Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Ein kleines Erlebnis....

Dieses Thema im Forum "Stories" wurde erstellt von lupo3l, 17.07.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 11 Benutzern beobachtet..
  1. lupo3l

    lupo3l Newbie

    Registriert seit:
    06.06.2016
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    39
    Hallo werte Taf'ler,

    in den letzten Wochen hab ich hier jede Menge Berichte verschlungen, in Vorbereitung meiner ersten, eigenen SOA-Reise. Dazu wird es jetzt wohl vorerst nicht kommen, worüber ich gar nicht so unglücklich bin, ihr könnt euch ja denken, weshalb. Das wäre eine eigene Story wert - mal sehen.

    Vielleicht kann ich ja den ein oder anderen mit folgendem, erlebten erheitern, so quasi als kleines Dankeschön.

    Also, das Erlebte liegt schon ein paar Jahre zurück und ich versuche es halbwegs unterhaltsam zu erzählen. Nebenbei bemerkt finde ich "teutsch" fast so süß wie "tinglish" , also versuche ich die Dialoge realitätsnah rüberzubringen, ist keinesfalls abwertend gemeint. Ich hoffe man kann es verstehen.

    So jetzt soll es wirklich losgehen.

    Es ist ein saukalter Wintertag im Januar oder Februar 2011. Samstagsabends bin ich mit Freunden in einer Kneipe verabredet. Es wird kräftig getrunken und die Stimmung ist ausgelassen.

    Als ich die Örtlichkeit gegen eins verlasse, habe ich mächtig getankt. Mein Drahtesel ist bockig und ich habe Schwierigkeiten ihn zu zähmen. Zum Glück stabilisiert sich so ein Gefährt ja mit zunehmender Geschwindigkeit. Die Straßen sind menschenleer und, ich erwähnte es ja schon, a****kalt. Ich habe so etwa 7 - 8 km hinter mich zu bringen.

    Als ich so halbwegs stabil unterwegs bin, keimt in mir die wahnwitzige Idee auf, ich könnte mich ja auf halbem Weg aufwärmen. Ziemlich genau auf halber Strecke liegt ein Haus, in dem man den Beischlaf von Thailadies käuflich erwerben kann.

    Gedacht - getan - an besagtem Haus angeklingelt, alles dunkel, eigentlich zweifelte ich schwer, ob hier überhaupt noch jemand im Dienst ist, in dieser Nacht.

    Ich höre Stimmen und Getrappel und eine Sekunde später öffnet sich die Tür, ich werde hereingezerrt mit einem lauten "Brrrrrrrrrrrrrr" .

    Im schumrigen Licht des Flurs seh ich eine kleine Thailady vor mir, bekleidet mit einem sexy Sommerkleidchen und HighHeels. Sowas seh ich ja selbst im Sommer in Kummerland selten, so hat es direkt Wirkung auf mich.

    Die Konversation startet:

    Sie: "tu hab termieeeeeeeeeen?"
    Lupo: "ja klar, zu dir wollte ich doch..."
    Sie: " tu bisss spääääää" (zum besseren Verständnis füge ich jetztmal meine Übersetzungen ein) "du bist spät"

    Ich zucke mit den Schultern: "Jetzt bin ich ja da."

    Nun werde ich in ein Zimmer geleitet, das geschäftliche wird erledigt (€120,- für eine Stunde Spass).

    Noch während ich meine schwere Winterjacke ablege, vernehme ich die Türklingel, meine Kleine ist sofort weg. Ich höre laute Stimmen, irgendwann wird die Tür lautstark zugeschlagen...

    Sekunden später ist die Kleine, mit wütend funkelnden Augen, wieder bei bei mir und sagte:

    "tu hab luegg me" (du hast mich angelogen)

    Ich stammele irgendwas vor mich hin.... ihre Gesichtszüge erhellen sich, ich bekomme einen innigen Kuss und sie schickt mich unter die Dusche, allein...

