanischen Monatslohn abzudrücken, ist schon richtig dämlich, total dreiste Masche halt.

    Ich habe vergessen, wo ich bin. Die Masche ist so offensichtlich und dermaßen brutal bescheuert, dass ich nicht damit gerechnet habe und dann wie vor den Kopf gestoßen war. Die sind hier offenbar RICHTIG scheiße drauf. Also in Zukunft wieder absolute Vorsicht walten lassen, auch in Restaurants usw. Ich muss mich mehr an meine eigenen Vorsichtsmaßregeln halten…

    Übrigens, passiert ist mir das ganz hinten am Strand, da wo der große Parkplatz ist. Wenn man ich Richtung Meer schaut, rechts. 50 Meter hinter dem Häuschen mit der Touristenpolizei.


    314.jpg, DomRep Newbie, 8


    Noch was, am gleichen Tag, als mir die Abzocke im Strandrestaurant passierte, bin ich noch mal reingefallen. Ein Beachverkäufer mit einer Kühlbox überredet mich von seinem Zeugs zu probieren, es sind Muscheln und Meeresfrüchte, die ich eigentlich eh nicht mag. Von der Größe her Tapas, serviert auf einem kleinen Teller, so groß wie eine Untertasse, in Esslöffelmenge, Singular. Was das denn koste frage ich, ich solle erst mal essen, „tranquillo“ kommt als Antwort. Zum Schluss, ich habe es mittels Tomatensalsa und scharfer Sauce runter bekommen, zeigt er mir ein Kärtchen, worauf die Preise stehen. Er addiert die beiden Posten, ich hatte offenbar 2 verschiedene Sachen, und meint „650“. Eine echte Lachnummer. Ich gebe ihm 200, nach einiger Diskussion, ich bin schon laut geworden, denn es waren echte Winz – Portionen, gebe ich ihm weitere 100, und er trollt sich, nicht ohne mir zum Abschied die Hand hinzuhalten, die ich ignoriere. Mann, sind die hier schräg drauf. Offenbar funktionieren hier die dummen Maschen besonders gut, vor allem bei Typen, die sich so dämlich anstellen wie ich.
     
  8. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Boca Chica II

    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Boca Chica II


    362.jpg, DomRep Newbie, 1


    Ich fahre an den Beach, ich könnte natürlich laufen, aber dann muss ich die Schuhe auch noch mitschleppen wenn ich barfuß laufen will am Strand, die ich so im Wagen auf dem bewachten (wer weiß, jedenfalls kassieren sie ja) Parkplatz lasse.


    Im „Puerco Rosario“ esse ich heute nach dem Fruchtcocktail einen ganzen Fisch auf kreolische Art, lecker. Der Knackarsch vom 1. Nachmittag textet mich auf Spanisch an, ich komme nicht dazu zu antworten, schon sitzt Emmi vom Vorabend neben mir. Ich sage ich muss noch ein paar Fotos machen, sie will mit, ich sage nein, vertröste sie auf abends („may be“). Sie ist ja eigentlich ganz nett.


    363.jpg, DomRep Newbie, 2


    Ich wandere also den Beach längs, treffe etliche gute Mädels. Im Prinzip sind so gut wie alle, die nicht gerade ihren Gurkengustl an der Hand haben, ansprechbar. Eine Schwarze hab ich im Auge, aber die spricht ständig offensiv irgendwelche Typen an, nur mich nicht. Rennt jedem Schwanz hinterher und spricht ihn an. Sie sieht mich irgendwie nicht. Ich bekomme eins der Gespräche kurz mit, ein junger Typ, wahrscheinlich Ami, stottert verlegen rum und traut sich dann nicht. Pfeife. Die Alte ist nicht übel, was gibt’s da zu überlegen, für ein paar Bucks kurz ins Hotel und reinstecken. Später sehe ich sie mit einem dicken Italiener Hand in Hand auf einer Strandliege sitzen, jetzt nimmt sie mich wahr, weil ich sie offensiv anlächle, schlage mit der Hand leicht auf meine Brust, was mein Herzklopfen andeuten soll, sie lacht.


