Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Heiratsurkunde der unverheirateten Eltern ???

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von Brömmel, 01.09.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. Brömmel

    Brömmel Senior Member

    Registriert seit:
    09.10.2014
    Beiträge:
    404
    Danke erhalten:
    53
    Beruf:
    Verleih von Brennholz&Grillkohle
    Ort:
    Magrathea
    Hallo zusammen,

    ich stehe im Moment etwas auf dem Schlauch, aber vielleicht hatte ja schon einmal Jemand das Problem.

    Für mein Ehefähigkeitszeugnis muss mein Schätzchen ja eine Heiratsurkunde der Eltern besorgen, steht zu mindestens so im "Merkblatt zur Legalisation und Urkundenprüfung in den Philippinen" welches ich vom Standesamt bekommen habe.
    Jetzt hat sie aber, zu Ihrem entsetzen, Herausgefunden, das ihre Eltern wohl gar nicht legal verheiratet waren.
    Dumm ist auch das Ihr Vater im Alter von 5 Jahren und Ihre Mutter im Alter von 9 Jahren verstorben sind (Altersangaben logischerweise bezogen auf mein Schätzchen).
    Noch dummer ist, das die Eltern wohl ein Fake-Datum und Ort für eine Hochzeit angegeben haben als die Geburtsurkunde ausgestellt wurde.
    Somit steht also ein Datum und ein Ort in der offiziellen NSO Geburtsurkunde, aber leider findet die PSO (also nachfolge von NSO) dazu nichts in Ihren Unterlagen.
    Deshalb haben die Sie zur lokalen Registratur nach Passay geschickt, was als Heiratsgemeinde eingetragen ist.
    Die haben aber auch keine Unterlagen zu einer Hochzeit der Eltern.
    Jetzt hat sie auch mal eine Tante gefragt und die meinte auch sie könnte sich nicht an eine Hochzeit der Eltern erinnern.
    Das alles entsetzt meine katholische liebste schon sehr, aber das Problem ist jetzt mein Ehefähigkeitszeugnis.
    Wie erkläre ich den deutschen Standesamt (und die dann der deutschen Botschaft), das die Eltern meiner Liebsten nicht verheiratet waren (und somit keine Heiratsurkunde vorgelegt werden kann), aber ein Datum zur Eheschliessung in Ihrer Geburtsurkunde steht?

    Ich bin mal gespannt auf eure Tipps, wenn überhaupt jemand einen hat.

    Danke schon mal.
     
  2. Pilo

    Pilo V.I.P.

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    2.986
    Danke erhalten:
    1.559
    Beruf:
    IT Techniker
    Ort:
    Im Süden der Republik
    Hamm Fake Heiratsurkunde kaufen. :)
    Nee keine AHnung.
    Jemand bei PSO bestechen die richtigen Daten in den Computer rein zu hacken. Paar tausend Pesos reichen da.
    (Sowas hat meine Ex schon mal mit ihrer eigenen Geburt gemacht damit die Daten wieder mit ihrer Geburtsurkunde übereingestimmt haben. Daraufhin hat sie ne neue ID beantragt und dann nen Reisepass. hat dann alles funktioniert)
     
  3. Brömmel

    Brömmel Senior Member

    Registriert seit:
    09.10.2014
    Beiträge:
    404
    Danke erhalten:
    53
    Beruf:
    Verleih von Brennholz&Grillkohle
    Ort:
    Magrathea
    So einfach soll das sein?
    Es geht doch eben darum das alle Dokumente sauber und legal sind. Wenn davon etwas herauskommt, dann befürchte ich das die halt grade wegen sowas "ein Fass aufmachen".Ich befürchte halt das die grade wegen sowas "ein Fass aufmachen".
    Genau so etwas ist doch ein Punkt woran sich die deutsche Botschaft aufreiben kann und "Sie" als illegal anzusehen, in welcher Form auch immer?
    Müsste nicht eigentlich die PSA (PSO, wie oben geschrieben ist natürlich Quatsch) die Geburtsurkunde korrigieren, wenn die keinen Nachweis über die Heirat haben, also "Not marriaged" statt dem Heiratsdatum / Ort eintragen.
    Ergänzend komisch an der ganzen Sache ist auch, das die Mutter wohl irgendwann auch den Nachnamen vom Vater trug.
     
  4. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.605
    Danke erhalten:
    124
    Ort:
    Rhein-Main
    Hi Brömmel, keine Ahnung ob ich dir das schon geschrieben hatte oder einem anderen Heiratskandidaten, wende dich bitte an DFA Express Authentication die besorgen alle Dokumente deiner Maus, hat auch den Vorteil, dass sie nicht zu den stellen rennen muss. Das die Heiratsurkund der Eltern verlangt wird wundert mich, brauchten wir nämlich nicht. Sonst keine Scheu vor der Korruption, ist keine so große Sache.
     
  5. Bavaria

    Bavaria Junior Experte

    Registriert seit:
    18.01.2013
    Beiträge:
    534
    Danke erhalten:
    140
    Ort:
    out of Rosenheim
    @Brömmel: Sprichst Du von Deinem oder Ihrem Ehefähigkeitszeugnis? Vermutlich Ihres. Stellen die Phills denn überhaupt eines aus. In Thailand wird keines ausgestellt, was dazu führt, dass Du Sie bei Heirat in D - nagel mich jetzt nicht mehr fest wg. dem genauen Ausdruck - vor dem Deutschen Gericht "ersatzbefähigen musst". Das ist kein großer Akt und funktioniert bei legalisierten und übersetzten Dokumenten ganz schnell.

    Kann ja nicht möglich sein, dass einem ledigen Kind aus einem Drittland die Heirat verweigert wird, zumal ein Personanstandsregister ja offenbar auf den Phills existiert.

    Ich würde hier auf gar keinen Fall mit Scheine-zucken anfangen. Die Geburtsurkunde ist doch der Dreh- und Angelpunkt. Und die muss stimmen und mit den Eintragungen bei den Behörden übereinstimmen. Diese muss wohl korrigiert werden. Eine erfahrene Agentur kann hierbei sehr hilfreich sein.
     
  6. Brömmel

    Brömmel Senior Member

    Registriert seit:
    09.10.2014
    Beiträge:
    404
    Danke erhalten:
    53
    Beruf:
    Verleih von Brennholz&Grillkohle
    Ort:
    Magrathea
    @Bavaria
    Nee, ich spreche schon von meinem Ehefähigkeitszeugniss, aber das Standesamt will ja alle diese Dokumente haben. Zwar brauchen die selbst nur die wenigsten davon, die meissten brauchen sie um die an die deutsche Botschaft zu Schicken um die Frau dann zu überprüfen.
    Warum die das alles Brauchen, keine Ahnung, aber wenn man einen Antrag für ein Ehefähigkeitszeugniss unvollständig abgibt, wird er ja nicht bearbeitet.
    Das Sie nur ein Cenomar hat, was nicht 100% anerkannt wird und deshalb beim OLG geprüft und freigestellt wird ist mir schon klar, ist wohl auch nicht so kompliziert, sind nur auch noch einmal rund 4 Wochen mehr.
    Ist aber wohl das gleiche wie du es von Thailand beschreibst.
    Ich glaube ja auch nicht das es ein Problem gäbe wenn sie unehelich geboren ist, aber das eine nicht existierende Ehe in der Geburtsurkunde eingetragen ist könnte bedenklich sein.
    @Siggi477
    Das hattest du hier schon erwähnt:
    Touristenvisum für Filipina
    und habe ich mir auch schon vorgemerkt.
    (Du hast mich aber wohl in Erinnerung weil ich dir dort bezüglich des Ehefähigkeitszeugniss wiedersprochen habe, denn leider ist es auch nötig wenn man dort heiratet, und eben jenes macht ja alles so kompliziert.)
    Naja, aber nur solche die auch existieren, richtig, oder besorgen die auch eine Heiratsurkunde von den Eltern ;) ? OK, könnte sogar sein, ich weis ja nicht ob sie nicht doch irgendwie, irgendwo, irgendwann geheiratet haben.
    Aber ggF. schau ich da in den nächsten Tagen mal vorbei.
    Weist du ob das geht? Oder geht das nur Telefonisch bzW. online?
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2016
  7. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.605
    Danke erhalten:
    124
    Ort:
    Rhein-Main
    Achso, du bist vor Ort. Dann brauchst ja die DFA nicht unbedingt. Ich hatte die von Deutschland aus beauftragt, weil meine Frau auch schon in Deutschland war. Bei uns konnten die alles besorgen was wir brauchten, kostete insgesamt 100€ wobei davon schon 50€ auf den espress versand entfielen. Service war gut und alle Dokumente haben gestimmt.
     
  8. Brömmel

    Brömmel Senior Member

    Registriert seit:
    09.10.2014
    Beiträge:
    404
    Danke erhalten:
    53
    Beruf:
    Verleih von Brennholz&Grillkohle
    Ort:
    Magrathea
    Noch nicht, aber in 60 Stunden habe ich 4 Wochen Zeit da alles zu klären um dann anschliesend die Dokumente mit zu bringen und hier auf dem Standesamt abzuliefern.
    Aber DFA ist ein guter Tipp als "Backup"
     
  9. Bavaria

    Bavaria Junior Experte

    Registriert seit:
    18.01.2013
    Beiträge:
    534
    Danke erhalten:
    140
    Ort:
    out of Rosenheim
    Ich check zwar immer noch nicht, wo Ihr nur heiraten wollt. Aber beim Standesbeamten in D würde ich mich auf jeden Fall mal persönlich vorstellen. Das sind doch in aller Regel hilfsbereite und kooperative Leute. Die erklären Euch doch genau, wieso, warum, haben Email und antworten auch kompetent drauf. Das ist fern dern Heimat zweckmäßig, wenn zunächst ein persönlicher Kontakt stattfand.
     
  10. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.605
    Danke erhalten:
    124
    Ort:
    Rhein-Main
    Ich muss auch sagen das ich im Frankfurter Standesamt nett und kompetent beraten wurde.
     
  11. Brömmel

    Brömmel Senior Member

    Registriert seit:
    09.10.2014
    Beiträge:
    404
    Danke erhalten:
    53
    Beruf:
    Verleih von Brennholz&Grillkohle
    Ort:
    Magrathea
    Also wir (ich?) wollen in D heiraten, macht aber keinen Unterschied, denn auch für die Heirat in PH ist das Ehefähigkeitszeugniss nötig.

    Und klar, auf dem Standesamt war ich auch schon, die waren ebenfalls nett und freundlich, kennen aber auch nicht alle Details. Wenn jetzt im Merkblatt (ist Bestandteil der Unterlagen die mir mitgegeben wurden "Dokumente habe hier schon einmal gepostet") vermerkt ist das die Heiratsurkunde nötig ist, damit die deutsche Botschaft das überprüft, dann sagen die mir halt das es nötig ist.
    Ich habe aber auch mit der für mich zuständigen Sachbearbeiterin vereinbart, das ich die Tage schon einmal alle Dokumente fotografiere und ihr dann zu Maile und Frage ob das so OK ist.
    Nur hätte ich das dann gerne alles schon Komplett.

    @Siggi477
    Besorgt der DFA-Service einem den Reisepass schneller?
    Meine Süsse hat nämlich erst am 27.09. einen Termin zum beantragen des Passes bei der DFA bekommen --> ist dann erst nach 15 Tagen lieferbar --> ich bin wieder in D --> ich kann keine beglaubigte Kopie von Ihrem Pass mitbringen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2016
  12. Bavaria

    Bavaria Junior Experte

    Registriert seit:
    18.01.2013
    Beiträge:
    534
    Danke erhalten:
    140
    Ort:
    out of Rosenheim
    @Brömmel ich habs bald.

    Also, ihr wollt in D heiraten und braucht dazu:
    Ihre Geburtsurkunde, eine Ledigkeitesbescheinigung, eine anerkannte (zentrale) Meldebescheinigung, einen erfolgreich absolvierten A1-Kurs, einen einwandfreien Leumund und einen Reisepass, der aufgrund vorgenannter Bedingung ja erhältlich gewesen sein sollte bzw. noch ist.

    Von ihren leiblichen und bereits verstorbenen Eltern wird eine Heiratsurkunde gefordert, da die Ehe in Ihrer Geburtsurkunde vermerkt ist, nach Eurem jetzigen Wissen aber nicht zutraf, oder dies zumindest nicht gesichert ist.

    Soweit ich weiß, stellt die Botschaft das Heiratsvisum aufgrund des vorliegenden Ehefähigkeitszeugnisses aus. A1 und Reisepass sind hier natürlich Bedingung.

    Dass diese Ehefähgikeit nicht vom Standesamt alleine festgestellt wird verwundert mich ebenso wie die Tatsache, dass Deine Verlobte noch keinen Reisepass in Händen hält.

    Meine Holde hatte alle Unterlagen für die Ehe bereits in Händen, mit der Botschaft abgestimmt und vorgeprüft, sodass "lediglich" legalisiert und vereidigt übersetzt werden musste. Es blieb dann nur noch die Engstelle A1, die ja ohnehin einiges an Vorlauf benötigt.Erst dann startete sie den Kurs.

    Aber velleicht war meine ja anders oder ich bringe wieder was durcheinander in Deinem Fall.

    Na ja, jetzt sitzt Du ja eh bald im Flieger und dann habt ihr sicher bald andere Prioritäten.

    Viel Spaß und viel Erfolg!