Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Jakarta-Lagebericht eines Neulings

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von Jim Beam, 23.05.2015.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. Jim Beam

    Jim Beam Rookie

    Registriert seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    73
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Saarland
    Hallo zusammen,

    mich hat es nach diversen Urlauben an verschiedenen Orten Südostasiens nun nach Jakarta verschlagen.
    Besonders die Ausführungen der Member JOWEJAKARTA und TRAKTOR haben mich dazu veranlasst mir die Sache mal "live" und "in Farbe" anzusehen. Eigentlich war für diesen Urlaub ja Bali vorgesehen, aber die fast einstimmige Meinung in verschiedenen Foren heißt: "Bali ist der Ballermann für Australier"
    Und auf diese Art Urlaub hatte ich wirklich keinen Bock. Grölende Proleten gibt's ja schon in Deutschland mehr als genug. Daher nahm ich die Hauptstadt als erstes indonesisches Reiseziel in Angriff! 9 Tage werden es sein!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2015
  2. Jim Beam

    Jim Beam Rookie

    Registriert seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    73
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Saarland
    Tag 1 – 22.05.15


    Nach 4 Tagen Stopover in Kuala Lumpur ging's mit der Lion Air nachmittags also nach Jakarta.
    Die 35 Dollar Visum+der Stempel an der Immigration waren in Null komma nix erledgt. So schnell war ich noch nie damit fertig. Wenn ich an Kalibo(Boracay) denke, wo ich für den popligen Einreisestempel eine ganze Stunde lang in einer ewigen Schlange warten musste, also sehr angenehm.
    Draußen ging's dann zum Taxistand. Da ich ja die Jakarta-Threads mehrfach studiert habe, sind mir im Hinterkopf die Unternehmen "Blue Bird" und "Gamya" als empfehlenswerte Taxen in Erinnerung geblieben. Ich reihte ich mich also mal gutgläubig in eine längere Schlange bei Blue Bird ein. Und so wartete ich....und wartete...und wartete......
    Währendessen sah ich immer wieder am benachbarten Gamya-Stand vereinzelte Kunden in die Taxen einsteigen. Nach einer halben Stunde Blue Bird-Ansteherei verließ ich einfach die Warteschlange und nahm ein Gamya-Taxi. Und nach 2 Minuten saß ich schon in einem Taxi.
    Warum die Einheimischen trotzdem ewig&3 Tage auf Blue Bird-Autos warten, ist mir ein Rätsel....
    Mein Tipp jedoch für alle Jakarta-Urlauber: Nehmt Gamya am Airport!


    Die Fahrt ins Hotel dauerte ca. 50 Minuten und kostete mich inkl. Gebühren 180,000 IDR.
    Eingecheckt im Rasuna Icon Hotel, welches ich nach positiven Ausführungen von Member Traktor auswählte. Das Hotel ist soweit in Ordnung. Alles wirkt sehr sauber, modern und einladend. Einzig die etwas mickrige Zimmergröße und die Tatsache, daß es nur "Non-Smoking-Rooms" gab störte mich. Der restliche Eindruck bislang ist positiv.
    Da ich als Neuling noch wenig Fachwissen habe, kann ich über die Lage noch wenig sagen. Aber ca. 5 Minuten Fußweg entfernt liegt eine Shopping Mall mit unzähligen Freßtempeln aller Art. Fastfood, Asia-Food, Pizza, Seafood usw. Also das volle Programm. Auch ein 7-Eleven und ein Money Changer sind in jenem Gebäude, womit eigentlich alles wichtige erstmal zu Fuß erreichbar ist.


    Ich habe lange überlegt wo ich meine erste Nacht verbringe. Die Posts in den Jakarta-Threads sind ja voll mit verschiedenen Anlaufstellen. Die Wahl fiel auf das "Top Gun" im Block M.
    JOWEJAKARTA schrieb nämlich mal, daß es für Neulinge dort wohl am einfachsten ist für die ersten 1-2 Nächte. Und so tat ich dies. Genau Adresse von Google aufgeschrieben und dem Taxifahrer gezeigt. Der wusste bescheid. Fahrt ca. 20 Minuten und als Preis kam 45,000 IDR raus, was wirklich günstig ist.