    364.jpg, DomRep Newbie, 3


    Treffe nach ein paar Minuten Emmi wieder, sie hat mitbekommen dass ich auf die Alte stehe, es sei ihre Freundin, ich solle mitkommen zum Quatschen. Aber die Freundin ist weg, später meint Emmi, sie habe einen Ami gefunden und sei zum Vögeln in sein Hotel. Sie hätte aber noch mehr Freundinnen. „Two ladys?“ frage ich, „si“ sagt sie. „Can you lick pussy?“ frage ich und mache sicherheitshalber noch das Zeichen dafür, indem ich Zeige- und Mittelfinger zu einem V forme und meine Zunge durchstecke. „Siii, everything“ sagt sie. Dann holt sie eine ihrer Freundinnen, die sieht aber scheiße aus. Ich vertröste sie auf „maybe tomorrow“ und verabschiede mich.


    365.jpg, DomRep Newbie, 4


    Gehe zum Wagen, die frechen Typen, die immer auf dem Parkplatz rumhängen und versuchen einen in eine der Parklücken einzuweisen, wollen Kohle von mir. Einer hält die Hand auf. Ich ignoriere das, sage, dass ich bereits 50 bezahlt habe, und dass es mehr nicht gibt. Alles Geier hier.


    366.jpg, DomRep Newbie, 5



    Am „anderen“ Ende des Beaches ist übrigens eine riesige „All Inclusive“ Anlage (der Hotelklotz). Da kommt man am Strand nicht rein oder weiter. Wer so etwas buchen mag, OK, aber Mädels kriegt man da gar nicht mit rein.


    367.jpg, DomRep Newbie, 6
     
  9. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Strände in der Dominikanischen Repubik: Playa Caribe

    Strände in der Dominikanischen Repubik: Playa Caribe


    120.jpg, DomRep Newbie, 1


    So, lasst uns mal bitte ein paar Beaches ansehen. Was ich da gesehen habe, hat mir sehr gut gefallen. Als erstes kommt auf der Autopista del Este hinter Boca Chica der Playa Caribe, da kann man schnell dran vorbeifahren. Ein paar hundert Meter vor der Stelle, an der die Autobahn in einer Gabelung die Küste verlässt. Es ist eine kleine, verträumte Bucht mit schönem, wildem Strand und hohen Wellen. Nichts für Nichtschwimmer.

    Panoramapics nach dem Anklicken nochmals vergrößern!

    121.jpg, DomRep Newbie, 2


    122.jpg, DomRep Newbie, 3


    Ich war zuerst in der Woche dort; da war kein einziger Mensch. An den Wochenenden ist etwas mehr Betrieb, es sind wohl fast ausschließlich Einheimische, die wie überall an den Stränden in Familien auftreten und sich hier einen schönen Tag machen. Diesen Strand sollte man gesehen haben. Ich finde, die Faszination dieser schönen Stelle kommt auf den Fotos gar nicht mal so rüber, obwohl schon mit dem Weitwinkel aufgenommen. Am ehesten noch auf den Panorama Pics…

    123.jpg, DomRep Newbie, 4
     
  10. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Guayacanes

    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Guayacanes

    475.jpg, DomRep Newbie, 1


    Weiter auf der Autopista del Este, hinter Boca Chica, immer der Küstenstraße entlang, kommen wir zu diesem weitläufigeren Beach. Gehört schon zum Juan Dolio Bereich. Es gibt mehrere Abschnitte und bewachte Parkplätze. Sehenswert.


    476.jpg, DomRep Newbie, 2

    477.jpg, DomRep Newbie, 3


    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Juan Dolio


    478.jpg, DomRep Newbie, 4


    Juan Dolio hat einen kilometerlangen, tollen Strand, den man sich ansehen sollte. Ich finde ihn traumhaft. In der Woche kaum Betrieb, an den Wochenenden alles voll mit Domis, s.d. man kaum noch einen Parkplatz findet. Der Sandstrand fällt steil ab, trotz der relativ geschützten Bucht oft schöne Wellen, man kann aber gut schwimmen.


