Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Geht es wirklich immer nur ums Geld?

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Thaifan1, 15.12.2011.

  1. Thaifan1

    Thaifan1 Newbie

    Registriert seit:
    15.12.2011
    Beiträge:
    2
    Danke erhalten:
    0
    Hallo liebe Thailand-erfahrenen,

    ich lese so viel Berichte wo es immer darum geht, dass es der Thaidame, bei einer richtigen Beziehung zum deutschen farang meistens nur um die finanzielle Absicherung geht... Ist das tatsächlich so krass?*

    Oder anders gefragt, stehen Thais auf den europäischen Typen?*

    Warum ich das frage? Komme gerade aus meinem ersten thailandurlaub zurück (kein Sexurlaub) und bin von den Mädels dort total begeistert und die deutschen interessieren mich nun garnicht mehr :)

    Kurz zu meiner Person, ich bin 25 Jahre alt, blond, blauäugig, 1,90 groß und sehr sportlich und ein netter Kerl :p Also hier in deutschland habe ich eigentlich keine probleme eine nette frau kennen zu lernen. Hatte im urlaub auch ein paar sehr nette Flirts, nur immer den Hintergedanke, dass es von der anderen Seite doch nur um die Geldfrage gehen könnte ( hab da einfach zu viele krasse Berichte gelesen) - deswegen würden mich mal Erfahrungen interessieren diesbezüglich, denn die Gefühle sollten auf Gegenseitigkeit beruhen.

    Meine Bekanntschaften waren auch keine bargirls, sondern Restaurant- und Hotelangestellte...*

    Ich freue mich auf jede hilfreiche Info ;)

    Vg
    Ps: ich hoffe niemanden auf den Fuß getreten zu haben... Das mit der Geldsache ist nicht meine Meinung sondern nur das was ich wie gesagt oft gelesen und auch gehört habe und genau aus dem Grund frage ich nach ;)
     
  2. Merlin234

    Merlin234 Experte

    Registriert seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    1.499
    Danke erhalten:
    674
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    Ich würde sagen, es geht in diesen Fällen zunächst einmal um die Absicherung.

    Diese bei einem knackigen jungen Mann eher zu suchen, als bei einem eher barock-figürlichen Rentner, sei jedem Mädchen zugestanden. :)

    Dass sie nur an Deinem Körper interessiert ist - dann vielleicht an Liebe - ist zumindest für den Erstkontakt schwer zu glauben.

    Private, persönliche Meinung!
    Ausnahmen bestätigen die Regel, da gab es auch hier schon Beispiele zu lesen.
     
  3. Chianti

    Chianti Rookie

    Registriert seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    65
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    Es gibt beides. Ich bin beruflich oft in Asien und auch mit einer Asiatin verheiratet.
    In Thailand wird eine Frau sich aus der Thai Geselschaft nicht mit einem Turi einlassen. Es ist in den Augen der Thais ein Abstieg.
    In Pattaya und Pucket z.B. kommen sehr viele Frauen hin, die von ihren Thai Man sitzengelassen wurden und Kinder haben. Sie zahlen den Unterhald dann alleine, da der ex Mann (meist nur vor Budda geheiratet) das nicht einsieht.

    Bei so einem Job in Mikes Chopping Mal oder einem Hotel kommen bei 12 Stundentagen für nen neuling gerade mal 8000 THB rum....

    Und die Falangs schmeissen nur so mit Geld rum und ist es leer haben die eine Zauberkarte und bekommen von der ATM beliebig mehr..

    Was meinst du wie lange die Brauchen und in der Thai art den leichteren weg gehen wollen....

    Es ist unwahrscheinlich, das du in 2 Wochen Urlaub die Liebe deines lebens finden kannst. Die das glauben wachen sich meist selbst zum Liebeskasper.

    Es gibt Mädels, die mehrere "Festen" freunde haben, die sie unterstützen. Kenne eine die hat 8 feste, die ihr auch was zukommen lassen. Sie muss halt nur koordinieren wan wer zum Urlaub kommt. Und die lebt sehr gut davon (Haus in Pattaya mit Auto und Goldschmuck) Wobe4r der Goldschmuck meist versetzt ist und nur der passende zum aktuell anwesenden ausgelöst wird.

    Also eine Generelle Antwort wird man dir nicht geben können.
    Und herausbekommen, wie es mit der Holden ist, wirst du es erst, wenn es eigentlich zu spät ist.
     
  4. Insomnia

    Insomnia Senior Member

    Registriert seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    456
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    NRW
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    Ich glaub hier gibts eine Menge Posts zu dem Thema

    Lies Dich da doch mal durch und Du wirst feststellen die Meinungen gehen da weit ausseinander.


    by the way: immer diese Gefühlsduselei, wenn Haus und Garten in Ordnung, die Kinder gut versorgt, das Essen schmeckt und der Sex auch ok ist reicht das doch.:mrgreen:

    Aber Du bist ja noch Jung und lernfähig:wink:
     
  5. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    Pauschal kann man zu dem Thema eigentlich gar nichts sagen.
    Bei manchen spielt Geld bzw eine in Aussicht stehende Wohlstandssteigerung eine größere Rolle bei anderen eine kleinere. Wenn sie nur aufs Geld aus sind, dann sollte sich das den Storys entsprechend ja zügig herausstellen. Wenn man natürlich mit Ausgaben glänzt, die dem eigenen Lebensstandard nicht entsprechend sind, um sie damit bei Laune zu halten bzw damit zu glänzen und es dann knallt, wenn man es auf ein normales Maß reduziert, ist man auch selbst schuld und braucht sich nicht zu wundern.
    Kann man sich auch drüber streiten, was ein besserer/schlechterer Anreiz ist, jemand interessant zu finden weil er ein Sixpack hat oder weil er einen Sechser im Lotto hatte. Letztendlich spielen ja diverse Komponenten eine Rolle, ob man jemanden interessant findet oder nicht.

    Genauso wenig, wie ob die finanziellen Aussichten im Vordergrund stehen, kann man sagen, ob die Thais auf europäische Typen stehen. Ich kenne Thailänderinnen, die sagen für sie kommen nur Asiaten in Frage und andere, die finden große Nasen total klasse und da kann der Europäer natürlich in der Regel eher punkten. So hat halt jede ihre Vorlieben. Ich könnte Dir jetzt auch nicht sagen, ob die deutschen Frauen auf Afrikaner stehen. Ich denke aber, die Werbung und Filme, die ja ein gewisses Bild als Ideal vermitteln, haben da auch einen gewissen Einfluss, der dem europäischen Aussehen eher hilfreich ist.

    Ansonsten gibt es auch Thais, die einen Lebensstandard haben, der vermutlich bei den meisten hier problemlos mithalten kann. Die können dann kaum dein Geld auf Nummer 1 der Liste haben ;) Und wenn du ja prinzipiell bei Frauen nicht schlecht ankommst, sollte das auch dort kein Problem sein.
     
  6. Word

    Word Gast

    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    JA -und damit ist alles zum thema gesagt. admin, schliessen bitte!

    *hehehe*
     
  7. Sulawesi

    Sulawesi Member

    Registriert seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    237
    Danke erhalten:
    0
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    Bist du einigermaßen attraktiv vögeln viele zum Spaß mit dir. Auch Nutten vögeln öfters junge und knackige Jungs umsonst.

    Warum? Weil es Spaß macht.

    Die Mehrheit der Thai-Mädels stehen eher nicht auf Ausländer, dazu sind diese einfach zu sehr als Unterschichten-Partner stigmatisiert. Gibt aber viele die stehen drauf.

    Ist ungefähr wie mit Negern in Europa. Die meisten Mädels würden nie einen Neger vögeln (teilweise noch nicht mal reden), aber auch viele stehen auf Neger. Dort wo Neger gehäuft auftreten, sind dann auch Mädels die auf Neger stehen.
    Ähnlich kann man das mit den Farangs in Thailand sehen.
     
  8. Kerlchen

    Kerlchen Senior Member

    Registriert seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    345
    Danke erhalten:
    22
    Ort:
    Schweiz
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?


    Da bin ich anderer Meinung. Die grosse Mehrheit der Frauen in Pattaya oder Phuket sind vor allem da, weil sie das leichte Leben lieben.
    Immer Kohle, immer ein schönes Bett, immer volle Teller und Gläser, immer shoppen, nicht arbeiten!

    Nur ein kleiner Teil des erhurten Geldes geht an die Familien.

    Der Grossteil geht für Klamotten, Schmuck, Alkohol und Drogen drauf. Und, in Thailand ein ganz grosses Problem, es wird verspielt...

    Zur Ausgangsfrage: Natürlich wird ein 25jähriger, blonder und gutaussehender Kerl auch viele "richtige" Verehrerinnen bei den Thai-Ladies haben! Ein wampiger Oldie hingegen bringt es im allerbesten Fall auf Sympathien bei den Girls, wenn er sie denn gut behandelt und nicht knausrig ist.

    Gebildete Thais würden sich wirklich niemals mit Touristen einlassen. Zu einer Liaison könnte es am ehesten noch bei einem rein geschäftlichen Kontakt in den entsprechenden Kreisen kommen.
    Nicht zu unterschätzen auch der latente Rassismus bei den Thais. Das merkt der Tourist eher nicht, es lächeln ja immer alle so nett, spricht man aber Thai, wie ich, hört man schon manchmal wenig freundliche Gespräche mit...
     
  9. Chianti

    Chianti Rookie

    Registriert seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    65
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    Habe ich andere informationen. Und was die im Monat an ihre Kinder Schicken. Da reden die aber nicht in Englisch drüber.

    OK in den Job gewöhnen sie sich dran, 11:30 wach werden. Hunger (you Kaho) Essen , zur Arbeit aber kikiat (Faul) bis müde/Schafen (Bey non). ABER bei all dem vergessen sie die überweisungen nicht. Auch wenn sie nix zu futtern haben. (Regenzeit -> nix viel Kunden -> Dünn. Ab November, Kunden viel essen, Bauch....)

    OK, sie sind Kikiat, aber versorgen wollen die ihre Famile zuerst die Oma/Mutta Zahlen damit die auf das Kind aufpessen, soviel das Oma/Mutti auch mit davon leben kann.

    Hinterfrage mal auf Thai, dann sind die antworten etwas anders, als die die sie auf Englisch gelernt haben.

    Sind aber nur halt meine eigenen Erfahrungen in gesprächen ....
     
  10. frank69

    frank69 Womanizer

    Registriert seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    2.624
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Österreich
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    Thaigirls sind genauso (oder auch nicht) geldgeil wie alle anderen Frauen. Man(n) sollte aber SCHON zwischen Bargirls
    und "Normalgirls" unterscheiden. :roll:

    Finde nicht das die Thai "rassistisch" sind..."Thai rak Thai" (Übersetzt - Thai lieben Thai)...oder besser gesagt
    UNSERE Leute zuerst :tu: Denke da genauso !

    Ein Thaigirl aus "normalen Kreisen" wird sich auch kaum für Sextouristen interessieren...das stimmt schon...ist aber
    bei UNS wohl auch nicht anders...oder?

    So wie Thaifrauen für uns "Exoten" sind...so sind wir für sie "exotisch"...manche stehen darauf...andere wieder nicht.
    Für mich ist eine Thai inzwischen was ganz normales...das kann aber auch daran liegen das ich seit über 20 Jahren
    täglich-morgens neben einer Thai aufwache :lach:In Summe...bin ich mit den Thaigirls mehr zufrieden als mit unseren Frauen :tu:

    sawasdee frank69
     
  11. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    Die Thai-Ladies "ticken" etwas anders als die Frauen aus unserem Ländchen (DACH). Geld und soziale Absicherung spielen bei den Meisten eine Rolle. Hinzu kommt, dass die Thai-Ladies doch recht emotional sind und sich auch sehr schnell Gefühle einstellen, zumindest, wenn die Chemie stimmt. Sie werden es allerdings meistens verstehen, Gefühl und Absicherung voneinander zu trennen, etwas, was in unserem Kulturkreis auch wegen der sozialen Infrastruktur häufig verschwimmt. Dieser Unterschied führt dann meistens zu den Problemen in einer Beziehung zwischen einer Thai und einem Westler. Bleibt man mit einer Thai länger zusammen, ist man gut beraten, sich mit ihr über die Bezahlung zu einigen. Wenn das Thema dann abgehakt ist, sollte einer harmonischen Zweisamkeit nichts mehr im Wege stehen. Es sein denn, du betätigst dich als Butterfly.
     
  12. FredPerry

    FredPerry Junior Member

    Registriert seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    82
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    nähe Frankfurt/Main
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    Es geht immer nur um das Geld, und das nicht nur bei den Frauen. Jeder will euer Geld, egal ob die Frauen, der Staat oder das Ordnungsamt. Und in Thailand denkt doch jede/jeder das der blöde Deutsche Geld einstecken hat. Ich mache mir keine Illusionen dort die große Liebe zu finden, sehe das alles "nur" zum Spaß da ist. :roll:
     
  13. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    @FredPerry: Ok, dass ist deine Sicht der Dinge und wenn es dir aus dieser Sicht heraus Spaß macht, so sei es dir gegönnt. Ich persönlich halte diese Sichtweise für recht einseitig, hat für dich den Vorteil, dass du deine Grenzen wohl abgesteckt hast. Allerdings schützt dich das nicht davor, dich zu verlieben. Und von daher sehe ich es durchaus als Chance, sich mal die emotionale Seite anzusehen.
     
  14. FredPerry

    FredPerry Junior Member

    Registriert seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    82
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    nähe Frankfurt/Main
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    Keine Frage "King Ping", vor der Liebe "schützt" das nicht, denn Liebe kann man nicht planen. Bleibe aber relativ realistisch, zumindest für mich. Habe hier in Germany einen guten Job, muss noch 30 Jahre arbeiten wenn kein Lottogewinn kommt. Kann max. zwei im Jahr ins gelobte Land. Und wenn man ein Girl kennen lernt, egal ob Thai oder Deutsche, entsteht Liebe erst nach Monaten und nicht bei einem 2 Wochen Trip. An die "Liebe auf den ersten Blick" glaube ich nicht. Gruß: Fred
     
  15. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    Hi Fred, ich persönlich glaube an die Liebe auf den ersten Blick. Mir ist es schon oft beim Anblick eines Mädchens passiert, dass ich dieses unvergleichliche Kribbeln im Bauch hatte, sich mein Pulsschlag erhöhte und in meinem Kopf nichts mehr stattfand, außer den Gedanken an dieses Mädchen. Tritt dies beidseitig auf, ist dies eigentlich eine gute Basis für den Start einer Beziehung.

    Leider sind die wenigsten Menschen dazu in der Lage, dieser Basis ein gesundes Fundament zu verschaffen. So passiert es leider häufig, dass die Liebe auf den ersten Blick verschwindet und mangels "Pflege" der alltäglichen Routine zum Opfer fällt und der Übergang vom Verliebtsein zur Liebe ausbleibt.

    Um zum Thema zurückzukommen: Geld spielt eine Rolle. Ich habe die Thais bis heute immer als sehr emotional kennengelernt, Gefühle stellen sich ein und werden auch sichtbar und/oder mitgeteilt. Aber die Thais trennen Emotion und Geschäft voneinander, etwas, was in unserer Gesellschaft häufig ineinander verschwimmt. In der Thai-Gesellschaft ist die soziale Struktur vollkommen anders als bei uns, es gibt kein soziales Netz, das Bedürftige auffängt. So ist eine Versorgungsstruktur entstanden, die auf einen gesunden Familienverbund gestützt ist, die Jungen versorgen die Alten. Von daher ist die finanzielle Wichtung innerhalb einer Beziehung zu einer Thai wesentlich stärker ausgeprägt als in unserer Gesellschaft.

    Geht man eine Beziehung zu einer Thai ein, sollte es eine Priorität haben, der Lady verständlich zu machen, wie hier die eigentlichen Möglichkeiten sind einen Beitrag zu leisten. Man muss ja bedenken, dass man der Familie einen Stützpfeiler in der Versorgung entzieht, wenn man keinen Beitrag leisten will. Ist diese Hürde einmal genommen und die Lady hat es so angenommen, kommt das zweite, wesentliche Problem: die Familie. Der Familie fehlt in der Regel jegliche Vorstellung von dem, was ein durchschnittlicher Farang an finanziellen Möglichkeiten hat. Hier ufert die Fantasie mangels Wissen und Bildung aus. Der zweite Punkt bei der Familie ist, dass durch Medien Bedürfnisse geweckt werden. Und was liegt näher, die neue Einnahmequelle namens Farang anzuzapfen. Das würde in Augen der Familie nicht nur Wohlstand und Müßiggang bringen, sondern auch "Gesicht" in der Dorfgemeinschaft. Hier ist definitiv das größte Pensum an Überzeugungsarbeit zu bewältigen. Meist mit ganz unterschiedlichem Ausgang. Ist kein Erfolg möglich, endet die Beziehung häufig mit 3 Verlieren, Farang, Mädchen (emotional) und Familie. Manchmal, ich sage es mal platt, siegt die Liebe und die Lady sagt sich von der Familie los. Die beste Lösung ist natürlich, wenn alle Seiten ein gemeinsames Ziel anstreben, nämlich den Familienverbund zu erhalten und die Versorgung zu gewährleisten.

    Ich denke mal, dass viele, die mit einer Thai verheiratet sind, diesen Konsens gefunden haben. Letztendlich führt das dann im besten Fall dazu, dass der Farang nicht mehr nur ein Farang ist, der mit der Tochter des Hauses verheiratet ist, sondern echtes und akzeptiertes Familienmitglied.

    Sich bei Kurzzeitbeziehungen darüber Gedanken zu machen halte ich für müßig. Natürlich sind hier auch emotionale Beziehungen möglich und auch wahrscheinlich. Allerdings werden sich hier Gefühl und Geschäft eher die Waage halten.

    Als Resumé würde ich für mich festhalten, dass Geld immer eine Rolle spielt, nicht aber immer die treibende Kraft ist. So haben es mich meine eigenen und auch jüngsten Erfahrungen gelehrt und bestätigt.

    Liebe Grüße aus Abu Dhabi, bin gerade auf dem Rückweg nach Kummerland zu meinem Sonnenschein.
     
  16. fabiancrazy

    fabiancrazy Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2009
    Beiträge:
    10
    Danke erhalten:
    0
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    an # 15 kingping:
    danke für deine ausführlichen zeilen.
    das deckt sich so ziemlich mit meinen erfahrungen bzw. meiner einschätzung.
    ich habe mich trotz vielfacher warnungen emotional auf ein thaigirl eingelassen. in den letzten monaten war sozusagen die phase, die fronten abzustecken: was kann ich bieten und was nicht (ihr, der family usw.). ihre anfänglichen "erwartungen" sind jetzt etwas "runtergeschraubt", dafür aber realistisch. und sie hat immer noch interesse an mir, so wie es ausschaut.
    obwohl ich in der thai-szene relativ neu bin (2 jahre) hatte ich schon sehr viele erfahrungen mit thai girls. und es gab hier sehr wohl unterschiede, was die gefühle der girls für mich betrifft, jetzt ganz unabhängig vom geld. bei manchen habe ich wirklich gespürt, dass sie mich mögen und "auf mich stehen". bei vielen kam diesbezüglich aber auch nichts.
    ich bin nach wie vor sehr mißtrauisch, was thaigirls und liebe betrifft, ich glaube es ihnen nicht (auch wenn sie es sagen) und sie bezeugen es auch nicht in einer art und weise, die mir vertraut ist bzw. die ich "verstehe".
    es ist eben diese gesamtpaket, und dieses noch im sozialen zusammenhang, was einen mann attraktiv macht... hier verschwimmen die grenzen zwischen geld und liebe meiner meinung nach auch bei den thaigirls....
     
  17. fabiancrazy

    fabiancrazy Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2009
    Beiträge:
    10
    Danke erhalten:
    0
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    und noch zum fragensteller thaifun:
    es freut mich, dass hier auch "junge" posten.
    und eines bestätigt er in seinen ausführungen (als attraktiver junger deutscher kerl:(
    thai girls sind nicht nur interessant weil sie "leicht" zu haben sind, sondern sie haben auch einiges zu bieten und brauchen die "konkurrenz" aus good old europe nicht zu scheuen!
    und immer wieder wenn ich in pattaya bin sehe ich, dass dort nicht nur "alte knacker" sind, die bei uns nichts mehr abkriegen (sorry, das war nie meine meinung, ist aber doch ein stereotyp), sondern fesche jungs mittleren alters, die sich auch bei uns in europe selbstsicher und erfolgreich am frauenmarkt bewegen können.
    mit zunahme des zickentums in DACH und der quasi unmöglichkeit, als mann deren bedürfnisse über einen längeren zeitraum zu befriedigen, werden alternativen mit girls, die anders ticken (wie z.B. thailand) per se interessanter.
     
  18. Insomnia

    Insomnia Senior Member

    Registriert seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    456
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    NRW
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    Warum?? Ich habe von Anfang an meinen Standpunkt klar dargelegt und Konsequent durchgezogen. Wenn sie mich heiratet muss sie damit parat kommen oder läßt es bleiben. So einfach ist das.


    Nun wer es denn unbedingt braucht.:ironie:

    Komisch finde ich immer das ich in der Familie genauso bemuttert und umgarnt werde, und aufm Dorf eigentlich recht beliebt bin auch ohne Transferleistungen.
    Mein Zahl-Schwager wird auch nicht anders behandelt.

    Bei mir hat das nichts mit dem Geld zu tun sondern ich bin der Meinung wer Geld haben will muss auch was dafür tun. Mich fragt auch keiner wie ich mein Geld verdiene und wieviel Stunden ich dafür arbeiten muss.

    Aber ich war noch nie in der "Gutmenschen und Political Korrektness Liga" zu Haus.:roll:
     
  19. Caligula-

    Caligula- Junior Experte

    Registriert seit:
    12.05.2011
    Beiträge:
    550
    Danke erhalten:
    2
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    mein Beileid :lach:
     
  20. Cambouflage

    Cambouflage Senior Member

    Registriert seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    402
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Kambodscha
    AW: Geht es wirklich immer nur ums Geld?

    KingPing, besser als Du könnte ich das Thema und die Problematik auch nicht angehen. :tu: