Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Kontoeröffnung Phuket

Dieses Thema im Forum "Asienforum allgemein" wurde erstellt von Zenturier, 03.09.2016.

?

Wer hat bereits ein eigenes Bankkonto in Thailand?

  1. JA, ich habe ein Bankkonto in Thailand

    16 Stimme(n)
    64,0%
  2. NEIN, ich habe kein Bankkonto in Thailand

    3 Stimme(n)
    12,0%
  3. NEIN, ich habe kein Bankkonto in Thailand, finde die Idee aber gut und überlege es mir vielleicht

    6 Stimme(n)
    24,0%
Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. Zenturier

    Zenturier Rookie

    Registriert seit:
    04.06.2011
    Beiträge:
    61
    Danke erhalten:
    4
    Beruf:
    ja
    Ort:
    MUC
    Servus Leute,

    mal eine Frage, wer kennt sich mit Kontoeröffnung in Thailand aus?
    Bin im Januar 2017 wieder auf Phuket und möchte mir ein Bannkonto eröffnen. Geplant ist eine Thai Bankkarte oder gleich besser eine Visakarte. Mir reicht ein Guthabenkonto völlig aus.

    Der Sinn, ich habe zwar die DKB Visakarte, sollte die aber mal hops gehen, eingezogen, geskimmt oder geklaut werden was auch immer dann müsste ich auf meine anderen Karten zurück greifen was mich dann einen Haufen Gebühren kosten würde. Die DKB Karte ist genial, kostet mich keinen Cent bei Barabhebungen in Thailand. Als Reserve möchte ich mir nun ein Thaikonto eröffnen und dort bisserl Geld einzahlen, ein..zweitausend Euro für den Anfang, liegt ja gut da drüben.

    Ich hebe das Geld mit der DKB Visa Karte kostenfrei ab, zahle es dann in Baht direkt auf das Thai Konto sein, so der Plan und kann dann überall in Thailand kostenfrei am Automaten direkt in Baht abheben und bin auch noch Kurs unabhängig. Beim nächsten Trip wechsle ich dann entweder Bares um oder mache es wieder genau so mit der DKB Karte, so habe ich immer nur so viel Bargeld dabei in TH wie ich gerade brauche.´Zudem habe ich ein echtes Konto auf das man im Falle des Falles eine Auslandsüberweisung tätigen könnte (Notfall).

    Laut Internet Recherche soll es wohl bei der Bangkok Bank kein Problem sein ein Konto als Deutscher zu eröffnen, auch ohne Wohnsitz in TH. Es reicht wohl Reisepass, internationaler Führerschein.

    Wie sind eure Erfahrungen?
    Über wertvolle Tips wäre ich dankbar. Bin ab Ende Januar ne Weile auf Phuket.

    LG
    Alex
     
  2. Carradine

    Carradine Junior Experte

    Registriert seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    645
    Danke erhalten:
    111
    Mit der DKB Visa Karte sind Barabhebungen an thäiländischen Geldautomaten insoweit kostenpflichtig, als das die DKB nicht mehr die von der Thäiländischen Bank in Rechnung gestellten Gebühren erstattet.

    Eine Kreditkarte von einer Thai Bank zu bekommen stelle ich mir schwierig vor.
     
  3. bkk

    bkk Krung Thep

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    4.690
    Danke erhalten:
    825
    Ort:
    Österreich und Bangkok-Phra Khanong
    Aussichtslos als Tourist.
     
  4. sukhumvit

    sukhumvit Senior Experte

    Alter:
    28
    Registriert seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    1.747
    Danke erhalten:
    532
    Beruf:
    Akademiker
    Ort:
    Oberbayern
    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2016
  5. Zenturier

    Zenturier Rookie

    Registriert seit:
    04.06.2011
    Beiträge:
    61
    Danke erhalten:
    4
    Beruf:
    ja
    Ort:
    MUC
    Hi,

    Carradine, wie kommst Du darauf dass die DKB die Gebühren nicht erstattet?
    Ich war dieses Jahr auf Puket, die DKB hat alle von mir eingereichten Abhebegebühren anstandslos erstattet.
    Sie werben auch nach wie vor damit mit voller Erstattung.

    Alex
     
  6. Carradine

    Carradine Junior Experte

    Registriert seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    645
    Danke erhalten:
    111
    Die DKB hat zum 01.06.2016 ihre AGB geändert. Wurde hier auch schon irgendwo thematisiert. Bin nur zu faul die Hunderten DKB Themen hier im Forum durchzusuchen.

    Als Kunde der DKB kannst du auch bei der DKB nachschauen.
     
  7. Carradine

    Carradine Junior Experte

    Registriert seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    645
    Danke erhalten:
    111
     
  8. Zenturier

    Zenturier Rookie

    Registriert seit:
    04.06.2011
    Beiträge:
    61
    Danke erhalten:
    4
    Beruf:
    ja
    Ort:
    MUC
    Krass, das wäre ja der Hammer. Dann ist also die DKB Visakarte seit dem 01.06.2016 für Abhebungen in Thailand wertlos geworden.
    Das wusste ich bis dato nicht, das ist ja eine bodenlose Frechheit von denen. Groß Werbung machen, dann die Gebühren aber nicht ersetzen. Grattler!

    Ok, dann bleibt nun 120% nur der weg gleich am ersten Tag auf Phuket ein Bankkonto zu eröffnen und eben Bargeld zum Tausch vor Ort mitzunehmen. Werde mein DKB Konto unter den Umständen die Tage gleich mal räumen.

    Hier mal ein Google Treffer bzgl. Bankkonto Eröffnung, scheint also problemlos möglich zu sein, ich hoffe der Link ist ok:
    Bankkonto in Thailand eröffnen (Saving Account)

    Alex
     
  9. sukhumvit

    sukhumvit Senior Experte

    Alter:
    28
    Registriert seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    1.747
    Danke erhalten:
    532
    Beruf:
    Akademiker
    Ort:
    Oberbayern
    Was heißt hier groß Werbung machen und dann nicht die Gebühren ersetzen?

    Gibt etwas das sich AGB nennt. Muss man natürlich lesen. Abgesehen davon, musste man schon einiges unternehmen, um das nicht mitzubekommen.

    Finde es auch absolut legitim von der DKB. Da gab es nämlich etliche Spezialisten die mit zig Abhebungen von Kleinstbeträgen ordentlich Kosten verursacht haben.
     
    Gilmored, kelle und bkk gefällt das.
  10. herbi50

    herbi50 Junior Experte

    Registriert seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    714
    Danke erhalten:
    81
    Beruf:
    Man(n) tut was man(n) kann
    Ort:
    Rawai-Phuket
    Musst die Banken abklappern. Mein Freund aus Germany hat im Februar eins bei der SCB (Siam Commercial Bank) in Rawai eröffnet.
    War die 2. Bank bei der er es probiert hat. Er hatt Rentnervisum für 3 Monate gehabt. Ging da mit seiner Thaifreundin hin, sagte problemlos.
    Wohnte in einem Resort.
     
  11. gabbiano

    gabbiano V.I.P.

    Registriert seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    2.588
    Danke erhalten:
    317
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
    Auf der Webseite der Bangkok Bank steht explizit was du als Tourist benötigst, um ein Bankkonto zu eröffnen. Ist kein Problem.
     
    Zenturier gefällt das.
  12. Zenturier

    Zenturier Rookie

    Registriert seit:
    04.06.2011
    Beiträge:
    61
    Danke erhalten:
    4
    Beruf:
    ja
    Ort:
    MUC
    sukhumvit danke für Deine Antwort. Aber langsam.
    1. habe ich zwar eine Änderung der AGB mitbekommen, nicht aber gelesen dass die anfallenden zusätzlichen Gebühren nicht mehr erstattet werden.
    Welche Beträge abgehoben werden ist eigl. unerheblich, da die Werbung lautet kostenloses weltweites Geldabheben und dort keine Höhe und Häufigkeit der Beträge genannt wird.
    2. macht die DKB groß Werrbung für kostenloses weltweites Bargeldabheben auch nach der AGB Änderung und verschweigt dabei diese wichtige Klausel. Das ist nicht in Ordnung, und das ist meine Meinung.

    Letztlich ist es nun auch egal, es geht hier im Threat ja nicht um die DKB, die ist sowieso nun für mich gestorben ich habe vorhin mein Geld bereits vom Konto rücküberwiesen ich benutze die Bank nicht mehr da kann ich nun genau so gut meine goldene Visa mit Guthaben benutzen und komme auf die gleichen Gebühren beim Abheben.

    Ich möchte wie im Threat beschrieben definitiv ein Bankkonto eröffnen und bin mir sicher dass ich das schaffen werde. Trotzdem wären Tips und Infos von Leuten die das bereits erfolgreich geschafft haben hier interessant, evtl. möchten es ja andere dann genau so machen. Letztlich hat mann dann 0,0 Gebühren wenn man die Urlaubskasse in BAR mitnimmt, vor Ort tauscht und sofort einbezahlt. Klar, Restrisiko bei der Reise, aber auf sein Smartphone und andere Dinge passt man auch auf beim Flug.

    Ich stelle selbstverständlich alle Infos dann hier zur Verfügung bei Erfolg.

    LG
    Alex
     
  13. sukhumvit

    sukhumvit Senior Experte

    Alter:
    28
    Registriert seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    1.747
    Danke erhalten:
    532
    Beruf:
    Akademiker
    Ort:
    Oberbayern
    Ich gehe jetzt nur auf deine Kontofrage ein, um die geht es ja primär.

    Opening an account

    Als Beispiel obiger Link.

    Meine eigene Erfahrung wird dir nicht viel nützen. Ich habe 2013 bei der Kasikorn Bank ein Konto eröffnet. Damals wurde nur der Reisepass verlangt. Dem ist nicht mehr so.

    Auch handhabt das jede Bank anders. Ebenfalls ist es nicht per se korrekt, dass keine Gebühren beim Abheben anfallen. Das Konto der Kasikorn (nutze ich nicht mehr) wurde auf Phuket eröffnet. War ich beispielsweise in BKK, entstand eine Gebühr (10 oder 20 THB).
     
    Zenturier gefällt das.
  14. Zenturier

    Zenturier Rookie

    Registriert seit:
    04.06.2011
    Beiträge:
    61
    Danke erhalten:
    4
    Beruf:
    ja
    Ort:
    MUC
    sukhumvit danke für den Post. Schaut doch super aus. Sollte also kein Problem sein ein Konto zu eröffnen, auch nicht eine Visakarte zu bekommen.
    Wenn tatsächlich Gebühren im Bereich von ein paar baht entstehen ist das ok. Auch beim Abheben kann ich damit leben. Aber jedes mal 200 oder mehr baht pro Abhebung wie mit der Visakarte und dann gezwungen sein gleich einen riesen Batzen Geld abzuheben, das ist dann Geschichte. Mit der einheimischen Bankkarte zueh ich mir dann gerade so viel Baht, wie ich gerade zum shoppen brauche.

    Danke für den Link, ist schon mal nützlich. was noch genial wäre, wenn man die Filialen direkt irgendwie anschreiben könnte via Email um vorab schon mal anzufragen. Aber die direkt zu finden und auch die richtigen Ansprechpartner wird wohl schwierig sein.

    Alex
     
  15. wölfchen

    wölfchen Junior Rookie

    Registriert seit:
    19.09.2012
    Beiträge:
    31
    Danke erhalten:
    4
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst in den letzten Zügen
    Ort:
    Kassel
    Ich habe vor ca. drei Jahren als Tourist bei der Bangkok Bank ein Konto eröffnet (Sparbuch + Visakarte). Mit damaliger Freundin und meinem Reisepass hat das 10 Minuten gedauert. Ob das heute noch so einfach ist, weiß ich nicht. Kann von meinem deutschen Konto direkt Geld dorthin überweisen. Abhebungen am ATM kosten 15 Baht. Am Schalter gibt's auch höhere Beträge. Internetbanking kann man auch dafür beantragen. Bei gutem Kurs kann ich Geld von Deutschland überweisen und die ganzen Kursschwankungen jucken mich nicht.....
     
    ollithai gefällt das.
  16. bkk

    bkk Krung Thep

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    4.690
    Danke erhalten:
    825
    Ort:
    Österreich und Bangkok-Phra Khanong
    Aber keine echte Visacard?
    Visa steht bei mir auch drauf, ist aber debit.
     
  17. wölfchen

    wölfchen Junior Rookie

    Registriert seit:
    19.09.2012
    Beiträge:
    31
    Danke erhalten:
    4
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst in den letzten Zügen
    Ort:
    Kassel
    Steht Visa drauf und die Karte wird überall akzeptiert. Wirkt sich aber sofort auf das belastete Konto aus, wie bei Debit Karte. Ist mir aber auch lieber, weil man da nicht den Überblick verliert und der Schrecken am Ende des Monates nicht so groß wird...
     
  18. Hoffy

    Hoffy Senior Member

    Registriert seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    437
    Danke erhalten:
    828
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    Ruhrpott
    Habe letztes Jahr im Jungceylon Patong alle dort ansässigen Banken in den Farben Blau, Lila, Gelb, Hellblau und Grün abgeklappert. Pass und lediglich Visa on Arrival. Bei dreien ging gar nix. Bangkok Bank wollte die auf deren Homepage aufgeführte Bestätigung meiner Anschrift in Deutschland durch die Botschaft oder eine entsprechende Bescheinigung meiner Deutschen Bank. Nur die Kasikornbank war recht geschmeidig und eröffnete sofort das Konto mit Ausstellung der Debitkarte innerhalb von 15 Minuten. Allerdings war hier zwingend der abschl einer Unfallversicherung für ein Jahr für 2000,-Baht. War sicherlich Geschäftemacherei und hätte ich auch nicht benötigt, war aber froh nach diversen Fehlversuchen im Isaan und auf Samui dann ein Konto zu bekommen.
    Bei Abhebungen außerhalb von Patong fallen bei 20000 Baht aktuell 15 Baht Gebühren an.
    Onlinebanking wurde sofort eingeräumt.

    Und jetzt lästert bitte keiner über die 2000 UV, war in dem Moment ok für mich.
     
  19. thesarstedt

    thesarstedt Rookie

    Registriert seit:
    13.11.2013
    Beiträge:
    41
    Danke erhalten:
    27
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Basel
    Warum braucht man als Tourist ein Konto in Thailand,wenn doch jede Kreditkarte zum Zahlen akzeptiert wird.
     
  20. com

    com Newbie

    Alter:
    58
    Registriert seit:
    19.09.2012
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Habe vor 2 Jahren bei der Kasikorn ein Savty-Acount (wird anders Geschrieben), dazu brauchte ich:
    Reisepass
    Visazettel
    Hoteladresse
    Telefonnummer (Thai)
    ich glaube meine Kreditkarte auch?
    800 baht Eröffnungskosten
    2500 Versicherung für ein Jahr ( dachte damals es wäre Kaution)
    10 000 Soforteinzahlung

    es war unten im Jung Ceylon, bekam von der Dame eine Wartenummer, geht, wenn man gut Englisch kann recht problemlos ( ist bei mir nicht der Fall), es lässt sich auch gleich Internet-Banking ( cyber ) einrichten.