    479.jpg, DomRep Newbie, 5


    480.jpg, DomRep Newbie, 6


    Allerdings auch hier Abzockgefahr. 300 fürs hinsetzen an einen der Tische mit Sonnenschirm, extrem hohe Preise, dann hatte ich zusätzlich auch noch 1000 zu viel auf der Rechnung. Siehe Bericht. Den Strand bitte trotzdem ansehen, ein Muss! Hier wieder ein paar Fotos, einmal rauf und runter…


    481.jpg, DomRep Newbie, 7
     
  11. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    „Comunista“ mit und ohne Hut…

    593.jpg, DomRep Newbie, 1

    594.jpg, DomRep Newbie, 2
     
  12. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Grande

    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Grande

    600.jpg, DomRep Newbie, 1

    Ich schaue mir diverse Beaches an – und bin begeistert. Hatte ich von Boca Chicas Umgebung bezgl. der Strände in höchsten Tönen geschwärmt, muss ich nun sagen, die Handvoll Strände hier im Norden ab Playa Grande sind wirklich traumhaft schön. Türkisfarbenes Wasser, toller Sand, teils riesig groß, dabei kaum Leute. Ich fühle mich fast an die Seychellen erinnert… so schöne Strände habe ich hier gar nicht erwartet. Bin also völlig angenehm überrascht. Schon allein dafür hat sich das Auto rentiert.

    601.jpg, DomRep Newbie, 2

    Der Playa Grande ist famos. Liegt am Wald, Parkplatz und Restauration sind “überdacht” mit schattenspendenden Bäumen. Das ist auch nötig, der Beach selbst bietet ansonsten keinerlei Sonnenschutz. Der Sand ist schön und gelb, es gibt eine relativ hohe Abbruchkante ins Meer. Das Wasser hat eine sensationelle türkise Farbe und lädt zum Hineinspringen ein. In den Restaurants isst man ganz gut, ich hab wie immer ausschließlich den Fisch mit Bananen gegessen, Zuhause kann ich von solchen Leckereien wieder nur träumen… Die Preise hier sind absolut OK, es gibt überall die gleiche bebilderte Speisekarte mit Preisen. Keine Abzocke, soweit ich das bei mehreren Besuchen feststellen konnte.

    602.jpg, DomRep Newbie, 3
     
  13. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Diamante

    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Diamante


    648.jpg, DomRep Newbie, 1


    Am letzten Beach vor Nagua, er heißt „Playa Diamante“, sage ich schon von weitem laut „oohhh“.


    649.jpg, DomRep Newbie, 2


    Es gibt ein kleines Restaurant, das gebratenen Fisch mit Reis oder frittierten Bananen verkauft, ich esse einen, das ist jetzt mein Frühstück, verputze alles bis auf die Gräten. Super lecker! Habe freilich vorher nach dem Preis gefragt, 300 für das Essen. Die große Coke und das Wasser dann zusammen noch mal 75, faire Preise auch für mich. Man kann auch direkt auf dem Beach unter Bäumen parken.


    650.jpg, DomRep Newbie, 3


    Der ist wie eine flache Lagune, das Wasser total klar, allerdings auch sehr flach, man muss etwas laufen in Richtung der sich weit draußen öffnenden Bucht, wo sich große Wellen brechen, von denen man hier gar nichts mitbekommt. Der Sand ist fein wie Puderzucker. Mehrere Quellen öffnen sich mitten im Sand, kaltes Wasser sprudelt aus und bildet kleine Bäche, die zur Kühlung der Badegäste dienen, die darin herumwaten oder sitzen.


    651.jpg, DomRep Newbie, 4


    Weiter hinten hat sich eine größere Domi Gesellschaft niedergelassen, Bäume und Steine spenden Schatten. Es wird in einem großen Topf auf offener Flamme gekocht, ich darf mal in den Topf linsen und ein Foto von diesem nebst der sichtlich stolzen Köchin machen, die dafür von den wartenden Hungrigen einen Szenenapplaus bekommt, welcher sie lachend erröten lässt.

    In der Woche ist nichts bis wenig los, es finden sich nach und nach immer ein paar Domis ein, die hier einen Nachmittag beim (mitgebrachten und/oder selbst zubereiteten) Essen verbringen. An den Wochenenden ist wie überall mehr los und das Restaurant hat geöffnet. Während der Woche oft nicht.