    Ich bin immernoch voll wie nur was... nach ausgiebiger Dusche, leg ich mich erstmal im Bad gepflegt aufs Maul. Während ich mich aufrappele, öffnet sie die Tür, wahrscheinlich angelockt durch das Gepolter und sie lacht sich schlapp: "Tu biss Tollpaatsch" - Ja- danke...

    Im Zimmer muss ich nun nackt warten, ich sitze auf der Bettkante und nuckele an meinem Wasser.

    Nach wenigen Augenblicken ist sie aber auch da, klassisch in ein Handtuch gehüllt. Das Handtuch flog sofort in eine Ecke, und mir fielen die Augen aus dem Kopf. Nun folgte "Fleischbeschau", nur anders als ich mir das vorher vorstellte. Ich musste aufstehen und wurde von oben bis unten von allen Seiten ausgiebig begutachtet.
    Wer so begutachtet wird hat auch keine andere Chance, als sich dem Urteil zu stellen und das war gnadenlos.

    Mal so als Anmerkung: Ich bin halt kein Adonis, wie so viele. Ich bin halt ein "Hungerhaken", kann nicht mehr essen oder mehr saufen, als ich ohnehin tue und weniger Bewegung kommt auch nicht in Frage.

    So hier nun das Urteil:

    Als erstes klopft sie mir auf den Bauch mit dem Kommentar:
    "Tu muss esse meehr, Thailady mag seehr" , oder "meehr" bin ich mir jetzt nicht mehr so ganz sicher...

    Dann kam ein Kompliment, ich hab's jedenfalls als solches aufgefasst:
    "Ahh, Muskel viiiiiiiiiiel, tu mak bewege viel?"

    Ja , ich bewege mich von Zeit zu Zeit, wo sie Muskeln an meinem Körper entdeckt hat, ist mir schleierhaft.

    Nach einem weiteren Rundgang erfolgt aber das nüchterne Fazit:

    "Tu bisss schiiiiiiief totaaaaaaaaaal,Rucken smerz, oh oh aba ii kaann mak dat - massage mmmmmmmmmmh"
    Sinngemäße Übersetzung:
    "Deine Körperhaltung ist eine Katastrophe, du musst Rückenschmerzen haben, aber ICH krieg dich schon wieder hin!"
     
    Guido63, talueng, redweed und 6 anderen gefällt das.
  2. medion

    medion Missionar

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    10.627
    Danke erhalten:
    8.095
    Beruf:
    Arschtreter
    Ort:
    Überall
    ??
    :shock::shock:
    Bitte um Aufklärung

    So ein Anfang in einem neuem Thread und keine Erklärung dazu.
    Oder stehe ich irgendwo ganz fest drauf und kapier es nicht?

    Wolltest du auf die Phils und hast was mit Drogen zu tun?
    Ja dann, kann ich mir es denken das es vorerst nicht zu einer Reise dorthin kommt.
     
    LOS_Fan gefällt das.
  3. immerkann

    immerkann Junior Experte

    Registriert seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    981
    Danke erhalten:
    238
    Hi @lupo3l

    selten so gelacht..... hoffentlich gehts bald weiter!
    ne Erklärung wie Sie @medion fordert, würde ich aber trotzdem auch gern lesen!
     
  4. lupo3l

    lupo3l Newbie

    Registriert seit:
    06.06.2016
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    39
    Die Erklärung ist wirklich supereinfach:
    Der unwahrscheinlichste Fall aller Unwahrscheinlichkeiten ist eingetreten:

    Nach jahrelangem dahinvegetieren bin ich gefunden worden, quasi direkt anektiert von einer europäischen Lady!

    Das heisst jetzt nicht, dass ich niemals nach SOA reise, aber die Dringlichkeit ist wirklich deutlich nach hinten gerutscht.
     
    redweed gefällt das.
  5. lupo3l

    lupo3l Newbie

    Registriert seit:
    06.06.2016
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    39
    So, weiter gehts:


    Es sei jetzt nochmal angemerkt:

    Ich befinde mich im zu der Zeit sehr dunklen Deutschland, das ist keine LT hier, also die Zeit läuft gegen mich.

