Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

dos & don'ts in Thailand

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von Filipan, 04.08.2006.

  1. Filipan

    Filipan Gast

    Verkaufe dieses Buch,wenn möglich an den Schweizerkollegen.
    Für nur 11.80 Fr.+Porto,oder 7.80 Euro+Porto,nur einmal gelesen.
    Es ist auf Englisch,was darf man und was nicht in Thailand.
    Sehr gut für Anfänger!
    nopic.jpg, dos & don'ts in Thailand, 1

    mit Abstand habe ich Dank Abstinent gelernt.

    nopic.jpg, dos & don'ts in Thailand, 2
     
  2. Paul

    Paul Gast

    @Filipan

    In welchem Kanton in der Schweiz spricht man denn englisch? :roll:
     
  3. salas

    salas V.I.P.

    Registriert seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    2.798
    Danke erhalten:
    1
    @ Filipan,
    das Buch kostet 1 mal gelesen 11.80 Fr.
    Wenn du es noch einmal lesen lässt,kostet es dann die Hälfte (5.90 Fr.)?

    Gruss Tasso
     
  4. Paul

    Paul Gast

    @Salas

    Kiniau :wink:
     
  5. Norbie

    Norbie Senior Experte

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    1.814
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Basel/Schweiz
    Ich nur speak Thai English :shock:
     
  6. salas

    salas V.I.P.

    Registriert seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    2.798
    Danke erhalten:
    1
    @ Paul,
    wieso?
    Das Buch beschreibt,was man in Thailand darf und was nicht.
    Handeln ist in Los sogar erwünscht und hat nichts mit Kiniau zu tun. :wink:

    Gruss Tasso

    N.b."Kiniau" ist der,welcher dem "Besitzer" einer Bar in Los kein Getränk bestellt /bezahlt. :hehe:
     
  7. Delitant

    Delitant Gast

    Solch schrille Schrullen liest man in jedem Reiseführer,und die sind meist flacher ,als das Papier auf dem sie geschrieben wurden.
    Wenn ich da z.B. lese ,dass es verpöhnt ist Kindern den Kopf zu tätscheln,kriege ich augenblicklich einen Sturz.Da braucht man sich nur mal die TH -Nachrichten im TV reinzuziehen ,um zu sehen welch eine Farce das ist.Da wuscheln täglich Scharen von Politiker im Wahlkampf,
    den Kids ,die auf Behindertenfrisur getrimmten Haare durch ,ohne das sich jemand dadurch vergewaltigt fühlt.
    Lautes Rufen,wilde Fuchteleien und Grimmasierungen sind unbedingt zu vermeiden ,da sie den Thailändern zu tiefst fremd und zu wider sind.

    Gleich in den 1.Tagen meines 10 jährigen Aufenthaltes hier ,wurde ich eines Besseren belehrt.Da wurden die Ehefrauen vor dem Haus vermöbelt,eheliche Streitereien bis hinaus auf die Straße hinaus ausgetragen,und meine thailändische Exfrau war sicherlich keine Ausnahme damit ,wenn es darum ging mich öffentlich und lauthals niederzuschreien und mich mit ihrem Schmäh zu demütigen.Das ist fester Bestandteil des progressiven ,thailändischen Alltags ,und auch ein solches wird mit einem "Mai pen rai" oder "Boo pen Yang dog" und allgegenwärtigem ,schiefem Grinsen behandelt.Das ist halt Luat ron (heißes Blut)das fließen muss,oft auch durch mechanische Einwirkung beim gegnerischen Part. Na und,warum nicht gelassen bleiben ,solange
    es den anderen erwischt,kann man mit aller Gelassenheit den Grinsemann abgeben. :D
    Für mich gibt es bessere Märchenbücher ,wenn ich überhaupt welche lesen will.
    Auch die verstaubten von Gruffert ,in denen der seine rosarote Thaigartenzwergidyllen und seine naiven ,mundgemalten,weichzeichnerischen Isaanstilleben ausstellt und uns zum Besten hält ,muten an wie die,von Kinderhand gekritzelten, Blüten von 60 Euroscheinen .Das sind in meinen Augen reine Sättigungsbeilagen von Wichtigtuern ,die uns vorheucheln wollen ,ihr Som Tam stets nachzuwürzen,weil sie noch thailändischer sind ,als die Thais selbst es je waren und sich damit als intime Kenner von Land und Leuten profilieren und anbiedern wollen.
    Verschont mich bloß mit solcher verklärten und scheinheiligen Scheiße. :mrgreen:

    Khii thua bebee,khii hok pallalla (Passaa Isaan =Erstunken und erlogen)

    Gruß,

    Henk
     
  8. Bernd

    Bernd Junior Experte

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    605
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Selbstaendig
    Ort:
    Pattaya
    Hi Henk!
    Sehr schoen und vor allem RICHTIG!!!!!!!!!!!!!!!
    Es gibt eine "Tradition", die der DOOFTOURIST vorgelebt, bzw. erzaehlt bekommt und ein wirkliches Leben hier. Rosabrillentraeger wie die obigen zitierten und auch viele andere leben halt in Ihrer eigenen Welt.
    Aber sicherlich nicht in der Realitaet und in Thailand.
    Sonst muesste man denen ja unterstellen, dass diese "Herrschaften" mit Maerchen uns besch.. und hinters Licht fuehren.
    Das mit dem Do and Don't oder was man im allgemeinen Benimm nennt, da gibt es nicht nur Nachholbedarf bei Touristen, auch die Einheimischen eifern in Fehltritten mit und nach meiner Meinung fuehren diese das Feld an. Die Beispiele, die Du genannt hast sind typisch und fast jeder, der laenger in Thailand war hat sowas selber erlebt oder am eigenen Leib erfahren. Und so schlecht wie die sich benehmen koennen, da muss so mancher Deutscher noch lange an sich arbeiten um das Niveau so weit runterzuschrauben. Ab und zu sollte man das Kind auch mal beim Namen nennen. Habe hier selber so manche Beispiele erlebt, wie gerade Rentner von gewissen Ladies behandelt werden.
    Gruss
     
  9. Delitant

    Delitant Gast

    @Bernd

    Besonders beliebt und authentisch ist dabei auch ,das lautstarke Hochziehen einer Rachenauster aus der 7.Sohle ,mit
    dem sich anschließenden ,schamlosen Abrotzen dieser ,auf den Straßenbelag.Das sieht bei dementsprechender Beleuchtung dann so
    vielversprechend aus ,als hätte jemand an der Stelle ein güldenes Medallion verloren.Beim Aufheben dieses ,kann man dann überglücklich feststellen ,dass sogar das Kettchen noch dranhängt.

    Oder auch das völlig unbefangene,seelig und entzückte "sich- in- der- Nase -bohren ",bei dem man Popel in Größe einer Semmel zu tage fördert ,und sie dann stolz der Öffentlichkeit ,durch weiträumiges Wegschnippen präsentiert.

    Auch nimmt es sich immer wieder nett aus ,wenn auf dem geparkten Moped sitzende Pubertierende und "Herumwachsende",sich unter Zu- Hilfenahme des Außenspiegels ,Wartezeiten vertreiben,indem sie sich
    frei von allen Genfer Konventionen und völlig zwanglos an irgendeiner Ecke,oder Sammelpunkt ein paar Pickel ausquetschen.Ganz entspannt im Hier und Jetzt ,macht das Spaß und hält gesund. :hehe:

    Selbst meine neue "Alte",die ich ich eigentlich ,als eine Person kenne ,die den naiven Klischees ,die über dieses Land im Umlauf sind ,mit ihrer sanften ,fast schon devoten Natur noch am nächsten kommt ,rülpst überall ganz ungezwungen drauflos ,und erfreut sich anschließend an der damit einhergehenden Entlastung.

    Eine sehr beliebte Spielart ist es auch ,auf total überlaufenen Marktplätzen ,an Ort und Stelle stehen zu bleiben ,weil man einen Bekannten erspäht hat.Mit dem versperrt man dann quasselnd (khardog -khardia),ganz unbedarft ,die ohnehin engen Wege zu den Ständen.

