Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Fragen: Landwirtschaft - Milcherzeuger-Betriebe in Thailand

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Onkel Hermann, 21.12.2012.

  1. Onkel Hermann

    Registriert seit:
    11.12.2012
    Beiträge:
    3.979
    Danke erhalten:
    1.292
    Beruf:
    Lebemann
    Ort:
    Königreich Bayern
    Homepage:
    Guten Abend liebe Leute!

    Ich habe da mal ein paar Fragen an die Thailand-Kenner unter Euch.

    Für meinen nächsten Urlaub habe ich mir überlegt, neben dem Spaßkapitel ein paar größere Betriebe in Thailand zu besuchen/besichtigen, die sich mit der Milcherzeugung und allem, was dazu gehört befassen. Auch interessiert mich die Kälberaufzucht vor Ort, da ich in diesem Bereich besonders gerne arbeite.
    Weil ich vielleicht einmal den Absprung ins LOS schaffen möchte, halte ich es für wichtig, mich einmal mit den Möglichkeiten vor Ort zu beschäftigen und eventuell sogar erste Kontakte zu knüpfen. Mein Englisch ist ok, wenn auch nicht überragend. Es wäre natürlich super, wenn es dort Milchbetriebe gäbe, die von Deutschen geführt werden. Im Internet bin ich bisher nicht wirklich fündig geworden.

    Also hier meine Fragen:
    Wo kann man in Thailand größere Milcherzeuger-Betriebe finden, die eventuell sogar von Deutschen betrieben werden?
    Haben diese Betriebe Internetseiten, über die man einen ersten Kontakt herstellen kann?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Mühe!

    Beste Grüße, Onkel Hermann
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2012
  2. schimmi50

    schimmi50 Junior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    687
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    Gast in Schweiz
    Ich denke da bist du hier vollkommen falsch. Wer von den überwiegend Touristen interessiert sich für milchverarbeitende Betriebe in Thailand?
    Es sei denn, sie haben zwei Beine.:titten: :tten:


    Ich habe einen Tipp für dich. Wende dich doch einmal an die deutschsprachigen Zeitungen und schreibe die einmal an.
    Ich denke, da wirst du eher Erfolg haben
     
  3. Onkel Hermann

    Registriert seit:
    11.12.2012
    Beiträge:
    3.979
    Danke erhalten:
    1.292
    Beruf:
    Lebemann
    Ort:
    Königreich Bayern
    Homepage:
    @ schimmi50

    OK, guter Tipp, besten Dank. Naja, ich möchte einfach mal die Fühler ausstrecken. Manchmal liegt das Ziel nur einen Tastenklick entfernt. Aber das mit den Zeitungen werde ich mal probieren. Mal schauen, was ich da so im Netz finde.

    Beste Grüße
    Onkel Hermann
     
  4. Rauhnacht

    Rauhnacht Kuya

    Registriert seit:
    22.02.2012
    Beiträge:
    4.070
    Danke erhalten:
    739
    Beruf:
    Auftragsmorde & Schutzgelderpressung
    Ort:
    Auf der Durchreise
    http://www.thailand-asienforum.com/forum/insider-ecke-21/leben-kambodscha-3506/

    soweit ich mich erinnere hat der Typ sowas in Kambodscha aufgezogen und davon geschrieben. Leben auf dem Land, Nutztierhaltung - Milchwirtschaft usw.- musst halt mal querlesen den Bericht der aber nur im Insider ist.
    Vll. steht da war brauchbares drin für Dich....

    Ansonsten favorisiere ich auch lediglich die Teile wo die Milch produziert wird- aber halt diese :tten:
    Abgemolken werde ich aber Selber auch gerne :mrgreen:
     
  5. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Finde ich gar nicht mal, dass er hier falsch ist. Es sind ja doch einige hier, die einen beruflichen Hintergrund in Verbindung mit Thailand haben.

    @Onkel Hermann. Grundsätzlich wirst du für diesen Bereich niemals eine Arbeitserlaubnis bekommen. Wenn du liiert bist, kannst du natürlich alles über deine Frau laufen lassen. Eine diesbezüglich nützliche Informationsquelle findest du auf der Homepage des BoI.

    Eine zweite, diesbezügliche Möglichkeit besteht darin, dass du von einer thailändischen Firma als Berater oder Manager angestellt wirst, was vielleicht sogar die größte Aussicht auf Erfolg hat. Viele Betriebe greifen über diesen Weg oftmals Fachwissen und Kompetenz ab.

    Eine Quelle bezüglich deiner o. g. Wünsche dürftest du bei der GTCoC finden.

    Ich habe nur mal die Links zu den Homepages angegeben. Den Rest bitte ich dich selbst zu suchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2012
  6. Onkel Hermann

    Registriert seit:
    11.12.2012
    Beiträge:
    3.979
    Danke erhalten:
    1.292
    Beruf:
    Lebemann
    Ort:
    Königreich Bayern
    Homepage:
    @ rauhnacht
    @ KingPing

    Ja, erstmal besten Dank für die Tipps. Werde alle links durchschauen und vielleicht finde ich ja etwas passendes.

    Naja, also nach Kambodscha zieht es mich (bisher) noch nicht. Was ich hier im Forum so gelesen habe, hörte sich vom Spaßfaktor her ganz nett an. Die Infrastruktur, die Sicherheit im Allgemeinen und die ... ich sag mal ... Sauberkeit auf den Straßen lässt wohl etwas zu wünschen übrig. Das Essen soll wohl auch nicht so der Hammer sein. Die Chickas sehen aber z.T. echt scharf aus. Den Pluspunkt muss man der lokation lassen. :hehe:
    Der Insider-Bereich bleibt mir wohl noch verschlossen. Der Zugang ist vermutlich kostenpflichtig... aber eine Überlegung wert. Ich bin ja hier auch noch nicht so lange dabei und der Lesestoff im öffentlichen Forum ist schonmal enorm und wird mich noch einige Zeit beschäftigen.

    Eine Thai wegen der Arbeitserlaubnis zu heiraten kommt mir in absehbarer Zeit nicht in den Topf. Außerdem ist mir das Thema etwas zu heikel. Da bin ich ganz ehrlich. Ich stehe voll auf Freiheit und muss schon mehr als genug aufpassen, dass ich mit meinem eigenen Arsch über Wasser bleibe. :D So ´ne Großfamilie an den Backen würde mich echt stressen. Außerdem bin ich in einer Beziehung treu; weil ich aber in diesem Jahr zum ersten Mal im LOS war, weiß ich nun, was ich verpassen würde.
    Diese Berater-Schiene wäre da schon etwas passender. Stelle ich mir aber auch nicht einfach vor... Wenn man seine guten Tipps abgeliefert hat, dann kann man gehen. Eine Anstellung, in der man unentbehrlich ist, hat dagegen Zukunft. Ein eigener Betrieb wäre natürlich das Optimum, aber sicherlich auch der schwerste Weg.

    So, jetzt erstmal die links abchecken. Bin schon gespannt!

    Beste Grüße
    Onkel Hermann