Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Jungfrau in Sachen Thailand - Meine erste Reise ins LdL

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von PotatoeJoe, 17.07.2015.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. PotatoeJoe

    PotatoeJoe Member

    Registriert seit:
    14.06.2015
    Beiträge:
    151
    Danke erhalten:
    69
    Spontan entschloss ich mich weg zu fliegen. Ich wollte es krachen und mal so richtig schön die Sau raus lassen. Da ich ein wenig spanisch spreche waren die Flugziele schon vordefiniert: DomRep oder Kuba. Jedoch wollte ich für die zwei Wochen keine 1000 EUR alleine für den Flug ausgeben und drunter gab es nichts. So durchforstete ich auf diversen Flugportalen nach günstigen Alternativen und kam so auf Thailand. Asien wollte ich schon seit den 90ern immer mal besuchen aber leider hatte es nie geklappt.

    In einem anderen Forum wusste ich, dass ein Member öfter in Thailand unterwegs war. Kurz via PN nachgefragt welche Foren er speziell für Thailand empfehlen könne, nannte er dieses Forum. Schnell hier angemeldet und ich konnte mit meiner Recherche beginnen. Via PN erhielt ich von einem Foren-Member den Tipp, dass ich mir unbedingt Line installieren sollte. Vor Ort lud er mich in die Gruppe ein über die ich dann in mein „Verderben“ stürzte.

    Meine Landung in Bangkok war pünktlich, das Busterminal schnell gefunden und das Ticket gekauft. Nach einem kurzem Missverständnis – ich sollte eigentlich im Bus um 9 Uhr mitfahren – ging es gegen 8:30 Richtung Pattaya. An der ersten Station angekommen, stieg ich auf ein MotoTaxi um. Ich kam mir schon etwas strange vor, mit meinem Reisekoffer auf dem Oberschenkel balancierend links und rechts an den PKWs vorbei zu rauschen. Nach ca. 4 KM kam ich gegen 11 Uhr im Peace Resort Hotel an wo ich auch gleich in mein Zimmer einchecken konnte.

    Nach einer Dusche und etwas Schlaf ging ich gemütlich die Beach Road entlang, das System mit den Bath-Taxis hatte ich trotz Forum noch nicht ganz durchschaut. Irgendwann entdeckte ich auch die berühmt-berüchtigte Soi 6 und wagte mich erstmalig durch. Die Rufe „hey, blue eyes“ die mir galten, ignorierte ich geflissentlich. Ich hatte keinen Plan, keine Vorstellung was mich erwartete. Nur, dass ich mich einfach treiben lassen wollte.

    Meine erste empfangene Gruppennachricht war: „Es ist genug gulasch da“ - Mein Gedanke: Gulasch?! Wir sind doch in Thailand, sollte man da nicht landestypisches Essen zu sich nehmen?! Meine zögerliche Frage ob man als „Jungfrau in Sachen Thailand“ willkommen sei wurde positiv beantwortet. Schnell war ich in eine lustig, bunt gemischte Truppe integriert. Nach ein paar Bier, diversen B52s und zwischen rein geschobenen Jägermeistern zog man weiter. Meinen drei Mitstreitern war es allerdings ein Dorn im Auge, dass ich weiterhin der Einzige ohne Lady war.

    So ging ich flugs zurück zu unserem Ausgangspunkt und fragte die Putzfrau was sie denn für LT nehmen würde. 1500 THB war die Antwort aber das war mir doch zuviel und grossartig handeln wie auf dem Basar war mir zuwider. Langsam merkte ich auch den Alkohol in der Birne. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich generell eh nicht viel vertrage. Schwups waren wir in einer Agogo Bar und unserer Ältester wählte kurzerhand eine Dame für mich aus. Die Bar Fine betrug 700 THB und sie wollte 2000 THB. Mein angedüdelter Schädel und die Beharrlichkeit von Andy liessen mich akzeptieren. So zogen wir weiter via Bath-Taxi in die Walking Street.

    Mensch, war das alles so bunt und laut da. Stracks zogen wir in eine Art Waschstrasse rein. Zumindest gabs da Mädels, die von oben bis unten mit Badeschaum bedeckt waren. Am liebsten hätte ich ja einen Schlauch ausgepackt um einige Stellen kräftig abzuspritzen. Aber oh weh, oh weh, der Jägermeister forderte seinen Tribut. Ich musste raus an die frische Luft sonst hätte ich womöglich noch in eins der Becken gekotzt. Das wäre bestimmt nicht gut gekommen. Draussen hingesetzt war die Luft aber auch nicht besser und irgendwann wurde ich von meinen Kumpanen gefunden. „Hey, die Kleine ist voll am Weinen weil du abgehauen bist!“ War mir aber zu dem Zeitpunkt egal, ich wollte sie ja eh nicht haben. Ich drückte ein paar Scheine ab und torkelte in Richtung Hotel.

    Am nächsten Abend in der Soi 6 musste ich Spott und Häme über mich ergehen lassen aber ich war sowas wegen meiner schlechten Trinkkondition ja schon von zuhause aus gewöhnt. Wieder ging das Spiel von vorne los aber ich klinkte mich vorher aus dem Gelage aus und ging es langsam im Rückwärtsgang an. Wieder ging es später in die Walking Street und man landete im 808. Hat mir soweit gut gefallen, war eine nette Atmosphäre und es gab auch viele hübsche Frauen zu begutachten.

    Zur vorgerückten Stunde lichtete sich der Laden. Eine süsse Maus prostete dem Typ neben mir zu aber der hatte die Arroganz mit Löffeln gefressen und hatte sie schlichtweg ignoriert. Dann wurde kurzerhand zu mir übergeschwenkt, ich stiess höflich an und schon gesellte sie sich zu mir. Leider konnte sie nicht viel englisch aber sie küsste wunderbar. Und weil ich immer noch schüchtern war machte mein neu gewonnener Freund die Süsse für mich klar. LT für 1.500 THB fand ich angemessen und wurde auch später im Hotel nicht von ihr enttäuscht. Dank zugezogenen Fenstern hatte ich gar nicht mitbekommen, dass es schon fast 19 Uhr war als wir uns nach diversen Nümmerchen über den Tag verteilt auf den Weg nach draussen machten wo sich unsere Wege vorerst trennten.

    Treffpunkt war wieder besagte Bar in der Soi 6 wo man sich schon Sorgen um mich machte weil man vermutete, dass ich mit KO-Tropfen aus dem Verkehr gezogen wurde. Und wieder wurde vorgeheizt und wieder war ich der einzige ohne weibliche Begleitung und wieder ging es in die Walking Street aber diesmal ins Imsomnia. Ich fand den Laden nicht nur von den Temperaturen recht kühl aber die weibliche Optik hatte was. Am Nebentisch flippte ein Inder aus seiner Gruppe rum und schlackerte rum was ging. In Indien tanzt man wohl so und schüttelt dabei sein Haupt wie wild. Langsam dämmerte es mir auch warum manche Thai-Mädels mit drei oder mehr Indern rumziehen: zwei halten sie fest während einer sie besteigt! Meine Weggefährten machten sich bald auf dem Weg zum Hotel um LT auszunutzen. Sie hatten zwar ein schlechtes Gewissen mir gegenüber aber ich war ja schliesslich selbst schuld, dass ich noch alleine war.

    Aber in Pattaya bleibt ja bekanntlich niemand lange alleine. Keine fünf Minuten später prostete ich einer kleinen süssen Maus zu und keine 30 Sekunden später stand sie bei mir. So im halbdunkel schätzte ich sie auf Anfang 20 und der Körper war Bombe! Es dauerte auch nicht lange, dass sie eng an mich angeschmiegt tanzte und unsere Zungen sich umkreisten. Sie erzählte mir auch, dass einer meiner Gruppe sie die ganze Zeit angestarrt hatte. Er konnte sich an sie auch gut erinnern und grinste nur breit und war sichtlich stolz, dass ich die Kleine mitgenomme hatte. Nach einem spendierten Bier fragte ich sie was sie für LT verlangte. 2000 THB war die Antwort und auf mein 1500 gab es ein Kopfnicken. Flugs waren wir auf einem MotoTaxi auf dem Weg ins Hotel. Im hellen Licht sah ich dann schon die ersten Krähenfüsse und im Bett sagte sie mir, dass sie 34 ist. Ah egal, der Body war trotzdem Okay! Im Bett ging das Spiel 2:0 für sie aus: d.h. Sie kam zweimal und ich keinmal. Eine Nachspielzeit am Morgen gab es leider nicht mehr da sie angeblich um 10 Uhr noch einen Laden aufschliessen müsse.

    Den nächsten Tag pausierte ich in Sachen Frauen-Aquise und einer unserer Weggefährten wechselte seine Dame mit einer aus der Drinking Street. Das war auch für mich praktisch, da mein Hotel ganz nah lag. An der Bar gegenüber war eine mit männlicher Begleitung. Unsere Blicke trafen sich, wir tauschten ein freundliches Lächeln aus und schon machte sie mir eindeutige Handzeichen, dass ich weiter hinten mich mit ihr treffen sollte. Für mich war das aber nur ein Spiel und Bestätigung, dass das alles doch nur Business ist und signalisierte, dass alles okay sei so wie es ist. Hätte sie nicht geraucht, dann wäre ich vielleicht doch noch auf das Angebot eingegangen.

    Den darauf folgenden Tag kam ich irgendwie mies drauf. Meine Gedanken kreisten nur um meine Frau, die mich ein knappes halbes Jahr vorher verlassen hatte. Ich war sehr nahe dran eine verdammt grosse Dummheit zu tun. Aber ich hatte ja noch ein paar Tage Thailand vor mir und ich wollte ja auch noch nach Koh Samui! So zog es mich wieder in „unsere Bar“ in der Soi 6. Es pendelte sich Routine ein: saufen, ich war etwas stiller als sonst – und ich bin in der Regel eh still – und später ab in die Walking Street um nach der Candy Bar wieder oben im 808 einzulaufen. Den ganzen Abend versuchte die Lady von der Drinking Street mich zu motivieren, dass ich eine Lady habe die sich um mich sorgen würde. Ich teilte ihr mit, dass ich okay sei und nur meine Ruhe wolle aber sie liess nicht locker und ich wurde langsam stinkig deswegen. Dann kapierte sie endlich und liess mich in Ruhe. Später entdeckte ich ein paar Meter von uns meine erste „Eroberung“. Ich fragte sie, ob sie sich zu mir gesellen wolle und schon kassierte ich ein freundliches Lächeln von der Drinking Street Lady als ich mit ihr zum Rest der Gruppe aufschloss.

    Der anschliessende spätere Sex war der Hammer! Bei mir hatte sich so ein Druck aufgebaut, der Schuss ging voll ins Auge! Was sollte ich machen? Lachen? Und mir war verdammt danach! Oder Bedauern ausdrücken wie peinlich mir das ist? Sie wusch sich die Augen aus und nahm es zum Glück mit grossem Humor. Ihre Augäpfel färbten sich in der Zwischenzeit blutrot. Von den fünf Nummern schoss ich insgesamt vier mal ab. Eine kleine Randnotiz: war sie Meā, konnte man ihr noch schön einen Finger in den Hintern stecken! Ich war mehr als nur erleichtert, ich war glücklich! Sie war einfach eine tolle Frau und stach auch optisch aus der Masse heraus. Wir verbrachten den ganzen darauf folgenden Tag miteinander und mit unserer kleinen, eingeschworenen Truppe im MKB in Bangkok. Die fünf mal vom Vortag reichten mir auch persönlich, so dass wir nachts Arm in Arm einschliefen während ich sie sanft streichelte.

    Der nächste Abend sollte ein Männerabend ohne Frauen werden! Beim Essen teilte ich ihr das mit und es gab ein Kopfnicken. Nach dem Essen liessen wir uns beide massieren und dann verabschiedete ich mich von ihr. Oh, das war ein kalter Abschied von ihr aber Okay, es war ja, wie ausgemacht, Männerabend! Der erste unserer Truppe wartete schon sehnsüchtig auf den Rest in der Drinking Street und war sichtlich happy, dass ich ohne Anhang erschien. Es dauerte aber nicht lange und ich wurde von meiner Lady gefragt wo ich sei. Meine Gegenfrage wo sie denn steckte wurde mit einem Bild beantwortet: sie stand vor meinem Hotel! Okay, ich bin ein Schwein und wenn ihr meine Frau fragt sogar noch mehr als das! Aber in dem Moment fand ich das so süss von ihr und ich dachte mir: never change a running system!

    So machte ich mich auf den Weg zum Hotel. Vor dem Eingang entdeckte ich sie nicht, also flugs hoch. Vielleicht wartet sie ja vor meinem Zimmer? Aber auch dort war sie nicht. Okay, gehe ich halt alleine zurück in die Drinking Street. Auf dem Weg aus der Lobby entdeckte ich sie dann wie sie an einer Ecke wartete. Ich schlich mich leise an sie heran und sagte ihr dann: hey, this is not the hotel. Its the street! Ich kassierte ein breites Lächeln und Hand in Hand gingen wir gemeinsam zurück in die Drinking Street. Hier kam später noch einer aus unserer Line-Gruppe hinzu, der auch im gleichen Hotel wie ich residierte. Wie sich heraus stellte waren wir nur durch ein Zimmer getrennt. Er spendierte kräftig B52s wo ich aber auch zügig ausstieg. Meinen ersten Abend hatte ich nicht vergessen. Meine Madame war nach eigener Aussage ganz schön Meā und das wollte ich ausnutzen!

    Während sie als erstes duschte, platzierte ich einen langen, dünnen Dildo, ideal geeignet für Analspiele, unter meinem Kopfkissen um dann nach ihr zu duschen. So frisch gemacht ging ich zurück zum Bett und sah sofort, dass das Kopfkissen komplett woanders lag. Eine Schimpftirade auf Thai ging auf mich ein. Zumindest vermute ich das nach dem Tonfall. Ich versuchte sie zu beschwichtigen, dass das eine Überraschung für sie sein sollte. Ihre Überraschung für mich war, dass sie das Ding einfach aus dem Fenster in Richtung Pool geworfen hatte. Ich beruhigte sie, sagte ihr dass es kein bumbum gäbe und wir nur schlafen würden. Ich schaltete das Licht aus und sie wieder an um weiter auf Thai zu schnattern. Mir wurde das zu doof und ich verzog mich vom Doppel- ins Einzelbett. Sie bat mich ganz lieb zurück um dann wieder weiter zu schnattern. Darauf kehrte ich wieder ins Einzelbett zurück und blieb hart. Die Nacht schlief ich aber nicht besonders fest da ich Angst hatte es könnte doch noch mehr passieren. Schliesslich hatte ich noch das Scherbengeklirr und das Geschrei von meinem Foren-Mitbewohner wenige Tage vorher im Ohr. Es blieb aber zum Glück die ganze restliche Nacht friedlich.

    Am nächsten Morgen – Ein Ausflug nach Koh Larn war geplant, viele hielten das mittlerweile für unseren Running Gag: tomorrow, Koh Larn! - fragte ich sie ob alles okay sei. Das wurde nur mit einer finsteren Miene quittiert. Ooookay... Wer weiterhin stinkig ist braucht auch nicht mit! Wir schafften es nach Koh Larn und ich war so fies und schickte ihr ein Foto vom Strand mit dem Kommentar: du hättest auch dabei sein können wenn du nicht so bockig gewesen wärst. Als Antwort kam nach ein paar sorry nur noch ein Wort auf Thai zurück was mir die Augen für meine allgemeine Situation öffnete: Nachsicht! Verdammt, sie hatte recht! Ich sollte generell nachsichtiger sein und nicht immer meine harte Tour reiten! Ich vermisste sie plötzlich!

    Die letzten beiden Tage waren sehr harmonisch und party lastig! Wie ich beobachten konnte war meine Lady auch für andere ein richtiger Hingucker und wie sie für ich getanzt hat: WOW! Leider musste uns einer aus der Gruppe schon einen Tag vor unserem Insel-Ausflug verlassen. Ich wette, er hätte mir die Nachsicht garantiert auch schon vorher eingehämmert so dass ich nicht ohne sie auf die Insel gefahren wäre.

    Dann kam mein letzter Tag. Ich war recht aufgekratzt, es gab noch so viele Dinge zu erleben und so wenig Zeit. Als letzten Abstecher vor der Abfahrt ging es ins Anton's wo ich den Inhaber kennen lernen durfte. Seine Einschätzung zu unseren weiblichen Begleitungen fand ich für mich schmeichelhaft. Zu meiner sagte er, dass er sie als ehrliche Person einschätzt. Sie lächelt die ganze Zeit, ist unverkrampft und locker während die anderen beiden einen doch etwas verhärmten Gesichtsausdruck und Verkrampftheit an den Tag bzw. Nacht legten. Irgendwie fühlte ich mich weiter bestätigt, dass ich bei ihr hängen geblieben bin.

    Das Taxi kam wie bestellt, gegen 22 Uhr und meine süsse Yo sagte, dass sie mich zum Flughafen Bangkok begleiten wolle und ob das für mich okay wäre. Natürlich war für mich das okay aber machte für mich den Abschied auch umso schwerer.

    Auf der anderen Seite machte es mir aber auch die Entscheidung leichter doch sehr bald wieder zurück nach Thailand zu reisen.

    Wie sich viele schon denken können: aus Koh Samui wurde leider nichts aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Über meine Massage mit geplantem Happy End habe ich auch absichtlich kein Wort verloren. Ein Happy End gabs nicht weil ich gleich abgeblockt hatte! Warum musste auch ich die Mamasan, die wohl bei der Firmengründung 1899 dabei war, mich massieren?! Leider ist mir während des Schreiben die eine oder andere lustige Anekdote nicht mehr eingefallen. Dafür ist in den zwei Wochen einfach zuviel Tolles passiert! Wir waren wirklich eine voll harmonische Truppe! Danke Jungs für die super Zeit mit euch!!!!

    Ach, und wie das mit dem Bath-Taxi funktioniert weiss ich jetzt auch!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2015
  2. kelle

    kelle Moderator
    Mitarbeiter

    Alter:
    49
    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    3.799
    Danke erhalten:
    48
    Ort:
    Norwegen
    Danke für den Bericht auch wenn er etwas kurz war. Aber wie heißt es so schön, in der Kürze liegt die Würze.
    Alles auf den Punkt gebracht.
     
  3. Outman

    Outman Gast

    Toller Bericht muss ich sagen! Aber wieder das typische, saufen bis zum Umfallen und was ja klar ist und dazu gehört, Girls. Ansonsten bekommt man nicht viel mit vom Urlaub. Scheint so typisches Ballermann Klientel dort zu sein.
     
  4. Gilmored

    Gilmored Experte

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    1.095
    Danke erhalten:
    561
    Beruf:
    Falang
    Ort:
    Bremen
    Jo, kurz aber nett.
    Schaut doch ganz nett aus !
    Wie geil ist das denn ? :lach: Auf dem Weg ins Hotel hättest Du nicht was finden können? :D
    ? Welche Dummheit meinst Du?
    U69 ? Kaleu wir sinken :lach:
    Was soll er auch sagen? Er hat ein Business da :hehe:

    Insgesammt finde ich Deinen Bericht etwas "leidenschaftslos" geschrieben. Hat es Dir nicht soooo gut drüben gefallen?
     
  5. Wizzard2000

    Wizzard2000 Junior Rookie

    Registriert seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    31
    Danke erhalten:
    9
    Kurz und bündig aber toll geschrieben.....zuzmindest brachte es mich zum schmunzeln!
     
  6. Terry

    Terry SHG Butterfly

    Registriert seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    668
    Danke erhalten:
    329
    Da musste ich schon gut lachen....

    ...aber diese Situation hab ich mir aus dem Blickwinkel von einem Hotelgast am Pool vorgestellt und bin fast vom Stuhl gerutscht vor lachen!


    Vielen Dank für das Niederschreiben deiner Erlebnisse. :dank:
     
  7. PotatoeJoe

    PotatoeJoe Member

    Registriert seit:
    14.06.2015
    Beiträge:
    151
    Danke erhalten:
    69
    Ich war froh, dass ich in meinem Zustand noch das Hotel gefunden hatte :D

    Darüber lege ich besser den Mantel des Schweigens drüber...
    Naja, mit den anderen Beiden ist er ganz gut ins Gericht gegangen. Warum sollte er auch nicht seine Meinung sagen? Sie war ja auch keine Angestellte von ihm. An dem Abend wurde schon ungeschminkt frei von der Leber weg geredet.

    Wie packt man Leidenschaft in einen Text ohne in offensichtliches Marketing-Gefasel abzudriften? Es hat mir sehr gut gefallen sonst wäre ich nicht schon am nächsten Flug im September planen aber das lag auch zum grossen Teil an unserer Gruppe!
     
  8. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    771
    Danke erhalten:
    771
    Danke für Deinen Bericht. Zeigt mir wieder mal, dass es auch kürzer geht, wo ich mich nun seit Wochen abmühe :yes:. Tja, alleine auf die Insel - blöde Prinzipenreiterei, wenn man sich selbst schadet - kenne ich :cry:
     
  9. Jackpot

    Jackpot Senior Experte

    Registriert seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    2.054
    Danke erhalten:
    310
    Beruf:
    Rutenplaner
    Ort:
    OWL
    Joker13 – Aber deine Bemühungen machen uns hier sehr viel Spaß – manchmal kommt es eben doch auf die Länge an. :lach: :yes:

    LG Jack
     
  10. barney1379

    barney1379 Rookie

    Registriert seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    62
    Danke erhalten:
    30
    Super Bericht, genauso muss es beim ersten mal in Pattya laufen. Die geschichte mit dem Dildo ist Filmreif :lach:

    Ich war letztes Jahr im September das erste mal da und im November geht es wieder hin, achja im März war ich auch drei Wochen :shock:
     
  11. PotatoeJoe

    PotatoeJoe Member

    Registriert seit:
    14.06.2015
    Beiträge:
    151
    Danke erhalten:
    69
    So gesehen kann ich Bergfest feiern. Es sind jetzt 36 Tage seitdem ich aus Pattaya zurück bin und es dauert noch 30 Tagen bis ich wieder zurück kehre. Der anstrengende Teil steht mir ja noch bevor. Nach Pattaya ging es wenige Tage gleich weiter zu einem Freund nach Mallorca. Doch auch dieser Teil des Urlaubs ging vorbei und jetzt sitze ich quasi auf dem Trockenen und harre aus.

    Schon kurz nach meiner Ankunft in Deutschland tauschte ich mit meiner süssen Yo täglich kurze Nachrichten und Bilder über Line aus. So schickte sie mir ein Bild von sich in einem schlichten Gewand mit dem Hinweis, dass sie kurz nach meiner Abreise für einige Tage in einen Tempel gefahren sei um zu beten. Die Kommentare meiner Mitstreiter über Whatsapp waren sehr offensiv: klar, die betet dass du bald wieder zurück kommst zu ihr!

    17910jysfk.png, Jungfrau in Sachen Thailand - Meine erste Reise ins LdL, 1

    Aus Mallorca, schickte ich ihr Bilder von den jeweiligen Stränden und Buchten oder vom Privatpool an dem ich mich zeitweise aufhielt und auch das eine oder andere Selfie. Im Gegenzug schickte sie mir Liebesbekundungen, Geodaten wo sie sich gerade aufhielt, Selfies von sich und auch selbst gestaltete Bildcollagen von unseren gemeinsamen Fotos.

    Auf meine Fragen, wie lange sie schon ihrem Job nachginge, ist sie immer ausgewichen. Kinder hat sie bis dato angeblich nicht. Laut ihrer Aussage wäre sie für Thai-Männer wegen ihres dunklen Hauttyps keine Schönheit. Dass sie aber für viele andere ein wahrer Blickfang ist, konnte ich ja selbst oft genug während unserer gemeinsamen Zeit beobachten. Natürlich war ich auch ein wenig neugierig wenn sie hin und wieder an ihrem Smartphone rum tippte. Wurde da etwa Kontakt zu anderen Männern gehalten? Mich ging es ja im Prinzip nichts an aber neugierig war ich doch. Und ich erwischte sie ein paar mal, wenn sie dachte sie sei komplett unbeobachtet, beim Spielen!

    Btw: der Google Translator ist für Thai → Englisch kaum zu gebrauchen. Die Übersetzungen führten doch des öfteren zu Missverständnis auf meiner und Tränen auf ihrer Seite. Tipp: über den IM-Translator kann man die Übersetzung von mehreren Seiten gleichzeitig abrufen und sich aus den jeweiligen Ergebnissen besser einen Reim draus zu machen.

    Während ich mir so die vielen anderen Reiseberichte durchlas, entdeckte ich viele Ähnlichkeiten und erinnere mich auch wieder an das eine oder andere Detail was mir während der Niederschrift meines Reiseberichts entfallen ist. z.B. wie Yo beim Sex „cha cha“ stöhnte, ich nicht kapierte was das bedeutete und sie es mir erst umständlich erklären musste. Oder wie sie mir mehrmals ins Ohr flüsterte„make me baby“. DAS habe ich zumindest gleich verstanden.

    Was mir auch auffiel: Thailänderinnen sprechen so gut wie gar nicht über Geld. Als ich Yo das zweite Mal im Club traf, fragte ich sie nur ob sie sich zu uns gesellen wolle. Es wurde nie ein Wort wegen „Taschengeld“ für sie zwischen uns gewechselt. Für mich war es auch selbstverständlich, dass ich immer für uns beide Essen, Getränke, etc. bezahlte. Sie gab mir sogar Tipps, wo ich sogar etwas sparen könne. Ich liebte ihr überraschtes Gesicht wenn sie die Geldscheine in ihrer Tasche fand die ich ihr heimlich abends in selbige versteckt hatte.

    Natürlich weiss Yo schon, dass ich bald wieder bei ihr bin. Was sie allerdings nicht weiss, dass ich schon ein paar Tage vor dem genannten Datum in Thailand bin. Ich bin doch etwas neugierig ob sie eventuell einen neuen Customer wegen mir stehen lassen würde.
     
  12. Liggi

    Liggi Senior Experte

    Registriert seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    2.018
    Danke erhalten:
    82
    Beruf:
    Urlauber
    Ort:
    Hamburg/Pattaya
    Nett zu lesen ! Danke für deinen Bericht und alles Gute für die nächste Reise !
     
  13. Gilmored

    Gilmored Experte

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    1.095
    Danke erhalten:
    561
    Beruf:
    Falang
    Ort:
    Bremen
    Naaaaa ? :hehe:
    30 Tage? Das ist ja abzusehen. Freue mich denn aber auf die Fortsetzung Deines Berichts :D