Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Frage an TAFMember: Möglichkeiten der Unterstützung von ehem. Bargirl+Familie

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von Takalo, 27.03.2014.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. Takalo

    Takalo Junior Member

    Registriert seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    97
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    IT-Consultant
    Ort:
    Hamburg
    Nachdem ich 111 Tage durch SOA gereist bin und viele SOA_Schönheiten in Thailand, Laos, Cambodia und den Phillies näher kennengelernt habe und immer aufgepasst habe, das der LKS mich nicht erwischt, hat mich am Ende der LKS doch noch in AC erwischt.
    Lange wollte ich es nicht wahr haben, aber es ist nun mal passiert. Meine Maus ist nun zu Hause, in Ihrer Provinz (ja wirklich !!) und ich werde sie im Juli/August mit nach GER nehmen.

    Sie und Ihre Familie ist sehr arm und benötigt natürlich einige Pesos um über die Runden zu kommen. Ist auch kein Problem für mich die Maus inkl. Familie zu unterstützen. Auf Dauer will ich allerdings nicht der Zahlmeisters ein ! Ich bin der Meinung, dass die Familie lediglich eine Starthilfe braucht um ein besseres Leben führen zu können.
    Deshalb gedenke ein gebrauchtes Trike zu kaufen und dem Bruder zu übergeben, so dass er für die Familie den Lebensunterhalt erwirtschaften kann. Meines Wissens kann man in Mittelgroßen Städten (nicht AC !!) zwischen 400 und 600 Pesos mit dem Trike einfahren und somit im Monat ca 12.000 Pesos erwirtschaften was zum Leben für eine phil. 4 Personen-Familie reichen sollte.

    Hat ein Member vielleicht ähnliche Wünsche gehabt seine Maus+Familie zu unterstützten und in die Eigenverantwortung zu führen? Für Tipps , eigene Erfahrungen und Anregungen bin ich sehr dankbar.

    Vielen Dank vorab
    Takalo
     
  2. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.261
    Danke erhalten:
    573
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    Umm, takalo, ist natürlich löblich deine Idee und in der ein oder anderen Art befinden sich einige TAF-ler hier gerade in ähnlicher Situation ein Mädel zu unterstützen :)bye:), aber für die Trikes genügt es ja nicht, einfach nur ein Trike zu beschaffen, sondern es braucht auch eine Lizenz und die dürften begrenzt/teuer sein. Würde mich daher an deiner Stelle vor einem Kauf erst einmal dahingehend informieren (bei der City Hall o.ä.), ob es einfach wird, eine solche Lizenz zu ergattern, um nicht illegal rumzufahren.

    Update: There you go > http://www.ltolicensephilippines.com/
     
  3. elbriccone

    elbriccone Junior Member

    Registriert seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    121
    Danke erhalten:
    7
    Hallo Takalo,
    als ehemaliger LKS Betroffener kann ich dir folgenden Tipp auf den Weg geben. Beobachte, wie es mit deiner Schnitte die nächsten Wochen läuft. Als ich das erste Mal mit LKS aus LOS zurückgeflogen bin hat mir das Herz gebrannt. Aber nach ein paar Wochen in DACH sieht man das dann doch ein bisschen nüchterner. Und auf einmal stellen sich die Gefühle als doch nicht so stark heraus.
    Deine Idee finde ich auf jeden Fall gut. Selbst wenn es mit der großes Hochzeit nichts wird, hast du einer Familie auf den Phils geholfen. Aber hüte dich vor zu großen Investitionen in den nächsten Wochen. Und besuche deine Holde noch ein zweitesmal bevor du sie mit nach DACH nehmen willst.
    Bei mir war der zweite Besuch komplett anders als der erste.

    Weitere Möglichkeiten zur Förderung sind:
    - Landwirtschaft (Saatgut, Dünger, usw. fördern)
    - Ausbildung (Salon Shop, usw..)
     
  4. Takalo

    Takalo Junior Member

    Registriert seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    97
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    IT-Consultant
    Ort:
    Hamburg
    mittlerweile bin ich ja schon wieder seit 10 wochen in GER und er LKS hält noch vor.
    mir ist auch klar, das es sich dabei evtl um eine einseitige Geschichte handelt, sie sagt zwar in jedem telefonat dass sie mich liebt - ich kenne aber auch den dortigen überlebenskampf und den starken wunsch der phillipinas bspw. einen Europäer als Sponsor zu finden. hochzeitsglocken in sehr, sehr weiter ferne ...

    den tip mit der townhall finde ich sehr hilfreich denn, wenn man keine registrierung erhält ist der trikekauf auch nicht die richtige investition zur förderung der familie.
    ja, in landwirtschst zu investieren ist auch ne gute idee, dazu muss man aber erst einmal land kaufen oder anmieten sofern grundkenntnisse vorhanden sind. ich dachte dabei an eine chicken-farm, allerdings sind die erträge dabei sehr dürftig.
     
  5. Jackpot

    Jackpot Senior Experte

    Registriert seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    2.054
    Danke erhalten:
    310
    Beruf:
    Rutenplaner
    Ort:
    OWL
    Hallo Takalo!

    Bist du denn schon bei deiner Süßen zu Hause gewesen und kennst du die Verhältnisse dort?

    Einfach so aus der Ferne „Entwicklungshilfe“ zu leisten halte ich für sehr gewagt. Man sollte sich schon selber vor Ort überzeugen, welche Projekte Sinn machen, sonst versickert die gutgemeinte Kohle sehr schnell.

    Ich weiß nicht, ob du den aktuellen Reisebericht von Tischtuch mitliest, der scheint sich ja auch mit der Thematik auseinanderzusetzen.

    LG Jack
     
  6. Kanario

    Kanario Senior Experte

    Registriert seit:
    24.06.2012
    Beiträge:
    1.774
    Danke erhalten:
    9
    Ort:
    Rheinland-Pfalz/Tenneriffa
    Von einem Trike kaufen rate ich erst einmal ab.
    So wie gopinay beschrieben hat ist es. Ohne Vitamin "B" geht da gar nix.
    Und selbst dann ist noch nicht gesagt ob Ihn die restliche Trike Mafia akzeptiert.

    Wie schafft Du es eigentlich Dein Mädel so schnell nach Deutschland zu holen?
    Und für wie lange?

    Würd mich echt mal interessieren.

    Und in der Provinz reichen auch 4000 Peso im Monat um gut über die Runden zu kommen.
     
  7. Dragon

    Dragon Gast

    Warum überhaupt irgengetwas für die Familie der Girls ausgeben??!!
    Sollen die sich doch selbst um ihr auskommen kümmern!!
    Bin schon sehr lange in Asien, aber den blödsinn hab ich noch nie gemacht. Sorry..... aber ich finde das Schwachsinn!
    Meistens sind die Angehörigen zu faul sich zu bewegen, um geld zu verdienen!
    Da ist es natürlich viel einfacher, daß die Tochter oder Schwester mit ihrer Muschi einfaches Geld für die Familie verdient!! Wird aus reinen Gehorsam von den Girls so verstanden!
    Achja.....und der Spruch: Meine ist anders!! ....... 10 000 mal gehört, und in den seltensten Fällen stimmte er halbwegs!!

    Hört auf mit den Blödsinn, als sogenannte Gutmenschen oder amateur Entwicklungshelfer aufzutreten.:bang:

    Aber wer zu viel Money überhat, kann es ja auf mein Konto überweisen! Da ist es gut und besser aufgehoben, ich spende es dann natürlich direkt an das eine oder andere Girl direkt! :lol:

    Jetzt könnt ihr auf mich los gehen, aber ist meine Meinung, und die ist in diesem Fall Realität!!
     
  8. bkk

    bkk Krung Thep

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    4.691
    Danke erhalten:
    827
    Ort:
    Österreich und Bangkok-Phra Khanong
    Hast du dich überhaupt schon mal mit der Realität beschäftigt?
    Wenn du wirklich schon so lange in Asien bist und das System nicht verstanden hast, dann lohnt es sich wohl auch nicht dir dieses zu erklären.
     
  9. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    Da fehlt ganz klar das Possesivpronomen!
    Es handelt sich um Deine Realität. Was aber zeigt, wes Geistes Kind Du zu sein scheinst.

    Da Du es gleich zweimal einschränkst, ziehst Du offenbar die Möglichkeit in Erwägung, dass Deine Sicht nicht der Weisheit letzter Schluss ist. So ist das nunmal mit dem (geistigen) Horizont: Frag' mal einen Regenwurm nach dessen Horizont....

    @ Takalo:
    Ich weiß nicht, wo Deine Perle wohnt, bzw. ob Wasser (Meer) in der Nähe ist. Unmittelbar nach Yolanda hat sich meine Familie für 1.000 Peso ein neues Fischernetz gekauft und die Burschen konnten/können wieder Fischen gehen. Tageseinnahmen: zwischen 500 und 800 Peso.

    Zugegeben: ein Boot war da. Vielleicht ist das aber ein Denkansatz...

    Bei einer chicken-Farm hätte ich meine Bedenken. Da ist die Verlockung zu groß, statt Hühnern Kampfhähne zu züchten und das erwirtschaftete Geld im Cockpit zu verwetten. <-- Steilvorlage für Dragon
     
  10. Blackmicha

    Blackmicha V.I.P.

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    5.147
    Danke erhalten:
    824
    Beruf:
    alles
    Ort:
    Nonthaburi, Thailand
    Hackt nich so auf Dragon rum , im gewissen Sinn hat er schon Recht.

    klar gibt es in Asien sowas wie eine Rente nicht, also muss, kann ,will der Nachwuchs für die Sippe aufkommen. Wie, ist halt von Mia zu Mia unterschiedlich. Die Eine mit ihrer Pussi, die Andere mit realer Arbeit noch eine andere versucht es eben mit dem angeheirateten Farang.

    leider hat die Geldgier in TH in den letzten Jahren besonders zugelegt. Aber macht es der Farang nicht eigentlich vor ?

    Aus eigener Erfahrung : Mia an sich war nicht so Geldgeil , aber ihre Mutter war unersättlich und puschte nur ihre Tochter , der Sohn durfte alles und ihm wurde auch alles rein gesteckt.
    Sie hatten wirklich gutes Auskommen , aber der Alten war alles nicht genug...nun kommen die Zuwendungen halt aus Finnland... Gut so !
     
  11. piper

    piper Experte

    Alter:
    61
    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    1.234
    Danke erhalten:
    494
    Befinde mich derzeit auch in einer longtime-Situation mit einer Pinay (die Mädels scheinen's uns angetan zu haben), was lange nicht mehr der Fall war zuvor. Meine langjährige Erfahrung im business sagt mir, alles erstmal langsam angehen zu lassen, erstmal ein paar Urlaube miteinánder zu verbringen, bevor man irgenwelche Entscheidungen trifft.

    Natürlich bedarf es eines supports, wenn man das Mädel halten will, ich habe es so für mich gelöst, dass ich hochrechne, was mich der Urlaub in den bars kosten würde, mit drinks, hotel, barfines, etc.

    Dann überschlage ich, was mich das Mädel im Urlaub kostet, ziehe das von dem Betrag ab, den Rest erhält sie von mir als Überbrückungsgeld bis zum nächsten Treffen.

    Muss dazu sagen, dass ich etwa alle 2 Monate für etwa 3 Wochen vor Ort bin.

    In Zahlen ausgedrückt habe ich ihr das letztemal 30000Piso für 7 Wochen dagelassen. Sie hat beim erstenmal schon bewiesen, dass sie das Geld managen kann, diesmal sieht es wieder gut aus.

    Wenn ich das Geld eh für Nutten ausgeben würde, dann muss ich es bei ihr nicht sparen.

    Sie weiss auch, dass ich ihr nichts nachschicken würde.

    Da ich keine Lust habe, Faulenzen zu finanzieren, habe ich ihr vorgeschlagen, ihre abgebrochene Schule wieder aufzunehmen, was sie sehr gerne möchte.

    Sicherlich ist meine anders, denn jede ist anders, aber sie macht bisher noch einen sehr anständigen und soliden Eindruck auf mich, war auch nur kurz im Gewerbe, so dass sie noch nicht ganz verdorben ist.

    Garantien gibt es nicht, vor allem nicht bei Beziehungen über weite Distanzen, aber wenn man es vesuchen möchte, sollte man zumindest das Risiko am Anfang so gering wie möglich halten.

    Gruß Piper
     
  12. Takalo

    Takalo Junior Member

    Registriert seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    97
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    IT-Consultant
    Ort:
    Hamburg
    tja, ich geb denjenigen recht, dass unsere Mädels von ihren Familen auserkoren werden Geld für den Familineunterhalt zu beschaffen. Schliesslich können sie meistens mehr mit Ihrer Pussy verdienen als andere, männliche Familenmitglieder mit ehrlicher Arbeit. Genau so war es auch bei meiner Maus. Bruder 1 krimminell ist nach Manila verzogen (kommt jetz zurück .... halt wohl erfahren, dass die Famile unterstütz wird), Bruder 2 eherliche Haut, allerdings keine Arbeit ... obwohl er will, Bruder 3 noch in Ausbildung, Schwester auf und davon hinterlies lediglich 2 Jungens (8+9), die Mutter meiner Maus und meine Maus. Da war es das einfachte meine Maus nach AC zu schicken nachdem sie bei der Arbeit in einem SM auf Dauer nicht zurechtkam und das Geld nicht reichte. Meine Maus will Ihre Familie unterstützen (Ausnakme Bruder 1) und wird es auch immer tun. So dass ich nicht weiß ob ich nur der Sponsor bin oder ob sie es wirklich erst mit mir meint.
    Ich jedenfalls denke, dass sie in mir den geliebeten Sponsor sieht. In der Vergangenheit war sie ein verlogenes Miststück, aber das war AC. Heute ist es anders undes gibt keine Gründe mehr zu lügen und man redet über alles offen und ehrlich. :)
    Ich genieße die Zeit mit Ihr. Sie macht mich happy und ich mach sie happy. Ich weiß aber auch ich mich nicht ausnutzen lassen werde und das Geben und Nehmen von beiden Seiten passen muß.
    In 20 Monaten werde ich in SOA leben und dann werden sie Karten sowieso neu gemischt .....

    Danke an die Member, die in den letzten Tagen an unserem Chat aktiv teilgenommen haben.
    Takalo
     
  13. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Du schreibst, dass du schon sehr lange in Asien bist? Aber scheinbar hast du das ganze pauschale Dampfgeplauder als der Weisheit letzter Schluss übernommen. Klar, es ist einfacher vor der Realität die Augen zu verschließen und sich seine Prämissen in der Orientierung an dummes Geschwätz zu setzen.

    Wenn sich jemand Gedanken um seine Zukunft macht, eine Zukunft mit seinem Mädel egal ob von den Phils oder aus Thailand, dann spricht das letztendlich für diesen Menschen. Und sich dann hier in einem Umfeld Rat zu holen, ist ein guter Ansatz. Aber leider werden dann immer wieder solche subjektiven und meiner Ansicht nach saudummen Statements wie von dir gebracht.

    Andrerseits muss ich dir auch zugestehen, dass da auch etwas Wahrheit drin steckt. Es gibt ja diese Fälle, dass der Farang als Dukatenscheißer gesehen wird und versucht wird, und in der Folge versucht wird, abzugreifen. Menschen sind halt bequem, gehen gerne den Weg des geringsten Widerstands. Ein Farang in der Familie verspricht möglicherweise einen solchen Weg. Hier tut Aufklärung Not, die unterschiedlichen Verhältnisse DACH/Thailand und Phils zurechtzurücken.

    Wenn sich jemand wie Takalo Gedanken darüber macht, finde ich das großartig und solche Statements wie von dir, ich lese da nur diesen pauschalen Mist, sind keinem dienlich.

    Meine persönliche Erfahrung ist, dass für eine Übergangsphase der Verdienstausfall/Einkommen der Zukünftigen ausgeglichen wird. Ein Betrag von 100 - 200 EUR war für mich das Maß der Dinge. Sind die Mädchen in Deutschland, haben sie meist nach kurzer Zeit eine Arbeit und kommen ihrer Verpflichtung nach, die Familie weiterhin zu unterstützen.


    Ach so, meine Frau ist anders. :hehe:
     
  14. Blackmicha

    Blackmicha V.I.P.

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    5.147
    Danke erhalten:
    824
    Beruf:
    alles
    Ort:
    Nonthaburi, Thailand
    stimmt ! :wink:
     
  15. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Thanx. :mrgreen:
     
  16. awita

    awita Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.06.2011
    Beiträge:
    2.179
    Danke erhalten:
    1.267
    Ort:
    Hamburg
    Das finde ich ganz und gar nicht.
    Natürlich gibt es unbestreitbar die von ihm geschilderte Faulenzerei und Abzocke. Das mag es in 1% oder 99% der Fälle geben, aber das ist doch hier gar nicht die Frage.

    Der TO hat nach Ideen und Möglichkeiten gefragt, wie er seine Kleine unterstützen kann.
    Er hat nicht danach gefragt wie wir das finden, oder ob wir das auch machen würden. Das scheint er für sich selbst bereits entschieden zu haben und da braucht es imho keine Ratschläge zu evtl. abweichenden Weltanschauungen und /oder eigenen Erfahrungen.
    Schon gar nicht in der Art und Weise wie von Dragon vorgebracht.
    Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen:

    Der TO sagt, er hat sich verliebt, möchte der Family seiner Kleinen unter die Arme greifen und fragt nach konkreten Vorschlägen diesbezüglich.
    Als Antwort bekommt er dann von Dragon ohne die Kleine, die Familie oder den TO zu kennen: Schwachsinn, Blödsinn, Gutmensch, Amateurentwicklungshelfer, alles faules Pack und einmal Nutte, immer Nutte ...

    Ich finde das ist -gelinde gesagt- eine Frechheit. Selbst wenn er mit seinen Pauschlaurteilen in dem konkreten Fall zufällig Recht behielte, stehen ihm solche Urteile einfach nicht zu. Schon gar nicht ungefragt.
     
  17. Blackmicha

    Blackmicha V.I.P.

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    5.147
    Danke erhalten:
    824
    Beruf:
    alles
    Ort:
    Nonthaburi, Thailand
    ist deine Aussage nicht auch ein Urteil ? Wenn auch in eine andere Richtung und muss DEINE Aussage so richtig sein ?
     
  18. awita

    awita Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.06.2011
    Beiträge:
    2.179
    Danke erhalten:
    1.267
    Ort:
    Hamburg
    @Blackmicha
    Klar ist meine Aussage ein Urteil.
    Aber nicht pauschal über Dragon, weil ich ihn auch nicht kenne, sondern konkret über seinen Post und den kenne ich und finde ich daneben.
    Das muss so natürlich nicht richtig sein (deshalb habe ich mein Urteil auch mit "ich finde ..." eingeleitet), ist aber meine Meinung zu seinem Post und die darf ich doch haben, oder?
     
  19. Takalo

    Takalo Junior Member

    Registriert seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    97
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    IT-Consultant
    Ort:
    Hamburg
    Danke AWITA, Du hast vollens Recht !!
    Auf unsachgemäße Äußerungen gehe ich gar nicht ein, die überlese ich weil sie überhaupt nicht dienlich sind und mir nicht weiterhelfen.
    Warum soll ich Zeit und Energie zu solchem negativen Gedankengut verschenken? Für den einen ist ein Glas halt halb leer und für den anderen
    halbvoll.
    Beste Grüße aus HH
    Takalo
     
  20. RudiOl

    RudiOl Senior Member

    Registriert seit:
    13.11.2012
    Beiträge:
    458
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Systementwickler im Energiewesen
    Ort:
    Oldenburg
    @Takalo
    Gute Einstellung, nimm das positive aus den Beiträgen und lass solche Statement woe von Dragon einfach ausser acht.

    Es gibt immer wiedre solche Leute, die vielleicht ihre eigenen negativen Erfahrungen gemacht haben und deshalb so verhärtet/ depressiv gelagert sind oder wollen einfach nur Dampf ablassen.
    Aufpassen muß man überall auf der Welt, gerade wenn man ein Mädel aus einem Rotlichtviertel herausholen möchte. Da wird man in der EU sicher noch viel mehr abgezockt als in LoS, ist aber nur eine Vermutung.

    Sehe das weiterhin das positive am Menschen, aber sei tritzdem wachsam und geniesse dein Leben. Zum Ärgern ist es viel zu kurz...

    Gruß RudiOl