    Das alles entspringt aber keineswegs bewußter Ungezogen- oder Rücksichts- ,sondern vielmehr reiner Gedankenlosigkeit ,und steht unter der Devise:
    "Ich dacht mir nichts dabei ,ich ließ den Furz ,das macht mich frei ,von Leib-,Gehirn und Mastdarmgrimmen,was weiß ich denn schon von Benimmen",ist also längst nicht als Offizialdelikt zu werten.:hehe:

    Gruß,

    Henk
     
  10. Bernd

    Bernd Junior Experte

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    605
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Selbstaendig
    Ort:
    Pattaya
    Hi Henk!
    Gedankenlosigkeit setzt doch irgendwie Gedanken, also Denken voraus.
    Oder Irre ich mich da????????
    Und da haben wir unser Problem. Es ist halt alles im Werden und nichts im Sein. So ist es auch mit der Evolution und der Entwicklung von Teilen des Grosshirns. Hoffen wir auf die Zukunft, aber das werden wir nicht mehr erleben.
    Klasse Beispiele. Mit der Zeit uebersieht man sowas, weil es jeder macht, aber ist schon KLASSE was man hier geboten bekommt.
    Auch interessant ist die Freude am Quaelen von kleinen Tieren. Da sind die wirklich Perfekt. Sei es Hund oder Katze, Fisch oder Insekt, die Auswahl ist ja gross und das Einfuehlungsvermoegen klein.
    Gruss
     
  11. Delitant

    Delitant Gast

    Die Gedanken sind bekanntlich frei ,und hier offensichtlich gasförmig ,denn sie verflüchtigen sich augenblicklich ,sobald sie mit frischer Atemluft in Berührung kommen. Auch erscheint mir bei manchen (nicht nur den Einheimischen),das Kleinhirn als zu groß ,und zum Ausgleich dafür das Großhirn ein wenig zu klein geraten zu sein:wink:

    Ich bin weit davon entfernt hier rassistische Dehnübungen vorturnen zu wollen ,dazu sollte man auch gottseidank besser ein anderes deutschsprachiges Forum aufsuchen.

    Aber ich bin in meiner Anfangszeit fälschlich davon ausgegangen ,dass die Menschen hier eine andere Logik haben ,mit der sie sich von uns ,und der unsrigen unterscheiden.
    Es schmerzt mich ungemein ,aber ich musste im weiteren Verlauf feststellen ,dass es meist überhaupt keine gibt.
    Dazu muss man sich nur die Fahrweisen und den Straßenverkehr hier ansehen.
    Langjährige Berufskraftfahrer kriegen es nicht geregelt ,ihre oft total überladenen Laster ,an Steigungen rechtzeitig runterzuschalten und probieren ,wenn sie zum Stillstand gekommen sind ,erst mal alle Gänge durch .Beim Einparken wird das Lenkrad oft völlig falsch eingeschlagen.
    Vom Straßenrand anfahrende oder einbiegende Fahrzeuge bleiben ,nach dem sie in Straßenmitte angekommen sind erst mal fast stehen ,um die Straßenverhältnisse auszuloten ,man muss ja vorsichtig sein. Bloß nicht
    möglichst schnell anfahren und hochschalten ,um in den Verkehrsfluss zu kommen ,nein Gas gibt man erst wenn der nachfolgende Verkehr mit kreischenden Bremsen und an der Frontscheibe aufgeschlagener Stirne
    in die Eisen gekommen ist,oder einem hinten draufgefahren ist.
    Beim Abbiegen tunlichst vermeiden nach hinten ,oder in den Rückspiegel
    zu gucken ,sonst könnte man ja wahrnehmen ,welchen haarsträubenden Gefahren man sich
    dabei aussetzt.Kurven und Mopeds werden grundsätzlich geschnitten.
    Rücklichter sind Nachts auch nicht so wichtig hier ,Hauptsache man hat nach Vorne freie Sicht.

    Als ich bei einer Reisernte in Saraburi geholfen habe ,stellte ich fest ,dass es dabei seit Generationen USUS war ,sich zwei Reisbündel zu schnappen ,um diese dann zu der 50 m weiter aufgestellten Dreschmaschine zu schleppen ,indem man sie hinter sich herzieht.
    Wenn man dann mit leeren Händen zurück zum großen Heuhaufen marschierte ,läuft man dabei den beladenen Leuten den Weg.
    Ich habe ,mit der Familie meiner Frau ,eine Kette gebildet ,so konnten wir uns unbeschwert die Bündel zuwerfen. Das führte dann bei den Traditionalisten zu bösen Gesichtern ,weil diese feststellen mussten ,dass wir mit dieser Arbeitsweise mehr als doppelt so schnell waren ,und alles erheblich leichter und gelöster von statten ging.

    Erst gestern konnte ich ,mir bei einer Beerdigungsfeier ,wieder ein Bild
    vom hiesigen Bildungswesen ausschneiden.
    Die Familie von meiner Jin ,setzt sich fast ausschließlich aus Lehrern zusammen ,die zum Teil sogar Passaa Angrit (Englisch)unterrichten.
    Glaubt aber bloß nicht ,dass etwas anderes als Passaa Thai da zum Einsatz kam,um sich mit mir zu unterhalten. Da ist keiner dabei ,der sein eigenes Grundstück berechnen kann ,geschweige denn den Inhalt eines Wasserglasses ,einer Flasche oder den seines Hirnes.

    Im benachbarten Laden tippt der Verkäufer fein säuberlich 5 mal 35 Bath hintereinander ein ,und addiert das Ganze
    mit seinem "Kruang khid leg" (Taschenrechner),wenn ich mir meine 5 Zoschen Chang dort kaufe,und noch eine Schachtel Zigaretten dazu
    kommt ,habe ich die Pullen eher ausgesoffen ,bevor ich die Rechnung
    dafür präsentiert kriege.

    Neulich habe ich eine Nachttischlampe gekauft ,und wollte an Ort und Stelle die 60 Watt Glühbirne gegen eine mit 40 Watt austauschen. Der Fachverkäufer war entsetzt ,und sagte mir das wäre gefährlich ,weil
    auf der Lampe ja 60 Watt Maximalleistung ausgewiesen sei.

    Usw. und sofort ....

    Ich könnte Bücher damit füllen ,und würde dann wahrscheinlich von selbsternannten Menschenrechtlern postwendend dafür in der Luft zerrissen ,obwohl ich keineswegs darauf hinaus will ,dass wir die Elite der Menschheit sind ,oder etwa hirntechnisch gesehen wesentlich gescheiter.
    Aber "bildung" wird hier klein geschrieben ,und das lässt sich nun mal nicht schön ,oder aus der Welt schwätzen.
    Manchmal kommt es mir so vor ,dass das hiesige Fernsehprogramm passgenau
    auf das hiesige Allgemeinniveau zugeschnitten ist ,und ohne weiteres ,als Indikator dafür angesehen werden kann.

    Das Denken (oder gar die Hinterfragung von Dingen)braucht man Vielen hier nicht erst zu verbieten ,dafür hat die Natur schon hinreichend gesorgt.

    Einen Schluck Wasser zu trinken und dabei gleichzeitig bis Sam (3) zu zählen ,wird bei den Meisten hier unweigerlich zum Erstickungstod führen.

    Ganz davon ab ,stelle ich bei meinen Besuchen in Deutschland weitgehend fest ,das Bildung und Sprache auch da voll im Arsch sind.
    Sätze zu bilden ,die aus mehr als drei Worten bestehen ,gelten anscheinend als uncool,und sind "irgendswie echt Scheiße Alter ,irgendswie,oder so ,verstehse,echt äihh!"Angesichts dieser wortreichen Sprachlosigkeit ,finde ich selbst oft keine mehr.
    Da braucht es keine Pisastudie ,um ein Solches festzustellen.

    Den jungen ,großmäuligen Knilchen und kuhäugigen Tussen fallen auch nur noch Worthülsen ,wie Mottenkugeln aus dem Maul.
    Viele der Jugendlichen scheinen außer der Bedienungsanleitung für ihre Handys, nur noch luftleere Quader im Schädel zu haben ,wenn nicht gar Scheiße und Eiter.

    Gruß,

    Henk

    P.S:Ein ganz spezieller Schwachsinn macht auch international die Runde.
    Dieser besteht darin ,sich nach der Ankunft am Flughafen ,sich möglichst nahe an die Gepäckbänder zu stellen,anstatt dieses mit dem Abstand und der Übersicht von ca.5m zu tun,und dann ,nach dessen Sichtung ,auf sein Gepäck zuzugehen um es aufzunehmen.Damit versperrt Jeder jedem die Sicht und es mutet oft an ,wie eine Kampfhandlung ,um sich da durchzuquälen.
     
