Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zum Reisebericht des Monats Dezember 2016 ist gestartet!

    Beteilige dich an der Community und stimme jetzt ab.
    Information ausblenden
  3. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF Januar 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden
  4. Gast, das Jahr 2016 ist vorüber und es finden die Jahreswahlen zur:
    Miss-TAF-2016
    Best-of-Miss-FSK-18-2016
    und zum
    Best-of-Ladyboys-2016
    statt. Gib deine Stimme jetzt deiner Favoritin!
    Information ausblenden

Hong Kong, Philippinen, Thailand, Indien, Thailand Kambodscha, Thailand- Abenteuer...

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von LOS_Fan, 26.08.2014.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. avatar

    LOS_Fan Junior Member

    Registriert seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    129
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    Alles wo ich ein Einkommen erzielen kann ;)
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,
    Da ich sehr viel in diesem und einem anderen Forum profitiert habe, möchte ich versuche mich mit einem Reisebericht zu revanchieren. Vor ab ich habe keinerlei Erfahrung im Schreiben, obwohl "Migrationshintergründler", einen umfangreichen und vernünftigen deutschen Wortschatz, an die Qualität, von einigen Reiseberichten (Riva, Kingpin, Don Remo etc.)werde ich nicht heranreichen.

    Es kann auch sein das Wochen lang nichts kommt, da ich durch meine Arbeitsplätze (und ja, der Plural ist richtig gewählt) extrem wenig bis teilweise gar keine Freizeit habe. Bitte seht mir das nach und habt Geduld.

    Die kurze Zusammenfassung: Es geht von Desaster bis Paradies.. Kein Bargeld, keine funktionierende ATM Karte, das treffen und vertiefen von langjährigen Freundschaften, (g)Griffe ins Klo und absolute Glücksmomente mit wunderbaren Frauen, Momente wo ich als Herzensbrecher agieren musste und und ...

    Ich reise seit 2006, nach Südost Asien, bin 37, Single, habe einen "Migrationshintergrund" und gehöre so mit zu einer nicht sehr beliebten Ethnie hier in den Foren.. ;), in diesem Jahr war ich das erste mal auf den Philippinen (AC), alle anderen Orte kenne ich bereits sehr gut und sehr lange, oder auch nicht- je nach Sichtweise, wo bei ich eher zu einem nicht wirklichen Kennen neigen würde ;)

    Einen kurzen Anfang schaffe ich gleich noch, bevor ich zur Arbeit muss.
    Lob und Kritik sind sehr willkommen, nur sollte das ganze auf einem Level für Erwachsene bleiben! Sprich wir befinden uns hier nicht in einem Kindergarten und sollte uns auch so benehmen!
     
  2. avatar

    LOS_Fan Junior Member

    Registriert seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    129
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    Alles wo ich ein Einkommen erzielen kann ;)
    Ort:
    Norddeutschland
    Ankunft in Duisburg, von hier soll es dann zu dem Flughafen Düsseldorf gehen.. ?! Ok endlich zurechtgefunden, vor ab hatte ich ich im Internet gelesen das man für die Hängebahn zu Airport ein Extra Ticket lösen muss. Wo geh das und wie geht das..? Ein paar andere Passagiere gefragt, keiner weiß davon, aber Moment da sind ja auch aushänge, die darauf hinweisen, aber keinerlei Möglichkeiten diese auch zu kaufen.. Also ganz mutig und wohl wissend mit der zweiten Bahn schwarz gefahren. Ist auch nichts passiert oder gar kontrolliert worden, auch fast ein Ding der Unmöglichkeit da es kaum ausreichend für alle Platz gab das man halbwegs sicher stehen konnte.. Völlig genervt angekommen angekommen eben eine noch eine rauchen und dann zum Emirates Schalter, durch einige Verzögerungen und Pannen unterwegs auch noch recht knapp. Durch den Security Check, mal wieder aufgehalten worden da diese meine Fotoausrüstung doch mal genauer betrachten wollten und mein Notebook auf Sprengstoff kontrollierten... Es ist doch ein gutes Gefühl zu wissen das die überbezahlten privaten Wachleute, ihr Arbeit sorgfältig machen, nur einem Reisenden zu sagen das man sein Eigentum auf Sprengstoff untersuchen möchte ist doch etwas zu viel Information! Ich könnte mich ja diskriminiert fühlen..

    Schnell zur Passkontrolle, gleiches Spiel, mein Reisepass wurde doppel und dreifach geprüft... Im Terminalbereich fällt mir ein ich habe die Zollerklärung vergessen abzugeben, einen Bundespolizisten angesprochen und mein Missgeschick erklärt, macht nichts, gehen sie mal weiter, auf mein beharren hin das ich ich eine Ausrüstung für über 10K bei mir führe und ich bitte zum Zoll möchte, oder ob der Zoll eben zu mir kommen kann.. Die Papiere sind alle ausgefüllt, es muss nur ein Stempel und eine Zoll Nummer darauf, hat er dann doch einen Anruf getätigt und ein sehr freundlicher Zollbeamter, hat mir die Papiere abgenommen, sehr freundlich und sehr hilfsbereit, hat mich dann doch wieder etwas erfreut :) Ein paar Minuten später saß ich dann in der Maschine nach Dubai, vom Abflug habe ich nichts mitbekommen und die Ankunft erst durch das wecken durch die Crew ;)
     
  3. avatar

    riva Freier Hedonist

    Alter:
    21
    Registriert seit:
    15.09.2012
    Beiträge:
    3.266
    Danke erhalten:
    3.393
    Ort:
    Stuttgart
    Ich bin gespannt was du von so einer großen Reise berichtest. Interessant, dass du auch noch Indien mit drin hast, welches ja nicht zu den üblichen Zielen einer SOA Reise gehört.

    Qualität kann man bei Reiseberichten meiner Meinung nach ganz unterschiedlich deuten. Jeder hat so seine Vorlieben und liest ganz unterschiedliche Berichte gerne. Neben der Erzählweise ist ja auch das Erlebte und der menschliche Umgang interessant.

    Es stimmt mich schon etwas bedenklich, wenn du schreibst du gehörst zu einer hier im Forum unbeliebten Ethnie. Und sicherlich muss ich mich da auch an die eigene Nase fassen. In so einem Reisebericht verallgemeinert man ganz gerne und macht sich nicht die Mühe zu differenzieren. Es sind dann immer 'die Inder', 'die Iraner' oder 'die Araber'. Gemeint sind vielmehr die Mehrheit der in Pattaya auftretenden Landsleute. Es ist meist so, dass hauptsächlich bestimmte Schichten nach Pattaya reisen. Und das ist nicht immer die Creme de la Creme. In Deutschland habe ich Freunde und tolle Kollegen aus all diesen gerade genannte Ländern. Genau so wie ich mich auch über viele Deutsche in Pattaya lustig mach, machen die sich über viele ihrer Landsleute lustig, weil sie so rückständig und wenig integrativ auftreten.

    Um die Angelegenheit noch abzurunden. In Pattaya gibt es ja noch eine ganz spezielle Ethnie. Die 'Mach-mal-Platz-ich-kann-Thai-Boxen,-geh-in-die-Muckibude-und-bezahle-für-die-Bitches-nichts-Ethnie'. Die Ibar-Ethnie!
     
  4. avatar

    LOS_Fan Junior Member

    Registriert seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    129
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    Alles wo ich ein Einkommen erzielen kann ;)
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Riva,
    Indien ist mein Heimatland, daher ist auch Indien mit drin, auch etwas Vergnügen habe ich mir dort erlaubt, daher erwähne ich es überhaupt hier, in erster Line war es eine Woche mit der Familie ;)
    Nach Thailand reisen in erster Linie die besser gestellten Inder, vom Auftreten und dem Benehmen fallen die natürlich negativ auf, das Hauptproblem ist, so wie sich meine Landsleute dort benehmen ist in Indien der Alltag der Menschen. Leider kein Witz und ein Grund warum es nicht länger wie 7 Tage in dem Land aushalte.
    Aber ich möchte nicht vorgreifen das was von mir noch kommen soll ;)
    Bis auf einige A-Go-Go´s wo ich nicht eingelassen werde, bzw. in den vergangen Jahren wurde und einige Bars wo man dann doch alleine bleibt, stört mich das ganze nicht weiter, wie der Ruf meiner Landsleute ist. Mit den Damen die ich im Laufe der Jahre kennengelernt habe und die mit mir eine schöne Zeit hatten, bzw. in erster Linie, mir meine Zeit sehr angenehm gestaltet haben, mit den meisten stehe ich noch in Kontakt, eine Dame, lebt nun so gar nach ihrer Heirat ganz in der Nähe von mir, schön empfinde ich den freundschaftlichen Kontakt zu ihr. So mies bin ich dann wohl doch nicht :)

    Die iBar kenne ich nun gar nicht, da mir die WS eher als Touristen Abzocke im Kopf geblieben ist, wo bei ich sicherlich auch schon mal in der Bar drin war, laut Deinem Reisebericht ist die unten im Insomania? Mein Jagdrevier ist dann doch eher die LK Metro und/ oder Soi 7 und 8 in diesem Jahr hat mir auch die Soi Buhakaow ganz gut gefallen. Die Type die Du da beschreibt trifft man aber leider in sehr vielen Bars, am besten man hört sich das ein paar Minuten an und sagt ab und zu Ja und geht dann getrennte Wege. Muss gerade an Deinen Freund aus Bukarest(?) "Nummber One" und Angus denken- hehe.

    So nun möchte ich noch ein paar Zeilen aus "German Man allways come back.." lesen und dann ruft leider auch schon das Bett. In ein paar Stunden klingelt dann auch schon wieder der Wecker..
     
  5. avatar

    LOS_Fan Junior Member

    Registriert seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    129
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    Alles wo ich ein Einkommen erzielen kann ;)
    Ort:
    Norddeutschland
    Scheint also ein guter Flug gewesen zu sein ;)
    Im Terminal dann mit Zigaretten versorgt und das Restaurant "The Hub" gesucht, Mindestverzehr 10 Euro dafür darf man in einer sehr schönen und ruhigen Atmosphäre auch rauchen. Zumindest bis zum letzten Jahr ging das noch. Die freundliche Empfangsdame wies mich aber vor dem betreten der Bar darauf hin. Also Planänderung und eine "Smoking Lounge" gesucht und gefunden, kleines McDonalds Menü geordert, da ich auf dem Hinflug nicht gegessen hatte.. Dann den Flieger in Richtung Hong Kong bestiegen, den Flug ebenfalls fast komplett verschlafen, kurz vor der Ankunft in Hong Kong geweckt worden und wieder nichts gegessen.... Egal, in zwei Stunden bist du in Kowloon und kannst dir was leckeres kaufen.

    Im Ankunftsbereich sofort zu de ATM und Bargeld abheben, schnell mit dem AirportExpress nach Kowloon und dann in das Hotelzimmer(chen), dann zum fotografiern ab zum Peak, so war der Plan..
    Immigration und Taschen abholen ging wie gewohnt sehr schnell und effizient. Am ATM dann der erste Dämpfer, die neue DKB Karte funktioniert nicht.., ok, ärgerlich kann aber mal passieren, EC Karte der Sparkasse noch für den Notfall dabei, auch genügend Geld auf dem Girokonto geparkt. Hm- geht auch nicht, ebenfalls an 3 anderen ATM gehen beiden Karten nicht.
    Schon etwas panisch erstmal raus und eine rauchen, in Ruhe noch mal die PIN nachprüfen... Beide PIN stimmen-
    Anruf bei der Bank.
     
  6. avatar

    LOS_Fan Junior Member

    Registriert seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    129
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    Alles wo ich ein Einkommen erzielen kann ;)
    Ort:
    Norddeutschland
    Da ich keine HKD habe, die deutsche SIM in das Telefon gepackzt und Anruf bei der Sparkasse. Ja die Karte ist gesperrt für den Auslandseinsatz, damit sie ihr Konto nicht überziehen... Aber das Konto ist nie überzogen, desweiteren habe ich vor Jahren bereist den Dispo gekündigt, da ich ihn nicht verwende, ok, bitte heben die Sperre auf da ich gerade in Hong Kong gelandet bin und nun Geld abheben möchte/ muss.
    Das geht nicht, das muss hier in der Filial gemacht werden, auf meinen Einwand hin das die Sperre ja auch ohne mein zu tun und ohne mein Wissen, eingerichtet werden konnte, konnte mir die Dame auch nicht weiterhelfen. Warteschleife, wir können Ihnen Geld auf ein ausländisches Konto per Überweisung zukommen lassen, dann können sie das Geld in Bar am Schalter abheben. Sie müssen nur eben ein Konto in Hong Kong eröffnen... Auf meinen Einwand hin das ich dies nicht als Lösung betrachte, ausserdem ist es bereits Freitag Abend und Banken haben bereits geschlossen, wurde mir gesagt das man mir dann nicht weiterhelfen kann, weitere Einwendungen wie Kurier, Western Union, etc. wurden ebenfalls verneint.
    Anruf bei der DKB, ja Ihre Karte ist gesperrt, da sie mehrfach die falsche PIN eingegeben haben, aber das die Sperre habe ich eben heraus genommen. Nach einigem Hin und Her, klärte sie die Situation dann, im Januar 2014 hatte ich eine neue VISA Karte geschickt bekommen, da kein neuer PIN dabei war, bzw. nachgeschickt wurde, war ich der Meinung die alte PIN gilt noch..
    Lösung entweder per Cash Withdraw versuchen am Schalten Geld von der Karte zu bekommen, oder die DKB schickt einen Kurier mit Bargeld, dauert aber ca. 5 Tage und ich muss eine feste Adresse angeben, ebenfalls keine Option, da ich nur ein Wochenende in HK bin, anschließend 5 Tage in AC, etc... Western Union und Co. würden sie auch nicht anbieten aber ich könnte ja Freunde oder Fa,ile anrufen, die Gebühren würden mir erstattet..

    Mittlerweile war es ca. 17.30 Uhr, also mit einer Kreditkarte ein Ticket für den Airport Link gekauft und erstmal zum Hotel. Dort gibt es gratis WiFi für Skype und ich kann etwas von meinem (wenigen) Euro Bargeld tauschen.
    Angekommen in den Chunking Mansion, auch gleich den richtigen Aufgang gefunden und zu dem Hotel, Buchung vorgezeigt und nun blanke Panik bei den Mitarbeitern- die haben erstmal hektisch angefangen zu telefonieren, eine halbe Stunde später, kommt ein Chinese und bringt mich zu seinem "Hotel", ok ein Vierbett Zimmer, anders geht es nicht ich müsste aber 500 HKD nachzahlen da ich sonst nur eine Nacht hier bleiben kann, nach etwas Verhandlung ging es dann auch für 250 HKD. Wieso und warum ich mich auf diese Erpressung eingelassen habe, keine Ahnung, ich war völlig fertig mit den Nerven.. Später sollte diese Entscheidung noch bitter werden.
    Erstmal geduscht und dann dann per Skype versucht einen Freund anzurufen, der ist aktuell gerade auf Dienstreise.. , letzte Rettung meine Eltern, bitte per Western Union Geld senden! Die haben siech auch alles notiert und mir zugesagt später das Geld zu senden, ich soll doch bitte in einer Stunde noch mal anrufen.
    Erstmal was Essen gegangen, später die Transfernummer bekommen und runter zu den Schaltern, beide bereists geschlossen :( Noch etwas Geld getauscht und dann erstmal zu der Promenade um zu fotografieren. Für den Peak war es viel zu spät... Es war ca. 22.30 Uhr, vergessen das die meiste Beleuchtung an der Skyline um ca. 23.00 Uhr ausgeschaltet wird. Was soll´s, ein paar schöne Bilder habe ich noch machen können.

    Auf der Nathan Road gibt es ein paar seriöse Massage Shops, da wo ich in den letzten Jahren, gegen einen Tip einen HandJob bekommen habe. Ok der erste Shop ist nicht mehr da, dann zu dem zweiten der ist da, kurz über den Preis von 350 HKD geschluckt und dann rein, ausgezogen und erwartungsvoll hingelegt, die Dame kam rein sah das ich die bereitliegende Shorts nicht angezogen habe- kurzes Gezeter von dem ich nicht verstanden habe aber da sie immer wieder auf die Shorts zeigte habe ich es doch verstanden, was folgte war eine Massage die ich schlechter noch nie erlebt habe.. netto Zeit ca. 35 Minuten, da sie immer raus gegangen ist um Handtücher und Wasser zu holen um mich wieder von den Öl zu befreien.. Nach ca. einer Stunde war ich wieder daraußen, obwohl eine Stunde Massage vereinbart war und mir diese auch berechnet wurde...

    Etwas angesäuert in das Hotel und ins Bett... Etwas entäsucht war ich schon da bis her alles schief gelaufen war, von der Anreise in Düsseldorf, mit den ATM Karten, Fotografieren und meine gewünschte Massage, mit dem erhofften Happy End.. Kann nur besser werden- es wurde nur noch schlimmer...
     
