Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Frauen nach DACH einladen, was ist der beste Weg ?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von benzel, 22.11.2015.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. benzel

    benzel Senior Experte

    Registriert seit:
    05.08.2011
    Beiträge:
    1.782
    Danke erhalten:
    1.014
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Mannheim
    Ich mache hier mal ein Thema auf , von dem ich weiß, dass es hier sicher schon oft angesprochen wurde , so auch von mir.
    Ich möchte das ganze Thema , rund um die Einladung eines Girls aus SOA , oder auch anderen Regionen einfach mal besser bündeln .
    Ich glaube , dass es viele Interessenten hier gibt, die zum einen hier Erfahrungen und Hilfe aufschnappen können / möchten und es auch viele Tips gibt, von Membern die hier Erfahrung gesammelt haben , ob im positiven , oder negativen.


    Da dieses Thema oft frustrierend ist , so auch für mich , bitte ich doch im Vorfeld auf die Wortwahl zu achten, dass hier alles im vernünftigen Rahmen und Ton bleibt , danke hierfür !


    Ich wollte im September ein Girl aus BKK einladen , war zu kompliziert, wir trafen uns dann im Oktober in Jomtien.
    Aktuell würde ich gerne , eine Frau aus PP einladen , dass diese mich einfach nur besuchen kann und habe keine Lust auf dieses ganze Prozedere der Einladung mit Verpflichtungserklärung .

    Ich habe das ganze schon durch, mit positiven und negativen Ausgang mit Girls aus der Ukraine , oder Russland .
    Oftmals war das Treffen in Prag, Budapest,Finnland oder Italien wesentlich einfacher.
    Besonders ärgerlich , wenn man dann diese Verpflichtungserklärung / Einladung bezahlt und unterschrieben hat , an die Frau abschickt ,
    wartet und gegenseitig hofft , dann kommt die Ablehnung ohne Begründung.

    Bei mir zum Beispiel stimmt das sozial Umfeld , geforderte Versicherungen wurden abgeschlossen. Über diese Bevormundung kann man dann schon ganz schön zornig werden und einfach oft nur noch mit dem Kopf schütteln , wenn man dann diese Ablehnung erhält……

    Mir geht es hier nicht um Heiratsvisa , das ist ein anderer Schuh !

    Es geht doch sicher vielen so , dass sie auf ihrer Reise eine ganz besondere Frau kennen lernten , eine tolle Zeit hatten und diese gerne dann zu sich nach DACH einladen würden, um hier auch mal unsere Heimat zu präsentieren .

    Ich hoffe hier zieht eine sorgsam , vernünftig geführte Diskussion seine Bahnen, LG Benzel
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2015
  2. PotatoeJoe

    PotatoeJoe Member

    Registriert seit:
    14.06.2015
    Beiträge:
    151
    Danke erhalten:
    69
    Gute Idee und meiner Meinung nach steckt oftmals dahinter ganz klar Behördenwillkür!

    Bis jetzt hatte ich nur eine Person, meine Schwägerin, aus Lima nach Deutschland eingeladen. Die gute Frau hat ein eigenes Optikergeschäft, ein eigenes zweistöckiges Haus und hat auch ihre Krankenversicherung selbst bezahlt. Die gehört so gesehen zur guten Mittelschicht.

    Als Einladungsgrund nannte ich, dass sie Trauzeugin für ihre Schwester sein soll.

    Natürlich gab es von der deutschen Botschaft in Lima kein Visum mit der Begründung das wäre ja ein Visum zwecks Heirat. Daraufhin hab ich in Lima angerufen und sie gefragt ob sie denn überhaupt selbst Deutsch lesen und verstehen würden. Nach dem Telefonat wurde das Visum dann auch kurzfristig ausgestellt. Allerdings nur 4 statt 6 Wochen.

    Als wir das dann in Berlin verlängern wollten, wurde uns mitgeteilt, dass das von DE aus nicht ginge. Sie müsste das in Lima machen. Mein Einwand, dass das mit einer Frau aus der Ukraine ja dank Schmiergeld schneller und einfacher ging, wurde ignoriert.

    Meine Schwägerin hat dann kurzerhand "illegal" ihren Aufenthalt um zwei Wochen selbst verlängert.
     
  3. benzel

    benzel Senior Experte

    Registriert seit:
    05.08.2011
    Beiträge:
    1.782
    Danke erhalten:
    1.014
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Mannheim
    Nun vermögend sind ja nur die wenigsten und viele haben zudem keinen Job, da wird die Rückkehrwilligkeit in Frage gestellt.
    Bei dir waren das dann beste Vorraussetzungen. Kam was nach , als sie dann einfach selbst zwei Wochen verlängerte ? Das könnte für das nächste Visa hinderlich sein !
     
  4. PotatoeJoe

    PotatoeJoe Member

    Registriert seit:
    14.06.2015
    Beiträge:
    151
    Danke erhalten:
    69
    Nein und das wäre mir mittlerweile auch egal! :D
     
  5. immerkann

    immerkann Junior Experte

    Registriert seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    980
    Danke erhalten:
    236
    Hi,
    also gut. Auch mal meine Erfahrungen hier niederschreiben!
    Letztes Jahr habe ich auch eine SLT von mir aus BKK eingeladen. Alles so wie vorgesehen, mit Verpflichtungserklärung usw... Besuchervisum beantragt.
    Die Dame ist Selbstständig, vertreibt Internationale Spirituosen in Bar, Gogos ,Hotels usw...
    Sie ging in die Botschaft, beantragte 4 Wochen in D und hatte innerhalb von 24Std das Visa!

    Dann im Dezember letzten Jahres das gleiche Prozedere mit einer anderen Dame.......auch SLT aber aus Nong Khai. Die Dame hat einen Tante Emma Laden und ist auch Selbstständig. Sie hat auch 4 Wochen beantragt und hatte auch innerhalb von 24Std das Visa!

    Vielleicht noch erwähnenswert: Ich habe immer einen 3 Monatszeitraum angegeben (bei der Ausländerbehörde), beantragt wurden jeweils nur 4 Wochen von den Damen! -----Übrigens beide Damen gut situiert mit Eigentum in TH!

    Gruß
    Immerkann
     
  6. walti

    walti Member

    Registriert seit:
    11.04.2012
    Beiträge:
    187
    Danke erhalten:
    8
    Super, mein aktuelles Thema:
    Vom Golfplatz per Bus (ich mag diesen Groove) auf der Rückfahrt nach Paton, sitze hinten, Schulklasse steigt ein, setze mich auf den einzig freien Platz ganz vorne neben einer Thai Lady mit Pink Koffer. Verdrehe meine Augen, hübsch, super schlank. Sie fotographiert, sieht nach Touristin aus. Ich frage sie nach dem woher und wohin: Wohnt zwischen Bangkok und Chiang Mai, verwitwet (Autounfall) zwei Kids 9 und 11. Ich auch Single, also könnten wir doch mal dinnieren. Gebe ihr meine Hotelkarte, sie mir die Handynummer. Versuche sie gegen Abend per WhatsApp anzurufen, keine Verbindung. Also Normalprogramm: Eine Wiederholerin aufs Zimmer holen und....... Am anderern Morgen wie gewohnt zum Strand, "mein" Girl schläft noch. Lege Handtuch an den bereits gut belegten Strand neben eine Thaifrau und der übliche Walk von Ende zu Ende Patong Beach. Kehre zurück, die Lady neben meinem Handtuch noch immer da, lächelnd, lässt sich ein Tatoo pinseln. Nimmt die Sonnenbrille ab, es die Dame vom Bus, Zufall? Sie ist nicht zufrieden, hat mich gestern schon im Hotel gesucht ( hätte schief gehen können), sie wusste aber die Zimmernummer nicht, also keine Auskufnt an der Reception. Sie sei unzufrieden mit dem Zimmer, meine Chance, Du kannst bei mir wohnen, habe grosses Apartement. Ok, sie muss vor 12 auschecken, steht auf und geht. Jetzt ist Eile angesagt, unter dem Vorwand ich müsse sofort auf den Golfplatz das Girl der amüsanten Nacht ausquartiert, schon steht die Neue da mit Koffer in der Hand. Lunch, spazieren, am Abend Rotwein trinken, viel zu viel, Tai Pan tanzen, wieder trinken. Gehen aufs Zimmer und jetzt geht etwas ab, was ich noch nie erlebt habe, vielleicht einfach das Wissen, kein Bar Girl, sondern eine Frau die selbst auf dem Trockenen gelebt hat und und alles weis, was Männer mögen. 41 Jahre, Topfigur, Seidenhaut, alles andere könnt ihr euch selber träumen. Danach sie kotzen, ich selber schuld, sie zum Trinken animiert. Am andern Morgen übel, erholt sich aber rasch. Am Abend Show und dann wieder eine unvergessliche Nacht, am Morgen geht es gleich weiter. Dann die dritte Nacht, noch heisser, noch liebevoller, noch zärtlicher. Sie muss früh zurückfliegen, Business Termin in der pharmazeutiischen Branche ( Bachelor Abschluss Uni), will Bus nehmen, fährt noch nicht, also Taxi, ich sehe, viel Geld für sie, gebe ihr 2000 Bath für Flug und Taxi.
    Seither schreiben, skypen und vybern wir jeden Tag. Wie weiter? Silvester fliege ich für 10 Tage nach Bankgkok um mit ihr zusammen zu sein, ev. Pattaya. Ab 15. Januar will ich sie für drei Wochen zu mir in die Schweiz einladen. Traf gestern bei der Geburtstagsfeier eine Thaifrau, 40, mit CH Mann verheiratet, sie bekam vor der Heirat nie ein Touristenvisum, sehr schwer, meint sie.
    Wie vorgehen?
    Fakt: sie hat zwei Kids, superintelligent,die beide an die Uni müssen
    sie hat einen ordentlich bezahlten Job
    sie lebt im eigenen Haus der Eltern, die im Textilhandel tätig sind.
    Die Rückkehr ist demnach gesichert.
    Sie hat mir von Agenturen erzählt die Visa einreichen, mehr Erfolg - oder ist es nicht zweckdienlicher in Bangkok vorzusprechen?
    In welcher Sprache ist der Bittbrief an die CH Botschaft abzufassen - D - E ?
    Was habt ihr als Bankauszug eingereicht?
    Ist eine Flugvorbuchung nötig?
    Sie kann sich über ihre Firma gegen Krankheit und Unfall im Ausland versichern, muss ich trotzdem noch eine abschliessen.
    Schlussendlich: Wie schätzt Ihr die Chance bis zum 15. Jan. 16 ein.
    Vorlaufender Dank für Eure sachdienlichen Hinweise.
     
  7. immerkann

    immerkann Junior Experte

    Registriert seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    980
    Danke erhalten:
    236
    hi,
    also in D würde ich den von dir erwähnten Zeitrahmrn doch etwas eng einschätzen....um nicht zu sagen, zu 99% zu eng! Wie es allerdings in der CH ist?????

    Gruß
    Immerkann
     
  8. Jackpot

    Jackpot Senior Experte

    Registriert seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    2.054
    Danke erhalten:
    310
    Beruf:
    Rutenplaner
    Ort:
    OWL
  9. Jackpot

    Jackpot Senior Experte

    Registriert seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    2.054
    Danke erhalten:
    310
    Beruf:
    Rutenplaner
    Ort:
    OWL
    Über den in den Schengener Staaten geltenden Visakodex kann man sich hier informieren und auch den Gesetzestext einsehen:

    EUR-Lex - jl0028 - EN - EUR-Lex

    LG Jack
     
  10. Jackpot

    Jackpot Senior Experte

    Registriert seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    2.054
    Danke erhalten:
    310
    Beruf:
    Rutenplaner
    Ort:
    OWL
  11. Rojo

    Rojo Rookie

    Registriert seit:
    04.01.2015
    Beiträge:
    75
    Danke erhalten:
    22
    Hallo

    ich habe mal ne Frage zu dem ganzen Ablaufprozedere wenn ich eine Dame per Verpflichtungserklärung einladen möchte.
    Bin soweit hoffentlich auch schon drin im Ablauf und würde gerne wissen ob meine Vorstellung korrekt ist oder fehler enthalten sind.
    Ich liste den Vorgang wie ich ihn mir vorstelle mal auf (mit zwischenfragen wo ich mir noch nicht so klar drüber bin)

    - Verpflichtungserklärung wird bei der Ausländerbehörde abgegeben.
    Benötigte Unterlagen: Gehalts/Vermögensnachweis, Wohnnachweis ggf. Grundbuchauszug und Krankenversicherung für die Person.
    Fragen: Es müssen sicherlich auch Personenangaben zu der Besucherin gemacht werden, ist eine Kopie Ihres Reisepasses notwendig und welche anderen Informationen zu der Person sind notwendig? Muss der exakte Besuchszeitraum schon bekannt sein evtl. mit Flugticket?
    Kann ich diese Unterlagen dann direkt zur Botschaft schicken (bin selber bei Visumsantragsstellung nicht vor Ort) oder schicke ich am Besten die Unterlagen zur Besucherin, evtl. Fax möglich?
    Ist ein Begleitschreiben sinnvoll und notwendig?

    Ich gehe jetzt mal davon aus die Ausländerbehörde gibt Ihr ok gibt (Zeitrahmen für die Erklärung bis zum Visaantrag sind unter 6 Monate)

    - Wenn die Erklärung vor Ort ist geht meine Besucherin zur Botschaft und beantragt ein Visum
    Fragen:
    Müssen dort exakte Angaben zum Besuchszeitraum gemacht werden oder reicht es auch zu sagen: " Ich möchte gerne in Januar für 4 Wochen nach D"
    Muss das Flugticket da schon vorliegen? Wenn ja muss dann auch genau dieser Flug genommen werden oder kann man wenn man das Visum hat auch noch Umbuchen (natürlich in dem Zeitrahmen die das Visum vorgibt)

    Eine Frage hätte ich noch:
    Was ist ein realistischer Zeitrahmen von Abgabe der Verpflichtungserklärung bis ggf zur positiven oder negativen Visumauskunft.
     
  12. Blechpozilist

    Blechpozilist Member

    Registriert seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    244
    Danke erhalten:
    28
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Zürich
    Kann leider in der Beziehung nichts positives berichten und ich erachte es ebenfalls wie PotatoeJoe, ganz klar reine Behördenwillkür!!!

    Da ich beim Besuchervisum nichts falsch machen wollte, habe ich mir die Hilfe vom SwissHelpingPoint und Herrn Baumann gegönnt. An dieser Stelle etwas Werbung für ihn, sein Team und den wirklich guten Service! Alles wurde fachgerecht abgefasst und es gab eigentlich keinen Grund das Tirak kein Visum bekommen sollte.

    Das Interview wurde nicht mal in der CH-Botschaft gemacht sondern bei einer beauftragten Firma. Die ausführende Dame konnte kein Wort Deutsch. Das Interview wurde in Thai geführt, was für Tirak sicherlich besser war als mit ihrem Anfängerdeustch. Das Ganze dauerte keine 30 minuten und während des Interviews ging die "verhörende" Person mehrfach aus dem Zimmer, dies notabene ohne irgendwelche Unterlagen. Keine Ahnung was das sollte. Abgelehnt wurde das Visum mit der begründung es bestehe die Gefahr der Nichtrückkehr nach den 3 Monaten. PFUI #1!!!

    Natürlich liessen wir das nicht auf uns sitzen, und haben sofort eine Einsprache gemacht. Der Einzahlungsschein für die CHF 200.- kam zwei Tage später. Ich durfte noch einmal diverse Fragebögen ausfüllen, meinen Arbeitgeber bemühen und Betreibungsauszüge einfordern, gesammte Kosten CHF 260.-. Es dauerte genau 8 Wochen, bis ich vom kantonalen Migrationsamt (Zürich) erneut eine Absage für das Visum bekommen habe. Begründung, wir kennen uns noch zu wenig und sollen uns noch besser kennenlernen. PFUI #2!!!

    Es verblieb nun die Möglichkeit, das ganze gerichtlich anzufechten und dem schweizer Staat so noch mehr Kohle in den Rachen zu stopfen. Geschätzte Verfahrensdauer ca. 3/4 Jahre. Auf diesen Schritt habe ich dann aber verzichtet, weil mir dazu das Geld zu schade ist und mich Tirak gebeten hat die Sache auf sich beruhen zu lassen. Ich erachte das ganze als eine OBERFRECHHEIT und schäme mich für die Schweiz!!! PFUI #3!!!

    Besonders weh hat mir die Frage von Tirak gemacht: "D. why poeple Syria can come Switzerland and me not, Switzerland not like me?" Ja was will man(n) da noch sagen...

    Aber die können uns jetzt mal, in 14 Tagen geht es nach Thailand und dann werden Nägel mit Köpfen gemacht!!! :hehe::yes::D Und wehe es kommt keine Aufenthaltsbewilligung, dann werde ich alle Mittel und Hebel in Bewegung setzten und den Behörden mal ganz anderst einheizen.

    Wünsche allen Leidensgenossen viel, viel, viel Glück!!!
     
  13. Sorglos9

    Sorglos9 Junior Experte

    Registriert seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    724
    Danke erhalten:
    295
    Ort:
    Norddeutschland
    Lass Dich nicht entmutigen, bei mir war zweimal alles ganz easy...

    Verpflichtungserklärung: Wegen so einem "Schnulli" musste ich nicht mal zur Ausländerbehörde, für sowas war bei mir das "Bürgerbüro" der Stadtverwaltung zuständig. Die wollten auch nur meine letzten 3 Gehaltsnachweise sehen, sonst nichts!

    Natürlich aber auch vollständigen Namen, Geburtsdatum, Anschrift (mit PLZ des Nestes auf den Phils... => gibts aber Hilfen im Internet...), was ich jetzt nicht mehr so genau weiß, ob auch Passport-Nr., Ausstellungsdatum und -ort und Gültigkeit gefragt wurden, sollte man aber sicherheitshalber parat haben. Kopie des Reisepasses war nicht erforderlich.

    Die Verpflichtungserklärung gilt immer nur 6 Monate, da ich meinen Schatz für 3 Monate eingeladen habe, sollte also die Verpflichtungserklärung frühestens 3 Monate vor der geplanten Einreise abgegeben werden...

    Also ich bin bspw. am 2. März zum Bügerbüro gegangen, da ich meine Freundin vom 1.6. bis 31.08.201x einladen wollte.

    Die Verpflichtungserklärung muss zur Antragstellung in der Botschaft im Original vorgelegt werden, da Du nicht selbst mit dabei sein willst oder kannst, musst Du diese per Post an Deine Freundin senden (Ich war jedes Mal mit auf der Botschaft, hatte dort aber überhaupt nichts zu sagen, war auch beim Gespräch am Schalter nicht dabei), das kann man sich also m.E. wirklich ersparen.

    Du musst dort nur eine Flugbestätigung, kein Flugticket vorweisen. Eine Flugbestätigung stellte uns ein philippinisches Reisebüro für 10 EUR oder so aus. Letztendes war das nichts anderes als ein Fantasieflugplan, an den wir uns dann natürlich nicht gehalten haben, denn das eigentliche Ticket habe ich erst gebucht nach erfolgreicher Visa-Erteilung. Trotzdem sollten die tatsächlichen Flugdaten aber dann zumindest annähernd mit den Daten der formlosen Flugbestätigung übereinstimmen, da ja das Visa nach diesen Daten im Erfolgsfall erteilt wird.

    Ein Begleitschreiben (oder Einladungsbegründung) habe ich jedes Mal mit beigefügt, auch Screenshots von Facebookseiten, aus denen hervorging, dass wir uns schon länger kannten und auch schon einiges gemeinsam unternommen hatten.

    Gruß und viel Erfolg, Sorglos
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2015
  14. Pilo

    Pilo V.I.P.

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    2.936
    Danke erhalten:
    1.539
    Beruf:
    IT Techniker
    Ort:
    Im Süden der Republik
    @Sorglos, Hast Du das Erste Visum auch gleich für 3 Monate beantragt?

    In anderen Foren wird berichtet man solle das Erste Mal das Visum für nur einen Monat beantragen.

    Ich habe vor meine Pinay SLT nächstes Jahr im Sommer für 3 Monate nach D zu hlen.
    Die Verprflichtungserklärung habe ich jetzt auf der Ausländerbehörde beantragt.
    Habe auch nur ein Formular ausfüllen müssen mit ihren ganzen Daten (Pass Nummer, adresse etcpp) und drei Gehaltsnachweisen von mir.
    Das werde ich im Dezember zu meiner SLT mit nehmen wenn ich zu ihr fliege.

    Ich denke mal wir kennen uns nun schon fast zwei Jahre, ich war schon letztes Weihnachten dort und habe mit Ihr Ihre Familie in Mindanau besucht. im Sommer haben wir uns in Bangkok getroffen und jetzt fliege ich wieder rüber.
    Da werden wir wieder 2 Wochen Mindanao Family machen und dann noch 2 Wochen Palawan.

    Geld hat sie keins. Aber einen festen Job in der Security am NAIA Airport. Ihre Tochter lebt schon bei ihr in Manila und ihre beiden Söhne sowie die kleine Schwester sollen im Frühjahr zu ihr nach Manila kommen.
    Daher hat sie einen riesen Rückkehr Grund, meine ich. Mal sehen ob es die Behörden auch so sehen.
     
  15. Jackpot

    Jackpot Senior Experte

    Registriert seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    2.054
    Danke erhalten:
    310
    Beruf:
    Rutenplaner
    Ort:
    OWL
    Sorglos 9 hat das Verfahren zur Verpflichtungserklärung bereits prima erklärt. Ich würde auch immer ein persönliches Einladungsschreiben beifügen. Eine Passkopie ist nicht erforderlich aber hilfreich. Es gibt auch Konsularbeamte, die eine VE beanstanden, wenn ein Buchstabe falsch geschrieben wurde. Für die deutschen Member versuche ich mal hier ein Muster einzustellen, aus dem sich die benötigten Angabe ergeben. Es ist leider nicht ganz aktuell. Heutzutage muss auch noch das Datum der frühesten Einreise angeben werden.

    http://files.dreamway.com/filer/186/2011/2/14/verpfl_erklaerung.pdf

    LG Jack
     
  16. AlBundy

    AlBundy Junior Rookie

    Registriert seit:
    14.11.2014
    Beiträge:
    30
    Danke erhalten:
    1
    Wie man so liest muss man also kein Mietvertrag oder Eigentumsnachweis bei der Verpflichtungserklärung vorlegen nur die letzten 3 Gehaltsnachweissee + Personalausweis ?

    Grüße AlBundy
     
  17. Andy2006

    Andy2006 Experte

    Alter:
    51
    Registriert seit:
    18.11.2012
    Beiträge:
    1.321
    Danke erhalten:
    107
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Ich musste den Mietvertrag vorlegen, und die letzten Abrechnungen der Mietkosten
     
  18. Pilo

    Pilo V.I.P.

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    2.936
    Danke erhalten:
    1.539
    Beruf:
    IT Techniker
    Ort:
    Im Süden der Republik
    Andy vielleicht ticken die Hessen da ein wenig anders. Wer weiss?
     
  19. Andy2006

    Andy2006 Experte

    Alter:
    51
    Registriert seit:
    18.11.2012
    Beiträge:
    1.321
    Danke erhalten:
    107
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Keine Ahnung, auf jeden Fall sowas von unnötig finde ich.
    Wenn jetzt schon Millionen Migranten von was weiß ich woher nach DE gekommen sind, dann könnten auch locker mal ein paar Hundertausend süße Thai Ladys her kommen.

    Ich habe auch schon einen Plan wie das funktioniert.
    Wir müssen Thailand nur in den Krieg bringen, dann sind das auch alles Flüchtlinge und müssen aufgenommen werden. :mrgreen:
     
  20. pumpuixyz

    pumpuixyz Junior Experte

    Registriert seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    979
    Danke erhalten:
    89
    Ort:
    Franken
    manchmal hilft lesen ...