Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Geschichtsunterricht Smile ....

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von Opa, 06.05.2016.

  1. Opa

    Opa Rookie

    Registriert seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    44
    Danke erhalten:
    18
    Im Zuge der Suche nach dem Buch von Rizal mit dem Titel "Noli me tangere", welches Pflichtlektüre in der High School auf den Philippinen ist, habe ich mir ein bißchen Geschichtsunterricht angedeihen lassen.

    Zu Rizal:
    Er wird auch als Universalgenie bezeichnet. Und tatsächlich weißt sein kurzes Leben, er wurde mit 35 Jahren hingerichtet, erstaunliche Tätigkeitsfelder auf.
    In Wikipedia kann man recht viel über ihn lesen.
    Hier nur sei gesagt, daß er u.a. perfekt die deutsche Sprache beherrschte, in Heidelberg an der Universität als schon in Spanien ausgebildeter Augenarzt bei einem damals bekannten Professor sich weiter bildete.

    Sein Buch "Noli me tangere" ist in Berlin erstmals gedruckt worden (in spanische Sprache), war zur Zeit der spanischen Kolonisation auf den Philippinen verboten, wurde dort gewissermaßen Untergrundliteratur.
    Jetzt ist es, wie obig geschrieben, Pflichtlektüre in den Schulen dort.

    Mit einigen bekannten Wissenschaftlern zu seiner Zeit in Deutschland scheint er Kontakt bekommen/gepflegt zu haben.
    Wilhelm Busch wird man wohl nicht unbedingt als Wissenschaftler sehen wollen. Smile ....
    Erwähnt sei aber, daß einige Zeichnungen in "Max und Moriz" von Rizal stammen sollen.

    Was mich einnimmt, ist die charakterliche Größe von Rizal, die sein Leben irgendwie einzigartig macht. Eine "Partei" hat er scheinbar auch gegründet. Wenn ich mir die derzeitigen "Führer" in unserer deutschen Parteienlandschaft betrachte, erscheint die Erbärmlichkeit dieser Zeit noch erbärmlicher.

    Doch wollen wir mal nicht nur nach oben schauen. Schauen wir auch nach unten.
    Schauen vielleicht einmal auf uns. Uns gewissermaßen zwischen die Beine.
    (Denn bezüglich weiter oben haben wir scheins immer weniger Lust uns anzustrengen.)
    Aus einem Land der "Dichter und Denker",
    kommen jetzt vor allem "Samenspender".

    OPA
     
    thunderxx gefällt das.