Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Firmenwagen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von badtaya77, 16.03.2008.

  1. badtaya77

    badtaya77 Member

    Registriert seit:
    29.12.2006
    Beiträge:
    221
    Danke erhalten:
    0
    Mensch Leute, irgendwie bin ich zu blöd, im Internet die richtigen Infos zusammen zu suchen - vielleicht kann mir hier ja einer weiterhelfen.

    Ich hätte demnächst die Option, einen Firmenwagen zu bekommen...geil, dachte ich mir, nur hat mein Schwager mir die totale Panik mit horrenden Abzügen vom Nettolohn auf der Gehaltsabrechnung gemacht.

    Fährt einer von Euch mit einer Firmenkutsche durch die Gegend und kann mir sagen, was man da abdrücken muss? Falls es irgendwie hilft: Wert des Firmenwagens (gibt nur 1er BMWs bei uns scheinbar) 25-30k EUR, Einfache Strecke Wohnung-Arbeit 20km.


    Danke,

    BT77
     
  2. Shovel

    Shovel V.I.P.

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    5.131
    Danke erhalten:
    66
    Beruf:
    ab und zu
    Ort:
    Philippines
    Also wenn sich da nichts geändert hat mußt du soviel ich weiß 1 % vom bruttolistenpreis versteuern
     
  3. sabai

    sabai สบาย

    Registriert seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    6.682
    Danke erhalten:
    8
    Bei Überlassung von Dienstwagen durch Arbeitgeber ist es so, dass ueberwiegend 1%-Regelung zum Tragen kommt.
    Dies wird dann gleich mit der Gehaltsabrechnung versteuert.

    Alternativ koenntest Du noch die Fahrtenbuchmethode nutzen.
    Ist aber sehr aufwendig und muesstest Du mit der Firma vorher im Detail abklaeren.
     
  4. JackEastin

    JackEastin Senior Member

    Registriert seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    294
    Danke erhalten:
    0
    Fahrtenbuch muß ich auch führen, bin allerdings selbstständig. Da ich zum täglichen eintragen zu faul bin, wird immer vierteljährlich nachgetragen was wahnsinnig nervend ist. Habe gestern erfahren, daß es in Bezug auf die Fahrtenbuchregelung eine Neuerung geben soll: Man muß bei einem neuen Kfz nur noch die ersten 3 Monate eins führen und dann nicht mehr. Kann ich ansich nicht ganz glauben, muß die Tage beim Steuerberater mal anrufen. Denn wenn ich z.B. im Jan. ein neues Auto bekomme und wenig fahre, dann aber im Sommer die meiste Arbeit ansteht und ich vielleicht die dreifache km Anzahl wie im ersten Viertel Jahr fahre, dann haut doch die Rechnung nicht mehr hin,oder :roll: ?

    Ein Prozent Regelung kam für mich damals nicht in Frage da Auto zu teuer und man zuviel berechnen würde.

    JACK
     
  5. heldxinxsocken

    heldxinxsocken Junior Member

    Registriert seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    139
    Danke erhalten:
    0
    ....und wohlgemerkt BRUTTOLISTENPREIS.
    wer zahlt bei ner flotte beim einkauf schon liste? trotzdem langt das finanzamt zum angenommenen preis hin :evil:

    wenns egal ist und man die möglichkeit hat sich zu belohnen.
    holt euch anstatt nen 5er bmw lieber nen guterhaltenen oldie so ein jag e-type conv. v12. und guckt mal mit was der 1970 inne liste stand. dieser listenpreis ist verbindlich. und schon macht die ein prozent regel wieder spass.
    nen alfa nuova giulia 1600 als dailycruiser, das wärs....
     
  6. PUMPUANG

    PUMPUANG Senior Member

    Registriert seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    465
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Site Manager
    Ort:
    Berlin
    Ich bin viele Jahre Firmenwagen gefahren.
    und fand es immer sehr schön.

    Keine Versicherung, keine Steuern und KEIN Sprit bezahlen.
    Reparaturkosten oder Inspektionskosten fallen ja auch weg.

    Mit diesen 1 % konnte ich leben.

    Hatte nur einen schwerwiegenden Fehler gemacht.

    Ich bin damals mit meinen knapp 35% Kasko auf Firmenwagen
    umgestiegen.
    Als ich nach über 10 Jahren wegen Jobwechsel wieder einen Wagen auf meinen Namen zulassen musste, wurde mir nix anerkannt, und fing
    wieder bei über 80% Kasko an :evil:
    Na ja ist aber schon wieder ne Weile her.
    Hab mich jetzt wieder runtergekämpft
     
  7. heldxinxsocken

    heldxinxsocken Junior Member

    Registriert seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    139
    Danke erhalten:
    0
    haben die (deine firma) nicht kulanterweise auf den vertrag verzichten können? und, aber da bin ich mir nicht 100% sicher, 3 jahre ruht ein vertrag bei gleichen prozenten, danach geht er dann pro jahr eine (oder doch2?) sf stufen rückwärts. war das richtig so? dann haben die dich aber beschissen wenn du aus sf17 kamst. :shock:
     
  8. chau-chu

    chau-chu V.I.P.

    Registriert seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    3.324
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Südbaden
    badtaya77,


    relatif einfach.

    Kostet das Auto z.B 20.000 €uro (Neuanschaffungswert), so wird dir 1% davon, also 200 €uro auf dein "Brutto" drauf addiert.
    Dadurch bezahlst du logischerweise etwas mehr Steuern was sich aber netto wirklich nicht sehr bemerknar macht.

    Rechne einfach mal durch, was für dich günstiger ist. :D
     
  9. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    Ihr vergesst, dass neben den 1% vom Listenpreis auch noch die (private) Fahrt von zuhause ins Büro mitversteuert werden muß. (geldwerter Vorteil) Bei 20 km einfacher Strecke kommt da schon was zusammen...
     
  10. BAHTMAN

    BAHTMAN V.I.P.

    Registriert seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    2.839
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Selbständiger IT Supporter
    Ort:
    Im Schwabenlande
    Homepage:
    Hi Sabai

    also als ich damals 2004 zuletzt einen Geschäftswagen hatte waren Private
    Fahrten in den 1% drin - ich habe damals für einen Opel Zafira 2.0 TD
    ca. 250 Euro netto abgedrückt incl. all (Sprit / Reparaturen / Steuer etc.)

    Ich weiss allerdings nicht ob das noch heute so ist

    Greets

    BAHTMAN
     
  11. kalli

    kalli V.I.P.

    Registriert seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    4.982
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    bei mir zuhause ...
    die muehsam erarbeiteten prozente bleiben 7 (sieben) jahre stehen, erst dann sind sie weg ... :hehe:


    kalli, 30% fahrer ...
    :wink:
     
  12. PUMPUANG

    PUMPUANG Senior Member

    Registriert seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    465
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Site Manager
    Ort:
    Berlin
    So hatte man das mir damals auch gesagt . :evil: :evil:
    Hatte mehrere Versicherungen angefragt .

    Pumpuang , wieder runtergekämpfter auf 35 % Fahrer :evil: :evil:
     
  13. badtaya77

    badtaya77 Member

    Registriert seit:
    29.12.2006
    Beiträge:
    221
    Danke erhalten:
    0
    Klasse, vielen Dank für Eure Hilfe Leute :super: