Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Hong Kong Nightlife in Hong Kong Januar 2016

Dieses Thema im Forum "Asienforum allgemein" wurde erstellt von lümmel, 31.01.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. lümmel

    lümmel Newbie

    Registriert seit:
    24.02.2012
    Beiträge:
    3
    Danke erhalten:
    1
    Hallo,
    da ich in der Vergangenheit hier aus diesem Forum von den Früchten eurer Erfahrungen ebenfalls schon genascht habe, möchte ich euch wiederum meine wenigen Eindrücke aus Hong Kong weitergeben.
    Ich halte mich kurz und knapp und bleibe präzise:

    Prositution ist in Hong Kong erlaubt und irgendwo habe ich gelesen, das aber niemals mehr als eine Frau in einem Raum anschaffen darf. Es gibt zwar ebenfalls viele Massagesalons, in denen mehrere Frauen werkeln und sicher das gleiche "Ziel" anstreben wie die offiziellen, aber dafür wird öffentlich nie mit Preisen beworben.

    Generell sind die Damen in ganz Hong Kong breit verstreut und eigentlich auf jeder Straße zu finden. Übliches Erkennungsmerkmal sind die blinckenden Fussmassage Tafeln, die hier wirklich überall flackern und meißt den Treppenaufgang zur Himmelspforte deuten.

    Der Eindruck der Haussubstanz und des Treppenaufgangs könnte zwar vermuten lassen, das die Nummer etwas schäbig werden wird - aber wie so oft, trügt manchmal der äußere Schein!!
    In Hong Kong sind diese Art von Laufhäusern üblich, wo sich dann die Damen je nach Lage auf mehreren Etagen ausgeweitet haben könnten.


    DSC_0122.jpg, Nightlife in Hong Kong Januar 2016, 1
    DSC_0099.jpg, Nightlife in Hong Kong Januar 2016, 2 DSC_0100.jpg, Nightlife in Hong Kong Januar 2016, 3 DSC_0101.jpg, Nightlife in Hong Kong Januar 2016, 4 DSC_0102.jpg, Nightlife in Hong Kong Januar 2016, 5


    Wie auf den Bildern zu erkennen ist, stünden die meißten jetzt wohl vor dem Problem, wer sich denn wohl hinter jeder Türe verstecken könnte und dafür hilft das Internet.
    In Hong Kong ist es üblich, sich die Dame über Plattformen, anhand von Bildern (Gesicht meißt verpixelt) näher anzusehen, und über ihren Service und Preise weiter zu informieren.
    Die bekannteste Seite mit den meißten Inhalten ist go141.com, dazu zählen weiterhin noch: miss148.com oder 161sex.com , wobei das erstgenannte die größte Auswahl und die besseren Suchfunktionen liefert.
    Hat man sich nun eine ausgesucht, geht man ebend mit der Hoffnung das sie auch gerade frei ist, zu dieser Adresse oder macht vorher telefonisch einen Termin aus.
    Es gibt auch einige Damen, die ihre Adresse erst nach dem telefonischen Kontakt preisgeben, was für mich aktuell unmöglich ist, da sich für die paar Tage keine Prepaid- sim gelohnt hat.
    Abhilfe würde aber diese schaffen: Discover Hong Kong Tourist SIM Card | Hong Kong Tourism Board
    In sofern den auch die Gutste englisch sprechen kann, denn die meißten sind Festlandchinesen und verstehen oftmals kein Englisch. Manche haben zwar Whattsapp - aber die Rückantwort bleibt einen meißtens erspart.

    Tja, eigentlich gibt weiter da nix zu berichten. Die Interseiten sagen ja dann alles weitere. :) Ich habe es getestet und war immer zufrieden.
    Die Eingänge sehen zwar meißt mystisch aus, habt aber nur Mut. Auf den Gängen ist manchmal ganzschön viel los (ausschliesslich Einheimische) und da eine Türe nach der anderen ist, ist alles ziemlich hellhörig, also mit viel glück gibts auch ein Gestöhne im Chor.
    Preislich leider nicht wie in Thailand, etwas mehr - je nach Spezial Wunsch und Alter. Kann man sich aber alles auf den Webseiten herausfiltern.

    Alternativ gibt es dann auch noch die (meißt Thai-) Massagesalons, wo dann mehr Damen auf einer Stelle zu finden sind. Aber da es öffentlich keine Preisetabelle gibt und mein Verstand bei induviduellen Preisverhandlungen aussetzen könnte, habe ich es dort nie weiter vertieft.

    Freelancer gibt es ausschliesslich in Wanchai District.

    By, by Lümmel
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2016
    LOS_Fan gefällt das.
  2. zupi31

    zupi31 Gast

    sprichst Du Mandarin ? Oder ging das auch nur mit English ?
     
  3. loveasia

    loveasia Senior Member

    Registriert seit:
    11.06.2010
    Beiträge:
    462
    Danke erhalten:
    0
    in der nähe des nachtmatktes in der temple street auch viele etabissemets erkennbar an der bezeichnung 290??OK auf gelben schildern. die mädels werden einem dann gezeigt und man kann auswählen
     
  4. PattayaFan

    PattayaFan Experte

    Registriert seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    1.260
    Danke erhalten:
    71
    Ort:
    Paderborn
    Ja das mit der Sprache würde mich auch interessieren . Sieht sehr interessant aus
     
  5. fream

    fream Senior Member

    Alter:
    30
    Registriert seit:
    08.07.2013
    Beiträge:
    395
    Danke erhalten:
    71
    Beruf:
    Sales/Marketing
    Ort:
    Hamburg
    Das mit der Sprache kann in HK so und so ablaufen. Jedoch beherrschten die Freelancer Girls, welche ich in den Pubs von Wan Chai vor ein paar Jahren abgecheckte, alle ein "verhandlungssicheres" Englisch. Der District Wan Chai ist aber auch als Expat und Touristen Anlaufstelle bekannt. Um da als FL Girl erfolgreich zu sein sind die basics in Englisch Grundvoraussetzung.

    HK wird hinter SG und evtl. KL die Stadt mit den meisten Chinesen sein die der englischen Sprache in Asien mächtig sind. Aus diesem Grund muss man sich meines Erachtens bei der jüngeren Generation nicht alzu große Sorgen machen auf eine Sprachbarriere zu stoßen. HK wird stetig internationaler.
     
  6. lümmel

    lümmel Newbie

    Registriert seit:
    24.02.2012
    Beiträge:
    3
    Danke erhalten:
    1
    Ich spreche kein Chinesisch, selbst mein Englisch ist sau schlecht. Aber ich bin auch nie zum reden dort gewesen.
    Die Damen mit telefonischer Kontaktaufnahme musste ich mir daher allerdings abschminken.

    Für die Unterkunftssuche ist sowieso kein Englisch oder Chinesisch nötig und der Kontakt mit den Damen erfolgt mit "Händen und Füssen" und meinen Lümmel :)
    Die sprechen selten Englisch.