Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Einkommensituation der Member

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von Onkel, 06.08.2011.

?

Bitte zuerst die Anleitung lesen!

  1. unter 1.000 €

    2 Stimme(n)
    1,5%
  2. 1.000 - 1.500 €

    18 Stimme(n)
    13,1%
  3. 1.501 - 2.000 €

    20 Stimme(n)
    14,6%
  4. 2.001 - 2.750 €

    38 Stimme(n)
    27,7%
  5. 2.751 - 3.500 €

    17 Stimme(n)
    12,4%
  6. 3.501 - 4.500 €

    11 Stimme(n)
    8,0%
  7. 4.501 - 6.000 €

    13 Stimme(n)
    9,5%
  8. über 6.000 €

    9 Stimme(n)
    6,6%
  9. Ich bin Student, Azubi, erwerbslos, krank, o.ä. (ohne eigenes Einkommen)

    9 Stimme(n)
    6,6%
Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. Onkel

    Onkel Gast

    Beim letzten Forenstammtisch in HD kam die Frage auf, was die Member im Forum verdienen. Uns interessierte die Fragestellung deshalb, weil es bei vielen Diskussionen hier immer wieder ums Geld geht. Während es dem einen schwer vermittelbar ist, wie man im Urlaub 2.000 € pro Woche verbraten kann, kann sich ein anderer u.U. nicht vorstellen, dass es evtl. Sinn macht, mit dem Bus statt mit dem Taxi nach Pattaya zu fahren. Es ist aber nun einmal ein Unterschied, ob jemand 1.300 € netto pro Monat in der Tasche hat oder jeden Monat 3.500 € nach Hause trägt.

    Erstell' doch eine Umfrage, hieß es dann. Auch wenn ich skeptisch bin, will ich den Versuch wagen.

    Was Member x oder y verdient, interessiert aber niemanden; es geht rein darum, eine statistische Verteilung heraus zu bekommen, um künftig Diskussionen zum Thema Geld besser einordnen zu können. Derjenige, der 1.300 € verdient soll halt verstehen, dass es auch Member gibt, die 3.500 € verdienen und derjenige, der 3.500 € verdient, soll wissen, dass es eine große Zahl von Membern gibt, die eben nur 1.300 € verdienen.

    Ihr sollt nur anonym an der Umfrage teilnehmen (niemand sieht, wer wie abgestimmt hat, auch Admin und Mods können das nicht sehen); sonst braucht ihr nichts zu schreiben. Es geht überhaupt nicht darum, wer an der Umfrage teilgenommen hat, also schreibt bitte nichts, sondern klickt nur den Intervall an, der auf euch zutrifft. Seid bitte ehrlich, sonst macht diese statistische Erhebung keinen Sinn. Wenn ich sehe, dass an den Misswahlen jeden Monat über 200 Member teilnehmen, so hoffe ich doch, dass sich mindestens 100 Member an dieser Erhebung beteiligen. Wenn weniger mitmachen, können wir das Ergebnis in die Tonne kloppen.

    Bevor ihr abstimmt, lest bitte die "Regeln" durch, sonst verfälscht es das Ergebnis.

    1. Schweizer sind von der Umfrage ausgenommen.

    2. Es wird das Nettoeinkommen abgefragt nach Abzug von Lohnsteuer und Sozialabgaben. Privat Krankenversicherte ziehen bitte zuerst den Beitrag für ihre KV ab, um auf die gleichen Voraussetzungen wie bei einem gesetzlich Versicherten zu kommen.

    3. Ob ihr von dem Geld alleine lebt oder noch Frau und drei Kinder ernähren müsst, ob die Frau auch noch arbeiten geht, welche Steuerklasse ihr habt und wie hoch die Miete für eure Wohnung ist, spielt alles keine Rolle. Natürlich wird das Bild durch die unterschiedlichen Voraussetzungen verfälscht. Der eine ist vielleicht Single, verdient 1.000 € im Monat und wohnt daheim mietfrei im Haus der Mutter, der andere verdient 1.800 € netto, hat eine Frau, die nicht arbeitet und zwei Kinder und bezahlt 800 € Miete. Wieder ein anderer verdient 800 € im Monat, hat aber vor zwei Jahren 400.000 € geerbt, der nächste verdient 1.000 € und hat eine Frau, die Chefsekretärin ist und jeden Monat 4.000 € mit nach Hause bringt. Im Zweifel, wenn der Wert keinen Sinn ergibt, bitte einfach nicht abstimmen.

    4. Selbstständige schätzen bitte ihren Nettoverdienst. Ihr müsst also zuerst Krankenversicherung, Altersvorsorge und Steuern selbst abziehen, um ein einem Angestellten vergleichbares Gehalt zu ermitteln.

    5. Wer nicht der "normalen" werktätigen Bevölkerung, sondern einer besonderen Gruppe angehört, klickt bitte nur die Gruppe "Student, Azubi, erwerbslos, krank" an, sonst verfälscht ihr das Bild.

    So, das war's. Jetzt dürft ihr abstimmen, sofern ihr es nicht bereits voreilig gemacht habt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.08.2011
  2. landderfreien

    landderfreien Junior Rookie

    Registriert seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    34
    Danke erhalten:
    0
    AW: Einkommensituation der Member

    Ja, Onkel das ist grundsätzlich eine sehr gute Idee !!!



    - Bin zwar kein Schweizer, aber warum sind die ausgeschlossen ? (Die werden es doch schaffen ihren Franken in Euro umzurechnen ? *loooool*

    Weiters wird es in der Schweiz auch Ärmere und Reichere geben ! )

    - Wie ist das mit Überstunden ? Sollte man die nicht eigentlich auch dazuzählen, sofern sie Monat für Monat halbwegs gleich sind ?


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wenn man sich manche Member hier anschaut, wie die hier angeben, als ob sie alle Euro-Millionäre wären !!!

    Die meisten dieser können es sich aber nicht leisten, und sind Hungerleider oder noch ärger Kriminelle, BETRÜGER !!!

    ... und Betrug ist ein Gerichtsdelikt....

    Dieses Drecksgesindel borgt sich von Leuten Geld aus, und hat gar nicht vor es zurückzuzahlen = BETRUG

    Diese Typen können in Europa nicht mal die Miete zahlen, weil sie alles verspielt haben, aber sich Geld ausborgen Taxi fahren, und noch fettes Trinkgeld geben, dass sie gar nicht haben !!!

    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Nicht falsch verstehen: Ich lasse es mir auch gut gehen und leiste mir etwas. Aber ich schmeiss nicht mein Geld beim Fenster hinaus, deshalb kann ich mir mit Mitte 30 ein schönes Haus im

    Grünen leisten - und muss nicht in einer verdreckten Stadt in einer grindigen Wohnung 11 1/2 Monate hausen, um mir 2 Wochen Angeles oder Pattaya leisten zu können.

    Abgesehen davon habe ich auch festgestellt, dass mehr ausgeben, nicht unbedingt mehr Spass bedeutet....
     
  3. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Einkommensituation der Member

    Genau deshalb sind sie ausgeschlossen. Frag' mal einen Schweizer. Der versteht, warum er ausgeschlossen ist und erklärt es dir. Das fängt beim Währungsproblem an und hört beim unterschiedlichen Steuersystem auf.


    Wenn du jeden Monat eine gewisse Zahl Überstunden machst, ja, dann solltest du sie nicht, sondern musst sie dazu zählen. Einen Durchschnitt zu bilden (ohne Sonderzulagen wie Weihnachtsgeld o.ä.) finde ich wesentlich einfacher als die Umrechnung schweizer CHF-Gehälter in EUR.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.08.2011
  4. AW: Einkommensituation der Member

    hallo landderfreien (POST#2),
    ich weiß zwar nicht welchen umgang du hast bzw. welche leute du kennst jedoch finde ich deine verallgemeinerungen doch schon sehr heftig. im meinem bekanntenkreis sind keine betrüger bzw. menschen die sich an orten aufhalten, so wie du sie in deinem kommentar beschreibst, noch hat die aussage "ein haus im grünen" einen zählbaren wert. ich behaupte mal, dass ich für meine mietwohnung monatlich mehr miete zahle als du für dein haus aufwenden musst. solche diskriminierungen braucht hier kein mensch. wenn du schon thailand (siam) übersetzt und für dich als nick verwendest, so solltest du das auch den anderen deiner bekannten zubilligen.
    gruß
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.08.2011
  5. pumpuixyz

    pumpuixyz Junior Experte

    Registriert seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    979
    Danke erhalten:
    89
    Ort:
    Franken
    AW: Einkommensituation der Member

    Wenn Sonderzahlungen regelmässig (d. h. mind. jährlich) wiederkehren, sollten die ja wohl auch dazugezählt werden. Wenn Du Einkommen sinnvoll vergleichen willst sollte alles dazugezählt werden.

    Also ist ausmeiner Sicht wohl Jahresnetto/12 wesentlich aussagekräftiger um vergleichen zu können als die Höhe monatlicher Überweisungen.
     
  6. mak60

    mak60 Rookie

    Registriert seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    ZRH / BKK
    AW: Einkommensituation der Member

    Du hast absolut Recht, diese Verallgemeinerung ist "Unanständig*!

    :danken:

    Gruss Mak
     
  7. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Einkommensituation der Member

    Grundsätzlich ja, aber ich wollte das hier weder überstrapazieren, noch
    die Member überfordern (siehe Regel 3). Wenn jemand kein regelmäßiges
    Gehalt bezieht, soll er seine letzten drei Lohnabrechnungen nehmen, durch
    Drei teilen und gut is. Wenn du so anfängst, dann hätte ich nach
    Haushaltsnettoeinkommen gemäß Steuerbescheid fragen müssen,
    aber daraus eine Wissenschaft zu machen, war nicht meine Absicht.
    Im Zweifel einfach nicht mitmachen; ... kann doch nicht so schwer sein.
     
  8. redweed

    redweed Senior Member

    Registriert seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    485
    Danke erhalten:
    48
    AW: Einkommensituation der Member


    Wie jetzt? Die Schweizer sind ausgeschlossen, weil landderfreien kein Schweizer ist und die Schweizer intelligent genug sind um Franken in Euro umzurechnen?

    Das ist ja eine sehr - sagen wir mal - waghalsige Begründung. :D

    PS: Da du völlig richtigerweise nach dem Netto-Einkommen fragst, ist das Steuersystem völlig egal. In Österreich gibt's auch ein anders, und die Österreicher hast du ja auch nicht ausgenommen. Und wer sein Geld in Franken angelegt hat und daraus ein Einkommen bezieht, darf auch mitmachen. Alles in allem, nicht sehr schlüssig.
     
  9. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Einkommensituation der Member

    Ich nehme an, du bist auch kein Schweizer. Dann gilt auch für dich:
    Frag' einen Schweizer und lass' dir von ihm erklären, warum er nicht
    mitmachen darf. Auf diese Diskussion mit Ahnungslosen habe ich
    keinen Bock.

    Nein, darf er nicht bzw. er darf, sollte aber nicht. Lies' dir einfach
    nochmal Regel 3 durch. Da ist es erklärt.
     
  10. redweed

    redweed Senior Member

    Registriert seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    485
    Danke erhalten:
    48
    AW: Einkommensituation der Member

    Such dir einen blonden Turkmenen und lass' dir von ihm erklären, weshalb das eine dumme Antwort ist.

    PS: Den Widerspruch mit Regel 3 kann ich nicht nachvollziehen. Aber ich bin halt auch ein Ahnungsloser. Werde mir einen Schweizer suchen, der mit das näher erklären kann.
     
  11. pumpuixyz

    pumpuixyz Junior Experte

    Registriert seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    979
    Danke erhalten:
    89
    Ort:
    Franken
    AW: Einkommensituation der Member

    Jetzt sei doch nicht so dünnhäutig, Onkel. Genau damit es einen Sinn ergibt, habe ich ja auf das Jahresnetto verwiesen.
     
  12. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Einkommensituation der Member

    Das ist ein guter Ansatz.
     
  13. mak60

    mak60 Rookie

    Registriert seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    ZRH / BKK
    AW: Einkommensituation der Member

    Du solltest eigentlich wissen, wir Schweizer reden nicht gerne über unser Geld!

    :yes:

    Gruss Mak
     
  14. Kenji2004

    Kenji2004 Rookie

    Registriert seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    62
    Danke erhalten:
    1
    AW: Einkommensituation der Member

    Ich finde die Umfrage klasse. Jetzt kann ich auch verstehen wie sich einige die teueren Hotels leisten. Sogar welche die über 6000 verdienen hätte ich jetzt wirklich nicht gedacht
     
  15. Atze

    Atze Gast

    AW: Einkommensituation der Member

    abgestimmt habe ich mal onkel, aber ob hier wirklich jeder sein "wahres" einkommen angibt.:wink:


    egal, hatten wir ja diskutiert.

    interessant ist es allemal was dabei herauskommt.
     
  16. Skywalker

    Skywalker V.I.P.

    Registriert seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    6
    Ort:
    NRW
    AW: Einkommensituation der Member

    Was hast du denn heute "eingeworfen"? Wie kommst du zu diesen Theorien? Kennst du die Member, die bisher hier abgestimmt haben?
     
  17. Popeye

    Popeye Gast

    AW: Einkommensituation der Member

    Oje wie ich sehe spiele ich in der 6. Einkommensliga
    hier :cry: Naja das erklärt ein paar Dinge :yes: aber nicht alles :ironie:

    Popeye :wink:
     
  18. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Einkommensituation der Member

    Wie Atze schon sagte: Wir waren beim Treffen alle skeptisch und diese
    Skepsis scheint sich zu bestätigen. Natürlich ist eine Umfrage in dieser
    einfachen Form mit vielen Unsicherheiten behaftet. Um verlässliche
    Schlussfolgerungen ziehen zu können, hätten mehr Informationen
    abgefragt werden müssen (Alter, Wohnort, Ausbildung, etc.), aber
    uns ging es um einen groben Überblick und das Ganze war ein Versuch.
    Für gesicherte Aussagen, das war klar, fehlt so einer Umfrage schon
    vom Grundsatz her Reliabilität und Validität.

    Es haben zwar erst 40 Member mitgemacht, aber ein erstes Fazit kann
    gezogen werden: Die Umfrage ist für die Katz. Von 35 erwerbstätigen
    Membern erklären 18 Member (also ca. die Hälfte), dass sie über
    2.750 EUR netto im Monat verdienen. Ich tue mich schwer damit,
    das zu glauben. Entweder haben die Schweizer doch mitgemacht :wink:
    oder wir haben hier extrem viel verheiratete Member mit St.Kl. III, was
    ich beim Thema des TAF aber bezweifeln möchte. Oder wir haben
    überproportional viele Selbstständige hier und nur einen geringen
    Anteil von Arbeitern und Angestellten. Oder viele verstehen "netto"
    falsch und rechnen bAV, Kindergeld und was weiß ich alles mit ein.

    Vermutlich ist der Grund aber genau der, den wir voraus gesehen
    haben: Viele kreuzen eine Stufe höher an, als es der Realität entspricht
    und so kommt es, dass TAF-Member im Schnitt alle etwas mehr
    verdienen als der Rest der Bevölkerung :wink:

    Wie dem auch sei: Es ist witzlos. Das Beste wird sein, ich lasse die
    Umfrage von der Administration wieder löschen, denn eins ist klar
    geworden, nämlich dass durch so eine Umfrage gar nichts klar wird.
     
  19. samang

    samang Senior Experte

    Alter:
    53
    Registriert seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    2.463
    Danke erhalten:
    42
    Beruf:
    Expat
    Ort:
    Alcoy/Cebu
    AW: Einkommensituation der Member

    habe nicht mitgemacht onkel:tu:nur mitgelesen.....
     
  20. Daddy

    Daddy out of space

    Registriert seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    1.413
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Den habe ich auch!
    Ort:
    Hessen
    AW: Einkommensituation der Member

    @ Onkel
    Schade für deine Mühe, aber das war uns doch in Heidelberg schon klar!:tx:
    Jetzt haben wir halt die Bestätigung bekommen!