Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Lasst Ihr Euch vor einer SOA Reise impfen???

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von Teddy12345, 04.08.2013.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. Teddy12345

    Teddy12345 Junior Rookie

    Registriert seit:
    29.03.2012
    Beiträge:
    34
    Danke erhalten:
    0
    Servus an alle,

    wenn alles klappt trete ich in einem Monat für 3 Wochen meine erste SOA Reise (1Woche Pattaya, 2 Wochen AC mit evtl. 4 Tage Boracay dazwischen) an.

    Jetzt hatte ich mich schon letztes Jahr bei Major Gruberts Reiseberichten informiert und er empfiehlt folgende Impfungen:


    Polio Schluckimpfung (Kinderlähmung)
    Wundstarrkrampf (Tetanus)

    Diphtherie

    Darüber hinaus:
    Hepatitis A und B


    Jetzt meine Frage an euch alle die SOA-Reisen antreten. Habt ihr euch auch impfen lassen? Oder wer kann Erfahrungen diesbezüglich mitteilen
    (positiv wie negativ).

    Dadurch das aus diversen Gründen die Entscheidung bei mir die SOA Reise anzutreten/zu buchen, erst im Laufe der nächsten 1-2 Wochen entschieden wird, habe ich ja selbst ab heute nur noch 1 Monat Zeit und ich meine gelesen zu haben das man diese Impfungen weit vorher als 1 Monat machen sollte damit Sie auch wirken (3 Monate vorher meine ich).

    Würdet Ihr deswegen keine SOA Reise aus Sicherheitsgründen antreten?

    Würde mich über eine rege Teilnahme freuen um mir die Angst zu nehmen wenn ich keine dieser Impfungen machen würde oder halt doch mich warnen nicht ohne anzutreten.
     
  2. gabbiano

    gabbiano V.I.P.

    Registriert seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    2.588
    Danke erhalten:
    317
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
    Hepatitis ist sinnvoll. Es gibt ja Kombinationsimpfstoffe für Hepatitis A + B, und da gibt es verschieden Impfschemas. Da würde ich mit meinem Arzt reden..aber schnell. Tetanus würde ich auch noch machen. Eine Wunde hat man sich schnell zugezogen.
     
  3. gabbiano

    gabbiano V.I.P.

    Registriert seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    2.588
    Danke erhalten:
    317
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
    Habe noch rasch meinen Impfausweis konsultiert..

    Diphtherie und Starrkrampf wird mit einer Kombination geimpft.
     
  4. chrisme

    chrisme Rookie

    Registriert seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    78
    Danke erhalten:
    11
    Beruf:
    Logistiker
    Ort:
    München
    Die Kombi Impfung gegen Hepatitis A+B habe ich auch.
    A kann man fast überall bekommen, nicht nur auf Fern-
    reisen. Und wenn man sich B einfangen sollte hat man
    wirklich ein Problem.
    Nachteile: Ich musste es selbst zahlen und es soll
    vorkommen das die Impfungen manche belasten.
    Ausserdem dauert es da man zwischen zwei und drei
    mal geimpft werden muss und der Impfschutz haelt
    auch unterschiedlich lang (3-10 Jahre).
    Ich werde mich übernächstes Jahr wieder testen
    lassen ob eine Nachimpfung gemacht werden sollte.

    Bestimmte Berufsgruppen oder freiwillige Helfer
    bekommen die Impfung bezahlt z.B Sanitaeter.
     
  5. Liggi

    Liggi Senior Experte

    Registriert seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    2.018
    Danke erhalten:
    82
    Beruf:
    Urlauber
    Ort:
    Hamburg/Pattaya
    Die genannten Impfungen sollte jeder, unabhängig von Fernreisen haben. Impfungen immer mal im Impfbuch kontrollieren und ggfs. auffrischen !!
     
  6. Liggi

    Liggi Senior Experte

    Registriert seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    2.018
    Danke erhalten:
    82
    Beruf:
    Urlauber
    Ort:
    Hamburg/Pattaya
    Wenn der Arzt für den Impfstoff kein Kassenrezept ausschreibt, kann man gegen Quittung den verauslagten Betrag von der Kasse meistens ersetzt bekommen.
     
  7. Guenter

    Guenter Senior Experte

    Registriert seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    1.620
    Danke erhalten:
    52
    Die TKK erstattete mir den Betrag für die Malariatabletten.
     
  8. Asiadragon

    Asiadragon Experte

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    1.458
    Danke erhalten:
    16
    Ort:
    Alpenrepublik
    Basisimpfungen: Diphtherie-Tetanus, Polio, Hepatitis A/B mehr brauchst du nicht.

    Die Malariatabletten kannst du Zuhause lassen.
     
  9. Guenter

    Guenter Senior Experte

    Registriert seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    1.620
    Danke erhalten:
    52
    Das ist aber kein guter Rat.
    In SOA gibt es genügend Malariagebiete. Für BKK und Pattaya werden keine Tabletten benötigt,
    aber es gibt auch gefährliche Gebiete.
     
  10. Asiadragon

    Asiadragon Experte

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    1.458
    Danke erhalten:
    16
    Ort:
    Alpenrepublik
    In jeder kleinen Jungleklinik in SOA kann eine Malariaerkrankung behandelt werden. Die kennen sich damit bestens aus.

    Und von einer Prophylaxe würde ich abraten vor allem wegen Resistenzenbildung und der nicht unerheblichen Nebenwirkungen.

    Im übrigen kommt's nicht nur auf's Gebiet an, sondern auch auf die Jahreszeit ob ein Malariarisiko besteht oder nicht.

    Die Gefahr an Denguefieber zu erkranken ist erheblich größer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2013
  11. Guenter

    Guenter Senior Experte

    Registriert seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    1.620
    Danke erhalten:
    52
    Warum reagierst du so heftig??
    Dein Rat gegenüber Unwissenden bleibt falsch.
    Außerdem habe ich nicht von einer Prophylaxe gesprochen,
    sondern von Malariatabletten. Also genau lesen!!!
    Im Juni 2013 hatte ich die letzte Beratung durch einen deutschen Arzt und
    er sagte mir, daß aktuell Malarone verschrieben wird. Die Tabletten werden aber nicht prophylaktisch eingenommen,
    sondern erst zur Behandlung. Meine Kranklenkasse übernimmt die Kosten der Tabletten, damit gehören sie unbedingt
    in mein Reisegepäck. Member, die hier Fragen stellen, sollten doch sachlich informiert werden.
    Und auch wenn es gefährlichere Krankheiten als Malaria gibt, so ex. in SOA Malariagebiete, in denen sich der Urlauber schützen sollte.
    Die wunderbare Funktion eines Forums besteht im Erfahrungsaustausch und in der Hilfestellung.
     
  12. Onkel

    Onkel Gast

    100% agree Guenter. Ich wage auch zu bezweifeln, ob Member Asiadragon weiß, was in JEDER Dschungelklinik abgeht. Woher will er das wissen? Um so eine Aussage fundiert treffen zu können, müsste er ja in jeder Dschungelklinik gewesen sein. Wer will das von sich behaupten? "Die kennen sich damit bestens aus" ist eine unreflektierte Pauschalaussage, auf die ICH mich jedenfalls nicht verlassen möchte, denn ich kenne ein paar Gegenbeispiele ... das reicht mir, um sowohl deinen als auch Asiadragons Ratschlag einordnen zu können. Wer auf der sicheren Seite sein will, sollte auf jeden Fall deinem Rat folgen.
     
  13. Asiadragon

    Asiadragon Experte

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    1.458
    Danke erhalten:
    16
    Ort:
    Alpenrepublik
    Auf die zwei obigen Zitate von @Guenter und @Onkel möchte ich nicht weiter eingehen, daß ist mir zu unsachlich.

    Wer es genau wissen will der soll sich hier ein bischen einlesen Tropeninstitut
    oder ansonsten seinen Hausarzt fragen.
     
  14. Onkel

    Onkel Gast

    Gute Idee! Genau das hat ja Guenter bereits getan und den Ratschlag seines Arztes hier gepostet. Was daran unsachlich gewesen sein soll, wird wohl für immer dein Geheimnis bleiben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.08.2013
  15. zx-9r

    zx-9r Junior Member

    Registriert seit:
    08.07.2011
    Beiträge:
    120
    Danke erhalten:
    2
    Kommt auf die Aufenthaltsdauer an. Ich bin seit Anfang des Jahres in Gabun, Malaria-Hochrisikogebiet, und habe eine Packung Malarone zur Notfall-Selbsttherapie dabei. Wenn mein Chef gelegentlich mal für eine Woche vorbeikommt nimmt er Malarone zur Prophylaxe.

    Meine Malarone würde ich allerdings nur einwerfen wenn ich nicht relativ schnell in ein Krankenhaus kommen könnte. Zeit ist der entscheidende Faktor bei einer Malaria. Vor ein paar Monaten hatten wir hier einen Kollegen der seine Malaria nicht behandeln ließ. Als er es dann doch tat war es zu spät. Ein anderer Kollege ging direkt beim ersten Fieberschub ins Krankenhaus und war nach fünf Tagen wieder fit.
     
  16. tahjong

    tahjong V.I.P.

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    3.981
    Danke erhalten:
    42
    Ort:
    Ban Lat, Phetchaburi
    Also wegen der Malaria sollte man keine Angst haben, ich reise schon über 30 Jahre in SOA rum und hatte noch nie Probleme damit. Früher hatte ich jeweils Notfalltabletten mitgenommen, mache ich aber schon lange nicht mehr. Sind jeweils nicht so lange haltbar und z.Bsp. in Thailand sind die dann auch noch billiger. Das mit dem Denguefieber ist allerdings schon gefährlicher. Mein Frau hatte allerdings mal von Koh Samui einen Stich von einer infizierten Stechmücke, der wollte dann lange nicht mehr heilen, das kann man dann unter Pech gehabt abbuchen.
     
  17. Teldon

    Teldon Member

    Registriert seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    194
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Bremen
    Homepage:
    Moin,

    irgendwie scheinen hier einige kein aktuell gepflegtes Impfbuch zu haben. Polio, Diphterie und Tetanus sind Standartimpfungen die eigentlich jeder haben sollte. Früher (in der DDR) wurden die in Zyklen von 10Jahren geimpft. Wer sie einmal vergas hatte danach viel Spaß :) Heute ist das alles so unkompliziert.

    Hep A+B sind im Kombipack (rund 80€) erhältlich und beide würde ich ebenfalls sehr empfehlen. Verschmutztes Wasser als träger kommt öfter vor als man denkt.

    Wer länger reist und speziell mit Rucksack und auch mal in "komischere" Gebiete kommt kann über eine Tollwut nachdenken, genau wie jap. Enzephalitis (zusammen fast 300€) die auch in SOA vorkommt. Tollwut wird in Zyklen 1,7,21 geimpft. Jap. Enc. in 1,21 .. das heißt also mind. 4 Wochen vor Abreise holen.

    Normal übernimmt die Kosten jede gescheite Krankenkasse. Wenn solche "Standarddinge" schon nicht vorhanden sind sollte man sich vielleicht mal über ein Wechsel informieren. Meine Kasse übernimmt zudem Malaria-Mittel.

    Nebenbei. Meine Apothekarin hatte mir irgendwann mal von einem Malaria-Mittel in Thailand mit "A..irgendwas" erzählt, welches in D aber noch keine Zulassung hat. Kennt das einer?

    Gruß
     
  18. bambooze

    bambooze Senior Member

    Registriert seit:
    25.02.2012
    Beiträge:
    294
    Danke erhalten:
    67
    Ort:
    Allgäu
    Falls "Teddy12345" eine längere Treckingtour durch Palawan oder Mindanao eingeplant hätte, würde ich ihm ebenfalls raten zumindest solche Malariatabletten mitzunehmen.
    Er schreibt hier allerdings von ein paar Tagen Angeles und Boracay.
    An diesen beiden Orten hast Du sicherlich noch nicht sehr oft von Malariaerkrankungen gehört, ich jedenfalls nicht. Und ich war auf Boracay seit 20 Jahren jährlich und auch schon oft genug in AC.

    Sollte es wider Erwarten zu einem Malariaverdacht kommen, ist es ohnehin ratsam zuerst einen Arzt aufzusuchen anstatt sich die Dinger in Eigentherapie einzuwerfen.
    Und an beiden Orten würde man sicher auch geeignete Medikamente bekommen.
    Kann höchstens sein, dass diese schon viel zu lange dort lagern, weil sie nie verkauft werden.

    Also, ich für meinen Teil, halte es ebenfalls nicht für nötig, Tabletten gegen Malaria mitzuführen. Und solche die man vorab als Prophylaxe einnimmt, erst recht nicht.



    Äußerst sinnvoll wäre eine Impfung gegen LKS :hehe:
     
  19. Longtimetravel

    Longtimetravel Experte

    Registriert seit:
    09.08.2010
    Beiträge:
    1.152
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    unterwegs
    Eine Tollwutimpfung kann man auch ganz gut mal in Thailand erledigen, kostet dort 10 Eur/Impfung.
    Das gilt natürlich nicht für all diejenigen, die dort sofort in intensiven Tierkontakt treten...
     
  20. tahjong

    tahjong V.I.P.

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    3.981
    Danke erhalten:
    42
    Ort:
    Ban Lat, Phetchaburi
    Zahlt das auch die Krankenkasse :ironie: