Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Einfuhr Kamagra & Co auf die Phils

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von Mashadar, 24.05.2012.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. Mashadar

    Mashadar Newbie

    Registriert seit:
    03.03.2011
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Hallo,

    ich habe versucht mich durch die bereits erstellten Threads zu den Mitteln zu wursteln, habe diesbezüglich nichts finden können oder habe es überlesen.

    Ich werde demnächst auf die Phils kommen, aber vorher in Thailand sein und beabsichtige dort Kamagra und Co zu kaufen, da dies wie ich gelesen habe, dort doch einiges günstiger sein soll.

    Wie sieht es da mit der Einfuhr auf die Phils aus? Ist es erlaubt? Wenn ja, welche Menge? Ich beabsichtige eine 50 Box Kamagra Jelly zu haben und/oder Kamagra Gold.

    Einreise erfolgt sehr wahrscheinlich per Flug BKK - CRK.

    Ist da mit verschärften Kontrollen zu rechnen? Wenn ich aus Europa einreise, wird am Flughafen wahrscheinlich weniger nach Arzneimitteln gesucht werden, als wenn ich aus Thailand einreise, insbesondere, wenn man in CRK landet. Ist halt meine Vermutung.

    Hat da jemand Erfahrung? Sollte eigentlich. Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.

    Danke
     
  2. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.896
    Danke erhalten:
    742
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Meiner Meinung nach wirst Du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht gefilzt. Aber beruf' Dich nciht auf mich :wink:

    Dass Kamagra in Thailand billiger ist ist mir allerdings neu, Straßenpreis für einen Blister in Angeles ist 100 Piso, unter 120 Baht hab ich's in Thailand och nicht bekommen, und das ist ein Super Bestpreis. So oder so, ob es sich lohnt für 20 € so ein Risk überhaupt einzugehen, das ist die Frage. Kann ja immer mal was sein.
     
    Heyhey2 gefällt das.
  3. Shovel

    Shovel V.I.P.

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    5.131
    Danke erhalten:
    66
    Beruf:
    ab und zu
    Ort:
    Philippines
    Ich habe bisher noch nie von einer Kontrolle in Clark gehört. Soviel ich weiß ist die Einfuhr hier auch nicht verboten, ich laß mir auch regelmäßig Jellys aus Thailand mitbringen. In Europa ist Kamagra ja verboten, hier in Asien aber nicht, und was es hier für ein Arzeimittelgesetz gibt weiß ich nicht.

    Grubi, die Jellys sind in der Tat um einiges billiger in Thailand, 50er Packung ca. 1800 Baht = 36 Baht pro Stück.
    Was hier auf der Strasse verkauft wird ist oft Fake, egal ob Kamagra, Viagra oder Cialis, kosten nach Handeln alles dasselbe 100 Peso und keiner weiß was drin ist, die echten Jellys werden in einigen Bars verkauft oder im kleinen Sex-Shop gegenüber Carousel, kosten dann aber auch 200 Peso.

    Also allen meinen Erfahrungen nach kannst du die ganz problemlos mitbringen, zumal ich auch in Clark noch nie von einer Gepäckkontrolle gehört habe
     
  4. Mashadar

    Mashadar Newbie

    Registriert seit:
    03.03.2011
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    In Thailand kauft man es halt auch ganz normal in einer Apotheke. Auf den Phils wird man da meist groß angeschaut, wenn man nach Kamagra fragt. Auf der Straße muss nicht sein. Ob Fake oder nicht, Fisch kaufe ich auch nicht auf der Straße, sondern gehe auf den Markt, insbesondere, wenn es auf dem Markt nicht mal teurer ist.

    Die Preise, die ich in AC in den Bars gesehen habe, habe ich zwar nicht mehr im Kopf, waren aber schon sehr viel teurer.

    Aber danke für den Hinweis, dass Kontrollen in Clark unüblich sind. Hätte ich nicht vermutet.

    Wenn ich doch gefilzt werde, dann sage ich "Das hat mir der Grubert so gesagt, ich bin unschuldig, Herr Oberkriminalrat und überhaupt sollte ich das alles ja nur für Herrn Shovel aus der No Name Bar mitbringen".

    Oder habe ich da jetzt was falsch verstanden?

    Scherz beiseite, weiss ich ja schon mal mehr, Danke.
     
  5. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.896
    Danke erhalten:
    742
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Hehe, Gruß an den Oberkriminalrat :hehe:

    @Shovel

    OK, ich benutz die Jellys nie und kann nur über die Pillen reden. Die sind völlig ok, und es ist abslut wurscht, wo man die kauft, denn noch mal, keiner fakt "Generika" die in Indien in der Herstellung nur einen einstelligen Eurocentbetrag kosten pro Pille. Ich kaufe seit Jahren Kamgra Pillen in AC auf der Straße. KEINE VIAGRA!!! Darum kann ich mir das auch mit den Jellys nicht vorstellen, aber na ja.
     
  6. Shovel

    Shovel V.I.P.

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    5.131
    Danke erhalten:
    66
    Beruf:
    ab und zu
    Ort:
    Philippines
    Grubi, ich habe noch keine von den Jellys vom Strassenverkauf probiert, aber ich verkaufe ja die echten bei mir in der Bar und werde eben skeptisch wenn die Verpackung schon in Details vom Original abweicht, außerdem wurden ja auch erst vor 2-3 Monaten hier einige Strassenhändler verhaftet weil sie Fakes verkauften. Das Problem wird wohl weniger sein das nichts passiert, sonder das keiner weiß was für ein Dreck da wirklich reingemischt wurde.
    Und wenn die 1 Million Tütchen Jellys oder Kamagra Pillen fälschen und nur 1 Peso daran Gewinn machen sind das auch 1 Million Peso Gewinn
     
  7. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.896
    Danke erhalten:
    742
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Wenn Du die Dinger regulär in INdien kaufst machst Du mehr als 1 Piso Gewinn und hast nicht die Arbeit, das ist der Punkt. Die Margen sind niedrig, es lohnt den Aufwand nicht. Dass welche verhaftet wurden, weil sie Fakes verkauften, glaube ich nur, wenn Du mir das sagst und aus 1. Quelle weißt - alles andere würde ich ins Reich der Märchen verbannen. Wie wurde denn festgestellt, dass es Fakes waren? Gefakte Fakes? Ich weiß von den Pillen, dass sie Aufdrucke und Blister laufend wechseln, darum würde ich mir allein deswegen noch keine Sorgen machen. Wie gesagt, die Sache ist die, einen Pfennigartikel fälscht man nicht. Den Gewinn erzielt man durch die Gewinnspanne, die aus der Differenz zw. Einkaufs- und Verkaufspreis resultiert. Wer die Kunden hat, verdient.

    Ich habe noch NIE von Kamagras gehört, egal ob Pille oder Jelly, die nicht gewirkt haben. Du?? Also verlässlich meine ich.
     
  8. Shovel

    Shovel V.I.P.

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    5.131
    Danke erhalten:
    66
    Beruf:
    ab und zu
    Ort:
    Philippines
    Ich habe schon des öfteren von wirkungslosen Fakes gehört die hier in der Fields verkauft wurden, ob da auch Kamagra dabei war oder nur Viagra und Cialis weiß ich jedoch nicht.

    Das mit den Verhaftungen kann ich dir beweisen wenn ich die entsprechenden Artikel noch finde, stand hier auch in den Zeitungen und Bruhot war sogar Augenzeuge als diverse Strassenhändler einem bereits verhafteten im Auto sitzenden Kollegen zur Flucht verhalfen. Bruhot dachte schon das sie dem jetzt in der vollen Fields hinterherballern da sie die Knarren zogen und schon zielten, das spielte sich alles höhe Kokomos ab.

    James hat auch im Chizmiz einen Artikel über die Verhaftungen wegen Fakes veröffentlicht, wenn ich es noch finde stelle ich es hier ein
     
  9. Onkel

    Onkel Gast

    Grubi, deine Argumente klingen logisch ... trotzdem: Wie kommen die Händler nach Indien? Wie zurück? Und wie durch den Zoll? Da mixe ich doch lieber im Hinterhof Kuhmist und Hühnerkacke zusammen und lasse mir die Verpackung selbst herstellen. Sind auch auf den Phills dann Pfennigartikel.

    Ich würde nie auf der Straße etwas kaufen, nicht auf den Phills, nicht in Thailand, nicht in Deutschland. Du hast auch in der Apotheke keine 100%ige Sicherheit (nicht mal in Deutschland, auch bei uns gibt es das Phänomen gefälschter Medikamente, aber da hast du recht: Nur bei den teuren Sachen), aber das Risiko, wirkungslosen Dreck zu bekommen, ist nun mal in einer Apotheke am geringsten.
     
  10. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.896
    Danke erhalten:
    742
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Moin Shovel,

    Aber genau das ist ja der Punkt; gefakte (im Sinne von Wirkungslos) VIAGRA hab ich selbst schon vor Jahren auf der Fields gekauft, Kamagra aber weltweit noch niemals. Genau darum geht's doch grad hier Shovel. Genau das sage ich ja immer!

    ...nicht nötig, glaub ich Dir auch so, bist ja kein Dummschwätzer :wink:

    Das ganze wäre nur in einem Zusammenhang interessant, sind es Fakes "im Sinne von Wirkungslos", Fakes im Sinne von fehlender Lizenz (Viagra), oder haben da nur Straßenhändler ihr Schmiergeld an die Bullen nicht bezahlt??? Denkbar sind alle Möglichkeiten, und noch andere, Du weißt doch besser als ich, wie das auf den Phils funktioniert. Darum halte ich auch die einzig für uns interessante Variante, und das ist die erste, denn uns geht es doch lediglich darum, keine wirkungslosen Pillen zu kaufen, alles andere ist wurscht, für die aller aller unwahrscheinlichste.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2012
  11. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.896
    Danke erhalten:
    742
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Hallo Onkel,

    jetzt wird's lustig, wer behauptet die Händler würden extra nach Indien fahren zum Einkaufen? Ist heute der 1. April? Natürlich kauft da irgendein Dealer in Manila die Dinger in Massen und verteilt sie mit Aufpreis übers Land.

    Natürlich kann man sich nie sicher sein was drin ist. Ich nehme Kamagra jetzt aber schon seit etlichen Jahren ständig, und es hgab nie Probleme, ich hab noch nicht mal jemals gehört, dass irgend jemand Probleme bekam. Und richtig, auch in deutschen Apotheken kann man vor Fakes nicht ganz sicher sein. Vorsichtigen Naturen empfehle ich deshalb den Verzehr eines halben Dutzend Austern (obwohl da Schwermetalle drin sind) und lauwarme Kuhfladenwadenwickel 30 Minten vor dem Verkehr :hehe:

    Die Vorstellung, die Kamagra, die man in asiatischen Pharmacies kauft, seien andere als die, die man auf der Straße bekommt, kann darum nur ein völlig falscher Grundgedanke sein.
     
    yocky23 gefällt das.
  12. Onkel

    Onkel Gast

    Mit Händler meinte ich nicht die Straßenhändler, sondern eben "die Händler". Wie das Zeug in die Phills kommt ... wir wissen es nicht. Extra Kuriere nach Indien zu schicken, dürfte das Ganze aber wahrscheinlich unrentabel machen. Wahrscheinlich kommt es ganz normal mit Containern. Ob sich der Aufwand lohnt, wie groß die Megen sind, wie viele konkurierende Händler bzw. "Handelsorganisationen" es gibt ... wir wissen es nicht. Wie gesagt: Kamagra ist so günstig, dass man annehmen kann, selbst, wenn es durch 100 Hände geht, bis es bei den Straßenhändlern in AC ankommt, immer noch genug Profit anfällt. Also klingt deine Theorie logisch. Ob sie stimmt, wissen wir aber nicht. Also warum ein Risiko eingehen, wenn man das nicht muss?
     
  13. Mashadar

    Mashadar Newbie

    Registriert seit:
    03.03.2011
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Logik ist immer so eine Sache, insbesondere auf den Philippinen...

    Erfahrung ist da schon sehr viel mehr wert und die hat Grubert ja auch. Kann mir nicht vorstellen, dass er jahrelang immer Glück hatte.

    Allerdings hat er noch keine Jellys versucht. Ist allerdings mehr als unwahrscheinlich, dass nun die Pillen iO sind, aber die Jellys nicht.

    Gibt es die Jellys denn in AC beim Straßenhändler? Die Preise in den Bars die ich gesehen habe, waren deutlich teurer, als die Preise, die in den Apotheken in Thailand möglich sein sollen. Sind die von Shovel genannten 200 pesos pro Tüte Jelly? Da wären bei 50 Stück (Karton) rund 90,- Euro, in Thailand 1800 bath rund 45 Euro. Das ist schon ein Unterschied.
     
  14. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.896
    Danke erhalten:
    742
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Das ist so nicht richtig. Ich nehme gelegentlich Jelly, die sind mir aber i.d.R. zu umständlich zu portitionieren und zu transportieren, das ist alles. Der Wirkstoff ist ja immer der selbe.

    Onkel, wenn man Billigkleidung, Werkzeug oder sonstwas im Baumarkt oder Kaufhaus kauft, war der Verkäufer vorher auch nicht in Indien oder China, trotzdem stamm das Zeugs von dort.

    Genau. Kleines Einmaleins.
     
  15. Onkel

    Onkel Gast

    Das ist gleich in mehrfacher Hinsicht etwas vollkommen anderes, aber lassen wir das ... jeder wie er mag. Ich kaufe jedenfalls nichts von der Straße.
     
  16. moschus

    moschus Member

    Registriert seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    235
    Danke erhalten:
    1
    Wo bekommt man Kamagra in Angeles?

    Liebe Leute, ich trage mich mit dem Gedanken mal nach Angeles zu fahren und hatte gehofft, dass man dort wie in Pattaya in nahezu jeder Apotheke Kamagra Nelly und dergleichen kaufen kann; aber anscheinend geht das nur unter der Hand oder in Bars. Hm... Ich kann es kaum fassen, dass man das Zeug nur unter der Hand bekommt; muss ich wohl so hinnehmen. Aber mal konkret: Gibt es nicht in Angeles auf den Fields irgendwo einen Laden, wo man einigermassen sicher sein kann, dass es kein Fake mit irgendwelchen unberechenbaren Stoffen ist? Man kann sich kamagra auch im Internet kaufen. Das tat ich kürzlich. War aber doch teuer: eine Tüte 5 Euro, 7er Packung. Ausserdem hatte ich neulich Kamagra Jelly in einem berliner Sexshop in Schönefeld bekommen, 7 Euro die Tüte.
    Meine Frage ist eigentlich: Wo bekommt man einwandfreies Kamagra, Viagra bzw. Cialis in Angeles, das nicht ein Fake und als Generika ein Original ist?
    Besten Dank im Voraus.:bye:
     
  17. Atze

    Atze Gast

    hättest mal den thread gut gelesen, dann wäre dir bekannt, dass du orginal kamagra bei shovel in seiner bar bekommst und der preis ist auch ok.
     
  18. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.896
    Danke erhalten:
    742
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Hättest du den Thread gelesen, wüsstest Du, dass es keine Kamagra Fakes gibt - niemand fakt Generika, das wäre unsinnig. Ich fress die Dinger jetzt so lange es sie gibt täglich wenn ich auf Tour bin, und ich habe sie schon überall gekauft, in AC immer auf der Straße. Sie wirken immer, im Gegensatz zu Viagra.
     
  19. Atze

    Atze Gast

    die gibt es sehr wohl mein liebster grubert und da kannste sagen was du willst den ich habe selber schon welche gesehen.
     
  20. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.896
    Danke erhalten:
    742
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Na endlich mal eine Meldung über Kamagra, die nicht wirken. Ich frage und warte schon seit Jahren, doch niemand hat welche erwischt. Ich hatte ja auch oben in diesem Thread ausführlich gefragt, aber es kam nichts. Aber jetzt! Wo hattest Du sie denn gekauft Atze, wieviel hast Du davon genommen, und wie genau war die Wirkung, bzw. nicht?

    Ich hab BTW in Pattaya jetzt bei meinem Stamm - Drogendealer (also Apotheker :hehe: ) die Kamagra auf 100 THB runter, dank der Jungs, die dort noch länger einkaufen als ich, davon habe ich praktisch profitiert. Und man glaube nicht, dass der daran nichts mehr verdient, logisch. Trotzdem kaufe ich lieber in AC auf der Straße, wenn ich eh dahin komme, weil 100 Piso sind weniger als 100 THB, und die kommen ja doch alle vom gleichen Fließband.

    Wie ich schon mal sagte, die Dinger kosten in der Herstellung in Indien wenige € Cent, und wenn man dort einkauft, gibt es die fast umsonst. Darum wäre es ziemlich hirnrissig, sich die Mühe zu machen, selbst welche herstellen zu wollen, viel zu aufwändig.

    Aber ich bin mal gespannt, was genau Du da zu berichten hast. Oder hast Du sie doch nur "gesehen", wie Du schriebst? Ansehen würde man denen das nämlich eher nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2012