  7. avatar

    Camaro63 PS Bolide

    Registriert seit:
    15.12.2011
    Beiträge:
    1.667
    Danke erhalten:
    38
    Beruf:
    Gut
    Ort:
    Schweiz
    Jetzt noch ein paar Bilder und dann kommt das gut, bin auf jeden Fall mal dabei
     
  8. avatar

    Farang58 Senior Member

    Registriert seit:
    14.05.2012
    Beiträge:
    266
    Danke erhalten:
    21
    Ort:
    Rhein-Main
    ...und trotzdem war die Karte dann nicht zu gebrauchen?

    na jedenfalls kann ich diesen "Stress" gut nachvollziehen, stand ich doch auch schon zweimal in Thailand, und die Karte hat nicht mehr gefunzt, aber glücklicherweise noch etwas Bares oder Freunde in der Nähe. Kein gutes Gefühl jedenfalls.

    Deshalb zu Hause mal die Karte ausprobieren und den Kreditkartenanbieter sicherheitshalber informieren, dass man auf Reisen (mit Zielland) ist...
    Dann wäre beides wohl nicht passiert.

    War jedenfalls ein etwas suboptimaler Einstieg.. kann ja nur noch besser werden :roll:
     
  9. avatar

    riva Freier Hedonist

    Alter:
    21
    Registriert seit:
    15.09.2012
    Beiträge:
    3.266
    Danke erhalten:
    3.393
    Ort:
    Stuttgart
    Die Sparkassen ticken wirklich nicht mehr ganz frisch. Als Empfehlung ein Konto im Urlaubsland eröffnen... Die DKB fand ich mit ihren Ideen schon wesentlich lösungsorientierter. So habe ich sie bisher auch immer kennengelernt.

    Habe ich das richtig verstanden, dass du in einem Vierbettzimmer mit fremden Leuten übernachten wirst? Oha, das wäre nun gar nichts für mich. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weitergeht.
     
  10. avatar

    LOS_Fan Junior Member

    Registriert seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    129
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    Alles wo ich ein Einkommen erzielen kann ;)
    Ort:
    Norddeutschland
    @Camaro63:
    Bilder habe ich, die sind aber noch noch nicht entwickelt. Kann daher etwas dauern. Aber es kommen welche.

    @Farrang58:
    Ich habe mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt, mit der neuen Kreditkarte hätte ich auch einen neuen PIN bekommen müssen, den habe ich aber nicht erhalten. Soll wohl aich in dem Begleitschreiben gestanden haben, nur ich kenne Niemanden den diese Begleitschreiben auch liest.. Zumindest nicht bei Folgekarten.. Eine große Portion "selber Schuld" gehört aber zu diesem Problem auch dazu.
    Die Karte habe ich hier eine Woche vor Abflug, noch geprüft in dem ich sie in einen Geldautomaten gesteckt habe, die alte PIN eingegeben und dann sollte ich den Betrag den ich abheben möchte auswählen, das war der Punkt wo ich die Transaktion abgebrochen hatte, mittlerweile weiß ich das Kreditkarten erst zum Schluss autorisiert wird, anders bei EC/ Maestro Karten, da ist es genau anders herum..

    Mein Hauptproblem war das ich zum ersten Mal, verhältnismäßig sehr wenig Euro Bargeld mitgenommen hatte, die letzten Jahre hat die Kombi, DKB Karte, EC Karte, und zwei weitere Kreditkarten sehr gut funktioniert, daher wollte das Risiko mit sehr viel Bargeld zu reisen einfach minimieren.

    @riva:
    Ganz genau, dies war nach der Reise auch mein Eröffnungssatz bei dem Gespräch mit der Sachbearbeiterin :) Aktuell streite ich noch mit denen wegen der Erstattung der Telefongebühren, Western Union und und.. der Schaden ist ein kleiner dreistelliger Betrag, auf den ich so nicht bereit bin sitzen zu bleiben. Da das Fiasko mit der Sparkasse komplett auf deren verschulden zurück zuführen ist. Mit der DKB betrachte ich mich auch nicht als so ganz unschuldig..

    Gebucht und bezahlt hatte ich ein Einzelzimmer, mit einem etwas größeren Bett, ich bin selber 1,70 Meter und sehr breit, in den normalen "Betten" der Minihotels kann ich mich nicht hinlegen, die Embryo Stellung trifft es wohl am besten, nicht sehr förderlich für einen erholsamen Schlaf.
    Das Vier Personen Zimmer war in meinen Augen eher ein Zweibett Zimmer, aber gut in HK ist alles etwas kleiner, gerade Wohnraum ist sehr teuer. Da ich es aber alleine nutzen sollte/ wollte, sollte ich halt noch was nachzahlen. Das normale Zimmer hatte schon etwas mehr gekostet, ganz sicher bin ich mir nicht mehr, aber ca. 45 Euro/ 450 HKD die Nacht, dazu kam dann in meinem Fall noch die 250 HKD, extra, allerdings für drei Nächte. Hatte mit dem Besitzer auch noch sehr viel Ärger, was fast in eine körperlichen Auseinandersetzung geendet hätte...
     
  11. avatar

    grenerg Experte

    Registriert seit:
    25.09.2011
    Beiträge:
    1.072
    Danke erhalten:
    32
    Ort:
    Lippe
    @riva: aber er kann doch nicht in x Ländern vorher ein Konto eröffnen.
    Ist aber wirklich eine entsetzliche Situation, ohne die Möglichkeit Geld zu ziehen irgendwo abzuhängen. Da hätte ich mich auch sehr über mich selbst und das Kreditiinstitut geärgert.
    Viel Pass trotzdem, vielen Dank für Deine Mühe und schreibe weiter...
    Apropos du entwickelst noch Fotos? Das ist echt selten geworden.
    Gruß
    G.
     
  12. avatar

    LOS_Fan Junior Member

    Registriert seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    129
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    Alles wo ich ein Einkommen erzielen kann ;)
    Ort:
    Norddeutschland
    @grenerg:
    Die Aussage bezog sich auf den "Lösungsvorschlag" der Sparkasse, die hatte mir vorgeschlagen in Hong Kong ein Konto zu eröffnen um mir dahin Geld zu transferieren.

    Entsetzliche Situation, dass trifft es schon sehr gut, ich habe recht wenig Geld zur Verfügung, aber sehr große Reisewünsche, daher spare ich wo ich kann und lebe sehr sehr günstig und arbeite sehr viel. Um mir einmal im Jahr den Luxus des reisen erlauben zu können und nicht unbedingt immer jede Ausgabe überlegen zu müssen, als ich so am Flughafen stand ohne eine Perspektive, standen mir schon etwas Wasser in den Augen, eine lange Anreise, ziemlich weit unterzuckert, da ich als Insulinpflichtiger Diabetiker auf regelmäßige Nahrungsaufnahme angewiesen bin- welche Gedanken mir alle durch den Kopf schossen.. ich kann mich nicht mehr an alles erinnern, aber ein Gedanke, war die Geldreserve zu nehmen einen Flug zurück zu nehmen und aus Deutschland Bargeld holen. Im nach hinein kann ich darüber lächeln, nur in der Situation erschien mir das als sehr logisch.. Verrückte Gedanken- :)

    Analog fotografiere ich auch, aber im Urlaub hatte ich nur digitale SLR mit gehabt, allerdings verwend eich ausschließlich das RAW (Roh-Daten Format), sprich entwickeln nach meinen Vorstellungen muss ich an einer Workstation zuhause. Vom Prozess her ähnlich wie die analoge Entwicklung von einem Negativ, aber die Möglichkeiten sind doch etwas umfangreicher, da ich ja nicht auf den verwendeten Film festgelegt bin.
     
  13. avatar

    PeterGun Senior Experte

    Registriert seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.620
    Danke erhalten:
    2.496
    Hier gilt wieder der Leitspruch - nur Bares ist Wahres!

    Habe immer mindestens die Hälfte des Urlaubsbudgets in cash dabei, stand auch schon da und die Kreditkarte funktionierte aus welchen Gründen auch immer plötzlich nicht.
    Stand mal am hoteldesk in BKK beim check-in, Karte geht icht, no problem - I'll pay cash!
    Dann wollte er aber auch die Zimmerkaution in Cash haben - was einige Diskussionen auslöste, denn dann hätte ich die letzten drei Tage des Urlaubs nur noch auf dem Zimmer hocken können - ging dann letzendlich doch - uff!

    Bin aber auch sehr gespannt, wie es weiter geht!

    Gruß
    PG
     
  14. avatar

    LOS_Fan Junior Member

    Registriert seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    129
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    Alles wo ich ein Einkommen erzielen kann ;)
    Ort:
    Norddeutschland
    @PeterGun:
    Wie gesagt ich habe das auch immer so gehandhabt, nur war es nie notwendig auf diese stille Reserve zurückzugreifen, da es mit der DKB Karte und den anderen Karten immer so problemlos geklappt hat, es war das erste mal das ich mit verhältnismäßig wenig Bargeld gereist bin, glaube mir auch das letzte mal!
     
  15. avatar

    LOS_Fan Junior Member

    Registriert seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    129
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    Alles wo ich ein Einkommen erzielen kann ;)
    Ort:
    Norddeutschland
    Trotz der sehr guten Lage der Chungking Mansions, hatte ich ein sehr ruhiges Zimmer bekommen, mit Fenster und zur linken Seiten hinaus. Also hatte ich auch eine recht erholsame Nacht in einem Bett wo ich auch vernünftig drin liegen konnte.
    Den Zettel mit der Transaktionsnummer geschnappt und runte zu dem Schalter, immer noch geschlossen, leicht genervt erstmal eine Frühstücks/ Mittagkombi verspeisen, Hong Kong wird immer als kulinarisches Paradies hingestellt, bis auf den Inseln und einigen sehr teuren Restaurants in eher touristischen Gebieten (Aberdeen, Stanley, einige Insel) habe ich noch nie schmackhaftes und gutes chinesisches Essen bekommen. Also bin ich gleich in den Mansions geblieben und habe in einem pakistanischen Lokal gegessen, recht preiswert und vor allem richtet sich das Angebot eher an Landsleute und Ausländer die ebenfalls in Hong Kong leben, also vom Geschmack her, fast besser wie bei meiner Mutter (sorry Mutter..hoffe sie liest das hier nie..).

    Am Western Union Schalter, dann der Schlag- die Nummer ist nicht im System.. Ich bin etwas ungehalten worden und habe die Dame weiter zweimal die Nummer eingeben lassen.. Ich liebe die Speisen der Muslime, allerdings halte ich es meist so mit Denen wie sie mit mir, wenig Respekt.. Denke mal hätte die Frau ihre Glaubenszugehörigkeit nicht durch ihr Kopftuch und einem halben Schleier (Niqab) vor dem Mund zur Schau gestellt- wäre ich vielleicht etwas freundlicher geblieben.. Aber auch die Situation wieder kein Geld zu haben zehrte extrem an meinen Nerven..

    Da sich meine Pläne für heute Vormittag nun doch wieder zerschlugen, erstmal zurück in das Zimmer und etwas Bargeld getauscht. Der Kurs war sogar recht attraktiv fast 1:10,75. Am Flughafen hätte es nicht mal 1:9,50
    gegeben..
    Ein Anruf Zuhause konnte ich mir ersparen,da es in Deutschland mitten in der Nacht ist und sich so mit nichts klären konnte. Also erstmal ohne Plan los.. Etwas durch Kowloon gelaufen, diese Hitze.. vor einigen Jahren hat mir das nichts ausgemacht, nun macht es mich fertig.. es ist gerade kurz nach 10 Uhr.
    Etwas an der Promenade etwas fotografiert und dann von dort aus mit der Metro zum Ladies Market ( Ladies' Market | Hong Kong Tourism Board ) gefahren, neben einem Nepp Markt wo allerhand Kleidung und anderes Nippes angeboten wird, ist dort eine eher etwas kleinere Mall, wo unzählige Fotogeschäfte sitzen. Mein Wunsch war ein neuer Rucksack wo ich alles vernünftig verstauen kann, neben den besseren Preisen, habe ich es ganz gerne die Sachen vor dem Kauf ansehen zu können und auch eine breitere Auswahl zu haben. In Bremen gibt es einige Fotohändler, allerdings haben die nur die kleinen Rucksäcke wo ich eine kleine Systemkamera mit einem oder zwei kleinen MFT Objektiven unterbringen kann..
    Auch eine neues 50mm wäre der Wunsch, hier Deutschland sind die Preise mit 180-230 Euro eher utopisch, sicherlich wenn man die Preise im Ausland nicht kennt ein guter Preis, aber ich kenne die Preise aus dem Ausland ;)
    Rucksack habe ich schnell gefunden, ca. 35% günstiger als hier in Deutschland, mein gewünschtes Nikkor G 50mm, wurde für rund 150 Euro angeboten, mit handeln wären es vielleicht 10-15 Euro günstiger gegangen, aber ich hatte die ganze Zeit im Hinterkopf kein Bargeld zu haben und die Reise hat erst begonnen, das Limit auf der Karte ist 10K und ich wollte den Rahmen nicht unnötig ausreizen.

    Noch ein paar Schritte über den Markt gemacht hier und da eine Kleinigkeit getrunken und gegessen und dabei die attraktiven einheimischen Damen bestaunt, so schmeckt der Tee doch gleich doppelt so gut.
    Im Hotel dann Zuhause meine Eltern angerufen, mein Problem geschildert und noch mal die Nummern verglichen, die stimmt..
    Zwischenzeitlich hatte ich mir von einem anderen Schalter den Tipp geben lassen, ich soll doch mal klären wo das Geld hingesendet wurde, Mainland China, oder SAR Hong Kong? Also noch mal gefragt, wo meine Mutter das Geld hingeschickt hat, nach Bangkok in Thailand.. da sei ich doch gerade.. ??!! Nein ich fliege von dort zurück nach Deutschland, ich bin in Hong Kong, nach Bangkok komme ich in ca. einer Woche.

    Nachdem mir nun bewusst wurde das ich neben meinem ATM Problem wohl nun ein noch größeres Problem habe.. Am Montag morgen geht der Flug in Richtung Manila.. Kurz die restlichen Euro gezählt, nur noch 650 Euro Bargeld, sollte eigentlich bis nach Bangkok/ Pattaya reichen, wo ich dann ja hoffentlich das Geld von Western Union bekomme, in Indien habe ich noch ca. 10000 INR und kann mir nötigen Falls Geld von meinen Verwandten leihen, in Thailand sollte es auch ohne Probleme möglich sein sich Bargeld von der Kreditkarte auszahlen zu lassen, wenn alles schief geht.

    Ich war noch nie auf den Philippinen und so mit auch keine reale Vorstellung von den Preisen in AC, da ich nicht als Kultur Tourist nach AC reise, wollte ich mir auf keinen Fall mein tägliches vergnügen entgehen lassen.. Sämtliche Pläne für Kong Kong fallen lassen, kostet alles viel Geld, aber es gibt auch unzählige schöne Dinge die man kostenlos haben kann, selbst wenn man es schon kennt, gibt es immer wieder etwas schönes und neues zu entdecken.

    Ein Traum war es, auch wenn er Geld kostet noch mal verwirklicht werden soll, es gibt in der Skyline von Hong Kong, in den Hochhäusern sehr viel Bars und Aussichtsplattformen die auch in den Abendstunden noch geöffnet haben und einen fantastischen Blick über die die Inseln bieten, die wenigsten wissen davon.
    Leider hatte ich nicht bedacht das alle an den Wochenenden geschlossen haben :(
    In Kowloon gibt es auch ein neues Gebäude was auch am Wochenende geöffnet hat- in Tourist Info (sehr freundlich und extrem gut Informiert!) dann wieder ein Dämpfer, normalerweise hat der Tower auch am Wochenende geöffnet nur dieses Wochenende wegen Wartungsarbeiten geschlossen. Ein paar Touren mit der Fähren der "Starferry" gemacht, wenn die Fahrzeit (ca. 0,25 Euro) auch sehr kurz ist sieht man sehr viel von den Häfen und hat einen tollen Blick auf die Promenade und die Skyline.
    Noch etwas spazieren gegangen in Central und gegen 21.00 Uhr eine der wohl letzten Fähren nach Kowloon zurück genommen, im Kopf notiert, nächstes mal schauen wie die Hotel Preise in Wanchai und Central sind, Nachtleben viel besser!!
    Auf dem Weg zum Hotel nochmal bei KFC (wie kann man das Zeug eigentlich essen??) "gestärkt", im Zimmer eben geduscht und noch mal den Tag Revue passieren lassen, hat eigentlich Spaß gemacht, bis auf die Hitze und das leidige Thema kein Bargeld zu haben. Kurz den Geldvorrat geprüft und beschlossen, es noch mal mit einer Massage zu probieren. Auch für einen Besuch bei einer Dame wäre eigentlich noch möglich, kurz bei 141sex und 161sex.hk das Angebot, die Arbeitszeiten wie die Preisvorstellungen bei den Damen geprüft, ok nichts mehr in Laufweite, also doch Massage.

    Mein persönlicher Favorit von den beiden Datenbanken, da sehr aktuell und meist auch sehr schnell!
    161SEX.COM Yellow Page
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2014
  16. avatar

    LOS_Fan Junior Member

    Registriert seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    129
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    Alles wo ich ein Einkommen erzielen kann ;)
    Ort:
    Norddeutschland
    Es gibt wie bereits gesagt unzählige mehr oder weniger serise Massage Shops auf der und um die Nathan Road. Direkt gegenüber der Mansions lief eine Gruppe von Schleppern herrum, die sehr zweideutige Angebote machten: "Pretty young Lady and and.. "
    Da ich so oder so erst eine rauchen wollte, was in den Gebäuden bei Strafe verboten ist und auch kontrolliert wird.. Hab eich mich statt auf dem Fußweg gegenüber der Mansions hingestellt und angefangen zu rauchen, kurze Zeit später wurd eich auch gleich angesprochen, erstmal kein Interesse zeigen, odera uf später vertrösten, bringt meinst einen sofortigen Discount ein ;) Nachdem wir uns nun geeignet hatten, ich mit rein in das Gebäude und rein in die Wohnung/ Praxis. Den Preis von 250 HKD für eine Stunde noch mal bestätigen lassen und dann gebeten worden mich auszuziehen, da ich gleiches schon mit der Masseurin und meinen Augen gemacht habe, schnappte Sie sich die Shorts die im Raum lag und nahm sie mit - hier bin ich richtig :)
    Also bis auf die Unterhose alles ausgezogen und sie kam zurück, einen Blick auf die Unterhose und die Frage ob ich mich so entspannen kann..? Also abgelegt und und auf den Bauch gelegt, als mit den Beinen Anfing, merkte ich sie trägt Plastikhandschuhe :(

    Na toll, auf meine Bitte diese doch abzulegen, ging sie erstmal nicht ein, aber sie fing an mir zu "schnuppern" und fragte dann nach einiger Zeit ob ich den geduscht sei.., als ich dies bejahen konnte zog sie dann diese auch aus, was für Dreckschweine in die Massagen kommen habe ich des öfteren gehört, aber eher mit dem "Reinlichkeitssinn" der Thai in Verbindung gebracht, einige Tage später durfte ich zwei dieser Exemplare kennen lernen..
    Die Massage war sehr gut, als ich mich den auf den Rücken gedreht habe, stand ER schon auf halbmast, erstmal ignoriert worden und weiter massiert, einige Zeit später die Frage ob ich dort auch massiert werden möchte, wie teuer, 300 HKD- ok- danke ich verzichte- dann ging das unwürdige feilschen los, bei 150 HKD habe ich dann eingewilligt, zu teuer, aber wer noch rational reagieren kann, wenn die Masseurin bereits eine Hand am Schwanz hat und leicht massiert, dem schulde ich meinen Respekt!

    Die Handmassage war auch nicht so toll wie die Massage begonnen hatte, aber durch aus nach langer Zeit ein richtig schönes Erlebnis und ein krönender Abschluss eines eigentlich schönen Tages, wenn da nicht andauernd die Gedanken kreisten.-..
    Noch etwas geraucht mich aus dem lokalen 7 Eleven mit etwas Getränken und Eiscreme versorgt und zurück ins Zimmer. Irgendwer war in dem Zimmer gewesen, da einiges nicht mehr so lag wie ich es zurückgelassen hatte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2014
  17. avatar

    riva Freier Hedonist

    Alter:
    21
    Registriert seit:
    15.09.2012
    Beiträge:
    3.266
    Danke erhalten:
    3.393
    Ort:
    Stuttgart
    :lach:

    Super geschrieben. Ich hoffe heute kannst du auch ein bisschen drüber lachen.

    Ich hatte auf meiner vorletzten Reise auch meine Karte nach dreimaliger Eingabe der falschen PIN unbenutzbar gemacht und mir war plötzlich sehr sehr mulmig im Bauch. Zum Glück konnte ich mit meiner anderen Kreditkarte noch Geld abholen. Hatte das aber nie zuvor gemacht und war mir unsicher ob das überhaupt ginge. DonRemmo an meiner Seite hätte mir sicherlich auch noch irgendwie helfen können, aber so ganz unbeschwert hätte ich dann nicht mit dem Geld um mich werfen können.

    Auf dieser Tour waren wir ja auch eine Nacht in Hong Kong. Haben da aber nicht viel bumstechnisch auf die Reihe bekommen. Dafür war aber auch die Zeit zu knapp und der Druck zu gering. Am nächsten Tag es nach AC.

    Massage mit Gummihandschuhen finde ich aber so ziemlich das Letzte. Es sei denn man steht drauf.

    Heimatessen im Ausland? Bei dir scheint das ja zu schmecken. Wobei ich jetzt etwas irritiert war (pakistanisch oder indisch?) Ich meide deutsches Essen im Ausland weil es meist grottenschlecht ist und gerade in tropischen Regionen mir schlecht bekommt.

    Macht Spaß deine Bericht zu lesen. Freue mich wenne es weitergeht.
     
  18. avatar

    PeterGun Senior Experte

    Registriert seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.620
    Danke erhalten:
    2.496
    Nie von Mama den Bumsurlaub sponsern lassen, klar dass die das Geld eher auf den Mond transferiert als zu Dir! :lach:

    Kowloon ist kompletter Mist zum weggehen - cool und gar nicht so teuer ist das Felix, die Bar im Peninsula Hotel, das Männerklo ist weltberühmt - das ganze Ding hat Phillip Starck desigend - Aussicht auf die Skyline von HK top!
    Star Ferry ist nett, schneller ist MTR unterm Hafen durch.
     
  19. avatar

    LOS_Fan Junior Member

    Registriert seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    129
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    Alles wo ich ein Einkommen erzielen kann ;)
    Ort:
    Norddeutschland
    @Riva:
    Jetzt wo das ganze ein Quartal her ist, kann ich da sehr drüber lachen, bzw. schmunzeln auch als raus war wo die Kohle nun ist, war ich zwar etwas verärgert, aber dachte nun ist Urlaubszeit ändern kannst ohnehin nichts mehr.. Auch war hatte ich ja fast noch ausreichend Bargeld um zumindest das Wochenende in HK und die kommenden Tage in AC zu "überleben". Gut meine Pläne und wünsche für HK hatten sich halt zerschlagen, aber man kann auch so vieles entdecken und wenn man Großstädte mag, sich einfach treiben lassen und seine Freude daran haben. Für mich war es der 4. Besuch, daher kannte ich bereits sehr vieles aber es ist auch so unglaublich spannend sich durch Central in Richtung Wanchai (z.B!) zu laufen, mal hier mal da was sehen..

    Was mir einfach sorgen bereitete war, Summe X ist in Eurobargeld, für AC wird das auf jeden Fall reichen, vielleicht auch mit Einschränkungen, was mein Vergnügen angeht (so war es dann auch.., aber aus etwas anderen Gründen), was ist wenn das Geld nicht in Thailand angekommen ist, was passiert mit der Kohle wenn die erst eine Woche später abgeholt wird, etc.... Die WU Website konnte da nicht helfen, an einem anderen Schalter, wurde mir gesagt das sei kein Problem, er hatte es aber so verstanden das ich eine Woche später wiederkomme und mir dann Geld von ihm auszahlen lasse.... Ich hatte ja gerade angefangen zu reisen...

    Das erste was ich nach meiner Rückkehr gemacht habe, war das ich alle PIN Nummern für sämtliche Karten notiert habe, die PIN Briefe waren noch alle versiegelt gewesen.. In solch eine Situation will ich nie wieder kommen, ich habe ausreichend Karten, aber mich halt komplett auf die Kombi, EC- Karte, DKB VISA, zwei weitere Debit Kreditkarten verlassen.

    In Hong Kong Paysex, ich finde es ist jedes mal eine Enttäuschung, im Vergleich zu AC oder Thailand, ich finde die Chinesinnen extrem attraktiv und habe mich bis her jedes mal dazu verleiten zu lasen für viel Geld eine von den Damen zu besuchen.. , wer es ist nicht gemacht hat und gerne mit einer Uhr im Hinterkopf mit einer Frau zusammen ist- Bitte der wird sicherlich seinen Spaß haben, ich kann es nicht.

    Massage mit Gummihandschuhen, ist ekelhaft, es geht bei einer Massage auch um die "Erotik" des berührt werden.. Bei einem weiteren Versuch musste ich das gleiche erleben und so mit haben sich Massagen in Kowloon für mich erledigt. Wie es in Wanchai, oder Mongkok ist kann ich nicht sagen, habe es auch nicht mehr ausprobiert.. werde es wohl auch nicht mehr.

    Vor dem Hintergrund das Bangladesh, Pakstian, Indien mal ein Staat waren, ist neben dem Unterschied in der Religion eigentlich kein Unterschied festzustellen, ich habe alle drei Länder bereist, die Nord/ Ostindische Küche ist in allen drei Ländern gleich. Ich bin aber gebürtiger Inder.
    Das Problem ist Kong Kong ist einfach die Stadt ist voll mit sehr guten und günstigen Restaurants, nur wo sind diese.. ? Ich habe es einige male probiert da wo viele Einheimische waren essen zu bestellen, mein Geschmack war es überhaupt nicht. Da wo es mir sehr gut geschmeckt hat war es auch gleichzeitig sehr teuer.. Da Touristenzentren. Also habe ich mich auf mir bekannte Kost eingelassen. die kochen in erster Line für sich selbst und Landsleute, daher wusste ich in etwas was mich erwarteten würde.
    Deutsches Essen, habe ich auch in diesem Jahre einige male genossen, wenn der Reis Koller kam ;) Ist sicherlich mit einem gut bürgerlichen Lokal her zu vergleichen, aber es schmeckte, nur das Gefühl ein Stein im Magen zu haben, war nicht so toll, dann doch lieber die leichte und leckere Küche des Reiselandes :)

    @Peter Gun:
    Stimmt schon mit der MTR geht es schneller, aber bis dann unten ist und am Ziel wieder oben, kann auch die Fähre nehmen- haha.
    Nein mir ging es gar nicht m die Zeit, sondern das Erlebnsi mit einem Schiff zu fahren und die grandiose Aussicht die vom Schiff aus hat.
    Felix Bar habe ich mir gestern Abend schon notiert und zu meinen Notizen gelegt, vielen Dank! Gibt es in der Bar einen Dresscode oder kommt man da auch mit Jeans und Polo rein? Alleine der Eingang zu dem Hotel ist sehr beeindruckend, mit den Rolls Royce und Maybach davor..
     
  20. avatar

    PeterGun Senior Experte

    Registriert seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.620
    Danke erhalten:
    2.496
    Kein Dresscode für's Felix, Jeans und Polo geht, da ist auch ein Restaurant dabei (offen zur Bar hin) hat mich aber nicht interessiert.
    Peninsula ist sehenswert, 5 Uhr Tee ist der Laden proppenvoll.

    Die Starferries mochte ich auch, hatte nicht gecheckt dass Preis für Ober- und Unterdeck unterschiedlich sind - wirklich, irgend eines von beiden ist noch ein paar Cent billiger! :D

    Fand das Essen auch nicht so berauschend in HK, in Lang Kwai Fong gibt es ein altes Dim Sum House, dann war ich da noch in einem berühmten Restaurant, die Chinesen haben sich davor fotografieren lassen, drinnen Schlange stehen für Plätze, 12er Tische, Atmosphäre wie Bahnhofshalle und hektische Kellner, den Namen hatten mir am Abend vorher zwei HK-Chinesen auf einen Zettel geschrieben (Mandarin) daher, keine Ahnung wie der laden hiess, war aber auch nix besonderes.
    Wenn dein Nebenmann die Knochen der Ente auf den Tisch spukt, fällt es auch irgendwie schwer sich fürs Essen zu begeistern!

    Der Markt in Mongkok ist gut für Street Food, aber kein Mensch spricht da Englisch geht nur mit Deuten und Abenteuerlust!
    Da wird an allen Ecken gebruzzelt und gekocht, Chinese style.