Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Eure Situation in Deutschland/ Gründe für den Sextourismus

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von hellosar142, 14.05.2012.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. hellosar142

    hellosar142 Rookie

    Registriert seit:
    09.04.2012
    Beiträge:
    40
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Bayern
    Ich wollte mal fragen, was bei euch die Beweggründe sind warum ihr "Sextourismus" ausübt?

    Ist es so dass ihr zuhause ewiger Single seit und euch somit der Sex fehlt? Oder einfach als Ergänzung und ihr seit sogar in einer Partnerschaft zuhause?

    Oder schlechte Erfahrungen mit deutschen Frauen gemacht habt?


    Trotz erfülltem Sexualleben zuhause nach Thailand?


    Viele Grüße
     
  2. Rauhnacht

    Rauhnacht Kuya

    Registriert seit:
    22.02.2012
    Beiträge:
    4.067
    Danke erhalten:
    725
    Beruf:
    Auftragsmorde & Schutzgelderpressung
    Ort:
    Auf der Durchreise
    .... weil mir derzeit einfach das Emanzen/Zicken Deutschland und die dadurch vorhandene Erwartungshaltung ein wenig zum Hals raushängt.
    Viel erwarten ist ja schon o.k.- wenn man auch bereit ist in die dementsprechende Gegenleistung zu geben- da vermisse ich teilweise hier etwas das Engagement der Ladys .

    Das veränderte Rollenverhalten mit der daraus resultierenden Orientierungslosigkeit beiderseits spielt natürlich auch eine nicht vernachlässigbare Rolle.

    Deutsche Frauen sind natürlich auch nett und da sind auch einige dabei wo man sich gerne niederlassen würde- die sind entweder nicht mehr auf dem freien Markt oder die berühmte Nadel im Heuhaufen.

    Warum sollte ich mich also hier auf die Suche danach machen und regional einschränken- wenn es auf dem Weltmarkt Länder gibt in denen ich die "Qual der Wahl" habe und eine gute Zeit haben kann.

    guter Take Care Faktor?

    Girlfriendsex?

    Begleiterin für den Abend oder eine Ferienaufenthalt auf einer Insel?

    vll. Lust auf eine Orgie?

    Darf es auch etwas ausgefallener sein?

    oder von Allem etwas?

    BITTE WÄHLEN SIE JETZT :tu:

    Logisch musst du da drüben "sozusagen bezahlen" - tust du aber hier im Prinzip auch- vll. anders.

    So blockweise seine Bedürfnisse befriedigen gefällt mir derzeit sehr gut.

    Ich arbeite viel- gestalte mir meine Freizeit und gehe meinen Hobbys nach und fliege dort rüber wo ich mit offenen Armen empfangen werde. Wo man mir das Gefühl gibt, dass es ich ein Mann sein kann- und es o.k. ist und meine Wünsche und Bedürfnisse befriedigt werden.

    Hier würdest ja stellenweise aus dem rechtfertigen nicht mehr rauskommen- falls du dich darauf einläßt.

    Reden tun wir nicht- Multitasking Fehlanzeige- Gleichstellung der Frau bla, bla bla- kann ich nicht mehr hören. Alles was in irgendeiner Form "negativ" und beziehungsschädlich sein soll angeblich wird mittlerweile dem Mann in die Schuhe geschoben- für den meiner Meinung nach mittlerweile ein Gleichstellungsbeauftragter nötig ist.

    Wenn du dann sozusagen eine "bessere Frau" geworden bist- falls du das mit dir machen läßt- kann sie nicht mehr zu dir aufschauen weil du zu soft bist....:roll:

    Alles was die Bräute so einbringen ist ja angeblich Beziehungsfördernd, SAGT FRAU!!!!

    Aber mit schlechtem Gewissen einreden läßt es sich halt gut Geschäfte machen und Bedingungen daranknüpfen ,oder nicht? :yes:

    Wenn du dann noch den Schwachsinn glaubst das deine niederen Wünsche nach Sexualität und Triebbefriedigung abnorm sind- sie tuns ja nur in höherer Absicht und mit Tiefgründigkeit (bis sie Kinder von Dir haben und sie dir entgültig sagen könne wo es langgeht) - dann kannst einpacken und hast total verloren.

    Ich hatte mehrere längere jahrelange Beziehungen und natürlich auch kürzere und gehe nun dorthin nach LOS wo man mich mit offenen Armen erwartet und spar mir einfach den Ganzen anderen Mist und Kleinkrieg der ansonsten hier abgeht.

    Zugeben tuts natürlich keiner und ich habe einige Freunde und Bekannte in langen Beziehungen- was da (hier in diesem schönenLand) erstrebenswert sein soll ist mir mittlerweile schleierhaft.

    Es kann schon sein dass dir dort drüben was vorgespielt wird und eine Illusion vorgegaukelt wird- aber und jetzt kommts.

    Es ist eben eine verdammt angenehme und gute Illusion.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2012
  3. Norrick

    Norrick Junior Member

    Registriert seit:
    08.01.2012
    Beiträge:
    140
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ich hab den Sextourismus mit meinen schon nicht mehr ganz so jungen 30 Jahren (leider) erst gerade entdeckt.

    Da ich eher der introvertierte Typ Mensch bin knüpfe ich weniger schnell Kontakte hier in der Schweiz (und Deutschland, resp. Österreich)
    Das wirkt sich auch etwas auf mein Sexualleben aus, ich kann nicht auf die Schnelle in einer Disco eine aufreissen für die Nacht.
    Klar, ich könnts vielleicht noch lernen - mit ein wenig Übung geht ja alles.

    Aber warum soll ich mir den Arsch aufreissen wenns auch einfacher geht? :wink:
    Die Mädels in Thailand erfüllen die Wünsche bevor man sie ausgesprochen hat und seien wir ehrlich; Auch wenn du in DACH eine aufreisst kostet dich der Sex schlussendlich Geld (Essen gehen, Ausgang, Kino, Geschenke, etc), bei den Thaigirls ist der Preis wenigstens von Anfang an fix gesetzt (resp. verhandelbar).

    Soll mich hier niemand falsch verstehen, ich liebe die Frauen! Aus allen Ländern! Ich würd mich nie im Leben nur noch auf Asiatinnen festlegen, das könnte ich nie.
    Aber wenn ich da einmal im Jahr meinen Druck im grossen Stil ablassen kann in Thailand, dann geh ichs in Europa lockerer an.
    Und wenns dann irgendwann mal Zeitlich und Finanziell so drin liegt, dass ich zwei mal im Jahr da rüber gehen kann, dann hab ich auch nicht jedes Wochenende den Bammel, dass ich was verpassen könnte.

    Wenn ich jetzt mit meinen Jungs weggehe zum Feiern, dann drückt mir nicht mehr bei jedem Minirock der Sack aufs Gehirn, sondern ich kann mich "frei" bewegen. :mrgreen:
     
  4. Rauhnacht

    Rauhnacht Kuya

    Registriert seit:
    22.02.2012
    Beiträge:
    4.067
    Danke erhalten:
    725
    Beruf:
    Auftragsmorde & Schutzgelderpressung
    Ort:
    Auf der Durchreise

    :super:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.05.2012
  5. Heerny

    Heerny Gast

    Antwort auf deine Frage:

    WEIL ICH MICH IN THAILAND NOCH ALS MANN FÜHLE!!!!!!

    Ciao Heerny
     
  6. Kerlchen

    Kerlchen Senior Member

    Registriert seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    345
    Danke erhalten:
    22
    Ort:
    Schweiz
    Zuerst eine Klarstellung: Ich mag die Frauen überall, also auch hier in der Schweiz, meinem Heimatland.

    Ich war zweimal mit Schweizerinnen verheiratet und hatte hier auch viele Freundinnen.

    Mittlerweile bin ich 50 und die Situation für einen Durchschnittsmann wie mich (noch gut erhalten, gepflegt, Beamter, Reihenhaus, Mittelklassewagen) ist natürlich, ganz nüchtern betrachtet, nicht mehr rosig:

    Da schaut sich natürlich keine Frau mehr nach mir um, jüngere schon mal überhaupt nicht. Die Anspruchshaltung der Gleichaltrigen ist auch derart hoch, dass ich die Kriterien selbstverständlich auch nicht mehr erfülle. Da reicht ein Beamtengehalt nicht aus.
    Auch Frauen, die auf den untersten sozialen Stufen stehen, und nie etwas auf die Reihe gekriegt haben, erwarten für sich den Zeitgeistmagazin-Märchenprinzen.

    Da reicht es also nur noch für eine Zukurzgekommene. Das dann aber auch nur mit viel zeitlichem Aufwand und Gebaggere, und vor allem vieeelen Kompromissen meinerseits.
    Nein, das kann es nicht sein.

    Reise ich aber nach Thailand, auf die Phils, nach Kenya oder in die DomRep umschwärmen mich jede Menge Frauen. Ich kann mir aussuchen nach was mich gerade gelüstet. Alle meine Wünsche werden erfüllt. Und es kostet mich weniger als wenn ich hier abends einmal essen gehen. Nur essen gehe.

    Mir gefällt das so.

    Ich werde hier in der Schweiz mit Sicherheit keine traditionelle Beziehung mehr eingehen!
     
  7. Rauhnacht

    Rauhnacht Kuya

    Registriert seit:
    22.02.2012
    Beiträge:
    4.067
    Danke erhalten:
    725
    Beruf:
    Auftragsmorde & Schutzgelderpressung
    Ort:
    Auf der Durchreise
    ..genau dass ist es auf den Punkt gebracht- mit den Vorrausetzungen bist du dort drüben der Hero.


    Und ist dass etwa nichts was du bietest???? Ich finde das ist eine ganz Menge und ich habe dort drüben auch Typen getroffen die sehen gut aus, sind gebildet, gut situiert, gut drauf und behandle die Mädels gut und sagen "hier in DACH kriege ich keine vernünftige Frau mehr ab".

    Dass da drüben auch europäische Typen die zum davonlaufen sind rumrennen und bei denen du dich nicht wundern musst warum sie seit 40 Jahren Single sind ist auch klar.

    Sogar die dümmliche, arbeitslose und ungepflegte Grazie bei der du dich schämst wenn sie den Mund aufmacht meint dass auf Grund ihrer erstrebenswerten Eigenschaften zumindest ein Adelstitel herausschauen sollte - wenn der Märchenprinz vergeben ist.
    Da kannst doch nur den Kopf schütteln. Ist jetzt überspitzt ausgedrückt.


    Es wird schon seine Gründe haben warum Osteuropa und Asien in punkto Frauen boomen.

    Wenn das was wir hier bieten "ungenügend" ist - dann lass uns in den Flieger steigen- das Paradies ist 11 Flugstunden entfernt....
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2012
  8. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    Für mich steht immer der Fun im Vordergrund. Abends weggehen, essen gehen, Sonne, Strand und Meer. Das alles zusammen und mit den Mädels Spaß haben, das ist für mich eine gute Zeit. Bin jetzt seit Anfang Januar fast ununterbrochen in Thailand.
    Allerdings lebe ich in Deutschland ähnlich, nur ohne Meer...
     
  9. GrillMaster

    GrillMaster Senior Member

    Registriert seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    306
    Danke erhalten:
    2
    @Kerlchen...
    Dieselbe Situation herrscht bei mir mit "zarten" 30 Jahren in einer Gegend, wo Frauen in dieser Altersklasse an sich Mangelware sind (Quote m:w = 70:30). Da muss man(n) mit Statussymbolen nur so um sich werfen, um wenigstens eine Hartz4 Lady abzubekommen.

    Ich fliege gerne nach Thailand, weil mich einfach alle Facetten dieser Gegend faszinieren: Menschen, Kultur, Klima, Landschaft, Essen, ...

    Auf Grund meiner "obigen" Erfahrungen war es natürlich kein Wunder, dass die Frauen in Thailand sofort einen magischen Reiz auf mich ausgeübt haben, so dass inzwischen auch keine Beziehung mehr mit einer deutschen Frau für mich in Betracht kommt. Seitdem ich so passiv auf sie reagiere, hatte ich sogar mehr Angebote, als ich noch auf der Suche war. Sei es drum, mehr als einen Korb können sie nicht mehr erwarten. Ist auch interessant zu sehen, wie die deutschen Mädels reagieren, die sonst nie ein "nein" bekommen: traumhaft die Gesichtsausdrücke und das darauffolgende Verhalten ;)

    In den letzten 15 Jahren hatte ich mehrere Partnerschaften, ein Kind der Traurigkeit war ich nie. Dafür musste ich jedoch einiges auffahren, um die Prinzessinnen zufriedenzustellen. Doch kaum kommt ein anderer, wird alles schnell über den Haufen geworfen. Wie schrieb @rauhnacht doch letztens: "Beziehungs-Massenmörder-Alltag". Das trifft es wohl am besten.

    Zusammenfassend kann ich inzwischen festhalten:

    15 Jahre lange habe ich alles für die Frauenwelt getan, sie stand im Mittelpunkt und konnte sich wie eine Prinzessin, wenn nicht sogar Königin fühlen. Gedankt wurde es mir nie.

    In den nächsten Jahren bin auch ich einmal an der Reihe. Ich möchte der Prinz sein, denn nichts anderes habe auch ich mir nun auch einmal verdient. Ich habe eine schwere Ausbildung auf mich genommen und alles dafür gegeben, um einmal einer Familie eine vernünftige Grundlage geben zu können, wenn so etwas hier in Deutschland nicht mehr möglich ist, so what, in Thailand werde ich sicher mit Handkuss genommen: kurzum, nun bin ich einmal an der Reihe.

     
  10. JomtienFan

    JomtienFan Junior Member

    Registriert seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    137
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    30 km nördlich von Hamburg
    Bin in einer ähnlichen Situation wie Kerlchen und teile auch im großen und ganzen seine Auffassung mit dem Unterschied das es mich nur nach Asien zieht. Habe auch keine Lust mehr mich hier in D zum Affen zu machen, da bleibe ich lieber solo und gehe von Zeit zu Zeit auf Exkursion.
     
  11. Bigsexy

    Bigsexy Junior Member

    Registriert seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    90
    Danke erhalten:
    0
    Sextourismus ist für mich eine Abwechslung, so gesehen ist es auch nicht viel teuer als für 2 Wochen Malle zu bezahlen. Ich bekomme für mein Geld mehr Leistung, das ist das entscheidene Faktor für mich. Ob man da mehr Mann ist als hier, das glaube ich nicht. Letztendlich Thai oder deutsche Frauen sind doch auch beide Menschen. Wenn man als Mann in thailand nicht das Geld nach Hause bringt:lolsen:,
    ich glaube, es ist viel schlimmer als in Deutschland.
     
  12. Bigsexy

    Bigsexy Junior Member

    Registriert seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    90
    Danke erhalten:
    0
    Die meistens würden doch gerne machen, aber nur die wenige können das leisten.
     
  13. Sulawesi

    Sulawesi Member

    Registriert seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    237
    Danke erhalten:
    0
    Bei mir ist der Grund:

    Ich hab insgesamt 2x 4 Wochen frei im Jahr (zum Glück nicht über den Jahreswechsel) und muss die Zeit irgendwie totschlagen. Das mache ich am liebsten im Winter im Warmen. Dazu ist Asien recht günstig, die Kriminalität hält sich in Grenzen und viele Leute sprechen Englisch.

    Die Weiber in Südostasien finde ich ehrlich gesagt nicht so der Bringer. Allerdings kann man da für 1.000 Baht die ganze Nacht (dazu mit sowas wie einem Girlfriend-Feeling) drüber hinweg sehen. Ich versuche es allerdings immer zuerst in den Discos bei Europäerinnen, bevor ich mich eher notgedrungen an eine Thai wende.

    In D bin ich eigentlich recht erfolgreich, was allerdings auch mit meiner Beharrlichkeit liegt. Wer es nicht versuch bumst nicht, da kann man noch so toll aussehen. Verknallen tue ich mich allerdings schon ewig nicht mehr - in Thailand schon 3x nicht.
     
  14. schnitzelsissi

    Registriert seit:
    24.02.2012
    Beiträge:
    219
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Neu-Ulm
    Weils einfach mehr Spaß macht als in Germany.
     
  15. Sevty

    Sevty Senior Member

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    416
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Lärm machen, auf 39'000 ft.
    Ort:
    Istanbul, Arkadas!
    Also ich bin 22 Jahre, würde mich mal ganz selbstbewusst als gutaussehend bezeichnen (ist ja irgendwie alles relativ) und steh eigtl. mit beiden Beinen im Leben. Mit deutschen Frauen hatte ich nie Probleme und habe ich auch jetzt nicht. Ich liebe deutsche Frauen, aber vor allem liebe ich osteuropäische Frauen (meine Mutter ist Russin, ich spreche auch russisch) und - zumindest was das Sexuelle betrifft - habe ich mit letzteren die bessere Erfahrung gemacht. Wohingegen beziehungstechnisch ich eindeutig die Deutschen vorziehen würde.

    Ich bin ja erst vor kurzem das erste Mal in Thailand gewesen (ich war schon in vielen Ländern dieser Erde; ja, ich kann über meine Kindheit überwiegend Gutes berichten) und meinte, den Sextourismus eher in zweiter oder gar dritter Linie zu "nutzen". Der Hauptgrund für Thailand war: Spontanes buchen -> warm, günstig, Party.

    Erst, als ich da war, habe ich diese "Möglichkeit" entdeckt und lieben gelernt. Als Sextourist würde ich mich nicht bezeichnen, nie würde ich des Poppens wegen nach Thailand oder woanders hinfliegen. Für das Geld (Thailandreise) gehe ich in Deutschland in den Puff und kann mir noch 'n paar Bier reinpfeifen.

    Aber die Thai Ladys tuns einem einfach an. Nennt es Magie! (Nicht zu verwechseln mit Maggi).


    Oder sagen wir: Die Gesamtatmosphäre - Party, Palmen, Weiber und 'n Bier (sehr cooles Lied übrigens).

    Wobei ich das Gefühl hatte, dass ich bei den Thais aufgrund meines Alters noch nicht so interessant wirkte. Vielleicht zu jung: Die Älteren haben eben das Geld, davon gehen die Girls aus und irgendwie haben sie ja Recht.

    Wohingegen ich in einer (zumindest großen) Mietswohnung wohne, mein (für mein Alter recht dickes) Auto finanziert ist und ich mein Geld für's Fliegen, Motorradfahren und Partymachen ausgebe, hat der Durchschnitts 50er schon eine Eigentumswohnung oder gar Eigentumshaus, fährt wahrscheinlich ein gleichklassiges Auto wie ich (idR auch Finanzierung oder Leasing), aber hat eben schon ein paar dicke Bausparer am Start. Ich kann damit leben.
     
  16. RedSpacer

    RedSpacer Junior Member

    Registriert seit:
    02.10.2010
    Beiträge:
    108
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Planet der Affen
    Hier in Deutschland bekomme ich keine mehr ab!
    Im Gegensatz zu früher fällt es mir heute schwer mich auf das übliche balzverhalten einzulassen.
    Auf gut deutsch, ich habe es nicht mehr drauf.

    In Thailand, da lasse ich mich aufreißen, da bin ich die Beute und das geniese ich einfach.
    Zum komplettpaket gehört aber auch: Urlaub, Sonne (auch wenn die mir eigentlich zu doll brennt) und auch das Essen.
    Ich fühle mich dann einfach nur gut, das habe ich woanders so noch nicht erlebt.
     
  17. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    Ich habe mich heute mit zwei (sagen wir mal "guten") Kolleginnen über meine letzte Reise unterhalten - und meinen Beweggründen. Ich hab' die Hose gaaaanz weit runtergelassen...

    Unterm Strich konnten sie kaum Anderes machen, als mir zuzustimmen, als ich ein Konglomerat der hier vertretenen Meinungen vom Stapel gelassen habe: Mann sein, wie Mann ist... die Versorgung der "Brut" ist an erster Stelle... die gesellschaftliche Entwicklung in DACH lässt einem kaum eine andere Wahl...

    Ich war echt baff, dass zwei Mittdreißigerinnen bei allen angeführten "Argumenten" einfach stumm zugestimmt haben.

    Und letztlich haben sie mir meine Art des Urlaubs eigentlich nur "absegnen" können :lach:
     
  18. Rauhnacht

    Rauhnacht Kuya

    Registriert seit:
    22.02.2012
    Beiträge:
    4.067
    Danke erhalten:
    725
    Beruf:
    Auftragsmorde & Schutzgelderpressung
    Ort:
    Auf der Durchreise
    ..ich hoffe die haben die Situation nicht schamlos ausgenutzt lieber Nixus und sind dir an die Wäsche gegangen :ornp:
     
  19. GrillMaster

    GrillMaster Senior Member

    Registriert seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    306
    Danke erhalten:
    2
    Na die Wäsche war ja schon unten ^^.
     
  20. tobsel

    tobsel Junior Experte

    Registriert seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    692
    Danke erhalten:
    5
    Beruf:
    Kapitalist
    Ort:
    Frankfurt
    also für mich ist es grundsätzlich das "gesamtpaket", d.h. für nen schönen jahresurlaub will ich Sonne, Strand, Gutes Essen, Party, niedrige kosten vor ort im vergleich zu anderen urlaubszielen und das take care der mädels. (Die eilegende Wollmichsau eben :hehe: ) Ich fühle mich vor Ort wie in einer anderen Welt, Disney Land für Erwachsene!

    Muss mich den Vorrednern aber anschliessen, in Deutschland ist´s die letzten Jahre für uns Männer definitiv schwerer geworden, Emanzipation der Frau, sie wollen alle Rechte der Männer, aber nicht die gleichen Pflichten wie die Männer haben, Rosinenpicken eben.
    Desweiteren finde ich die Ansprüche der Mädels sind mittlerweile sehr hoch, wenn man mal Mädels zuhört oder sich kennenlernt, wird oft recht oberflächlich über einen geurteilt, wie z.B.der hat keinen guten Job, keine geile Karre, kein Haus, sieht nicht aus wie Markus Schenkenberg etc.

    So wird mancher Mann bereits in der Vor-selektion disqualifiziert ohne dass man mal die Chance hat sich näher kennenzulernen und Gemeinsamkeiten bzw. gemeinsame vorlieben rauszufinden. Alle wollen den perfekten Prinzen, d.h. jung, gutaussehend, reich, etc.
    In der Vergangenheit waren daher Kontakte zu Mädels über Freundeskreis, Bekannte, Arbeitgeber etc deutlich erfolgreicher, als irgendwelche Disko-Aufrisse oder ähnliches.


    Die Tatsache dass die letzten Jahre immer mehr "jüngere" vor Ort gesichtet werden, sprich ja für sich!

    Ich unterscheide jedoch zwischen Urlaub und daheim, im Urlaub will ich eine tolle Zeit verbringen mit wechselnden spielpartnerinnen, daheim hab ich eher interesse an einer dauerhaften/längeren freundin und/oder Spielgefährtin.