    652.jpg, DomRep Newbie, 5


    Ich neige wenig zu Superlativen, aber ich bin ganz hin und weg. Dieser Strand ist das Schönste, was ich seit langem gesehen habe. Mit Sicherheit in der “Top 3” meiner Lieblingsstrände, neben der Anse Lazio auf Praslin und der Grand Anse auf La Digue, beides Seychellen. Was hier noch dazu kommt (und schlicht sensationell ist) ist der Umstand, dass durch die vielen kleinen Süßwasserquellen das ansonsten in solch geschützt liegenden “Badewannen” normalerweise aufgeheizte Meerwasser angenehm gekühlt wird. So etwas dürfte es weltweit kaum noch einmal geben. Ein Traum.

    Hier muss ich noch mal hin, auch wenn es 90 km bis Sosua sind, das bedeutet etwa 90 Minuten Fahrt – bei zügiger Fahrweise. Auch der Playa Grande, was für ein Wasser, und ich kann nicht rein, so ein Mist. Aber entweder fotografieren oder baden, beides geht nicht. Toll wäre eine Fotosession mit 2 Chicas, mal sehen, ob ich das gebacken kriege.


    653.jpg, DomRep Newbie, 6


    (Anmerkung: leider nein, jedoch komme ich noch wiederholt zum Schwimmen. Ich könnte mir jedoch noch jetzt ins Knie kneifen, dass ich keine “ABC Ausrüstung” zum Schnorcheln dabei hatte. Wie oft habe ich das Zeug mitgeschleppt und nicht gebraucht, und nun...)

    Klickt mal auf die Panoramafotos hier im Beitrag und vergrößert sie mit der “+” Taste weiter, und schaut auch mal auf die Google Satelliten Aufnahme oben.

    654.jpg, DomRep Newbie, 7
     
  14. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    8.jpg, DomRep Newbie, 1

    9.jpg, DomRep Newbie, 2

    10.jpg, DomRep Newbie, 3


    Weitere Fotos aus der Dominikanischen Republik, alles Boca Chica. Oben: meine Reiseleiterin zieht sich für die Arbeit um, Strandszenen. Die Domis lieben es in Gruppen oder mit der ganzen Familie und stundenlang im Wasser zu stehen, dabei wird gegessen, getrunken und natürlich getratscht. Man lässt es langsam angehen, das gehört zum karibischen Lebensgefühl dazu.

    Unten: nachts unterwegs auf Boca Chicas Aufreißmeile.


    11.jpg, DomRep Newbie, 4

    12.jpg, DomRep Newbie, 5
     
  15. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Preciosa

    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Preciosa


    280.jpg, DomRep Newbie, 1


    Noch ein paar Strände, die ich Euch nicht vorenthalten will. Playa Preciosa liegt gleich beim Playa Grande. Er ist recht einsam gelegen, als ich dort war, war kein Mensch zu sehen. Tolles Panorama. Sollte man sich ansehen, wenn man in der Gegend ist!


    281.jpg, DomRep Newbie, 2


    282.jpg, DomRep Newbie, 3
     
  16. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa El Breton

    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa El Breton


    283.jpg, DomRep Newbie, 1


    Noch etwas weiter die Straße in Richtung Playa Diamante gefahren, kommt dieser wirklich auch sehr sehenswerte Naturstrand Playa El Breton. Man muss etliche Treppenstufen bewältigen und wird dann mit einer tollen Bucht und einem Wasserfall belohnt, den man als “Dusche” benutzen kann. Ich traf dort Einheimische, die ein paar Fische auf den Grill geworfen haben. Man kann oben relativ sicher parken, dort sind Leute, irgendeine Anlage.


    284.jpg, DomRep Newbie, 2


    285.jpg, DomRep Newbie, 3
     
  17. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Sosua

    Strände in der Dominikanischen Republik: Playa Sosua


    286.jpg, DomRep Newbie, 1


    Unglaublich, mit dem sosuanischen Strand selbst haben wir uns bisher nur am Rande befasst. Das wollen wir mal schnell nachholen! Das beste zum Schluss? Eher nein, es ist vielmehr so, dass ich durch das Auto und die viele Fahrerei kaum mal in Sosua selbst geblieben bin. Zudem bin ich persönlich dort auch irgendwie nicht wirklich warm geworden. Aber bitte, das ist rein subjektiv. Ich weiß ja, dass dieser Strand vielen Leuten richtig gut gefällt. Ich hab’s halt gern etwas weitläufiger und leerer.

    Aber fangen wir mit den “Nebenstränden” in Sosua an, diese sollen nicht unerwähnt bleiben. Aber nur der Vollständigkeit halber, denn los ist da nichts, und schön sind sie auch nicht, unspektakulär, um nicht zu sagen, langweilig. Teils privat bzw. kostenpflichtig, oder sie gehören zu einer “Al Inclusive” Anlage. Sie wirken steril und künstlich.


    287.jpg, DomRep Newbie, 2


    Also weiter mit dem Hauptstrand Playa Sosua. Hier spielt sich alles ab. Nicht dass ein falscher Eindruck entsteht, nur weil ich ihn nicht so toll fand, übel ist er nun bei weitem nicht! Etwa ein Kilometer lang, schöner Sand, tolles Wasser. Die Infrastruktur ist ziemlich gut, es gibt eigentlich alles, was das Strandurlauberherz begehrt.


    288.jpg, DomRep Newbie, 3


    Von guter Restauration (es gibt jede Menge Schatten durch die vielen Bäume, was sehr angenehm ist) mit annehmbaren Preisen über jede Menge Bars mit kalten Getränken und Sitzgelegenheiten an frischer Luft bis hin zu den vielen Souvenir- und Tourikrimskramsshops. Die üblichen mobilen Verkäufer von Zigarren, Hüten und Trödel fehlen nicht, man kann sich sogar die Fingernägel machen lassen. Und eine Pizzeria bietet “Viagra” Clones aus Kanada zum Preis von 250 DOP/4 Pillen an. Das handgeschriebene Werbeplakat dafür prangt unverhohlen auf dem Pizza Aufsteller vor der Tür.


    289.jpg, DomRep Newbie, 4


    Der Strand ist insgesamt gut gepflegt, wenn auch der Weg am Anfang wegen herumliegender Steine kaum barfuß beschritten werden kann. Die Leute hier sind eher korrekt und bemüht, Stammkundschaft zu erhalten. Gegen Abend, noch vor Anbruch der Dunkelheit, macht hier allerdings alles dicht. Ansonsten scheinen die Geschäfte nicht allzu gut zu laufen, so manche Bar wird innerhalb eines Jahres mehrmals verkauft. Ich nehme an das läuft so ähnlich wie in Thailand, wo die Leute über den Tisch gezogen werden. Also lasst Euch um Himmels Willen keine Flöhe ins Ohr setzen, weder hier, noch woanders!!!

    Ach ja, Mädels gibt es hier auch, gelegentlich laufen welche, meist zu zweit, den Trampelpfad oben bei den Bars rauf und runter. Kennenlernen nicht ausgeschlossen :hehe:

    290.jpg, DomRep Newbie, 5
     
  18. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Etwas vom Strand in Cabarete/DomRep

    110.jpg, DomRep Newbie, 1

    111.jpg, DomRep Newbie, 2

    112.jpg, DomRep Newbie, 3

    239.jpg, DomRep Newbie, 4

    240.jpg, DomRep Newbie, 5

    241.jpg, DomRep Newbie, 6
     
  19. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    In Boca Chica

    346.jpg, DomRep Newbie, 1
     
  20. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.912
    Danke erhalten:
    763
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    In Sosua beim Friseur. Das Interieur ist geschätzte 50 Jahre alt und würde auch auf Kuba durchgehen. Der Haarschnitt kostet sehr wenig, erstklassige Arbeit!!!


    99.jpg, DomRep Newbie, 1


    Meine Schöne der Nacht schläft in meinem T-Shirt…


    100.jpg, DomRep Newbie, 2


    …am nächsten Morgen bringe ich sie nach Puerto Plata, wo sie wohnt…


    101.jpg, DomRep Newbie, 3


    …wir wollen an den Beach.


    102.jpg, DomRep Newbie, 4