Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von exil, 21.01.2011.

  1. exil

    exil Gast

    Immer wieder bekommt man von Rosabebrillten Urlaubern zu lesen wie sicher Thailand doch ist. Es gibt keine Gewalt und alle Thais sind soooo freundlich. Dort möchte man leben, weil ja alles besser ist als in den D A CH-Ländern.:ahnung::bang::headbash:

    Wenn man dann Beziehungen zur Polizei hat und gar einen Freund gewonnen hat der, der Chef eines Motorbikestandplatzes ist, so wird man sehr schnell erfahren was sich im näheren Umfeld so alles abspielt. Wieviele Menschen tagtäglich alleine in Pattaya Opfer von Verbrechen werden. Nicht nur wir Farang sind davon betroffen, sondern die Thais schlitzen sich gegenseitig wegen Kleinigkeiten auf, Laoten,Khmer oder Birmesen sind so und so Freiwild und werden Vergewaltigt, bedroht oder einfach ermordet und dann auf dem Müllplatz oder in Dschungel entsorgt.

    Gewaltverbrechen an Touristen werden totgeschwiegen wenn es sich machen lässt um das Gesicht dieses Landes zu wahren und die Geldbringer nicht abzuschrecken.

    Ich habe einige Jahre in diesem Land gelebt und das wahre Thailand wurde mir eigentlich von meiner Thaiehefrau gezeigt, denn man versteht es in Thailand sehr gut den Farangs nur zu zeigen was man möchte. Und selbst Verbrechen die man nicht mehr vertuschen kann, werden als Selbstmord dargestellt oder die Mörder aufgrund von Verfahrensfehlern oder Reichtum der Eltern nie zur Verantwortung gezogen.
     
  2. td-08

    td-08 Junior Rookie

    Registriert seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    24
    Danke erhalten:
    0
    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    Korruption ist der Alltag - ich hatte mal in Ban Kao (o.ä. - ca 180 km südwestlich von Bangkok) einen Unfall und eindeutig war der andere Thai-Fahrer schuld daran
    Die 2 Polizisten, die ich mit einiger Mühe dazu holte, sprachen zuerst mit dem anderen Fahrer, setzten sich in seinen Wagen, danach kamen sie zu mir, ich wäre schuld und ich solle mit auf die Wache. Da ich am NAchmittag meine Rückflug hatte, den ich nicht verpassen durfte, habe ich keine anderen Ausweg gesehen, als mich auch freizukaufen - und um dann mit dem Autoverleih noch eine Abzocke zu erleben ...

    Denke, dass dies auch zu den Träumen in einem anderen Thema passt, dauerhaft n Thailand zu leben ...
     
  3. exil

    exil Gast

    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    Meine Frau und ich wurden auf dem Rückweg zu unserem Haus von drei Thais überfallen, die drei waren übrigends von jemandem bezahlt worden, dem ich durch Anzeigen bei der lieben Polizei Pattayas sowie im BKK Polizeihauptquartier auf die Füsse getreten bin.

    Na ja, die Thailändischen Menschenfreunde haben sicherlich nicht damit gerechnet durch den zu vermöbelnden Farang als Schwerverletzte im Krankenhaus zu landen. Interesanterweise war nachdem die drei Kampfunfähig am Boden lagen plötzlich die Polizei vor Ort und wollten den Farang verhaften der es sich erlaubt hat drei friedliche Thais anzugreifen. Nur die Aussagen einiger Thailändischer Beobachter haben mich vor Schlimmeren bewahrt. Nach Morddrohungen gegen meine Frau und meine Kinder haben wir uns kurzerhand entschlossen alles zu verkaufen und nach Österreich zu gehen.

    Der Witz an der ganzen Sache ist der, dass ich auch noch für die Behandlungskosten der Thais hätte aufkommen sollen, da diese kein Geld besitzen. Was ich dankend abgelehnt habe.
     
  4. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.414
    Danke erhalten:
    1.038
    Ort:
    Oberbayern
    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    Du suchst aber wirklich nur das Negativste was du finden kannst.

    Überfälle gibt es überall......................
     
  5. hilltribe

    hilltribe Member

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    197
    Danke erhalten:
    0
    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    Sicher ist man nie, das kann ich nachdrücklich bestätigen.

    Wie mir 3 Thais beim Motorradfahren meine Halskette abreißen wollten, habe ich unter

    Reiseberichte / Erlebnisberichte geschildert.

    Titel: Ein misslungener Raubüberfall (irgendwo auf Seite 5)

    Nichts ist unmöglich. Man glaubt das kaum.

    Hilltribe
     
  6. exil

    exil Gast

    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    Ich dachte immer nur Kambodschander, Laoten und Burmesen werden in Thailand als Sklaven gehalten.

    Ukrainischer Ingenieur wurde 14 Jahre lang als Arbeitssklave in einer Fabrik in Rangsit gehalten.


    Mit Infos von burmesischen Arbeitern konnte ihn die ukrainische Botschaft ausfindig machen und seine "Freilassung" vom Fabrikbesitzer fordern...

    www.bangkokpost.com/news/world/217653/uk...captive-for-14-years
     
  7. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    Na ja,
    In Österreich werden Kinder jahrelang als sexsklaven im Keller gehalten.
    Hört sich auch nicht besser an...
     
  8. Onkel

    Onkel Gast

    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    Und in Deutschland werden die Polen in den Spind gesperrt,
    wenn die Arbeitsagentur kommt :yes:

    exil, du bist paranoid. Nur weil du in Thailand nicht klar gekommen
    bist und es dir in Kitzbühl besser gefällt, muss das doch nicht für
    alle anderen auch gelten.
     
  9. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    In einen durchschnittlichen Spind passt ein Pole und ein Ukrainer zusammen rein...lol
     
  10. exil

    exil Gast

    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    Menschen denen das gefällt und es auch noch lustig finden, die sind in Thailand bestens aufgehoben.

    Solange es einen nicht selbst betrifft ist jeder der in eine solche Situation kommt natürlich selbst schuld.

    In Europa werden solche Verbrecher verurteilt, hingegen Thais die dies tun werden nie zur Verantwortung gezogen. Sind ja keine Thais denen man das antut und selbst dann kann man mit Bestechung jeder Stafe entkommen.

    Ist doch Super, oder?
     
  11. Onkel

    Onkel Gast

    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    Hat keiner gesagt, dass er das super oder lustig findet. Aber was soll mich
    das interessieren, wenn ich als Ausländer meinen Lebensabend in Thailand
    verbringen möchte?
     
  12. stoupiotis

    stoupiotis Junior Experte

    Registriert seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    648
    Danke erhalten:
    37
    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    naja euer mitbewohner, der in der swarowski villa lebt, der wurde noch zu keiner verantwortung gezogen. und ist jeglicher strafe entkommen bis jetzt. er droht sogar mit klagen....

    und verbrechen ist verbrechen, es geht darum aufzuzeigen dass man auch in europa mit bestechung jeder strafe entkommt. (mit silvio berlusconi&co fang ich erst gar nicht an.... der weiß wenigstens wie man es sich gutgehen lässt und hat einen spitze geschmack)
     
  13. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    plonk...

    <°)))o><
     
  14. Sanug

    Sanug Experte

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.386
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Köln
    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    (Gähn) Ich entnehme dem Anfangsthema, dass sich beim Themenersteller wohl jede Menge Frust aufgestaut hat. Klar ist Thailand nicht kriminalitätsfrei, aber ist hier alles wirklich besser?

    Was die Kriminalität angeht, müsste ich als Bewohner der Innenstadt von Köln, der auch noch gerne nächtliche Spaziergänge alleine unternimmt, längst tot sein, wenn ich die Schreckensmeldungen der Lokalpresse so sehe.

    Ich denke, ein Risiko hat man immer und überall. Und wer sich mit lokalen Unterweltgrößen anlegt, kann stets sicher sein, dass er Ärger kassieren wird. Manchmal hält man sich besser raus und seinen Schnabel.

    Tatsache ist, dass man als Ausländer, der in Thailand lebt, fast keine Rechte hat. Das weiß man aber doch vorher, oder? Die Thais sind eben nicht so doof wie wir und lassen sich von irgendwelchen Zuwanderern auf der Nase herumtanzen. Es muss ja niemand auswandern!
     
  15. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    Eben. Und nur weil es Exil in Thailand nicht gepackt hat, muss das nicht für alle gelten.
    Ich habe einige Freunde die seit tlw. 20 Jahren
    Sehr zufrieden in Thailand leben und hochprofitables Business betreiben.
     
  16. lex-kf

    lex-kf Senior Experte

    Registriert seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.958
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    industriemechaniker und Moderne Sklave
    Ort:
    Kaufbeuren
    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    also ich finde thailand extrem sicher

    beispiel

    vor einigen jahren war ich mit girl und dem moped unterwegs einkaufen haben reiskocher elektro wok und einiges an lebensmitteln auf dem motorbike gehabt dann kamm mein girl auf die idee kino

    also angehalten ins kino rein

    also wir rauskamen war alles noch da

    bei uns in deutschland wäre nix mehr da

    nächstes beispiel

    kino big c

    nachts haben die kleinen holzstände alle zu werden nur mit deken abgedekt sonst nix
    und keiner klaut was

    mach das mal bei uns


    heheh


    gruss lex
     
  17. pumpuixyz

    pumpuixyz Junior Experte

    Registriert seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    979
    Danke erhalten:
    89
    Ort:
    Franken
    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    nix für ungut, aber ob das ein sinnvolles Beispiel für die Sicherheit in Thailand ist?

    Wenn dir vorm Kino was weggekommen wäre könnte man nur sagen "selbst schuld" bzw "schon blöd".
     
  18. rio0815

    rio0815 Junior Experte

    Registriert seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    613
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Teilzeit-Expat in PNH
    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    Mir sind mehrere erfolgreiche Geschäftsleute bekannt, die ihre Pläne dauerhaft in Thailand zu leben, nach den Massenmorden des letzten Jahres in Bangkok aufgegeben haben. Weil sie nicht unter einem solchen Regime leben wollen, trotz langjährigen LoS-Erfahrungen und Thaiehefrau.

    Sind die jetzt auch alle "persönlich gescheitert"?

    Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral.
    Trifft auf 98% der Leute zu...
    Ich kann nachempfinden, dass man bei entsprechendem Wohlstand und freier Wahl des Landes andere Länder wählt, in denen weniger Korruption herrscht als gerade Thailand, von der völlig fehlenden Rechtssicherheit mal abgesehen.

    Ebenfalls kann ich verstehen, dass viele Leute trotzdem in Thailand leben.

    Urteile darüber masse ich mir nicht an, und die Beiträge ad personam sind einfach nur billig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2011
  19. exil

    exil Gast

    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    Ich kann auch verstehen, dass Farangs aufgrund ihrer Finanziellen Situation in Thailand eine relativ günstige Bleibe gefunden haben, abgesehen von den Möglichkeiten die, die Damenwelt bietet. Denn in Thailand muss niemand alleine schlafen gehen wenn er noch 10€ in der Hosentaschte hat.

    Bevor mir die Augen über Thailand geöffnet wurden, habe ich auch geglaubt hier Alt werden zu können. Im Nachhinein verstehe ich warum Menschen die eher mehr Geld zur Verfügung haben, sicherlich nicht Thailand auswählen um dort zu leben. Die Anforderungen an ein Land um dort zu leben, steigen natürlich auch mit den finanziellen Möglichkeiten des einzelnen.
     
  20. elmospiel

    elmospiel Junior Experte

    Registriert seit:
    09.10.2010
    Beiträge:
    706
    Danke erhalten:
    25
    Beruf:
    habe ich
    Ort:
    zu Hause
    AW: KRIMINALITÄT und SICHERHEIT in Thailand

    hmm würde ich nicht so sehen. Was hat denn die Schönheit eines Landes mit dem Geld zu tun? Wenn es mir in Thailand gefällt und ich bin Millionär (euros und nicht Thaibat ^^) dann bleibe ich auch da und gehe nicht in ein Land welches mir nicht gefällt.
    Es gibt auch Ecken in Thailand, die sicherlich gehobener sind und daher auch sicherer, wobei ich nicht sagen möchte, dass das "Hinterland" unsicherer ist.
    Ich war bei meinem Aufenthalt damals mitten in einer Thai Provinz und hatte nie das Gefühl der Angst, betrogen zu werden und etc.
    Es war mit Sicherheit schmutziger als in Deutschland beispielsweise. Auch wurde ich als Nicht-Thai öfter angeschaut. Aber nicht krumm oder mies, sondern
    freundlich lächelnd und zuvorkommend. Da ich es auch war, hatte ich bei allen Thais überhaupt keine Probleme.

    klar gibt es bestimmt auch kriminelle Ecken. Aber die gibt es überall und nicht nur speziell in Thailand.