Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Jeff, 10.09.2005.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. Jeff

    Jeff Member

    Registriert seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    4.160
    Danke erhalten:
    0
    heute gehts los!
    Tourbericht mit Bildern - selbstverständlich nur, solange auch mal jemand was schreibt...sonst spar ich mir die mühe!

    also bis gleich!!!

    gruss
    jeff
     
  2. Jeff

    Jeff Member

    Registriert seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    4.160
    Danke erhalten:
    0
    Jeffs Low Season Tour 2005

    Frankfurt – Dubai - Bangkok



    Mit Emirates geht es diesmal von der Rhein-Main-Metropole nach Bangkok. Zwischenlandung mit 3-stündigem Aufenthalt in Dubai. Der Airport verdient das Prädikat sehenswert. Zahlungswillige Reisende können sich hier «Duty Free»-mäßig in den siebten Himmel shoppen. Bein genauerer Analyse entpuppen sich jedoch vermeintliche Schnäppchen aus der Kategorie Unterhaltungselektronik als relativ teuer. Digitalkameras, Laptops, MP3-Player etc. bekommt man im «Geiz ist Geil»-Land wesentlich billiger.

    2.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 1

    Hier könnt ihr Lose kaufen und diesen Flitzer gewinnen!

    3.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 2

    Die Zeit verrinnt und gute drei Stunden später ist der Weiterflug nach Bangkok «ready for boarding». Erste Vorfreude kommt auf. Noch circa sieben Stunden bis Bangkok, womöglich noch acht bis zur ersten Pussy. Emirates, mehrfach preisgekrönte Airline des Jahres, wird mich ohne Umschweife und Zeitverzögerung meinem geliebten Urlaubsland näher bringen, so jedenfalls denke ich mir das. Ein knappes halbes Jahr ohne Siampussy – der Druck ist groß, die Euphorie ebenso. Biergarten,Thermae - ich komme.
    Am Gate folgt dann die große Enttäuschung. Aufgrund technischer Probleme wird sich der Abflug um eine Stunde verzögern, so die Mitarbeiter der Airline. Aus einer Stunde werden zwei. Das Ganze summiert sich letzten Endes sogar noch um weitere vier Stunden, da die «technischen» Probleme nicht zu fixen sind und eine Ersatzmaschine bereitgestellt werden muss. Notdürftig werden unterdessen 400 Passagiere mit Sandwiches und Getränken versorgt. Die Stimmung unter den Mitreisenden ist gereizt, mein erster Eindruck von Emirates – Bullshit!
    Geplante Ankunft in Bangkok wäre circa 12:30 Uhr Ortszeit gewesen. Der verspätete Flug Dubai – Bangkok ist eine mittlere Katastrophe. Schreiende Babys im Sitz vor mir, ein müffelnder Muselman neben mir und eine obendrein unfreundliche Service-Crew. Doch ich will nur eines: endlich nach Thailand! Wir landen sechs Stunden später. Durcheinander bei der Immigration, man führt gerade ein Update des Computersystems durch. Geduld wäre jetzt von Nöten. Die Schlangen vor den Schaltern scheinen kein Ende zu nehmen. Es ist 19:30 Uhr als ich den Airportbus A3 Richtung Sukhumvit besteige. Eine weitere Stunde verstreicht, bis ich endlich im Dynasty Inn Soi 4 einchecke. Walk in Rate 1090 Baht; dafür bekommt man ein großes, relativ sauberes Zimmer ohne Fenster.

    4.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 3

    Ich buche mich für zwei Nächte ein. Bangkok hat zweifelsohne viel zu bieten, dessen bin ich mir sicher. Zwei Tage und Nächte sollten ausreichen, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Nach einem regelrechten Dusch-Quickie stürme ich den Biergarten in der Siebten Soi.

    5.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 4

    Es herrscht Hochbetrieb, etliche gute Mädels sind zugegen. Zwei junge dickbrüstige Tanten offerieren einen gepflegten 3er. Ich lehne ab, lasse mir jedoch die Handynummern geben – für alle Fälle! Die lange Anreise hat mich zu sehr geschlaucht. Den Ritt mit den Bräuten würde ich vermutlich nicht schadlos überstehen. Außerdem gibt’s noch genug auszukundschaften in «Good Old Krungtep». Nach einer weiteren Lipo-Soda geht’s in die Soi Cowboy.

    6.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 5

    Im Long Gun der erste Preisschocker: ein gepierct- tätowiertes Stunnerchen der 45-Kilo-Klasse will ne Shorttime mit mir – für lausige 2000 Baht; zuzüglich Barfine verstehe sich. Betretenes Stirnrunzeln meinerseits. Bin ich im falschen Film? Ich lache sie aus und gehe ins Suzie Wong.

    7.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 6

    Ende Part 1! ....
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.02.2010
  3. kalli

    kalli V.I.P.

    Registriert seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    4.982
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    bei mir zuhause ...
    :lol: moin jeff
    Code:
    Hier könnt ihr Lose kaufen und diesen Flitzer gewinnen!


    so eins hatte ich auch mal gekauft,
    aber leider nix gewonnen.
    war damals um die 100 DM,
    aber die chance war nicht schlecht,
    bei 1000 verkauften losen.

    so, jetzt hat jemand geschrieben,
    jetzt kannste weitermachen :hehe:
     
  4. Martl77

    Martl77 Ðr.ЪنмşģĕĭŁ

    Registriert seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    3.596
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    S-Touri
    Homepage:
    jeff, du hast nen fehler gemacht. - part 1 ist doch noch gar nicht zu ende.

    oder bist etwa unbeweibt in die heia ?

    schön, dass du die bilder dazupackst. peppen einfach jeden bericht auf.
     
  5. Taz

    Taz Junior Experte

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    635
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Stressig
    Ort:
    Tazmania
    Jedesmal wenn ich meine erste Zigarette am Bangkok Airport anzünde habe ich diesen Gedanken :
    Endlich wieder Daheim.
    Gruss Taz
     
  6. Jeff

    Jeff Member

    Registriert seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    4.160
    Danke erhalten:
    0
    @ martl

    quasi part 1 vom ersten tag...
    den zweiten schreib ich gerade - sollte heut noch kommen!

    gruss
     
  7. Jeff

    Jeff Member

    Registriert seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    4.160
    Danke erhalten:
    0
    Part 2 - vom ersten Tag

    wo waren wir? ach ja, bei der Suzie Wong >
    S.W., Geniale Stunner, eine super Show und tolle Atmosphäre. Hier fühle ich mich auf Anhieb wohl. Stofffetzen bedecken die Schmuckdöschen der Girlies und lassen erahnen, welche Schätze sich dahinter verstecken. Gerne würde ich von den süßen Früchten naschen, mir eine frische Pflaume zu Gemüte führen, doch der Preisschock vom Long Gun sitzt noch zu tief. 2000 Baht Shorttime! Dafür könnte ich später auch zwei Bräute aus der Nana-Disko abschleppen, denke ich mir. Nach einem kurzen ereignislosen Besuch im «Tollhouse» zieht es mich in die Thermae. Der Freelancer-Treffpunkt mit Kultfaktor scheint fest in japanischer Hand, so mein erster Eindruck. Hübsche Thaigirls und die Sympathie auf meiner Seite – hier könnte ich jetzt bereits zuschlagen. Keine leichte Entscheidung am ersten Abend. Spontan wird umdisponiert. Ich will mir in der Nana-Disko noch die letzte Dröhnung verpassen.
    400 Baht Eintritt (ein Freigetränk inklusive) – Ripp off in seiner dooftouristischsten Perfektion! Dennoch will ich mir diesen Spaß heute nicht entgehen lassen. Hoffentlich ist die Nana-Disko ihrem Ruf als Freelancer-Meeting-Point treu geblieben. Und siehe da: Meine Erwartungen werden nicht enttäuscht. Selbst Quasimodo würde hier was «Schnuckeliges» aufgabeln. Frische, sexy Freelancer soweit das Auge reicht. Permanent werde ich angebaggert, wähne mich quasi im Männerparadies. Dann weckt ein ganz bestimmtes Girl mein Interesse. Ich kenne sie von früher, kann sie jedoch in keine spezielle Schublade stecken. Hatte ich sie schon mal oder hatte ich ihre Freundin? Sekunden der Konfusion. Wie erwartet kreuzen sich unsere Blicke. Sie geht auf mich zu und spricht mich an. Mir wird sofort klar: Es ist Jin aus Pattaya. Zwei Jahre ist es her, da habe ich sie aus dem Tonys abgeschleppt, eine Longtime-Nacht mit ihr verbracht. Sie war gut, zwar nicht weltklasse, dennoch eine kleine sympathische Fickmaschine. Rund zehn Kilo habe sie abgespeckt, sei nicht mehr länger das Pummelchen von früher. 46 Kilo verteilen sich nun auf 160 cm. Mich erregt der Anblick. Ich will Jin, will sie sofort! Wir ziehen los. Glücklicherweise ist es von der Nana-Disko zum Dynasty-Hotel ein Katzensprung.

    8.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 1

    3 Uhr Morgens. Mein Blick ist getrübt, alles dreht sich. Der Alkohol scheint plötzlich seine volle Wirkung zu entfalten. Jin beginnt zu beichten; erklärt mir, warum ich sie nicht vögeln darf. «I Have Menstruation. I cannot Bumsing with you. » Na prima! Ich bin platt; viel zu müde um jetzt noch auf die Suche nach einer neuen Torte zu gehen und zu faul, um Bloody Mary rauszuschmeißen. Die Enttäuschung muss sich wohl ziemlich massiv in meinem Gesicht widerspiegeln, denn als ich aus der Dusche taumle, beginnt ein exklusives Versöhnungsprogramm. Da sie ihre Möse nicht einsetzen kann, verschafft sie mir auf andere Weise Vergnügen. Exklusiv, quasi «frei Schnauze» und ohne zu lamentieren beginnt Jin, mir akkurat einen zu blasen. Amazing Thaigirls – immer für eine Überraschung gut! So hält die erste Nacht doch noch einen gelungenen Absch(l)uss für mich bereit.
    9.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 2

    to be continued...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.02.2010
  8. Paul

    Paul Gast

    @Jeff
    Also mitgehen und dann "cannot bumsing" sagen, ist schon frech.
    Zum Glück war sie noch einigermassen flexibel. :hehe:
    Kosten die Zigaretten in Dubai immer noch 11 Euro die Stange?
    Gruss Paul
     
  9. Jeff

    Jeff Member

    Registriert seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    4.160
    Danke erhalten:
    0
    @ paul

    zigaretten - jo so isses,...billigst!
    und in der marhaba lounge kannste für 75 AED 4 stunden chillen...
    der bericht kommt aber noch!

    bis später!

    gruss
    jeff
     
  10. Thaifreund

    Thaifreund Junior Member

    Registriert seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    92
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Girlstester
    Ort:
    Kassel / Pattaya
    @ Jeff
    Wie heisst es doch immer so schön
    Ein guter Seeräuber sticht auch mal ins Rote Meer :lol:
    Gruss Thaifreund
    :titten:
     
  11. Martl77

    Martl77 Ðr.ЪنмşģĕĭŁ

    Registriert seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    3.596
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    S-Touri
    Homepage:
    einfach geil *schmunzel

    -----

    Thaifreund: Dananch muss man aber das Bettzeug und die Handtücher bezahlen. Nicht lustig - lol
     
  12. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    He he Jeff
    das ist ja eine echte schnuckel maus :dog:

    ich warte schon auf den nächsten Teil.

    cu Sausa
     
  13. Psychopath

    Psychopath Junior Experte

    Registriert seit:
    10.09.2005
    Beiträge:
    593
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Arschtreter u. Fressepolierer
    Ort:
    Drecksnest im Münsterland
    aber Vorsicht Sausa ! die paßt ins Täterprofil !
    immer noch auf der Flucht.
    die kleine mit den langen schwarzen Haaren die mein Kumpel abgezogen hat :shock:
    so long
    Psycho
     
  14. Sausa

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.313
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    LOL :mrgreen:

    cu Sausa
     
  15. Jeff

    Jeff Member

    Registriert seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    4.160
    Danke erhalten:
    0
    Part 2

    Tag 2 - Another fucking Day in Bangcock

    5 Uhr in der Früh. Ich dämmere im Halbschlaf dahin. Jin steht komplett angezogen vor mir, drückt mir einen flüchtigen Kuss auf die Stirn und flüstert «Good Bye! See you tonight or maybe next week in Pattaya». Keine Geldforderung, kein dummes Gesülze – Dank zweier Sugar-Daddies aus Übersee entwickelte sich Jin innerhalb von zwei Jahren zum Profi. Gutes Kind, doofe Sponsoren, gute Nacht!
    Ich gewähre mir weitere sechs Stunden Erholungsschlaf.