  12. Paul

    Paul Gast

    Zitat Delitant

    aus Lehrern zusammen ,sogar Passaa Angrit (Englisch)unterrichten.
    Glaubt aber bloß nicht ,dass etwas anderes als Passaa Thai da zum Einsatz kam,um sich mit mir zu unterhalten. Da ist keiner dabei ,der sein eigenes Grundstück berechnen kann ,geschweige denn den Inhalt eines Wasserglasses ,einer Flasche oder den seines Hirnes.

    @Delitant
    Sind ja auch Englischlehrer und keine Mathelehrer. :hehe:
     
  13. thaied

    thaied V.I.P.

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    2.966
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    im Westen
    Homepage:

    Das kann auch von Vorteil sein. :wink:


    Ein Freund wollte Pflanzen kaufen.

    15 Stueck zu 20 THB war der Preis.

    Als er sie nicht wollte, machte man ihm das Angebot: 20 Stueck zu 15 THB.

    Dann hat er sie genommen. :hehe:



    Danke fuer Deine Analyse.
    Der Tag ist gerettet. :mrgreen:
     
  14. Delitant

    Delitant Gast

    Welche Rechnungen würden die wohl aufmachen ,wenn dem so wäre.

    Die verdienen als Lehrerehepaar ca.20000 Bath ,müssen aber 23000 Bath davon an Schuldentilgung an die Bank abzahlen.
    Das wird dadurch gelöst ,indem man einen weiteren Kredit aufnimmt (den
    man auch noch bewilligt kriegt,schließlich sind das ja Leerer).
    Minus mal Minus gibt ja bekanntlich Plus.
    Also ,wo ist das Problem ? :hehe:
     
  15. Bernd

    Bernd Junior Experte

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    605
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Selbstaendig
    Ort:
    Pattaya
    Hallo Henk!
    Man ist kein Rassist, wenn man eine Gesellschaftsform beschreibt. In Rassismus artet es aus, wenn man etwas als minderwertig und das andere als hoeherwertig bezeichnet. Wobei auch da gibt es Abstufungen. Ich bin beileibe auch kein Rassist. Es gibt jedoch ethnische Eigenarten und das sollte man nicht verleugnen, denn sonst hat man ein Problem. War mal eine Zeitlang in Amerika in. Alle sind gleich und jeder kriegt die gleichen Medikamente. Schwachsinn laesst gruessen. Manches wirkt halt bei Farbigen anders als bei Indianern oder bei Europaeern oder Asiaten.
    Merkt man schon, wenn man mit einem Russen Alkohol trinkt und dazu im Vergleich mit einem Asiaten. Da liegen Welten dazwischen.
    Der eine ist gerade warmgelaufen, waehrend der andere im Koma liegt.
    Was ich mir jedoch nicht nehmen lassen moechte ist der Stolz und das Glueck an Werten und Kultur in Europa teilgenommen zu haben und diese Werte auch Schaetzen gelernt zu haben. Auch wenn diese Werte gerade dabei sind zu verschwinden.
    Gruss
     
  16. Paul

    Paul Gast

    @Bernd

    Russen Alkohol trinkt und dazu im Vergleich mit einem Asiaten

    @Bernd
    Das sollte man auch nicht verallgemeinern.
    Es gibt Asiaten, die können da durchaus mithalten. :hehe:
    Das Problem bei den Asiaten ist, dass vielen das Enzym Alkoholdehydrogenase fehlt.
    Das merkt man auch bei vielen Mädels, die vertragen einfach keinen Alkohol und können sich auch nicht dran gewöhnen.
    Wenn sie Alk schlucken sind sie schon mit geringen Mengen platt und hängen in den Seilen.
    Gruss Paul
     
  17. Delitant

    Delitant Gast

    Also ,ich kriege immer so ein Juckreiz wenn ich höre ,dass man mit Stolz ein Deutscher ist,und Angst vor Durchrassung hat.
    (Meistens kommt das auch noch von Leuten ,die aussehen als entspringen sie ,den Karrikaturen von Manfred Deix)

    Paul,welches Enzym fehlt mir da wohl ?

    Aber ich bin eigentlich "froh" ,ein Deutscher ,der Nachkriegsgeneration zu sein ,und vieles von der Hinterfragungsgeilheit ,der vergangenheitsbewältigenden Litheratur ,dieser Zeit ,verinnerlicht haben zu können.Man kann nur das einsacken ,was man auch nach hause bringen kann,und manch einer ,meiner "Lieblingsexpats","Deutschjournalisten", wie Sitten-und Rassenwächter vergißt allzu schnell ,dass es irgendwie völlig Scheiße aussieht ,wenn man sich am Hotelbufett seinen Teller schamlos ,bis zum überquellen vollpackt ,bei den Einheimischen ,im selben Atemzug aber
    mehr Bescheidenheit einklagt. :wink:

    Ich hoffe ,dass die deutsche Schule bei mir die Toleranzfähigkeit gefördert hat ,und glaube auch das die Bildungs-und Wertevermittlung ,nach der Zeit der 68ger, eine nicht unerhebliche Potenzsteigerung erleben durfte.
    Das dabei auch ein paar Sitten ( manche auch wohltuend )den Bach runter sind ,glaube ich allerdings auch ,insbesondere wenn ich die Beiträge in diesem Forum lese.
    :hehe:

    Ich freue mir ,nach meiner Pleite ,mit dem Thai-Wahn nämlich echt ein Loch in den Arsch ,dass ich hier so freundliche Aufnahme gefunden habe ,und darüber erleben zu können ,dass sich Zotig-wie Bissigkeit und bekennender Sexismus ,keineswegs mit freundlichen Umgangsformen und Humor-und Geistesbegabungen beißen muss. :D

    Habt Dank dafür,

    Henk (heute nach der 2.Pulle Chang mal ein wenig pathetisch)

    P.S:Die Deutschen im Osten haben sich ,wie mir scheint,was das Saufen angeht ,eine gewaltige Scheibe ,beim Ivan abgucken können.

    Auch in der alten DDR(nicht RAM) wurde bei Gewerkschaftstreffen von uns Genossen ,genossenschaftlich bis zur Genusslosigkeit Vodka
    aus aufgepropften Kaffepötten genossen. :mrgreen:

    Wenn ich nach einer Woche Sonder-und Bildungsurlaub von dort zurück war ,musste ich mich erst mal
    für 90 Tage in eine Reha-Klinik einweisen lassen ,da ich keineswegs ein Problem mit Alkohol hatte ,wohl aber ohne.
    Anschließend ging es dann aber gleich aber wieder in die Zone. :wirr:

    Wie hieß es in Ostberlin ,oder Halle immer so schön:

    "Verdammich ,so besoffen wie heute ,war ich ja schon seit gestern nicht mehr !" :mrgreen:

    Übrigens auch "Korsakoff" läßt schön grüßen :wirr:
     
  18. Bernd

    Bernd Junior Experte

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    605
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Selbstaendig
    Ort:
    Pattaya
    Hallo Paul!
    Aber eben raubst DU mir meine letzten Traeume. Dachte immer die Maedels waeren berauscht von meiner erotischen Ausstrahlung. :hehe:
    Gruss
     
  19. thaied

    thaied V.I.P.

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    2.966
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    im Westen
    Homepage:
    Delitant,

    bei der Auswahl eines Forums sind fuer mich Sex-Themen eher nebensaechlich, ein freundlicher Umgang - auch wenn mal die Fetzen fliegen - aber zwingend.

    Was nutzt das beste Forum, wenn man fuer jede Frage an die virtuelle Wand gestellt wird ?

    Ich bin mir sicher, dass es noch eine Reihe anderer Foren gibt, die diese Bedingung erfuellen, dieses ist aber eines der coolsten. 8)
     
  20. Bernd

    Bernd Junior Experte

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    605
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Selbstaendig
    Ort:
    Pattaya
    Hi Delitant!
    Respekt. Vor allem der erste Satz!
    Du wirst mir immer sympathischer!
    Werde gleich mal mit Bier nachsetzen.
    Gruss aus Pattaya