    Gegen 21 Uhr als ich ankam war dort noch quasi tote Hose. Aber schon eine Stunde später füllte sich der Laden merklich. Eigentlich wollte ich dort nur 2-3 Biere trinken und dann weiter in die umliegenden Bars dieser Straße ziehen. Doch da dann einige Gespräche mit Girls ins Rollen kamen und auch die Live-Band wirklich klasse unterhielt, blieb ich letztendlich ganze fünfeinhalb Stunden in dem Laden. Irgendwann kam dann auch der Punkt mal vorzufühlen, wieviel denn so für ST/LT verlangt wird. Drei mal bekam ich 1 Mio. IDR zu hören, was ich jedoch ablehnte.

    Gegen 2:30 Uhr und nach inzwischen 7 oder 8 Bieren und dementsprechenden Pegel wollte ich jetzt einfach nur noch eins: Ein Girl im Bett!
    Smalltalk, Flirten und der Kram war mir jetzt zu anstrengend. So ging ich auf ein Girl zu, mir der ich noch kein Wort gewechselt hatte und stellte ihr zwei kurze und knappe Fragen:
    1. "you speak english?" (Die Antwort war "yes, little")
    2. "you want to go with me in my hotel for short time?"

    Ich bot ihr 500,000 IDR an, sie wollte jedoch 700,000! Wir einigten uns auf 600,000 und es ging mit einem Bluebird-Taxi zurück in Richtung Rasuna Icon. Seltsamerweise zeigte das Taxameter nach der Rückfahrt über 90,000 IDR an. Bei der Hinfahrt hatte ich nur die Hälfte bezahlt. Gibts dort so etwas wie einen Nachtzuschlag??? Vielleicht kann mir einer der Experten das beantworten.

    Fazit: Das Girl war zwar eher so la la aber ingesamt gesehen war die erste Nacht gelungen. Das Top Gun ist auf jeden Fall eine Super Location. Preislich ist Indonesien auf jeden Fall klasse. Essen, Getränke, Taxikosten etc. Alles vollstens in Ordnung(vorallem wenn man wie ich zuvor im teueren Kuala Lumpur war) Alkohol ist auch hier leicht überteuert, aber das gezapfte Bier schmeckt nicht nur besser, es ist auch preiswerter. als Flaschenbier.
    Mal gespannt was der heutige Tag so bringt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2015
  3. UschiGlas

    UschiGlas Newbie

    Registriert seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    17
    Danke erhalten:
    0
    Ich bin dabei. Indonesien steht bei mir auf jeden Fall als nächstes auf der Liste.

    Bleibst du nur in Jakarta oder besuchst du auch "das Umland" oder andere Gegenden in Indonesien?

    PS: Hau mal ein paar Bilder raus :)
     
  4. lifestyle

    lifestyle Newbie

    Registriert seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    0
    Hallo!

    Direkt vor dem Top Gun steht die Taximafia. Gehe zur Straße ca. 150m rechts vom Top Gun. Da solltest du ein Blue Bird Taxi finden. Nicht jedes blaue Taxi ist ein Blue Bird.

    Viel Spaß
     
  5. harry771

    harry771 Junior Experte

    Registriert seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    785
    Danke erhalten:
    325
    Ort:
    Essen
    Klasse, bin natürlich dabei.
    Topgun ist eines meiner Topfavoriten, klasse Livebands, Party, und immer gut für ein Schmuckstück.
    Am Eingang der Security sagen, dass du ein Bluebird-Taxi möchtest, ein paar Minuten später steht es vor der Tür.
     
  6. Jim Beam

    Jim Beam Rookie

    Registriert seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    73
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Saarland
    Tag 2 - 23.05.15

    Da ich also am ersten Tag den ganzen Abend in nur einer einzigen Bar verbracht habe, bin ich am gestrigen Samstag nochmals in den Block M zurückkehrt um in besagter Straße auch die ein oder andere Bar zu testen.

    Als erstes ging's in die MAXI-BAR am Ende der Straße. Ein recht angenehmer Laden mit einigen süßen Mäuschen als Bedienungen und der Bierpreis mit 35,000IDR vollkommen in Ordnung.

    Danach ging's in die MY-BAR. Dieser Schuppen ist eigentlich weniger eine Bar, sondern mehr eine kleine Disco. Es ist dort dunkel und es läuft laute harte Techno-Musik. Da ich ohnehin kein großer Disco-Fan bin, war mein Aufenthalt hier eher kurz.

    Nachdem ich mich also nun einigermaßen warmgetrunken hatte, ging es dann wieder ins Top Gun. Hatte mich gestern dort sehr wohlgefühlt und wollte einfach dieses Lokal nochmal genießen, bevor ich in den nächsten Tagen andere Spots in Jakarta aufsuchen würde.
    Doch leider wurde es nichts mit der Wohlfühlatmosphäre. War es dort tagszuvor noch "angenehm voll", war es gestern dort hingegen übervoll bis Oberkante Unterlippe(klar, war halt ein Samstag)
    Und da ich ungern wie eine Herde Pinguine auf der Eisscholle bewegungslos auf einer Stelle verharre, habe ich den Laden nach nur einem Bier wieder verlassen.

    Direkt gegenüber des Top Guns ist die EVEREST-BAR. Die vierte und letzte Haltestelle meines heutigen Bar-Hopping-Streifzugs. Mehr Gegensatz und mehr Kontrast zum Top Gun, hätte hier nicht herrschen können. Es waren nur eine handvoll Menschen dort, die Musik sehr leise gedreht, beide Billiardtische frei und das ganze Feeling war einfach entspannt und genau mein Ding.
    Es dauerte nicht lange und ich hatte auch weibliche Geselleschaft. Es wurde Billiard gespielt, getrunken, sich unterhalten etc.
    Die aus meiner Sicht leicht überhöhte Rechnung von 540,000 IDR für nur 6 Getränke, war mir zu jenem Zeitpunkt sogar schnuppe. Der Abend fand dann später im Hotel seinen gewohnten Ausgang. :pop:

    Heute Abend geht's in die nördliche Region der Stadt. Der Bericht darüber folgt morgen.
     
  7. Blackjack

    Blackjack Junior Experte

    Registriert seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    848
    Danke erhalten:
    14
    Klasse ein JKT Bericht!

    @ Jim Beam
    Könntest du bitte etwas genauer deine Begleitungen beschreiben?
    Alter, Aussehen, Figur, LT, ST, blasen mit/ohne.........?
    Evtl. Foto.....?

    :dank:
     
  8. dirtymike

    dirtymike Member

    Registriert seit:
    30.12.2013
    Beiträge:
    204
    Danke erhalten:
    4
    Ort:
    Deutschland
    Über Indonesien und besonders Jakarta als Reiseziel denke ich auch schon eine Weile nach.

    Vielen Dank für die Einblicke bisher. :super:

    Ich werde weiterhin interessiert folgen.
     
  9. Jim Beam

    Jim Beam Rookie

    Registriert seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    73
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Saarland
    Tag 3 – 24.05.15


    So, gestern habe ich mein Vorhaben in die Tat umgesetzt und mich in die nördliche Region der Stadt begeben. Ganz oben auf der Liste stand dabei eine Lokalität: Der Top 10 Club!
    Dieser wurde in einem Konkurrenzforum von Member Jowekarta wärmstens empfohlen.
    Zitat:
    Ein herrlicher Laden ! Liegt quasi hinter dem Stadium , nicht leicht zu finden.
    Musik ist überwiegend indonesisch, aber eher relaxte Mucke und kein Gedröhne bis einem die Ohren abfallen...
    Der Laden ist seeeeeehr beliebt bei den Mädels - auf einen Mann kommen hier mehr als 2 Frauen !!!
    Hier hat man die freie Auswahl, man kann mit den Mädels auch Spass haben ohne eine mitzunehmen !
    Die Getränke sind spottbillig , Du kannst Dir 4 Mädels an den Tisch holen und alle einladen - in der Geldbörse merkst Du nicht, schon eher am Zeltbau in der U-Hose wenn sie auf Tuchfühlung gehen...

    Zitat Ende

    Da aber Papa Google keine richtige Adresse ausspucken konnte, nannte ich dem Taxifahrer einfach das Stadium als Zieladresse und versuchte mich vor Ort quasi dorthin zu fragen.
    Und es hat funktioniert. Trotz beschwerlicher Suche stand ich nun vor diesem Laden. Aber die große Ernüchterung, folgte sogleich: GESCHLOSSEN! :jil:
    Wie ein begossener Pudel stand ich nun da und wußte nix mit mir anzufangen. Einige Karaoke-Bars liegen in jener Straße und der Parallelstraße. So begab ich mich in eine solche und bestellte mir ein großes Bintang-Bier. Doch bevor ich überhaupt einen Schluck nehmen konnte, setzte sich schon die Mamasan neben mich und faselte irgendwas von "Massage, Massage, Bum Bum, Bum Bum, Massage bla bla bla" Ich glaube mehr Wörter gab ihr Wortschatz für einen Ausländer wie mich nicht her.
    Jedenfalls versuchte ich ihr genervt klar zu machen erst mal in Ruhe mein Bier trinken zu wollen.
    So schaute ich mich um und ca. 10 recht ansehnliche Girls saßen alle in einer Ecke versammelt.
    Aber alle schauten ziemlich griesgrämig aus der Wäsche und wirkten mehr als desinteressiert. So kam auch bei mir letztendlich keine Stimmung und ich zog von dannen.

    Wohin jetzt war die Frage...Auf eine weitere Karaoke-Bar fehlte mir die Lust zu. Ein übermotivierter Motorradfahrer stand draußen und fragte "Disco?, Disco?"
    Ok, bin ja immer für Überraschungen zu haben und ca. 5 Minuten später ging's in ein Hotelgebäude mit dem Aufzug nach oben und zack hatte ich eine Disco vor der Nase: Golden Crown!
    50,000 IDR Eintritt und 56,000 IDR pro kleine Dose Bintang empfand ich preislich noch im Rahmen. War da auf mehr Abzocke vorbereitet.
    Insgesamt gefiel's mir sehr gut dort, obwohl ich ja eigentlich kein Disco-Junkie bin. Aber der Schuppen ist sehr groß und geräumig und bietet ausreichend Tische und Stühle. Einige heiße Bräute sind mir dort auch aufgefallen, wobei man wirklich genau hinsehen muss, da es wirklich sehr sehr düster dort ist. Mit einer Maus dann irgendwann ins Gespräch gekommen, wobei das Gespräch irgendwann witzigerweise nicht mehr verbal sondern wegen der Mords-Lautstärke dann per Smartphone-Getippe stattfand. Sie rief dann später noch ein Bluebird-Taxi, da laut ihrer Aussage die Taxi-Mafia dort draußen allgegenwärtig sei. Später dann ins Hotel, eine "Gute-Nacht-Nummer" gegen 4 Uhr in der früh eingelegt und um ca. halb 9 verabschiedet. 500,000 IDR wurden sehr dankend entgegengenommen, auch wenns sie vor'm Pennen noch 700,000 IDR verlangte.

    Heute Abend auf dem Programm: CJ's!
     
  10. pumpuixyz

    pumpuixyz Junior Experte

    Registriert seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    979
    Danke erhalten:
    89
    Ort:
    Franken
    Danke für den Livebericht, macht Spass von den Locations aus Sicht eines anderen zu lesen!

    Die dort aufgerufenen Preise - sowohl für Drinks als auch die der Girls - werden wohl eher nicht deinen Erwartungen entsprechen, aber lohnt sich auch nur zum schauen mal hinzufahren.
     
  11. Jim Beam

    Jim Beam Rookie

    Registriert seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    73
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Saarland
    @pumpuixyz

    Darauf bin ich schon gefasst. Mal sehen was passiert. Für eine richtige Granate(relativ groß, Knackarsch) wäre ich evtl. auch bereit eine 7-stellige Summe zu zahlen. Schaun ma mal! :yes:
     
  12. Pilo

    Pilo V.I.P.

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    2.935
    Danke erhalten:
    1.535
    Beruf:
    IT Techniker
    Ort:
    Im Süden der Republik
    wieviele IDR bekommt man denn für nen Euro. habe keine Vorstellung wie teuer das alles wirklich ist.
     
  13. redweed

    redweed Senior Member

    Registriert seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    481
    Danke erhalten:
    46
  14. Jim Beam

    Jim Beam Rookie

    Registriert seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    73
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Saarland
    Tag 4 – 25.05.15


    Es war gegen 22 Uhr als ich gestern Abend im Hotel Mulia ankam. Das ganze Drumherum und vorallem die Lobby ist einfach eine Wucht. Wirklich ein Hotel der Extraklasse. Tja, reich müßte man sein...
    Da ich nun nicht wußte wo es nun zum CJ's ging, folgte ich einfach zwei aufreizend gekleideten Damen und siehe da. Eine weise Entscheidung, denn einige Treppenstufen später stand ich vor dem Eingang.

    Wie die Aasgeier belagerten mich die Mitarbeiter dort und wollten gleich mal, daß ich mir ein Getränk von deren Liste bestellte. Mich hätte es in dem Moment fast aus den Latschen gehauen, als ich die Preise sah: 200,000 IDR für ein Bier. Und es sollte ein kleines 0,3l Glas sein. Definitiv das teuerste Bier meines Lebens. Der Preis dann drinnen pro weiteres Glas "nur" noch 105,000 IDR.
    Ich versuchte diese Abzocke nun einfach mal auszublenden und das Ambiente zu genießen, denn wenn man von den Mondpreisen mal absieht ist dieser Laden einfach nur megaklasse. Alles sehr edel mit Kronleuchtern, Ledersitzen etc. Die Musik in angenehmer Lautstärke und auch sonst alles sehr gediegen und einfach mit viel Stil.

    Was die Frauen anging, waren hier und da natürlich einige Hübsche dabei, aber jetzt keine die wirklich herausstach. Optisch alles Girls, die man auch in den "normalen" Club und Bars antreffen würde. Da ich den Laden jedoch kurz nach 23 Uhr dann auch wieder verließ, kann ich auch nicht einschätzen, was da noch an Bräuten möglicherweise gekommen wäre...
    Bei einer wollte ich einfach mal interessehalber wissen, was sie denn so als "Lohn" für etwas Bettsport nimmt: 1 Mio. IDR war die Antwort. Da ich diesen Preis auch von paar anderen Girls bereits in der "Ottonormalbar" TOP GUN genannt bekam, wäre diese Dame sogar noch ein Schnäppchen gewesen....Aber darum ging es mir gar nicht. Es war einfach mal interessant dieses Ambiente zu genießen.

    Nach diesem kleinen Ausflug in die Luxus-Welt hatte ich in jenem Moment plötzlich tierisch Lust auf Billiard. Bei meinen stundenlangen Internetrecherchen ist mir das Areal Tanjung Duren im Hinterkopf geblieben, als Gegend mit diversen Billiardbars. Hingefahren, doch leider nix dergleichen gesehen. Entweder hat der Taxifahrer einfach die falschen Straßen abgefahren oder jene Bars sind von Außen als solche nicht zu erkennen.
    Ein Lokal haben wir dann aber noch gefunden: MARKAS
    Eine recht große Bar mit einem Billiardtisch und 5 oder 6 Dartscheiben. Nur Einheimische dort, dementsprechend gastfreundlich wurde ich dort behandelt. Hat echt Spaß gemacht, obwohl eigentlich keiner wirklich English sprach(vielleicht war's aber gerade deswegen so witzig)
    Wie auch immer. Freelancer-Girls habe ich dort keine gesichtet. Daher ging's (ziemlich angetrunken) alleine zurück ins Hotel. War aber jedenfalls mal eine angenehme Abwechslung mal irgendwo zu sein, ohne Touris oder Horizontalgewerbe. Einfach mal ein bissl "Indonesien gelebt".
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2015
  15. Vollpfosten

    Vollpfosten Experte

    Registriert seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    1.050
    Danke erhalten:
    1.701
    Ich lese auch gerne mit, um zu schauen, was sich in den letzten 3,4 Jahren verändert hat. Viel scheint es offenbar nicht zu sein. Auch die Preise sind wohl stabil geblieben. Sehr erfreulich.

    Was ich vermisse ist dein Tagesprogramm. Das fand ich in Jakarta sehr bemerkenswert und gerade das machte die Stadt zu etwas Besonderem. Mehr noch als das Abendprogramm.

    Auch würde ich mein Abendprogramm etwas später beginnen, lieber bis 23 Uhr Bubu machen und dann durchstarten und Gas geben. Aber das ist natürlich individuell verschieden.
     
  16. Jim Beam

    Jim Beam Rookie

    Registriert seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    73
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Saarland
    @Traveller0211


    Erstmal danke für's Mitlesen. Mein Tagesprogramm ist eher uninteressant. Ausschlafen, Essen gehen, auch mal was shoppen und später dann für 1-2 Stunden draußen auf der Dachterasse oder vor einem 7-Eleven sitzen und Kaffee trinken. Mehr gibt's da nicht zu erzählen. Kann sicher nicht jeder nachvollziehen, aber für mich bedeutet Urlaub machen, das zu tun worauf ich gerade Lust habe. Und mich am Tag zu zwingen irgendwelche Sehenswürdigkeiten abzuklappern, ist nicht so mein Ding, auch wenn es mit Sicherheit einiges Sehenswertes gibt...
    Evtl. werde ich aber noch einen Tagesausflug zu den "Thousand Islands" machen. Das wird spontan entschieden.
     
  17. Vollpfosten

    Vollpfosten Experte

    Registriert seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    1.050
    Danke erhalten:
    1.701
    oh sorry, da habe ich mich unklar ausgedrückt.
    Ein Vorteil von Jakarta finde ich gerade, dass es absolut nix zu sehen gibt :D Kota vielleicht, diesen "großen Turm", mehr doch eigentlich nicht. Von daher habe ich auch nie ein schlechtes Gewissen gehabt, mich schon früh am Tage Richtung solchen Etablissements wie dem Hotel Travel, Hotel Classic, Alexis, Malioboro usw. zu bewegen :D

    Gibts das Stadium eigentlich noch ? Eine echt abgefahrene Location ...

    Oh Mann, ich glaub', ich möchte da bald mal wieder hin :yes:
     
  18. Jim Beam

    Jim Beam Rookie

    Registriert seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    73
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Saarland
    Das Stadium ist geschlossen. Aber als Anhaltspunkt für Taxifahrer auf jeden Fall zu nennen(siehe Tag 3)
     
  19. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.193
    Danke erhalten:
    541
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen
    Mal ein Hinweis zu CJ's und Bats :

    Wenn es nötig ist den Preis VORHER auszuhandeln : Lass das Mädel stehen !

    Es gibt genug mit denen man nicht verhandeln muss - und dann kostet eine angenehme Nacht in diesen Bars auch HÖCHSTENS 1mio IDR...
    Eher weniger...

    TOP10 hat angeblich bzw. wurde im Zuge des Stadiums geschlossen - es war der kleine , angenehme Ableger des gleichen Besitzers...

    Es gibt noch 2 andere Unternehmen mit blauen Taxen :

    Pusaka / Bluebird (Pusaka wurde von Bluebird aufgekauft) sind o.k., die beiden anderen (einmal gelber Aufkleber an der Seite, einmal rötlich) sind fast noch schlimmer als die gelben mit den Fernsehern...

    Mein Favorit ist Gamya - geräumige Nissan's , alle sauber und gepflegt - die Empfehlung kam von mir... :D


    Fahr mal in die Jalan Jaksa - Du scheinst ja ein Freund der relaxten Sportbars zu sein.
    Da gibt es ein paar gute Bars für Dart & Billiard.
     
  20. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.193
    Danke erhalten:
    541
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen
    Noch ne Ergänzung :

    Was Du über die Billiardbar in Barat geschrieben hast ist genau das was Jakarta für mich so angenehm macht :

    Du kannst MIT den Indonesiern Spass haben - ohne der "Big Spender" zu sein !

    Ein Tip : Geh mal zum Bowling - der Anschluss an Indonesier klappt problemlos !