    Andererseits gehört es sich auch nicht stinkbesoffen in einem Puff aufzulaufen....

    Nun ja mag sich jeder denken was er will.

    Ich versuche vorsichtig der Lady mitzuteilen, dass ich jetzt nicht zur Physiotherapie da bin, sondern irgendwie etwas anderes erwarte.

    Daraufhin schaut sie mich total entrüstet an und sagt:

    "Nei, nei, tu brau massage!"

    Was solls, ich füge mich und lege mich wie angewiesen bäuchlings aufs Bett. Sie legt sich auf mich drauf und rutscht einmal auf und ab, so dass ich ihren zierlichen Körper spüren kann und werde sofort rallig. Jaa, so eine Massage gefällt mir. Sie rutscht wieder an mir hoch und flüstert mir ins Ohr:

    "Eers mak Massage, dann wii mak Seeex, okeeeee?"
    Ich kann ohnehin nur zustimmen.... ich bin nicht derjenige, der hier die Entscheidungen trifft.

    Dann beginnt die eigentliche Massage. Es ist eher eine Tortur für mich und ich wundere mich wie kräftig diese zierliche Lady zupacken kann. Es wird an Armen und Beinen gebogen, gezogen und gedehnt. Das bisschen was an Muskeln tatsächlich vorhanden ist wird kräftig durchgeknetet, erst die Rückseite, dann die Vorderseite. Nur meinem kleinen Freund schenkt sie keinerlei Beachtung.

    Als die "Behandlung" beendet ist, ist die Stunde auch um und ich schaue wohl ziemlich enttäuscht auf die Uhr. Sie schaut mich an, grinst, und sagt nur: "Relääääx."

    Es wird ein wenig gekuschelt und ich bekomme einen innigen Zungenkuss. Ich werde sofort wieder rallig (das erste Mal ist ja ziemlich abrupt abgeebbt). Nun folgt eine sehr zärtliche GF6-Nummer, stehe ich total drauf. Einzelheiten brauch ich wohl nicht weiter erwähnen. Anschließend wird noch ein wenig gekuschelt.

    (Das Geschichtchen ist hier noch nicht zu Ende, aber ich muss jetzt zur Arbeit.)
     
    Guido63, Hamnoi und summit gefällt das.
  6. lupo3l

    lupo3l Newbie

    Registriert seit:
    06.06.2016
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    39
    Sie „ummalt“ jede kleine Narbe auf meinem Körper und fragt woher die stamme. Ich versuche wahrheitsgetreu zu antworten und ernte meistens den Kommentar:
    „Tu biss Tollpaatsch!“ Ja – Danke!

    Ich fange langsam an einzupennen...
    Auf einmal schrecke ich auf, will mich aufraffen und auf den Heimweg begeben. Sie schaut mich verwundert an.

    Sie: „Waa maak tu?“ (Was machst du?)
    Lupo: „Na, nach Hause gehen, ist ja schon spät.“

    Sie: „Aaah, Flau warteee?“ (Frau wartet?)
    Lupo: „Nee, auf mich wartet niemand.....“

    Sie: „Nei, nei, nei! Tu biss Tollpaatsch uun tu biss bessoffe totaal, maak Umfall, bessaa tu bleibe hieer!“ (Nein, du bist ein Tollpatsch und total besoffen, du machst einen Unfall, du bleibst besser hier!)
    Lupo: „Hm!“

    Sie: „Waas wiii tu maak ssuhausee?“ (Was willst du zuhause machen?)
    Lupo: „Na ein Bier trinken, rauchen, dann schlafen.“

    Sie: „Okeee.....!“
    Lupo: „Häää?!“

    Als ich aufgestanden bin, werd ich in ein Handtuch eingewickelt, sie greift sich meine Zigaretten, die ich auf ein Tischchen gelegt hatte und ich werde in die Küche geleitet. Ruckzuck stehen zwei Dosen Thaibier, zwei Gläser und ein Aschenbecher auf dem Tisch. Ich rauche, wir trinken und quatschen...
    Danach kommt das eindeutige Kommando: „Dusch!“
    Diesmal gehts zu zweit unter die Dusche, ihr Kommentar dazu:
    „Muss aupasse, tu biss Tollpaatsch“

    Zurück im Spielzimmer holt sie eine große Decke aus einem Schrank, ab ins Bett, Licht aus – schlafen!

    Wir kuscheln unter der Decke.....
     
    Guido63, talueng, Hamnoi und 3 anderen gefällt das.
  7. MellowD

    MellowD Rookie

    Registriert seit:
    07.11.2014
    Beiträge:
    64
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    NRW
    Spaßige Abendlektüre, weiter weiter! :D
     
    willy03 gefällt das.
  8. lupo3l

    lupo3l Newbie

    Registriert seit:
    06.06.2016
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    39
    Wir liegen so in Löffelchenstellung, sie vor mir.
    Auf einmal meint mein Kleiner: "Da geht noch was."
    Doch ich bemerke - sie ist eingeschlafen. Meine letzten paar aktiven grauen Zellen sagen mir:
    „Wenn du sie jetzt weckst, schmeißt sie dich wahrscheinlich raus und draußen ist es ar***kalt!“

    Aber so kann ich nicht schlafen. Ich versuche nach hinten auszuweichen, mehrmals. Aber sie rückt nach...
    Irgendwann ist der Rand des Bettes erreicht – so ein Sch***. Ich versuche mich umzudrehen und falle mit Gepolter aus dem Bett.

    Ich bin wahrlich ein Tollpatsch!

    Sie murmelt etwas im Schlaf, wickelt sich in die Decke ein und schläft weiter.

    Es ist ziemlich kühl im Raum, mein Kleiner beruhigt sich schlagartig. Tastend schleiche ich um das Bett und steige von der anderen Seite wieder ein.Ich drehe ihr den Rücken zu und versuche einen Fetzen der Decke zu erhaschen. Sie kuschelt sich an mich, mmmh schön warm – so geht’s.

    Meine letzter Gedanke vor dem einschlafen:

    „Morgenfrüh geht bestimmt noch was....“



    Irgend ein Penner, der „sturmklingelt“ reißt mich aus dem Schlaf. Sie springt auf, wickelt sich in ein Handtuch und weg ist sie. Ich muss mich erstmal sammeln. Mir tut alles weh, vom Schädel bis zu den Zehen, quasi „Ganzkörperschmerz“. Ein Blick auf die Uhr verrät mir: Kurz nach zwölf.
    Getrappel, die Haustür und Stimmen sind zu vernehmen...

    Wenige Augenblicke später ist wieder im Zimmer, gekleidet im sexy Kleidchen und HighHeels, die Frisur gerichtet. Boahh – wie hat sie das den so schnell gemacht?


    Nonverbal teilt sie mir mit, ich solle die Schnauze halten, und wirft mir meine Klamotten zu. Das ist eindeutig!

    Als ich angekleidet bin, zupft sie meine Kleidung noch ein wenig zurecht und ich bekomme noch einen Kuss. Ganz leise werde ich nun durch den Flur geschoben und durch die Haustür nach draußen. Lautlos fällt die Tür ins Schloss.
    Ich stehe auf einer tristen, grauen Straße in Kummerland. Mir tut alles weh und vielleicht erwähnte ich es ja schon:



    Es ist arschkalt!
     
    Hulk, Guido63, talueng und 6 anderen gefällt das.
  9. Blackmicha

    Blackmicha V.I.P.

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    5.156
    Danke erhalten:
    831
    Beruf:
    alles
    Ort:
    Nonthaburi, Thailand
    Es ist Arsch GEIL
     
  10. lupo3l

    lupo3l Newbie

    Registriert seit:
    06.06.2016
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    39
    Danke schön für das positive Feedback.

    Falls Interesse besteht, könnte ich noch einige solche Erlebnisse niederschreiben.
    Für Erheiterung dürfte gesorgt sein: Ich bin halt ein Tollpatsch!
     
    summit, anawa und AndyFfm gefällt das.
  11. summit

    summit Junior Experte

    Registriert seit:
    12.08.2012
    Beiträge:
    620
    Danke erhalten:
    737
    Ort:
    Manila
    wie gehts weiter????????????
     
  12. Magnus_un

    Magnus_un Rookie

    Registriert seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    73
    Danke erhalten:
    45
    Ort:
    Innsbruck
    jo wie gehts weiter????????????
     
  13. kelle

    kelle Moderator
    Mitarbeiter

    Alter:
    49
    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    3.811
    Danke erhalten:
    52
    Ort:
    Norwegen
    Ja klar, hau in die Tasten.
     
  14. pattayafreund

    pattayafreund Rookie

    Registriert seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    47
    Danke erhalten:
    6
    Das war es schon, Ende der Geschichte.......
     
  15. lupo3l

    lupo3l Newbie

    Registriert seit:
    06.06.2016
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    39
    Diese Geschichte ist hier leider zu Ende, bis auf, dass ich anschließend für ein paar Tage einen fürchterlichen Muskelkater habe und auch ein paar Wochen ein wenig "aufrechter" durchs Leben gehe, was sogar meinen Mitmenschen auffällt.

    Als nächstes könnt ich die Geschichte meiner ersten p6 Erfahrung schildern. Die zieht sich aber so über ca 2 Jahre hin, so mit ein bischen LKS und was so dazugehört. Es könnte ein wenig langatmig werden, ich verspreche zu versuchen es kurzweilig zu gestalten.
     
  16. medion

    medion Missionar

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    10.627
    Danke erhalten:
    8.095
    Beruf:
    Arschtreter
    Ort:
    Überall
    Bin dabei
    :tu:
     
  17. kakao

    kakao Junior Experte

    Alter:
    116
    Registriert seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    610
    Danke erhalten:
    797
    Beruf:
    ???
    Ort:
    Ösiland
    Hau rein in die Tasten!

    Und Danke für deine Story und natürlich die noch folgen werden.
     
  18. lupo3l

    lupo3l Newbie

    Registriert seit:
    06.06.2016
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    39
    So dann will ich mal loslegen, es ist jedoch eine kleines Vorwort von Nöten:

    Vorwort:

    Wir schreiben das Frühjahr 2007. Ich bin 32 Jahre alt und ziemlich untersext. Meine letzte Beziehung liegt schon länger zurück und die Erfolge auf der freien Wildbahn dünnen sich aus. Letzteres liegt auch daran, dass ich immer seltener auf der Jagd bin, zum einen wegen des ungewissen Ausgangs, zum anderen, weil ich beruflich ziemlich eingespannt bin.

    Meine damaligen Vorstellungen zur Prostitution in Kummerland sind eindeutig:
    Es gibt abgehalfterte Nutten, meist aus dem Drogenmilieu, bezahlbar, aber nix für mich, von den Gefahren mal ganz abgesehen.
    Teure Escortladies kommen gar nicht in Frage, dazu muss ich für meine paar Kröten einfach zu hart arbeiten.
    Die zahlreich, auf verschiedenen Internetplatformen angebotenen osteuropäschen Girls, verschiedenster Nationen, sind überhaupt keine Option. Das hat alles, nach meiner Vorstellung, was mit Menschenhandel und Schlepperei zu tun. So etwas will und kann ich gar nicht unterstützen. Für Asiatinnen und Afrikanerinnen gilt dasselbe, wobei diese zu der Zeit sowieso nicht meinem Geschmack entsprechen.

    Dazu kommen noch die üblichen Moralvorstellungen:

    Mann tut "so etwas" sowieso nicht!
     
  19. Hamnoi

    Hamnoi Rookie

    Registriert seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    43
    Danke erhalten:
    9
    Affenscharfe Story. Gefällt mir gut. Gerne mehr.
     
  20. talueng

    talueng TTC Flip-Flop Experte

    Registriert seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    1.841
    Danke erhalten:
    481
    Beruf:
    Lifestyle & Pleasure Consultant
    Eben gefunden und mit Begeisterung gelesen. Geht's hier noch weiter?
     
    benvenuto gefällt das.