Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Gefährliche Bekanntschaften

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von Navigator, 17.05.2008.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. Navigator

    Navigator Member

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    166
    Danke erhalten:
    0
    Ich möchte Euch heute eine wahre Geschichte erzählen, die sich 2006 zugetragen hat, als ich mit 2 Kumpels zusammen nach Bangkok flog.
    Ein Teil der Geschichte kann ich nur aus Sicht von Sascha und Dirk erzählen, da ich alleine einen Abstecher in Richtung Phuket machte und in dieser Zeit nicht mit Ihnen in Bangkok / Pattaya weilte.

    Also zur Sache :

    Gestartet bei einem absolut miesen und windigen Wetter in Frankfurt/Main warfen wir uns in die Sitze der Thaiair. Wie immer Abflug erst spät Abends, 2 von uns hatten am gleichen Tag noch bis Mittags Dienst schieben müßen und hatten sich nach dem Geschäft gleich an den Abschlusscheck des Gepäcks gemacht.

    Diesmal dauerte es gar nicht lang und Dirk, Navi und Sascha rollten schon in Richtung Startbahn. Einzelne Blitze draussen, trotzdem gab es wohl die Startfreigabe für unseren Jet. An der Startbahn angekommen ein kurzer Schwenk und die Triebwerke wurden hochgefahren. Ein kurzer Ruckler, wir beschleunigten , die Lichter des Airports Frankfurt/Main zogen an der Maschine vorbei, deren Nase sich gerade in Richtung Himmel anhob. Wir waren unterwegs nach Bangkok ...

    Der Flug war etwas turbulenter als sonst, das Wetter war einfach nicht so toll. Trotz allem waren wir bester Laune, ich vor allem weil ich mich angeregt mit meiner Nebensitzerin in der Reihe neben mir unterhielt.
    Sie war mehr so der Typ Student, kam aus Bangkok, sprach ein nahezu perfektes Deutsch und hatte ( lächelnd ) ein Problem damit, sich uns als
    Qualitätstouristen vorzustellen. 3 Männer mittleren Alters, alleine nach Thailand unterwegs ... . Mit meinen Kumpels wollte sie nicht recht sprechen, es kamen auf deren Fragen nur knappe Antworten - bei mir lief es da schon besser. Wir unterhielten uns über unsere Berufe, die Familie und was sie in Deutschland getrieben hat. Sie lebte in D, besuchte aber die Family in Bangkok. Machte einen sehr gepflegten und gebildeten Eindruck, arbeitete für die Marketingabteilung eines namhaften Kosmetikherstellers.

    Nachdem sich Dirk schon alkoholmässig abgeschossen hatte ( bei dem reichen 2 "Kurze" ) und sein Haupt schnarchend in die Kopflehne legte mussten wir alle kurz lachen. Navi war auch sehr müde und die Thailady und ich wünschten uns noch lächelnd eine schöne gute Nacht. Sie schlief wohl recht rasch ein und drehte ihr Gesicht im Schlaf irgendwann zu mir, zuckersüsses Mädel dachte ich noch und war dann selber innerhalb von Minuten eingeschlafen.

    Irgendwann wachte ich wieder auf, es gab Getränke. Kurze Zeit danach wieder eingenickt und geschlafen. Es folgte nach einiger Zeit das Wecken zum Essen fassen, bei dem ich mehr mit der Lady babbelte als dass ich richtig aß. Meine Kumpels schliefen auf diesem Flug ebenfalls viel , mit dem MP3-Player auf den Ohren.

    Endlich war es dann soweit, wir schwebten in Bangkok ein. Sanft setzte die Maschine auf und wir stiegen aus . Ich verabschiedete mich noch von meiner netten Sitznachbarin, welche mir ebenfalls lächelnd einen schönen Urlaub wünschte.

    Ab durch die Controll und danach ans Gepäckband, alles lief wie am Schnürchen. Keiner von uns ahnte, dass dieser Urlaub noch sehr unschöne Überraschungen für einen von uns bereit halten würde ...
    :jil:

    ( Fortsetzung folgt bei Interesse ... )
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.01.2010
  2. NOKSUKOU

    NOKSUKOU Senior Experte

    Registriert seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    2.420
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Konditor
    Ort:
    Sweden
    jetzt willst mich Verarschen huh?
    Mensch mach mal schnell weiter ,aber bitte noch Heute :shock:


    MfG
     
  3. MikeLFC

    MikeLFC Senior Experte

    Registriert seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    2.161
    Danke erhalten:
    6
    boah mach bitte weiter

    was ist den da passiert....hmmm
     
  4. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    @ Navi

    Hey Boris, alter Haudegen...wird Zeit das wir 'mal wieder die Thermae abchecken :yes:

    Story faengt gut an, aber lass' die Jungs nicht zu lange warten

    ciao

    abstinent
     
  5. Navigator

    Navigator Member

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    166
    Danke erhalten:
    0
    @all

    alles klar, 1 Teil kommt heute noch...


    Gruß

    Navi
     
  6. Navigator

    Navigator Member

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    166
    Danke erhalten:
    0
    Während wir vorbei an der Taximafia in einem Nichtabzocktaxi in Richtung Hotel düsen male ich mir schon aus, was wir / ich in diesem Urlaub alles noch unternehmen wollen und werden. Unser Fahrer ist wortkarg und schaut dauernd auf Saschas Shirt , irgendeine Selbstkreation mit senffarbenen Batic-Audruck.
    Sascha sitzt hinten links und schaut zum Fahrer und gibt an wie ein Sack Flöhe : "Hand-made" wirft er dem Fahrer zu und zupft am Shirt .
    "Ugly" entgegnet dieser und ich habe Mühe, mich nicht einzupischern vor Lachen.

    Recht flott kommen wir am Hotel an, Sacha beharrt darauf dem Fahrer wegen der Shirtsache kein Trinkgeld zu geben. Ich runde immer auf, was ich auch diesmal mache. Denn wo der Fahrer Recht hat hat er Recht. :hehe:

    In der Vorfreude auf ein kurzes Erholungsnickerchen laufen wir in Richtung Hotel. Wie immer dieses geile Gefühl, wenn man den Trolley über den Asphalt in Richtung Hotel rollen hört. Kichernde Thai-Hühner säumen unseren Weg, der noch 50 Meter über den Bordstein führt.
    Dann kommt es wie es kommen muss wenn man einem Chaoten die Buchung der ersten 2 Hoteltage überlässt. An der Rezeption teilt man uns mit " NO RESERVATION, SORRY...".

    Ich schaue zu Dirk der sofort meinem Blick ausweicht. Diiiiirk ? Was soll die Scheisse ? Dirk hat es nicht geschafft über die Hotel-Homepage zu reservieren, es kam anscheinend immer eine Fehlermeldung. Also hat der Gute ein Fax ans Hotel geschickt, welches nie beantwortet wurde. Natürlich rückt er erst jetzt mit der Sprache raus, für ihn war doch klar dass das trotzdem in Ordnung gehen müßte. Er hatte doch den Faxbericht. Typischer Beamter. Wer mich kennt weiß, dass dies der Moment ist an dem ich etwas zu Gemeinheiten und Sarkasmus neige. Nach ein paar unschönen aber leisen Wortwechseln unter den Farangs wende ich mich an den Herrn der Rezeption. Dieser bedauert, aber alles ist voll. Aber es dürfte kein Problem sein, ein Hotel in Bangkok zu finden. Sicher, ist es nicht. Aber wenn man bis zuletzt gearbeitet hat, an den Airport gehetzt ist und jetzt müde angekommen ist - dann hat man keinen Bock sich wieder ein Taxi zu suchen und die Hotels abzuklappern.

    Es hilft nix, wir checken aus bevor wir eingecheckt haben und warten auf das Taxi. Zum Glück habe ich noch ein paar Hotels aus dem Stehgreif bereit, wo wir jetzt mal anklopfen werden...

    Es klappt auch spontan, Promotion-Woche un wir beziehen für 920 Baht pro Room 3 wirklich schöne Einzelzimmer, welche erst vor 1 Monat komplett renoviert wurden. Die beiden Kumpels wollen im Hotel-Bistro essen, Navi zieht es auf die Gasse. Jedesmal wenn ich in Thailand ankomme brauche ich das doch - trotz Müdigkeit - , kurze Shower, frische Klamotten, Zigarette ( obwohl ich schon ein paar Jahre nicht mehr rauche ) und dann die ersten Eindrücke wieder aufsaugen. Also ziehe ich meine Runde und finde eine nette Location, wo ich mein erstes Bier in diesem Urlaub genieße. Die Kumpels schlummern wohl erst einmal, Navi sitzt da und blickt versonnen auf das Geschehen um ihn herum .

    Die Zeit vergeht, ein paar Bierchen sind in Navis Bauch verschwunden und es wird Zeit nach einem kurzen Snack zurück ins Hotel zu ziehen.
    Die erste Nacht auch nicht allein, denn ich habe Aby, eine kleine Thai mit Riesen-Naturmöpsen aus dem Vorjahr erreichen können. Diese holt mich mit etwas Verspätung an der Location ab und begleitet mich ins Hotel. Wir quatschen über dies und das und die damals wirklich unerfahrene Aby zeigt mir, was sie in den letzten 10 Monaten gelernt hat. WOW :dog: ...


    Fortsetzung folgt ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.01.2010
  7. kalli

    kalli V.I.P.

    Registriert seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    4.982
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    bei mir zuhause ...
    cool :D navi


    faengt gut an, weiter ... :hehe:
     
  8. FrankMalt

    FrankMalt Senior Member

    Registriert seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    476
    Danke erhalten:
    0
    ja, bin auch interessiert...
     
  9. Navigator

    Navigator Member

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    166
    Danke erhalten:
    0
    Nach einer sehr arbeitsamen Nacht :yes: schlummere ich tief und fest.
    Aby weckt mich, sie würde gerne frühstücken - trotzdem bleiben wir noch eine weitere Stunde im Bett.

    Irgendwann klopfen Dirk und Sascha an meine Türe, aber aufgrund einer nicht aufschiebbaen Morgenaktivität :hehe: reagiere ich erstmal nicht.
    Als wir fertig sind treffen wir an der Rezeption meine Kumpels, denen beim Anblick von Aby erstmal der Mund stehen bleibt. Sie ist einfach ne naturhübsche und geile.

    Wir beschließen gemeinsam zu frühstücken, natürlich lasse ich Aby die Wahl ob sie mit will oder nicht. Trotz etlicher holidays im LOS kann ich mich an die diversen Frühstücksüppchen nicht gewöhnen, Aby schlürft ihre aber mit Genuß leer. Wir besprechen die Tagesaktivitäten und ich verabschiede Aby erstmal . Sie beschwert sich, dass ich ihr meine neue Mobilnummer für den Urlaub ( Thai ) nicht gebe .Aber ich habe meine Prinzipien und kann es nicht leiden, wenn die Ladies in ungünstigen Momenten ihre Anrufe bei mir starten. Alles zu seiner Zeit, ich habe ihre Nummer ja.

    Ich organisiere einen Trip nach Phuket, Dirk will seine Longtime-Lady wieder treffen, Sascha hat noch keine Vorstellungen was er machen will - er ist asienmässig noch unbeleckt. Er freut sich auf das Nachtleben in BKK und Pattaya . Dirk wird also wie immer von seiner Longtime besetzt, die ihn drängt sie endlich zu schwängern und nach Europa zu holen.
    Die 2 sind also ( wieder mal ) unentschlossen und so buche ich meinen Phuket-Ausflug für mich allein, was mir nicht gerade unrecht ist. Ich habe mich mit Carsten verabredet, der schon auf Phuket seinen Urlaub genießt und mit dem man eine Mordsgaudi haben kann. Ein grundehrlicher Mensch, der aber nicht so dumm ist sich von irgendjemand abzocken zu lassen. Er ist mit einer thail. Restaurantbesitzerin "liiert" und das seit 8 Jahren. Er ist im Jahr 2-3 mal im LOS , jedesmal für 3-4 Wochen. Selbstständiger Unternehmer Import / Export halt. :lach1:

    Seine Mia ist sehr nett und bekocht uns jedesmal nahezu königlich. Sie lässt ihm seine Freiheiten und so kann er mit mir ohne Theater abziehen und einen drauf machen.

    Geradeaus und absolut partytauglich ist er , man kann mit ihm aber auch stundenlange anspruchsvolle Gespräche führen. Kurzum : Wir freuen uns auf das anstehende Wiedersehen.


    Sascha, Dirk und ich verbringen den Tag mit diversen Unternehmungen , wobei wir mit schmalem Gepäck gereist sind und noch ein paar Dinge für den alltäglichen Bedarf besorgen. Ich besorge mir Kohle von meinem Thaikonto und der Abend kann kommen.

    Dirk sitzt dauernd am Mobile " yes honey " , " no, i not butterfly for sure ", " i love only you" und die ganzen Floskeln die man(n) halt so um sich wirft. Sascha hat es geschafft den Prototypen einer Schwutte aufzureißen, dicke ( gemachte ) Titten, goldbehangen, einen großen Miststreuer ( Arsch ) und ein absolut vulgäres Gehabe. Steh ich nicht drauf, muss ich nicht haben. Er aber strahlt angesichts dessen was da jetzt noch kommen soll - mir tut er jetzt schon leid. Dirk ist damit beschäftigt seine Longtime wieder mal am Telefon zu beschwichtigen und Saschas Prototyp meint uns vorschreiben zu können, wie es nun weitergeht ( Essen, Disko und dann mit Sascha ins Hotel ).
    Ich mache ihr klar, dass sie bestenfalls ihr Essen aussuchen darf und ansonsten nix zu melden hat. Damit ist zwischen uns beiden das meiste gesprochen. :ang:

    Ich rufe Pa vom Hotel aus an, ebenfalls eine ganz Süsse die mir mit ihrer makellosen Haut und Figur sowie perfekter Performance in guter Erinnerung geblieben ist. Eine Stunde später steht sie da, die langen Haare vom Vorjahr sind kurz geschnitten :( , der Rest ist zum Glück wie im Vorjahr ansprechend geblieben. Mit Pla ziehe ich durch ein paar Lokalitäten , wir lachen viel und am Ende dieses Abends treffen wir uns nochmals alle zusammen um noch einen Absacker zu nehmen. Während die anderen 2 planen nach Pattaya zu fahren, will ich erstmal wieder nach Phuket fliegen. Ich bleibe sonst nämlich wieder mal im Seebad hängen ohne das noch zu realisieren. Diesmal nicht !

    Zwischen mir und Pla ist klar, dass sie über Nacht bei mir bleibt und so ziehen wir uns aufs Zimmer zurück. Während sie letztes Jahr eher auf die sanfte Tour ankam und auf Girlfriendsex gemacht hat - diesmal ist sie ziemlich hart drauf und will auch so genommen werden. Das ist doch eine feine Sache -ich überlege kurz ob das ganze ihrerseits nicht doch ganz künstlich wirkt - beschliesse aber dass der Geilheitfaktor überwiegt. Und nach ein paar Einsätzen , als das Licht aus ist, schmiegt sie sich schön an mich. Ein bischen blabla und dann wird es ruhiger im Room. Und als ich überlege ob sie jetzt wohl wirklich schläft greift ihre Hand nach meinem Freund, aber nicht gerade sanft, und ich beschliesse mal ein paar Sachen bei ihr auszuprobieren, welche sie bislang nicht offerierte - MIT ERFOLG !
    :wirr: :D

    Fortsetzung folgt ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.01.2010
  10. Bono Vox

    Bono Vox V.I.P.

    Alter:
    50
    Registriert seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    3.779
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Thailand
    Homepage:
    Bericht

    @Navigator

    Klasse Bericht!

    :dank:
     
  11. F.C.

    F.C. Member

    Registriert seit:
    31.01.2008
    Beiträge:
    201
    Danke erhalten:
    0
    Saugeiler Bericht Navi,

    Das mit den Diversen Nummern in "Petto" halte ich genau so, ist nicht verkehrt wenn man auf bewährtes zurück greifen kann falls sich mal nix findet oder die Zeit knapp ist.

    Freue mich auf die Fortstzung,

    Carsten
     
  12. Freshlook

    Freshlook Experte

    Registriert seit:
    26.06.2007
    Beiträge:
    1.122
    Danke erhalten:
    4
    Schöne grosse Schrift,
    ein paar Pics würden den Bericht natürlich noch besser machen.
    Meine Handynummer rücke ich beim nächsten Aufschlag auch nicht
    mehr an jede raus ( Anfängerfehler :wink: ).
    FL
     
  13. Navigator

    Navigator Member

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    166
    Danke erhalten:
    0
    ich habe zwar einige pics dazu, aber ein paar Herren wollen auch mit Gesichtsbalken nicht veröffentlicht werden :? und ich muss daß akzeptieren - sind eben auf vielen pics mit drauf. Werde aber auch dieses Jahr wieder Urlaub im LOS machen, mit neuer Kamera. Da gibbet dann wieder neue Bilder satt...

    Fortsetzung :

    Pla und ich wachen erst durch das Klopfen des Roomservice auf,welcher sich gerne anhand eines kleinen Trinkgeldes wieder verzischt und später wiederkommt. Wir duschen noch zusammen und sie zieht wieder ab, bevor ich mich mal auf den Weg zu den Zimmern meiner Kumpels mache.
    Dirk ist wohl schon für 2 Stunden unterwegs, keine Ahnung wohin.

    Sascha macht auf, seine " Eroberung" liegt auf dem Bett und glotzt TV, mustert mich kurz und ringt sich zu einem Lächeln durch. Sascha scheint ziemlich müde zu sein, er murmelt aber grinsend was von "100 % fic... ".
    Naja, wenn schee macht. Er bittet mich kurz in Richtung Flur und berichtet mir, dass er vor lauter schwungvollem Triki Traki einen Kondomplatzer hatte und dies erst nach Beendigung der Aktion merkte.
    Ich rate ihm die Lady dann unter einem Vorwand ( z.B. Longtime-Interesse ) testen zu lassen, das Hospital ist nicht so weit entfernt und den von den Ladys bevorzugten Praxen kannste eh nicht trauen.

    Ich gehe erstmal frühstücken, er will das solange mit seiner thailändischen Walküre besprechen und wir vereinbaren, dass wir uns nach dem Mittag nochmals sprechen. Dirk und Sascha wollen am nächsten Tag nach Pattaya reisen und haben sich schon entsprechende Zimmer dort reservieren lassen. Ich selber ziehe ja für 5 Tage weiter nach Phuket. Angesichts des liebeskaspernden Dirk und des geschmacksverirrten Sascha freue ich mich wirklich drauf, ein paar Tage auf Phuket ohne das ganze Hin- und Her verbringen zu können. Die 2 sind wirklich gute Kumpels und keiner würde mit den anderen in Urlaub gehen, wenn man keinen Spaß hätte. Aber diesmal tut eine vorzeitige Auszeit mal ganz gut. Ich sitze also in meinem Korbsessel, schlürfe meinen Kaffee und ziehe mir ein bischen Toast und Obst rein. In meinem Geldbeutel habe ich die Nummer von einer Lady , welche wohl an einem Bike-Verleih arbeitet und die Cousine / Verwandte der Thaifrau eines ehemaligen Kollegen von mir ist ( beide leben Reutlingen ). Ich kenne die Dame von einem Telefonat aus Deutschland, welches die Frau meines ehem. Kollegen mit ihr führte und wir damals alle was in den Hörer schnatterten ( anläßlich eines Geburtstages ). Ich sollte ihr Grüße ausrichten und ein paar vergrößerte Familienbilder mitbringen.
    Hatte auch ein Bild von ihr bei meinen Bekannten gesehen, auch so eine zuckersüße Schnute mit einem extrem lasziven Blick. Mal gespannt, ob ich sie treffen kann und wie sie so drauf ist. Laut ihrer Verwandschaft ist sie ein studiertes Good Girl , welche nix mit den Sextouris zu tun hat :p .
    Schaun mer mal...

    Dirk klingelt bei mir an, seine Longtime ist mittlerweile bei ihm und zickt was das Zeug hergibt. Bevor ich was sagen kann höre ich schon wie sie im Hintergrund rumkreischt und schimpft. Dirk reagiert souverän und entschuldigt sich bei mir am Telefon. Er wird nachher nochmals anrufen und seine Madame jetzt " endgültig " in die Pampa schicken. Guter Junge .
    Nach Phuket würde er jetzt doch gerne mit, aber Sascha will nicht mit nach Phuket und Dirk will ihn auch nicht alleine in Pattaya sitzen lassen.

    Während ich da sitze kommt eine SMS von Carsten, er wird mich am Airport Phuket abholen und seine Mia freut sich schon, uns wieder bekochen zu können. :D Und wir essen sehr gerne, was sie für uns zaubert und so liebevoll dekoriert. Carsten wird nicht alleine zum Airport kommen, aber es ist nicht seine mir vertraute, Lady die ihn begleiten wird.
    Nanu ? Er weiß, ich bin diskret und auch gespannt, wen er mir da vorstellen wird. Ich wußte doch, dass er bestimmt noch was anderes am Laufen hat ...


    Fortsetzung folgt ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.01.2010
  14. FranzX

    FranzX Junior Experte

    Registriert seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    507
    Danke erhalten:
    1
    @ Navigator,

    liest sich recht spannend - also weiter so. Freue mich auf die Fortsetzung. :D
     
  15. BAHTMAN

    BAHTMAN V.I.P.

    Registriert seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    2.839
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Selbständiger IT Supporter
    Ort:
    Im Schwabenlande
    Homepage:
    Hi Navigator

    du hast ne gute humorvolle Schreibe - warte schon gierig auf die
    Fortsetzung

    BAHTMAN live aus Bangkok
     
  16. pustebacke

    pustebacke Experte

    Registriert seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    1.169
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Braunschweig
    Freue mich auch sehr auf die Fortsetzung.

    Pack noch ein paar Pics rein und die Sache ist quasi perfekt...
     
  17. joerg

    joerg Senior Experte

    Registriert seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    1.573
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Lagerleiter (lagermuckel)
    Ort:
    Rhede
    Homepage:
    Toller Bericht!!
    Schnell weiter machen bitte!! 8)
     
  18. kawahre

    kawahre Senior Member

    Alter:
    69
    Registriert seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    402
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Banglamung
    Guter Bericht und eine super lesbare Schrift, wo einem die Augen nicht weh tun. Weiter so.
     
  19. Navigator

    Navigator Member

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    166
    Danke erhalten:
    0
    Fortsetzung :

    Auf dem Weg ins Hotel wird es immer dunkler draußen, ein Unwetter ergießt sich über Bangkok - innerhalb kurzer Zeit stehen die Straßen um mich rum richtig unter Wasser. Es ist immer wieder erstaunlich, wieviele Thais in diese Wassermassen fahren bis nix mehr geht und die Karre steht.

    Ich schlendere langsam in Richtung Hotel, immer irgendeinen schützenden Unterstand suchend. Schliesslich komme ich an, Sascha erzählt mir gleich dass er für morgen mit der Walküre einen Check im Hospital vereinbart hat. Sie sei ja gar nicht so übel, sie hätte ziemlich lange geduscht und sei dann vollkommen locker und etwas crazy und aufgedreht abgezogen. Die hochnäsige Kuh ? Ich traue der Sache nicht ...

    Morgen früh wolle man sich treffen und dann den Rest erledigen. Er hat ihr in etwa versprochen, dass sie sich den ganzen Urlaub treffen können und das ja auch für sie gutes Einkommen bedeutet. Gemeint hat er es nicht so, er wollte sie einfach bei Laune halten.

    Dirk läuft ein, klatschnass und die Vorderseite voller Dreck. Kurz vor dem Hotel hat er in seinen Sandaletten noch einen kurzen Abstecher auf den Asphalt gemacht ( ich glaube man sagt " in den Dreck geflogen dazu " :mrgreen: ). Er flucht , seine Longtime hat er in den Wind geschossen - zumindest vorerst. Ich bin froh, dass er sich einen gewissen Restverstand bewahrt hat.

    Wir richten uns und ziehen gemeinsam los. Ein paar kleine Bars, Thermae ( wo wir jeder ein nettes Girlie zur Begleitung aufgabeln ) und ab gehts noch zum Billiard-Spielen. Die Kleine von Dirk hat so nen typischen Thai-/Chinatouch , einen kleinen aber prallen Vorbau der Dir bei zu nahem Hinsehen förmlich auf die Pupille piekst und beim Spielen kommt sie mir immer wieder etwas nah. Und zwar am Schritt - kaum hole ich zum Stoß aus da spüre ich ein paar filigrane Fingerchen sanft über meinen besten Freund streichen. Das Luder steht neben mir und schaut in ne ganz andere Richtung - ihre linke Hand aber hat sie so gekonnt und harmlos wirkend zwischen uns drapiert dass es wohl keinem außer mir auffällt.
    Nicht mal meiner Begleitung die angeregt mit Saschas Puppe plaudert.
    Egal - ich genieße die Streicheleinheiten und stelle mir vor, was ich mit ihr anstellen würde wenn sie gerade nicht mit Dirk rumziehen würde.

    Nach endlosen Drinks und etlichen Zwischenstops ( Navi hat sich auch ganz schön was gegönnt :yes: ) ziehen wir langsam in Richtung Heimatstation. Unterwegs sehen wir, wie sich ein Engländer gerade in Richtung Straße übergibt, dann mit seinen Kumpels rumlallt und schließlich direkt durch seinen eigenen Kotzhaufen wankt. Als er dies merkt versucht er das Gleichgewicht zu halten, zieht die Schuhe aus und schleudert sie in die Straße. Schließlich überlegt er es sich doch und versucht sie wieder zu holen, was aufgrund des Traffic schier unmöglich und eine ziemlich dämliche Idee ist. Er rennt in die Fahrbahn, wegen dem Verkehr wieder zurück und seine Schühchen werden jedesmal weiter auf der Straße verteilt. Am Strassenrand johlen seine Kollegen, anstatt den Deppen von der Street zu holen. schließlich gibt er auf und läuft barfuß weiter. Leute gibts ... 8).

    Meine Lady heißt Suna und trifft an einem Streetcafe noch eine Freundin, die einfach mitläuft und uns kurz als ihre Nachbarin aus dem Heimatdorf in Khorat vorgestellt wird.

    Schließlich im Hotel angekommen ist die Rezeption nur noch schwach besetzt, unsere Rooms liegen so dass wir die Rezeption nicht mal streifen müssen und auch keiner die ID-Cards checken will, was sonst hier eigentlich unabdingbar ist. Nur Sascha zieht kurz los, die Girls stehen schon ums Eck als der Blick der Rezeptionistin uns trifft und sie Sascha alle 3 Schlüssel in die Hand drückt und eine gute Nacht wünscht.

    Dirk verzieht sich recht schnell, Sascha hat die pure Geilheit schon im Gesicht geschrieben und ich schlendere mit Suna in Richtung meinem Room. Ganz nebenbei bemerken wir, dass ihre dazugekommene Freundin Cat ja immer noch dabei ist. Ich frage sie ob sie mit uns 2 noch was trinken will und ohne zu zögern nickt sie und tritt ein.

    Suna verzieht sich in die Dusche und lässt mich mit Cat alleine. Ich werfe den TV an, ganz leise und fange an mich mit Cat zu unterhalten. Sie hat wirklich einen Hammerkörper und einen Schmollmund zum Knutschen.
    Ich frage sie schelmisch : You wanna sleep here, too ?
    Sie schaut ganz erschrocken ( dramatisch die Augen hochgezogen ) und sagt " never, no no ". Und fügt hinzu " i sure no want disturb you".
    Ok , das war mir Antwort genug und ich weiss dass die Kleine heute auch bei mir pennt - wenn Suma damit Probleme hat dann zieht hier gleich eine aus und Cat wird es nicht sein ... :hehe:

    Fortsetzung folgt ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.01.2010
  20. SINGHA

    SINGHA Senior Experte

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    2.173
    Danke erhalten:
    0
    hallo.........Khun Navigator

    lebste noch ? :?