Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Netzwerkkonfiguration ein DNS-Server

Dieses Thema im Forum "Technik-Ecke" wurde erstellt von pustebacke, 14.11.2007.

  1. pustebacke

    pustebacke Experte

    Registriert seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    1.169
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Braunschweig
    Ich habe seit kurzem folgendes Problem, dass nicht alle Seiten und Bilder bei mir angezeigt werden.
    Nun kam heute der Hinweis von der T.com Seite (obwohl ich gar nicht mehr bei der T.com bin sondern arcor nun habe:(

    http://217.6.164.162/dns/

    Damit Sie auch weiterhin problemlos das Internet nutzen können, gehen Sie bitte wie folgt vor:

    Windows Vista
    Überprüfen Sie, ob in der Netzwerkkonfiguration ein DNS-Server fest eingetragen wurde.
    Wählen Sie in Windows "Start / Systemsteuerung / Netzwerk- und Freigabecenter / Netzwerkverbindungen verwalten".
    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre DFÜ-Verbindung zu Ihrem Internetanbieter (Provider) und wählen Sie im Kontextmenü "Eigenschaften".
    Wechseln Sie auf den Reiter "Netzwerk", markieren Sie den Eintrag "Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4)" und klicken Sie auf <Eigenschaften>.
    Überprüfen Sie hier, ob auf dem Reiter "Allgemein" die Option "DNS-Serveradresse automatisch beziehen" markiert ist. Ist dies nicht der Fall, aktivieren Sie diese Option, bestätigen Sie alle Änderungen mit <OK>.
    Windows XP/2000
    Überprüfen Sie, ob in der Netzwerkkonfiguration ein DNS-Server fest eingetragen wurde.
    Wählen Sie in Windows "Start / Einstellungen / Netzwerk- und DFÜ-Verbindungen (bzw. Netzwerkverbindungen)".
    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre DFÜ-Verbindung zu Ihrem Internetanbieter (Provider) und wählen Sie im Kontextmenü "Eigenschaften".
    Wechseln Sie auf den Reiter "Netzwerk", markieren Sie den Eintrag "Internetprotokoll (TCP/IP)" und klicken Sie auf <Eigenschaften>.
    Überprüfen Sie hier, ob auf dem Reiter "Allgemein" die Option "DNS-Serveradresse automatisch beziehen" markiert ist. Ist dies nicht der Fall, aktivieren Sie diese Option, bestätigen Sie alle Änderungen mit <OK>.
    Windows 98/ME
    Überprüfen Sie, ob in der Netzwerkkonfiguration ein DNS-Server fest eingetragen wurde.
    Wählen Sie in Windows "Start / Einstellungen / Systemsteuerung / Netzwerk".
    Wechseln auf den Reiter "Konfiguration", markieren Sie den Eintrag "TCP/IP -> DFÜ-Adapter" und klicken Sie auf <Eigenschaften>.
    Überprüfen Sie hier, ob auf dem Reiter "DNS-Konfiguration" die Option "DNS deaktivieren" markiert ist. Ist dies nicht der Fall, aktivieren Sie diese Option, bestätigen Sie alle Änderungen mit <OK> und starten Sie abschließend den Computer neu.
    In einem Router
    Überprüfen Sie bitte, ob im Router ein DNS-Server fest eingetragen wurde. Entfernen Sie ggf. den Eintrag.


    Irgendwie verstehe ich das nicht so genau und kann der Abnleitung auch nicht so folgen bzw. ich finde es nicht genau so bei mir im System...

    Wer kann helfen?
    Danke.
     
  2. Sostengo

    Sostengo Experte

    Registriert seit:
    07.12.2006
    Beiträge:
    1.381
    Danke erhalten:
    0
    Ich nehme mal an, Du gehst über einen Router ins Internet, oder?

    Welches Betriebssystem hast Du denn?
     
  3. Mad Max

    Mad Max Senior Member

    Registriert seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    263
    Danke erhalten:
    0
    DNS dient zur namensauflösung. ein domainname muss in die ip-adresse aufgelöst werden damit sich ein browser zum webserver verbinden kann.

    ein dns-server kann nur die domainnames auflösen für die er zuständig ist. wenn er nicht zuständig ist für eine domain dann er auch die namen nicht auflösen und die anfrage muss weitergeleitet werden. das ist aber dns-serverkonfiguration.

    jezt hat dein provider seine dns-server geändert. du musst daher die neuen dns-server verwenden. wenn du die dns-server statisch (also fix) in deiner ip-konfiguration eingetragen hast, dann musst du das ändern. in diesem minimanual beschreibt der provider nur wie du auf deinem rechner die einstellung für dns auf automatisch beziehen umstellst. dazu ist aber vorraussetzung das ein DHCP-server zur verfügung steht der dir diese auch zuweisen kann. der provider betriebt einen dhcp der dir diese einstellungen auch zuweist.

    solltest du aber einen router haben müssen diese einstellungen natürlich am router geschehen.

    ist auf der seite die du angeführt hast eh bestens beschrieben.

    falls du noch fragen hast helf ich dir gern.

    solong,
    Mad Max
     
  4. pustebacke

    pustebacke Experte

    Registriert seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    1.169
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Braunschweig
    Ja ich gehe über Router ins Netz und benutze Win XP.
     
  5. pustebacke

    pustebacke Experte

    Registriert seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    1.169
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Braunschweig
    Wie ruf ich den Router auf und was muss ich dann genau verändern bzw umstellen?
     
  6. Mad Max

    Mad Max Senior Member

    Registriert seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    263
    Danke erhalten:
    0
    tja jetzt wird kompliziert da es natürlich ein unzahl von geräten gibt und das interface zum konfigurieren bei jedem anders aussieht.

    normalerweise verbindest dich mit dem browser zum router mittels seiner ipadresse.

    standardmässig ist die bei den meisten geräten entweder 192.168.0.1 oder 192.168.1.1

    dann verlangt er ein login und ein passwort das nur du kennen kannst oder wenn es auf standard eingestellt ist deine betriebsanleitung (und wennst glück hast gibt es kein passwort)

    jetzt kommt es noch draufan ob du DSL oder CABLE als internetverbidung hast.

    jedenfalls sollten die ipadresse und der dns bei den meisten privodern dynamisch zugewiesen werden.

    falls am router alles passt kann es natürlich auch noch sein das du auf deinem windowsxp einen falschen dns eingetragen hast.

    dann ist die virgehensweise so wie in dem manual des providers beschrieben. einfach auf automatisch beziehen stllen und er bekommt den richtigen zugewiesen.

    wennst in meiner nähe wärst könnt ich dir persönlich helfen.

    aber so über forum ist es halt recht schwer wenn das gegenüber nicht die kenntnisse für eine netzwerkstruktur hat.

    solong
    Mad Max
     
  7. Capitan

    Capitan V.I.P.

    Registriert seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    2.562
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Alimentenbluter
    Ort:
    Nix mehr LOS
    Hallo Mad Max,

    Nachdem du es so wunderbar erklaeren kannst, gleich noch ne Frage:
    Hast du selber chello?
    Und wenn ja, ist das "Modem" von chello nicht eigentlich auch ein, mehr oder weniger, Router?
     
  8. Mad Max

    Mad Max Senior Member

    Registriert seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    263
    Danke erhalten:
    0
    das kabelmodem ist kein router. es dient dazu die daten die am eingang (entweder usb oder ethernet) reinkommen auf format ur übertragung über das kabelnetz aufzubereiten. über das kabelnetz werden ja mehrere daten gesendet. z.b. das fernseh- und das radioprogramm. das funktioniert indem alles mit einer eigenen frequenz über kabel geschickt wird. d.h. das kabelmodem bringt die daten vom computer mit einer bestimmten frequent auf das medium. auf der gegenseite beim provider ist ein kabelmodemterminationssystem das die daten vom kabel empfangen, auswerten und weiterverarbeiten kann.


    ein ROUTER ist ein gerät das netzwerke verbindet. das ganze spielt sich auf layer 3 osi-referenzmodel ab. also dort wo die protokolle sind. das ip-zeug. :yes:

    die geräte die wir alle zuhause haben sind in wirklichkeit KEIN ROUTER. die arbeiten nähmlich auf schicht 4 osi-referenzmodell und dort läuft NAT (Network Adress Translation). es wird zwar immer vom router gesprochen aber in wirklichkeit ist es keiner den es routet nicht es natet. ;)

    ich hoffe euch mit meinen geistigen ergüssen doch ein wenig unterhalten zu haben. :mrgreen:

    solong,
    Mad Max
     
  9. Capitan

    Capitan V.I.P.

    Registriert seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    2.562
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Alimentenbluter
    Ort:
    Nix mehr LOS
    Toll erklaert!!
    Noob hats kapiert!
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: