Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Kein Visarun mehr ohne Visa - Einreisebestimmungen Thailand

Dieses Thema im Forum "Thailand-Asienforum Top 20" wurde erstellt von Liggi, 10.05.2014.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 13 Benutzern beobachtet..
  1. Liggi

    Liggi Senior Experte

    Registriert seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    2.019
    Danke erhalten:
    82
    Beruf:
    Urlauber
    Ort:
    Hamburg/Pattaya
  2. GrillMaster

    GrillMaster Senior Member

    Registriert seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    306
    Danke erhalten:
    2
    Ein Visarun ist weiterhin möglich, aber nicht mehr. So habe ich es zumindest deinem Link entnommen.

    Erst vor kurzem hatte man das ganze auf drei Runs verkürzt. Dass man so schnell die nächste Stufe einläutet ohne Vorankündigung ist hart. Wenn ich lese, dass nun einige Ausländer an den Grenzen festsitzen, ist das schon arg übertrieben.

    Wenn das in dem Tempo weitergeht, sind demnächst sicher auch Visa-Runs per Flieger nicht mehr möglich.

    Auf der anderen Seite ist dieser Schritt evtl. aber auch sinnvoll. Es wurde bereits erwähnt, dass man damit die Kriminalität bekämpfen will. Gerade wer mit Visa-Runs seit Jahren in Thailand lebt, verdient sich nicht selten auf illegalem Weg sein täglich Brot. Geld verdienen per regulärer Arbeit ist ja in diesen Fällen an sich verboten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2014
  3. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.262
    Danke erhalten:
    577
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    Sorry aber sollte dies wirklich so kommen, dann ist dies für mich und sicherlich viele andere keine akzeptable Regelung. Wenn man über Land und angeblich ab August 2014 selbst per Flug nur noch einmal einreisen kann und dann nicht mehr (oder nur mit noch zu definierendem Abstand), dann ist dies doch arg restriktiv im Vergleich zu anderen Ländern der Region. Auf den Philippinen kann ich ohne Visum einreisen und dann vor Ort bis zu 2/3 Jahren verlängern. Kostet einiges, aber ist ohne Probleme möglich.

    Bei Thailand sehe ich in letzter Zeit dagegen leider immer mehr negative Entwicklungen, was die Visa-Situation angeht. Im Wesentlichen sagt man ja nix anderes als: Du kannst 30 Tage bleiben (und gerne soviel Geld ausgeben wie du willst/kannst), dann raus mit dir! Visa (mit Multiple-Entry etc.) für Thailand in SOA zu bekommen ist bei vielen Botschaften leider auch schwierig und Visa in Dtl. geht zwar, dann muss man aber schon genau wissen, wann man nun in Thailand aufschlägt. Hmm, alles nicht gerade positiv. Und dies angeblich nur, um kriminelle Elemente rauszubekommen... Aber vielleicht meint man sich dies leisten zu können, mit >28 Millionen Touristen im Jahr.
     
  4. gabbiano

    gabbiano V.I.P.

    Registriert seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    2.588
    Danke erhalten:
    317
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
    Sehr streng. Aber die Leute, die diese Visaruns machen, haben wohl mit dem Tourismus nichts zu tun.
     
  5. Longtimetravel

    Longtimetravel Experte

    Registriert seit:
    09.08.2010
    Beiträge:
    1.152
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    unterwegs
    Dieses ganze Rumgehampel mit den Visaregelungen geht mir bei Thailand auch auf den Sack. Unterschiede zwischen Luft-/Landeinreise, mal 30 Tage, dann 15 Tage, dann wieder 30 Tage ohne Visum etc. pp., das ist doch pillepalle.

    Wenn sie denn (aus was für Gründen auch immer) keine Dauertouristen haben möchten, warum machen sie es dann nicht einfach wie in anderen Ländern auch. Ohne Residencia/Dauer-Aufenthaltsgenehmigung gibt es insgesamt maximal 180 Tage im Jahr und fertig. Damit kann man dort auch mal länger Urlaub machen, aber eben nicht dauerhaft wohnen, weil man nach spätestens 180 Tagen dann mindestens ein halbes Jahr raus muss. Wenn ein Land mit seinen abstrusen Regelungen dafür sorgt, dass Leute nach 15/30 Tagen regelmäßig einen Visarun, womöglich noch mit dem Flugzeug (!), machen, nur, um einen neuen Stempel in den Pass zu bekommen, dann ist das nicht nur wenig sinnvoll, sondern ökologischer Wahnsinn und gehört international geächtet.
     
  6. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.262
    Danke erhalten:
    577
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    Kann man so pauschal nicht sagen. Klar, wer jetzt 6 Monate, ein Jahr oder länger vor Ort bleibt - keine Frage, eher kein Tourist mehr. Aber wer ein paar Monate Zeit hat um in SOA zu reisen und nicht genau vorab weiß, wann er wie lange in Thailand ist, der hat damit jetzt ein Problem. Ich habe mitunter auch Visaruns gemacht (allerdings per Flieger), Gepäck in Bangkok gelassen, morgens nach Kuala Lumpur oder Singapur, kurz danach zurück. Weil ich halt doch länger als 30 Tage bleiben wollte, aber vorher keine Chance (Zeit) hatte mir ein Visum zu besorgen und dies im Land selbst nicht möglich ist. Ich wüsste nicht, warum man dies für solche Reisende künstlich verkomplizieren muss. Letztlich verliert Thailand dadurch nur bares Geld.
     
  7. rungland69

    rungland69 Junior Member

    Registriert seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    123
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Owner
    Ort:
    Angeles City
    Das über Land nur eine Einreise möglich ist hatten wir ja schon mal.
    Ebenso gab es auch zeitweise nur 15 Tage bei Landeinreise.
    Das es bei Einreise über den Flughafen so gehandhabt wird in Zukunft kann ich mir kaum vorstellen.
    Vor Jahren sollte die Regelung in Kraft treten das man nach 90 Tagen das Land verlassen muss und dann 90 Tage nicht einreisen darf.
    Kam auch nicht.
    Die Reisebüros die Visareisen anbieten haben bis jetzt immer Möglichkeiten aufgetan in Laos oder Kambodscha Touristenvisen mit 1 oder 2 Einreisen klarzumachen.
    Für normale Urlauber die aus DACH kommen besteht ja eh die Möglichkeit mit 2 oder 3 Einreisen herzukommen.
    Weitere Möglichkeit ist ein ED Visa.
    Kann im Prinzip jeder bekommen
    Meins geht 15 Monate.
    Habe mir ein Multiple Entry einstempeln lassen.
    Kann also ausreisen und einreisen wann und so oft ich will.
    In diesem Sinne
     
  8. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.262
    Danke erhalten:
    577
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    ED Visa gibt es jetzt vermehrt Kontrollen wo letztlich geprüft wird, ob a) die Stunden tatsächlich abgehalten werden (Anzahl Lehrer vs. Sprachschüler an einer Sprachschule ist da ein Indiz) und b) ob der Sprachschüler auch tatsächlich die Sprache lernt, d.h. einigermaßen auf Thai eine Konversation halten kann.

    Multiple-Entry in Dtl. zu bekommen ist machbar, aber in SOA z.B. in Manila sehr schwierig. Dann bekommt man (bislang) stattdessen den Rat, doch normal einzureisen und nach 30 Tage zurückzukommen. Einfach weil sie den Aufwand scheuen. Mal schauen, ob sich diese Haltung dann ändert und die Botschaften auch tatsächlich Visa ausstellen wollen.

    BTW Ich hatte erst kürzlich speziell zur Landgrenze bei Ranong gehört, dass dort nur noch 3x Wiedereinreise nacheinander möglich ist, um explizit Visaruns von Burmesen zu unterbinden. Nur die Nummer von oben ist ja wesentlich strikter.
     
  9. Liggi

    Liggi Senior Experte

    Registriert seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    2.019
    Danke erhalten:
    82
    Beruf:
    Urlauber
    Ort:
    Hamburg/Pattaya
    Wenn ein Touri nach Thailand will kann er doch vorher sein Visum machen so wie er es benötigt. Ich habe damit nie ein Problem.
    E gibt sicher Gründe für diese Massnahme. Was ich beanstande ist, die kurze Vorlaufzeit zur Einführung dieser Regelung.
     
  10. Weltenfummler

    Weltenfummler Junior Experte

    Registriert seit:
    16.10.2013
    Beiträge:
    823
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reiseverkehrskaufmann
    Ort:
    NRW
  11. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.262
    Danke erhalten:
    577
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    Eingereist bin ich zuletzt ohne Visa, habe daher 30 Tage bekommen. Vor Ort dann für 3070 PHP auf 59 Tage verlängert und dann noch mal 2 Monate dazugenommen, was 4800 PHP gekostet hat sowie einmalig wenn man über 3 Monate kommt 50 USD für eine "ACR I-Card", eine spezielle ID-Karte, die eigentlich zu kaum etwas sinnvoll ist und ein paar rechtliche Dinge nach sich zieht (Wechsel des "Wohnortes" ist zu melden etc.), aber einfach benötigt wird, wenn man nicht ausreisen möchte. Also bei 4 Monaten wären das ~10k PHP bzw. ~166 EUR. Weitere Monate werden dann aber wesentlich günstiger, man kann rechnen 3800 PHP + (Anzahl Monate * 500 PHP). Wer also vorher weiß wie lange er etwa bleiben will, kann sich mehrfache Bearbeitungsgebühren sparen. Insgesamt ein ordentliches Angebot, ohne hin und her reisen zu müssen. Zu beachten sind natürlich dann andere Punkte, z.B. dass ein Internationaler Führerschein nur 3 Monate nach Einreise gültig ist...
     
  12. Weltenfummler

    Weltenfummler Junior Experte

    Registriert seit:
    16.10.2013
    Beiträge:
    823
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reiseverkehrskaufmann
    Ort:
    NRW
    Danke, aber du hast damit "nur" den 1. Teil meiner Frage beantwortet. Wie ist es wenn man (z.B. ungeplant und unvorbereitet, z.B. gerade auf Palawan ist und) ausreist? Kann man dann nach wenigen Nächten (z.B. in Malaysia) wieder für 30 Tage rein?
     
  13. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.262
    Danke erhalten:
    577
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    Achso, dazu habe ich noch nirgendwo Negatives gehört, ist aber aufgrund der eher abgeschiedenen Lage und der geringen Anzahl an Touristen (~5 Mio. Internationale im letzten Jahr vs. 28 Mio. in Thailand) nichts, was derzeit im Fokus der Offiziellen ist. Dies dürfte somit problemlos möglich sein und man bekommt somit erneut die 30 Tage. Nur auf das Rückflugticket sollte man achten, wenn man kein Visa vorher hat (eben wie gewohnt eines zum Verfallen lassen bzw. ein umbuchbares).
     
  14. Atze

    Atze Gast

    jetzt wartet doch erst mal ab was genaueres kommt. alles noch ein wenig schwammig und ob der mist nach den neuwahlen noch bestand hat bezweifle ich doch stark. das ist noch auf yinglak ihren mist gewachsen und die ist ja ausortiert.
     
  15. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.262
    Danke erhalten:
    577
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    Stimmt auch wieder. Vielleicht geht es ja genau denselben Weg wie die geplante Einführung der verpflichtenden Krankenversicherung für ausländische Touristen. Davon war nach einer Weile auch nichts mehr zu hören, als anderes im Land wichtiger wurde.
     
  16. bkk

    bkk Krung Thep

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    4.721
    Danke erhalten:
    839
    Ort:
    Österreich und Bangkok-Phra Khanong
    Ist das neu?
    Ich Reise meistens mit Touristenvisum ein und habe nach der Erteilung 3 Monate Zeit zur Einreise.
     
  17. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
  18. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.262
    Danke erhalten:
    577
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    Ist relativ, bei meinen Reisen wäre ein Visum aus Dtl. mit 3 Monaten Zeit bis zur Einreise nicht unbedingt hilfreich. Bangkok ist meist der erste Flughafen in der Region, oftmals mit nur kurzem Aufenthalt in TH (= dann wäre ein einfaches Visum ohne mehrfache Einreise schon abgelaufen), dann bin ich aber ein paar Monate in SOA unterwegs, bevor es auch mal länger nach TH gehen kann (= mehr als 30 Tage) und Thailand-Visa bekommt man auf diesen Botschaften halt leider nur schwierig (Manila etc.). Solche Reisen müssten also in Konsequenz umgebaut werden, es sei denn die Visabeschaffung wird vereinfacht. Sicherlich betrifft dies aber nur einen kleinen Teil der Besucher.
     
  19. jodltrio

    jodltrio Junior Experte

    Registriert seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    803
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Phills, UAE
    EDucation Visa muss nicht nur zur Erlernung der Sprache sein, angeblich gibt es Tempelschulen und sogar Tauchschulen, die beim Ed Visum helfen könn(t)en.

    Vor solchen Fake-Visas möchte ich ausdrücklich warnen. Da war doch erst vor einem Jahr oder so dieser Skandal in den Phills mit den Quota-Visas, wo der General (oder sonstige Würdenträger) wegen fälschlich ausgestellter Visas verknackt wurde und plötzlich unzählige Expats mit jahrelangem Overstay (weil ungültiges da illegales Visum) dastanden.

    Wie ich mehrfach gehört habe, so soll der Spuk ohnehin spätestens mit 1.1.2015 dank der in Kraft tretenden ASEAN Vereinbarungen endgültig vorbei sein. Dann fliegt man Pnom Penh an, macht für ein paar Dollar ein einjähriges Business Visum und das müsste dann auch in LoS anerkannt werden. Angeblich.

    Bis dahin wird durch die neue Regelung nur wieder merh Geld an die korrupten Immigration-Officers gespült. Denn nach wie vor kann man mit Geld jedes Aufenthalts-Problem lösen und freundliche Herren in Uniform sind dabei gegen Bares behilflich.

    Was mich persönlich anfurzt: Ich kann nun nicht mehr so flexibel wie früher reisen. Wenns mir Spass gemacht habe, bin ich eben an eine Grenze gefahren und hab mir ein paar Tage Zusatzaufenthalt geholt. Die Kosten waren schnell durch Zigaretten-, Bier- und Whiskykauf an der Grenze amortisiert. Leider!

    Den Thais sind eben selsbt durch die politischen Unruhen noch nicht genügend Einnahmen entgangen - denen gehts zu gut!
     
  20. Blackjack

    Blackjack Junior Experte

    Registriert seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    848
    Danke erhalten:
    14
    Das "grenzenunabhängige" Reisen innerhalb der ASEAN wurde schon vor Jahren von dieser Organisation diskutiert.
    Es ist nie gekommen und ich hab auch jetzt meine Zweifel. Alleine Laos und Kambodscha verdienen mit ihren Visas für Turisten einen grossen Batzen Geld. Die wollen darauf nicht verzichten.
    Das im LoS die Schrauben immer mehr angezogen werden ist wohl auch nach der Ära Yngluck nicht zu vermeiden :cry: