Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Fragen zu Motorradtour in Nord-Luzon

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von eintakter, 24.01.2013.

  1. eintakter

    eintakter Junior Experte

    Registriert seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    543
    Danke erhalten:
    21
    Ort:
    Franken
    Hallo Gemeinde,

    ich plane ab ende Februar ne Motorradtour in Nord-Luzon und hab ein paar Fragen. Kurz zu mir, Motorrad- und offroad-Erfahrung aus Kambodscha und Laos reichlich vorhanden, was ich so an Bildern gesehen habe wird mich denke ich nicht überfordern. Geplant ist daß ich mich mit meiner Kleinen in Manila treffe und dann mit dem Motorrad losmache. Schön wäre so ne 250er Baja/XR oder was vergleichbares. Die Tour soll so 10-12 Tage dauern (bin ja im Urlaub und nicht auf der Flucht...) Dazu gleich die erste Frage, kennt jemand nen guten Motorradverleih in Manila?
    Ich denk auch drüber nach von Angeles aus zu starten, nice-bikes scheint ja recht empfehlenswert zu sein. Auch der Verkehr aus Manila raus schreckt ziemlich ab. Problem ist daß mein Mädel aus Davao kommt und mit Barszene aber auch sowas von gar nix zu tun hat... die fällt vom Glauben ab wenn se Angeles sieht. (abgesehen davon daß sie mich da nie mehr hinlässt :ironie:) Habt ihr da Erfahrungen wie Mädels aus der Provinz auf AC reagieren? Und kann wer was zu nice-bikes sagen?
    Bis jetzt war ich auf grosser Tour immer mit einer Protektorenweste unterwegs, nur mit einem Netz zwischen den Protektoren. Hat sich in den Tropen bewährt... Für gebirgige Strecken hatte ich immer noch ein sweatshirt dabei, in Verbindung mit einer Regenjacke war ich eigentlich immer für alles gerüstet. In den Bergen von Nordlaos (gehn auch ganz schön rauf, übrigens seeeeehr empfehlenswert für biker) kam ich mal an einem Nieselregentag in die Wolken, da wars grenzwertig, aber es ging schon noch. Mit was für Temperaturen muss ich in den Kordilleren rechnen? Ich hab eigentlich keinen Bock den ganzen Urlaub ne Moppedjacke mitzuschleppen :?. Was meint ihr, reichen meine üblichen utensilien aus?
    Und noch ne Frage, kennt jemand schöne Strände im Norden? so ein bissl relax soll ja auch sein :yes:und ich denk mal das hinterteil meiner süssen ist auch nix gewohnt :hehe: wobei ganz einsam auch nix is, ein wenig Unterhaltung sollte schon geboten sein (rotlicht brauchts net, bin ja versorgt, aber bars oder so für das gemütliche Bierchen...).

    Dankschee erstmal, ich werd mich auch bemühen viele fotos zu schiessen :)
     
  2. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.602
    Danke erhalten:
    110
    Ort:
    Rhein-Main
  3. eintakter

    eintakter Junior Experte

    Registriert seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    543
    Danke erhalten:
    21
    Ort:
    Franken
    danke, hab ich mir gerade schon reingezogen! super bericht mit geilen fotos :yes:
     
  4. General79

    General79 Moderator

    Registriert seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    5.475
    Danke erhalten:
    45
    Ort:
    Schweiz
    Die Ausrüstung die du umschreibst sollte für das Gebirge in Luzon ausreichend sein. Auch wenn du 2000 Meter über dem Meeresspiegel bist, ist die Wärme sehr angenehm (ca. 20 Grad).
    Nice Bike kann ich dir wirklich empfehlen. Wir haben ein Tag vorgängig uns angemeldet und gesagt, dass wir ein paar Kilometer hinter uns bringen werden. Die Bikes werden da sehr gepflegt und wurden unseren Ansprüchen entsprechend auch auf Vordermann gebracht. Spannset etc. für Gepäck bekommst du da auch vor Ort. Helme sind eher dürftig, aber soweit ok. Wenn du den perfekten Schutz willst und du die Möglichkeit hast, nimm am besten dein persönlicher Helm mit. Werkstätten unterwegs gibt es auch in jeder Ortschaft, wo mann z.B. einen Plattfuss reparieren kann oder Oel zur Sicherheit nachfüllen kann.
    Viel Spass wünsche ich dir schon mal......

    Was ganz im Norden abgeht, kann ich dir leider nicht sagen. Die 4 Tage von uns waren sehr eng berechnet. Für die gleiche Tour würde ich heute mindestens einen Tag mehr einrechnen.
     
  5. chillyred

    chillyred Junior Member

    Registriert seit:
    04.06.2010
    Beiträge:
    102
    Danke erhalten:
    19
    Bei Nice Bike miete ich schon seit Jahren. Hat auch Transalp auf Anfrage im Angebot. Schreib dem Roland, der sagt Dir dann, was machbar ist.
    Von Angeles bist Du schnell zb in/bei:

    -Hundred Islands
    -Reisterassen

    Vigan City und Laoag City ganz oben finde ich recht interessant.
     
  6. eintakter

    eintakter Junior Experte

    Registriert seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    543
    Danke erhalten:
    21
    Ort:
    Franken
    danke :)
    @General, Helm hab ich eh immer dabei. bei meinem quadratschädel auch angebracht :ironie: hat nice bikes auch protektoren für meine Lady? für sie hab ich natürlich nix... spannset ist ein guter tip, da kann ich mir das gewicht im gepäck sparen. die dschungelmechaniker mag ich immer ganz besonders, immer wieder faszinierend wie die jungs improvisieren können. hattest du auf deiner tour auch ein gps dabei? ich hab ein garmin etrex vista, hat wer tips für gute maps?
    @raan, scheint ja auch ne ganz nette strecke zu sein da so am meer entlang :) und die bilder von den 100 islands ... *träum* reisterassen hab ich auch schon aufm schirm!
     
  7. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    Zu Deiner Frage, wie Mädels aus der Provinz auf AC reagieren:

    Soviel vorab: ich würde es vermeiden, mit Deiner Freundin barhoppen zu gehen :hehe:

    Wir waren im September zu einer Hochzeit in AC eingeladen und ich holte meine Freundin aus Leyte ab. Sie hatte ein knappes Jahr in Cebu gearbeitet und kannte also nicht nur die tiefste Provinz.

    Der Bräutigam und eine bunte Truppe ging zum Junggesellenabschied (Barhop), während sie mit der Braut und deren Freundin einen bunten Abend in der Karaoke verbrachte. Am nächsten Tag bedauerte sie, dass sie schon wieder abreisen musste - zu gerne wäre sie mal in die eine oder andere Bar hineinngegangen, um zu wissen, wie es da drinnen aussieht bzw. was da "abgeht".

    Seit dem ist sie wenig begeistert, wenn ich, von Bangkok kommend, über Clark nach Cebu fliege. Sie nimmt es hin... Dass ich Shovel und die anderen Expats des Junggesellenabschiedes als meine Aufpasser angebe, in deren Gegenwart nix passieren würde, beruhigt sie nur mäßig :wink:
     
  8. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.413
    Danke erhalten:
    1.038
    Ort:
    Oberbayern
    DAS kann ich mir gut vorstellen Nixus.

    Aber mit Shovel hast du ja einen zuverlässigen Aufpasser :lach:
     
  9. General79

    General79 Moderator

    Registriert seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    5.475
    Danke erhalten:
    45
    Ort:
    Schweiz
    Du hast mein Bericht ja gelesen und mein GPS gesehen. Das ist die Karte, welche ich jeweils eingestellt habe. Gekauft für 175 Peso im SM Mall. Die hat vollkommen gereicht. Es gibt da gar nicht so viele Strassen und verfahren haben wir uns gar nie. Jedes Ziel ist sehr gut signalisiert und schlussendlich gibt dir auch die Landbevölkerung in englischer Sprache jeder Zeit gute Auskunft. Ich würde auch das nächste Mal bei einer grösseren Tour auf ein GPS verzichten.
    Protektoren?? Hmm, ich weiss gar nicht mehr. Am besten du schreibst den Roland von Nice Bike mal an. Der kann dir ganz bestimmt weiterhelfen.
     
  10. eintakter

    eintakter Junior Experte

    Registriert seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    543
    Danke erhalten:
    21
    Ort:
    Franken
    @General, stimmt wohl, die Problematiken aus anderen asiatischen ländern mit fehlenden verständigungsmöglichkeiten und aufgrund der anderen schrift nicht identifizierbarere ortschaften und seit der regenzeit ander verlaufenden strassen gibts hier ja nicht :) in cambo würd ich nicht mehr ohne gps losfahren... aber das garmin nehm ich trotzdem mit, ist klein, robust und optimal für moppeds geeignet! hast recht, wenn ich genau meine termine hab dann werd ich roland mal anschreiben!
    @nixus, daß ich die lady nicht zum barhopping mitnehme ist klar... wenn auch schade :cry::ironie: die problematik ist genau dies daß sie nen koller kriegt wenn ich dann mal ein paar tage nach AC geh um "freunde" zu besuchen ... naja da muss se dann wohl durch! die braut war aber ganz schön .... hmmm cool, abgebrüht, ne 12 auf der 10er-skala? ... junggesellenabschied in angeles, holla die waldfee. wenn das schule macht dann werden viele ehen NIE geschlossen! (und das wär gut so....)
     
  11. HotAndSpicey

    HotAndSpicey Experte

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    1.374
    Danke erhalten:
    6
    In Kambodscha bin ich auch mal bei einer Tour gescheitert...Null Ausschilderung, Null Wegweiser, nix. Ich musste umdrehen solange ich den Weg zurück noch finden konnte :ironie:

    Aber ich bin gespannt auf deinen Bericht, das Thema interessiert mich brennend und ich würde so eine Tour auch gerne mal machen im Herbst...

    Greetz, H&S
     
  12. eintakter

    eintakter Junior Experte

    Registriert seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    543
    Danke erhalten:
    21
    Ort:
    Franken
    das erinnert mich an meine erste tour in kambodscha. war 2005. dasselbe, null ausschilderung, nur an schulen mal schriftzeichen die man versteht, keine menschen die man versteht, kein gps. navigation anhand von landmarken und flüssen. zum glück hatte die karre nen funktionierenden tacho... war ... abenteuerlich, aber schee :)))
    bin auch mal gespannt wie meine lady auf so ne tour reagiert! sitzfleisch müssten sie ja eigentlich haben bei den transportmitteln dort unten. und verwöhnte prinzessinen wie unsere damen in D :ironie: sind sie auch nicht! aber ist ja schon ganz schön stressig wenn mans nicht gewohnt ist.
     
  13. chillyred

    chillyred Junior Member

    Registriert seit:
    04.06.2010
    Beiträge:
    102
    Danke erhalten:
    19
    Hast Du ein Smartphone? Dann brauchst Du kein GPS-Gerät mitschleppen!
    Ich nutze auf meinem SGS2 mobile Internet von Smart Products - Broadband - Smart Communications
    Wenn man sich mal verfahren/verlaufen hat, reicht Googlemaps allemal.
     
  14. eintakter

    eintakter Junior Experte

    Registriert seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    543
    Danke erhalten:
    21
    Ort:
    Franken
    stimmt schon. aber die meisten apps laufen doch nur online oder? da würd ich mich im zweifel eher nicht auf das netz dort verlassen. mein gps ist auch schön klein und hat ne lenkerbefestigung, man kann damit strecken aufzeichnen, es ist wasserdicht usw... zum moppedfahren echt empfehlenswert! extra kaufen würde ich es für kambodscha, aber für die tour bräuchte man es nicht, da hast schon recht!
     
  15. HotAndSpicey

    HotAndSpicey Experte

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    1.374
    Danke erhalten:
    6
    Bei mir war damals der Tacho auch noch defekt :-/ und mit so einer Ausschilderung hatte ich nicht gerechnet. Ich hätte ja ein GPS hier, müsste man nur vorher ein paar Wegpunke programmieren und ab gehts. Theoretisch würde auch ein Smartphone gehen, mann kann sich ja Kacheln ins Handy laden für offline-Navigation, aber mir wär das zu wenig robust. Wenn ich wirklich darauf angewiesen bin um den weg zu finden ist das heikel...

    Greetz, H&S
     
  16. xdrive

    xdrive Gast

    Eintakter,

    wie machst Du denn das mitm Gepäck für Dich und Deine Holde? Bei 10-12 Tagen, dazu noch ne Frau dabei, kommt ja doch schon einiges an Klamotten zusammen, die Du/Ihr mitnehmen müßt? Das sollte man nicht unterschätzen.
    Ein größerer Rucksack auf Deinem Rücken entfällt schon mal, weil sich ja Dein Mädel da bereits sich dran klammert... Packtaschen sowie ein möglicher Tankrucksack sind bei den kleineren Enduros auch eher nur bescheiden anzubringen. Bzw. gehen zu Lasten des Fahrkomforts bzw. des eh schon recht geringen Platzangebots für 2 Personen auf so nem kleinen bike.

    Und bspw. ne XR250 ist nach meinen Erfahrungen nach nicht unbedingt das "bequemste" bike für 2 Personen für so ne geplante längere Tour. Die dort serienmäßig verbauten Sitzbänke sind imho nicht dazu geeignet, komfortabel mit 2 Personen tage- oder wochenlang durch die Gegend "cruisen" zu können. Die sind ganz schön kurz. Für eine Person grundsätzlich kein Problem aber nicht unbedingt für 2 Personen geeignet, zumindest nicht für längere Touren...

    Und hat Deine Holde überhaupt schon Erfahrungen in Sachen Motorradtouren? Merke, nicht jedes Weib steht darauf, wochenlang auf ner auf Dauer besehen, eher harten Sitzbank durch die Gegend geschaukelt zu werden. ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.01.2013
  17. Asiadragon

    Asiadragon Experte

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    1.458
    Danke erhalten:
    16
    Ort:
    Alpenrepublik
    Habe auch einige Touren in Luzon gemacht, das Smartphone funktioniert dort leider nicht überall.
    Ich würde dir zusätzlich eine reißfeste Landkarte empfehlen. Ich habe z.b. die Philippinenkarte von Reiseknowhow dabei.

    Ph.jpg, Fragen zu Motorradtour in Nord-Luzon, 1
     
  18. eintakter

    eintakter Junior Experte

    Registriert seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    543
    Danke erhalten:
    21
    Ort:
    Franken
    @xdrive, du hast recht, die endurositzbänke sind nicht für 2 personen geeignet. nachdem ich früher mit meiner exfrau auch diverse touren vor allem in kambodscha gemacht hatte habe ich seit damals für diese fälle eine mit kunstleder überzogene sozusagen 2. sitzbank dabei. ist einfach sitzbankschaumstoff... das teil spann ich auf die originalsitzbank so ab höhe der mitte drauf. hat 2 vorteile, erstens sitzt die dame wesentlich besser/bequemer und 2. hat man ne anständige auflagefläche um hinten eine tasche befestigen zu können. dies hat auch mit ner deutschen frau funktioniert, die in den hüften doch etwas breiter gebaut ist wie ne pinay... :ironie: ausserdem hab ich auf dem tank die schweren sachen. ging eigentlich immer ganz gut... inwiefern meine Lady das sitzfleisch hat, das muss ich einfach abchecken. notfalls muss halt das programm abgespeckt werden, sollen ja wir beide spass haben. ich bin auch nicht der schlimmste kilometerfresser. nachdem ich schon zusammen mit ihr vom schwager aufm mopped mit komplett gepäck durch die pampa chauffiert wurde und sie das eigentlich besser weggesteckt hat als ich (vielleicht lags auch an angstreaktionen und daraus folgenden verkrampfungen bei mir...) bin ich in dem punkt verhalten optimistisch!
    @asiadragon, danke für den tip ;)
     
  19. eintakter

    eintakter Junior Experte

    Registriert seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    543
    Danke erhalten:
    21
    Ort:
    Franken
    wenn wir schon dabei sind... bin im moment etwas überfordert vom philippinischen angebot, gibt ja soviel. ich will nach der tour mit meiner kleinen noch ne woche oder so auf ne insel. hab mir da vorgestellt, nicht allzuviel los, spassangebot brauch ich ja nicht :mrgreen:, neckermänner brauch ich auch nicht, schöne bungalows (am beach? wär schön, ist aber nicht nötig), beach auch mit beach bar ausgestattet (bin ja eher der beachbartyp als wie der beachtyp lol...), so als abendprogramm ein paar nette pubs oder so, bisschen hinterland um was unternehmen zu können, nicht allzu teuer... habt ihr tips für mich?
     
  20. Asiadragon

    Asiadragon Experte

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    1.458
    Danke erhalten:
    16
    Ort:
    Alpenrepublik
    @eintakter, relativ schnell erreichbar wäre Iba (Zambales) ist auch noch auf Luzon. Dort gibt es schöne einsame Strände und nette Bungalows.
    Empfehlen kann ich dir dort den Palmera Garden