Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Mönche, Models, Myanmar - das ist das Land wo Santa war

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von riva, 13.01.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 36 Benutzern beobachtet..
  1. riva

    riva Freier Hedonist

    Alter:
    21
    Registriert seit:
    15.09.2012
    Beiträge:
    2.955
    Danke erhalten:
    1.806
    Ort:
    Stuttgart
    Mönche, Models, Myanmar.png, Mönche, Models, Myanmar - das ist das Land wo Santa war, 1
     
  2. Odklop

    Odklop Rookie

    Registriert seit:
    14.01.2012
    Beiträge:
    63
    Danke erhalten:
    12
    Leg los " Santa " :)
     
  3. peacy

    peacy Senior Member

    Registriert seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    323
    Danke erhalten:
    32
    Ort:
    Südwest
    Ja, geil. Ein Bericht über Myanmar. Als ich vor drei Jahren da war hab ich von einer Paysex-Szene nix gesehen (aber auch nicht wirklich nach gesucht).
    Bin sehr gespannt auf deine Erfahrungen.
     
  4. jamesbe

    jamesbe Member

    Registriert seit:
    24.08.2014
    Beiträge:
    203
    Danke erhalten:
    68
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Der Titel klingt sehr gut :)

    Bin sehr gespannt auf deinen Bericht!
     
  5. ollithai

    ollithai V.I.P.

    Registriert seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    5.547
    Danke erhalten:
    2.001
    Ort:
    Frankenland
    Hallo riva, da bin ichmal gespant, was du über Myanmar erzählen kannst, war auch vor ca 3 Jahren dort, aber nur zwecks sight-seeing tour, da in den bekannten Diskos einzelner Hotels die Preise ab $ 100 angeboten wurde. auf der Straße gab es zwar mal was für $ 50, aber nicht mein Geschmack. Chancen hätte ich vielleicht an Verkäuferin in Mandalay gehabt, wenn sie wenigstens ein bißchen Englisch gekonnt hätte................
     
  6. Vollpfosten

    Vollpfosten Experte

    Registriert seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    1.051
    Danke erhalten:
    1.701
    Komisch, anscheined waren wir alle vor drei Jahren dort :D ... und obwohl ich hauptsächlich zur Wasserschlacht und dem normalen Sightseeing da war, war ich ziemlich begeistert, was in den Clubs abging, ganz anders als im Nachbarland, und zu günstigen Preisen. Und die Girls fand ich sehr reizvoll, bestimmt nicht hässlicher als die Thais und die, die ich zweimal mitnahm, gehört in meine ewige Top 5 :D ... aber Myanmar darf man nicht auf die Girls reduzieren, obwohl ich nur in Yangon und Bago war fand ich Land und Leute sensationell.

    Nun bin ich aber ruhig und warte gespannt was riva zu erzählen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2016
  7. tischtuch

    tischtuch Experte

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    1.283
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Schweiz
    Im Dezember 1991 war ich für 2 Wochen da, als man wieder einmal die Grenzen geöffnet hat. Per Zufall habe ich das in der Zeitung gelesen, dass Myanmar wieder die Grenzen öffnet und einen Teiltourismus zulässt. Das nimmt mich nun schon sehr wunder, wie das Heute so ausschaut und was man da so machen kann. Von Riva umso besser :)
    gruss
    TT
     
  8. PattayaFan

    PattayaFan Experte

    Registriert seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    1.264
    Danke erhalten:
    73
    Ort:
    Paderborn
    Hau rein
     
  9. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    771
    Danke erhalten:
    788

    ....so, gerade Deinen ersten Teil dieser Reise gelesen und freue mich hier auf die Fortsetzung. Ich gehgöre wohl zu den wenigen, die noch nicht dort waren, daher freue ich mich um so mehr.
     
  10. Sie-GiHe

    Sie-GiHe Rookie

    Registriert seit:
    16.07.2015
    Beiträge:
    57
    Danke erhalten:
    5
    Beruf:
    Diener bei Vater Staat
    Ort:
    A-Linz
    Natürlich habe ich hier auch Platz genommen und bin gespannt was Du uns von diesem Teil Deiner Reise erzählen wirst!!! 8cool) 8cool) 8cool)
     
  11. riva

    riva Freier Hedonist

    Alter:
    21
    Registriert seit:
    15.09.2012
    Beiträge:
    2.955
    Danke erhalten:
    1.806
    Ort:
    Stuttgart
    Kuraufenthalt in Myanmar

    Samstag früh, die Sonne über Pattaya geht langsam auf. Mein Alkoholpegel fällt unter die 2 Promille, mein roter Kopf klebt an der Seitenscheibe der Honda Limousine und mein Speichel läuft langsam durch meine Mundwinkel. Nach 7 Tagen wird es Zeit für eine Pause. Ich kann nicht mehr! Dauer Party, ständig besoffen, ständig Hartmacher im Blut und selten nur ein Mädel im Bett. Und das alles mit einem kaputten Dödel. Seit meinem Dreier am Montag verspüre ich starke Schmerzen auf der vorderen Glatze. Statt kürzer zu treten habe ich noch einen drauf gelegt und die Anzahl der Mädels erhöht. Blowjobs mit Piercing, trocken gelaufene Muschis im Jacuzzi und Dosensekret so ätzend wie Abflussreiniger haben den Gesundheitszustand meines dickadrigen Bestrafers nicht verbessert. Mein letztes Mädel habe ich vor einer Stunde aus meinem Condo verabschiedet. Und jetzt?
    Jetzt brauche ich eine Auszeit. Eine Highspeed Ladung auf meine Akkus, damit ich in 4 Tagen hier in FC weiter machen kann wo ich jetzt aufhöre. In Myanmar möchte ich ein touristisches Programm genießen und endlich mal wieder ausschlafen. Und das alles ohne Alkohol, Nutten und indischer Generika.

    Mr.T fährt mich zügig und sicher für 1300 Baht zum Flughafen Don Mueang. Mein Abflug ist erst um 10:15 Uhr also habe ich noch Zeit für eine stärkende Nudelsuppe. Der "kleine" Flughafen von Bangkok ist eigentlich ganz ok. Man bekommt preiswertes Essen und am Terminal hat man genug Platz um vor dem Abflug nochmal die Beine hoch zu legen. Am Check-Inn fragt mich der Heini im gelben Polohemd nach meinem Visum. Thailänder und einige andere asiatische Nationalitäten dürfen seit kurzer Zeit visafrei einreisen. Als Deutscher benötige ich ein Visum, welches man sich am besten im voraus als E-Visum beantragen kann. Die Webseite ist zwar ehlendig langsam weil sie vermutlich nur direkt in Myanmar gehostet wird, aber die eigentliche Registrierung geht dann recht flüssig voran. Das Visum kostet 50 USD und ist für 28 Tage gültig.

    1.jpg, Mönche, Models, Myanmar - das ist das Land wo Santa war, 1


    Der Nok Air Heini mit dem gelben Schnabel auf der Brust schaut sich hochkonzentriert das Stück Papier an und tut so als könnte er irgendwie die Echtheit prüfen. Dann bekomme ich mein Boarding Pass und begebe mich zum Gate. Vor der Sicherheitskontrolle muss ich noch schnell mein Wasser auftrinken.

    3.jpg, Mönche, Models, Myanmar - das ist das Land wo Santa war, 2

    Zusammen mit der Nudelsuppe verspüre ich nun eine gut gefüllte Blase welche ich direkt hinter der Passkontrolle entleeren möchte. Ich hole vorsichtig meinen verletzten Dödel hervor und passe auf, dass ich nicht an die Wundstellen fasse. Als der Druck sich langsam löst und der Urin Richtung Hahnröhre schießt merke ich plötzlich brennenden Schmerz. Sofort sind alle Alarmglocken an. Bin ich bisher nur von einem wundgefickten Kolben ausgegangen, so war dieser Schmerz beim Pinkeln ein klares Symptom für eine echte Geschlechtskrankheit. Sofort überlegte ich mir wie wohl die Praxis eines burmesischen Urologen aussehen könnte und ob ich in dem Land überhaupt mein Problem erklären kann. Ich bin nun ziemlich ratlos und möchte die Behandlung nicht unnötig hinauszögern. Nach meiner Rückkehr möchte ich unbedingt weiter vögeln.

    Ich verließ die Toilette am Gate und wie ein Wunder sehe ich gegenüber eine Boots Apotheke. Ich dachte hier kann man nur Zigaretten und Alkohol kaufen. Eine Apotheke hätte ich hier nicht erwartet. Ich schlich mich langsam an und schaute ins Regal hinter der Kassiererin. Dort hatte ich schon ein Fach mit "Antibiotica" entdeckt. Ich versuchte die Dame nicht zu beachten, doch freundlich wie die Thais halt sind wurde ich gefragt was ich suche. Äähm.....I look for, ....Do you have .....äääh Zithromax, you have? Es wurde eine hübsche, langbeinige Kollegin herbeigerufen und wurde nach der Verpackungsgröße gefragt. Ich habe keinerlei Erfahrung mit Geschlechtskrankheiten und kann ihr deswegen die Frage nicht beantworten. Ich sage nur Tripper, Chlamydia und schon wird mir die Packung mit den 6 Einheiten a 250 mg empfohlen. You take before? You know how to take? Ich schüttel mit dem Kopf und bekomme gesagt, dass ich täglich auf nüchternen Magen eine Kapsel nehmen muss. After 4 day everything is ok. When not go better doctor....Diesen Satz "You go better Doctor" kannte ich noch irgendwo her. Sudan 2 sagte diesen am Dienstag zu mir nach dem sie beim morgendlichen anblasen meinen Kolben untersucht hatte und auch noch ihre Freundinnen gucken kommen sollten.

    Boarding Time! Ich bekomme einen Gangplatz und der Platz neben mir bleibt als einziger im Flieger frei. Kein Wunder! Ich hatte ja schließlich 2 Tickets gekauft. Aber die blöde Kuh die auf den Namen Moo hört, hat ja wegen ihrem LKS Trottel, dem walisischen Abschleppfahrer mit Segelohren, kurzfristig abgesagt.

    5.jpg, Mönche, Models, Myanmar - das ist das Land wo Santa war, 3

    Ich mache mich breit und fotografiere heimlich die gelben Saftschubsen. Habe ein paar von denen auf Facebook, aber so einfach verabreden die sich nicht mit Farang. Als wir in der Luft sind gibt es sogar Internet for free. Mit Nok Air fliege ich immer wieder gerne. Bisher waren alle Flüge pünktlich und die Buchung ist vollkommen transparent. Für Hin- und Rückflug habe ich 3000 Baht bezahlt. Inklusive Gebühren und Gepäck.

    4.jpg, Mönche, Models, Myanmar - das ist das Land wo Santa war, 4

    Viele Passagiere auf diesem Flug fliegen wohl zum ersten Mal. Beim Sitzplatz suchen gab es schon viele verirrte Fluggäste und wie so ein Gurt funktioniert muss auch fast jedem Passagier persönlich erklärt werden.

    6.jpg, Mönche, Models, Myanmar - das ist das Land wo Santa war, 5

    Der Himmel ist fast während der ganzen Flugzeit wolkenlos und die Aussicht interessant. Für vernünftige Fotos reicht meine Handyknipse leider nicht und meine Kamera ist im Koffer. Nach einer Stunde landen wir auf dem Yangon International Airport. Nach dem Touch Down höre ich ein wahres Konzert der Gurtschlösser. Jeder schnallt sich sofort ab und die ersten fangen an die Gepäckfächer zu öffnen. Wir düsen noch über das Rollfeld und ich sehe in den Parkbuchten nur kleinere und mittlere Maschinen bis zu einer Größe des Airbus 320. Der nationale Terminal hat eine schöne asiatische Architektur aber wir halten vor dem neuen, internationalen Terminal.

    7.jpg, Mönche, Models, Myanmar - das ist das Land wo Santa war, 6

    Schnell düse ich an den anderen Passagieren vorbei und erreiche die fast leere Immigration. Freundlich wird mein Pass und mein Visum kontrolliert. Auf der letzten Seite findet sich noch ein Plätzchen für den Stempel und schon bin ich in Myanmar. Mit meinem Koffer gehe ich als erstes zum ATM und ziehe mir 20 druckfrische 10.000 Kyat Scheine.

    8.jpg, Mönche, Models, Myanmar - das ist das Land wo Santa war, 7

    Dann steuere ich den offiziellen Taxistand an. Die Fahrt in die 15 Kilometer entfernte Innenstadt gibt es zum Festpreis von 10.000 Kyat, was 7,-€ entspricht. An dem Taxistand gebe ich den Namen meines Hotels bekannt und der englischsprachige junge Mann will mich zum Taxi nach draußen begleiten. Auf dem Weg fällt mir noch ein, dass ich eine SIM Karte benötige. Auch das ist kein Problem. Für die SIM Karte mit Internet bezahle ich 4.000 Kyat. Das junge Mädchen welches mir mein Handy konfiguriert ist hübsch und nett. Ich freue mich schon darauf die erste Burmesin vernaschen zu dürfen. Mir gehen schmutzige Gedanken durch den Kopf. Doch schnell werde ich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Meine Schlange brennt!
     
    pete77 gefällt das.
  12. Dr. Jack

    Dr. Jack Newbie

    Registriert seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    6
    Danke erhalten:
    1


    War das nicht Sudan (1) ? :roll: :mrgreen:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.01.2016
  13. Figaro

    Figaro Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    2.612
    Danke erhalten:
    525
    Beruf:
    Kammerdiener & Zofenjäger
    Ort:
    München
    ... gerade noch auf dem Jumpseat Platz genommen ... und schon bin ich ganz ohne Visum in Myanmar und schleiche mich hinter der brennenden Schlange her...
    Ob das wohl gut geht?
     
  14. eminem30

    eminem30 Rookie

    Registriert seit:
    25.12.2011
    Beiträge:
    57
    Danke erhalten:
    1
    bin gespannt wie es weiter geht :D
     
  15. riva

    riva Freier Hedonist

    Alter:
    21
    Registriert seit:
    15.09.2012
    Beiträge:
    2.955
    Danke erhalten:
    1.806
    Ort:
    Stuttgart
    Als Schreiber fragt man sich ja oft wer so alles mitliest. Einige melden sich häufig zu Wort und andere melden sich vielleicht gar nicht. Und vor allem frage ich mich wer bei meinen vielen (schlecht gewählten) Namen noch so durchblickt. Vielen Dank, dass du mir deinen zweiten Post schenkst. Völlig ernst gemeint! Du hast völlig recht. Es war Sudan 1.
     
    franksamsun gefällt das.
  16. eintakter

    eintakter Junior Experte

    Registriert seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    543
    Danke erhalten:
    21
    Ort:
    Franken
    spannend gehts weiter :mrgreen:
    wobei ich schon feststellen muss, mit brennendem dödel gleich wieder die nächsten schweinereien zumindest geistig vor augen zu haben zeugt von einer tiefen verinnerlichung des qualitätsgedankens! reschbeggd!!!
     
  17. Hallekalle

    Hallekalle Rookie

    Registriert seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    66
    Danke erhalten:
    28
    Dr Kalle oos Halle muß auch eine Expedition nach Burma unternehmen, gemeinsam sieht man besser, ich schließe mich rivas abenteuerlichen Projekt-Unternehmungen wie immer als stiller Aufsichtsrat an.
    Und ich wußte sicher, es war zumindest eine der beiden Sudans, so ist es in DACH, auch wenn etwas geschludat wird, solange die Richtung stimmt, nickt der weise Rat wohlwollend :D
     
  18. Dani69

    Dani69 Junior Member

    Registriert seit:
    20.03.2014
    Beiträge:
    116
    Danke erhalten:
    27
    Auch ich bin ein stiiller Mitleser
     
  19. betzebube75

    betzebube75 Senior Member

    Registriert seit:
    16.04.2013
    Beiträge:
    267
    Danke erhalten:
    13
    Beruf:
    Kiga Leiter für Arbeitnehmer
    Ort:
    zwischen Betzenberg und Saarschleife
    Mein lieber Mann riva .... hoffe die Tabletten haben angeschlagen und du konntest deinen gepeinigten dickadrigen Bestrafer noch ohne Schmerzen einsetzen....
    PS: schau mal im Myanmar nach Kamillentee:lach:
     
  20. kelle

    kelle Moderator
    Mitarbeiter

    Alter:
    49
    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    3.815
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    Norwegen
    Gute Idee das mit dem Kamillentee ist ja auch entzündungshemmend dann kann er seinen gepeinigten dickadrigen Bestrafer baden hilft garantiert. :hehe: