Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Thailand History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von bambam, 01.04.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 23 Benutzern beobachtet..
  1. bambam

    bambam Member

    Registriert seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    203
    Danke erhalten:
    131
    History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016

    Fast ein Jahr nach meiner ersten Reise hat es mich wieder nach Thailand gezogen. Diesmal sollte es auch etwas mehr als "nur" Pattaya sein. Zeit zur Planung hatte ich genug, wobei ich mich bei meiner Tour sowenig wie möglich festlegen wollte. Am Ende legte ich mich auf die Tour Kanchanaburi – Pattaya – Ko Chang – Pattaya fest.

    Die Anreise nach Thailand verlief diesmal über das Land Lenins. Gern wäre ich mit einer der „Wüstenairlines“ oder auch nonstop geflogen, aber als ich nach Flügen suchte war das Paket von Aeroflot hinsichtlich Flugzeiten, Länge der Pullerpause, und dem Preis aus meiner Sicht doch das Günstigste. Auch nicht übel war der Abflug ab Schönefeld. Für mich in weniger als drei Stunden mit dem Auto erreichbar.


    Bordunterhaltung.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 1
    Meine Bordunterhaltung
    DSC00532kl.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 2
    Meine Lunchbox

    Der Flug verlief dann auch vollkommen problemlos, und der Flieger schlug pünktlich auf dem Sumsibum auf. Somit hatte ich ca. drei Stunden um zum Bahnhof Thonburi zu kommen, in meinen Augen nicht übermäßig viel. Also schon im Flieger durch zeitiges Aufstehen schon ein paar Plätze gut machen (sonst nicht so meine Art) und alle Stellen im Airport zügig abgearbeitet An der Immi hatte ich schon mal Glück, es gab kaum Wartezeit. Bis der Rucksack auf dem Gepäckband ankam, hatte ich am ATM schon die ersten Baht gezogen.
    geplant Sumsibum KLICK


    Also weiter! Umziehen, und dann schnell das Gepäck ordnen. Das „große“ Gepäck bleibt erstmal auf dem Airport für ein paar Tage. Es ist wesentlich angenehmer, nur mit einem Drittel des Gepäcks unterwegs zu sein.


    Irgendwann endet aber auch der beste Lauf. Bei mir war es am Schalter von dtac, wo ich mir noch eine neue Simkarte holen wollte. Eine dreiköpfige russische Familie wollte auch wie ich im Urlaub mobil unterwegs sein. OK, beim Zwerg lief ja noch alles prima, auch bei Mamas Klingelbüchse war der Schacht für die Simkarte schnell gefunden. Bei Papas Handy gabs dann schon Stress, ich vermutete das die Röhren noch nicht auf Betriebstemperatur waren, aber es stellte sich dann doch heraus, daß das tolle Handy einen Simlock hatte. Jetzt sollte wohl die dritte Karte in ein Tablet rein, aber erstmal kam jetzt Mutti wieder, weil sie keine SMS versenden konnte. Meine Hochachtung vor dem dtac-Team, aber die gesamte Menüführung kyrillisch auf diesem Supytastentelefon, ich stell mir das nicht so einfach vor. Wie das ganze endete weis ich nicht, die wurden dann aber glücklicherweise nach ganz rechts aussortiert, wo sich ein Techniker um Mamis Stalinschnauze kümmerte. Mit dem chinesischen Pärchen noch vor mir gings dann ratzbatz, Handy mit Simlock – Tschüss. Bei mir dauerte es auch nicht viel länger, aber es passte halt alles, 15 Tage mit 4GB Internet für 600 Baht, einwandfrei.

    Keine Warteschlange am Taxistand, somit dauerte es dort auch keine fünf Minuten bis ich meinen Driver zugeteilt bekam. Mit der Adresse hatte es aber doch nicht ganz so geklappt, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich wollte ja zum Bahnhof in Thornburi, aber was ich da aus dem Internet in englisch und thai rauskopiert hatte, ergab halt wenig Sinn für den Fahrer. Aber da wir beide Hände und Füsse hatten, lösten wir auch dieses Problem. Vierzig Minuten vor Abfahrt des Zuges waren wir da, Kostenpunkt 500 Baht, ich denke das geht in Ordnung auch wenn ne ganze Zeit ein Tuch über dem Taximeter lag. Sicher wegen der Sonne. :)

    bahnhof01.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 3
    Das Bahnticketicket gibt’s fürs schlappe 100 Baht, und der Gegenwert ist eine Fahrt mit einem Zug wo noch Leben in der Bude ist. Man hört noch wie die Lok arbeitet, auf jeder Brücke rattert es und beim anfahren riecht es ordentlich nach verbranntem Diesel – kein Abenteuer, aber ein Erlebnis.

    bahnhof02.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 4

    Landschaftlich wird es schnell eintönig, meistens sind neben der Bahnstrecke Felder. Pieksauber und ordentlich rausgeputzt dagegen sind die Bahnhöfe.

    zug01.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 5

    Die Bahnbediensteten dort tragen alle Uniform und schauen recht grimmig wenn sie mit ihren Fahnen wedeln. Im Land des Lächelns ist Eisenbahnverkehr ne toternste Sache.


    zug02.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 6
    So nach ca. der Hälfte der Strecke steigen dann auch einige „Marktfrauen“ ein, die Essen und gekühlte Getränke verkaufen, angesichts der Temperaturen keine schlechte Sache.
    zug03.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 7

    Natürlich warten Kanchanaburi schon jede Menge Taxis, aber mein Hotel lag nur 500 m weg, das find ich auch mit der Navigation vom Handy.
    Tara Raf KLICK - davon gibt’s zwei, ich habe mich für das Floathotel entschieden, und dies auch nicht bereut.

    Das Zimmer gabs für 900 Baht die Nacht, sicher das Zimmer war nicht das größte, aber was ist so eine Aussicht eigentlich an Geld wert?

    DSC00576kl.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 8
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2016
    Thailover, Grigor, Tirak100 und 10 anderen gefällt das.
  2. thaimichi99

    thaimichi99 Member

    Registriert seit:
    05.11.2012
    Beiträge:
    167
    Danke erhalten:
    4
    Beruf:
    Instandhalter
    Ort:
    Braunschweig
    Dein Bericht fängt schon mal super an, da bin ich gespannt wie es weiter geht.
     
  3. Agent

    Agent Junior Member

    Registriert seit:
    29.09.2012
    Beiträge:
    88
    Danke erhalten:
    19
    Ort:
    Bei Augsburg
    Hi, wenn ich mir meine Urlaubsplanung ansehe,...
    Hast Dich ja ordentlich vorbereitet, freu mich auf mehr.
     
  4. bambam

    bambam Member

    Registriert seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    203
    Danke erhalten:
    131
    Mit Bildern ist's jetzt erstmal Essig. Der Einschub für die Speicherkarte meiner Knipse hatte den Geist aufgegeben. Ohne das ich es gemerkt habe. So sind meine ganzen Bilder von Kanchanaburi, Nam Tok und dem Hellfirepass weg. Als ich es gemerkt hab bin ich ordentlich im Dreieck gesprungen, geholfen hat es freilich nichts. Das Gerät ist gerade mal ein Jahr alt, und hat heute den Weg zurück zu Sony angetreten. Mal sehen, welche Ausrede sie haben um sich vor der Garantie zu drücken.
    Um denoch etwas Farbe in die Kiste zu bringen, werde ich das eine oder andere Foto reinlinken.


    Der erste Abend, und natürlich wollte ich unbedingt noch was erleben. Also gings abends nochmal auf die Piste. Übermäßig viel los ist nicht, es gibt halt einige Massagebuden und Bierbars. Wer die Gegend aus Patty anfährt, wird arg frustriert schauen. Die Szene ist „überschaubar“.


    In den Massagen dürften Extraleistungen wohl eher die Ausnahme sein, und angesichts der Girls hätte ich diese auch dankend abgelehnt. Trotzdem habe ich jeden Abend eine Massage genommen, egal ob Öl- oder Thaimassage, die Frauen verstanden ihr Handwerk und wussten wie man die bösen Geister aus meinen Knochen rausknetet. Leider gibt’s keinen Nachweis für die AOK.

    Auch an den Bierbars sucht man richtige Stunner vergebens. Nicht das da häßliche Frauen unterwegs sind, aber beim Paysex gelten eben andere Messlatten.

    Nachdem ich die ganze Gegend zweimal abgelaufen hatte, hab ich mich dann in der Monkeybar von meiner Nachtbekleidung finden lassen, die Barfine lag glaube ich bei kommoden 300 Baht, auch der Ladydrink hat das Budget nicht gesprengt.

    10171037_898287396858850_4150267158379069103_n.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 1
    Im Hotel gings dann prima los, gegenseitiges auskleiden, gemeinsames duschen – das Leben ist schön! Total verhauen hat sie allerdings die französische Etappe, da ging ja mal gar nix. Top dagegen dann der Hauptwaschgang, ich hab mich in dem Mädel echt wohl gefühlt, Sie war mit Spaß dabei und es gab x-viele Stellungswechsel. Weiss der Teufel warum, es ging aber auch ewig. Eine zweite Runde hat sie dann vehement abgelehnt, und sich damit nicht nur die B-Note entgültig versaut.

    Die Morgennummer war mehr oder weniger Standard, blasen entfiel wieder. Bei der Entlohnung gab es dann getrennte Meinungen, sie wollte wohl 2000 für LT, mir erschien es etwas zu fürstlich. Aber auch da haben wir uns dann irgendwo ohne böse Worte getroffen, Wegen zweifuffzisch nen Hermann aufzumachen lohnt ja wohl auch nicht wirklich.

     
  5. Figaro

    Figaro Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    2.611
    Danke erhalten:
    524
    Beruf:
    Kammerdiener & Zofenjäger
    Ort:
    München
    Schöner Einstieg!
     
  6. kelle

    kelle Moderator
    Mitarbeiter

    Alter:
    49
    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    3.784
    Danke erhalten:
    27
    Ort:
    Norwegen
    Bin dabei, das klingt als wenn es sehr interessant wird.
     
  7. hmagg

    hmagg Senior Experte

    Registriert seit:
    12.11.2013
    Beiträge:
    2.254
    Danke erhalten:
    2.920
    Hallo bambam,
    es muss nicht sein, dass alle Fotos weg sind.
    Wo ist die Karte jetzt, hast sie nicht mehr aus der Kamera bekommen und sie mit eingeschickt?
    Hast du nach dem Fotografieren zwischendurch mal die Fotos auf der Kamera angeschaut?
    Nach der Aufnahme zweigt die Kamera normalerweise die Fotos für ein paar Sekunden an, ist das passiert?
     
  8. bambam

    bambam Member

    Registriert seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    203
    Danke erhalten:
    131
    Kanchanaburi, Death Railway, Brücke am River Kwai, Hellfirepass - nicht jedem wird das unbedingt etwas sagen, deshalb mal ein paar Erklärbären aus dem Wiki:
    bruecke01.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 1

    Der erste volle Tag in Kanchanaburi, es war auch noch recht zeitig, und natürlich geht es als erstes Richtung Brücke.


    ticket02.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 2 Mit 40 Baht schon fast unverschämt günstig ist das Kriegsmuseum. Aber der Laden ist arg verstaubt, zwischendrin werden Klamotten zum Kauf feil geboten, am auffälligsten sind die Wegweiser zur Toilette.
    Das Museum befindet sich um die Stelle der alten Holzbrücke herum, und ist schon ein eigenartiges Sammelsurium an Kriegsgerät. Einiges ist ganz interessant, manches sicher auch original. Aber Japaner in nem Willis-Jeep? Ja gut könnte Kriegsbeute sein, aber einen SR1 aus dem Suhler VEB Fahrzeug und Gerätewerk Simson in Diensten der japanischen Streitkräfte kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Mit dem ollen Essigpisser hab ich meine ersten Erfahrungen auf einem Moped gemacht.



    museum01.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 3

    Weiter gehts dann zur Brücke. Ich hatte gelesen, daß man dort zeitig sein muss, ansonsten wird man dort von den Japanern tot getreten. Ich glaube das stimmt auch, aber sind das wirklich Japaner? Wohlbeleibte Asiatinnen in bunten Gartenglogs aus Polyurethan, dazu noch ohne Respekt vor der Geschichte des Orts, ist das nicht eher ein Synonym für Touristen aus China?


    Kurz, das gesamte Gelände um Brücke und Bahnhof herum empfand ich als einen großen Jahrmarkt für den Massentourismus.

    bruecke02.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 4
    Somit war ich mit der Ecke doch schneller fertig, als ich mir vorgestellt hatte. Also wie weiter? Ne Stunde warten und mit dem Zug nach Nam Tok? Da soll ein Wasserfall sein! Und ich habe keine Badehose mit. Aber ich könnte mir ja ein Moped mieten, und mal in die Richtung düsen.

    moped.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 5 Meine ersten Erfahrungen mit einer Plastikschwalbe in Thailand sind durchweg gut. Der Vermieter total fair, der Verkehr in der Gegend händelbar, und das erste thailike Tanken aus der Schnapbuddel ganz lustig. Und irgendwie komm ich mit dem linksverkehr als Fahrer besser zurecht als wenn ich zu Fuß unterwegs bin. Diese Erfahrung hatte ich aber auch schon mit dem LKW in England gemacht. Trotzdem war für mich ganz schnell schluss mit lustig. Die Sonne setzte meiner Haut einfach zu sehr zu.

    Den Rest des Tages verbrachte ich dann unter anderem im Fluß, den Abend in der Aussie Bar. Die Gäste dort waren ganz angenehm, genauso wie die Musik. Auch weg ist das Foto von der dortigen Damentoilette. Erst verstand ich nicht so richtig was ein Urinal dort sucht, aber klar! Ich bin in Thailand, und auch Ladyboys piseln wohl gern im stehen.





     
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2016
  9. bambam

    bambam Member

    Registriert seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    203
    Danke erhalten:
    131
    @ hmagg
    Nachdem ich es bemerkt hatte, habe ich die Karte "rausoperiert". Ich hab einiges probiert, bis ich die Bilder abgeschrieben habe, den Foto mit USB-Kabel verbunden, die Karte in verschiedene Kartenleser gesteckt. Aber sie war leer. :( Das zeigt auch der Win-Explorer.
     
  10. Pilo

    Pilo V.I.P.

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    2.939
    Danke erhalten:
    1.542
    Beruf:
    IT Techniker
    Ort:
    Im Süden der Republik
    @bambam in der Regel löscht sich nur das Inhaltsverzeichnis. Und das nicht mal komplett.
    Meist wird nur das Erste Zeichen jedes Eintrags in ein $ umbenannt und damit wird die Datei nicht mehr angezeigt.
    Ich würde versuchen diverse Recovery Tools aus zu probieren.
    Da gibt es einige kostenlose. Doch Vorsicht dass Du Dir nicht den Petya einhandelst.
     
  11. bambam

    bambam Member

    Registriert seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    203
    Danke erhalten:
    131
    @Pilo
    Danke für den Tip, werds nächste Woche ausprobieren, die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich nehme aber an, daß die Karte nicht beschrieben wurde.
     
  12. Longhard

    Longhard Junior Experte

    Registriert seit:
    25.05.2013
    Beiträge:
    653
    Danke erhalten:
    381
    Beruf:
    Flugbegleiterinnenbegleiter
    Ort:
    Viva "Colonia"
    Hallo "bambam".

    Ob mit oder ohne Bilder, tolle Schreibe von dir, bleib bitte dran............
     
  13. bambam

    bambam Member

    Registriert seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    203
    Danke erhalten:
    131
    Tag 3
    Eigentlich wollte ich heute in Kanchanaburi die Segel streichen und weiter ins River Kwai Jungle Rafts, einfach weil mir die Bilder aus dem Inet gut gefallen hatten.
    Aber allein dort hoch? Das könnte auch stinklangweilig werden. Besser ich dreh ne Runde auf dem Moped, und bin abends wieder in Kanchanaburi wo doch noch ein kleines bisschen was los ist. Die Tour ging dann an Nam Tok vorbei zum Hellfire-Pass und dessen Museum. Das Ganze dort ist dann auch ein vollkommen anderes Kaliber als die Geschichte an der Brücke. Ich fands wirklich gut gemacht.

    museum10.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 1
    Auch gemacht habe ich die Wanderung entlang der ehemaligen Bahnstrecke. Sehenswürdigkeiten gibt’s da kaum noch, aber die Landschaft ist ein Traum. Wer ebenfalls dort aufkreuzt, lasst euch nicht bange machen wegen der Streckenlänge.

    museum11.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 2
    Die Mitarbeiterin erzählt etwas von vier Stunden, daß dürfte aber wohl nur für Bargirls in der Highheel-Klasse über 15 cm gelten. Bis zum Endpunkt schafft mans locker unter einer Stunde. Und zurück dürfte eine anderthalbe Stunde auch großzügig bemessen sein.

    museum12.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 3
    Rückzu habe ich dann an einer der Erdbeerplantagen gehalten und mir so ein Schälchen gekauft. Die waren echt gut und haben nach Erdbeeren geschmeckt. Nicht wie das teilweise hoch gezüchtete Zeugs bei uns.

    sai-yok-waterfalls-11.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 7
    Nächster Halt war dann der Sai Yok Noi Wasserfall. Aber der war eher ein Reinfall. Grund: die Trockenzeit. Es kamen mit Ach und Krach noch zwei Pisstrahlen den Berg runter. Neben mir war auch eine Gruppe Spanier arg entäuscht von den Wasserspielen. Noch ein bisschen mit der Tante vom Infopoint geflachst, nein mehr Wasser gibt’s auch nicht für Twäähhntyy Baht, und weiter.

    wasser01.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 4
    Wer sich eventuell für die Strecke interessiert: Ich bin den „Highway“ 323 hoch gefahren. Die Straße ist sehr gut ausgebaut, der Verkehr war gering, eine Rastanlage unterwegs war Supersauber und auch preiswert. Hellfire-Museum und der Sai Yok Noi Wasserfall liegen direkt an dieser Straße,andere Sehenswürdigkeiten, Naturparks, Wasserfälle und auch der Anlegesteg für die Boote zu den Floßhotels im Dschungel sind ausgeschildert.
    Google Maps hatte noch eine zweite Strecke vorgeschlagen, könnte sein das diese landschaftich wesentlich schöner ist. Aber ohne Karte, nur mit Handynavi wo nach ca. einer Stunde der Saft alle ist, daß hab ich dann doch lieber weg gelassen. Noch ein prima Infoportal: Kanchanaburi-info.com: Kanchanaburi Province River Kwai Thailand

    Den Abend hab ich dann nach einer schönen Massage in der Aussiebar ausklingen lassen.

    Aussiebar.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 5
    Nachdem ich mit den Girlies aus den anderen Bars nicht so richtig warm geworden bin, hab ich halt von dort die Kellnerin mitgenommen. Sicher, sie hätte für ihr Gewicht so um die 2,20 m groß sein müssen, ihre nette Art war es wohl, die mich über diesen Makel hinweg sehen ließ.

    smilie-gross_358.gif, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 6 Und irgendwie wars eh egal, denn es stand fest: Morgen geht’s nach Pattaya!!




     
  14. kelle

    kelle Moderator
    Mitarbeiter

    Alter:
    49
    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    3.784
    Danke erhalten:
    27
    Ort:
    Norwegen
    Danke für die vielen tollen Infos.
    Nicht aufgegeben schön weiter schreiben.

    Jetzt kommt zu Kultur anscheinend auch noch Sex.....
     
  15. bambam

    bambam Member

    Registriert seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    203
    Danke erhalten:
    131
    Vorfreude ist die schönste Freude, und heute geht’s nach Patty. Also galt es keine Zeit zu verlieren.
    - Nach der Morgengymnastik die Nachtgespielin mit Küsschen und Geldscheinen ausgecheckt
    - Klamotten gepackt
    - Frühstück geordert
    -Hotelrechnung gelöhnt
    Ein Hotel hatte ich in Pattaya noch nicht, auf meine Mail hatte ich keine Antwort bekommen. Aber auch das kein Problem, die Rezeptionistin von hier hat auf meine Bitte mal in der Soi Diana angerufen und mir eine Butze reserviert, ein Taxi das mich zur Busstation bringt hat sie mir ebenfalls organisiert. 2bkqgehg.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 1 Trinkgeld hatte ich den Mädels schon gegeben, aber will man die Augen der Girls leuchten sehen braucht man nur ein paar kleine Haribotüten verteilen.
    Das Taxi entpuppte sich dann als ein Trike, so spartanisch die Dinger auch aussehen, so übel sind sie gar nicht. Man hat ein Dach über den Kopf und den Fahrtwind von vorn, die Tour kostete 50 Baht – alles passt.


    Am Busbahnhof wollte mir dann aus heiterem Himmel irgendeiner helfen, sowas passt mir überhaupt nicht. Das hab ich mir auch anmerken lassen so das der zweifelhafte Retter sich auch ganz schnell wieder verdünnisierte.

    sqz9ykvm.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 2
    Das Terminal ist auch klasse, neben einigen modernen Bussen stehen dort auch noch die alten Hino-Kacheten, die kleinen auf Grund der Jahre und Enge total rund gelutscht und die Großen wo man denken könnte die wurden mal aus dem Ganzen gefeilt. Ein Songthaews auf LKW-Aufbau scheint auch dort Linie zu fahren. Ich dachte immer die sind nur dazu da, um nichtrauchenden Neckermann-Touris auf einer Asphalt-Expedition auch mal einen Hauch von Freiheit und Abenteuer zu vermitteln.

    t32iiolr.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 3
    Die Fahrt nach Bangkok geht los, aber bereits nach 100 Metern ist schon wieder Schluss. Weis der Thai warum wir da nochmal 20 Minuten neben dem Busbahnhof auf Mitfahrer warten. Der Rest der Fahrt geht dann zügig und problemlos bis zum Southern Bus Terminal in Bangkok. Dort hab ich dann wieder mal genug Grund um mich über meine Fremdsprachenlegasthenie zu ärgern. Ein Bus nach Pattaya steht da, aber ich muss ja noch zum Susibum mein Restgepäck holen. Klar ich such im Inet wie ich das bewerkstelligen könnte und finde den Verweis auf eine Stadtbuslinie, die mich zum Sky Train bringt. Die Haltestelle für die Stadtbusse finde ich, no plompem, aber genau diese Linie ist dort nicht aufgeführt. Die Biketaxen sind auch keine echte Hilfe, und bevor ich hier irgendwelche Experimente starte, nehm ich mir ein Taxi – fertig.

    Susibum – alles easy, ich hole mein Gepäck und fahre runter zum Busterminal und will mit Bell Travel nach Patty. Früher müssen die wohl mal nen Schalter gehabt haben, letztes Jahr einen Einkaufswagen, tja und jetzt? Ich finde nur noch ein Schild mit Tel-nr. Draussen steht ein Bus, wo auch was von Patty steht, ich geh hin und bekomme erklärt wo ich das Ticket lösen muss. Die wollen mir aber nur eins geben wo ich ne Stunde warten muss! Das sind zwei FKK-Club-Einheiten!!
    Nach ein wenig hin und her kann ich dann doch mit. Und bin nach ca. einer anderthalben Stunde in Pattaya. Die Schaffnerin plärrt was von Soi Buakhao und ich steige aus, nehme meinen Rucksack und lasse mich von einem Biketaxi in die Soi Diana fahren.


    74z3hqpt.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 4
    Und stelle fest, PS Appartement heißt jetzt Harrys, und is von aussen neu angepinselt. Das erklärt dann auch die Preiserhöhung von 550 auf 700 Baht pro Nacht. Zum Hotel schreib ich später noch was dazu, soviel schon mal: die Hotelerie von Pattaya und ich - irgendwie funzt das nisch.
    Aber jetzt ging wieder alles ganz schnell:
    - Zimmer angeschaut
    - für gut befunden
    - gebucht
    - bezahlt
    - Klamotten grob ausgeräumt
    - Duschen
    - ab auf die Piste!

    50 Meter komm ich, da gelüstet mich nach einem Chicken Döner. Essen ist der Sex des Alters. Und nach zwei Bissen …


    vwm5eohg.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 5

    ...klecks ich mir doch ordentlich Ketchup aufs Hemd. Bambam du Vollhorst, stellst dich heute schon das zweite Mal prasseldumm an. Ich wechsle das Hemd und nehme die second Chance wahr. Die Tour geht dann erstmal mit dem Songthaews Richtung Soi 6.

    Da ja ein äußerst informativer Thread leider abgeschafft wurde, hier die Insiderinfo:

    Bahttaxi kostet nach wie vor noch 10 Baht pro Nase ;)
    (egal ob Lang- oder Plattnase)

    Zur Begrüßung in der Soi 6 brauch ich wohl nix schreiben, diese Zeremonie hat wohl jeder schon einmal genossen. Die Sexe runter und dann die Beach Richtung Walkingstreet, so war der Plan. An der Beach stehen jetzt gegenüber dem Vorjahr mehr Mädels mit Moped. Fiel mir so auf. Ist auch nicht übel, man steigt hinten auf und ist schnell im Hotel für ne kleine Shorttime, und spart noch die Transportkosten. Mal sehen wann die Mädels paar Baht Spritgeld haben wollen.

    Mein erster ST war dann soweit nichts besonderes. Hausmannskost halt, eine Verlängerung oder den Austauch von Tel-nummern hielt ich nicht für nötig.

    Danach die Diana runter und am großen Wasser links, wieder Richtung Walking Street. Dort war gerade Rush Hour, etliche chinesische Touritruppen folgen ihrem Fahnenträger wie die Leminge. Wer nicht zur Seite geht, wird platt gewalzt. ÄÄHHH, hat nicht einer ne Idee wie man die Fähnchen vertauschen kann? Das gäb doch dann am Bus sicher ein lustiges Durcheinander.

    Ich hab in einige Agogos reingeschaut, der Wow-Effekt trat erwartungsgemäß nicht ein. Ein Soda in der Windmill, ein Eis auf der Straße, ein Viertelstündchen die Füße im Fischglas, die Zeit vergeht.


    mcr8stac.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 6
    Das Highlight des Abends wurde dann die Show in der Champion Agogo. Die ist so was von dermaßen schlecht, daß sie schon wieder gut ist. Als ich reinkam zog sich gerade ein Girl eine Nagelkette oder irgend sowas aus der Pflaume. Vermutlich hatte sie sich aber beim einbringen derselben ein wenig verknotet, jedenfalls funzte die Darbietung nicht so richtig.
    Die zweite Darbieterin beschäftigte sich damit, ihre Möse mit Wasser aus einer Colaflasche aufzufüllen, um dann dieses Wasser in eine andere Flasche zu pullern – sagenhaft. Girl 1 kam wieder auf die Bühne, um diesmal eine ellenlange neonfarbene Blumengirlande aus ihrem Pfauenauge zu zaubern. Hauptattraktion waren dann zwei Girls, eine hatte eine Hupe in der Möse, die andere eine Pfeife. Und das was sie da zusammen getrötet haben, sollte wohl ein Lied sein. Meine Humorschiene war vollends getroffen, solchen Blödsinn zu kreieren, da muss man erstmal drauf kommen. muy6s8vl.jpg, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 7 Das letzte Girl hat dann Kraft ihrer Möse ein paar Luftballons mit Pfeilen zerschossen und das wars dann. Licht an – Tippbox raus- Applaus, Applaus. Ich hab mich ängstlich umgeschaut ob nicht auf einer Empore Stadler und Waldorf sitzen.


    Heimwärts hab ich mich dann an der Coconutbar von einer Motorbiene für LT finden lassen. Auch ihre Performance glich nicht unbedingt einer Hochzeitsnacht. Früh hat sie dann verschlafen, so entfiel auch noch die Morgennummer. Trotzdem war sie wohl froh das sie etwas Geld erhielt. Tja und ich war froh das sie ohne Stress zu machen einfach ging. whew.gif, History, Beach and Girls, mein Thailandurlaub 2016, 8

     
    Andre163, flegel, Chaly und 4 anderen gefällt das.
  16. Hankmoody1982

    Hankmoody1982 Member

    Registriert seit:
    05.03.2015
    Beiträge:
    230
    Danke erhalten:
    139
    Gefällt mir sehr gut dein Bericht. Schön geschrieben und er macht Sehnsucht nach Asien. Mach weiter so.
     
  17. wildwuchs

    wildwuchs Rookie

    Registriert seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    49
    Danke erhalten:
    6
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Kigali
    Abonniert! Aber ich frage mich wie das mit der Trillerpfeife funktioniert hat.
     
  18. kelle

    kelle Moderator
    Mitarbeiter

    Alter:
    49
    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    3.784
    Danke erhalten:
    27
    Ort:
    Norwegen
    Ja genau ist doch gut geschrieben. Ich bin auch weiterhin dabei.
     
  19. Merlin234

    Merlin234 Experte

    Registriert seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    1.499
    Danke erhalten:
    672
    Sehr interessant bisher. Und sehr gute Bilder. Ich drücke die Daumen, dass alles wiederherstellbar ist.

    Gruss,


    Merlin
     
  20. jamesbe

    jamesbe Member

    Registriert seit:
    24.08.2014
    Beiträge:
    203
    Danke erhalten:
    68
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Schöner Bericht mit vielen Infos und gute Arte zu Schreiben. Ich bin dabei.