    Ob ich es in diesem Urlaub endlich nach Cambodia schaffe? Fest vorgenommen habe ich mir diese Reise und mich aufgrund dessen schon vor Wochen mit Kumpel Jens aus Norwegen in Verbindung gesetzt. Jens weilt zurzeit in Hua Hin bei seiner Thaifreundin, er wird jedoch in den nächsten Tagen in Bangkok eintrudeln.
    Es ist Mittagszeit, als ich zu mir komme. Die Sonne im Zenit, drückende Hitze, toxischer Smog – das Atmen fällt schwer in Thailands Hauptstadt. Ein netter Bursche aus Surin kutschiert mich in seinem nigelnagelneuen Taxi zur Kao Sarn Road.

    10.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 1

    Ich checke die Preise für Minibustransporte nach Siem Riep, Cambodia. Fünf verschiedene Reisebüros und ein Preis: 450 Baht für die Fahrt bis nach Siem Riep. Im angeblich luxuriösen Reisebus geht’s bis zur Grenze nach Aranyapratet und von dort aus im Minibus zu neunt über Poi Pet zum Zielort. Ich grüble nach, bin unsicher ob ich mir diesen ganzen Stress wirklich antun will. Die Low-Budget-Reise nach Angkor würde zwar weniger kosten als ein Flug Bkk – PPN oder S.R., doch ich würde auch viel Zeit verlieren; einen ganzen Tag immerhin.
    Ich werde auf Jens warten und dann eine Entscheidung fällen, beschließe ich. Nach einem kurzen Spaziergang entlang der berühmten Backpacker-Meile steht Shopping an.

    11.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 2

    Konsumtempel MBK - der ganz normale Shopping-Irrsinn. Es lohnt sich allemal durch die vielen Etagen zu schlendern und nach Schnäppchen Ausschau zu halten. Ich erstehe ein D-TAC Simcard-Paket für 199 Baht – 50 Baht Guthaben inklusive.

    Den restlichen Nachmittag vertrödle ich im Biergarten. Auch heute herrscht dort Hochbetrieb. Gute Mädels, doch teils überzogene Shorttime-Preisvorstellungen. Sorry, aber die veranschlagten 1500 Baht für einen nachmittäglichen Quickie mit einem Biergarten-Freelancer waren einfach zuviel.
    Ich teste noch auf die Schnelle einen mir neuen Laden Nähe Araberviertel, den Gulliver Pub. Tolles Ambiente, gute Freelancer und Happy-Hour-Preise von 10-21 Uhr. Da lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch!

    Zurück ins Hotel, ich brauch` eine Dusche. In aller Ruhe, bei einer Flasche Sangthip schmiede ich Pläne für den kommenden Abend. Soi Cowboy? – muss ich mir heute nicht geben. Dafür könnte ich mir das NEP(P)-Center antun, endlich einmal die berühmte Angel Witch aufsuchen. So soll es sein. Es ist 22 Uhr als ich die 300 Meter Fußweg hinter mich gebracht und die Angel Witch gefunden habe. Ich bin enttäuscht. Eine kleine GoGo-Bar – etwa so groß wie die Diamond a GoGo in Pattaya – mit bekleideten Tussen und einer sehr dürftigen Show. Die Location ist nichts für Klaustrophobiker. 110 Baht für ein Glas mit Eis und ein paar Spritzern Coke – auch dies ist symptomatisch fürs NEPP-Center! Ich saufe mich noch durchs Carnival und diverse andere GoGos und komme zu der Einsicht, dass ich mir den ganzen «NEPP» hätte sparen können. Freche GoGo-Mädels, die bereits nach 2 Sekunden ganz unverschämt nach einem Ladydrink fragen und Partystimmung auf Friedhofs-Niveau – das muss nicht sein!

    12.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 3

    Die Zeit vergeht und nach einem weiteren Besuch in der Thermae und der ernüchternden Tatsache, dass die drei besten Torten dort mit gerade mit Japanern beschäftigt waren, stehe ich mir vor der Nana-Disko die Füße in den Bauch. Ein ebenfalls enttäuschter und offensichtlich mehr als notgeiler Holländer leistet mir Gesellschaft und wir philosophieren über die gute alte Bangkok-Zeit.

    Dann läuft sie mir über den Weg. Jung, tätowiert, gepierct und aus der 40-Kilo-Klasse. Ich sehe meine Chance und schlage zu, lasse den armen Holländer allein. Bee - angeblich 20 Jahre jung - hat einen begnadeten, begattungswürdigen Body doch leider keine ID-Card. 50 Baht, ein netter Security Guard und der Hintereingang des Dynasty Inn regeln das Problem schnellstens. Back to Business – here we go!

    13.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 4

    Auf dem Zimmer wird nicht lange rumgefackelt. Da wird geblasen, gefingert, geleckt, gefickt – sich völlig verausgabt. Bee hält, was sie mir vor der Nana-Disko versprochen hat.

    14.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 5

    Sie ist ein Fickschlitten mit Longtime-Qualitäten. Zu dumm nur, dass ich morgen nach Pattaya aufbrechen werde…

    15.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 6


    so long.... :mrgreen:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.02.2010
  16. Martl77

    Martl77 Ðr.ЪنмşģĕĭŁ

    Registriert seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    3.596
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    S-Touri
    Homepage:
    ja, beim dynasty bkk kein problem mit dem hintereingang. die 50 baht für den guard wären da ned mal nötig gewesen denk ich. aber haben ja ned weh getan.


    eigentlich hättest es mit dem nepP wissen sollen, denn jeder erzählt und schreibt die selben erlebnisse seit circa nem jahr. für das geld, das da aufgerufen wird, vögelt es sich hübscher und günstiger in unseren östlichen nachbarländern. wärste mal lieber nach patpong. :yes: da hättest zumindest die partystimmung in den livemusicbars eingefangen. :dog:
     
  17. Jeff

    Jeff Member

    Registriert seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    4.160
    Danke erhalten:
    0
    NEPP war halt gleich um die ecke...
    insofern günstig für jemanden mit 3,8 im tee... :mrgreen:
    patpong meide ich seit 4 jahren und da bekommen mich auch keine 10 pferde mehr hin....
     
  18. walhalla

    walhalla V.I.P.

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    3.593
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    essen
    na aber hallo es geht was

    schöne bilder die hoffnung machen das noch mehr davon folgen


    na und die zeilen dabei will ich auch nicht missen.....

    also .....mach mal weiter......... :wirr:

    mfg walli
     
  19. Jeff

    Jeff Member

    Registriert seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    4.160
    Danke erhalten:
    0
    Tag 3 - Pattaya, ich komme!

    Ein neuer Tag, ein neues Glück. Ich arbeite meine Morgenlatte bei Bee ab – stoße sie nach dem Aufwachen kräftig durchs Zimmer. 1000 Baht wechseln den Besitzer. Kein Murren, nicht der Ansatz einer Diskussion. Ich checke aus, fahre mit der Sky-Train zum Ekkamai Busterminal und komme gerade noch rechtzeitig, um den Bus nach Pattaya zu besteigen.
    130 Baht für die Fahrt im Aircon-Bus. Das sind im Vergleich zu früher 20 Baht mehr; dafür fährt man auf dem Tollway. Chaotische Fahrzeiten von bis zu vier Stunden gibt es angeblich nicht mehr.
    Drei Stunden später schwitze ich mich durch die Walkingstreet. Das Swiss Food Hotel ist ausgebucht, ebenso das Lek und das Apex Hotel. Die drückende Schwüle macht mir zu schaffen. Ich will nur eins: endlich ein Hotel mit Aircon und Dusche. Da bin ich sogar bereit Abstriche in punkto Komfort zu machen. Ich buche das Siam Sawasdee Mansion in der Soi Honey. 2 Tage für sparsame 700 Baht – Schimmel und Backpacker-Feeling inklusive.

    16.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 1

    Sawasdee Mansion (siehe Hotelbericht!) - vermutlich eines der schlechtesten Hotels in ganz Pattaya. Doch ich will es ja dort nur 48 Stunden aushalten. Buddha sei’s gedankt: Die Aircon funzt, der Durchlauferhitzer produziert heißes Wasser und das Bett ist frisch bezogen. Das ganze könnte schlimmer sein!

    Meine Duschzeit ist rekordverdächtig, denn es gilt keine Zeit zu verplempern. Mein Schwanz freut sich bereits auf die sexte Soi. Die Wiedersehensfreude an der Stammbar ist groß, hat man sich doch mehr als 5 Monate nicht gesehen. Mir sticht auch sofort ein leckeres Törtchen ins Auge. WILL HABEN, denke ich mir, doch ein haariger Franzose arabischer Herkunft kam mir leider zuvor. Das törnt mich megamäßig ab, und so verlege ich ein Bierchen später zu Miss Chocolate an die Full Moon Bar.

    17.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 2

    Von «Schoko-Crossie» wurde ich bereits im letzten Urlaub fachmännisch versorgt, was natürlich heute eine erneute Buchung nach sich zieht. Die zweite Dusche steht an.
    Den kleinen schwarzen Knackarsch vor mir, die einladende blanke Spalte – Doggy in seiner unverfälschten Form. I love Soi 6! Für 800 Baht (300 fürs ST-Zimmer und 500 Baht fürs Girl) bekomme ich einen guten Fick mit allem was dazugehört und ein akzeptables «Behandlungszimmer».

    Abgespritzt, ausgetrunken und bezahlt. Mich ergreift urplötzlich ein Hauch von Melancholie. Was ist eigentlich aus meiner Nok geworden? Als ich Thailand Anfang März diesen Jahres den Rücken kehrte, verkümmerte auch der Kontakt zu Schatzi. Keine Telefonate, Emails, sonstiger Kram.

    Ein Besuch in der Far East Rock GoGo* bringt alles ans Tageslicht. Meine ehemalige Longtime verkauft ihren zarten Körper noch immer in einer Low-Class-GoGo-Bar. Die Überraschung ist mir zwar gelungen, die Begrüßung dennoch mehr als frostig. Noks neuer Longtime-Customer, ein wie ich später mitbekomme Ami in den 40ern, sitzt mir gegenüber und zeigt erste Züge aggressiven Territorialverhaltens. Ich verwickle meine Kleine in ein kurzes Gespräch und habe gerade noch Zeit, ihr meine neue Handynummer zu geben. Dann löst sich die Situation in Rauch auf.
    Nun, ich bin ein Mensch aus Fleisch und Blut und ein solches Erlebnis gilt es erstmal zu verdauen. Mit einer Flasche Mekong mache ich es mir auf dem Hotelzimmer gemütlich und ertränke alte Erinnerungen.

    18.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 3

    Am Abend bringt mich eine GoGo-Tour durch die Peppermint und die Living Dolls 2 kurzzeitig auf andere Gedanken. Gute Musik, tolle Mädels, kühle Drinks. Der Pattaya-Party-Jeff scheint zu neuem Leben erwacht.

    19.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 4

    Dicktitte Ploy, No.76 aus der Peppermint, gräbt mich zwischen den Showeinlagen an, scheint förmlich einen Narren an mir gefressen zu haben. Doch da sie selbst angibt nur Shorttime zu machen, erübrigt sich meines Erachtens ein intensiveres Gespräch.
    Mitternacht, Living Dolls Showcase. Die perfekte Show von BJØRN und Co. wird einzig und allein durch deren eisige Arroganz übertroffen. Der Witz an der Sache ist nur, dass wir Low Season haben und der Laden bis auf einige Qualitätstouristen leer ist. Das scheint allerdings für Stunner a la BJØRN völlig zu reichen, denn die wenigen «Qualis», die sich hierher verirrt haben, stecken den Girls Hunderter um Hunderter zu. Völlig unvorbereitet, quasi aus heiterem Himmel, erreicht mich ein Anruf von Nok. «I want to see you. Where are you? »
    Mein vom Mekong vernebelter Verstand lässt keine logische Entscheidung mehr zu. Nur zehn Minuten später treffen wir uns vor dem Siam Sawasdee.

    20.jpg, Low Season Tour - exklusiv und mit Bildern, 5

    Die Welt scheint in Ordnung, zumindest in dieser Nacht…
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.02.2010
  20. Psychopath

    Psychopath Junior Experte

    Registriert seit:
    10.09.2005
    Beiträge:
    593
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Arschtreter u. Fressepolierer
    Ort:
    Drecksnest im Münsterland
    Hi Jeff
    Klasse deine Berichte ! 1+
    versüßt mir meine Wartezeit bis zum eigenen Aufschlag.
    :urlaub: in 25 Tage
    bist also auch einer der Hardcore Fans von Soi6 :pop:
    so long
    Psycho

    "Qualitätstouristen" schon ein paar mal hier gelesen
    Noob bittet um Aufklährung :mrgreen: